Ein-Satz-Geschichte

  • Der Zettel war, wie er nun feststellte, völlig durchweicht worden und er fürchtete, die Buchstaben wären völlig verwaschen und unleserlich, doch im Gegenteil leuchteten sie nun in einem schwachen Cyan.

    Gladiantri..107626-81915eb0.png..Reshiram (schillernd)

    „In dir fließt mein Blut, Kind. In dir lodert meine Flamme. Dennoch sei gewarnt, denn du bist nicht Reshiram. Meine Bestimmung ist es, eine Welt der Wirklichkeit zu schaffen. Deine Aufgabe soll eine andere sein, dein Weg von dir selbst gewählt.“

  • Die Antwort auf seine Frage lässt sich Zeit, solange sogar, dass er sich entschied, dennoch weiterzugehen, da ihm dräut, dass das Wetter sich nicht bessern würde.

    "Das Leben selbst vergeht. Die Taten derer die du getan hast aber werden je nachdem wie Erfolgreich jene waren, nicht vergessen werden. In unglücklichen Fällen können Ärzte wie Hua Tuo können einen gar Unsterblich machen. Tja, seit meinem Unfall mit Hua im Jahre 120 lebe ich seit 90 im Aussehen eimes 30 Jährigen. Auch wenn mein Alter von 1929 Jahren etwas gewöhnungsbedürftig ist.", Lynneth Bucherstede, Lu Bus Bruder (25.02.2019)

  • "Mr Anderson", rief Blunt freudig aus, "willkommen zurück - wir haben Sie vermisst."


  • "Ich bin nicht mehr der, als den Sie mich damals kennengelernt haben, Blunt", murmelte Anderson ohne ihn anzusehen, seine Stimme klang ungewöhnlich hoch.

    Gladiantri..107626-81915eb0.png..Reshiram (schillernd)

    „In dir fließt mein Blut, Kind. In dir lodert meine Flamme. Dennoch sei gewarnt, denn du bist nicht Reshiram. Meine Bestimmung ist es, eine Welt der Wirklichkeit zu schaffen. Deine Aufgabe soll eine andere sein, dein Weg von dir selbst gewählt.“

  • Beiläufig wischte sie eine Haarsträhne zur Seite, und schockiert erkannte Blunt nun, dass sie spitze Ohren hatte!

    Gladiantri..107626-81915eb0.png..Reshiram (schillernd)

    „In dir fließt mein Blut, Kind. In dir lodert meine Flamme. Dennoch sei gewarnt, denn du bist nicht Reshiram. Meine Bestimmung ist es, eine Welt der Wirklichkeit zu schaffen. Deine Aufgabe soll eine andere sein, dein Weg von dir selbst gewählt.“