[Fortgeschrittenen-Vote] 4. Wettbewerb 2017: Wie war das noch mal?

  • Willkommen zum Voting des 4. Mapping-Wettbewerbs! Insgesamt haben wir zwei Abgaben erhalten. Wie beim Fortgeschrittenen-Voting zu erwarten, haben beide Abgaben eine hohe Qualität und bestechen durch verschiedene Stärken. Doch nur eine der beiden kann gewinnen! Die Aufgabenstellung für beide lautete:


    Die Aufgabe besteht darin, eine Map nach einem lückenhaften Text zu gestalten, der euch gleich bereitgestellt werden wird. Da dieser Text schon einige Einschränkungen birgt, wird es keine Größenbegrenzung geben!


    Es ist Abend und ein alter Mann erzählt seinen Enkeln eine Geschichte aus seiner Kindheit:


    Als ich jung war, war ich immer wieder an diesem Ort. Dort standen diese riesigen Bäume, die größer waren als jeder Mensch, eng beieinander und spendeten überall viel Schatten. Ein breiter - oder war der nur breit, weil ich noch so jung war? - Pfad führte unter den Baumkronen durch und endete an einem wunderschönen See. Ich weiß nicht mehr genau was, aber irgendetwas war besonders an diesem See. War da ein Wasserfall? Oder war das Wasser irgendwie komisch gefärbt? Oder war der See auf einem Hügel? Ich weiß es echt nicht mehr. Ist ja auch nicht so wichtig, jedenfalls war ich dort immer und man konnte viele Geräusche hören, die wie Vogelstimmen klangen. Es war toll und deswegen ein Naturschutzgebiet. Wie wäre es, wenn wir morgen dort auch mal hinfahren? Ich frage mich, wie es da jetzt wohl aussieht …



    Preise

    Ihr erhaltet für diese Teilnahme Punkte in der Saisontabelle 2017 entsprechend eurer Platzierung am Ende des Wettbewerbs. Hier könnt ihr nachschauen, wie das funktioniert. Für die Teilnahme erhaltet ihr pauschal 2 Punkte.


    Voting

    Ihr könnt insgesamt 4 Punkte verteilen, wobei eine Map maximal 2 Punkte erhalten darf. Gebt euer Voting in diesem Topic ab. Deadline ist der 19.09.2017, 23:59 Uhr. Bitte beachtet, dass ich als Wettbewerbsleiter während dieser Zeit abwesend bin, weswegen das Ergebnis durchaus auch erst am 20.09. kommen könnte.


    Teilnehmer, die voten, erhalten ebenfalls einen Punkteaufschlag. Unter Punkt 4 könnt ihr nachlesen, wie dieser sich ergibt.





  • Oh my, die Abgaben sind ja beide so gut! Ich versuch mich mal an einem kurzen, hoffentlich nicht zu "noobigen" Vote, aber technisch kann ich leider wenig anmerken. ^^"

    • Abgabe 1: Ein Traum - Wie könnte es denn sein?

      • ich mag das Tileset mit seinen gedeckten Farben
      • die vielen Personen und Pokémon machen das zu einem belebten Ort
      • ich find den Mann cool, der bei dem kleinen Wasserfall meditiert
      • die kleinen Baumsprösslinge sind hübsche Details
      • gemäß dem Titel, hat die Map etwas "traumhaftes" aufgrund der dezenten Vignette (die dunklen Ecken, sodass die Mitte heller wirkt)
      • wenn man sich die Aufgabenstellung ansieht, sind es aber ein bissl zu wenig Bäume
      • die Treppen empfinde ich in diesem sonst sehr naturbelassenen Ort bissl zu modern


    • Abgabe 2: Bergsee

      • frische, kräftige Farben -- immer schön zu sehen!
      • ich mag die kleinen Wasserfälle
      • die Pokémon sind schön in die Umgebung eingebaut, sogar im Wasser
      • auch wenn ich mir nicht sicher bin, ob Lombrero so komplett unter Wasser glücklich ist
      • ich mag die Dorfnähe, die im Südwesten angedeutet wird
      • setzt für mich die Aufgabenstellung gut um
      • einerseits mag ich das viele Gras und irgendwie auch nicht, ganz komisch


    Gut, dass ich mich sowieso nicht entscheiden kann und deshalb hier ganz simpel voten darf. (:  
    A01: 2
    A02: 2

  • 01 - Ein Traum - Wie könnte es denn sein?
    Bei deiner Abgabe fehlen mir die eng beieinander stehenden Bäume etwas, die zwar durchaus im Ansatz vorhanden sind, aber halt irgendwie nicht ausreichend. Davon abgesehen find ich deine Map aber sehr ansprechend. Die verschiedenen Ebenen im Wasser heben sich positiv hervor, die Details wie Seerosen sind hervorzuheben und generell ist das Design der Map gut geworden. Die könnte ich mir so in einem Spiel vorstellen.


