Siegerehrung 2017 & Jahresabschlussaktion



  • Bilderwall bestehend aus Werken der User des Fanart-Bereichs aus Galerien, Challenges, Aktionen, PDPs und Wettbewerben



    In wenigen Stunden endet 2017 und auch die Fanart-Saison diesen Jahres ist seit ein paar Wochen mehr oder weniger abgeschlossen. Passend zum Jahresende wollen wir in diesem Topic einerseits die Gewinner dieser Saison ehren sowie euch wieder einige Zahlen zur Verfügung stellen als auch wieder einen Jahresrückblick gestalten. Doch mehr dazu weiter unten – zuerst kommen wir zur Siegerehrung 2017! Informationen zur Aktion findet ihr im zweiten Post.




    Siegerehrung der Fanart-Saison 2017



    Noch schnell ein paar kurze Fakten – genau wie letztes Jahr haben wir uns die Saisontabelle etwas genauer angesehen und daraus ein paar Daten gezogen.
    Dieses Jahr fanden in der Saison 7 Wettbewerbe statt, die insgesamt 39 Abgaben erhielten. Das macht einen Durchschnitt von ca. 5,6 Abgaben pro Wettbewerb. Die meisten Wettbewerbssiege sowie Wettbewerbsteilnahmen gingen an @Effizient und @Cáithlyn (4 Treppchenplätze insgesamt). Die meisten Votes stammen von @Rusalka mit geschlagenen 6 Votes.


    Nun zu den Pokédex-Projekten: Dieses Jahr haben sich 169 Abgaben auf 36 Runden verteilt. Das ergibt durchschnittlich 5,4 Bilder für jede einzelne Runde. Die meisten Siege wie auch Teilnahmen gehen hierbei an @Akashi mit 22 Teilnahmen und 16 Gewinnen – und auch die meisten Favoriten der User-Siege kann er für sich beanspruchen, dort sind es ganze 7.


    In der Saison als solche haben insgesamt 76 User teilgenommen, insgesamt wurden 566 Punkte gesammelt. Der Durchschnitt liegt hierbei bei 7,4 Punkten pro User.




    Kommen wir zu den drei Erstplatzierten:



    Auf dem dritten Platz befindet sich @Ismael mit 38 Punkten, die sich aus 10 Pokédex-Projekt-Gewinnen, 6 weiteren Teilnahmen und 2 Favoriten der User-Votes zusammensetzen. Mit insgesamt 16 Pokédex-Projekt-Bildern sammelte er ausschließlich dadurch seine Punkte und hat es aufs Treppchen geschafft.



    Auf dem zweiten Platz befindet sich @Effizient mit 48 Punkten, bestehend aus 8 Pokédex-Projekt-Gewinnen (und keinen weiteren Teilnahmen, da sie bei jedem Projekt, an dem sie teilnahm, gewann), 4 Treppchenplätzen in Wettbewerben, 2 Votes und 4 weitere Favoriten der User. Wie man sieht, waren die Aktivitäten hier wiederum recht breit gefächert und brachten ihr, zusammen mit entsprechender Aktivität, die zweitbeste Platzierung ein.



    Auf dem ersten Platz ist @Akashi mit 64 Punkten! Diese setzen sich aus 16 Projekt-Gewinnen, 6 weiteren Teilnahmen, 3 Votes wie zusätzlich 7 Favoriten der User zusammen. Damit hat er bei knapp 2/3 allen Pokédex-Projekten teilgenommen und über diese fast alle seine Punkte eingeholt, was ihn zum Gewinner der Fanart-Saison 2017 macht. Herzlichen Glückwunsch dafür!



    Alle drei Treppchen-Plätze erhalten Siegeravatare, die so bald wie möglich nachgereicht werden.



    Vielen Dank an alle Teilnehmer der Saison und herzlichen Glückwunsch an die Gewinner!


    Wir sehen uns dann in der nächsten Saison!

  • Jahresrückblickaktion 2017



    Doch noch ganz sind wir nicht fertig... auch dieses Jahr erhaltet ihr – wenn auch etwas verspätet – die Möglichkeit, einen Jahresrückblick zu erstellen! Diesmal jedoch nicht zwingend reduziert auf eure eigenen Bilder, denn dieses Mal dürft ihr auch Fremdwerke nennen oder eure Meinung zur Saison hier im Bisaboard angeben.




    Weiter unten im Anhang findet ihr wieder das Jahresrückblicks-Template für das Jahr 2017. Da der Dezember so gut wie vorbei ist, solltet ihr jetzt auch alles ausfüllen können (vorausgesetzt natürlich, ihr habt diesen Monat dann auch etwas gemalt) und könnt ihn direkt posten. Dieser Jahresrückblick ist jedoch weiterhin nur für eure Bilder gedacht.


