Alte Spiele auf neuen Konsolen - die x-te Auflage des gleichen Spiels

  • Wie die Überschrift schon sagt, geht es in diesem Thread um alte Spiele die auf neuen Konsolen wieder als digital oder physische Version erhältlich ist.


    Wir kennen als Beispiel Zelda Ocarina of Time, was wir damals erstmals auf N64 spielen durften, dieses Spiel konnte man danach auch wieder auf Gamecube und dem 3DS spielen.

    Oder diverse GTA Teile die ebenfalls von PS2 auf PS3 und sogar auf PS4 gezogen sind.


    In vielen Diskussionen gab es dazu gespaltene Meinungen, die einen meinten man sollte Spiele auf den alten Konsolen belassen, andere wiederum freuen sich darüber, dass ein altes Spiel wieder auf die neue Konsole kommt, ggf. mit kleinen Neuerungen oder einfach einem grafischen Update.


    Was haltet Ihr davon, dass Publisher diverse Spiele zig mal auf die neueren Konsolen/Handheld-Versionen bringen?


    Gerne kann das Thema auch noch ausgeschmückt werden, es geht mir erst mal darum, dass man so den Ansatz hat über was hier diskutiert werden darf.


    Ich hoffe dahingehend gibt es noch kein Thema, ich habe nichts diesbezüglich in der Suche gefunden. :P

  • Da ich von den neueren Konsolen bloß eine Switch besitze, kann ich nur abwarten bis ein Port auf die Switch kommt. Bin nicht unbedingt gewillt mir noch etwas anderes zu kaufen und deshalb freue ich mich grundsätzlich immer über Ports und ich wüsste nicht unbedingt, was ich gegen Remakes einzuwenden haben sollte. Wenn ich nicht das Bedürfnis nach einem habe, lass ich es eben sein?

  • Kommt ganz darauf an.

    Uralte Spiele, die auf neue Systeme portiert werden, finde ich durchaus sinnvoll. Pokemon RBG und SGK auf dem 3DS zum Beispiel waren durchaus sinnvolle Ports. Ebenso finde ich es gut, wenn alte PC-Spiele auf Steam erscheinen, da man die Urversionen oft gar nicht mehr auf neuen Systemenspielen kann (oder sie viel Arbeit machen, um das zu beheben... mit Fan-Patches und ähnliches). Hier fallen mir Sanitarium oder FF8 (nicht Remaster!) als Beispiele ein, wo ich mich sehr drüber gefreut hatte.

    Ebenfalls finde ich es gut, wenn ehemals exklusive Titel nach einiger Zeit auch auf andere Systeme gespielt werden können. Hier möchte ich z.B. Horizon nennen, das demnächst auch auf Steam erscheinen wird.

    Bei nicht ganz so alten Spielen, die auf die nächste Generation von Konsolen wiedererscheinen und dadurch erstmals außerhalb des Ursprungslandes erscheinen, finde ich das Ganze auch noch in Ordnung.


    Lächerlich finde ich dagegen, wenn Spiele ständig auf neue Konsolen portiert werden. Hier möchte ich z.B. GTA V nennen, dass mit der PS5 nun schon auf der dritten Konsolengeneration in Folge erscheinen wird. Das hat stark etwas von Kühe-melken. Zumal es nicht die PS4er-Version ist, die man auch auf der PS5 spielen kann, sondern schon wieder was zum neukaufen... was angesichts der Abwärtskompatibilität sogar noch lächerlicher wird.


    Ah und die Option, dass ein Spiel direkt auf mehrere Konsolen (mit und ohne PC) erscheint, finde ich nebenbei am Besten. Ich hasse exklusive Titel. ... insbesondere, wenn mir die passende Konsole fehlt. xD Nur das bewusst zeitversetzte Erscheinen (also erst auf Konsole und Monate später auf PC) mag ich nicht besonders, kann mich aber damit durchaus arrangieren und hoffe stets, dass es gute Gründe hat (Vertragsklauseln, technische Probleme, etc.).

  • Zu mir, ich bevorzuge ebenfalls die Remakes auf neueren Konsolen.

    Ich gehöre zu den Leuten die gerne ältere Spiele spielt, aber keine alten Konsolen mehr hat (besitze nur noch einen NN2DSXL und eine PS4 Slim).

