Vote der Woche #424 (15.09.19 - 22.09.19) - Wünscht ihr euch mehr Regionalformen?

  • Wünscht ihr euch mehr Regionalformen? 64

    1. Ja, mehr als in Alola (18) 28%
    2. Ja, aber nicht zu viele (25) 39%
    3. Nein (15) 23%
    4. Weiß nicht / Ist mir egal (6) 9%

    Diese Woche möchten wir von euch wissen, ob euch die Regionalformen (Alola, Galar) zusagen, und ob ihr euch mehr davon wünscht. Nehmt an der Umfrage teil und tauscht euch mit anderen Usern aus!

  • Ich sitze bei Regionalformen ziemlich zwischen den Stühlen, da die VII. Generation allgemein eine seeeehr zwiespältige Generation mit einigen Plus- aber auch sehr vielen Minuspunkten ist

    Die Regionalformen aus der VII. Generation gehören dabei bei einigen Pokémon ( Alola-RattfratzAlola-RattikarlAlola-SleimaAlola-SleimokAlola-KokoweiAlola-SandanAlola-SandamerAlola-MauziAlola-Snobilikat ) zu den Minuspunkten, unter anderem deswegen, weil ich persönlich viele der Pokémon nicht sehr hübsch und auch von der Lore nicht wirklich sinnvoll finde. Desweiteren befinden sich bei den Regionalformen der VII. Generation nur Pokémon der I. Generation, und wie viele Andere bin ich von dem Generation-1-Fetisch von Game-Freak nur noch genervt. Es hat bei den von mir genannten Regionalformen wirklich den Anschein, als hätte man diese nur deswegen gemacht, um gute Regionalformen ( Alola-VulpixAlola-Vulnona ) zu rechtfertigen und mehr zu haben.


    Wenn es nach den Regionalformen geht, würde ich sagen "Nein, wir brauchen keine weiteren Regionalformen"
    Jedoch scheint Game-Freak (ausnahmsweise) aus ihren Fehlern gelernt haben, denn auch wenn Galar-Smogmog für mich wieder sehr "meeeh" aussieht, scheint Galar-Zigzachs und Galar-Geradaks endlich sowohl Designtechnisch als auch Lore-Technisch endlich Sinn zu machen.


    Ich werde also erstmal die weiteren Regionalformen aus Galar abwarten

    Trotzdem finde ich, dass Regionalformen den "billigen" Trend, den man bereits im Kino beobachten kann, fortsetzen. Nämlich, dass man sich nichts "neues" ausdenkt, sondern altbewährtes einfach neu aufsetzt, weil man sich dann sicher ist, dass es Erfolg hat. Bloß kein Risiko eingehen.

    Auf der anderen Seite sind Regionalformen aber auch eine gute Möglichkeit, neue Pokémon einzuführen, ohne neue Pokémon einzuführen. Wir erreichen ja bald die #1000 im Nationaldex, und dies könnte man vermeiden, indem man nur noch ein "Paar" neue, aber sinnvolle Pokémon einführt und den Rest mit Regionalformen aufstockt. In dem Punkt fand ich es aber in X/Y besser gelöst

  • Bloß nicht. Verstehe nicht warum die so gehyped werden. Von denen die bisher kamen, waren nur eine Handvoll cool für mich. Die Restlichen waren Funny Designs. Was nicht meinen Humor trifft.


    Totale Ressourcen Verschwendung, wenn extra für solch unsinnige Designs Leute abgestellt werden, die bestehende Pokemon updaten sollen. Gefällt mir nicht. Vor allem wenn es nicht mal Pokemon betrifft, wie Baldorfish oder Dummisel, die seit Gen 2 unnütz sind.


    Warte ja nur auf den Tag, wo wirklich gar keine neuen Pokemon mehr kommen, sondern nur noch Form Varianten. Dann ist es für mich aber wirklich ein Pokemon Soft Reboot. ¬~¬

    "Nach vielen Diskussionen haben wir entschieden, eine Art neue Richtung einzuschlagen. Für Pokémon Schwert und Pokémon Schild bedeutet das, dass Spieler ihre Pokémon nur dann aus Pokémon HOME übertragen können, wenn sie sich im Galar-Pokédex befinden. Aus diesem Grund waren wir sehr behutsam und haben viel Zeit damit verbracht zu überlegen, welche Pokémon am besten in das Setting des neuen Abenteuers passen." [Junichi Masuda, 11.06.2019]


    R.I.P. Pokemon Vielfalt
    :bigheart: Fan from the 1.Gen.[1999] to the 6.Gen [2015] :crying:

    #PokemonDeservesBetter


  • Also, ich mochte diese Regionalformen in Alola so überhaupt gar nicht,

    weil es einfach "nur" dieselben,schon bekannten, Pokémon waren.

