Was für ein Pokémon bist du? #20: Gufa

  • Es ist wieder Zeit für unsere Pokémon-Kolumne Was für ein Pokémon bist du? Diese Frage stellt unser Pokémon-Forscher @Wenlok Holmes an jedem zweiten Donnerstag und nimmt für euch eines der zahlreichen Taschenmonster unter die Lupe. Klickt auf Weiterlesen und entdeckt mit ihm gemeinsam Aktuelles und Vergangenes, Lehrreiches und Kurioses aus 20 Jahren Pokémon-Geschichte. Seinen Bericht gibt es für euch als Text und Video. Ihr habt außerdem die Möglichkeit, anschließend eure Ansichten, Meinungen und Kommentare im BisaBoard zu hinterlassen.




    Hallo und herzlich willkommen zur nun 20. Ausgabe von Was für ein Pokémon bist du? Wie die meisten von euch sicher wissen, haben wir in den letzten Wochen eine Vote-Aktion darüber veranstaltet, welches Pokémon heute drankommen soll. 465 Stimmen wurden insgesamt abgegeben und auf zehn Taschenmonster verteilt. Schauen wir uns doch einmal an, was daraus geworden ist!




    Auf dem letzten Platz liegt – überraschenderweise – Schlingking. Ich hätte nicht erwartet, dass ein „legendäres“ Pokémon aus der aktuellen Generation so schlecht abschneiden würde. Immerhin hat es nicht Reshiram getroffen, wo doch alle Gen. 5 so haten; das liegt sogar zwei Plätze weiter vorne. Ganz interessant finde ich auch Platz 4, den sich Tornupto und Wolwerock teilen. Diesmal haben es also weder der Feuer-Starter, noch das edgy Hunde-Pokémon aufs Treppchen geschafft. Stattdessen finden wir dort auf Platz 3 … Karpador! Und das, obwohl seine neue App zum Zeitpunkt der Aktion noch gar nicht raus war. Obwohl es zunächst relativ schwach daherkommt, scheinen viele von euch den platschenden Fisch ins Herz geschlossen zu haben. Auf Platz 2 befindet sich Dragonir – immerhin kann man sich also darauf verlassen, dass ihr für die erste (und damit BESTE!!11!!!1!) Generation stimmt. Auf Platz 1 jedoch finden wir wie genau beim letzten Mal eines der neuen Pokémon aus Alola:


    #771 Gufa

    771.pngStatt Feuer- gibt es diesmal in unseren Top 3 also Pokémon, die im und am Wasser leben und tatsächlich ist Gufa auch von genau diesem Typ. Der Pokédex klassifiziert es als Seegurken-Pokémon und tatsächlich hat es mit diesen Meereslebewesen einiges gemeinsam. Als ich jetzt angefangen habe, mich für diesen Text über Seegurken zu informieren, musste ich zunächst einmal feststellen, dass Seegurke eine sehr unpassende Bezeichnung ist – Seekackwurst trifft es in den meisten Fällen eigentlich besser. Aber auf dem Meeresgrund finden sich nicht nur Ausgeburten der Hölle. Sondern zum Beispiel auch das äußerst niedliche „sea bunny“ Jorunna parva, ein kleines Seehäschen, das die Vorlage für Gufas recht knuffiges Design geliefert hat: Nicht nur hat Gufa die kleinen Stachel-Öhrchen übernommen, nein es hat sogar ein fluffiges Hasenschwänzchen. Und sein charakteristischer Mund erinnert mich ein bisschen an das Kultkaninchen Miffy. Ob das Absicht ist, weiß ich ehrlich gesagt aber gar nicht, denn Miffy sieht zwar aus wie der hasige Cousin des japanischen Hello Kitty, kommt in Wirklichkeit aber eigentlich aus Holland.


