Wettbewerbs-Saison 2015 - Wie soll es weiter gehen?

  • Hallo liebe Community,


    Das Jahr 2015 startet bald und somit auch eine neue Saison. Wir haben uns über das Jahr 2014 einige Gedanken gemacht und uns sind folgende Dinge aufgefallen:

    • Wettbewerbe Nummer #09, #10, #11 und #12 haben mit Mühe und Not drei Teilnehmer zusammen bekommen. Viele Abgaben waren Notfallabgaben. Bei einem Wettbewerb gab es letztendlich sogar nur eine einzige Abgabe, die zum Gewinner ernannt wurde
    • Insgesamt hatten von 12 Wettbewerben fünf Wettbewerbe drei oder weniger Teilnehmer
    • Insgesamt hatten nur vier Wettbewerbe vier Abgaben und nur drei Wettbewerbe fünf oder mehr
    • Die Teilnehmeranzahl bei Let's-Play-Themen hält sich konstant zwischen drei und vier
    • Reine Gesangsthemen hatten acht bis zehn Teilnehmer
    • Es gab in der Saison vier Wettbewerbe mit freier Aufgabenstellung (d. h. es durften LPs, Covers, AMVs usw. abgegeben werden und es war keine spezifische Videoart verlangt) deren Teilnehmerzahl zwischen eins und fünf schwankt, wobei drei von den vier Wettbewerben unter die fallen, wo Notfallabgaben zu finden sind

    Die Unterschiede sind für jeden bemerkbar und auch wenn die Saison gerade in der ersten Hälfte des Jahres gut gelaufen ist, gibt es viele schwierige Momente, die es zu lösen gibt. Der Rückblick zeigt, dass mehr Freiraum in der Aufgabenstellung nicht zwangsläufig zu mehr Teilnehmern führt, auch wenn alle möglichen Abgaben erlaubt sind. Dennoch sind freie Aufgabenstellungen von der Community gewünscht worden und sorgen außerdem dafür, dass Disziplinen, die nur von wenigen Usern vertreten werden (z. B. PodCasts) eine Chance erhalten. Auf der anderen Seite haben wir die Let's-Player, die zwar eine kleine Zahl ausmachen, aber dafür konstant sind. Zusätzlich sind unsere Sänger zu erwähnen, die mit ihrer Teilnehmerzahl natürlich auffallen.


    Was schließen wir daraus?
    Wir haben überlegt, ob es nicht für alle einfacher und für die Community ansprechender wäre, das System der Video-Saison leicht abzuändern. Da unser Fanwork-Bereich viele unterschiedliche Disziplinen vereint, ist es nicht immer einfach alle auf den gleichen Nenner zu bringen. Deswegen schlagen wir euch folgendes neues Konzept vor:


    Neues Konzept für die Video-Saison 2015

    Um allen Usern gerecht zu werden, aber auch um gleichzeitig den beiden Mehrheiten (Gesang, Let's Play) etwas zu bieten, wollen wir die regulären Wettbewerbe in zwei Arten aufteilen:
    • Freie Wettbewerbe - Die freien Wettbewerbe zeichnen sich durch die freie Aufgabenstellung aus. Es wird ein Thema vorgegeben, aber wie man dieses umsetzt (ob LP, Cover, AM usw.) bleibt dem User überlassen. Analog zu den aktuellen regulären Wettbewerben würde einmal im Monat ein solcher Wettbewerb stattfinden. Es gibt die Möglichkeit (eure Meinung ist gefragt) diese Wettbewerbe als Sammelthemen zu eröffnen; d. h. während der Anmelde-Phase darf jeder sein Werk öffentlich im Thema posten, oder, es bleibt wie gehabt, und die Bereichsmoderation postet diese gesammelt. Zum Schluss findet wie gewohnt eine Votephase statt. Im Grunde ändert sich also nicht viel. Die Konsequenz aus der freien Aufgabenstellung wäre lediglich, dass diese Wettbewerbe weniger bepunktet werden. Das heißt, für Teilnahme, Vote und Sieg gibt es hier weniger Punkte als für die großen Aktionen.
    • Große Aktionen - Um die beiden Schwerpunkte Let's-Play und Gesang abzudecken, werden regelmäßig Aktionen wie das Let's-Play-Tournament und Gesangs-Wettbewerbe veranstaltet. Allerdings beschränken sich diese auf jeweils einmal bis zwei Mal im Jahr, da jede Aktion auch länger als ein freier Wettbewerb dauert. Diese Aktionen werden meist über mehrere Runden gehen und es finden ebenfalls User-Votings statt. Das genaue Konzept einer großen Aktion würde mit dem Beginn dieser veröffentlicht werden. Da diese Aktionen mehr Zeit beanspruchen und in ihrer Aufgabenstellung eingeschränkt ist, würde es hierfür mehr Wettbewerbspunkte für Teilnahme, Vote und Sieg geben.