    Okay, sie hatten neue Typen und einen neuen Anstrich, trotzdem kannte man sie einfach.

    Darum hatte ich mir schwer gewünscht, dass sie mit diesen Regionalformen in Schwert und Schild nicht weiter machen. Dann aber kam Galar-Zigzachs und mit ihm eine neue Entwicklung.


    Ok, da ist wenigstens ein neues Pokémon in der Entwicklungsreihe eines schon bekannten mit drin, das gefällt mir dann doch. Wenn es weiter so geht und sie den Mix aus "Neuem Anstrich" und für einige Pokis eine gänzlich neue Entwicklung beibehalten, die nicht nur Gen. 1 sind, kann ich mich mit ein paar mehr regionalen Varianten als in Alola anfreunden.

    Die Anzahl komplett neuer Entwicklungsreihen sollte aber möglichst nicht darunter leiden,

    denn nur deswegen machen neue Editionen für mich Spaß, ich möchte neue Pokémon und die neue Region entdecken.

    111562-775c75dd.png

    Die Leute haben zwar meist keine Ahnung, dafür aber eine ganz dezidierte Meinung.

    -Erwin Koch-

  • Ein paar neue Regionalformen fände ich gut. Es sollten aber nicht zu viele sein und nicht nur, wie in Sonne/Mond, Pokémon der 1. Generation. Mir gefällt es, wenn Pokémon, die ziemlich unbedeutend sind, dadurch nochmal neu genutzt werden und sozusagen eine neue Chancen bekommen. Gerade die neue Zigzachs-Entwicklungsreihe gefällt mir wirklich gut. Auch bei Sonne/Mond haben mir ein paar wirklich gut gefallen. Daher hoffe ich auf ein paar mehr Regionalformen, aber dadurch soll die Anzahl an wirklich neuen Pokémon nicht leiden.

  • An sich sind regionale Formen keine schlechte Idee, nur finde ich hätte die Idee von GF da früher kommen sollen.


    Diese erst ab der 7. Generation einzuführen, finde ich ein bisschen schlecht gelöst bzw. macht das irgendwo dann

    keinen Sinn in meinen Augen, auch wenn es nur ein Spiel ist und mehrere Universen geben soll.


    Da hätte man spätestens in der Hoenn-Region mit anfangen können, da Kanto/Johto direkt noch zu sehr nebeneinanderliegen um

    eine andere regionale Form zu erklären können.


    In der Hoenn-Region hätte man dann bspl. ein Hoenn-Garados einführen können. Dann hätte man in der Hoenn Region auch einbauen können, das dort NPC`s davon erzählen das Geradaks in einer anderen Region sich sogar weiterentwickeln kann.


    Da die Idee von regionalen Formen erst später gab bzw. diese von GF erst in der 7. Generation eingeführt wurde, ist das jetzt Kritk auf hohem Niveau von mir ^^.


    Wie gesagt sind regionale Formen keine schlechte Idee und es darf ruhig mehr geben, aber nicht ganz zu viele.


    Edit: Irgendwie habe ich dann das Gefühl auch, das GF auf regionale Formen setzt und bereits vorhandene Pokemon überarbeitet, statt auf komplett neue Pokemon zu setzen. Ich sehe es schon kommen, so viele neue Pokemon gibt es in der Galar Region gar nicht dafür Galar Formen.

  • Ich bin generell kein Fan von alternativen Formen. Weder Mega-Formen, noch Regional-Formen oder einfach nur Formen, die Legendäre Pokémon über bestimmte Wege erhalten. Ich weiß nicht, mir gefällt dieses Prinzip einfach nicht, ein Pokémon ist ein Pokémon und muss meiner Meinung nach nicht durch Verbindung zu seinem Trainer, Items oder sonstigen Möglichkeiten stärker, besser, größer werden.

