Vote der Woche #440 (05.01.2020 - 12.01.2020) - Habt ihr euch Vorsätze für das neue Jahr vorgenommen?

Die Insel der Rüstung erwartet euch!


Alle Informationen zum ersten Teil des Erweiterungspasses "Die Insel der Rüstung" findet ihr bei uns auf Bisafans:

Zu den Rüstungsinsel-Infoseiten | Pokédex | Routendex
  • Habt ihr euch Vorsätze für das neue Jahr vorgenommen? 65

    1. Ich halte nichts von Neujahrsvorsätzen / Enthaltung (34) 52%
    2. Nein, habe ich nicht (18) 28%
    3. Ja, habe ich (13) 20%

    Oftmals werden mit einem Jahreswechsel auch einige Punkte in Frage gestellt und überdacht, Neujahrsvorsätze werden überlegt, vorgenommen und versucht umsetzen. Der Brauch, sich Vorsätze für das neue Jahr zu nehmen, geht schon sehr weit in der Zeit zurück. Habt ihr euch Vorsätze für das neue Jahr vorgenommen? Nehmt an der Umfrage teil und tauscht euch mit anderen Usern aus!

  • Seit gut zehn Jahren nehme ich mir immer den selben Vorsatz vor:

    Zum nächsten Silvester keinen Vorsatz zu nehmen, außer den, mir keine Vorsätze vorzunehmen.


    Klappt eins a! :ugly:


    Ansonsten halte ich davon auch nicht wirklich viel. Wer etwas ändern will, der sollte direkt damit anfangen und nicht bis aufs neue Jahr damit warten. Das artet dann nur in so weit aus, dass man am ersten Tag, der ersten Woche oder gar den ersten Monat ordentlich dabei ist und dann die Lust verliert und das ganze Jahr doch nichts macht. Die schlimmsten Vorsätze dürften da "mehr Sport" bzw. "überhaupt mal Sport", "aufhören mit Rauchen" und "Abnehmen" sein. Am Besten alle drei zeitgleich und sich dann ärgern, weil das so nicht klappt (also... man kann schon alles gleichzeitig machen, aber man wird erst mal zulegen... Rauchentwöhnung sorgt oft dafür, dass man Gewicht zulegt und Muskeln sind schwerer als Fett, so dass das Gewicht eben steigt - selbst wenn man ansonsten gut Fett abbaut und gefühlt abnehmen müsste), demotiviert ist und alles läuft wieder wie im Dezember.


    Vorsätze, wie "dieses Jahr fahre ich in den Urlaub" oder "Dieses Jahr mache ich dies und das" oder "diese Filme schaue ich dieses Jahr" oder "diese Spiele spiele ich dieses Jahr" - also angenehme Sache, die man gerne macht - sind dagegen in Ordnung. Man kann sie sich zwar auch wieder jeder Zeit vornehmen und anfangen zu planen, aber wenn man am Jahresanfang etwas braucht, auf das man sich im Jahr freuen kann - warum nicht? Allerdings scheinen sich die meisten ja wirklich auf negative Vorsätze zu konzentrieren - also solche, die weniger Spaß machen, wenn man damit anfängt, auch wenn sie etwas tolles bewirken oder mit der Zeit Spaß machen - und das funktioniert eben nicht.

  • So richtig als "Vorsätze" kann man das, was ich mir für 2020 vorgenommen habe, nicht bezeichnen.


    Es sind eher Dinge, die ich vorhabe, aus denen sich dann hoffentlich etwas gutes ergibt ^^


    Grundsätzlich finde ich das Prinzip von "Neujahrsvorsätzen" nicht schlecht, nur man sollte sich damit nicht zu sehr hetzen


    Was wünscht ihr euch für 2020?

  • Vorsätze sind ja Mist, wenn ich was sofort umsetzen kann, mache ich das wenn möglich sofort. Wenn ich z.B. weiß, dass irgendetwas Gutes erst an Tag X im neuen Jahr möglich ist, gehe ich das erst dann an. Dies hat jedoch nichts mit dem neuen Jahr zu tun. Ich habe erneut keine Vorsätze und will keine einhalten. Allenfalls, Ironie: Der Vorsatz ist, keinen Vorsatz zu haben.

  • Habe mir hauptsächlich 2 Sachen vorgenommen, Vorsatz für 2020 würde ich es vielleicht nicht nennen... jedenfalls:


    - Mehr vor die Tür gehen da etwas Bewegung und frische Luft sicher nicht schadet. Da ich seit letztem Juli anfallsfrei bin, kann ich mich das jetzt auch wagen.


    - Möglichst kein Geld für eigentlich unnötiges ausgeben, sondern viel von dem, was ich nicht ausgeben muss, für Fahrschule zurücklegen. Wie gesagt, seit Juli 2019 anfallsfrei... noch die Erlaubnis vom Arzt, dann könnte es losgehen. Nur noch das Geld dafür haben :flinch:

    Nötig ist eigentlich nur Futter für meine Zwerghamster und Schlangen, das dürften so ~5€ im Monat sein.

  • Grundsätzlich bin ich eher keiner, der Neujahrsvorsätze hat. Ich habe mir zwar Dinge vorgenommen, diese aber nicht aufgrund der Tatsache, dass jetzt Neujahr ist, denn diese Vorsätze habe ich schon seit längerer Zeit.


    Zum einen habe ich beschlossen, dass ich möglichst im Frühjahr in meine erste eigene Wohnung ziehen werde. Ich wohne sehr weit von meiner Arbeitsstelle entfernt, was mich doch manchmal sehr belastet und das will ich ändern. Und sobald ich dann alleine wohne, werde ich mein Leben etwas neu ordnen und Dinge ändern, mit denen ich in der letzten Zeit sehr unzufrieden war. Und der Rest wird sich dann ergeben. Oberstes Ziel ist definitiv der Auszug aus meinem Elternhaus im Frühjahr.