Vote der Woche #392 (03.02.19 - 10.02.19) - Wie findet ihr Cosplay?

  • Wie findet ihr Cosplay? 61

    1. Spricht mich nicht an (21) 34%
    2. Gut (20) 33%
    3. Super, ich hab sogar schon eins selbst gemacht/getragen (16) 26%
    4. Mittelmäßig (4) 7%

    In dieser Woche möchten wir von euch wissen, wie ihr Cosplay findet. Seid ihr gerne auf Conventions oder habt ihr unterwegs schon einmal Cosplay gesehen? Habt ihr vielleicht selbst schon eins gemacht? Nehmt an der Umfrage teil und tauscht euch mit anderen Usern aus! Schaut für ähnliche Themen auch gerne in den Anime- und Manga-Bereich oder den Kunst und Handwerk-Bereich bei uns im BisaBoard vorbei.

  • Cosplay ist einer der Gründe, warum ich nicht mehr zur Gamescom gehe. Früher war es mal cool (so bis 2013), als man wirklich noch zur Gamescom ging, um Spiele anzuzocken und gemeinsam mit seinen Freunden einfach Spaß zu haben, aber seit dieses gecosplaye dort einen großen Anteil hat, so als wäre das irgendwie der Sauerstoff des Lebens mancher verrückter Menschen, wird die Gamescom für mich immer unattraktiver. Sie wird immer voller und es laufen immer mehr nicht normale Menschen rum.


    Wenn die Leute es mögen, dann gerne, aber mich spricht so etwas mal überhaupt nicht an. Wenn ich zur Gamescom fahre, will ich mit normalen Menschen über ein normales Hobby sprechen und nicht irgendwelche Verrückten.


    Daher habe ich hier ganz klar für "Spricht mich nicht an" gevotet.

  • Muss meinem Vorredner Macks da zustimmen.

    Cosplay an sich finde ich nicht schlecht. Es gibt viele, die sich da echt viel Mühe geben und ein richtig geiles Kostüm haben. Aber genauso gibt es viele, die wenig ansprechend aussehen und die nur lieblos irgendwas drüber gezogen haben. Das Problem auf der Gamescom ist das gleiche wie auf der Leipziger Buchmesse. Ich gehe sehr gerne zur LBM, so gut wie jedes Jahr, bis auf wenige Ausnahmen. Und früher als Schülerin bin ich den Leuten mit der Kamera hinterher gerannt und wollte ein Foto machen, wenn sie es erlaubt haben. Ja, ich gehörte zu den Menschen, die auch nachfragten und nicht einfach ein Foto machten. Jedenfalls ist es mittlerweile zu viel geworden.

    Seit Jahren wünsche ich mir, dass der gesamte Manga- und Animebereich (MAB) von der LBM getrennt wird! Dass es separat stattfindet, weil es einfach zu viel ist. Ich meine, sie haben schon vor wenigen Jahren endlich mal dem Bereich ne eigene Halle gegeben. Aber ganz ehrlich: Man bekommt trotzdem kaum Luft. Die Cosplayer sitzen und stehen überall herum, nehmen den Platz weg. Die wenigsten von denen sind auf der LBM, um sich Vorlesungen anzuhören, sondern interessieren sich nur für den MAB, was ja schön und gut ist ... aber sie stören. Das klingt vllt. hart, aber ich möchte mir gerne Vorlesungen anhören, in Ruhe mit den Autoren reden usw. und nicht von ausschweifenden Flügeln, Schwertern und anderen gebastelten Sachen halb erschlagen werden. :(

    Früher zu Anfangszeiten konnten Cosplayer komplett kostenlos in die Messe rein. Heute bezahlen sie wie jeder andere auch.

    Wenn der Bereich komplett für sich steht, finde ich ihn völlig in Ordnung. Wie erwähnt, einige sind ja auch echt klasse gemacht und sehen verdammt gut aus. Aber auf der LBM will ich die Massen an rumsitzenden Cosplayern, die nur dort sind, um Fotos von sich machen zu lassen, nicht mehr sehen. Es stört. Wer ernsthaft an den Büchern interessiert ist, der ist natürlich gern auf der LBM gesehen. Aber gerade diejenigen, die sich nur für besagten Bereich interessieren, sind irgendwie dort fehl am Platz.