    Doch ihr könnt hier auch fremde Bilder zeigen – oder eure Lieblingskünstler nennen, egal ob aus dem BB oder von anderen Plattformen. Fandet ihr irgendwelche Bilder besonders eindrucksvoll? Hat ein spezieller Künstler euch stärker interessiert (oder gibt es mehrere, die euch inspiriert haben oder deren Bilder ihr einfach immer gerne seht)?
    Anmerkung: Wenn ihr fremde Bilder (oder Künstler) nennt und/oder zeigt, verlinkt bitte – falls möglich – auf den Original-Upload oder zumindest auf eine Hauptseite des Künstlers als Credit. Wenn ihr Bilder von Künstlern hier aus dem BB angebt, könnt ihr ihn gleich verlinken, damit derjenige sich gegebenenfalls darüber freuen kann.
    (Sollte ein Künstler nicht damit einverstanden sein, dass er hier irgendwo genannt wird, kann derjenige sich bei der entsprechenden Person melden oder hier im Topic Bescheid sagen, wenn es so weit sein sollte.)


    Vorschläge, wonach ihr wählen könntet:
    -Liebstes Pokémon-Bild
    -Liebstes Fandom-Bild außerhalb Pokémon
    -Liebstes Original Art
    -Liebstes Traditionelles Bild (Aquarell, Buntstift, Tusche...)
    -Liebstes Digitales Bild
    -Lustigstes Bild
    -Dein Jahr 2017 in einem Bild


    -Lieblingskünstler (Digital/Traditionell – BB/non-BB)


    und falls ihr zur Saison selbst noch etwas schreiben wollt:


    -Welche Aktion/welcher Wettbewerb waren dein Highlight dieses Jahr?
    -Was hat dir im Fanart-Bereich dieses Jahr besonders gefallen, was nicht so? Wünscht ihr euch noch was für das kommende Jahr?


    Diese Punkte sind natürlich nicht fix - solltet ihr andere Ideen haben oder einfach so ein paar besondere Bilder präsentieren wollen, die nicht von den obigen Kategorien abgedeckt werden, dürft ihr selbstverständlich davon abweichen.




    Auch dieses Jahr braucht ihr euch für diese Aktion nicht anzumelden. Wenn ihr etwas zu zeigen oder auch zu sagen habt, könnt ihr es einfach hier im Topic veröffentlichen. Dabei ist euch auch völlig freigestellt, ob ihr nur eure Meinung zur Saison etc. abgebt, ob ihr euren Künstler-Rückblick postet und zusätzlich noch Fremdwerke zeigt oder sonst irgendetwas dazu schreibt. Ihr dürft natürlich auch Fremdwerke posten oder eure Meinung abgeben, wenn ihr selbst nicht aktiv an der Saison beteiligt, sondern mehr stiller Mitleser wart - anything goes! (Denkt nur bitte daran, dass ihr - wenn ihr Fremdwerke zeigt oder Künstler nennt, diese entsprechend zu markieren oder zu verlinken)


    Wir wünschen euch viel Spaß bei dieser Aktion und ein frohes sowie künstlerisch aktives Jahr 2018!



  • Dieses Jahr einen Rückblick zusammenzustellen war nicht ganz so einfach, da ich über die Monate hinweg ziemlich viele Höhen und Tiefen hatte.
    Am Anfang des Jahres kamen deshalb noch relativ wenige Bilder zusammen, aus denen ich hätte auswählen können. Danach hatte ich ein ziemlich extremes Hoch bis Mitte Sommer, wo ich dann meistens nicht wusste, was ich nehmen soll und dann fing ich meine Ausbildung an. Mein Tablett starb und ich hab kaum noch gezeichnet, bis ich dann Mitte Oktober angefangen habe traditionell zu sketchen und mir dann zum Dezember beim neues GT geholt habe.


    Insgesamt habe ich also immer wieder meine Phasen gehabt, in denen ich mehr zum Zeichnen kam, manchmal weniger und auch mal gar nicht haha.
    Trotzdem war ich doch relativ konstant und ich denke auch, dass ich mich im Vergleich zum letzten Jahr verbessert habe.




    Ansonsten habe ich dieses Jahr (aber auch letztes Jahr) sehr sehr gerne die MLP Next Generation von Lopoddity verfolgt.
    Seit ich sie gefunden habe, hat sie sich stetig in ihrem eigenen Stil verbessert und auch ihr Storybilding, die vielfältigen Charaktere und die zusammenfließenden Verbindungen zwischen diesen, haben es mir ziemlich angetan.


    Ist so die Person, von der ich behaupten würde, dass sie meine Lieblingskünstlerin ist, weil ich wirklich jedes einzelne ihrer Bilder anschaue, like und die Geschichten dahinter durchlese, wie sonst was. Ich verfolge auch ihren Tumblr Blog, wo sie manchmal nur Fragen beantwortet und die Charaktere entsprechend weiter ausbaut. Das ganze Gesamtpaket passt einfach so unglaublich gut und ich liebe es zu verfolgen, was sie noch alles aus ihrer Next Gen rausholt!


    Sonst verfolge ich noch einigen Tumblr Leuten aktiv, die viel Creek Themed Stuff machen, aber das wären zu viele, um die jetzt zu verlinken haha.

  • Ich habe nun Gimp 2,9 runtergeladen und nach etwa 2 Std. Rumprobieren krieg ich es immer noch nicht mit den Ebenen hin. Wenn ich das Bild zurechtschneide, vergrößere oder verkleinere geschieht das Gleiche auch mit der anderen Ebene, also zB das Schema von euch. Keine Ahnung was ich da machen muss.
    Ich habe leider keine Ahnung von Programmen, wer mich schon länger kennt, weiß das schon :S Vllt kann mir da jemand helfen?