    Kurze Gegenüberstellung:

    Freie Wettbewerbe

    Große Aktionen

    Insgesamt 12 im Jahr

    Insgesamt zwischen 3 bis 5 Aktionen im Jahr

    Alle Video/Musik-Arten sind erlaubt

    Beschränken sich auf Let's Play oder Gesang

    Dauer insgesamt einen Monat (Anmeldephase + Votephase)

    Dauer kann insgesamt zwischen einem und 3 Monate betragen (mehrere Runden mit Abgabephase+Votephase)

    Identisches Konzept für alle 12 Wettbewerbe

    Konzepte können variieren

    wenig Punkte für Teilnahme, Vote und Sieg

    mehr Punkte für Teilnahme, Vote und Sieg


    Zum Vergleich: Aktuelles Konzept

    Aktuell sind folgende Merkmale relevant:
    • Es gibt 12 Wettbewerbe in der Saison
    • Aufgabenstellungen variieren zwischen frei und spezifisch
    • 2 Wochen Anmeldephase und 2 Wochen User-Vote
    • Alle Wettbewerbe werden gleich bepunktet
    • Große Aktionen finden unregelmäßig und selten statt

    Und sonst nichts?!?

    Das vorgestellte Konzept bedeutet allerdings nicht, dass wir keinen Platz für andere Aktionen und/oder Collabs haben. Diese bleiben davon unberührt und würden weiter abhängig von Nachfrage und Möglichkeiten stattfinden (z. B. Gruppen-Covers). Auch die Idee Projekte zu starten, bei denen sich User zusammenfinden können und unabhängig von der Bereichsmoderation Werke erstellen, wird vom Konzept nicht eingeschränkt. Es geht wirklich nur darum, dass die Wettbewerb-Saison an sich leicht verändert wird, um auch einen anderen Erwartungsgrad ihr gegenüber zu entwickeln.


    Und jetzt seid ihr dran!

    Von euch würden wir gerne wissen, ob eine Veränderung überhaupt erwünscht ist. Möglicherweise macht es euch nichts aus, dass einige Wettbewerbe etwas mühselig ablaufen oder ihr seht in einer solchen Veränderung keinen Mehrwert. Auch sind eure Gedanken und Anregungen zum neuen Konzept gefragt. Gefällt euch das so? Würdet ihr etwas anders machen? Weniger oder mehr verändern? Auch spontane Gedanken sind gerne gesehen. Selbst wenn es sich nicht als Saison-Konzept umsetzen lässt, erhalten wir vielleicht neue Ideen für besondere Aktionen. Also los, es ist eure Saison und ihr sollt entscheiden, wie es weiter geht!
  • Ich mach hier einfach mal den Anfang, obwohl ich zugeben muss, dass ich noch nie bei einem Videowettbewerb teilgenommen habe. Aber man möchte ja seine Meinung zum neuen System kundtun, denn im Grunde klingt dieses gar nicht mal so schlecht und scheint auch von der Struktur her ordentlich gehalten zu sein, sodass mit einer festen Abfolge der Wettbewerbe gerechnet werden kann. Von den großen Aktionen abgesehen, wobei es dort dann auch auf den Umfang ankommt und eben fraglich ist, wie gut sie sich mit den regulären Wettbewerben vereinbaren lassen, sollten die Punkte ebenfalls in die Saison miteinfließen. Für mich persönlich stellen die geplanten großen Aktionen allein schon durch die längere Laufzeit und den parallelen Ablauf zu den regulären Wettbewerben eher Specials dar, die weitestgehend nicht in die Saison eingreifen sollen, zumal sich diese eben nur auf LPs und Covers belaufen und wer das nicht mag, dem fehlen am Ende womöglich die Punkte, sofern das dem geneigten Teilnehmer wichtig ist. In meinen Augen Ja zu den regelmäßigen großen Aktionen, aber Nein zum System mit den Punkten; diese sollten nur in den normalen Wettbewerben zu holen sein.