    Gerade bei Regional-Formen habe ich eher das Gefühl, man wollte sie anstelle von neuen Pokémon implementieren. Finde ich nicht gelungen, es gibt schon viel zu viele solcher neuer Formen und das eigentliche Pokémon in seiner ursprünglichen Form wirkt dagegen einfach nicht mehr so wichtig und interessant. : /

  • Regionalformen sind ein zweischneidiges Schwert: Einerseits ist gut, dass solche Mons nicht noch mehr neue Mons/Dex-Nummern mit sich bringen; Altbekanntes gerät erneut in den Mittelpunkt und das auf spannende Weise. Smogmog halte ich für ein gutes Beispiel; der Feen-Typ ist zumindest interessant. Andererseits könnten Regionalformen von Mons in der nächsten Generation (deren Spielen) ausgeschlossen sein, respektive es ist kein Porting möglich. Galarformen sind ja eben potenziell Galar-exklusiv; eine Gen9-Region wäre nicht Galar.



    Wenn ich erstmal nur soweit denke, dass ich Gen8 spiele, und wenn ich noch nicht an ein etwaiges (wahrscheinlich kommendes) Gen9 denke, so bin ich für Regionalformen. Und ein paar mehr könnten demnach ruhig in den Gen8-Spielen vorkommen. Sie müssen es aber nicht; noch wichtiger als Monmasse ist mir, dass erstmal alle alte Mons (das Selbstverständliche) umgesetzt sind und sämtliche weitere Features stimmen, beispielsweise die Breedmechaniken betreffend.

  • Als ob Regionalformen neuen Pokemon Plätze wegnehmen.

    In Generation 6 gabs die wenigsten neuen Pokemon und keine Regionalformen.

    Bezweifle auch dass Regionalformen die "faulere" Option sind. Hinter regionsspezifischen Pokemon steckt sicherlich auch viel Arbeit. Man braucht die Idee, man braucht das richtige Setting und muss schauen, dass alles in sich stimmig ist. Dann gibts auch noch neue Animationen, neue Modelle, veränderte Statuswerte und Typen. Sieht finde ich nicht nach recht viel weniger Arbeit aus als ein neues Pokemon.

  • Also ich mag die Regionalformen durchaus und hoffe es kommen auch noch Gen 2-6 Formen dazu. Auch verzichte ich lieber auf 1-3 Entwicklungsreihen wenn ich dafür 7-10 Regionale Entwicklugsreihen oder Evos erhalte. Hatte etwas Mühe mit der Abstimmung da cih ziemlich die gleiche Anzahl bevorzugen würde aber da ich mir auch über Gen 2, 3 oder 4 Pokémon freuen würde dürfen es durchaus auch über 10 werden die mindestens eine alternative Form erhalten.

  • Bitte nicht. Ich weiß zwar, dass ich Pokémon nicht mehr weiterspielen werde, dennoch haben mich die Regionalformen aus "Pokémon Sonne/Mond" regelrecht abgeschreckt, weil die zu einem Großteil - zumindest meinem Empfinden nach - einfach nur furchtbar designt waren. Selbst meinen Liebling Snobilikat haben die Herrschaften von GF regelrecht verhunzt. Und für mich sind solche Regionalformen ohnehin kein Ersatz für neue Pokémon an sich.


    Diese erst ab der 7. Generation einzuführen, finde ich ein bisschen schlecht gelöst bzw. macht das irgendwo dann

    keinen Sinn in meinen Augen, auch wenn es nur ein Spiel ist und mehrere Universen geben soll.

    Mal ganz kurz nebenbei:

    In der vierten Generation gab es doch Schalellos und Gastrodon. Diese beiden gab es in zwei unterschiedlichen Farben und Formen. Beide Pokémon lebten in der gleichen Region, entwickelten sich allerdings unterschiedlich je nachdem, wo genau sie lebten. Könnte man an sich auch als eine Art Regionalform betrachten.

    "Wie beim Kartenspiel kommt es auch im wirklichen Leben darauf an,
    das Beste aus dem zu machen, was einem gegeben wurde,
    anstatt sich über ein ungünstiges Blatt zu beschweren und mit dem Schicksal zu hadern."


    [Astor, Pokémon - Schwarze Edition]

    Nur noch sporadisch im BisaBoard.

  • Die neuen Formen sind ja schon cool, bzw ihre Entwicklung, wie Lauchzelot, aber es sollten nicht die anderen Pokemon darunter Leiden, auch hier ist nur das Design überarbeitet worden. Dies gelang GF wirklich sehr gut, aber wir werden wohl trotzdem an ganz neuen Mons einbüsen.

    Die Galarformen sehen cooler aus, als die Alolas.