    Noch ein Kommentar zur Saison: Ich fühl mich geehrt den 1. Platz in der Saison gewonnen zu haben. Ich möchte mich in diesem Sinne an alle bedanken, die mir dabei, sei es in Form von Kritik, Tipps oder in Form eines Pinnwandeintrags, unterstützten. Ich finde es schön, dass ich mich im Laufe des Jahres mit mehr Bereichsusern ausgetauscht und dabei einige an Internetfreunde und Tauschpartner gewonnen habe.


    Ich mach jedoch nicht beim PDP mit, um auf das Siegertreppchen zu gelangen, sondern nur, weil es mir so sehr Spaß macht. Ich hab da irgendwie eine neutrale Einstellung zu Pokemon und ohne das PDP schaff ich es nicht, mir selbst ein Pokemon auszusuchen. Das ist aber auch gut so, denn durch das PDP hab ich mich an sehr vielen neuen Motiven getraut und sehr viel herumexperimentiert. Nächstes Jahr krieg ich vllt eine Abgabe für nen Wettbewerb hin ^^
    An dieser Stelle würde ich mit meinem 2017-Jahresrückblick anfangen, aber dafür müsste ich noch diese Übersicht hinbekommen ^^"


    Ouh und ich hätte ein anderes, vollständiges Bild von mir eher bevorzugt, aber dennoch ist die Collage mega gut geworden und repräsentiert die Fanartsaison mMn richtig gut ^^

  • So ich hab es doch noch geschafft mit dem Programm umzugehen und präsentiere euch nun stolz meinen Jahresrückblick für das Jahr 2017!! lol
    Danke @Alexia für die Tipps ^^



    Ich musste feststellen, dass ich im Juli scheinbar kein Bild fertig gemalt habe. Aber macht schon etwas Sinn, da ich zu dieser Zeit viel um die Ohren hatte. Was ich nun öfters erwähnt habe lässt sich mit dem Bild bestätigen: ich hab eindeutig sehr viel Pokemon in 2017 gezeichnet ^^ Aber rückblickend bin ich zufrieden mit den Bildern. Unter den Bildern gefällt mir vor allem Irrbis sehr. Ich glaube in Coloration hat sich schon Vieles getan, besonders wenn man sich Meloetta aus dem Januar anguckt und es mit den letzten paar Bildern vergleicht.
    Und Vieles hab ich schon im anderen Topic erwähnt. Ich denke ich würde mich jetzt nur noch wiederholen.


    Wirklich verfolgt hab ich Künstler nicht. Ich hab ab und zu aus Langeweile immer Profile auf Instagram gestalked, aber nicht so aktiv wie in 2016. Natürlich bin ich aber auf sehr viele gute Zeichner gestoßen, die mich mit jedem ihrer Posts immer umgehauen haben. Die Bilder, die mir dabei richtig gut gefallen haben, habe ich auch immer wieder favorisiert/gespeichert, damit ich sie mir immer wieder angucke :D Es sind auf jeden Fall richtig viele, aber gerade die Zeichnungen von User wie artbyshinji, ll_kao, cre.o.n, omardogan1976, mangakaua983, py3rr, nekodeedy usw. haben mir richtig gut gefallen, was Pokemon Zeichnungen anbelangt haben mich immer wieder mofinngram, pang.art, mandasart, rickslira, pixielolz und abz.art inspiriert, aus dem Board noch besonders @Effizient, @Karpav0li und @Alexia


    LG

  • Ein weiteres Topic, um mich über mein nicht vorhandenes Development zu beschweren, wie schön :smalleyes:



    Diese Pause im Mai, sie hat mir nicht gut getan S M H
    Anyway, ist doch ganz interessant, alle Monate nochmal im Vergleich nebeneinander zu sehen. Meine Werke von Januar bis April waren deutlich detailreicher, alleine schon die Falten im Mantel von dem April-OC lol, keine Ahnung wie ich dafür so viel Geduld aufbringen konnte. Farblich waren meine Motive sehr... grau. Wurde mir damals häufig gesagt und sehe ich jetzt auch ein. :'D Vermutlich sind die vielen Details auch erst dadurch zustande gekommen, dass ich mich nicht so sehr auf die Farben konzentrieren musste. Die BBO-Bilder hab ich dann genutzt, um mich ein bisschen mehr zu trauen, und verschiedene Sachen auszuprobieren, die Bilder von Juli und August sind wie man sieht auch deutlich farbenfroher als die davor. Ab September habe ich dann begonnen, mehr mit Blendmodes zu spielen, was die Bilder farblich definitiv interessanter macht, aber sonst... bin ich mit der Entwicklung irgendwie gar nicht zufrieden, uff. Wirkt im Vergleich zu Anfang des Jahres imo viel liebloser, die Details fehlen und so weiter, aber hey, immerhin sehen meine Bilder jetzt nicht mehr farblich so vollkommen gleich aus lol
    Denke ich sollte definitiv wieder mehr Commissions annehmen, hab ich in der Zeit bis April auch getan und im Nachhinein betrachtet scheint es schon was genützt zu haben, dass ich mich mehr aus meiner Komfortzone rausgetraut habe und gleichzeitig den Druck hatte, so viel Aufwand wie möglich in meine Bilder zu stecken, damit sie dem Auftraggeber letztendlich auch gefallen. Mal sehen, wann ich wieder die Zeit dazu habe.