    Was mich auch gleich zum anderen Punkt bringt. Die vollkommene Umstellung auf freie Wettbewerbe hat insofern den Nachteil, dass man als User bei den später folgenden Votes womöglich vor der großen Wahl steht, wie man bei den verschiedenen Videoabgaben differenzieren soll. Schließlich haben alle Videoarten ihre Vor- und Nachteile, was bei einem einheitlichen Wettbewerb besser kaschiert werden kann, da man sich eben bei jeder Abgabe nur auf gewisse Aspekte stützen muss. Im Gegenzug ist es natürlich von Vorteil, genauer abzuwägen, wobei der Geschmack am Ende vielleicht auf die Art fällt, die einem besser gefällt. Auf jeden Fall, um dazu einen Kompromiss zu erstellen, würde es sich anbieten, wie dieses Jahr auf eine entweder vorher festgelegte Verteilung auf freie und vorgegebene Wettbewerbe zurückzugreifen - einmal dieses und einmal jenes - oder die Zahl der Abgaben dann spontan nach dem Thema zu richten, womöglich auch mit einem größeren Schwerpunkt auf den freien Wettbewerben - als Beispiel, bei zwölf Wettbewerben achtmal freie Videowahl und viermal vorgegeben. Dadurch würde man dem Wunsch nach mehr Freiheit bei den Wettbewerben entgegenkommen, jedoch auch nicht vernachlässigen, dass auch fixe Videothemen ihre Freunde bei den Teilnehmern haben.


    So weit zumindest einmal meine Meinung zum vorgestellten Konzept. Ich hoffe, dass ich so noch den ein oder anderen zum Posten motivieren kann, da das System schließlich gern verfeinert werden möchte.