    02 - Bergsee
    Interessant ist, dass du die Map wirklich wie ein Naturschutzgebiet aufgebaut hast (sogar mit einem Ranger, der den Eingang bewacht). Dadurch entsteht eine ganz eigene Atmosphäre, die von den frischen Farben getragen wird. Die Bäume lassen das alles sehr verwildert aussehen und die verschiedenen Ebenen im Wasser zeigen eine gute Ausarbeitung. Ob einige Pokémon dann wirklich komplett unter Wasser unterwegs sein können, ist halt die Frage. Die paar aus der Loturzel-Reihe, die das Blatt auf der Oberfläche haben, fügen sich aber gut ein.




    Abgabe 01 bekommt 1 Punkt
    Abgabe 02 bekommt 2 Punkte
  • Erst einmal danke für diese schöne Aufgabenstellung! (Leider habe ich keine Zeit gehabt, selbst etwas zu mappen.) Auch wenn es nur 2 Abgaben sind, sieht man wie unterschiedlich diese ausfallen können, obwohl die gleiche "Bildbeschreibung" zugrunde gelegt wurde. :)


    Abgabe 1
    Bei dieser Map sticht besonders der Farbeffekt ins Auge, welcher das Träumerische der Aufgabenstellung gut bildlich darstellt. Die Tiles passen sehr gut zusammen und ich konnte keine großen Mappingfehler entdecken. Allerdings hätte ich mir beim See mehr Variation gewünscht, er wirkt sehr leer, ggf. hätte man mehr mit Tiefen oder dem Gras arbeiten können.
    Kommen wir nun genauer zur Umsetzung der Aufgabenstellung.

    Zitat

    Dort standen diese riesigen Bäume, die größer waren als jeder Mensch, eng beieinander und spendeten überall viel Schatten

    Die Bäume stehen in dieser Map eindeutig zu weit auseinander und es sind auch zu wenige vorhanden.

    Zitat

    [...] und man konnte viele Geräusche hören, die wie Vogelstimmen klangen.

    Hier hätte ich mir Overworld-Sprites von Vogel-Pokemon gewünscht. Die Geräuschkulisse, die ich mir in meinem Kopf aufgrund der Aufgabenstellung vorstelle, wurde nicht genau umgesetzt.


    Insgesamt handelt es sich hierbei allerdings um eine solide und schön in Szene gesetzte Map!

    Abgabe 2
    Mit dieser Map wurden wirklich alle Beschreibungen aus der Aufgabenstellung umgesetzt. Der Pfad, der an einem See endet, kleine Wasserfälle und dichte Bäume... Auch die Wahl der Overworlds finde ich sehr gut! Das Tileset passt überwiegend auch sehr gut zusammen (mich stört ein bisschen das Gras beim Weg, die Farbe ist im Vergleich zum anderen Grün nicht kräftig genug). Allerdings fühlte ich mich beim ersten Hinsehen doch etwas erschlagen, hier gibt es so viele unterschiedliche Details und kaum freie Flächen, vielleicht könnte man dies etwas abschwächen.

    Punkteverteilung:
    Abgabe 1: 1 Punkt
    Abgabe 2: 2 Punkte

  • Abgabe 1
    Der verwendete Filter gefällt mir gut, da er den gewünschten Traumeffekt effektiv erzielt. Die verwendeten Overworlds lassen die Map sehr lebhaft wirken und es wurden schöne Details, wie etwa das Somnivora und Somniam oder Hartwig unter dem Wasserfall, eingebaut. Auch das geforderte besondere Element ist hier gegeben in Form des auf einen Hügel verlagerten Sees, der in einen Wasserfall mündet. In diesen Punkten wurde die Aufgabenstellung gut umgesetzt.


    Zu bemängeln sind zum Einem die etwas locker und sporadisch verteilten Bäume, die ja laut Aufgabenstellung eng beieinander stehen sollten. Auch hätte man neben den anderen Overworlds noch ein paar Flug-Pokémon einbauen können, um die Vogelstimmen, die man am See hören kann, darzustellen.


    Technisch gibt es an der Map nicht viel zu bemängeln; das Gebirge sowie der Flussverlauf sind nicht zu linear und auch sonst wurde die Map so gestaltet, dass die Landschaft natürlich wirkt. Jedoch hätte man den See etwas interessanter gestalten können, z.B. in dem man mehr von den Gebirgsebenen verwendet. Bei dem Seegras muss noch beachtet werden, dass der See halbtransparent ist, es hier aber nur oben rausguckt.