    Einen Lieblingskünstler in dem Sinne hatte ich dieses Jahr nicht. Gibt zwar viele, hier und außerhalb des BBs, deren Werke mich inspiriert haben, aber das sind wohl zu viele, um sie alle aufzulisten, gibt jetzt halt keinen davon, der besonders hervorsticht haha. Generell fand ich die Community im Fanart-Bereich dieses Jahr ziemlich inspirierend und es hat mir sehr viel Spaß gemacht, die verschiedenen Aktionen mitzuverfolgen, auch wenn ich selbst meistens nicht genug Zeit hatte, um daran teilzunehmen.


  • Da ich für meine Deviantart-Seite auch eine Übersicht mache, nehme ich einfach meine eigene Vorlage, die ich letztes Jahr ebenfalls verwendet habe. :blush: Keine doppelte Arbeit für mich.


    Dieses Jahr war echt krass gewesen, wenn ich die Bilder meiner Vorposter so ansehe und das mit meinem Zeug vergleiche, dann ... joar ... Ich wurschtel mich einfach nur so durch. Bei allen anderen erkennt man einen gleichen Stil, der sich durchzieht. Ich hingegen mach mal dies, mach mal jenes, bin in nichts wirklich gut und fummel mich halt wie gesagt einfach nur durch die verschiedenen Materialien, Medien und Projekte, die ich am Laufen habe. Traditionell nur mit Bleistift oder mit Fabercastell-Buntstiften oder mit Acryl (zu Weihnachten habe ich Ölfarben bekommen, also mal sehen, was dieses Jahr in der Richtung von mir kommt), zwischendurch wenige Tuschezeichnungen ... Oder einfach nur digital.


    Interessant finde ich bei mir selbst zu beobachten, dass das erste halbe Jahr tatsächlich in erster Linie mit digitalen Bildern gespickt ist. Vielleicht mal hier und da eine Skizze und das ein oder andere Leinwandbild, aber prinzipiell war ich da digital unterwegs.
    Anders als bei der zweiten Hälfte des Jahres, wo ich das digitale Malen komplett zur Seite geschoben habe (nur paar Vektorgrafiken erstellt, die jetzt nicht von Belang sind) und mich ganz auf traditionelle Mittel fokussiert. Verrückte Sache ...


    Ich male immer mit dem, wie ich gerade Lust habe, was gerade ansteht oder wozu ich mich inspiriert fühle. Hinzu kommt bei mir das Schreiben, so dass ich während meiner Schreibphasen kaum bis gar nicht male und dadurch auch einiges an Zeit vergeht, ehe ich wieder einen Stift in der Hand halte. Dieses Jahr hatte ich mehr oder weniger darauf geachtet, dass ich jeden Monat etwas male. Zumindest war das mein Vorsatz Anfang des Jahres. Bis Juni ging es noch ganz gut.
    Im Januar habe ich mehr versucht digitale Portraits zu malen. Ich bin noch lange nicht dort, wo ich hin will, aber der Anfang ist gemacht. Außerdem bin ich immer noch in einer gewissen Eingewöhnungsphase mit meinem Programm. Louna aus meiner Feurige Leidenschaft ist im Januar entstanden, ebenso als Cover im Juni.
    Rusalka hat am gleichen Tag mit mir Geburtstag, weshalb Mimigma entstanden war. Dann gab's die Aktion im BB mit dem Tarot, weswegen ich im März die Tarotkarte dazu gemalt habe. Im April habe ich meine Lupus-kranke Freundin unterstützt und ihr zwei Banner gemalt, darunter auch das mit dem Wolf, welches das Datum zum Weltlupustag trägt. Mai ... okay nicht wirklich gemalt, da habe ich mich mit Steinchen, Blütenblättern, Leinwand und Leim begnügt. Mal eine Bastelrunde für zwischendurch, um ein paar Schmetterlinge fliegen zu lassen.


    Ab Juli wurde es schwierig, da meine Gesundheit im Sommer komplett eingebrochen war und ich mich mehr gequält habe. Für mein Band Eins zu Feurige Leidenschaft habe ich mich noch durchgerungen, aber dann mich eher auf meine wegfallende Gesundheit konzentriert. Das Julibild stellt eine Szene aus der Geschichte da. Man hätte das Bild auch als Postkarte erstehen können, nun nicht mehr.
    Im August sind bei mir dann alle Stricke gerissen. Nicht nur, dass die Gesundheit meiner Familie sehr leiden musste, auch ein Todesfall traf mich tief, so dass ich im August dann einfach nichts mehr gemacht habe. Weder gemalt noch geschrieben.


