S.O.S. Battle/Quereinsteiger-Kampf


  • Diese Informationen dürfen, ohne diese Seite als Quellen zu benennen, nicht kopiert werden.


    You must not copy this informations, if you don't hyperlink this site.



    Der Quereinsteiger-Kampf (eng. S.O.S. Battle, jap. 乱入バトル "Intruder Battle" zu deu. "Eindringlings Kampf"), häufiger unter seinen englischen Namen oder deren deutschen direkt-Fan-Überstätzung "S.O.S.-Kampf" bekannt, ist eine in Pokémon Sonne und Mond eingeführte neue Kampfform, des Doppelkampfes. Dabei taucht anders als beim Doppelkampf erstmal nur ein Pokémon ganz normal auf. Dieses kann dann um Hilfe rufen und so einen wilden Doppelkampf erzeugen.


    So gut wie alle wild auftauchenden Pokémon sind dazu in der Lage einen Quereinsteiger-Kampf auszulösen außer SmettboSmettbo, Alola-KokoweiAlola-Kokowei, ReißlausReißlaus, MetenoMeteno und KoaleluKoalelu, ab USUM auch ShardragoShardrago und (auf Grund eines Bugs und auch nur der Blaublüttler) Floette BlaublütlerFloette-Blaublüttler, die Legendären Pokémon, Kapu und Ultra Bestien (der Übersichtshalber im spoilertag),...



    ...sowie die Pokémon die man nur durch den Insel-Scanner finden kann....



    ...als auch bestimmte Pokémon die man als Parter durch einen Hilferuf erhält. Diese sind mit den oben genannten Pokémon, unter Rufchancen mit Rufchance: 0 zu finden.




    Einen Quereinsteiger-Kampf erzeugen.



    Sobald die 1.Prüfung bestanden wurde, ist jedes wilde Pokémon (mit Ausnahme der oben genannten) dazu in der Lage einen Quereinsteiger-Kampf auszulösen. Dies kann jederzeit passieren, lässt sich aber durch folgende Faktoren bewusst auslösen:
    -Das Pokémon auf möglichst wenig KP bringen (dazu eignen sich die Attacken Trugschlag und Zurückhaltung, da sie den Gegner auf 1 KP bringen können).
    -Das Item ZitterorbZitterorb.
    -Die Fähigkeiten Bedroher, Erzwinger oder Anspannung.
    -Ein Pokémon vom Typ Unlicht
    -Wenn das wilde Pokémon im Typ-Nachteil ist.
    -Wenn der Levelunterschied groß ist. Sprich: Das eigene Level weit über dem des wilden Pokémon ist.



    Will man also einen Quereinsteiger-Kampf erzeugen, muss man lediglich einem Pokémon die TM54 Trugschlag beibringen, es damit den Gegner angreifen lassen, bis dieser auf 1 KP ist und anschließend das Item Zitterorb einsetzten.


    Dabei sei gesagt, dass das Pokémon nicht fortlaufend um Hilfe ruft oder aber bei einem Hilferuf öfters auch mal kein Pokémon erscheinen kann. An diesen stellen des Kampfes empfiehlt es sich Items einzusetzen, die momentan keine Wirkung im Kampf hätten. Hierbei sind wegen der Auflistung im Beutel GegengiftGegengift (bei nicht vergifteten Pokémon versteht sich) sowie weitere Zitterorbs beliebt, da sich beides nicht weiter verbraucht und man es somit für den Rest des Kampfes unendlich oft nutzen kann.


    Vorgehensweise:


    Ein wildes z.B.PeppeckPeppeck erscheint. Es wird z.b. von einem Level 100 SilvarroSilvarro mit Trugschlag in der 1. Runde auf 1 KP gebracht. Egal ob es nun um Hilfe ruft oder nicht wird in der 2. Runde ein Zitterorb eingesetzt, um die Chance zu erhöhen. Anschließend wird jedes auftauchende Peppeck nun möglichst mit einem Schlag besiegt.


    Jedes so auftauchende Pokémon wird nun als Kettenglied gezählt, dass erste im Gras wild aufgetauchte Peppeck zählt dabei NICHT als Kettenglied. Die Kette beginnt erst mit dem ersten durch Hilfe gerufene Pokémon. An Stellen, an dem mal kein neues Kettenglied-Pokémon erscheint sollte wie oben erwähnt Gegengift oder Zitterorb (nochmals) eingesetzt werden, da mindestens ein Pokémon auf dem Kampffeld verweilen muss.


    Wichtig hierbei ist:
    -Eine Kette bricht erst, wenn der Kampf vorbei ist. Sonst durch NICHTS anderes.
    -Alle paar Runden muss ein neues Pokémon Trugschlag bzw. Zurückhaltung auf 1 KP gebracht werden und das alte besiegt, da die sich durch Verzweifler früher oder später selbst besiegen würde.
    -Viele hochlevelige Pokémon im Team mit viel AP und großer Treffsicherheit, um lange Ketten bilden zu können, falls man ein Schillerndes Pokémon sucht.



    Hinweis: Tipps hierzu sowie zu problematischen S.O.S-Pokémon die einem die suche nach einem Schillernden Pokémon erschweren, sind am Ende dieses Guides zu finden.




    Rufchancen


    Wie zu Beginn schon erwähnt, können manche Pokémon überhaupt nicht einen Partner zu Hilfe rufen. Das rufen an Sich ist jedoch außerdem in 4 weitere Chancen unterteilt. Diese gehen von 3 bis 15. Aus eignen Test und Erfahrungen lässt sich sagen, das bei einer Chance von 15 so gut wie immer das Pokémon bei nur 1 KP + Zitterorb um Hilfe ruft. Bei eine Chance von 6, bei gleichen Verhältnissen, gefühlt nur alle 5-6 Runden.


    Durch einem Unlicht-Typ-Pokémon mit der Fähigkeit Bedroher, Erzwinger oder Anspannung lässt sich das leicht steigern. Jedoch ist von Erzwinger abzuraten da es die AP des Gegners schneller sinken lässt (mehr zum ganzen unter Tipps & Tricks).


    Hinweise:
    -Pokémon durch nur durch den Insel-Scanner sind auch als Rufchance: 0 zu betrachten, sind aber Aufgrund ihres besondern Auffindens nicht teil dieser Liste.
    -Bei ChoreogelChoreogel haben alle 4 Formen die selbe Rufchance.
    -Außer die zu Beginn genanten Pokémon (SmettboSmettbo, Alola-KokoweiAlola-Kokowei, ReißlausReißlaus, MetenoMeteno und KoaleluKoalelu, die Legendären Pokémon, Kapu und Ultra Bestien) sind alle Pokémon mit einer Rufchance von 0 selbst auch nur als Hilferufpartner zu finden, können jedoch selber nicht rufen.



    Rufchance: 0

    Rufchance: 3

    Rufchance: 6

    Rufchance: 9

    Rufchance: 15

    SmettboSmettbo LahmusLahmus Alola-RattikarlAlola-Rattikarl Alola-RattfratzAlola-Rattfratz RaupyRaupy
    QuappoQuappo KnoggaKnogga IbitakIbitak HabitakHabitak SafconSafcon
    QuaxoQuaxo KangamaKangama PikachuPikachu Alola-SandanAlola-Sandan ZubatZubat
    GengarGengar SichlorSichlor PiepiPiepi Alola-VulpixAlola-Vulpix EntonEnton
    Alola-KokoweiAlola-Kokowei PinsirPinsir PummeluffPummeluff GolbatGolbat TentachaTentacha
    WonneiraWonneira TaurosTauros ParasekParasek ParasParas OweiOwei
    ChaneiraChaneira GaradosGarados Alola-DigdriAlola-Digdri Alola-DigdaAlola-Digda TragossoTragosso
    StarmieStarmie LaprasLapras Alola-SnobilikatAlola-Snobilikat Alola-MauziAlola-Mauzi

    ---------

    RelaxoRelaxo

    ---------

    EntoronEntoron MenkiMenki PichuPichu
    DragoranDragoran MiltankMiltank RasaffRasaff FukanoFukano PiiPii

    ---------

    ---------

    QuaputziQuaputzi QuapselQuapsel FluffeluffFluffeluff
    IksbatIksbat TohaidoTohaido KadabraKadabra AbraAbra ElekidElekid
    MogelbaumMogelbaum AbsolAbsol MaschockMaschock MacholloMachollo MagbyMagby
    PsianaPsiana FirnontorFirnontor TentoxaTentoxa KleinsteinKleinstein MobaiMobai
    NachtaraNachtara RelicanthRelicanth GeorokGeorok FlegmonFlegmon