    Als gute Beispiele habe ich zum Beispiel die GTA Reihe schon genannt (also wir reden hier von den PS2 Ablegern), was mir halt noch fehlt sind Liberty City Stories und Vice City Stories, die ebenfalls wie die GTA Reihe (3, VC, SA) auf PS4 erschienen sind.

    Aber auch viele andere alte Spiele von der PS2 und Nintendo (N64, Gamecube, Wii, etc.) fehlen mir halt einfach.


    Ich vermute (kann es aber nicht ganz bezeugen), dass sicherlich diverse alte Spiele auch gerne für die neueren Konsolen gekauft wird.

    Für mich war bspw. ein Highlight, dass man die erste Gen und zweite Gen via VC auf die neusten Handhelden (abgesehen Switch) gebracht hat, so etwas Wünsche ich mir halt auch für wesentlich mehr Teile der Zelda Reihe, NfSU uvm., wäre für mich halt auch mit ein Grund Geld auszugeben, dafür würde ich sogar nochmal Vollpreis zahlen, wenn ich diese Spiele immer weiter auf neue Konsolen mitnehmen könnte (und wenn es nur digital ist).


    Das GTA 5 Beispiel, ich gehe mal davon aus, dass man wenn man den auf PS5 nochmal neu auflegt, nicht übernehmen kann von der PS4, natürlich ist das irgendwo kacke, vor allem, da man wahrscheinlich nochmal den Vollpreis zahlen soll, insofern man aber nicht direkt seine alte Konsole verkäuft sehe ich da kein Problem, irgendwann wird auch das Spiel im Angebot sein, ich persönlich würde je nach dem wann es erscheint und wann ich auf die Idee komme mir die PS5 zu kaufen, auch den Vollpreis zahlen, für diverse Spiele gebe ich das Geld (auch wenn andere nur den Kopf schütteln können, ich weiß^^) gerne noch mal aus.

    Macht mir persönlich auch nicht so viel aus, da ich generell nicht so viele Spiele habe, die ich mir von den neuen älteren Spielen kaufen würde.


    Was ich halt richtig hammer finden würde, wenn Spiele wie:

    -Pokemon R/S/S

    -Pokemon D/P/P

    -Pokemon S/W/S2/W2

    -diverse ältere Zelda Teile

    -Sonic Riders

    -Mystic Heroes

    -GTA LC/VC Stories

    uvm. auf den neueren Ablegern erscheinen würden, mir wären die Kosten es alle mal mehr wert, wie für irgendein neues Spiel.

  • Ich sag mal so, ich habe an sich nichts gegen Portierungen und/oder Remakes, stören tut es mich nur, wenn ich merke, dass man ein Spiel nur deswegen auf jede neue Konsolengeneration überträgt, um es bis zum letzten Tropfen auszuschlachten. Irgendwo sollte auch eine Grenze sein, und ganz ehrlich, irgendwann ist der Drops gelutscht und die Kuh leergepumpt.

    Spiele, die in ein neues Gewand geworfen werden, wie zum Beispiel "Crash Bandicoot", sind dagegen völlig in Ordnung, denn die Ursprungsversionen sind mit der ersten PlayStation halt schon gefühlt asbach uralt, aber immer noch spieletauglich. Solch alten Charakteren wieder Leben einzuhauchen ist wundervoll, vor allem dann, wenn man mit ihnen aufgewachsen ist. Solange man es auch hier nicht übertreibt und sie tausendfach vervielfacht, um noch möglichst viel rauszuholen, habe ich nichts dagegen.

    Um aber mal kurz abzuschweifen: ich besitze einen netten Vorteil, den ich immer wieder nutzen kann, denn als Sammlerin stehen mir einige Konsolen und damit auch ein paar Titel zur Verfügung, die es auch auf neueren Konsolen gibt. Ich kaufe mir meist keine Portierungen, wenn ich die Originale habe. Es gibt nur wenige Ausnahmen. Selbst Remakes/Remaster finden sich kaum in meiner Sammlung. Der Grund ist einfach: oftmals sind mir die Originale lieber, selbst wenn die anderen Versionen "hübscher" ausschauen. Um es mal kurz noch auszuweiten: ich besitze sowohl die alten PS-Titel von "Crash Bandicoot " als auch das Remaster, bei "Spyro" nur die Ursprungsversionen. Kommt immer drauf an, wie es auch vermarktet wird, und bei "Spyro" wurde Mist gebaut. Egal, die alten Titel sind immer noch Weltklasse.