    Die LBM muss dringend für sich alleine stehen und auch wenn Mangas zu Bücherbereich gehören, ist es mittlerweile eine zu große Sparte, um noch gemeinsam mit der üblichem LBM stattzufinden. Wenn nämlich dieser Bereich extra stattfinden würde, gäbe es wesentlich weniger Cosplayer auf der Messe und es würde wieder ein bisschen mehr Platz geben, wo man keine Angst mehr haben muss, tot getrampelt zu werden.


    Harte Kritik, aber ich hab's im Laufe der letzten 20 Jahre beobachtet. Das ist einfach nicht mehr schön.

  • Wenn ich zur Gamescom fahre, will ich mit normalen Menschen über ein normales Hobby sprechen und nicht irgendwelche Verrückten.


    Weil natürlich nur das eigene Hobby als normal betrachtet wird und alles, was vielleicht ein bisschen aus der Reihe tanzt, nicht mehr normal ist? :saint:


    Normalerweise werde ich wirklich selten salty oder lasse mich von so etwas triggern, aber bei so viel Verallgemeinerung, Verurteilung und - wie man es hier herausliest - 'die haben kein Recht,da zu sein, weil die MICH stören'-Einstellung werde ich doch ein bisschen wütend. Sowohl auf der LBM, die den Anime und Manga Bereich Offenbar ja fest integriert hat, als auch auf der Gamescom (denn ja, auch Cosplayer dürfen sich für Spiele interessieren und begeistern) ist es doch wie für jeden anderen auch; sie sind Besucher, sie zahlen Eintritt und wenn Cosplay erlaubt ist, why not? Nur, weil sie vielleicht nicht mit derselben Intention dahin gehen wie man selbst, bedeutet das nicht, dass sie weniger Daseinsberechtigung besitzen. Ich laufe an Silvester auch nicht herum und vermiese jedem sein Feuerwerk, weil ich es selbst absolut nicht abkann.

  • Namine Das Problem ist nicht allein "der böse Cosplayer", sondern gerade auf der LBM ist es ein ernsthaftes Problem, weil das unzählige Massen an Menschen sind. Wie in meinem Beitrag zuvor habe ich diese Entwicklung über die Jahre beobachtet und am Anfang hab ich auch noch neidvoll auf die tollen Kostüme gestarrt. Aber der Mangabereich nimmt einen sehr großen Teil ein und damit auch die Fangemeinde, die sich nur allzu gern ins Cosplay werfen. Dieser Bereich könnte locker eine eigene Messe ausrichten und füllen.

    Der Vorteil wäre, dass endlich mehr Platz in den Hallen wären, denn heutzutage kannst du aufgrund der vielen Menschen kaum noch irgendwo hin laufen, ohne drängeln zu müssen. Die Luftverhältnisse sind enorm schlecht und es macht auch einfach keinen wirklichen Spaß mehr, sich dort aufzuhalten. Es ist halt Fakt, dass an jeder Ecke auch die Cosplayer stehen. Ich spreche denen nicht ihr Hobby ab. Die können das gerne verfolgen und sich darin ausleben und austoben, aber ich bin nach wie vor der Meinung, dass die LBM einzeln stattfinden sollte und der gesamte Mangabereich eine eigene Messe ausrichten sollte.

    Wie ich Isamu gerade auch erklärt habe: Wäre es ein anderer Bereich, der so viel Platz einnehmen würde, hätte ich den ins Auge gefasst, aber es ist halt der Mangabereich und damit die ganzen Cosplayers, die nur deswegen dorthin pilgern. Das sind mehrere Tausend Menschen, die da sind. Und sicherlich gibt es ein paar von denen, die natürlich auch sich für die normalen Büchern interessieren und nicht nur für die japanische Kunst. Aber zum Großteil kommen die Leute dorthin, um ihre Kostüme zu präsentieren, sich fotografieren zu lassen und Merchandise zu kaufen. Dürfen sie, aber als separate Messe wäre es trotzdem angenehmer. Dann würde auf der LBM wie gesagt mehr Platz wieder entstehen, man fühlt sich nicht mehr tot getrampelt, weil tatsächlich nur noch die Leute dorthin kommen, die auch ernsthaftes Interesse an den anderen Bereichen haben, nicht nur an Mangas, und somit würden die Luftverhältnisse wieder ein bisschen besser werden. Das soll nicht heißen, dass die Cosplayer Schuld an der Luft sind, sondern die Masse an sich, egal ob mit oder ohne Kostüm. Es ist nicht abzustreiten, dass der Mangabereich sehr groß ist und demzufolge sich natürlich auf all diese Faktoren auswirkt.