    ---------

    ---------

    ---------

    MagnetonMagneton MagnetiloMagnetilo RioluRiolu
    ZobirisZobiris WolwerockWolwerock SleimokSleimok SleimaSleima

    ---------

    FormeoFormeo MantideaMantidea AlpolloAlpollo MuschasMuschas PeppeckPeppeck
    BrutalandaBrutalanda TortunatorTortunator HypnoHypno NebulakNebulak AkkupAkkup

    ---------

    Sen-LongSen-Long GolkingGolking TraumatoTraumato AmfiraAmfira
    KnarkselKnarksel MorudaMoruda ElektekElektek GoldiniGoldini KommandutanKommandutan
    LucarioLucario MagmarMagmar SternduSterndu QuartermakQuartermak

    ---------

    DragonirDragonir KarpadorKarpador
    GelatiniGelatini

    ---------

    DittoDitto
    GelatroppoGelatroppo LedianLedian EvoliEvoli

    ---------

    AriadosAriados PorygonPorygon
    PandagroPandagro LanturnLanturn DratiniDratini
    ViscoraViscora GranbullGranbull

    ---------

    ViscargotViscargot PanzaeronPanzaeron LedybaLedyba

    ---------

    Porygon2Porygon2 WebarakWebarak
    GarstellaGarstella

    ---------

    LampiLampi
    ReißlausReißlaus PelipperPelipper KramurxKramurx
    MetenoMeteno MaskeregenMaskeregen TraunfugilTraunfugil
    KoaleluKoalelu HariyamaHariyama SnubbullSnubbull
    GrandirasGrandiras WailordWailord SniebelSniebel
    Kapu-RikiKapu-Riki QurtelQurtel CorasonnCorasonn
    Kapu-FalaKapu-Fala PandirPandir BotogelBotogel
    Kapu-ToroKapu-Toro VibravaVibrava FarbeagleFarbeagle
    Kapu-KimeKapu-Kime WelsarWelsar

    ---------

    SolgaleoSolgaleo LiebiskusLiebiskus WingullWingull
    LunalaLunala DraschelDraschel GehweiherGehweiher
    AnegoAnego MetangMetang MakuhitaMakuhita
    MasskitoMasskito

    ---------

    NasgnetNasgnet
    SchabelleSchabelle GastrodonGastrodon KanivanhaKanivanha
    VoltriantVoltriant DrifzepeliDrifzepeli WailmerWailmer
    KaguronKaguron MampfaxoMampfaxo KnacklionKnacklion
    KatagamiKatagami LumineonLumineon SchmerbeSchmerbe
    SchlingkingSchlingking

    ---------

    BarschwaBarschwa
    NecrozmaNecrozma TerribarkTerribark SchneppkeSchneppke
    SedimanturSedimantur KindwurmKindwurm
    RokkaimanRokkaiman TanhelTanhel
    DeponitoxDeponitox

    ---------

    MamolidaMamolida SchalellosSchalellos
    WashakwilWashakwil DriftlonDriftlon
    GrypheldisGrypheldis FinneonFinneon

    ---------

    ---------

    DartignisDartignis YorkleffYorkleff
    ClavionClavion KieslingKiesling

    ---------

    WaumbollWaumboll
    ManguspektorManguspektor LilminipLilminip
    ChoreogelChoreogel GanovilGanovil
    BandelbyBandelby UnratütoxUnratütox
    PamprossPampross EmolgaEmolga
    AranestroAranestro GeronimatzGeronimatz
    LamelluxLamellux SkallykSkallyk
    KostursoKosturso

    ---------

    FrubailaFrubaila DartiriDartiri
    ColossandColossand Pam-PamPam-Pam
    GufaGufa RocaraRocara
    KnirfishKnirfish ParagoniParagoni
    MedirasMediras

    ---------

    TrompeckTrompeck
    ManguniorMangunior
    MabulaMabula
    KrabboxKrabbox
    WommelWommel
    WuffelsWuffels
    LusardinLusardin
    PampuliPampuli
    AraquaAraqua
    ImantisImantis
    BubungusBubungus
    MolunkMolunk
    VelursiVelursi
    FrubberlFrubberl
    CureleiCurelei
    SankabuhSankabuh
    TogedemaruTogedemaru
    MimigmaMimigma
    MinirasMiniras






    Rufchancen - Änderungen in USUM


    Das Pokémon ChaneiraChaneira hat nun in USUM die Rufchance: 9.


    Außerdem kommen nun noch folgende Pokémon in USUM hinzu, die es in Sonne und Mond nciht zu fangen gab.


    Hinweise:
    -Pokémon durch nur durch den Insel-Scanner sind auch in USUM als Rufchance: 0 zu betrachten, sind aber Aufgrund ihres besondern Auffindens nicht teil dieser Liste.
    -Bei BarschuftBarschuft, PyroleoPyroleo, FlabébéFlabébé und FloetteFloette haben alle Formen jeweils die selbe Rufchance.
    -Wie schon in Sonne und Mond sind alle Pokémon, außer SmettboSmettbo, Alola-KokoweiAlola-Kokowei, ReißlausReißlaus, MetenoMeteno und KoaleluKoalelu, die Legendären Pokémon, Kapu und Ultra Bestien, mit einer Rufchance von 0 selbst auch nur als Hilferufpartner zu finden, können jedoch selber nicht rufen.
    --In USUM gesellen sich zu diesen 5 genannten Pokémon noch ShardragoShardrago und (nur auf Grund eines Bugs und nur der Blaublüttler) Floette BlaublütlerFloette-Blaublüttler hinzu. Auch diese beiden Pokémon können wild angetroffn werden, können jedoch keinen Quereinsteiger-Kampf auslösen.



    Rufchance: 0 Rufchance: 3 Rufchance: 6 Rufchance: 9 Rufchance: 15
    RossanaRossana SchlurpSchlurp NoctuhNoctuh RettanRettan KussillaKussilla
    PantimosPantimos

    ---------

    XatuXatu JurobJurob

    ---------

    ---------

    DummiselDummisel HundemonHundemon ChaneiraChaneira PuppancePuppance
    LaschokingLaschoking SkarabornSkaraborn

    ---------

    ---------

    PerluPerlu
    OctilleryOctillery RemoraidRemoraid FlunkiferFlunkifer HoothootHoothoot

    ---------

    HeiteiraHeiteira

    ---------

    VoltensoVoltenso VoltilammVoltilamm PantimimiPantimimi

    ---------

    TropiusTropius KrebutackKrebutack NatuNatu MantirpsMantirps
    AalabyssAalabyss

    ---------

    ---------

    GriffelGriffel

    ---------

    SaganabyssSaganabyss Lin-FuLin-Fu SchlaporSchlapor TannzaTannza PygraulonPygraulon

    ---------

    IgnivorIgnivor

    ---------

    LarvitarLarvitar GolbitGolbit
    AmbidiffelAmbidiffel

    ---------

    ZoroarkZoroark

    ---------

    CaesurioCaesurio

    ---------

    ResladeroResladero

    ---------

    KrebscorpsKrebscorps

    ---------

    GelatwinoGelatwino CoiffwaffCoiffwaff KecleonKecleon FlabébéFlabébé
    ShardragoShardrago TandrakTandrak ShuppetShuppet
    GladiantriGladiantri WummerWummer

    ---------

    RamothRamoth UHaFnirUHaFnir HaspirorHaspiror

    ---------

    PyroleoPyroleo

    ---------

    TukanonTukanon BarschuftBarschuft
    DonarionDonarion ZurrokexZurrokex
    MuramuraMuramura ZoruaZorua
    KopplosioKopplosio PicochillaPicochilla
    QuabbelQuabbel

    ---------

    IscalarIscalar
    DedenneDedenne
    eF-eMeF-eM
    FloetteFloette







    Schillernde Pokémon, gute Werte und Versteckte Fähigkeiten.



    http://i.imgur.com/iXtyW8m.pngViele Fan-Mythen ranken sich um dieses Thema, einiges davon wirkt augenscheinlich wahr, aber nur die wenigsten scheinen das auch zu sein. Zuallererst jedoch sei gesagt, das es im Spiel einen NPC (genauer die Wächtering der Haina-Wüste) gibt der einem bestätigt, das es sich bei Quereinsteiger-Kämpfe tatsächlich um eine Methode Handelt, in der man Schillernde Pokémon begegnen und somit fangen kann.


