Kritikpunkte an So/Mo - Was gefällt euch nicht?

  • Finde es ehrlich gesagt sehr Hochnäsig zu behaupten das solche kleine Hilffunktionen wie die Wechselwirkungsmerkhilfe als "Noob-Funktion" zu bezeichnen. Ich selber hab auch bei über 700 Pokemon, viele davon mit Dualtypen die teils sogar immunitäten mit bringen auch einfach nich den Überblick und vor allem weils halt nicht immer logisch ist.
    Leute die im CP eh Fit sind haben doch eh schon längst den Überblick die sollten sich an solchen Hilfen doch nicht stören. Vor allem sollte der bessere Spieler doch immer noch gewinnen und Unerfahrene Spieler (ich finde Noob is ein furchtbar erniedrigender Begriff) müssen sich immer noch in anderen Facetten einarbeiten.

  • Wäre halt eine super Sache, wenn man sich in den Optionen selbst aussuchen könnte, ob man diese Hilfe will oder nicht.


    Mir persönlich hat es ohne diese Stütze auch mehr Spaß gemacht weil man sich noch mit den ganzen Typen auskennen musste.
    Aber ich verstehe, dass man Neueinsteigern die Kämpfe damit etwas leichter gestalten wollte.
    Vielleicht sollten sich aber "Anfänger" damit einprägen was gegen welches Pokemon sehr effektiv ist...Ich glaube nicht, dass diese Hilfe eingebaut wurde weil die Spieler stumpf auf den Attacken rumhämmern sollen. :huh:
    Außerdem muss man sich ja trotzdem noch eine gute Taktik ausdenken, um seine Gegner zu bezwingen, deswegen sollte man das Ganze hier nicht so ernst nehmen. :)


    Wenn es übrigens um online Kämpfe geht, sind es keine über 700 Pokemon sondern nur ein Bruchteil davon...Die meisten sind eh nicht Spielbar und keiner kann mir sagen, dass er im Spielverlauf gegen ein Taubsi verloren hat, weil keines seiner Pokemon einen starken Donner konnte...xD

  • Wäre halt eine super Sache, wenn man sich in den Optionen selbst aussuchen könnte, ob man diese Hilfe will oder nicht.


    Genau :thumbup: Das hatte ich mir schon bei SoMo erhofft gehabt. Hat mir dann schon die Demo kaput gemacht :(


    Zu weiteren Kritipunken, die in USUM hoffentkich behoben werden:


    Eine Überarbeitung der Region. Algemein gefällt mit Alola nicht, da mir da alles viel zu eng und klein ist. Aber wenn die schon nicht die Region neu programmieren können (gehe ich bei der kurzen Zeitspanne mal von aus), sollten sie den Story Verlauf etwas abändern. Viele Orte waren einfach nur so da, hatten aber über haupt keinen nutzen, man rannge einfach nur durch, wie etwa Ohana z.b. man hatten da zwar einen kurzen Rivalen Kampf, denn hätte man aber auch auf der Route haben können.


    Da wäre ich sogar für das man die Stadt weglesst und den Platz lieber für die Erweiterungen der Routen nutzt. z.B. der Pension wieder ne Zucht-strecke spendiert. :love:


    Dann noch Taurus, das Weglassen des B Knopf. mal ehrlich, gibt es einen der Taurus ohne B Knopf benutzt ? Gerade beim züchten nervt es den gedrückt halten zu müssen. Da wäre ich für es zu Tauros normalem Tempo zu machen, wie bei Tohaido z.B.

  • Für mich ist die Neuerung in S/M als würde man wieder die simplen TM-Beschriftungen aus Gen1 einführen, bei denen man nicht ablesen kann, wie viel Schaden/Genauigkeit etc die Attacken haben. Klar, wir wissen, dass Erdbeben 100/100 hat, aber dass man Neulingen das ständige Nachschlagen erspart, finde ich einen feinen Zug.