    Abgabe 2
    Hier gefällt mir besonders die Wahl der Tilesets, die sehr gut miteinander harmonieren. Die Aufgabenstellung wurde gut erfüllt, einzig den Pfad finde ich an manchen Stellen etwas gedrungen. Genau wie bei der anderen Abgabe wurde hier das besondere Element umgesetzt, indem man den See auf einen Hügel verlagert und in einen Wasserfall münden lassen hat.


    Zu der Technik muss ich hier nicht viel sagen. Die Map und insbesondere der See wurde sehr schön gestaltet und alle Dekorationsmöglichkeiten wurden gut ausgeschöpft, ohne dass die Map zu überladen wirkt.


    Abgabe 1: 1 Punkte
    Abgabe 2: 2 Punkte

  • Abgabe #01
    Grundsätzlich eine schöne Abgabe, bei der mir sofort der Filter aufgefallen ist. An sich finde ich diesen zwar recht schön, insgesamt wirkt die Map so jedoch etwas sehr dunkel, was meiner Meinung nach nicht so ganz zu dem Eindruck passt, der in der Aufgabenstellung vermittelt wird. Auch vermisse ich etwas die riesigen, eng aneinander stehenden Bäume, da hätte man noch mehr in der Richtung was machen können. Ansonsten passt die Map aber recht gut zu der Aufgabenstellung, der See befindet sich auf einem Hügel und hat zudem auch noch eine Art steinerne Insel als Besonderheit, das Kriterium ist also erfüllt. Ansonsten wirkt es aber irgendwie nicht so ganz wie ein Naturschutz auf mich - liegt vermutlich u.a. an den Trainern, die auf dem Wasser surfen bzw. baden, und ich glaube nicht, dass es in einem Naturschutzgebiet erwünscht ist, Gitarre zu spielen und zu singen. Ansonsten gibt es aber viele schöne Details, und auch die verwendeten Pokémon-OW's passen recht gut rein, wobei ich mir vielleicht noch das eine oder andere Vogelpokémon (falls ich die einfach nur übersehen habe, tut es mir Leid) gewünscht hätte, da in der Aufgabenstellung ja von GewitterGezwitscher die Rede ist.


    Abgabe #02:
    Diese Map gefällt mir auch sehr gut. Ich würde die Bäume jetzt zwar nicht als "riesig" bezeichnen, allerdings sind sie doch relativ groß und stehen weitestgehend sehr eng beieinander. Zudem erfüllt diese Map meiner Meinung nach auch die meisten anderen Kriterien recht gut - auch dieser See liegt auf einem Hügel und hat sogar mehrere kleine Wasserfälle, es sind mehrere Vogel-Pokémon zu sehen (wobei man vielleicht auch andere als nur Wablu und Altaria hätte nehmen können) und insgesamt wirkt es meiner Meinung nach tatsächlich wie ein Naturschutzgebiet. Nur ist leider kein breiter Weg zu erkennen, der zum See führt, sondern im Grunde gar kein wirklich durchgehender Weg. Zudem weiß ich nicht, ob ein Bäume fällendes Machollo zu einem Naturschutzgebiet passt, aber gut - abgesehen davon wird doch der Eindruck, den ich bei der Aufgabenstellung hatte, vermittelt. Vor allem gefallen mir auch die Pokémon, die mit viel Liebe zum Detail passend eingefügt wurden und gut ins Bild passen.


    Punktevergabe:
    Abgabe #01: 1 Punkt
    Abgabe #02: 2 Punkte

  • Abgabe #01 - Wie könnte es denn sein?

    Der Ort wirkt so, als ob er sich zu einer kleinen Touristenattraktion entwickelt hat. Weniger Bäume, als man denkt, Treppen, die von Menschenhand gebaut wurden und doch so einige Menschen. Finde ich so interessant, von der Geschichte her. Im direkten Vergleich mit Abgabe #02 wirkt diese hier etwas leerer. Gerade der See ist sehr flach und kein Blickfang, obwohl er ein Zentrum in der Beschreibung gebildet hat. Die Hügel sind richtig gut gemacht, vor allem die verschiedenen Ebenen. Sieht recht kompliziert aus, aber soweit ich sehe, alles richtig. Ansonsten wirkt auch alles sehr authentisch gesetzt. Bäume, Gras, Blumen usw. Hier ist es wirklich eher die Wirkung, die etwas zu Wünschen übrig lässt.