    Erst einmal zur Anleitung: Sobald der Phantomium Z verdient wurde, öffnet die Wächterin den Zugang zu Haina-Wüste. Anschließend steht sie nun links vom Eingang zu Haina-Wüste und erbittet nach Wasser für ihr Quaputzi. Hat man ihr nun das Item TafelwasserTafelwasser überreicht, schenkt sie einem zum Dank 3 mal das Item ZitterorbZitterorb. Im Zuge dessen erklärt sie einem Einmalig den Vorgang der Quereinsteiger-Kämpfe und erwähnt dabei das Schillernde sowie besonders Starke (damit sind vermutlich die DVs gemeint) Pokémon auftauchen können.


    Somit bestätigt sie wie bereits erwähnt, das es sich bei den Quereinsteiger-Kämpfe um eine Shiny-Methode handelt. Dies nun bestätigt, kommen wir nun zur Aufräumung der besagten Fan-Mythen, die da lauten:


    *Die Schillernde Pokémon-Chance steigt erst ab einer Kette von 70 an.
    *4 Werte auf je 31 DVs sind erst ab einer 40ger Kette fest.
    *Versteckte Fähigkeiten betragen ab einer 30ger Kette 15%.


    Aufgrund eigener Test sowie Erfahrungsberichte sehr vieler Spieler, lassen sich diese Äußerungen jedoch wie bereits erwähnt als falsch aufdecken.
    So scheinen Schillernde Pokémon, wie von vielen Spielern bereits vermutet, Ketten unabhängig zu sein. Sie kommen gehäuft schon zwischen einer Kette von 30-60 in seltenen fällen weit über 500 und sogar 800 vor. Die Aussage es wäre erst ab einer 70ger Kette erhöht ist, durch die Häufigkeit bei bereits Ketten von weit unter 70, widerlegt.
    Ein weiterer Grund, die Aussagen anzuzweifeln liegt in den DV-Werten. Denn vier 31 DV-Werte sind nach zahlreichen Tests und Spielererfahrungen bereits ab einer 31ger Kette fest, und nicht erst ab einer 40ger Kette. Diese bleiben dann bei 4 Werten und lassen sich auch nach einer 40ger Kette nicht weiter steigern.
    Ebenso wie mit den Schillernden Pokémon scheint es sich auch mit den Versteckten Fähigkeiten zu verhalten. So tauchen diese sowohl bei einer 20ger wie auch bei einer 50ger Kette gleichbleibend sporadisch auf. Was sich gut bei einer Ditto-Kette und der Fähigkeit Doppelgänger sehen lässt.


    Zusammenfassend lässt sich also sagen, das es sich hierbei um eine bestätigte Schillernde Pokémon-Methode handelt in der diese sowie Verstecke Fähigkeiten Kettenunabhängig auftauchen können und nur die 31 DV Werte von dieser abhängig sind. Vier feste Werte aber schon ab einer 31ger und nicht erst bei einer 40ger Kette auftauchen.



    Neuerste Erkenntnisse:
    Laut einer Liste aus dem Netz soll es sich wie Folgt verhalten. Diese Werte decken sich mit meinen Persönlichen Lernerfahrung und scheinen daher korrekter zu sein als die besagte Steigerung erst ab der 70. Kette.


    Kettenlänge Perfekte DVs VF Chance Schillernde Chance

    5

    1

    0%

    1/4096

    10

    2

    5%

    1/4096

    11

    2

    5%

    5/4096

    20

    3

    10%

    5/4096

    21

    3

    10%

    9/4096

    30

    4

    15%

    9/4096

    31

    4

    15%

    13/4096







    Fleiß-Punkte (EV) Training.



    Eine weitere Erneuerung, die mit den Quereinsteiger-Kämpfen hinzugekommen sind, ist die Verdoppelung der Fleiß-Punkte (auch bekannt als EVs) ab beginn der Kette. Die Fleiß-Punkte des getragenen Macht-Items wird dabei auch verdoppelt. Durch den Pokerus wird das ganze abermals verdoppelt.


    Dabei sei gesagt, das das Pokémon was einem Wild begegnet da noch nicht mitzählt, sondern das erste Kettenglied.


    Zur Verdeutlichung ein Beispiel:


    Ein wildes PeppeckPeppeck erscheint. Ein z.b. KnakrackKnakrack das ein MachtreifMachtreif trägt, würde jetzt von jedem durch Hilferuf erscheinende Peppeck nicht 9 sondern sogar 18 Fleiß-Punkte (EVs) erhalten. Hat besagtes Knakrack den Pokerus, sogar 36 Fleiß-Punkte PRO POKéMON.


    Auf diese Art muss ein Pokémon lediglich 14 Kettenglieder ohne Pokerus und grad mal 7 mit Pokerus besiegen um die vollen 252 Punkte auf einem Wert zu bekommen.


    Anmerkung: Von dem Erzeuger-Pokémon der Kette kann und SOLLE geflüchtet werden, da dessen 9 bzw. mit Pokerus 18 Fleiß-Punkte ebenfalls entgegen der landläufigen Meinung dazu gerechnet werden, und somit 9-18 Punkte für einen anderen Wert anschließend fehlen würden.







    Besondere Quereinsteiger-Kampf-Partner.



    Für gewöhnlich tauchen die selben Pokémon bei einem Hilferuf auf. Es gibt jedoch auch ausnahmen, die hier aufgelistet sind. Diese Pokémon können auch andere Pokémon-Arten als Partner bekommen.


    Dabei sei noch gesagt, das SafconSafcon, MinirasMiniras, KommandutanKommandutan und QuartermakQuartermak NIEMALS sich selber rufen können. Safcon und Miniras Evolutionen sorgen aber dafür das deren Versteckte Fähigkeit im Spiel erhältlich sind. Für Kommandutan und Quartermak entfällt diese Möglichkeit leider. Ihre Versteckten Fähigkeiten sind somit nicht im Spiel erhältlich.


    Pokémon mit besonderen Partner-Pokémon:


    Hinweise:
    -Diese Partner tauchen nicht überall auf, sondern nur an den angegeben Routen und Orten. Bei Golbat z.B. geschieht dies nur in der Finalhöhle nicht aber z.B. auf dem Mount Lanakila.
    -Die Rotmarkierten Pokémon greifen ihren Partner an.



    Wildes Pokémon 1. Mögliche S.O.S.-Pokémon 2. Mögliche S.O.S.-Pokémon 3. Mögliche S.O.S.-Pokémon Fangort/Level
    RaupyRaupy RaupyRaupy SmettboSmettbo RaupyRaupy Mele-Mele: Mele-Mele-Blumenmeer/9-12
    -----------------------------------------------
    Akala: Route 5/13-16, Schattendschungel/18-21
    SafconSafcon RaupyRaupy