    Ich verstehe deine Aussage mit den TM-Beschriftungen in SM wie Gen 1 nicht richtig. Vielleicht meinst du wie aus den Gen 1-Lösungsbüchern, wo jedes Item am Ende beschrieben wurde? Ingame gibt es erst seit Gen 2 Item-Beschriftungen.


    Bei meiner Sonne kann ich aber die Stärke und Genauigkeit der TM-Attacken ablesen, ich habe es nachgeprüft.


    Bei dem einen Punkt geht es darum, solchen Spielern eine Einsteigehürde zu nehmen, die vielleicht wegen ihrem Alter (Kinder) oder aus zeitlichen Gründen (Beruf) nicht die Möglichkeit haben, alle Typen für alle PKMN auswendig zu lernen. Damit gewinnt Nintendo mit Sicherheit nochmals mehr Absatz; vor allem, da ja S/M nach dem PKMN-Go-Hype wohl auch Käufer angezogen hat, die seit mehreren Gen nicht PKMN gezockt haben. Ist also meiner Meinung nach eine Frage der Spielbarkeit.

    Die zwei Gründe sind ausschlaggebend warum wir die Einsteigerhürden haben. Ich bin seit Gen 1 ununterbrochen dabei, habe aber seit Gen 4 bzw. 5 Probleme bestimmte Konter für bestimmte Typkombinationen zu merken und da kommt mir die Hilfestellung für effektive Attacken recht.


    Die andere Einsteigerhürde passt besonders zum zweiten Grund mit zeitlichen Problemen: das Pokémon-Resort. Meiner Meinung wurde mit dem Resort FP-Training so einfach wie noch nie, auch wenn man je nach Einstellung ein paar Stunden bzw. Tage warten muss. Und im Resort kann man auch Eier für ein paar Tage in der Spa-Insel wie in einen Inkubator ausbrüten lassen (auch wenn die Spa-Insel von allen Inseln am längsten braucht, um es zu bekommen UND komplett auszubauen). Und dass unsere Pokémon sich um die Beeren kümmern finde ich auch gut, denn ich fand es manchmal nervig immer wieder auf das Wachstum der Beeren aufzupassen, auch wenn ich Beeren farmen sehr mag.


    Ich finde es aber im Bezug zum Festival-Plaza ironisch, als ob es nicht ausgereift ist und die Verbindung ständig abbricht. Die Spetakel machen mir nicht so viel Spaß wie die Festivalmissionen in S2W2 und beim Rankerhöhung wird die neu angebotene Einrichtung per Zufall ausgesucht - und SM hat viel mehr Auswahl als S2W2 mit der Einklangspassage - und das nervt extrem. Man ist zu stark von anderen abhängig die gewünschten Einrichtungen zu suchen. Kurz: Das Festival-Plaza macht mir kaum Spaß und ist dazu nicht bedienfreundlich, was für mich ein Dorn im Auge ist.


    ------------------------------------------------------


    Mir ist während den Diskussionen aufgefallen, dass SM sehr kurzlebig ist und es ist irgendwie ein allgemeines Problem mit Pokémon auf den 3DS. Ich dachte einst, dass Mystery Dungeon: Portale in die Unendlichkeit kurzlebig war, aber XY und SM trumpfen richtig mit der Kurzlebigkeit auf und schaffen es mich in Rage zu versetzen. Ich mag Alola als Region und Kultur, aber die Story war zu stark eingeschränkt und wirkt teils aufgesetzt und leblos - die Leblosigkeit war mir schon in Sinnoh ein Dorn im Auge (in Sinnoh ist nicht die Story leblos, sondern die Landschaften) und diese Richtung, die Pokémon eingeschlagen hat ist einfach besorgniserregend, dass es "einfach da" ist, ohne einen Geistesfunken zu haben. Das ist einfach traurig...


    USUM wirkt als ob es Alola lebendiger machen wird, aber ich traue es der 3DS-Ära von Pokémon irgendwie nicht mehr zu...