    Erst im September konnte ich mich wieder aufrappeln und hab das digitale Malen wie gesagt zur Seite geräumt und dann meine Pinsel in die Hand genommen. Im September hatten so viele Geburtstag, dass ich versucht habe, jenen Personen eine Freude zu bereiten. Das lag teilweise auch am Berlintreffen. Die Menschen dort haben mich aufgeheitert und ich wollte ihnen einfach dafür danken, so dass sie von mir Geburtstagsgeschenke bekamen, die ich entweder persönlich überreicht oder per Post geschickt habe.
    ( @Sunlight @Mimimi @Noire @[SPG] Creon @Eisseele um nur ein paar von den lieben Menschen zu nennen.)


    Oktober war etwas ruhiger. Geplant hatte ich, dass ich beim Inktober mitmache, hab's aber nur geschafft ein Bild zu zeichnen und da noch nicht mal Schattierungen zu malen. Etwas mühsam, ich musste sogar erst suchen, bis mir einfiel, dass meine Schul-beste-Freundin Ende des Monats geheiratet hatte und ich sie mit ihrer nun Ehefrau portraitiert habe. Ich war sehr verunsichert über das Bild, aber die beiden haben sich sehr darüber gefreut und mögen es. Glück gehabt.
    Im November sind verschiedene Sachen zusammen gekommen, aber da hat mir u. a. die Skizze zum Sturmvogel am besten gefallen, so dass ich diese mit in der Übersicht drin habe. Nun ja, zeige ich halt auch mal was anderes als immer nur diese ollen digitalen Bilder oder auf Leinwand. :D  
    Und Dezember bin ich künstlerisch ja total ausgeflippt, ha ha. Dank der Aktion mit dem Pokédex habe ich über 40 Bilder geschafft, zusätzlich die Bilder, die ich zum Plätzchen backen gemalt habe, die meine Besucher geschenkt bekommen haben. Natürlich nachdem sie brav ein Lied/Gedicht/Geschichte vorgetragen haben. (Ich bin so stolz auf euch alle @Mimimi @[SPG] Creon @[SPG] Chelys @Hansolas @Noire ! Nächstes Jahr wieder :D)


    Joar, im Dezember hab ich vermutlich mehr gemalt als im ganzen Jahr, aber trotz dass ich mit meinen Geschichten, meiner Gesundheit und allgemein mit anderen Dingen zu tun hatte, sind dieses Jahr (edit: 2017 natürlich, ich lebe noch in der Vergangenheit xD) mehr Bilder entstanden, als ich gedacht hätte.


    An dieser Stelle meinen herzlichsten Dank an die Menschen, die mich auch inspiriert haben. Sei es durch Feedback, durch Gespräche oder einfach auch durch die Aktionen hier im Board. :love:


    Oh und das will ich noch sagen @Akashi bei deinen Bildern mag ich vor allem die Dynamik sehr, die du zeigst. Ich beneide dich für dein Talent. So gut wäre ich auch gern.
    Und @Yuno dass du gut bist, weißt du selbst, aber bei dir mag ich vor allem die Details in deinen Werken. :)  
    Ihr beide beeindruckt mich aber deshalb auch so sehr, weil ihr einen ganz eigenen Stil habt, der sich durch all eure Bilder zieht. Ich hab's nie geschafft diesen Punkt zu erreichen, obwohl ich schon als Kleinkind gemalt habe. Na ja ... ich konzentriere mich einfach auf zu viele verschiedene Themen statt nur auf Eines. :')


    LG Lexi


  • Hatte auch bereits einen Rückblick für Deviantart und Co (wo ich als Celesidria unterwegs bin x)) erstellt, deswegen nimm ich dieses Jahr mal nicht die BB Vorlage ^^"
    Letztes Jahr hatte ich etwas weniger gezeichnet als zuvor, durchschnittlich 1-2 Werke pro Monat, dafür hab ich meinen Vorsatz vom letzten Jahr gut umsetzen können und hab nun viel weniger WIPs! Das war ja eines meiner kleinen Probleme. Hab fast wöchentlich eine neue Zeichnung angefangen und dafür nie etwas fertig gemacht... Jetzt schreib ich mir einfach alle Ideen die mir Einfallen auf und setzt mich dann sobald ich Zeit hab hin und stelle das Ganze dann auch oft gleich fertig :D Ansonsten kommt mir vor als wären meine Bilder im vergleich zu letztes Jahr "besser" geworden (*hier ist mein Post vom letzten Jahr*). Ich kann nicht genau in Worte fassen in wie fern sie für mich "besser" scheinen, aber wenn ich meine Favoriten von diesem Jahr mit denen vom letzten vergleiche, finde ich, dass meine alten Zeichnungen ziemlich leer sind.
    Aber nun kurz zu den Bildern in meinem aktuellen Jahresrückblick! Juni (IV) & Juli (IIV) sind WIPs die ich denoch für den Rückblick ausgesucht hab, weil sie mir denoch gut gefallen und ich sie spätestens dieses Jahr doch noch fertig machen will :D Mai (V) war für einen Wettbewerb im BB (glaub auch der einzige an dem ich letztes Jahr teilgenommen hab). Für Januar (I) hatte ich leider kein Bild außer meinen kleinen Anhänger den ich mal gezeichnet hab :(. Und Dezember (XII) ist eine schnelle 30 Minuten Zeichnung gewesen die mir viel Spaß beim Zeichnen gemacht hat ^^ Der Großteil der Bilder ist zwar digital, aber ich hab auch viel traditionell gezeichnet und ne gute Balance gefunden, die ich dieses Jahr auch beibehalten will ^^