    -

    -

    Mele-Mele: Route 1/3-5
    SafconSafcon RaupyRaupy SmettboSmettbo RaupyRaupy Mele-Mele: Mele-Mele-Blumenmeer/9-12
    ------------------------------------------------
    Akala: Route 5/13-16, Schattendschungel/18-21
    GolbatGolbat GolbatGolbat IksbatIksbat GolbatGolbat Poni: Finalhöhle/54-57
    TentoxaTentoxa TentoxaTentoxa LumineonLumineon TentoxaTentoxa Poni: Wildnis von Poni/40-43
    FlegmonFlegmon FlegmonFlegmon LahmusLahmus FlegmonFlegmon Mele-Mele: Kala’e-Bucht/15-18
    AlpolloAlpollo AlpolloAlpollo GengarGengar AlpolloAlpollo Ula-Ula: Schnäppchenparadies - Verlassener Laden/29-32
    TragossoTragosso TragossoTragosso KangamaKangama TragossoTragosso Akala: Wela-Vulkanpark/16-19
    GoldiniGoldini GoldiniGoldini GolkingGolking GoldiniGoldini Akala: Plätscherhügel/10-15 (Angel)
    ------------------------------------------------
    Ula-Ula: Malihe-Ziergarten/10-27 (Angel)
    SternduSterndu SternduSterndu StarmieStarmie SternduSterndu Akala: Route 7/10-19 (Angel)
    TaurosTauros TaurosTauros MiltankMiltank TaurosTauros Akala: Ohana-Farm/12-15
    ------------------------------------------------
    Poni: Ebene von Poni/54-57
    MiltankMiltank MiltankMiltank TaurosTauros MiltankMiltank Akala: Ohana-Farm/12-15
    ------------------------------------------------
    Poni: Ebene von Poni/54-57
    KarpadorKarpador KarpadorKarpador GaradosGarados KarpadorKarpador
    EvoliEvoli EvoliEvoli PsianaPsiana (Tag)/
    NachtaraNachtara (Nacht)
    EvoliEvoli Akala: Route 4/11-14, Route 6/14-17
    DratiniDratini DratiniDratini DragonirDragonir DratiniDratini Poni: Poni-Blumenmeer/10-57, Canyon von Poni/10-44 (Angel)
    DratiniDratini DratiniDratini DragonirDragonir DragoranDragoran Poni: Beschwerlicher Pfad/10-59 (Angel)
    PichuPichu PichuPichu PikachuPikachu WonneiraWonneira Mele-Mele: Route 1/3-5, Hauholi City/5-8
    PiiPii PiiPii PiepiPiepi ChaneiraChaneira Ula-Ula: Hokulani-Berg/25-28
    FluffeluffFluffeluff FluffeluffFluffeluff PummeluffPummeluff WonneiraWonneira Akala: Route 4/11-14, Route 6/14-17
    CorasonnCorasonn CorasonnCorasonn
    GarstellaGarstella
    CorasonnCorasonn Mele-Mele: Meer von Mele-Mele/10-18 (Angel)
    ------------------------------------------------
    Akala: Route 9/10-23 (Angel)
    ElekidElekid ElekidElekid ElektekElektek ChaneiraChaneira Ula-Ula: Route 12/26-29, Glühberg/27-30(Sonne)/26-29(Mond)
    MagbyMagby MagbyMagby MagmarMagmar MagbyMagby Akala: Wela-Vulkanpark/16-19
    WailmerWailmer WailmerWailmer WailordWailord WailmerWailmer Poni: Dorf des Seevolkes/10-43, Wildnis von Poni/10-43, Felsenküste von Poni/10-43 (alles nur per Angel)
    SchmerbeSchmerbe SchmerbeSchmerbe WelsarWelsar SchmerbeSchmerbe Mele-Mele: Meereshöhle/10-15 (Angel)
    ------------------------------------------------
    Akala: Ohana/10-18 (Angel)
    ------------------------------------------------
    Poni: Canyon von Poni/10-44, Poni-Blumenmeer/10-57, Beschwerlicher Pfad/10-59
    (alles nur per Angel)
    SchneppkeSchneppke SchneppkeSchneppke FirnontorFirnontor SchneppkeSchneppke Ula-Ula: Mount Lanakila/42-45
    KindwurmKindwurm KindwurmKindwurm DraschelDraschel KindwurmKindwurm Mele-Mele: Kala’e-Bucht/15-18
    KindwurmKindwurm KindwurmKindwurm BrutalandaBrutalanda KindwurmKindwurm Mele-Mele: Route 3/9-12
    MobaiMobai MobaiMobai MogelbaumMogelbaum WonneiraWonneira Mele-Mele: Route 1/10-13
    ------------------------------------------------
    Akala: Route 5 (nördlicher Teil)/18-21, Schattendschungel/18-21
    MampfaxoMampfaxo MampfaxoMampfaxo RelaxoRelaxo WonneiraWonneira Mele-Mele: Route 1/10-13
    RioluRiolu RioluRiolu LucarioLucario ChaneiraChaneira Poni: Wald von Poni/52-55
    UnratütoxUnratütox UnratütoxUnratütox DeponitoxDeponitox UnratütoxUnratütox Ula-Ula: Malihe City - Kap am Stadtrand/24-27
    Pam-PamPam-Pam Pam-PamPam-Pam PandagroPandagro Pam-PamPam-Pam Ula-Ula: Route 10/24-27, Route 11/24-27, Route 17/31-34
    RocaraRocara RocaraRocara
    ZobirisZobiris
    RocaraRocara Mele-Mele: Tenkarat-Hügel (nur in den Höhlen)/10-13
    ------------------------------------------------
    Poni: Canyon von Poni (nur in den Höhlen)/41-44
    TrompeckTrompeck PeppeckPeppeck

    -

    -

    Akala: Route 8/17-20
    KommandutanKommandutan TrompeckTrompeck

    -

    -

    Akala: Schattendschungel/18-21 (nur in Mond erhältlich)
    QuartermakQuartermak TrompeckTrompeck

    -

    -

    Akala: Schattendschungel/18-21 (nur in Sonne erhältlich)
    MinirasMiniras MedirasMediras MedirasMediras GrandirasGrandiras Poni: Canyon von Poni (nur außerhalb von Höhlen)/41-44






















    Besondere Quereinsteiger-Kampf-Partner - Änderungen in USUM


    Folgende Änderungen zu den besonderen Quereinsteiger-Kampf-Partnern gibt es in USUM im vergleich zu Sonne und Mond:


    Wildes Pokémon 1. Mögliche S.O.S.-Pokémon 2. Mögliche S.O.S.-Pokémon 3. Mögliche S.O.S.-Pokémon Fangort/Level
    FlegmonFlegmon FlegmonFlegmon LahmusLahmus In SoMo:FlegmonFlegmon
    Im USUM: LaschokingLaschoking
    Mele-Mele: Kala’e-Bucht/15-18
    SternduSterndu SternduSterndu StarmieStarmie SternduSterndu In SoMo: Akala: Route 7/10-19 (Angel)
    In USUM: Akala: Route 7/10-19, Hanohano-Strand/22 – 25 (alles nur per Angel)
    PiiPii PiiPii PiepiPiepi In SoMo: ChaneiraChaneira
    In USUM: WonneiraWonneira
    Ula-Ula: Hokulani-Berg/25-28
    ElekidElekid ElekidElekid ElektekElektek In SoMo: ChaneiraChaneira
    In USUM: WonneiraWonneira
    In SoMo: Ula-Ula: Route 12/26-29, Glühberg/27-30(Sonne)/26-29(Mond)
    In USUM: Ula-Ula: Hokulani-Berg/27–30, Glühberg/29 – 32
    MagbyMagby MagbyMagby MagmarMagmar In SoMo: MagbyMagby
    In USUM: WonneiraWonneira
    Akala: Wela-Vulkanpark/16-19
    SchneppkeSchneppke SchneppkeSchneppke In SoMo: FirnontorFirnontor
    In USUM: Keines
    In SoMo: SchneppkeSchneppke
    In USUM: Keines
    In SoMo: Ula-Ula: Mount Lanakila/42-45
    In USUM: Ula-Ula: Mount Lanakila/30 – 33
    RioluRiolu RioluRiolu LucarioLucario In SoMo: ChaneiraChaneira
    In USUM: WonneiraWonneira
    Poni: Wald von Poni/52-55
    UnratütoxUnratütox UnratütoxUnratütox In SoMo: DeponitoxDeponitox
    In USUM: Keines
    In SoMo: UnratütoxUnratütox
    In USUM: Keines
    In SoMo: Ula-Ula: Malihe City - Kap am Stadtrand/24-27
    In USUM: Ula-Ula: Malihe City - Kap am Stadtrand/25 – 28
    TrompeckTrompeck In SoMo: PeppeckPeppeck
    In USUM: TrompeckTrompeck

    -

    -

    Akala: Route 8/17-20





    Folgende Quereinsteiger-Kämpfe sind in USUM hinzugekommen:


    Wildes Pokémon 1. Mögliche S.O.S.-Pokémon 2. Mögliche S.O.S.-Pokémon 3. Mögliche S.O.S.-Pokémon Fangort/Level
    ChaneiraChaneira ChaneiraChaneira HeiteiraHeiteira ChaneiraChaneira Poni: Ebene von Poni/54 – 57 (Raschelnde Büsche)
    HoothootHoothoot HoothootHoothoot NoctuhNoctuh HoothootHoothoot Akala: Schattendschungel/19–22
    GriffelGriffel GriffelGriffel AmbidiffelAmbidiffel GriffelGriffel Poni: Ebene von Poni/54 – 57 (Raschelnde Bäume)
    RemoraidRemoraid RemoraidRemoraid OctilleryOctillery RemoraidRemoraid Mele-Mele: Meer von Mele-Mele/10 – 17, Kala’e-Bucht/10 – 17 (alles nur per Angel)
    ------------------------------------------------
    Akala: Route 8/10 – 20 (Angel)
    KussillaKussilla KussillaKussilla RossanaRossana WonneiraWonneira Mele-Mele: Meereshöhle/9 – 12
    KrebscorpsKrebscorps KrebscorpsKrebscorps KrebutackKrebutack KrebscorpsKrebscorps Poni: Canyon von Poni/10 – 51 (Angel)
    PerluPerlu PerluPerlu AalabyssAalabyss (Nacht)/
    SaganabyssSaganabyss (Tag)
    PerluPerlu Mele-Mele: Meer von Mele-Mele/10 – 17 (Angel)
    ------------------------------------------------
    Ula-Ula: Route 15/10 – 35 (Angel)
    HaspirorHaspiror HaspirorHaspiror SchlaporSchlapor HaspirorHaspiror Poni: Wald von Poni/52 – 55
    PantimimiPantimimi PantimimiPantimimi PantimosPantimos WonneiraWonneira Mele-Mele: Hauholi City/6 – 9
    MantirpsMantirps MantirpsMantirps RemoraidRemoraid MantirpsMantirps Mele-Mele: Meer von Mele-Mele/15 – 18, Hauholi City/15 – 18, Kala’e-Bucht/15 – 18 (Surfen)
    ------------------------------------------------
    Akala: Route 8/17 – 20 (Surfen)
    RokkaimanRokkaiman RokkaimanRokkaiman In US: GolbitGolbit
    In UM: PuppancePuppance
    RokkaimanRokkaiman Ula-Ula: Haina-Wüste/32 – 35
    CaesurioCaesurio CaesurioCaesurio GladiantriGladiantri CaesurioCaesurio Ula-Ula: Route 17/33 – 36
    IgnivorIgnivor IgnivorIgnivor RamothRamoth IgnivorIgnivor Akala: Schattendschungel - Höhle/41 – 44
    DedenneDedenne DedenneDedenne TogedemaruTogedemaru DedenneDedenne Ula-Ula: Glühberg/29 – 32
    TogedemaruTogedemaru TogedemaruTogedemaru DedenneDedenne TogedemaruTogedemaru Ula-Ula: Glühberg/29 – 32
    TrompeckTrompeck TrompeckTrompeck TukanonTukanon TrompeckTrompeck Ula-Ula: Route 11/26 – 29
    ------------------------------------------------
    Poni: Wald von Poni/52 – 55, Ebene von Poni/54 – 57 (Grass am Gebirge und an der Küste)
    ManguniorMangunior ManguniorMangunior ManguspektorManguspektor ManguniorMangunior Akala: Route 8/17 – 20
    AkkupAkkup MabulaMabula DonarionDonarion

    -

    Ula-Ula: Glühberg/29 – 32






















    Wetter-Partner-Pokémon:


    Bei den Wetterzuständen Regen, Hagel und Sandstrum -egal ob ausgelöst durch eine Attacke oder Fähigkeit im Kampf oder natürlich auf der Route bzw. dem Ort vorkommend-, können ebenfalls besondere Partner-Pokémona auftauchen. Diese Partner sind entgegen der landläufigen Meinung jedoch NICHT vom wilden Pokémon abhängig, sondern können bei beliebigen Gegnern auftauchen, solange das jeweilige Wetter herrscht.


    Zum Beispiel kann ein QuaxoQuaxo auch bei einem EntonEnton und nicht nur bei einem QuapselQuapsel auftauchen.



    Beliebt ist es auch Quapsel zu nutzen da es Regentanz beherrscht. Es empfiehlt sich jedoch, die Wetter-Attacken selber zu nutzen, da dessen Einsatz durch den Gegner nicht garantiert ist. Außerdem lassen sich durch die Items NassbrockenNassbrocken, EisbrockenEisbrocken und GlattbrockenGlattbrocken die Wetter-Effekte auf bis zu 8 Runden ausdehnen, womit die Wahrscheinlichkeit das ein Wetter-Partner-Pokémon erscheint erheblich erleichtert.



    Die Wetter-Partner-Pokémon:


    Hinweise:
    -Bei Sonnenschein erscheint kein solches Pokémon, nicht einmal ein FormeoFormeo.
    -Auf allen Routen wo Formeo zu finden ist, kann es sowohl mit Regen, Hagel und Sandsturm erscheinen. Sprich: Setzt man in der Wüste Regentanz oder Niesel ein und verdrängt so den Sandsturm kann Formeo trotzdem erscheinen.



    Benötigtes Wetter 1. Mögliche Wetter-Pokémon 2. Mögliche Wetter-Pokémon 3. Mögliche Wetter-Pokémon Fangort/Level

    Regen

    QuaputziQuaputzi QuappoQuappo (Tag)/
    QuaxoQuaxo (Nacht)
    FormeoFormeo Ula-Ula: Malihe-Ziergarten/24 - 27

    Sandstrum

    KnarkselKnarksel FormeoFormeo

    -

    Ula-Ula: Haina-Wüste/28 - 31

    Hagelstrum

    GelatiniGelatini FormeoFormeo

    -

    Ula-Ula: Dorf der Kapu/28 - 31

    Hagelstrum

    GelatroppoGelatroppo In SoMo: FormeoFormeo
    In USUM: GelatwinoGelatwino

    -

    Ula-Ula: Mount Lanakila/42 - 45

    Regen

    ViscoraViscora FormeoFormeo

    -

    Akala: Schattendschungel/18 - 21
    --------------------------------------
    Ula-Ula: Route 17/31 - 34

    Regen

    ViscargotViscargot FormeoFormeo

    -

    Poni: Kokowei-Eiland/40 - 43
























    Tipps & Tricks, sowie Hilfe bei problematischen Quereinsteiger-Kämpfen.




    Tipps & Tricks:


    -Der Ditto-Trick


    Da sich Ditto in jedes Pokémon verwandeln kann, hat sich im Internet folgender Trick zum Ketten von Ditto verbreitet. Und zwar in dem man es in ein Pokémon verwandeln lässt das nur Aufbereitung einsetzten kann. Anschließend wird mit der Attacke Trickbetrug oder Wechseldich dem verwandelten Ditto eine JonagobeereJonagobeere geben. Auf diese Weise kann man Ditto unendlich Ketten ohne das sich dies je mit Verzweifler selbst besiegt.


    Tipp: MampfaxoMampfaxo auf Route 1 kann per HerzschuppeHerzschuppe (Pokémon Center in der Pokémon Liga) Aufbereitung erlernen. Und gleich nebenan im Pokémon Center in Hauholi City, kann man alle anderen Attacken verlernen lassen. Einem Alola-SnobilikatAlola-Snobilikat kann an mit einer Herzschuppe Wechseldich beibringen.




    Zusatztipp: Ein neu bekanntgewordener Zusatztipp aus dem Internet ist es auch, nachdem Ditto die Jonagobeere und die Attacke Aufbereitung gegeben wurde, ein Pokémon einzuwechseln, welches nur die Attacke Memento-Mori beherrscht. Dadurch besiegt sich jedes herbeigerufene Ditto früher oder später selbst, ohne das man sich groß auf den Kampf konzentrieren muss. Es muss lediglich nur noch der Y-Knopf gedrückt werden, nachdem man vorher das Item ZitterorbZitterorb ausgewählt wurde.


    Nachteil hierbei: Es dauert so länger, da Ditto erstmal Wandler einsetzten muss, wenn es die Fähigkeit Doppelgänger nicht besitzt. Und zudem besteht das Risiko das ein Schillerndes Ditto mit Doppelgänger erscheint und somit sofort Memento-Mori erlernt oder man nicht aufpasst und ein Schillerndes Dito besiegt, weil man zuschnell gedrückt hat.


    Pokémon die in Pokémon Sonne und Mond Memento-Mori sind Alola-SleimaAlola-Sleima und Alola-SleimokAlola-Sleimok je auf Level 48 und GufaGufa auf Level 49.




    -Der Ditto-Geld-Trick



    Eine Alternative zum oberen Trick ist es einem Farbeagle die Attacken Aufbereitung und Zahltag beizuringen. So kann man am Ende der Kettung je nach dauer massig an Geld abstauben.
    Den Schaden durch Zahltag am eigenen Pokémon lässt sich, auf Grund ihrer Schwäche (und je nach Level und KP Wert des eigenen Pokémon) ganz leicht mit dem Item ÜberresteÜberreste oder auch SeegesangSeegesang, auf Null bringen.


    Attacken wie Verwurzler oder Egelsamen tuns auch, kosten aber einen Attacken-Slot, was bei langen Ketten zum Problem werden könnte.





    -Oweis Reiche Ernte




    Ein Internet-Trick der seien Ruden machte ist es ein Owei mit seiner Versteckten Fähigkeit "Reiche Ernte" auf den Editionen ORAS über einen Attacken-Lehrer die Attacke Wertewechsel beizubringen und es über die "Pokémon Bank" auf die Editionen Sonne und Mond zu übertragen.
    Diese Attacke kann bei bedarf auch weitervererbt werden, jedoch kann ein Owei selbst es nur von anderen Owei die Attacke Wertewechsel vererbt bekommen.