    "Es ist nicht wichtig zu wissen, was man ist; sondern was man tut." - Zitat aus Harmony of Storms
    Mein Freundescode: 4227-2226-6664

  • Fakt ist das man mit dem Vorsagen der Attacken die auf ein Pokémon effektiv wirken einen erheblichen Anteil des strategischen Aspekt aus den Kämpfen genommen hat. In Stresssituationen passiert es oft, dass man eine falsche Attacke gewählt hat und das den Kampf kostet, weil man ein Denkfehler hatte, ab SoMo kann das natürlich nicht mehr passieren. Das sind so Situation die den besseren Trainer ausmachen wer hat einen kühleren Kopf, wer hat mehr Skill. Die Pokémon in einem Meta wiederholen sich häufig genug bzw. die Nutzungsquote von bestimmten Pokemon ist so hoch, sodass man zwangsläufig schon weiß, was effektiv ist. Jeder war mal Anfänger in irgendetwas, wer keinen Aufwand betreibt um besser zu werden, sollte nicht mit sowas noch belohnt werden, so ist das halt im Leben. Außerdem ist das ganze Spiel nachdem Motto "Mami zeigt dir wie es geht" aufgebaut.


    Neben den Kämpfen war meine Hauptbeschäftigung DV-Shinys züchten und DV-Legis resetten. Kann man jetzt vergessen durch die Korken. Man weiß garnicht mehr was man in diesem Spiel machen soll außer Kämpfen, was auch immer anspruchsloser wird.


    Es wurden einfach zu viele neue Elemente in das Spiel implementiert ohne richtige Substanz. Arenen weg, VM weg, Ultrabestien, Kronkorken, Rotomdex, enge gewöhnungsbedürftige Gebiete. Hat einfach nichts mehr mit Pokemon zutun und oben drauf ist die Performance auf dem 3DS schlecht.

  • Ich verstehe deine Aussage mit den TM-Beschriftungen in SM wie Gen 1 nicht richtig. Vielleicht meinst du wie aus den Gen 1-Lösungsbüchern, wo jedes Item am Ende beschrieben wurde? Ingame gibt es erst seit Gen 2 Item-Beschriftungen.

    Sorry, ich hab das wirklich gestern abend etwas unverständlich formuliert^^"


    Erinnerst du dich noch, als bei den ersten PKMN-Generationen Angaben wie Stärke/Genauigkeit einer Attacke nicht bei den TM angegeben waren? Bzw. als bei Gen 1 noch nicht mal der Attacken Name angegeben war, sondern beispielsweise nur "TM01"?
    Dass es nun Standard geworden ist, all diese Details im Spiel zu visualisieren, empfinde ich als einen wichtigen Punkt, um die Spielbarkeit der Spiele auch für Neueinsteiger zu gewährleisten. Die Darstellung von effektiven Attackentypen fällt für mich in die selbe Kategorie. Es erspart einfach nerviges Nachschlagen online oder im Spielberater und ist reines Beiwerk und greift nicht derart ins Gameplay ein, dass Vorteile entstehen.

    Ich mag Alola als Region und Kultur, aber die Story war zu stark eingeschränkt und wirkt teils aufgesetzt und leblos - die Leblosigkeit war mir schon in Sinnoh ein Dorn im Auge (in Sinnoh ist nicht die Story leblos, sondern die Landschaften) und diese Richtung, die Pokémon eingeschlagen hat ist einfach besorgniserregend, dass es "einfach da" ist, ohne einen Geistesfunken zu haben. Das ist einfach traurig...


    USUM wirkt als ob es Alola lebendiger machen wird, aber ich traue es der 3DS-Ära von Pokémon irgendwie nicht mehr zu...

    Das kann ich genau so unterschreiben. Hoffentlich wird die Region lebendiger und etwas freier zu begehen. Mir würde es schon reichen, wenn man nicht ständig vor versperrten Wegen steht oder durch NPCs aufgehalten wird. Die Rückkehr von "Überflieger" oder "Taucher" bleibt aber wohl ein Wunschtraum.