    "Wie beim Kartenspiel kommt es auch im wirklichen Leben darauf an,
    das Beste aus dem zu machen, was einem gegeben wurde,
    anstatt sich über ein ungünstiges Blatt zu beschweren und mit dem Schicksal zu hadern."


    [Astor, Pokémon - Schwarze Edition]

    Nur noch sporadisch im BisaBoard.

  • Ich finds ganz gut, wenn alte Klassiker auf neuen KOnsolen wiederveröffentlicht werden. Wenns jetz nicht gerade so wie bei The Last of Us remastered ist, wo die neue Version wenige MOnate nach Erscheinen der alten rauskommt auf ner brandneuen Konsole obwohl die PS3 noch ne Weile Laufzeit hat.

    Aber gerade so ältere Spiele, die man auf älteren Konsolen hat, die vielleicht nicht mehr so gut funktionieren wie damals verdienen es, weiterhin von neuen SPielergenerationen erlebt zu werden.

    Ich hab z.B. das Gefühl dass die PS2 ne geplante Obsoleszenz eingebaut hat und nach 6 Jahren den Geist aufgibt, ich bin schon bei meiner dritten PS2 udn wer weiß wie lange man noch an die DInger rankommt aber verdammich Konami gibts nichmehr und die ganzen geilen SIlent HIll und Metal Gear Solid und Legacy of Kain und Shadow Hearts SPiele werden vermutlich niemals geremaked oder geportet werden.


    Und da sind wir auch schon bei nem weiteren Dilemma, leider werden nur besonders erfolgreiche SPiele geremaked bzw geportet. Die obskureren Schätzchen verschwinden leider leise , sofern sie keine KUlt-Klassiker werden wie Psychonauts oder Okami.


    Ich bin daher froh über Remakes und kaufe mir auch noch die 4. Version von Shadow of the Colossus, oder die dritte Version von Journey, wenn sie auf PS5 rauskommen.

  • Lächerlich finde ich dagegen, wenn Spiele ständig auf neue Konsolen portiert werden. Hier möchte ich z.B. GTA V nennen, dass mit der PS5 nun schon auf der dritten Konsolengeneration in Folge erscheinen wird. Das hat stark etwas von Kühe-melken. Zumal es nicht die PS4er-Version ist, die man auch auf der PS5 spielen kann, sondern schon wieder was zum neukaufen... was angesichts der Abwärtskompatibilität sogar noch lächerlicher wird.

    Du kannst auch deine PS4-Version von GTA V auf der PS5 spielen. Von daher sehe ich nichts was das mit Kühe melken zu tun hat. Wenn ich einen Film auf DVD habe und es erscheinen Blu Ray-Player, dann kann ich meine Pulp Fiction DVD auf dem Blu Ray-Player schauen oder ich kaufe mir die Pulp Fiction Blu Ray und habe besseres Bild. Ich als Konsument habe die freie Wahl.


    Das ist finde ich bei dem Thema auch der springende Punkt. Problematisch wird es finde ich, wenn ich zum Neu-Kaufen gezwungen werde. Das heißt wenn alte Versionen künstlich nicht mehr abwärtskompatibel sind (wenn PS3 Spiele nicht laufen verstehe ich das z. B. weil das ne andere Architektur ist). Ich fands blöde, dass man als Wii U-Besitzer die Virtual Console-Käufe von SNES-Games neu kaufen musste obwohl ich es auf der Wii schon gekauft habe. Das war die gleiche Rom und nur das Gerät hat sich geändert. Sowas nervt mich. Das heißt ich will wenn es möglich ist auch ohne neu kaufen meine alter Version spielen können. Wenn zusätzlich dann noch ein neuer Release kommt ist das nichts schlechtes. Es darf halt weder die Möglichkeit wegnehmen das alte noch spielen zu können, noch sollte es den Release von neuen Spielen blockieren.