    Ausführung des Tricks: Wie beim Ditto-Trick wird dem gegnerischen Pokémon über die Attacke Wechseldich eine JonagobeereJonagobeere gegeben. Anschließend wird auf Owei gewechselt und dem Pokémon mit der Attacke Wertewechsel die Fähigkeit Reiche Ernte gegeben.
    Solange nun die Sonne im Kampf scheint, ist es mit dieser Methode wie beim Ditto-Trick für den Gegner unmöglich sich durch Verzweifler selbst zu besiegen.


    Dabei wird am liebsten ein Proto-Groudon gespielt, da dessen Fähigkeit die Sonne dauerhaft scheinen lässt. Alternative lässt sich auch ein Pokémon mit der Attacke Sonnentag oder der Fähigkeit Dürre (die in Sonne und Mond selbst ohne die Pokémon Bank nur dich QurtelQurtel erhältlich ist) spielen. Mit dem Item HeißbrockenHeißbrocken lässt sich beides auf 8 Runden verlängern. Eine zwar etwas riskantere Methode als mit Proto-Groudon, jedoch auch für Spieler möglich die selbst keine Pokémon Bank haben und an Groudon nur sehr erschwert herankommen.



    Erleichterung dieses Tricks: In Ultrasone und Ultramon können nun beide Attacken, sowohl Wertewechsel als auch Trickbetrug durch einen Attacken-Lehrer einem Pokémon für jeweils 8 GP beigebracht werden.
    Vorzugsweise werden dafür gerne Alola-KokoweiAlola-Kokowei als auch TromborkTrombork dafür genommen, da beide Pokémon in USUM fangbar sind, "Reiche Ernte" als Versteckten Fähigkeit haben können und beide genannten Attacken von den Attacken-Lehrern erkennen können.






    -Der Absol-Trick


    Da sowohl Unlicht-Pokémon als auch die Fähigkeiten Bedroher, Erzwinger und Anspannung einen Quereinsteiger-Kampf auslösen können, hat sich Absol als Geheimtipp im Internet verbreitet. Denn es ist ein Unlicht-Pokémon mit der Fähigkeit Erzwinger und kann die Attacke Trugschlag erlernen.


    Dies ist jedoch bloß eine Alternative zur Herkömmlichen 1 KP + Zitterorb Methode. Durch eigene Tests mit einem Erzwinger-Absol und einem 1 KP Gegner + Zitterorb war zwar ab und zu eine verringere Chance da, das ein Pokémon mal nicht um Hilfe Ruf (das bei einem Hilferuf kein Pokémon erscheint aber nicht), dieser Effekt ist aber kaum bis gar nicht spürbar. Hinzu kommt das dadurch der AP Verbrauch des Gegners durch Erzwinger erhöht ist. Daher ist von dieser Methode abzuraten.


    Eine Alternative wäre die GanovilGanovil Evolutionsreihe, die zwar kein Trugschlag erlernen können, jedoch Unlicht Pokémon mit der Fähigkeit Bedroher sind.







    -Delegator + Heilattacke


    https://i.imgur.com/bitxVNq.png Die Attacke Delegator schütz vor Status-Effekten und bei Pokémon mit viel KP kann der Delegator sogar diversen schwächeren Attacken standhalten. Besitzt das Pokémon noch zusätzlich eine Heilattacke wzB. Erholung kann der Einsatz und damit der Schutzeffekt von Delegator fast unendlich verlängert werden.


    Prädestinierte Pokémon dafür:




    RelaxoRelaxo welches eine KP Basis von satten 160 hat und sowohl Delegator als auch Erholung + Schnarcher erlernen kann.
    HeiteiraHeiteira welches eine KP Basis von satten 255 hat und sowohl Delegator als auch Weichei erlernen kann.
    MiltankMiltank welches eine KP Basis von respektvollen 95 hat und sowohl Delegator als auch Weichei erlernen kann.







    Hilfe für problematische Quereinsteiger-Kämpfen:


    -Das Mimigma Kostümspuk Problem


    Durch Kostümspuk muss man jedes Mimigma in einer Kette doppelt angreifen, was die Zeit der Kettung mindestens verdoppelt sowie auch den AP Verbrauch der eigenen Pokémon. Zwar gibt es da Alternativen wie Sorgensamen oder Wankelstrahl, aber auch die kosten eine Runde.


    Die Lösung des Problems: Die Fähigkeit Überbrückung ignoriert Kostümspuk und lässt es somit zu Mimigma schon in der 1. Runde angreifen zu können. In Pokémon Sonne und Mond ist die Fähigkeit durch Folgende Pokémon zu bekommen: PinsirPinsir, Mega-GaradosMega-Garados (erst nach der Liga), KoknodonKoknodon (nur in Sonne erhältlich), MilzaMilza (Insel-Scanner) und Pam-PamPam-Pam (sowie seine Entwicklung).






    -Die Trugschlag-Unwirksamkeit bei Geist-Typ-Pokémon


    Ein allgemeines Problem bei Trugschlag ist, die Unwirksamkeit bei Geist, womit sich das gegnerische Pokémon nur sehr erschwert auf 1 KP bringen lässt.


    Lösungen des Problems:
    -Ein Pinsir kann Trugschlag erlernen und dank seiner Mega-Entwicklung wird Trugschlag zum Flug Typ (Beachtet hierbei, das für Mimigma dann kein Überbrückung mehr da wäre, es würde also ein 2. Pinsir benötigt).
    -Pam-Pam und PandagroPandagro können Trugschlag erlernen und haben die Versteckte Fähigkeit Rauflust, durch die man Geist-Pokémon mit Normal-Attacken treffen kann.






    -Pokémon mit der Fähigkeit Robustheit


    Wie auch Mimigma müsste man Pokémon mit der Fähigkeit Robustheit in einer Kette doppelt angreifen.


    Die Lösung des Problems: Auch hier verschafft Überbrückung Abhilfe.





    -Harter Brocken Kleinstein


    Alola-Kleinstein besitzt die Fähigkeit Robustheit, die man eigentlich, wie oben beschrieben mit der Überbrückung ignorieren könnte. Allerdings Besitzt Alola-Kleinstein die Attacke Finale, mit denen es sich selbst und gegebenenfalls auch einem möglichen Schillernden Partner besiegen könnte. Dadurch MUSS hier ein Pokémon mit der Fähigkeit Feuchtigkeit dauerhaft am Kampf teilnehmen wenn man nicht nur auf gut Glück hoffen möchte das keines der Kleinstein gerade Finale einsetzt und somit die Kette unterbricht oder gar ein mögliches Schillerndes Alola-Kleinstein besiegt wird.


    Hat man jedoch ein Pokémon mit der Fähigkeit Feuchtigkeit im Team, muss man auf die Fähigkeit Überbrückung verzichtet, wodurch der Kampf gegen Robustheit-Alola-Kleinstein sich in die länge ziehen kann bzw. diese nicht mehr mit einem Angriff besiegt werden können.


    Die Lösung des Problems:
    -FelinoFelino hat die Fähigkeit Feuchtigkeit und kann die Attacke Doppelkick vererbt bekommen. Diese Attacke umgeht Robustheit.
    -QuapselQuapsel hat die Fähigkeit Feuchtigkeit und kann die Attacke Duplexhieb auf Level 15 erlernen. Diese Attacke umgeht Robustheit. Aber Achtung Alola-Kleinstein besitzt eine Resistenz gegenüber Duplexhieb, womit Quapsel und/oder dessen Evolutionen ein recht hohes Level haben müssen.
    -EntonEnton hat die Fähigkeit Feuchtigkeit und kann die Attacke Kratzfurie auf Level 13 erlernen. Diese Attacke umgeht Robustheit. Aber Achtung auch gegen diese Attacke besetzt Alola-Kleinstein eine Resistenz.


    -Die Attacken Tarnsteine und Stachler fügen jedem herbeigerufenen Alola-Kleinstein KP ab, wodurch Robustheit automatisch außer kraft gesetzt wird. Nachteil, man muss beim auslegen von Tarnsteine oder Stachler darauf hoffen das das erste Alola-Kleinstein nicht bereits Finale einsetzt, da kein Feuchtigkeits-Pokémon eine dieser bedien Attackne erlernen kann. Dieser Nachteil ist bei den oberen 3 Pokémon jedoch auch zum Teil gegeben da sie nicht die Attacke Trugschlag erlernen können und somit auch erstmal eingewechselt werden müssten.