  • Weil es unnötiger Noobschutz ist. Im normalen Storyverlauf ist es ja ok vor allem für Neulinge aber im PvP finde ich es absolut unnötig. Dadurch senkt man die Fehler des Gegners weil dieser nun gesagt bekommt "hier mach das weil es sehr effektiv ist" obwohl er das vielleicht nicht machen würde weil er es nicht weiß. PvP profitiert von Wissen und Können und derjenige der sich am Meisten damit auseinandersetzt hat immer einen Vorteil. Stell dir vor dir wird auch noch gezeigt welche Items der Gegner trägt und welche Fähigkeiten die Pokemon haben einfach so. Dann kann man auch gleich das PvP schließen.

    zumal das auch keine kunst ist, sich das zu merken .zum einen ging es bei vielen schritt für schritt, da sie bei vielen generationen von anfang an dabei waren und zum anderen sieht man den pokemon oft auch an, welchen typ sie haben. Ist nicht so als müsste man da blind raten, wenn mal es zufällig net weiss. Ich fand es auch ohne hinweis um einiges besser. Genau das ist es, was ( sogar in der serie) einen guten trainer ausmacht. Dass er über ein bestimmtes maß an hintergrundwissen verfügt.. und bei weitem sind die " paar" pokemon, von denen man den meisten den typ ja sogar ansieht, keine herausforderung fürs menschliche gehirn.. vielleicht wenn man erst kürzlich in die spieleserie eingestiegen ist - aber da ist es meiner meinung nach nur fair, dass spieler die es schon seit jahren verfolgen einen kleinen erfahrungsvorteil haben dürfen.


    Und bezogen auf den post über mir: die von dir genannten " sichtbar gemachten dinge" wie stärke von TMs usw. Ist so sehr was anderes wie das mit der effektivität von attacken. Das lässt sich überhaupt nicht gleichsetzen. Hier ist ein unterschied zwischen das gameplay angenehmer oder leichter machen.

    suche immer Gegner auf Sonne\Mond. Schreibt mir einfach ne PN, wenn ihr lust auf einen Kampf habt :)

  • Fakt ist das man mit dem Vorsagen der Attacken die auf ein Pokémon effektiv wirken einen erheblichen Anteil des strategischen Aspekt aus den Kämpfen genommen hat

    Ich finde du übertreibst hier ein wenig. Erheblich klingt für mich als könnte sogar ich, der so ziemlich kaum eine Ahnung vom Online Kämpfen hat direkt einsteigen und alles durch rocken weil ich ja dank der Merkhilfe immer den besten Zug machen kann. Ich glaube das CP hat immer noch genug Facetten die man meistern muss um wirklich am ende ein guter Spieler zu sein. Im Eifer des Gefechts kann man immer noch genug Fehler machen denke ich.

    zumal das auch keine kunst ist, sich das zu merken .zum einen ging es bei vielen schritt für schritt, da sie bei vielen generationen von anfang an dabei waren und zum anderen sieht man den pokemon oft auch an, welchen typ sie haben. Ist nicht so als müsste man da blind raten, wenn mal es zufällig net weiss. Ich fand es auch ohne hinweis um einiges besser. Genau das ist es, was ( sogar in der serie) einen guten trainer ausmacht. Dass er über ein bestimmtes maß an hintergrundwissen verfügt.. und bei weitem sind die " paar" pokemon, von denen man den meisten den typ ja sogar ansieht, keine herausforderung fürs menschliche gehirn.. vielleicht wenn man erst kürzlich in die spieleserie eingestiegen ist - aber da ist es meiner meinung nach nur fair, dass spieler die es schon seit jahren verfolgen einen kleinen erfahrungsvorteil haben dürfen.

    Ich spiele Pokemon seit der ersten Generation, hab nur die 5te und 6te ausgelassen und bin trotzdem ganz froh das es so eine Hilfe gibt. Ich bin jetzt auch kein Forrest Gump denn man immer alles vorkauen muss aber bei mittlerweile über 700 Pokemon mit teils Dualtypen wo von einige sogar Immunitäten mit bringen blick ich halt auch nicht immer zu 100% durch was jetzt genau Effektiv sind. Ich find das auch nicht immer logisch warum z.B. sind den Eis Attacken nicht gegen Wasser Effektiv? Kälte lässt Wasser gefriern also sollte nach der Logik ja Eis guten Schaden machen aber mehhh.