    Das Thema Portierungen, Reboot, Remaster und ab wann hat man genug Aufwand gemacht und ab wann ist es nur ein Cashgrab, das ist noch einmal ein eigenes großes Thema. Da finde ich es schwer eine Formel zu finden wann man hätte mehr als nur einen Port machen sollen. Im Endeffekt gibt es Spiele, die sollte man aufhübschen und es gibt Spiele die sind so alt, da brauch man ein Remake anstatt einen aufgehübschten Port. Wenn der Port dann statt eines Remakes kommt ist das auch schwierig. Aktuelles Beispiel ist die Mario All-Stars Collection. Viele regen sich darüber auf, dass Mario 64 kaum angepasst wurde. Ich finde das nicht schlimm. Ich finde dass man es ruhig mehr oder weniger 1:1 portieren kann. Das Spiel bzw. diese Generation ist nämlich so alt, dass man da wenig Remaster machen sollte. Eher Port oder direkt ein komplettes Remake, wie es mit den ganzen PS1-Spielen auch passiert. Sonst ist es wie mit Ocarina of Time 3D man hat eine neue Version des Spiels die ist besser als das Original aber meilenweit davon entfernt modern zu sein. Dann lieber ein Mario 64 Port in der Collection aber dafür auch mal ein richtiges Remake.

  • Du kannst auch deine PS4-Version von GTA V auf der PS5 spielen. Von daher sehe ich nichts was das mit Kühe melken zu tun hat. Wenn ich einen Film auf DVD habe und es erscheinen Blu Ray-Player, dann kann ich meine Pulp Fiction DVD auf dem Blu Ray-Player schauen oder ich kaufe mir die Pulp Fiction Blu Ray und habe besseres Bild. Ich als Konsument habe die freie Wahl.

    Das war zum Zeitpunkt des Beitrages aber nicht bekannt. Das war kurz nach dem ersten Trailer der Konsole und wenn ich mich nicht irre, wurde da einfach nur GTA ohne jeden Kontext gezeigt.

  • YnevaWolf Naja die Playstation 5 ist kompatibel zu allen Playstation 4-Spielen, genauso wie der Game Boy Color alle Game Boy-Spiele abspielen kann. Genauso wie ich erst einmal nicht davon ausgehe, dass Links Awakening nicht auch auf dem Game Boy Color funktioniert obwohl Links Awakening DX herauskommt, genauso wird es auch bei GTA der Fall sein.


    Rockstar Games müsste Sony ja explizit dafür bezahlen, dass sie die Verwendung der PS4-Version von GTA V auf der PS5 verbieten. Es wäre Mehraufwand das zu tun. Das wäre einerseits ein totales Shitstorm-Thema. Andererseits auch wirtschaftlich total blöde, weil Rockstar durch GTA-Online ihr Geld verdienen. Viel viel mehr durch Ingame-Käufe in GTA Online als durch Verkäufe des eigentlichen GTA V-Grundspiels. Wenn ich die GTA Online-Spieler zwinge sich das Spiel nochmal zu kaufen um Ingame-Geld auszugeben schrecke ich doch super viele Leute ab.


    Von daher sehe ich nicht warum man im vorhinein davon ausgehen sollte, dass es nicht geht weil es technisch ein Mehraufwand wäre es so zu machen und weder wirtschaftlich noch marketingtechnisch sinnvoll ist.

  • YnevaWolf

    Bitte lass dich nicht von Leuten in die Irre führen, die keine Ahnung davon haben. Du liegst nämlich schon richtig!


    Im Moment ist noch unklar, ob du mit der PS4/Xbox One Version von GTA5 auch gleichzeitig GTA5 Expanded & Enhanced bekommen wirst. Das einzige was bis jetzt offiziell ist; dass GTA Online die ersten 3 Monate für PS5/Xbox Series kostenlos sein wird, weil es in der neuen Konsolengeneration zu einem Standalone-Titel werden wird!


    Nun zurück zu GTA5 Expanded & Enhanced, oder anders gesagt zum Singleplayer (was aber wahrscheinlich auch GTA Online enthalten wird). Wie gesagt wurde hier noch nichts kommuniziert. Und bislang hat noch niemand von offizieller Seite versprochen, dass du diese Erweiterung kostenlos mit deiner PS4-Version bekommen wirst!