    Zurück zu dieser Methode sei noch gesagt, das zwei Pokémon bei dieser Methode je eine dieser Attacken und auch die Attacke Trugschlag erlernen könne. Und zwar:
    -TectassTectass kann die Attacke Stachler vererbt bekommen und die TM54 Trugschlag erlernen.
    -GladiantriGladiantri kann ebenfalls Trugschlag erlernen und die Attacke Tarnsteine vererbt bekommen. Gladiantri jedoch ist nur über die Pokémon Bank in Sonne und Mond zu bekommen.


    Alternative bietet sich wie immer FarbeagleFarbeagle an.





    -Gufa Magenkrempler


    Auch Gufas Fähigkeit bildet beim Ketten ein Problem, da trotz großem Level unterschied zu Gufa, seine Fähigkeit viel KP abziehen kann und dies bei langen Ketten schnell problematisch wird.
    Im Internet ist Trugschlag als Lösung zu finden, da es so in der 2. Runde nur 1 KP durch seine Fähigkeit abzieht. Dies kostet jedoch je Gufa 2 Runden.


    Die Lösung des Problems: Die Fähigkeit Magieschild schützt vor Magenkrempler. In Pokémon Sonne und Mond ist die Fähigkeit durch Folgende Pokémon zu bekommen: PiepiPiepis und MonozytoMonozytos (Insel-Scanner) sämtliche Evolutionsreihen als Sekundäre Fähigkeit und AbraAbras Evolutionsreihe als Versteckte Fähigkeit.






    -Evoli


    Evoli kann in Pokémon Sonne und Mond durch seine Attacken Sandwirbel und Kulleraugen einem beim Ketten ganz schön auf die Nerven gehen.


    Die Lösungen des Problems:
    -Ein Pokémon mit recht Hohem Level (Level 50 und höher) sowie ein Evoli ab Level 17 als Gegner, da diesen Sandwirbel nicht mehr beherrscht.
    -Das recht häufig vorkommende Pokémon TanhelTanhel ist dank Neutraltorso gegen beide Attacken immun. Es muss zwar Entwickelt werden, kann dann aber anschließend viele oft einsetzbare Attacken erlernen.
    -Alternativ wäre ein hochleveliges Adlerauge-Pokémon was durch HabitakHabitak, SniebelSniebel, StaraliliStaralili (Insel-Scanner), GeronimatzGeronimatz, PeppeckPeppeck und WuffelsWuffels in Pokémon Sonne und Mond erhältlich ist.
    -Eine weitere Alternative wäre die Fähigkeit Pulverrauch von QurtelQurtel und als Versteckte Fähigkeit bei FurnifraßFurnifraß.
    -Der wohl leichteste Weg zumindest für Pokémon Sonne Spieler wäre SolgaleoSolgaleo durch Metallprotektor.
    -Ein hochleveliges Pokémon mit der Fähigkeit Schildlos. Da dies Sandwirbel ignoriert. Die MacholloMachollo-Evolutionsreihe, GramoklesGramokles (Insel-Scanner) und DuoklesDuokles können diese Fähigkeit haben, sowie Wolwerock NachtformWolwerocks Nachtform als Versteckte Fähigkeit.
    -Ein Pokémon mit der Fähigkeit Umkehrung. Damit sorgt das Gegnerische Pokémon dafür dass das eigene Pokémon stärker statt benachteiligt wird. In Pokémon Sonne und Mond ist diese Fähigkeit (nur) als Versteckte Fähigkeit bei PandirPandir, ImantisImantis und MantideaMantidea zu finden.






    -Pichu


    Wie Evoli beherrscht auch Pichu Status abwertende Attacken, und kann dem Gegner durch seine Elektro Attacken oder seine Fähigkeit Statik bei längeren Ketten häufig paralysieren.


    Die Lösungen des Problems:
    -Ein Spezial-Angreifer vom Typ Elektro.
    -Ein Hochleveliges Pokémon mit der Fähigkeit Flexibilität. In Pokémon Sonne und Mond ist die Fähigkeit durch Folgende Pokémon zu bekommen: GarstellaGarstella und AggrostellaAggrostella als Sekundäre Fähigkeit. Zu beachten hierbei ist, das beides Wasser-Pokémon sind, und selbst für Pichu auf einem sehr hohen Level sein sollten.






    -Das Wunsch-Pokémon ruft unaufhörlich neue Pokémon herbei.


    So gut wie jeder kennt das Problem, manchmal möchte man bloß ein Pokémon für den Pokédex fangen, oder es ist ein Schillerndes Pokémon endlich in der Kette aufgetaucht , aber das Wunsch-Pokémon hört nicht auf um Hilfe zu rufen.


    Die Lösungen des Problems: Statusveränderungen wie Schlaf, Paralyse oder Vergiftung behindern das Pokémon beim Hilfe rufen. Da letzteres das Pokémon früher oder später besiegen würde, empfiehlt sich dies eher weniger. Das Pokémon einzuschläfern oder zu paralysieren dagegen sehr.


    -Die Attacke Pilzspore ist die einzige Schlaf-Attacke die ein Pokémon zu 100% treffen kann. In Pokémon Sonne und Mond ist die Attacke durch Folgende Pokémon zu bekommen: ParasParas auf Lv. 22 (ParasekParasek ebenso), BubungusBubungus auf Lv. 36 und LamelluxLamellux auf Lv. 40.


    -Die Attacke Donnerwelle paralysiert ohne Schanden zu verursachen. Sie ist unter anderem als TM73 erhältlich und somit von vielen Pokémon erlernbar. Nachteil aber zum einschläfern ist, das ein schlafendes Pokémon einer höhere Fangchance im vergleich zu einem paralysiert Pokémon hat. Der Vorteil zum einschläfern, Paralyse hält länger an, womit das Pokémon ohne Heil-Attacke kein weiteres S.O.S.-Pokémon rufen kann.


    Eine Persönliche Empfehlung wäre eine dieser Attacken zusammen mit Trugschlag einem Farbeagle bzw. einem Pokémon was beide TMs erlernen kann, bei zu bringen, um so ein Jäger-Pokémon für die Quereinsteiger-Kämpfe zu haben.

  • So der Guide zu S.O.S.-Kämpfen ist nun fertig. :) Natürlich ist kein Mensch Fehlerfrei, sollte ich welche gemacht haben meldet sie mir bitte, da sich sie korrigieren kann. :)


    Solltet ihr beim Ketten von bestimmten Pokémon noch Probleme haben, die hier nicht aufgelistet sind, nennt sie mir ich werde dann versuchen eine Lösung zu finden.



    Habt ihr vielleicht Tipps, aus dem Internet, die heir nciht beistehen, auch diese könnt ihr mir nenne. :)



    Abschließend wünsche ich allen gutes gelingen bei den S.O.S,-Kämpfen. :)

  • Die Lösung des Problems: Statusveränderungen wie Schlaf oder Vergiftung behindern das Pokémon beim Hilfe rufen. Da letzteres das Pokémon früher oder später besiegen würde, empfiehlt sich dies eher weniger. Das Pokémon einzuschläfern dagegen sehr.

    Hier hilft auch Paralyse.
    Das Pokemon ruft nicht mehr um Hilfe, und Paralyse heilt sich auch nicht von selbst nach einigen Runden wie der Schlaf.

    FC: 5086-3886-5123
    Ingame: Reinhard (Y/OR/Sonne/Mond) / Betti (X/AS)
    Typ: Eis / Schneppke Schneppke, Sniebel Sniebel, Keifel Keifel

  • @Mimimi und @rs4711 sind eure Tipps selbst getestet oder durch hören sagen ? Weil bei letzterem müsste ich sie erst selber Testen ob sie funktionieren, bevor ich sie in den Guide aufnehme. :)

  • Ich kann zudem Pokémon mit der Fähigkeit Umkehrung empfehlen, wenn man Pokémon wie Evoli und Wuffels chainen möchte, die mit Sand um sich werfen, den Angriff senken oder ähnliches.


    Ich greife da gerne auf Mantidea zurück, da es auch Trugschlag lernen kann.

  • @Mimimi und @rs4711 sind eure Tipps selbst getestet oder durch hören sagen ? Weil bei letzterem müsste ich sie erst selber Testen ob sie funktionieren, bevor ich sie in den Guide aufnehme. :)  

    Ich habe es zuerst als Tipp gelesen und seitdem sicher 20 mal selbst benutzt und kein eniziges mal hat ein paralysiertes Pokemon auf Lvl. 1 trotz eingesetzem Zitterorb einen Hilferuf versucht.