    Wie schon gesagt glaube ich es gibt noch genug Punkte die man als Spieler beachten muss so das so ein Spicker das Gameplay nicht total easy macht. Mich als Wiedereinsteiger hat es mich auf jeden Fall gefreut das man anscheinend bei GF mit gedacht hat aber es hätte vermutlich auch nicht geschadet wenn man die Hilfe in den Optionen hätte abstellen können.

  • Nichts für Ungut aber wenn sich ein kleines Kind in der Schule das Alphabet und die Zahlen von 0-100 merken kann, darf man von einem etwas älteren Menschen diesen Anspruch schon erwarten. Warum Game Freak das keinem zutraut weiß ich nicht. Für mich bleibt es einfach ein Einschnitt ins strategische Spielen. Ist ja sowie als würde dir einer die Lösungen in einer Mazheklausur Vorsagen nur weil du dir die Formeln nicht merken kannst.

  • also wirklich, ich versteh gar nicht wo man da schwierigkeiten haben kann. Klar auch ich vergess mal zb den neun feen-zweittypen bei marill (spiele gerade wieder alphasaphir) und nach einer gescheiterten drachennattacke hab ich das dann erstmal wieder für einige zeit gelernt. Wenn einen pokemon interessiert, dann merkt man sich das doch automatisch irgendwann. Ist jetzt nicht so als müsste man sich dafür hinhocken und büffeln wie für ne schulaufgabe :/

    suche immer Gegner auf Sonne\Mond. Schreibt mir einfach ne PN, wenn ihr lust auf einen Kampf habt :)

  • Das CP ist eh auf einige der besten Pokemon reduziert und auch wenn es Leute gibt, die ausbrechen, macht das nicht wirklich viel aus.
    Ich habe ganz zu Anfang mal Donnerwelle auf Voltula gemacht und eine Wasserattacke auf Rossana. Das erste ist ein Anfängerfehler, weil ich mich an das neue System gewöhnen musste, beim 2. Habe ich einfach nicht gewusst das seine Fähigkeit einen so starken Nebeneffekt hat.

  • Puh, eigentlich sollte ich mich hier raushalten, aber das möchte ich noch loswerden.


    Erwartet ihr wirklich, dass jeder Mensch sich sämtliche Typenkombinationen und Wechselwirkungen merken will? Ich spiele Pokémon nicht strategisch, weil mir das viel zu viel Aufwand ist. Ich spiele außerdem auch gern andere Spiele.


    Pokémon ist nicht mein einziges Spiel und nicht mein einziges Hobby. Anstatt mir sämtliche Typen und Wechselwirkungen zu merken, fülle ich mein Gehirn lieber mit Wissen, das mir auch etwas bringt. Was glaubt ihr, was ich mir alles für die Arbeit merken muss? Für die Pflege meiner Haustiere? Ich hab unglaublich viel im Kopf.


    Ja, früher, da konnte ich auch sämtliche Typen sagen. Als ich noch jünger war und sehr viel mehr Zeit hatte für Pokémon. Aber das war vorbei mit Generation 5. Ich kann mir inzwischen nicht mal mehr die Namen der Pokémon merken (u.a. weil ich auch immer mit Spitznamen spiele).


    Also bitte, geht nicht von euch aus, wenn ihr diese Funktion als Noob-Funktion bezeichnet. Nicht jeder Mensch hat einfach das Fassungsvermögen oder den Willen, sich das zu merken. Manche brauchen es einfach nicht.


    Das Beste wäre wohl, wenn Gamefreak einbaut, solche Hilfestellungen auszuschalten oder einzuschalten. Damit wäre hoffentlich jeder zufrieden. So wie man den EP-Teiler ein- und ausschalten kann oder den Kampfstil von Wechsel auf Nicht Wechsel stellen kann.