    Wie das genau funktioniert hat Microsoft schon in dieser Konsolengeneration gezeigt. Du kannst so ziemlich jedes Xbox360-Spiel auf der XBoxOne spielen und bekommst auf der Xbox One X sogar ein "Xbox One X Enhanced"-Update für deine Xbox360-Games. (Das gilt aber nicht für alle Spiele, genauso wie auf der PS5 auch nur 99% aller PS4-Spiele funktionieren werden und nicht 100%!)

    Und jetzt kommt das ABER: Viele Spiele der vorherigen Generation haben in dieser Generation ein Remaster erhalten! Z.B. Assassins Creed The Ezio Collection oder Darksiders 1 Warmastered, um nur mal zwei von X Beispielen zu nennen. Und diese Remasters sehen besser aus, als die Xbox One X Enhanced-Updates!


    Also mit anderen Worten: Dein GTA5 für PS4 wird auf der PS5 nicht zwangszweise so aussehen wie das neue GTA5 Expanded & Enhanced für PS5!


    Vielleicht hast du auch schon mitbekommen wie jetzt bei Spielen wie Far Cry 6 oder FIFA 21 mit einem Gratis-Upgrade für PS5 geworben wird, solltest du zuerst die PS4-Version davon kaufen. Warum?! Ist ja irgendwie unnötig, wenn sowieso klar ist, dass solche "Top-Titel" mit der PS5 kompatibel sein werden. Hmm?? Weil's halt nicht das selbe ist! :grin:

    Genauso gibts den umgekehrten Fall: Bspw. wirst du Spiderman für die PS4 auch auf der PS5 spielen können (dank Abwärtskompatibilität), du wirst dadurch aber kein Gratis-Upgrade für Spiderman Remastered für die PS5 erhalten!


    Hoffe ich konnte dir weiterhelfen und du weisst ab nun besser Bescheid als die anderen :wink:

  • IcEDoG


    Es ging die ganze Zeit nicht darum ob man dann automatisch die Enhanced-Version kostenlos bekommt sondern ob man die ursprüngliche Version dann auf der Konsole noch spielen kann. Und dabei bleibe ich bei meinem Post bis nichts anderes gesagt wird, kann man doch nicht im Vorhinein präventiv von Abzocke sprechen, dass es nicht möglich sein wird, obwohl man noch kein einziges Anzeichen dafür hat, dass es wirklich so ist.


    Die 99% ist eine Absicherung, dass man nicht darauf besteht alle Spiele spielen zu können. Das hat der Mark Cerny von Sony hat gesagt, dass sie die Top 100 meistgespielten PS4-Spiele getestet haben und fast alle davon sind abwärtskompatibel. Da es nicht alle sind, kann man jetzt nicht zu 100% sagen, dass GTA V dabei sein wird, aber es deutet alles darauf hin und von daher sehe ich keinen Grund im Vorhinein davon auszugehen, dass man es neu kaufen muss.

    Also mit anderen Worten: Dein GTA5 für PS4 wird auf der PS5 nicht zwangszweise so aussehen wie das neue GTA5 Expanded & Enhanced für PS5!

    Das hat niemals jemand behauptet und darum geht es nicht.


    Dass die Konsolen inzwischen abwärtskompatibel sind, ist finde ich ein Muss, weil das inzwischen PC-Architekturen sind und da ist es einfach nicht kundenfreundlich es künstlich nicht abwärtskompatibel zu machen. Dass die Spiel Enhanced Updates bekommen ist eine feine Sache. Dass die Remaster-Versionen besser aussehen als die Enhanced Updates ist doch klar. Bei dem einen wird halt ein bischen nach Schema F verschönert und bei dem anderen wird aktive Entwicklungsarbeit ins Remaster gesteckt. Dass das selbe ist hat hier nie jemand behauptet und nochmal es ging darum, ob man die Ur-Version spielen kann. Daher habe ich auch das Beispiel gebracht DVDs auf einem Blu Ray-Player zu schauen. Die sehen dann ja auch nicht aus wie die Blu Ray-Fassung.