    Es wäre so viel entspannter, wenn beides endlich getrennt werden würde.


    Und das sage ich als jemand, der das alles im Laufe der Zeit beobachtet hat und sehr gerne auf die LBM geht und früher auch mal ein Fan des Mangabereiches war, sich aber nun davon deutlich distanziert, weil es ZU VIEL ist.

  • Namine Keine Ahnung, was mein Beitrag (und auch der von Alexia ) in dir ausgelöst hat, aber so, wie du es aufgenommen hast, war es absolut nicht gemeint. Ich habe - und das ist eigentlich doch recht deutlich ersichtlich - aus meiner Sicht gesprochen und begründet, warum es FÜR MICH nicht attraktiv ist. Ich habe hier absolut nichts verallgemeinert und ich habe auch niemandem das Recht abgesprochen, als Cosplayer Messen zu besuchen. Wer es cool findet, kann es ja machen, aber ich finde so etwas nicht cool. Ich kann hier aber auch nur für mich sprechen. Ich denke sowieso viel mehr, dass du dich auf den Beitrag von Alexia bezogen hast, das muss sie dir dann erklären. /e: Okay, hat sie erledigt, ich habs noch nicht gelesen^^


    Letztendlich ist die Gamescom (die LBM lasse ich mal außer acht, denn da war ich noch nie) von Jahr zu Jahr immer mehr überfüllt von YouTubern, Cosplayern und Influencern, die einfach nur alle ihre Fans sehen und ihnen Autogramme geben und zusammen Fotos machen wollen. Viele dieser Cosplayer & Influencern haben da noch nicht mal einen Gaming-Bezug. Und so etwas finde ich dann auch nicht mehr normal, um noch mal auf meinen zitierten Teil da zu sprechen zukommen. /e: Die Probleme sind da die gleichen wie auf der LBM, die Alexia erläutert hat. Da brauche ich sie auch nicht nochmal zu wiederholen^^

  • Das Problem ist nicht allein "der böse Cosplayer", sondern gerade auf der LBM ist es ein ernsthaftes Problem, weil das unzählige Massen an Menschen sind.

    Mehr Menschen bedeuten Mehr zahlende Besucher und eine Erfolgreichere Messe. Das Fortbestehen is damit dann auch Gesichert und die Messe kann wachsen. Nichts schlechtes in meinen Augen. Und es Konzentriert sich ja auch in bestimmten bereichen.


    Keine Ahnung, was mein Beitrag (und auch der von Alexia) in dir ausgelöst hat, aber so, wie du es aufgenommen hast, war es absolut nicht gemeint. Ich habe - und das ist eigentlich doch recht deutlich ersichtlich - aus meiner Sicht gesprochen und begründet, warum es FÜR MICH nicht attraktiv ist. Ich habe hier absolut nichts verallgemeinert und ich habe auch niemandem das Recht abgesprochen, als Cosplayer Messen zu besuchen.


    Sie wird immer voller und es laufen immer mehr nicht normale Menschen rum.


    Wenn die Leute es mögen, dann gerne, aber mich spricht so etwas mal überhaupt nicht an. Wenn ich zur Gamescom fahre, will ich mit normalen Menschen über ein normales Hobby sprechen und nicht irgendwelche Verrückten

    Du hast sie als " Nicht Normale Menschen " und " Verrückte " bezeichnet. Und fragst dich dann woran sich Menschen gestört haben ? Dein Ernst ?

  • Das Fortbestehen is damit dann auch Gesichert und die Messe kann wachsen. Nichts schlechtes in meinen Augen. Und es Konzentriert sich ja auch in bestimmten bereichen.