    Wenn es um sein Verhalten geht, ist Gufa aber ganz Seegurke. Diese Bewohner der Tiefsee haben nämlich eine ganz eigene Art, mit Angreifern umzugehen: Sie stülpen ihre inneren Organe nach außen, um ihre Feinde zu verwirren. Werden diese dabei abgetrennt, wachsen sie hinterher einfach wieder nach. Und genau so, das berichtet der Pokédex, krempelt auch Gufa seine weißen Innereien nach außen. Allerdings sieht das bei ihm etwas eleganter aus, da es sie zu einer Faust formen kann. Diese Eigenschaft vermacht dem Pokémon auch seinen Namen: Gufa ist nämlich eine Abkürzung für GUrkenFAust. Dass diese Technik bei näherer Betrachtung aber eigentlich ziemlich eklig ist, greift der englische Name auf: Pyukumuku setzt sich nämlich zusammen aus den Wörter puke (Kotze), cucumber (Gurke) und mucus (Schnodder).


    Wer jetzt hofft, dass Gufa mit seiner Organfaust immerhin ordentlich reinhaut, wird leider enttäuscht. Es trifft sich ganz passend, dass wir erst vor zwei Wochen über Woingenau und seinen besonderen Kampfstil gesprochen haben, denn Gufa kämpft gar nicht so anders. Zwar erlernt es mehr als nur vier Attacken, „Angriffe“ sind davon jedoch nur zwei: Konter und Geduld – also ganz wie bei unserem blauen Sandsack Attacken, die nur dann funktionieren, wenn man vorher auch verletzt wurde. Die restlichen Moves sind allesamt Statusangriffe (wobei sich auch Toxin oder Leidteiler darunter finden, die auf ihre Art auch Schaden verursachen können).
    Dazu gibt Gufa sich mit Verteidigungsbasen von 130 auf beiden Statuswerten vergleichsweise zäh, ist mit einer KP-Basis von nur 55 dann aber doch zum relativ schnellen Sterben verdammt. Immerhin lässt es sich seinen Tod aber teuer bezahlen: Nicht nur kann es mit Memento-Mori, die Angriffswerte seines Bezwingers stark senken, seine Spezialfähigkeit Magenkrempler fügt bei seinem Ableben auch noch einmal Schaden in Höhe des KP-Werts zu, den es gerade eben noch hatte. Man muss sich also gut überlegen, ob man dieses Pokémon eigentlich besiegen will.
    Seine Fähigkeit hat Gufa übrigens auch im Sammelkartenspiel zusammen mit einem recht interessanten Angriff: Bei seiner Attacke Dauerrollen wirft man so lange eine Münze, bis Zahl kommt. Für jeden geworfenen Kopf werden dem Gegner dann 30 KP abgezogen.


    Im Anime hatte Gufa übrigens noch keine eigene Folge, ist aber dafür das erste Alola-Pokémon, das Ash gleich zu Beginn der Sonne/Mond-Staffel in Alola, neue Abenteuer! zu sehen bekommt – und natürlich streckt es ihm prompt die Gurkenfaust zur Begrüßung entgegen!


    Zum Schluss habe ich mal wieder ein Bild für euch (wird ja langsam Tradition)! Und zwar hat Gufa auch deshalb den Vote gewonnen, weil im BisaBoard die Mädels aus dem FanArt-Komitee besonders lautstark die Werbetrommel dafür gerührt haben (gg!). Hervorgetan hat sich hier besonders BisaBoard-Künstlerin @Bishamon. Sie hatte angekündigt, dass sie uns ein hochqualitatives Artwork malt, wenn Gufa gewinnt. Tja, hier ist es:



    Vielen Dank nochmal für die großartige Unterstützung!


    Wenn ihr mehr von Bishamon sehen möchtet, könnt ihr ja mal bei ihr auf DeviantArt vorbeischauen. Viel Spaß!




    So und das war’s mal wieder. Wie findet ihr Gufa? Hat das Wasser-Pokémon es in eure Teams geschafft? Und wusstet ihr, dass man Seegurken essen kann? Hat das jemand von euch schonmal probiert? Ich freue mich wie immer auf eure Erfahrungsberichte!


    Macht’s gut und bis bald,
    Euer Wenlok




    Was für ein Pokémon bist du? wird euch vom YouTube-Team im Rahmen der Bisatainment-Aktionen präsentiert.