  • Und ich mach mal weiter. :party: Denn das ist irgendwie so gar nicht das was ich in meinen letzten Tagen im Komitee mitbekommen habe. D:
    Ihr wollt die Wettbewerbssache immer noch durchziehen, jetzt aber NUR NOCH offene Wettbewerbe veranstalten, verstehe ich das richtig? ... meh. Ich hoffe ihr seid nicht zu sauer, wenn ich das für eine eher schlechte Idee halte. Ich kann jetzt natürlich keine Rückschlüsse machen ohne evtl. Interna zu leaken, aber wäre es echt so verwerflich, die Wettbewerbe hier ganz abzuschaffen?
    Schauen wir uns das Ganze doch mal an. "Videos" sind als Oberbegriff nicht geeignet zum Vergleich, die Vielfalt ist VIEL zu groß. Nur weil ihr einen Wettbewerb mit dem Thema "Liebesdrama" oder so betitelt, macht das ein Lets Play und eine Gesangsabgabe nicht eher vergleichlich. Das sind zwei vollkommen verschiedene Gebiete, was sich auch in den Votes wiederfinden lässt. Person A bastelt ein Korrasami-AMV, Person B ein LP zu... was weiß ich, Final Fantasy IV, da ist irgendwas mit Liebe, Person C covert "My heart will go on".
    Die Problematik liegt dort, dass man sehr leicht zu seiner "favorisierten" Videoart beim Voten tendiert, denn - wie @Rusalka bereits sagte - wie soll man das auch differenzieren? Es gibt den Usern mehr Freiheit und zieht vielleicht in der Zahl mehr Teilnehmer pro Wettbewerb an, aber mehr Vorteile als die künstliche Erhöhung dieser Zahl sehe ich nicht, dafür aber viele Nachteile.
    Offene Wettbewerbe sind hier imo ein ziemliches Fehlkonzept. Ihr würdet auch nicht Fanfictions und Sprites unter eine Glocke stellen, und das ist imo recht ähnlich. Geschlossene Wettbewerbe wären theoretisch noch eine Möglichkeit - also NUR LP's, NUR Musik, so wie ihr es halt zwischendurch gemacht habt - aber dazu fehlt im Moment schlicht und ergreifend die Aktivität. Deswegen schlage ich wirklich vor, in der nächsten Saison nicht dem klassischen Wettbewerbs-Konzept zu folgen.
    Das wird den Bereich nicht zum Außenseiter machen, im Gegenteil ;) Wahrscheinlich wird es die Aktivität fördern, da ihr den Usern so entgegenkommt! Anstatt versuchen, den Bereich irgendwie so zusammenzuquetschen und zu formen dass es mit anderen Fanworkbereichen "mithalten" kann, solltet ihr dem Format "Videos" entgegenkommen. Dazu eignen sich Aktionen. In kaum einem Bereich fallen mir so viele Möglichkeiten für Aktionen ein wie in diesem... ♥ Groupcovers, LP-Tournament, Karaoke-Challenges, Outtake-Sammlungen, LP-Aktionen und Podcasts zu neueren Spielen, MEP's, Musikvideos, mein "Band"-vorschlag (den ihr btw gerne mal beantworten dürft, und zwar nicht nur privat auf Skype - öffentlich!), ein Kritikkreislauf... und vielleicht hin und wieder kleinere, inoffizielle, geschlossene (!) Wettbewerbe. Die könnten unregelmäßig kommen und etwas lockerer sein - so fällt auch der Druck weg, genug Teilnehmer zusammenzukratzen um die Quote zu erfüllen. Ein Druck, der weder der Bereichsleitung noch den Usern wirklich guttat. Das muss sich auch gar nicht auf LP und Gesang beschränken wie im Moment vorgeschlagen.
    Zudem würde euch das Freiraum für kleinere, spontanere Aktionen geben - ihr habt weniger Zeitdruck und somit unglaublich viele Möglichkeiten, um die Zeit zu füllen! Dafür könntet ihr sogar ein Sammeltopic mit Vorschlägen von den Usern eröffnen. Zumindest ich hätte bereits einige! :D
    Wie ihr seht, lehnt sich mein vorgeschlagenes Konzept etwas an KuH an, aber wieso auch nicht? Der Bereich ist wunderbar kuschlig, hat Stammuser, Collabs mit anderen Bereichen und ist etabliert, gleichgestellt und respektiert - während er dem Wettbewerbskonzept so gut wie gar nicht folgt. KuH hat erkannt wie man die User am besten anspricht, wo die besten Möglichkeiten für das Medium liegen, während der Videobereich sich noch ein wenig zu sehr an alte Traditionen klammert, wie es mir scheint.
    Mir liegt wirklich viel an dem Bereich, von daher würde ich mich wirklich freuen wenn ihr darüber nachdenkt, das Ganze für zumindest ein halbes Jahr mal auszuprobieren. Wenn es schiefläuft, schmeißt ihr es halt wieder über den Haufen, aber ich glaube ehrlich nicht dass das so schlecht sein würde. :3 Eine Rückmeldung wäre auf jeden Fall super! ^^


    Grüße! o/ ^^

  • Irgendwie habe ich das Gefühl, dass ich das Konzept schlecht rübergebracht habe ^^"
    Das neue Konzept soll sich eben genau dem KuH-Konzept annähern und vom "typischen" Fanwork-Konzept abwandeln. Deswegen auch offene Themen analog zu den kleinen Aktionen in KuH. Wo einfach jeder, der lustig ist, mitmachen kann und keine Videoart benachteiligt wird (und man eben kreativ mit den Themen sein kann. Seien es Karaoke-Challenges, Outtake-Videos usw.). Richtige geschlossene Wettbewerbe sollen analog zu großen Aktionen ablaufen (und eben die zwei größten Gruppen im Bereich ansprechen, weil man hier genug Teilnehmer zusammenbekommt). Genaues Thema, alles etwas strenger und detaillierter. Das einzige, was an das alte Konzept erinnern soll, ist die Saison-Tabelle. Und das einfach deswegen, weil es durchaus anspornen kann mitzumachen. Wer kein Interesse an den Punkten hat, dem kann es ja dann egal sein.


    Im Prinzip genau das, was Incendio hier beschreibt, nur etwas strukturierter.