    Einen Lieblignskünstler hab ich leider momentan nicht, einfach weil es zu viele gute Künstler gibt und ich mich nicht entscheiden könnte... Das selbe gilt für Fav-Fanarts. Es ist einfach so schwer bei der Menge an guten Fanarts die im Web rumschwirren, eine Hand voll rauszufischen. Selbst wenn ichs nur auf das BB reduzieren würde wäre das allein schon sehr sehr schwer...


    Glaub das war dann auch schon genug von meinem gefasel ^^"
    LG

  • Dann will ich auch erstmal meinen Rückblick posten, zum Herauspicken meiner verschiedenen Favoriten dieses Jahr komme ich etwas später, da brauche ich einfach mehr Zeit, das ganz in Ruhe zu machen :D  

    Als ich meinen Jahresrückblick zusammengestellt habe, war ich jetzt erstmal nicht so begeistert, verglichen mit dem, was ich noch vom letzten Jahr in Erinnerung hatte. Das war das eine, aber zum anderen hatte ich ziemliche Aktivitätsschwankungen. Während ich im ersten Quartal des Jahres so viel hatte, dass ich teilweise gar nicht wusste, was ich in die Auswahl nehmen soll, war ich froh, vor allem von Juni bis Juli überhaupt etwas Vorzeigbares zu haben. Aber dieses Sommerloch scheinen ja irgendwie viele Leute zu haben.
    Als ich die beiden Jahresrückblicke von diesem und vom letzten Jahr mal direkt nebeneinander gelegt habe, habe ich schon ein paar Unterschiede gesehen - vor allem habe ich dieses Jahr mehr beendete Werke mit dabei. Das ist schon mal ganz gut, da ich in den vergangenen zwei Jahren irgendwie extreme Probleme mit meiner Geduld bekommen habe. Es fällt mir schwer, an meinen privaten Sachen länger zu sitzen, ohne Konzentration und Lust zu verlieren. Oder frustriert aufzuhören.
    Allerdings sehe ich jetzt auch nicht unbedingt, dass ich einen nennenswerten Fortschritt gemacht hätte. Die "Spitzen" vom letzten Jahr konnte ich dieses Mal imo nicht weiter hoch setzen, allerdings hatte ich mit August und Mai letzten Jahres auch zwei totale Tryhard-Werke. Also insgesamt finde ich meine eigene Zusammenstellung nicht schlecht, aber ich habe weniger erreicht, als ich mir zum Ziel gesetzt habe. Dafür habe ich aber viel, viel mehr (vor allem auch gute und sinnvolle) Skizzen gemacht und mein Skizzenbuch für meine Verhältnisse ordentlich gefüllt. Das ist ja auch schon mal was.


  • Ich habe dieses Jahr wirklich viel gezeichnet.
    ...Ich weiß wieder nicht was ich schreiben soll.
    Aber auch wenn ich viel gezeichnet habe, habe ich nicht das Gefühl mich verbessert zu haben, aber da kann man nichts machen. Vielleicht kommt das noch. ^^
    Letztes Jahr hab ich das auch schon gemacht und dahingehend hab ich schon ein paar fortschritte gemacht, immerhin hab ich das Grafiktablett erst letztes Jahr bekommen. ^^
    Ich würde irgendwie gerne noch mehr schreiben aber ich hab keine Ahnung was...
    Ich schreib einfach noch die Gedanken hinter den Bildern die ich gezeichnet hatte. ^^



    Im Januar, habe ich mich an einem eigenem Game versucht und dafür dieses Bild gezeichnet. Ich war wirklich sehr zufrieden damit und bin es auch immer noch. Es zeigt einige YouTuber, welche dort drin vorkommen sollten. ^^


    Im Februar, habe ich ein Bild gezeichnet, welches ich für ein Video auf meinem YouTube Kanal verwendet habe und das zeigt ebenfalls YouTuber, welche in einer Serie namens TubeClash vorkamen. ^^


    Im März habe ich bei einem RPG mitgemacht und den Charakter dafür gezeichnet. Da gibt es nicht viel mehr dazu zu sagen. ^^


    Im April habe ich mich für ein Bild entschieden welches ich auf Papier gezeichnet hatte und dieses zeigt einige Charaktere des Animes Death Note. ^^ Sind meine Lieblingscharaktere, daher habe ich es so gezeichnet. ^^


    Im Mai habe ich eine FF geschrieben für die ich dann ein Bild gezeichnet habe. Diese FF basiert etwas auf dem Anime Tokyo Ghoul, daher werde ich diese hier nicht rein stellen können, da diese etwas zu schlimm wäre, aber das Bild ist ok. ^^


    Im Juni ist ein einfaches Bild welches aus Langeweile entstand. ^^ Sind wieder einmal YouTuber und da ich einfach irgendwas gezeichnet habe, hat das keine große Bedeutung.