    Ich denke, das war das Letzte, was ich zu dem Thema gesagt habe.

    Seht euch doch mal im Creepy Pasta Topic um. Bitte beachtet auch die dort aufgelistete FAQ!
    Lust auf Let's Play? Guckt doch mal auf meinen Kanal
    3DS-Freundescode: 1118-1467-2423 (bitte PN mit Code, wenn ihr mich addet).

  • ich spiele auch andere spiele und muss viel für die arbeit wissen. Ist für mich trotzdem kein problem. Was ist so schlimm daran, dass einige halt wohl talentierter in sachen pokemon sind als andere? Im kampf darf man solche unterschiede schon bemerken, ohne dass der " schwächere" unter die arme gegriffen bekommt. Wissen ist nunmal Macht. Und die einspielerstory bekommt man auch so ohne probleme durch.

    suche immer Gegner auf Sonne\Mond. Schreibt mir einfach ne PN, wenn ihr lust auf einen Kampf habt :)

  • Erwartet ihr wirklich, dass jeder Mensch sich sämtliche Typenkombinationen und Wechselwirkungen merken will? Ich spiele Pokémon nicht strategisch, weil mir das viel zu viel Aufwand ist. Ich spiele außerdem auch gern andere Spiele.

    Kein Problem wenn du nicht die Ambitionen hast im PvP etwas zu erreichen. Ich z.B. spiele lieber weniger Spiele und bin dafür in diesen gut und fokussier mich darauf, als in allen anderen nur Durchschnitt oder schlecht zu sein. Übrigens sehe ich das ähnlich hier wie manch anderer das ein erwachsener Mensch in der Lage sein sollte die paar PvP Mons die man ständig vorgesetzt bekommt kennt. Durch die Noobhilfe wird man es sich nie richtig merken wie die Wechselwirkung funktioniert und in Gen 8 heißt es dann wieder "Was mache ich jetzt gegen Kapu-Riki?"

    Pokémon ist nicht mein einziges Spiel und nicht mein einziges Hobby. Anstatt mir sämtliche Typen und Wechselwirkungen zu merken, fülle ich mein Gehirn lieber mit Wissen, das mir auch etwas bringt. Was glaubt ihr, was ich mir alles für die Arbeit merken muss? Für die Pflege meiner Haustiere? Ich hab unglaublich viel im Kopf.

    Siehe Antwort oben und denkst du nicht das jeder sich viel merken muss? Egal ob du Schüler, Student oder im Berufsleben bist jeder hat da seine Pakete im Kopf zu tragen. Dann schaffst du das auch man muss nur den Willen dazu haben. Mit einer lustlosen Einstellung ist das natürlich gleich viel schwerer.

    Ja, früher, da konnte ich auch sämtliche Typen sagen. Als ich noch jünger war und sehr viel mehr Zeit hatte für Pokémon. Aber das war vorbei mit Generation 5. Ich kann mir inzwischen nicht mal mehr die Namen der Pokémon merken (u.a. weil ich auch immer mit Spitznamen spiele).

    Dann nimm dir einfach mehr Zeit für Pokemon. Mit einem gut ausgetüftelten Zeitmanagement kann man noch so jeden prall gefüllten Terminkalender mit Pokemon ausnutzen. Vielleicht hast du auch zu viele Hobbys von denen du vielleicht mal welchen weniger nachgehen solltest? Spitznamen würde ich meinen Pokemon erst geben wenn ich sie auch kenne. Vorher nicht.

    Also bitte, geht nicht von euch aus, wenn ihr diese Funktion als Noob-Funktion bezeichnet. Nicht jeder Mensch hat einfach das Fassungsvermögen oder den Willen, sich das zu merken. Manche brauchen es einfach nicht.