  • Nein, es ist ganz und gar nicht das von mir Beschriebene in strukturierter, es ist das von mir Kritisierte in wie-kriegen-wir-es-irgendwie-durch. Ich versteh grad auch gar nicht wo du da die Parallelen gefunden hast. ?__?
    Bis gerade eben dachte ich dass das von mir geschriebene Konzept dem tatsächlich ähneln würde, so wie du gesagt hast, aber ihr macht ja doch noch (offene und normale) Wettbewerbe :D Ich könnte hier jetzt nochmal meinen ganzen Post rezitieren, aber ich sag's nochmal kurz: Wettbewerbe, wie sie im FW-Bereich gängig sind, machen im Videobereich keinen Sinn. Mit offenen Themen vergleicht ihr Abgaben die in keinster Form zu vergleichen sind abgesehen vom Themenbezug (und nach dem Kriterium kann man auch mathematische Formeln mit Brot vergleichen), für geschlossene Wettbewerbe ist der Bereich noch zu klein um wirklich ausreichend Teilnehmer zu bekommen - im Grunde ist er sogar für offene Themen zu inaktiv. Deswegen war mein Vorschlag, sich zumindest eine (halbe) Saison lang von Wettbewerben entfernen - einfach weil sie aus jetzt tausendmal dargelegten Gründen zumindest im Moment in diesem Bereich nicht funktionieren. Die Zeit könnt ihr mit Aktionen füllen. Bei KuH funktioniert es doch. Nehmt euch Zeit und konzentriert euch darauf, User anzulocken, eine starke Community aufzubauen, euer Angebot ansprechender zu machen und somit die Aktivität zu fördern und so vielleicht ein etwas größeres Team aufzubauen. Let's face it, der Videobereich ist inaktiv - wird wahrscheinlich niemals zum aktivsten Bereich des Boards werden weil das ein sehr spezielles Format ist, aber mehr geht definitiv.
    Die Frage ist, wo liegt das Ziel? Wollt ihr die Teilnehmerzahl der Wettbewerbe (künstlich) hochschrauben? Das könnt ihr damit erreichen, aber trotzdem frage ich mich, was ihr euch davon versprecht, weiterhin klassische Wettbewerbe durchzuführen (und ihr könnt nicht leugnen dass dieses "Bombige Stimmung" Ding keine wirklich schockierenden Änderungen bietet - eigentlich gar keine)? Ihr wollt sie ja sowieso weniger werten als die drei bis fünf Aktionen IM JAHR, was heißt, die Punkte eines Usern bauen sich auf - nochmal - DREI BIS FÜNF AKTIONEN IM JAHR auf??? Inwiefern erscheint euch das produktiver als eine Mischung aus kleinen und großen Aktionen? Ohne Wettbewerbe könntet ihr die zudem ohne Zeitdruck und total entspannt leiten. Auf mich wirkt es nach wie vor, als würdet ihr die Wettbewerbe nur noch durchführen "weil man es halt so macht". Oder für ein solides Punktesystem Das ist mir aber nicht genug Gegengewicht gegen meine Kritikpunkte.


    Btw seid ihr mit offenen Wettbewerben in der letzten Saison nicht viel weiter gekommen  :D Diese Benachrichtigungen werden da btw nicht viel bringen, wie ich befürchte - die User sehen die Wettbewerbe durchaus ;) und werden von so einer Benachrichtigung im schlimmsten Fall genervt. Effizienter wäre es da doch, euer Angebot ansprechender zu gestalten.
    Aber gut, jetzt habt ihr schon angefangen und müsst es leider auch zumindest ein Halbjahr lang durchziehen, ich glaube, ein Abbruch ist schwierig wenn der Wettbewerb schon gepostet ist. Habe trotzdem das Gefühl hier grandios überhört zu werden ;A;

  • Nein, wir haben uns schon verstanden. Das Problem ist, dass dieses Thema noch nicht ausreichend Meinungen hat und wir nicht warten können. Deswegen wurde ein Wettbewerb schon mal gestartet: Wenn das alte System beibehalten wird, sind wir im Zeitplan. Wenn das neue System kommt, wird das einfach zu einer kleinen Aktion deklariert. Bei einem offenen System schadet es schließlich nicht, wenn es bereits einen Wettbewerb gab.
    Der Wettbewerb wurde also nur gestartet, um nicht einfach alles zu vernachlässigen, bis wir ein besseres Bild davon haben, wie es weiter geht ^^

  • Um dieses Thema langsam abzuschließen und einen Entscheid zu treffen, wie es mit den Wettbewerben weitergehen soll, möchten wir euch noch bis Sonntag, dem 11. Januar 2015, Zeit geben eure Meinung zum neuen System zu posten.