    Audio: Wenlok Holmes
    Aufnahme / Material: Wenlok Holmes & @Nexy
    Schnitt: @Nexy
    Text: Wenlok Holmes
    Vielen herzlichen Dank noch einmal an @Bishamon für ihre künstlerische Unterstützung rund um diese Ausgabe!

  • Wenn man dadurch auf die neue Folge aufmerksam wird, weil Youtube einem das Video als sehenswert vorschlägt, lol.


    Anyway, das wars von mir. Was bleibt, ist der traditionelle Rateversuch für die nächste Ausgabe, dieses Mal mit Gufa Gufa

    Danke, danke! Vielen Dank! Wow was für eine Ehre, ich hätte ja nicht mehr gedacht, dass ich diesen Tag noch einmal erleben würde. Ich möchte gerne all den Personen danken, die diesen Sieg möglich gemacht. Der Academy, der Filmcrew, Wenlok und sexy Nexy und nicht zuletzt @Bishamon, ohne die dieser Tag wohl nur ein Traum geblieben wäre.
    Dies mag zwar nicht der Sieg sein, den Gotham ich verdiente, wohl aber der, den ich brauchte.


    And now let's talk Gufa:


    Nun, viel zu sagen gibt es von meiner Seite leider nicht. Die ganze Aktion hinter dieser Ausgabe war sogar fast noch interessanter als das Pokémon selbst. ;D  
    Das wichtigste aber zuerst: Gurkenfaust.


    Ich möchte es übrigens nicht versäumen @Wenlok Holmes für den bildlichen Vergleich zwischen Gufa und Exkrementen zu rügen. Ich werde dran denken, wenn ich im nächsten Sommerurlaub eine Seegurke in der Hand halte, vielen Dank.
    Ich hatte bislang noch kein Gufa in meinem Team (bin nach diesem Video aber gewillt mit der Zucht anzufangen), weswegen ich auch nur relativ wenig über die Gurke sagen kann. Ich bin wirklich kein Freund von reinen defensiven Pokémon wie Woingenau oder Pottrott, mit Gufa kann ich mich aber durchaus anfreunden. Zu einem, weil es putzig aussieht und zum anderen, weil das Konzept hinter dem Design so genial ist, wie es clever ist. So gesehen ist es das bessere Woingenau. #sorrybutnotsorry
    Zu Gufa kann ich zwar relativ wenig sagen, dafür aber etwas mehr zum realen Counterpart: Seegurken. Seitdem man mir vor etwa 10 Jahren im Sommerurlaub in Kroatien zum ersten Mal eine lebende Seegurke vors Gesicht gehalten hat, ist es für mich zu so etwas wie einer Tradition geworden, Leuten, die selbst noch dieses wunderschöne Geschöpf gesehen haben, eine "Seekackwurst" (Auch hier: #thankswenlok) in die Hand zu drücken. Diese ausfindig zu machen ist sogar relativ einfach, da man sie durch das klare Wasser der Adria auf dem ersten Blick sieht (man hat mir mal erzählt, Seegurken seien ein Bioindikator für sauberes Gewässer, habe das aber nie gegengeprüft). Etwas schwieriger ist es dann sie vom Meeresboden zu bergen, für gewöhnlich findet man sie nämlich ab einer Tiefe von 10-15m. Für einen geübten Schwimmer mag das nur kleines Hindernis sein, ich habe aber jedes Mal das Gefühl, ich riskiere mein Leben bei diesem Tauchgang. :D  
    Naja, für gewöhnlich reagieren Menschen, die Seegurken zum ersten Mal sehen, auf zwei unterschiedliche Weisen: helle Begeisterung oder groteskes Entsetzen. Man muss wissen, dass die Dinger eine dicke, glitschige Haut haben, Wasser wie eine Wasserpistole versprühen, wenn man sie leicht drückt und sich durchaus in der Hand bewegen. Da kann man schon mal das Gesicht bei verziehen. Einige trauen sich gar nicht erst sie überhaupt an zu fassen, diesen schmettere ich die Gurke direkt ins Gesicht haha.