    Und wenn ich sowas lese, dann bin ich noch mehr gegen eine Noobfunktion. Faulheit soll also belohnt werden? Das es kluge und dumme Menschen gibt ist normal. Aber ist dann ein Strategiespiel wie Pokemon das Richtige wenn man selbst weiß das man nicht so klug ist (aufs PvP gesehen)?

    Das Beste wäre wohl, wenn Gamefreak einbaut, solche Hilfestellungen auszuschalten oder einzuschalten. Damit wäre hoffentlich jeder zufrieden. So wie man den EP-Teiler ein- und ausschalten kann oder den Kampfstil von Wechsel auf Nicht Wechsel stellen kann.

    Nein, damit wäre ich nicht zufrieden weil diese Noobfunktion ja dann weiter unterstützt wird. Für den normalen Storyverlauf kann man gerne solche Optionen einbauen und auch die Funktion lassen aber im PvP gehören solche Hilfestellungen einfach nicht hin. Entweder ich kann was oder ich kann eben nichts und das PvP ist eben der Endgame Content. Die ganze Story ist ja mehr oder weniger ein Tutorial für genau diesen Punkt. Du sollst die neuen Pokemon kennenlernen, die neuen Moves etc. um dann im PvP durchzustarten mit dem Wissen was du über die neue Region gesammelt hast kombiniert mit deinem alten Wissen.

  • ich spiele auch andere spiele und muss viel für die arbeit wissen. Ist für mich trotzdem kein problem. Was ist so schlimm daran, dass einige halt wohl talentierter in sachen pokemon sind als andere? Im kampf darf man solche unterschiede schon bemerken, ohne dass der " schwächere" unter die arme gegriffen bekommt. Wissen ist nunmal Macht. Und die einspielerstory bekommt man auch so ohne probleme durch.

    Ganz einfach: Nintendo möchte die größt mögliche Nutzergemeinschaft ansprechen --> deshalb gleiche Regeln für alle --> man schafft für alle Spieler die gleiche Ausgangssituation, indem man die Typenverhältnisse angibt.


    Außerdem gewinnt man Online nicht, weil man Typenschwächen etc kennt, sondern weil man das Antizipieren beherrscht und strategisch vorgehen kann. Wer sich wirklich daran stört, dass im Online-Spiel effektive Attacken angezeigt werden, hat nicht verstanden, wie man Pokemon online spielt.

  • ähm das ist ja mal absolut sinnfrei, sorry.


    Gleiche regeln für alle = klar, dagegen sagt ja auch niemand was.


    Und natůrlich gewinnt man auch einen großteil der kämpfe deshalb, weil man mehr erfahrung hat und weiss wann welche attacke eingesetzt werden muss. Das gehört doch zu strategie dazu! Und zwar noch mehr, als sich im internet schnell mal ein moveset zusammenzugrabbeln.

    suche immer Gegner auf Sonne\Mond. Schreibt mir einfach ne PN, wenn ihr lust auf einen Kampf habt :)

  • Und natůrlich gewinnt man auch einen großteil der kämpfe deshalb, weil man mehr erfahrung hat und weiss wann welche attacke eingesetzt werden muss. Das gehört doch zu strategie dazu! Und zwar noch mehr, als sich im internet schnell mal ein moveset zusammenzugrabbeln.

    Eben. Man könnte so viele Dinge als "normal" deklarieren. Würden gleiche Regeln für alle gelten könnte man damit auch argumentieren das noch ein Noobschutz eingeführt wird der dir sagt ob dieses Pokemon physisch oder speziell schwächer ist oder welches Item die jeweiligen Pokemon tragen. Irgendwann geht es dann richtig den Bach runter. Und mir kann niemand sagen das er im Eifer des Gefechts nicht schonmal die falsche Attacke ausgewählt hat bzw. einem das Zeitlimit Druck machte. Jetzt kein Problem mehr notfalls drückt man auf den Move wo "sehr effektiv" dran steht.