    Im Juli habe ich etwas neues ausprobiert und das Ergebnis war dieses Bild. Es ist besser gelungen als ich es gedacht hätte und darum ist es in meinem Rückblick gelandet. ^^


    Im August wieder ein Bild das aus Langeweile entstand und es sind die gleichen beiden wie auch schon im Juni. ^^

    Im September habe ich mich wieder einmal an einer Mangaseite versucht... Finde sie ist echt gut geworden. Daher in diesem Rückblick. ^^


    Im Oktober wieder einmal ein Bild für eine FF. ^^ Die ich hier sogar online gestellt habe. ^^

    November war für eine Challange bei welcher ich versucht habe mitzumachen. Leider hat es nicht ganz geklappt aber zufrieden war ich mit dem Ergebnis trotzdem. ^^


    Dezember ist leicht. Es ist eines der Bilder welche ich für meine Fam. gezeichnet hatte. Da dieses das beste war, habe ich mich für dieses entschieden. ^^


  • Hoooo boy, 2017 ist vorbei! Und dieses Jahr hat sich wirklich einiges getan.


    Ich verlinke an dieser Stelle einfach mal den Rückblick von letztem Jahr, weil ich das Gefühl habe, dass ich mich gerade im Bereich Anatomie, Farbpaletten und Coloration im Generellen doch recht gut entwickelt habe und das kommt im direkten Vergleich halt besser rüber. Ich wage mich jetzt zwischendurch auch mehr an einen etwas "realistischeren" Stil und eine kontrastreiche Coloration heran, habe meinen Stil weiterentwickelt und mir einen "zweiten" Stil zugelegt, der ohne Outlines arbeitet.


    Als ich die Bilder für dieses Jahr zusammengestellt habe, ich mir aufgefallen, dass ich gerade im Sommer zu BBO Zeiten doch eine ziemliche Flaute an Bildern hatte, was am generellen Stress zu dieser Zeit lag, da ich auch privat sehr viel zu tun hatte. Während dem Sketchtember und Inktober habe ich zwar an sich ziemlich viel gezeichnet, aber eben eher traditionell und stellenweise auch nicht so weit ausgearbeitet, dass sie ich die Werke hier wirklich im Jahresrückblick zeigen wollen würde. Das wohl ambitionierteste Bild ist das aus Mai, das für einen Wettbewerb eines Youtubers entstanden ist und an dem ich mehrere Tage, gefühlt von morgens bis abends saß. Auch arbeite ich in letzter Zeit mal wieder öfters traditionell, was ich definitiv beibehalten möchte. Hab jetzt auch vernünftige Wasserfarben und Pinsel, entsprechend werde ich mal schauen, was sich machen lässt, sobald ich wieder etwas mehr Freizeit habe.




    Rückblickend bin ich aber doch ziemlich zufrieden mit den Bildern dieses Jahres. Klar sind sie alle nicht perfekt und ich sehe in so ziemlich allen bestimmte Dinge, die ich im Nachhinein doch noch anders machen würde, aber hey! Room for improvement ist immer und solange ich noch ohne Probleme sagen kann, an was ich arbeiten muss, habe ich auch immer noch genug zu tun und zu üben, was ja auch nichts schlechtes ist.


    Im Jahr 2018 möchte ich mich daher in folgenden Dingen verbessern:


    • Dynamische Posen, Perspektive und Komposition
    • Mehr auf stimmige Farbpaletten achten/meine Coloration verbessern
    • Hintergründe und Gegenstände realistischer zeichnen
    • Weiter an männlicher Anatomie arbeiten
    • Mehr traditionell arbeiten


    Wenn ich mich in diesen Bereichen zumindest ein bisschen etwas verbessere, dann bin ich schon zufrieden.


    An dieser Stelle würden eigentlich die Bilder folgen, die mich im Jahr 2017 besonders beeindruckt haben, allerdings sind die halt alle schon in der Collage im Startpost aufgeführt, deswegen kommen jetzt einfach ein paar Shout-Outs an Künstler, die ich cool finde, deren Werke mich begeistert haben oder die ich generell inspirierend fand:
    @Yuno (Gaius best boy), @Effizient (duh), @Roque (Srsly, deine Inktober-Bilder!), @TinyCheeseMan (weil ich deinen Zeichen-Stil einfach liebe), @Crescentia (da unter anderem du und deine Bilder mir bei männlicher Anatomie geholfen haben und hell, auch deinen Zeichenstil liebe ich), @Noxa und @Shiny Endivie (weil eure niedlichen Bilder mein Herz zum Schmelzen bringen), @Hobbit, @toki999, @Alexia, @'[SPG]Creon', @Kazumi-Ace, @Foxhound, @Undyne, @Akashi und alle diejenigen, die ich jetzt vermutlich vergessen habe, und die in den letzten Monaten so unglaublich fleißig während den Aktionen waren und einen Haufen toller Bilder angefertigt haben!
    Im Endeffekt möchte ich mich aber eigentlich bei allen aktiven Usern bedanken, ganz einfach, weil ich nach langer Zeit endlich wieder die Motivation gefunden habe, mich wirklich noch einmal hinzusetzen und an mir und meinen Bildern zu arbeiten, was auch daran liegt, dass die Aktivität in den letzten Monaten wieder zugenommen hat und mich das sowohl wahnsinnig freut, als auch anspornt, ebenfalls meinen Teil beizutragen. Ich hoffe, dass das Jahr 2018 unter dem gleichen guten Stern steht wie die letzten Monate und ich noch viele schöne Bilder zu Gesicht bekommen darf!