    Neues, aufgelockertes Konzept


    Wir haben uns ansonsten noch dafür entscheiden das neue System noch ein wenig weiter aufzulockern. Da die Saison momentan nicht viele findet, die sich dafür begeistern und die Aktivitätspunkte in unseren Augen nicht viele dazu antreiben im Bereich aktiv zu werden, haben wir uns überlegt die Saison ganz abzuschaffen. Natürlich würden aber weiterhin die kleineren Aktionen stattfinden, die das Team alle 1-2 Monate organisieren würde und auch Projekte und grössere Aktionen gestartet werden, bei denen das Team mehr mit der Community agieren kann und deren Ideen einfließen können. Angelehnt an das System des Kunst und Handwerk-Bereichs würde es auch kein festes Vote-Thema mehr geben, sondern ein kleines Sammelthema, in dem ihr alle eure Werke posten dürft und jeder am Ende eine Medaille für seine Teilnahme bekommt. So können auch mehrere User zusammen an einer Abgabe basteln, mehr Abgaben aus verschiedenen Gebieten könnten zusammenkommen und es würde kein Konkurrenzkampf herrschen. Dementsprechend möchten wir einen Schritt in Richtung Userschaft machen und euch mehr in die Planungen miteinbeziehen.


    Gerne würden wir auch zu dieser Neuerung eure Meinungen hören, aber natürlich auch zu den zwei anderen Vorschlägen. Schlussendlich wollen wir euch das beste System umsetzen, was wir nur machen können, wenn ihr euch daran beteiligt! :3

  • Ich finde es vollkommen okay, die Saison abzuschaffen, denn mich persönlich hat es nie so wirklich angeheizt, Aktivitätspunkte zu erhalten. Was mich persönlich eher anheizt, etwas zu posten, sind die Rückmeldungen anderer User. Ich mag es nämlich nicht, wenn ich Feedback oder einen Vote schreibe und das Gefühl habe, dass die Person, der jene Rückmeldung gilt, sich nicht einmal dafür interessiert. Dann kann ich mir ja gleich die Mühe sparen und einfach nichts dazu sagen. Natürlich kann man niemanden zu einem Rekommi oder einem Danke zwingen, deshalb könnte das schwer umzusetzen sein, aber das ist zumindest eine Sache, die mir Ehrgeiz verleiht aktiv zu sein, dafür brauche ich nicht unbedingt virtuelle Dankescoins oder Punkte oder Medaillen :D


    Die Aktionen, die ihr plant, hören sich auch ganz nett an, nur sehe ich da schon gewissermaßen das Problem, dass hier einfach generell Aktivität fehlt, denn zuvor im Saisonsystem war es ja auch möglich, eigene Ideen einfließen zu lassen und da haben auch nur wenige Leute die Chance genutzt, selbst etwas beizutragen. Ist jetzt die Frage, ob bei dem neuen System gerne mehr Leute mitwirken, weil sie wissen, dass interessante Aktionen irgendwie von ihren Ideen abhängen.
    Gut finde ich, dass es möglich sein wird, gemeinsam an einer Abgabe zu arbeiten, wenn man das dann will, aber irgendwie finde ich es schon schade, dass der Konkurrenzkampf verloren geht, denn das ist ja auch bei einem Wettbewerb eine Sache, die produktiv und einfallsreich macht. Ich mag recht gerne Konkurrenzkampf, deshalb fände ich es schon schön, wenn es zwischendurch mal wieder die normalen Wettbewerbe gäbe. Vielleicht kann man ja das Voting auf irgendeine Art und Weise vereinfachen, sodass sich mehr Leute beteiligen? Ich habe gerade nicht genau vor Augen, wie die Regelung zuvor war, aber man könnte ja die Pflichtzeilen verkürzen, die man schreiben muss (ich bin mir gerade nicht ganz sicher, ob so etwas konkret in Wettbewerben festgelegt war oder beim Bereichsfeedback generell..., ansonsten ignoriert es einfach, wenn es nicht reinpasst xD).