    Wachsen ist relativ. Denn die Messe kann überhaupt nicht wachsen, wenn es nicht genug Platz gibt und das ist das entscheidende Problem. Warst du auf der LBM? Du kannst besonders am Samstag/Sonntag kaum einen Fuß vor dem anderen machen ohne an irgendjemand anderen anzuecken. Es ist voll. Ich hab im Hinterkopf immer das Szenario, wenn dort mal ne Panik aus welchen Gründen auch immer ausbricht ... du wirst tot getrampelt, weil du gar keine Möglichkeit hast, dich in Sicherheit zu bringen. Und das sollten auch die Veranstalter sich besser vor Augen führen und dementsprechend sich überlegen, wie man dieses Problem angehen kann. Es ist zu VOLL. Egal ob nun durch die Cosplayer, normale Besucher oder Aliens. Völlig egal, es ist zu voll und jedes Jahr steigen die Besucherzahlen, ergo wird es von Jahr zu Jahr schlimmer. Das ist auch einer der Gründe, weshalb ich überlege, nicht hinzugehen. Aber es gibt halt paar Dinge, die ich für mich als zukünftiger Selfpublisher gerne abklären möchte, weswegen ich den Kontakt gerade auch zu den Verlagen und Selfpublisher dort suchen möchte. Dafür ist nämlich die LBM großartig, um Kontakte zu knüpfen.

  • Cosplay ist einer der Gründe, warum ich nicht mehr zur Gamescom gehe. Früher war es mal cool (so bis 2013), als man wirklich noch zur Gamescom ging, um Spiele anzuzocken und gemeinsam mit seinen Freunden einfach Spaß zu haben, aber seit dieses gecosplaye dort einen großen Anteil hat, so als wäre das irgendwie der Sauerstoff des Lebens mancher verrückter Menschen, wird die Gamescom für mich immer unattraktiver. Sie wird immer voller und es laufen immer mehr nicht normale Menschen rum.


    Wenn die Leute es mögen, dann gerne, aber mich spricht so etwas mal überhaupt nicht an. Wenn ich zur Gamescom fahre, will ich mit normalen Menschen über ein normales Hobby sprechen und nicht irgendwelche Verrückten.


    Daher habe ich hier ganz klar für "Spricht mich nicht an" gevotet.

    Die meisten Cosplayer sind wenigstens herausgeputzt und sauber, nicht so wie derjenige, der wie Daru aus Steins;Gate ausgesehen und mich verschwitzt und stinkend umarmt hat und solche Dinge. xD


    Wenn du nicht mit ihnen sprechen willst, dann tu's halt nicht? Kommt nur etwas unhöflich und sehr seltsam an, wenn dir jemand seine Freundin vorstellen will und die ist grad im Cosplay da und du sagst / zeigst: Dich begrüße ich nicht, du Wahnsinnige! xD

    Wenn du dann als der Seltsame angesehen wirst, dann ist das dein Problem.

    Dir sollte auch bewusst sein, dass 99 % nicht im Alltag so rumlaufen und sich monatelang auf Cons freuen und da harte Arbeit oder viel Geld hineinstecken, damit sie das Cosplay an ein bis drei Tagen im Jahr anziehen können. Vielleicht auch sieben, acht, wenn sie auf mehrere Cons gehen.

    Wer es selbst macht, ist dazu auch noch handwerklich und künstlerisch sehr begabt. Du Kunstbanause. :biggrin:


    Das denk ich mir auch immer bei Leuten, die keine Manga oder Anime mögen: Müssen sie nicht, aber bei den großartigen Zeichenstilen und Können (zeichnerisch und erzählerisch) mancher Mangaka sind sie einfach... Kunstbanausen. xD


    Du musst es nicht mögen, kannst da aber dennoch über den Tellerrand hinausgucken. Manche Cosplayer, die Nähpanels auf Cons gemacht haben, waren beruflich Schneider und Nähen ist sowas ein austerbendes Handwerk, leider.

    Und wenn man ein bestimmtes Fertigkeitslevel bei einem Handwerk sogar ohne berufliche Ausbildung erreicht, ist das noch toller.


    Da hilft es auch nicht, wenn man noch die tolerante Fassade von "wenn Leute es mögen, dann gerne" einschiebt, damit man keine Probleme mit denjenigen bekommt, aber dann sogar eine ganze Con meidet, obwohl dir keiner was getan hat.

  • Das Fortbestehen is damit dann auch Gesichert und die Messe kann wachsen. Nichts schlechtes in meinen Augen. Und es Konzentriert sich ja auch in bestimmten bereichen.