    Wenn die Entwickler einem kostenlos die Remastered-Fassung geben wenn man die alte hat, dann ist das ein Zugeständnis des Entwicklers und toller Kundenservice und eben keine Slebstverständlichkeit.


    BTW: Es gibt übrigens Gerüchte (basierend auf Shop-Einträgen), dass man übrigens bei GTA V ein kostenloses Update als Besitzer der PS4-Version bekommen wird.

  • Was haltet Ihr davon, dass Publisher diverse Spiele zig mal auf die neueren Konsolen/Handheld-Versionen bringen?


    Ich muss ehrlich sagen, dass ich so etwas sehr toll finde. Gerade bei Lieblingsspielen freue ich mich besonders diese in der neuesten Version und vielleicht sogar verbesserter Grafik spielen zu können. Die Spyro Triologie hab ich erst so richtig auf der PS4 (und auch Switch, jaa... Sammler xD) erlebt. Ebenso kannte ich nur Bruchteile von FF10 und habe mir beide Teile Retail (japanisch) geholt was mich mega freut. Generell habe ich dadurch auch einige für mich neue Spiele kennengelernt. Baldurs Gate gibt es schon ewig, aber erst durch die Neuauflage der Switch konnte ich diese erst so richtig zocken (bin kein PC-Gamer). Und auch so ist es immer schön wenn man Altes neu aufleben lässt. :grin::heart:


    Natürlich kann ich verstehen wenn es manchen zu viel ist, aber man muss es sich ja nicht kaufen und einen Mangel an neuen Spielen hab ich dadurch nicht gemerkt (sondern eher den Nachteil jetzt NOCH mehr Spiele zu haben dadurch, dass ich viele alte Spiele erst mal nachholen möchte z.B. die Collection of Mana). Einzige Kritik sind Neuauflagen die nicht wirklich gut umgesetzt wurden. Z.b. hab ich Ark für die Switch wieder verkauft da das absolut lieblos ist im Vergleich zur PS4 Version. Wahrscheinlich würde ich mir (sollte noch Interesse am Spiel bestehen) auch eher diese holen da das einfach nicht ging. Ansonsten hab ich keinerlei Probleme mit der etwas schlechteren Grafik bei der Switch. Bei Okami hat mich das überhaupt nicht gestört (ich tu mir manchmal ohnehin schwer den Unterschied zu sehen) und auch bei Ninokuni stört es mich nicht. Auch die Ace Attorney Triology hätte ich wohl so nie für mich entdeckt. Es gibt sicher noch mehr Spiele, aber ich will einfach darauf hinaus, dass ich sogar eher ein Freund von Neuauflagen bin. Allerdings schaue ich auch auf Angebote. Toads Treasure Tracker konnten wir für 30€ ergattern und auch so bin ich da immer bedacht nicht gleich Vollpreis zu zahlen (von japanischen Titeln abgesehen). :thumbup:

  • Ich finde es nicht verwerflich, dass man ältere Videospiele auf neue Konsolen veröffentlicht. Ich finde das, um ehrlich zu sein, durchaus sinnvoll, denn so erreicht man ein breiteres Publikum als damals. Ein Beispiel hierzu sind beispielsweise die älteren THE LEGEND OF ZELDA-Videospiele, denn nicht jedermann hat noch eine N64, eine Wii oder Ähnliches. Und sich eine ältere Konsole plus Videospiel anzuschaffen - das kostet zuallererst, und ich denke auch, dass das in den seltensten Fällen die Praxis ist. Darüber hinaus ist das auch wirtschaftlich Schwachsinn, denn die Konzerne bekommen davon nichts ab, ebenweil sie weder diese Konsolen noch Videospiele im Heute herstellen. Wieso also nicht einfach die Videospiele neu veröffentlichen, mit eventuell neuen Features oder als Remake oder Ähnliches? Das erfreut nicht nur jene, die diese Videospiele noch nie spielen konnten, und das erste Mal in ihrem Leben nun diese Option bekommen, sondern auch Menschen, die mit diesen ihre Kindheit verbracht haben.