    An offenen Wettbewerben sehe ich dasselbe Problem wie Incendio. Videos können so unterschiedlich sein und Sachen wie Let's Plays und Musik in dieselbe Schublade zu werfen und vergleichen zu wollen ist schwierig, was sich vor allem in Wettbewerbsvotes zeigt. Ich zum Beispiel würde so gut wie immer dazu tendieren, jeder musikalischen Sache mehr Punkte zu geben, weil das grundsätzlich mehr Aufwand und Zeit in Anspruch nimmt (wenn man es nicht völlig dahinklatscht) als so ein Let's Play, das die meisten kurz aufnehmen und dann direkt rendern lassen, ohne irgendwelche anderen Gedanken mit hineinzubringen.
    Ich würde also auf jeden Fall eher das aufgelockerte Konzept bevorzugen.

  • Dazu noch eins - Konkurrenzkampf und Aktionen schließen sich keineswegs aus! Stichwort LP-Tournament, zum Beispiel \o/ Es hat nur zahlreiche Vorteile, das Ganze nicht mit einem relativ starren Saisonkonzept zu verbinden wenn die Medien schwer vergleichlich und die Aktivität eher mittelmäßig ist. Ich bin total positiv gestimmt, dass wir uns dadurch eine größere und richtig motivierte Community aufbauen können und dass das Konzept auch gut ankommen wird. Es schließt ja nicht mal Wettbewerbe so richtig aus, nur ihre Regelmäßigkeit -> weniger Druck, mehr Freiheiten, individuelle Zeit- und Organisationspläne für das Team... aber ich bin mir vollkommen sicher dass der Konkurrenzkampf nicht verloren geht. :D


    Warum poste ich hier eigentlich ständig anstatt mal für meine SoWi-Klausur zu lernen. :D Bin jedenfalls optimistisch, wuhu! /o/

  • @TheLastBaiser
    Kann man ja eigentlich durchaus auch immer wieder machen. Also so größere Dinge wie LP-Tournament sind eh geplant, aber wenn man Ideen für andere konkurrenz-fähige Konzepte hat, dann kann man es ja ausprobieren. Ich denke mal auch, dass auch richtige Wettbewerbe ihren Reiz haben; nur so viele und so oft klappt wohl bei unserer kleinen Community nicht.
    Unser Vote-System sieht aktuell vor, dass man zumindest ein wenig begründet. Vorher hatten wir komplett ohne Begründung (bis wiedermal ein paar meinten das auszunutzen und Sympathievotes zu verteilen). Da kann man ebenfalls auf Wunsch variieren. Beim letzten LP-Tournament hatten wir anfänglich Umfragen, die natürlich den Nachteil hatten, dass auch wieder leicht Sympathievotes entstehen. Aber wenn man an keine Saison gebunden ist, kann man beim Voting ebenfalls etwas flexibler sein. Wobei ich sagen muss, dass ich die Anzahl der Votes durchaus angenehm finde. Gab zwar hier und da Hänger, aber wir haben einige Stamm-Voter, die sich Mühe geben :3 Bei den Kommentaren sieht das natürlich wieder etwas anders aus.


    Was natürlich auch möglich wäre, wenn man vor allem Feedback möchte, ist ein Wettbewerb oder eine temporäre Aktion, die genau darauf ausgelegt ist. Feedback-Kette ist zwar durchaus etwas in die Richtung, aber etwas permanentes, das nicht so viel Aufmerksamkeit genießt. Eine Feedback-Aktion (wie auch immer man die dann gestalten würde, hab jetzt nichts konkretes im Kopf) würde wohl mehr Aufmerksamkeit kriegen. Sofern Interesse an etwas in die Richtung besteht.

  • Also das System fand ich bisher eigentlich ganz gut. Mag sein, dass das System vllt in Sachen Voting etwas "abschreckend" war, da man seine Gründe vllt nicht gut zu Wort bringen kann. Bzw. ist es bei der Video-Bewertung manchmal schwer sich zu merken, was in welchem Video nun gut war und was nicht. Ich zu mindest hab mir die Video-Abgaben immer alle am Stück angeschaut...beim Vote aber schon wieder vergessen, was ich Video 1 kritisieren wollte/sollte.


    Würde die Sache mit den SympatieVotings nicht zu sehr an die große Glocke hängen. Ich denke eigentlich, dass die verdiente Gewinner am Ende trotzdem rauskristallisiert. (Oder gab es schonmal einen konkreten Fall, wo es offentlichtlich war, dass jemand nur "Vote-Für-Mich-Werbung" gewonnen hat?)