    Abgabe #02 - Bergsee
    Hier haben sich auch schon etwas mehr Menschen breit gemacht, aber ich nehme an, dass sind eher die Verwaltungsgebäude für das Naturschutzgebiet. Der Wald ist schön dicht, aber wirklich bezaubernd ist hier einfach der See mit seinem hügeligen Boden. Technisch und optisch sieht das wirklich unglaublich gut aus. Ich mag auch das Ufer sehr gerne. Technisch auch top, soweit ich das beurteilen kann, aber von der Wirkung her, weckt es eher dieses Gefühl der Schönheit, das in der Beschreibung zu finden ist, als Abgabe #01.


    Punkte:
    Abgabe #01 = 1 Punkt
    Abgabe #02 = 2 Punkte



    .: Cassandra :.

  • Ich denke ich vote mal eben schnell noch.


    Abgabe 01:
    Gefällt mir ziemlich gut. Der Farbfilter erzeugt hier doch eine sehr schöne Atmosphäre. Insbesondere die Struktur der Map in Kombination dem Farbfilter gefällt mir gut. Die Map ist weder zu verwinkelt, noch viel zu offen. Allgemein gefällt mir die Ruhe, die diese Map ausstrahlt unerwartet gut. Vorallem da ich Maps normalerweise dafür kritsiere, dass sie zu leer sind haha. Ne. aber hier passt es einfach. Den See findet man auch und allgemein sehe ich die in der Aufgabe beschriebenen Sachen. Auch wenn die Bäume stellenweise etwas enger stehen könnten. Das mit dem Naturschutzgebiet kann man so sehen wie man möchte. Die Beschreibung deutet jedoch auch darauf hin, dass bereits mehrere Jahre vergangen sein könnten. Daher sehe ich kleinere Veränderungen bzw das weglassen bestimmter Details als nicht allzu tragisch an. Technisch brauche ich kaum was zu sagen. Da sehe ich hier keine großen Probleme. Wobei der See doch ein paar mehr Detils und Bergebenen gebrauchen könnte. Insgesamt gefällt mir die Map aber, trotz der leere an manchen Stellen, ziemlich gut.


    Abgabe 02:
    Auf den ersten Blick gefällt mir die Map ganz gut. Technisch hat sie durchaus ihre Vorteile und die Struktur gefällt mir eigentlich auch ganz gut. Das benutze Tileset passt zum großteil auch ganz gut. Wobei mich an der Map hier mehrere Sachen stören. So wirkt der Pfad zum See etwas komisch. Das Hohe Gras passt sowohl vom Stil, als auch Farblich kaum zum Rest. Allgemein ist der Pfad für meinen Geschmack etwas zu eng gebaut. Auch stört mich die Stadt unten links. Die Gebäude finde ich vom Stil her nicht so passend und allgemein frage ich mich, was diese Stadt da zu suchen hat. Ist sie die Verwaltung des Naturschutzgebietes? Oder einfach eine normale Stadt?
    So im Bezug zur gegebenen Beschreibung, finde ich die Stadt nicht so passend. Allgemein wirkt das Ganze eher wie eine normale Route, als wie ein (ehemaliges) Naturschutzgebiet. Zudem finde ich das kleine Haus am See + die abgeholzten Bäume nicht so wirklich passend. Der See ist schön anzusehen. Technisch finde ich ihn auch gut, nur ist mir das Gesamtbild gerade in diesen Bereich zu überfüllt. Man findet überall etwas und kaum Freiraum. Das finde ich tbh etwas schade. Insgesamt eine schöne Abgabe, aber ich finde sie doch etwas zu überfüllt und zu wenig an die Beschreibung angelehnt.


    Abgabe #01 = 2 Punkt

  • Okay, mit einem Tag Verspätung, für die ich mich zu entschuldigen habe, kommt nun das Ergebnis des Votes des Saison-Wettbewerbs #4!
    Dieses Mal kamen zwei Teilnehmer zur Abgabe, die ich euch natürlich nun enthüllen will:


    Platz 1 mit 16 Punkten erreichte @Trikeyyy mit seiner Map „Bergsee“, gekennzeichnet als Abgabe 2.
    Platz 2 mit wiederum 10 Punkten erreichte @Gewitter mit der Map „Wie könnte es denn sein?“, gekennzeichnet als Abgabe 1!


    Herzlichen Glückwunsch, Trikeyyy, bis zum nächsten Wettbewerb mit einem (hoffentlich) wieder etwas weniger verspäteten Ergebnis! Und noch mehr würden wir uns über mehr Abgaben freuen.


    Bis dahin!