    Was ich bei diesem Thema jedoch nicht befürworte, ist, dass diese Videospiele teilweise als Vollpreistitel veröffentlicht werden, was man besonders bei den Spielen von Wii U auf Nintendo Switch bemerkt. Videospiele, wie beispielsweise BAYONETTA 2 oder PIKMIN 3 werden nahezu eins zu eins portiert, und dann immer noch zum selben Preis wie zu Release betrieben, obwohl man diese schon deutlich preiswerter erwerben konnte. Und das ohne neue Features etc.

  • Ich spiele ebenfalls lieber die alten Spiele und muss sagen, auch wenn ich damit u.a. Nintendo in die Hände spiele, sind die alten Spiele, die neu aufgelegt werden, die Spiele die ich auch kaufen würde und ich muss sagen, selbst wenn ich dafür einen Vollpreis zahle, ist es mir das wert, ich kaufe generell nicht so viele Spiele und die Spiele die ich dann kaufe sind meist alte Titel, die auf der neuen Konsole einen Port bekommen.


    Ich würde lieber mehr für ein altes Spiel zahlen, als für ein neues, was sogar 30€ günstiger ist, wie schon gesagt kaufe ich eh nicht viel Spiele und lieber kaufe ich nen altes Spiel für 80€ und weiß, dass ich es zig Mal durchspiele, als ein Spiel für 50€, was ich mir zweimal angucke und dann nicht mehr anrühre.


    Bin ebenfalls wie der TE der Meinung, dass gerade so Spiele wie Zelda und Pokemon einen Port auf den neuen Konsolen bekommen sollten (Mario haben wir ja bekommen mit Allstars 3D).

    Wie gesagt dafür würde ich auch Geld ausgeben, auch wenn es letzendlich im schlimmsten Fall 1 zu 1 übernommen wird, da ich keine alten Konsolen mehr habe, kann ich dann wenigstens die alten Spiele auf der neuen Konsole spielen.


    Und gerade wenn ich so Spiele wie Pokemon sehe, was da für eine Edition verlangt wird und dann auch die alten Konsolen uffff, dann lieber 100€ für ne Pokemon Collection, die ich auf der neuen Konsole spielen kann, als mehrere hundert Euro ausgeben zu müssen, nur damit ich auf ner alten Konsole/Handheld, die Spiele spielen kann.

    Ich mag zwar auch Retro, aber das hat preislich irgendwo seine Grenze.^^"

  • Sehe ich in vielen Punkten genauso. Ich muss auch sagen, so toll Retro immer ist, ich merke es selber bei mir: Ist eine neue Generation an Konsolen draußen, krame ich nur sehr selten die alten Geräte wieder raus, obwohl ich sie besitze. Dazu kommen noch Punkte wie die interne Batterieleistung bei alten Pokemon Modulen. Obwohl ich Saphir, Rubin, Smaragd und die alten Titel von Pokemon noch besitze, die interne Batterie ist überall angelaufen. Man kann das Spiel zwar spielen, aber nicht mehr in 100 prozentigem Umfang. Daher waren zum Beispiel die Virtual Konsole Titel etwas, was ich sehr befürwortet hab und dasselbe würde ich mir auch für RSS wünschen.


    Hinzu kommt, dass ich einfach auch mehr Vertrauen in vergangene Titel habe. Klar, bei neuen Spielen war auch einiges gutes dabei, aber eben auch viel Müll. Wenn ich jetzt als Beispiel Skyrim nehme: ich wusste, was mich erwartet. Ich konnte es in einer etwas aufgehübschteren Version noch einmal erleben und hatte es auf meiner aktuellen Konsolengeneration und das war mir das Geld wert. Wie oft hab ich 60€ aufwärts für ein Spiel gezahlt und es danach unglaublich bereut?


    Was ich allerdings nicht gut finde, ist die Preispolitik. Ein Spiel wie Skyrim, was nun schon fast 10 Jahre auf dem Buckel hat, hat eigentlich nichts mehr im 40-50€ Segment zu suchen. Es ist zwar auch oft im Sale, aber das reißt es nicht raus. Preislich sollten solche Titel deutlich weiter unten angesiedelt sein. Auch hier war die Umsetzung der Virtual Konsole Titel von Pokemon gut gelöst. 9,99 pro Edition ist meiner Meinung nach absolut ok dafür, dass man den Titel dann immer Unterwegs dabei hat und sein Retro-Feeling ausleben kann.