    Anyway, das war es wieder von meiner Seite. Natürlich will ich mir aber das Ratespiel nicht verkneifen, denn bei diesem Mal hatte ich einen kleinen Vorteil, weswegen es irgendwie nur ein halber Sieg war. Also auf einen fair erkämpfen Sieg fortan!
    Nächstes mal dann mehr von Tarnpignon! Tarnpignon


    PS: Ich fand Bishas zweites Gufa Bild am Ende des Videos viel schöner!

  • Natürlich will ich mir aber das Ratespiel nicht verkneifen, denn bei diesem Mal hatte ich einen kleinen Vorteil, weswegen es irgendwie nur ein halber Sieg war


    More like gar kein Sieg :^)
    https://abload.de/img/rippba9g.png
    (Wichtige interne Angelegenheiten mussten leider zensiert werden)


    Ansonsten kann ich zu Gufa nur sagen, dass ich die Gurke in der letzten Woche echt hassen gelernt habe. Dieses dümmliche Gesicht, dass mich beim Schneiden in jedem Frame anglotzte, hat es inzwischen bis in meine Albträume geschafft. So sehr hat mich nicht einmal Kiesling getriggert.

  • Juhu, Gufa  :) Ist eins meiner Lieblingspokemon der 7. Generation und bin froh, dass es die Abstimmung gewonnen hat :)  Auch wenn ich gedacht habe, dass Karpador und nicht Dragonir 2. wird
    Es war eine sehr schöne neue Ausgabe und ich freue mich auch schon auf die nächste :)
    Im Kampf finde ich, im Gegensatz zu Woingenau, dass es durchaus helfen kann. Hatte bei der letzten "Internationalen Herausforderung" eins dabei und das war maßgeblich an den meisten Siegen beteiligt ;D  
    Auch ist es nice, sollte es vorkommen, das zB ein Kapu-Riki es onehittet, es dann auch durch Magenkrempler direkt besiegt wird ;D


    @Bishamon das Bild ist echt geil. Ich frage mich ja, wie man so gut malen kann, und bewundere Leute auch dafür :)  
    Wenn ich male sieht das aus wie von ner sechsjährigen

  • ich spiele gufa ja ziemlich gerne, ist halt perfekt zum terrorisieren geeignet und erinnert mich deswegen immer sehr an pottrott ^^
    glaube ich züchte mir jetzt noch eins in shiny :3

  • Magenkrempler als Fähigkeit mag nicht die VF sein, dennoch habe ich ein Exemplar des Mons Gufa mit ebenjener Standardfähigkeit: Es hört sich in der Theorie sehr gut an, dass der Gegner in Schaden der eigenen KP bekommt, die Gufa vor dem KO-Angriff auf es hatte. Besitze überdies eine Moveset-Variante mit Unkenntnis. Beide Mons habe ich in Kämpfen nicht ausprobiert; darum die Betonung auf "in der Throrie".


    Das Mon kommt langweilig auf mich rüber, spektakulär keineswegs, allenfalls die normale Fähigkeit ist neu und hierbei geht es in die Richtung dieses Attributs. Sympathisch ist mir das Mon eigentlich lediglich aufgrund meines persönlichen Lebensstils: Da ich je nach Größe 10 Gurken am Tag esse (wer auf der Welt konsumiert davon mehr), kann ich dieses Mon nicht hassen. Dass Gufa als Geschmacks-Booster ähnlich Salatgurken gut schmeckt, das lässt sein Äußeres aber nicht verheißen.


    Mit Unkenntnis auf jeden Fall eine Alternative etwa zu Morlord.

  • Gufa ist mir vor allem durch die entsprechende Sidequest in den Spielen ein Begriff geworden und ich find es so auch einfach witzig anzusehen, weil es durchaus was Niedliches hat. Wirklich spielen würde ich es wohl nicht, weil mir die defensive Art nicht liegt, aber durch die Fähigkeit und auch die Attackenauswahl lassen sich individuelle Taktiken festlegen, die das ausnutzen. Sieht ja beispielsweise bei Tectass nicht anders aus.