    FC: 5086-3886-5123
    Ingame: Reinhard (Y/OR/Sonne/Mond) / Betti (X/AS)
    Typ: Eis / Schneppke Schneppke, Sniebel Sniebel, Keifel Keifel

  • Alles klar, danke euch allen, eure Tipps sind nun im Guide aufgenommen. :)



    An alle: Hatte ich gestern vergessen zu erwähnen sorry ^^" Jedenfalls für weitere Tipps bitte nur selbst getestetes, da man nur da sicher sein kann das es auch funktioniert.
    Beispielsweise hatte beim Massenbegegnungens-Guide des öfteren den Tipp bekommen mit Unheilböen ein einzelnes Normaltyp Pokémon nicht zu treffen. Jedoch Trifft diese Attacke immer nur ein Pokémon.


    Also bitte missversteht das nicht, ist nichts gegen euch, nur kann eine Idee auch mal nicht klappen und ein Guide ist ja für Sachen da DIE klappen. Ich hoffe ihr versteht das. :)


    Gruß


    Euer Super-Saiyajin

  • Update:


    Habe nun die Rufchancen dem Guide hinzugefügt.


    Da ich bei der Fertigstellung des Guides keine vertrauenswürdige Liste fand fehle diese bisher, dies habe ich nun nachgeholt. :)


    Folgende Änderungen sind im Guide selber dadurch dazu gekommen und zwar sind nicht nur ReißlausReißlaus und MetenoMeteno nicht in der Lage S.O.S.-Battles/Quereinsteiger-Kämpfe zu erzeugen, sondern auch Alola-KokoweiAlola-Kokowei und KoaleluKoalelu auch nicht.


    Ebenso sind dazu auch einige (meist vollentwickelte) Pokémon nicht in der Lage, obwohl sie selbst nur durch einen Hilferuf erscheinen können.


    All diese Pokémon sind unter anderem unter Rufchance: 0 bei den Rufchancen zu finden.



    Das waren dann auch alle Änderungen am Guide, ansonsten ist an Informationen alles geblieben wie bisher.


    Weiterhin gutes Gelingen bei der S.O.S.-Jagt wünsch ich. :)


  • Folgende Änderungen sind im Guide selber dadurch dazu gekommen und zwar sind nicht nur ReißlausReißlaus und MetenoMeteno nicht in der Lage S.O.S.-Battles/Quereinsteiger-Kämpfe zu erzeugen, sondern auch Alola-KokoweiAlola-Kokowei und KoaleluKoalelu auch nicht.

    Dann solltest du dort auch Smettbo erwähnen, laut der Liste hat es eine Rufchance von 0 und kann mindestens auf Route 5 wild angetroffen werden zu 1%.

  • Dann solltest du dort auch Smettbo erwähnen, laut der Liste hat es eine Rufchance von 0 und kann mindestens auf Route 5 wild angetroffen werden zu 1%.


    Danke für den Hinweis. :) Hab auch gleich mal alle Ruf 0 Pokémon abgecheckt, nur Smettbo hat gefehlt. Smettbo wurde auch gleich oben hinzugefügt.

  • Es gibt mittlerweile ja noch ein paar Erweiterungen, wie man die SOS-Kämpfe möglichst einfach gestalten kann. Die beste Möglichkeit ist es, denm rufenden Pokemon eine Jonagobeere und ihm dann die Fähigkeit Reiche Ernte zu geben. Owei kann man dafür in Gen 6 per Move-Tutor Wertewechsel beibringen. Wenn man dann noch Proto-Groudon bringt, hat man kein Risiko mehr, dass sich das rufende Pokemon durch Verzweifler selbst killt.
    Für alle, die Abra chainen wollen, wäre noch der kleine Tipp da, dass Teleport immer fehl schlägt, sobald 2 Pokemon auf einer Seite stehen. Zu dem Zeitpunkt kann man also gefahrlos sein Pokemon tauschen. Sobald aber nur noch eins da ist, funktioniert Teleport wieder.

  • Es gibt mittlerweile ja noch ein paar Erweiterungen, wie man die SOS-Kämpfe möglichst einfach gestalten kann. Die beste Möglichkeit ist es, denm rufenden Pokemon eine Jonagobeere und ihm dann die Fähigkeit Reiche Ernte zu geben. Owei kann man dafür in Gen 6 per Move-Tutor Wertewechsel beibringen. Wenn man dann noch Proto-Groudon bringt, hat man kein Risiko mehr, dass sich das rufende Pokemon durch Verzweifler selbst killt.


    Oh danke, den kannte ich auch noch nicht. :) Habs auch mal Nachgeprüft, in der 7. Gen. ist Wertewechsel auf Owei Züchtbar. :) Allerdings nur mit anderen Owei die Wertewechsel bereits können. ^^"


    Für alle, die Abra chainen wollen, wäre noch der kleine Tipp da, dass Teleport immer fehl schlägt, sobald 2 Pokemon auf einer Seite stehen. Zu dem Zeitpunkt kann man also gefahrlos sein Pokemon tauschen. Sobald aber nur noch eins da ist, funktioniert Teleport wieder.


    Gut zu wissen, ein Wegsperre Pokémon sollte man dennoch dabei haben. ^^



    Hast auch ein gutes Timing, da ich gerade diese Woche was am Testen bin für Finale-Gegner mit nervenden Fähigkeiten, und dies auch hier eintragen wollte. Passt also da kommen deine Tipps gleich mal mit rein. :)

  • Wie versprochen wurde der Owei Reiche Ernte-Trick sowie der Robustheit-Trick eingefühgt. :) Ebenso einen neuen Zusatztrick, den ich zum Diito-Trick auf Youtube entdeckt habe.


    Wer oben nicht alles durchsuchen möchte, für den habe ich hier die neuesten Tipps. :)


  • Es mag langweilig klingen, aber was mir enorm hilft, sind Relaxos mit Delegator oder Erholung/Schnarcher (ersteres ist effektiver). Das schützt vor den meisten Statussenkungen oder -veränderungen. Besonders bei Molunk mit der Glut und der Drachenwut hat sich das bewährt. Die Relaxos sind bei mir über Level 50, um genug KP zu haben, und tragen Überreste. Das Event-Mampfaxo ist mit Zurückhaltung mein Setter. Problematisch bleiben:
    Sich boostende Gegner (Miniras), hochlevelige Gegner, die zu schnell den Delegator brechen, Robustheit und so weiter. Für die häufigen Drachen nutze ich meistens Mimigma, das das neben dem Feen-Typ auch Normal-Attacken resistiert.
    Mit der Delegator-Methode umgeht man zB auch Sandwirbel. Ich weiß nur leider nicht, ob das die Wahrscheinlichkeiten beeinflusst.

  • Delegator kann ich gerne als Tipp mit einführen. :)
    Muss aber zugeben, das es etwas zuständlich ist, da man ein hochleveliges Pokémon dafür benötigt. Ist dennoch ein Nützlicher Tipp, der gerne aufgenommen wird. :)

  • hab mal kurz eine Frage dazu, vielleicht hab ich es auch überlesen :D
    wird die Kette unterbrochen, wenn ich z.B. während des Wartens auf einen erfolgreichen Hilferuf, mein Pokemon einfach wechsle?
    hatte jetz eine 40+ Kette und hab mein Pokemon immer gewechselt, wenn kein neues Kindwurm kam, das gefangene Draschel hatte dann auch 4 DV..... oder war das nur Glück?^^
    Wie sind eure Erfahrungen?

  • -Evoli


    Evoli kann in Pokémon Sonne und Mond durch seine Attacken Sandwirbel und Kulleraugen einem beim Ketten ganz schön auf die Nerven gehen.


    Die Lösungen des Problems:
    -Das recht häufig vorkommende Pokémon

    kleiner Tipp meinerseits (habe bereits ein evoli shiny gefarmt mit S.O.S methode):
    Ab level 17 beherrscht evoli sandwirbel nicht mehr. (Kulleraugen empfinde ich jetzt weniger als problem)
    Ich töte immer alle Evolis, bis ich so 20-30 evolis weggeböllert habe und warte dann in der zeit auf ein neues level 17 ++ Evoli. Das lass ich dann leben und mache weiter. kulleraugen macht bei nem level 50++ pokemon selten soviel dmg weg, dass es das evoli nicht mehr onehittet(hier hat sich für mich ein pinsir in megaentwicklung als nützlich erwiesen, da es viele kampfattacken beherrscht und somit jedes evoli geonehittet hat.

  • -Danke für den Tipp. :) Der Guide wird eh wegen USUM nochmal upgedatet, dann füge ich deinen Tipp gleich mit ein. :)