    Das war es dann an dieser Stelle auch wieder von mir, bevor ich noch mehr sinnlose Romane schreibe. (:


    Caithy

  • Sooo, meine Allzeit-Devise: Besser spät als nie. Deswegen hier noch mein etwas verspäteter Rückblick. Übrigens finde ich die Siegerehrung echt cool: Gratz an euch fleißige Punktesammler. c;


    Zunächst mein eigener Rückblick von 2017, ein Jahr in dem ich auf jeden Fall sehr viel gemalt habe. Immer mal etwas unterschiedlich frequentiert, aber im großen und ganzen habe ich mein Ziel erreicht, jeden Monat ein fertiges Werk zu malen. Wobei ich für Juli ein bisschen ein Auge zudrücken muss, weil es nur eine kleine Zeichnung ist. Dafür hatte ich es aber in einigen Monaten nicht so leicht, ein Bild auszuwählen, weil ich mehrere Sachen gemacht habe, die ich mochte wie zum Beispiel Anfang des Jahres und Ende des Jahres. :'D Insgesamt war es aber fast überwiegend Fanart.



    Mein absolutes Highlight ist, dass ich mich zum ersten Mal getraut habe, aktiv an Wettbewerben teilzunehmen und sogar auch zweimal gewonnen habe. Das war wirklich aufregend und hätte ich nicht erwartet, wo ich ja nur traditionell arbeite. Mit Aquarell malen macht mir einfach am meisten Spaß mittlerweile und da habe ich auch viel dazu gelernt, möchte aber noch gerne viel mehr lernen und ausprobieren dieses Jahr. Mit Copics habe ich mich auch etwas verbessert, aber da gefallen mir die sehr grellen Farben oft nicht so.
    Was ich auf jeden Fall noch etwas verbessern muss, sind meine Outlines sowie das Erzeugen von "Tiefe" in meinen Bildern. Das will mir bisher noch nicht so recht gelingen, habe ich das Gefühl.




    An sich gibt es schon einige Bilder, die oben in der Bilderwall dabei sind, die zu meinen Higlights zählen. Aber ein paar Bilder, die mich fasziniert haben, mag ich dennoch gerne zeigen, auch zwei non-BB Bilder.


    Liebstes Pokémon-Bild
    Es gibt natürlich sehr viele Pokémon Bilder, die ich mag, aber da ich Molunk nun mal so liebe, war dieses Bild von @Effizient einfach ein Highlight. Mir gefällt die sanfte, fast unscheinbare Colo und auch die Pose finde ich irgendwie raffiniert. Stelle mir immer vor, wie es in einer Höhle sitzt und kleine Pokémon sich annähern, um sich an dem Feuer zu wärmen und deswegen schaut es so niedlich über die Schulter. *-*



    Liebstes Original Art
    Ich könnte glaube einfach jedes Bild von dir nehmen, @Yuno, aber dieses hat mich besonders beeindruckt weil es so niedlich und düster zugleich wirkt. Man kann so viel entdecken und eine Geschichte dazuträumen, das liebe ich einfach. <3



    Liebstes Traditionelles Bild (Aquarell, Buntstift, Tusche...)
    Hier konnte ich mich nicht entscheiden, deswegen habe ich gleich zwei Bilder von zweien ausgesucht, zu denen ich aufschaue, weil sie so wundervoll traditionell malen/zeichnen, nämlich @Karpav0li und @Roque. Ich liebe eure Werke einfach. :3



    Dein Jahr 2017 in einem Bild
    Dann noch eins außerhalb vom BisaBoard, nämlich von TsaoShin, einen Künstler dessen liebenswerte Bilder mich immer glücklich machen. Und 2017 habe ich mich sehr viel mit Disney und Ghibli Filmen umgeben, deswegen mag ich diese Charaktere ganz besonders und die Lieblinge sind hier alle perfekt zusammen. :3



    Lieblingskünstler (Traditionell - non-BB)
    Im BB will ich mich da gar nicht festlegen, weil ich finde, dass wir eine super bunte Mischung an vielen kreativen Köpfen haben. Ich mag so gut wie jeden Stil und freue mich über jedes Update, deswegen möchte ich da ungern differenzieren.
    Aber meine absolute Lieblingskünstlerin und zu der ich sehr aufschaue, heißt auf deviantART Drachenmagier. Ihre Bilder haben meist so eine Fröhlichkeit und Leichtigkeit, die fast ansteckend ist. Dazu kommt meist eine richtig starke, leuchtende Colo und aufwendige Hintergründe. Ich kann immer wieder nur stauen <3



    Das war es dann auch schon wieder von mir. Bin sehr auf die neue Saison gespannt und was dann im Rahmen des Fanart-Bereiches alles für neue Werke entstehen.