    Wachsen ist relativ. Denn die Messe kann überhaupt nicht wachsen, wenn es nicht genug Platz gibt und das ist das entscheidende Problem. Warst du auf der LBM? Du kannst besonders am Samstag/Sonntag kaum einen Fuß vor dem anderen machen ohne an irgendjemand anderen anzuecken. Es ist voll. Ich hab im Hinterkopf immer das Szenario, wenn dort mal ne Panik aus welchen Gründen auch immer ausbricht ... du wirst tot getrampelt, weil du gar keine Möglichkeit hast, dich in Sicherheit zu bringen. Und das sollten auch die Veranstalter sich besser vor Augen führen und dementsprechend sich überlegen, wie man dieses Problem angehen kann. Es ist zu VOLL. Egal ob nun durch die Cosplayer, normale Besucher oder Aliens. Völlig egal, es ist zu voll und jedes Jahr steigen die Besucherzahlen, ergo wird es von Jahr zu Jahr schlimmer. Das ist auch einer der Gründe, weshalb ich überlege, nicht hinzugehen. Aber es gibt halt paar Dinge, die ich für mich als zukünftiger Selfpublisher gerne abklären möchte, weswegen ich den Kontakt gerade auch zu den Verlagen und Selfpublisher dort suchen möchte. Dafür ist nämlich die LBM großartig, um Kontakte zu knüpfen.

    Auf Messen is nunmal was los. LBM, Die Spiel in Essen, Gamescom. Müssten eigentlich alle langsam mit Zelten draußen Platz in der Halle schaffen. Bei der Spiel bin ich immer in der leersten der Hallen da ich für die PnP Rollenspiele da bin. Interessanter weise hängen auch da die meisten Cosplayer rum. Ich würde mir Wünschen das da mehr los ist, das würde bedeuten das mein Hobby wieder bekannter wird man die Bücher vielleicht auch langsam mal wieder im Spielzeug und Buchhandel findet. Mehr Besucher bedeuten halt auch, dass Mehr Leute sehen was dort ausgestellt wird. Wie viel Prozent machen Cosplayer auf Messen aus ? 1%? 2%? vielleicht mal auf ner Manga/ Anime Messe 5% oder so ?

  • Wie viel Prozent machen Cosplayer auf Messen aus ? 1%? 2%? vielleicht mal auf ner Manga/ Anime Messe 5% oder so ?

    Definitiv sehr viel mehr. Komm mal auf die LBM und schau dir das an, dann weißt du, wovon ich rede. Ich gehe seit Jahren wie erwähnt auf die Messe und habe die Entwicklung beobachtet. Habe ich jetzt schon mehrfach gesagt und sicher ist auf Messen was los. Aber es gibt Grenzen. Auf der LBM ist die Grenze schon weit überschritten.

  • Wie viel Prozent machen Cosplayer auf Messen aus ? 1%? 2%? vielleicht mal auf ner Manga/ Anime Messe 5% oder so ?

    Definitiv sehr viel mehr. Komm mal auf die LBM und schau dir das an, dann weißt du, wovon ich rede. Ich gehe seit Jahren wie erwähnt auf die Messe und habe die Entwicklung beobachtet. Habe ich jetzt schon mehrfach gesagt und sicher ist auf Messen was los. Aber es gibt Grenzen. Auf der LBM ist die Grenze schon weit überschritten.

    Sicher das es nicht einfach daran liegt, dass Cosplayer aus der Masse herausstechen und oft in Gruppen unterwegs sind ? Ich war erst einmal auf der LBM aber ich hab da jetzt keine Herden in Erinnerung.

  • Du hast sie als " Nicht Normale Menschen " und " Verrückte " bezeichnet. Und fragst dich dann woran sich Menschen gestört haben ? Dein Ernst ?

    Das war im Bezug auf Gaming so gemeint. Wenn Cosplayer nur eine Messe besuchen, nur um Fotos zu machen und Autogramme zu vergeben, ohne sich überhaupt mal mit den Videospielen zu befassen (wofür die Gamescom da ist), DAS bezeichne ich als nicht normal und verrückt, Cosplay im Allgemeinen nicht. Ich bin eigentlich davon ausgegangen, dass das aus meinem Beitrag ersichtlich war, aber scheinbar war dem nicht so.


    Jeder kann machen, was er/sie will. Wenn Leute Spaß daran haben und viel Arbeit reinstecken, dann mache ich das auch nicht madig und ich spreche auch nicht deren Hobby ab - was ich auch klar zu verstehen gegeben habe. Und sie dürfen das auch präsentieren. Ich habe das in keinem meiner Beiträge irgendwie infrage gestellt.


    Ich finde es überaus erstaunlich, was für Wörter mir gerade in den Mund gelegt werden von "ich würde sie ja nicht begrüßen wollen" bis hin zu "ich spreche Cosplayern hiermit ihre Daseinsberechtigungen ab". Letztendlich war es auch nur meine Meinung - sollte ich die damit die Nerven einiger Leute getroffen haben, dann ist das nicht zu 100 % mein Problem.