    Für mich persönlich waren die Themen am Ende der Saison zu schwammig und - in meinem Falle - für LPs etwas ungeeignet...vllt war ich auch einfach nur zu unkreativ^^
    Auch wenn ich die letzten Monate kaum noch aktiv war, fände ich es Schade die Saison komplett verfallen zu lassen.


    Meiner Meinung nach müsste man evtl. den Gewinn erhöhen. Ich weiß nicht, wie es anderen geht, aber wer bei Wettbewerben mitmacht, hofft ja doch i-wo etwas mehr Aufmerksamkeit für seinen Kanal zu bekommen. Wenn man jetzt damit locken würde, dass der Sieger-Kanal bis zum nächsten Wettbewerb im kompletten Video-Bereich verlinkt wird (in Form einer Nachricht oder whatever. Es gibt Mittel und Wege, so etwas in Foren einzubauen), wäre der Einreiz vllt schon viel größer.


    TL;DR

    • Saison lassen
    • Etwas am Voting-System basteln (Umfrage Votes von mir aus gerne)
    • Preise erhöhen
  • Dann schreibe ich hier auch noch mal schnell was zusammen.


    Ich kenne das alte Wettbewerbssystem nicht, aber wenn ich alles richtig mitbekommen habe, ist das Problem mein neuen System, dass bei den freien Wettbewerben unterschiedliche Videotypen zusammen in einen Wettbewerb eingereicht werden dürfen, z. B. Let´s Play und Eigenkomposition, richtig?
    In dem Fall würde ich mich aus dem Bauch heraus gegen diese Änderung entscheiden. Man kann solche Videos nicht miteinander vergleichen. Je nachdem ob jemand jetzt Lat´s Plays gerne mag oder nur Musik mag, die Text beinhaltet, werden die Wertungen halt stark verfälscht. Es geht dann nicht mehr um das Leistungsniveau des Videos innerhalb der Kategorie, sondern um die Beliebtheit der Videokategorie unter den Votern.
    Das ist mein erster Eindruck von der Sache, ich habe bestimmt hunderte Sachen übersehen, aber na ja.


    lg, Snow

  • Das Jahr 2015

    Aufgrund der unterschiedlichen Meinungen und unserer Erfahrung mit dem Wettbewerbs-System, wird folgendes endgültig für dieses Jahr beschlossen:
    Die Wettbewerbs-Saison, die sich streng auf 12 Wettbewerbe im Jahr und ein Punktesystem beschränkt, wird abgeschafft. Stattdessen werden wir öfters offene, kleine Aktionen veranstalten, die unterschiedliche und nicht wettbewerbs-fähige Themen abdecken sollen. Daneben wird es aber auch größere Aktionen geben, die vor allem die Aktivitätsschwerpunkte des Bereiches ansprechen sollen (Gesang und Let's-Play). Da sich dennoch für Wettbewerbe mit Vote und direkter Konkurrenz ausgesprochen wurde (ohne sich dabei nur auf die Schwerpunkte zu beziehen), werden wir auch weiterhin unregelmäßig kleine Wettbewerbe mit genauer Aufgabenstellung veranstalten. Diese werden nicht im selben Ausmaß wie große Aktionen sein, sondern ähnlich wie die uns bekannten Saison-Wettbewerbe ablaufen. Kurzum:
    • Eine Wettbewerbs-Saison mit Punktesystem und festem Konzept wird ageschafft
    • Es wird öfters, aber unregelmäßig kleine Aktionen mit kreativen Themen stattfinden
    • Außerdem wird es auch unregelmäßig Wettbewerbe geben, die dann eine konkrete Aufgabenstellung vorweisen und mit einem Vote abgeschlossen werden
    • Für die beiden großen Schwerpunkte des Bereiches (Gesang und Let's-Play) wird es zusätzlich große Aktionen geben

    Letztendlich ist die einzig große Veränderung, dass es keine feste Saison geben wird. Da der Bereich sehr unterschiedliche Künstler auffängt, ist ein starres Konzept nicht geeignet und wir werden mit euch gemeinsam versuchen diese Diversität mit sehr unterschiedlichen Aktions/Wettbewerbskonzepten abzudecken. In Kürze wird dafür auch ein neues Thema für Wettbewerbsvorschläge gepostet, um viele verschiedene Ideen zu sammeln. Überlegt euch also schon mal etwas!