    Man muss sich also gut überlegen, ob man dieses Pokémon eigentlich besiegen will.

    Oder kann, wenn man sich die Verteidigungswerte ansieht. Da kommt ein One-Hit-KO wohl nicht so oft vor, wenn man nicht gerade Kapu-Riki spielt. Es ist aber ein interessantes Konzept, da man nicht einfach mit einem Angriff arbeiten kann, sondern sich langsam vorarbeiten muss. Oder eben einen Rückschlag kassieren möchte, wenn man nicht warten will.

    Ich bin wirklich kein Freund von reinen defensiven Pokémon wie Woingenau oder Pottrott, mit Gufa kann ich mich aber durchaus anfreunden.

    Wenn du es nicht schon getan hast, solltest du dir vielleicht mal Aggrostella ansehen. Die Verteidigungswerte sind ähnlich hoch und es kann mit der richtigen Fähigkeit ganz schön reinhauen.

  • Wenn ein solches Pokemon bei der Abstimmung gewinnt, dann ist das nicht mehr mein Land. :|  
    Ich hab das vorher tatsächlich nicht mal gekannt, ob es noch mehr Beweise braucht, dass So/Mo mich nicht gefesselt haben?

  • Schade, ich hatte für Tornupto gestimmt, aber verglichen zu Gufa ist es ja auch bekannter, von daher kann ich mit Leben^^
    Allerdings, wieso so viele etwas über das Pokemon wissen wollen, verstehe ich nicht. Ich finde es nicht niedlich, nicht kreativ, wenn es auch durchaus mal anders ist und cool sowieso nicht. Es ist halt eins von vielen Pokemon wo ich weis was es ist und was einfach "okay" ist. Ich kann nicht viel mit anfangen und hatte es auch noch nie im Team.


    Ach ja: Das Bild finde ich auch gut, allerdings gefallen mir weniger die Gufas, ehr die Farben und auch wie das Wasser glänzt^^

  • wo doch alle Gen. 5 so haten

    Warum verallgemeinerst du es so? Ich habe mit Gen 5 angefangen Pokemon zu spielen und mag es sehr. Dort kommen 2 meiner bisherigen Lieblingspokemon her Floink und Unratütox. Aber ich liebe nicht nur die beiden, es gibt viele coole Pokemon von dort.
    Außerdem ist Trikephalo äußerst beliebt, damit widerspricht es deiner Theorie alle hassen Gen 5.
    Das beste an S/W ist, ich treffe zu Spielbeginn nur auf neue Pokemon, das gefällt mir sehr gut.



    Gufawar bisher kurz in meinem Team, wird es aber vermutlich nochmals schaffen. Hagelsturm zieht dem Gegner auch KP ab und mit Angeberei kann es den Gegner verwirren, sodass er sich zu 50% auch die KP abzieht. In normalen Spiel kann es Battalium Z tragen und damit einen Angriff ausführen.
    Ich finde es schade, das Gufa keine guten Angriffsattacken lernt, es ist ein so süßes Pokemon, es verdient diese schlechte Auswahl einfach nicht.


    Ja ich weiß das man Seegurke essen kann, habe es aber noch nicht. In Zoos, die Seegurken haben, kann man für diese auch eine Partenschaft übernehmen. Und man kann sie im Aquarium halten.

  • Gufa, hat im englischen also einen ekligen Namen interessant...


    Also ich bin kein Fan von Gufa, nicht das ich es nicht mag sondern es ist okay xD einfach okay. Ins Team würde ich es jetzt nicht aufnehmen^^
    Aber ich wusste gar nicht das es auf so ein süßes Tier basiert, ich bin schon ein Hasenfan, aber jetzt auch noch ein Seehase? *sie gleich mal gegooglet hat* Jorunna Parva! Sind so süß!!
    Seegurken hingegen gar nicht, die sind auch so ekelig


    Das Fanart sieht hammer aus! Zeichne noch mehr davon *~*