  • Eben. Man könnte so viele Dinge als "normal" deklarieren. Würden gleiche Regeln für alle gelten könnte man damit auch argumentieren das noch ein Noobschutz eingeführt wird der dir sagt ob dieses Pokemon physisch oder speziell schwächer ist oder welches Item die jeweiligen Pokemon tragen. Irgendwann geht es dann richtig den Bach runter. Und mir kann niemand sagen das er im Eifer des Gefechts nicht schonmal die falsche Attacke ausgewählt hat bzw. einem das Zeitlimit Druck machte. Jetzt kein Problem mehr notfalls drückt man auf den Move wo "sehr effektiv" dran steht.

    Ja, Erfahrung ist wichtig. Aber Erfahrung zeichnet sich nicht dadurch aus, dass man weiß, dass Wasser gut gegen Feuer ist, sondern dass man einschätzen kann, in welches Pokemon der Gegner wechselt, ob er versucht sich zu buffen oder angreift oder welches Item er wohl halten könnte.
    Nur in den seltensten Fällen kann ich einfach so mit einer sehr effektiven Attacke angreifen, ohne dass online der Gegner das Pokemon wechselt. Also hilft es einem nicht viel, wenn man sich nur an den Angaben "Effektiv/Nicht-Effektiv" orientiert. Es geht um Antizipation und da hat Nintendo NICHTS im Vergleich zu alten Spielen verändert.


    Außerdem sind Phoenixfighters Beispiele eine komplett ANDERE SACHE, weil getragene Items oder EV-Verteilung beim PKMN eine Sache zum analyisieren sind. Den Typ muss man aber nicht analysieren. Wenn man ihn nicht kennt, schlagt man in im Internet nach.
    Aber macht es Spaß als Neuling jeden Typ erst im Internet nachzuschlagen, auch wenn es sogar bei Online-Kämpfen zeitlich möglich wäre?? Nein! Also --> Nintendo zeigt die Typen auf dem Screen und fertig.
    Die Anforderungen Online bleiben aber die gleichen.


    /bin fertig mit dem Thema =.=

  • weil getragene Items oder EV-Verteilung beim PKMN eine Sache zum analyisieren sind. Den Typ muss man aber nicht analysieren.

    Natürlich muss man den Typ analysieren O.o. Stell dir vor du zockst ein neues Pokemon Spiel und dir steht ein komplett unbekanntes Pokemon gegenüber. Die Anzeige in So/Mo funktioniert ja auch erst nachdem man das Pokemon zum ersten Mal gefangen hat. Wie bist du denn in deinen ersten Kampf gegen Kapu-Riki gegangen? Dadurch analysiert man doch erstmal was diese Pokemon können. Wenn ich das im PvP nicht weiß dann sollte ich vielleicht nochmal 3 Runden in der Story drehen bevor man dort dann reingeht. Genauso muss man auch analysieren welche Fähigkeiten bzw. Werte ein Pokemon hat. Bei einem Chaneira weiß man sofort als PvP Spieler das es speziell eine Wall ist und physisch ein zerbrechliches Glas. Dabei ist es auch ziemlich egal wie du die EVs investierst. Einen miesen Wert kann man nicht ausmerzen. Wenn ich also ein Chaneira speziell angreife warum darf dann das Spiel nicht auch sagen das ichs lieber physisch angreifen sollte? Das gehört genauso zum 1 mal 1 des PvP wie die Wechselwirkungen zu kennen. Hier kann man dann genauso argumentieren das ich mir die Werte eines jeden Pokemon nicht merken kann und ich bitte solch eine Hilfe hätte.

  • natürlich zeichnet sich erfahrung auch dadurch aus, dass man die pokemon und ihren typen kennt. Das war in den ersten generationen sogar quasi DAS kriterium schlechthin. Kannst dir nicht einfach alles drehen, wie du es brauchst.


    Aber natürlich freuen sich die leute, die halt keine lust darauf haben, sich damit mehr zu beschäftigen oder diejenigen die halt nicht mit genig grips gesegnet sind, über die n00bhilfe xD

    suche immer Gegner auf Sonne\Mond. Schreibt mir einfach ne PN, wenn ihr lust auf einen Kampf habt :)