  • Sicher das es nicht einfach daran liegt, dass Cosplayer aus der Masse herausstechen und oft in Gruppen unterwegs sind ? Ich war erst einmal auf der LBM aber ich hab da jetzt keine Herden in Erinnerung.

    Äh, es ist eher ungewöhnlich, wenn man nicht-kostümierte Leute dazwischen sieht. Glaub mir, wenn ich dir sage, dass es ein enorm großer Teil ist. Ich übertreibe nicht mit der Aussage "an jeder Ecke steht ein Cosplayer". Dieser Bereich ist riesig. Du musst dir nur die Eingangshalle ansehen. Egal, wo du hinschaust, überall sind Cosplayer. Nicht, weil sie auffallend sind, sondern weil sie überall vorhanden sind. Am Donnerstag/Freitag mag das vllt. noch gehen, aber an den Wochenenden, wo die meisten auch die Zeit haben, pilgern sie in Scharen zur LBM.

    Wo zu meinen Anfangszeiten in der Schulzeit ein Cosplayer noch ne Rarität war (und die deswegen kostenlos in die Messe durften) und man sich darüber gefreut hat, von demjenigen ein Foto machen zu dürfen, sind es jetzt mittlerweile Rudeltiere. :D Logisch, die Fangemeinde hat sich auch in den letzten Jahren immer mehr vergrößert, nachdem die Mangas in Deutschland immer mehr Zuspruch bekommen haben und es ein doch recht ansehnlicher Marktanteil geworden ist.

  • Sicher das es nicht einfach daran liegt, dass Cosplayer aus der Masse herausstechen und oft in Gruppen unterwegs sind ? Ich war erst einmal auf der LBM aber ich hab da jetzt keine Herden in Erinnerung.

    Ich kann aus Erfahrungen der letzten Jahre (bis einschl. 2016, in dem Jahr war ich das letzte mal auf der GC), dass der Prozentsatz weitaus höher als 1-2 % liegt. Und das liegt nicht nur daran, dass mir Cosplayer einfach so krass auffallen. Aus der Masse herausstechen tun die schon längst nicht mehr.

  • Bis ich mit meiner Antwort fertig war, habt ihr schon einen Novel geschrieben. 😂


    Was wirklich stört sind Cosplayer mit großen Flügeln, Waffen etc. auf engem Raum. Geht bitte in einen Park in der Nähe.


    Zitat von Ninjatom-ate

    Wie viel Prozent machen Cosplayer auf Messen aus ? 1%? 2%? vielleicht mal auf ner Manga/ Anime Messe 5% oder so ?

    Häng an die 5 eine 0 dran. xD

    Ich denk so, je nach Veranstaltung 20 - 50, 60?


    Du hast sie als " Nicht Normale Menschen " und " Verrückte " bezeichnet. Und fragst dich dann woran sich Menschen gestört haben ? Dein Ernst ?

    Das war im Bezug auf Gaming so gemeint. Wenn Cosplayer nur eine Messe besuchen, nur um Fotos zu machen und Autogramme zu vergeben, ohne sich überhaupt mal mit den Videospielen zu befassen (wofür die Gamescom da ist), DAS bezeichne ich als nicht normal und verrückt, Cosplay im Allgemeinen nicht. Ich bin eigentlich davon ausgegangen, dass das aus meinem Beitrag ersichtlich war, aber scheinbar war dem nicht so.

    Aber woher weißt du das?

    Manche machen auch Cosplays von Charakteren, von denen sie einfach nur das Design gerne mögen ohne etwas gesehen oder gespielt zu haben.

  • Häng an die 5 eine 0 dran. xD

    Ich denk so, je nach Veranstaltung 20 - 50, 60?

    Also ich hab jetzt um sicher zu gehen Mehrere Videos an geschmissen mit Aufnahmen von der Gamescom. Und wenn die Kameras über die Menschenmassen zoomen sehe ich vielleicht 2 Leute im Kostüm in den Mengen stehen. O.o 50% ? Als was sind die Verkleidet ? Als " Normaler Typ im Hintergrund " ?

    Das ist genau das woran ich mich erinnere auf der GC. Massen normal gekleideter Besucher und 5 Leute im Kostüm darunter.