Project Triangle Strategy


  • Am 17. Februar 2021 in einer Nintendo Direct-Ausgabe hat Square Enix ein neues Spiel angekündigt, welches wie Octopath Traveller in ihrer HD-2D, also 16-Bit-Pixeloptik in einer hochauflösenden Polygonwelt entwickelt wird.

    Das Spiel firmiert bis auf weiteres unter dem Arbeitstitel Project Triangle Strategy und wird ein geistiger Nachfolger zu Octopath Traveller.


    Das Spiel dreht sich um Serenoa Wolffort, dem Erben des Hauses Wolffort und seinen Gefährten. Es bietet eine Handlung mit Entscheidungssmöglichkeiten, welche sich auf den Verlauf der Handlung auswirken.

    Bezogen auf das Gameplay handelt es sich um ein Taktik-Rollenspiel, in dem die Einheiten auf einem Raster bewegt werden und bei ausreichender Reichweite die gegnerische Einheit angegriffen wird.


    Es gibt bereits eine Demo-Version, mit der man schon einmal das neue Projekt etwas erproben kann. Später soll es dann, wie bei Bravely Default II eine Möglichkeit geben mit der man seine Eindrücke und Verbesserungsvorschläge an die Entwickler schicken können wird.


    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Trailer & Videos:


    Allgemeine Informationen:

    Vertrieb: Square Enix

    Entwickler: Square Enix

    Genre: Taktik-Rollenspiel

    System: Nintendo Switch

    Erscheinungstermin: 2022

    Altersfreigabe: nicht bekannt

  • Langsam macht es wirklich den Eindruck, als würde Square die Nachfrage älterer Spielkonzepte erfolgreich nachverfolgen. Ohne damit vertraut zu sein habe ich mit Project Triangle Strategy schon öfters Final Fantasy Tactics assoziiert gesehen und ich bin dementsprechend gespannt, was dabei herauskommt. Gut zu sehen jedenfalls, dass Feedback wieder ganz groß geschrieben wird.

  • aber das Spiel scheint der geistige Nachfolger von Octopath zu sein

    Mein Ersteindruck ist bisher, dass es bis auf den Grafikstil und die Musik eher wenig von Octopath Traveller hat. Speziell durch diese beiden Dinge erinnert es aber sehr stark an den Titel. Einen Blick in die Demo kann ich dir auf jeden Fall empfehlen, da die Funktionsweise des Gameplays recht anschaulich vermittelt wird.

  • Ich liebe Octopath und Taktikspiele. Das Spiel ist einfach wie für mich geschaffen und wird sich garantiert in Retail-Form in meiner Sammlung finden. War begeistert als ich den Trailer dazu gesehen habe. :love:

  • Auch wenn ich dieses Taktik-Spiel-Konzept aka Final Fantasy Tactics bisher wenig gespielt habe, liebe ich SRPGs doch sehr und freue mich auf Project Triangle Strategy; noch mehr durch die offensichtlichen Gemeinsamkeiten mit Octopath Traveler. Gerade die den Spielverlauf ändernden Entscheidungen, die im Trailer erwähnt wurden, reizen mich unglaublich.

    Abgesehen davon ist das Charakterdesign und die Musik mal wieder unfassbar schön, über den Stil der 2D-HD-Grafik braucht man gar nicht diskutieren, die hat mich in Octopath schon vom Hocker gehauen und ich hätte am Liebsten, dass viel, viel mehr Spiele in diesen Stil erscheinen. Nur die "Ironsalt Wars" klingen leider etwas seltsam, finde ich, haha! Auch wenn sie im Storykonzept natürlich schlüssig sind.

    You've helped me find some of my precious memories.

    Now I'll be able to keep pushing forward, even if I'm alone.

  • Hat hier von euch eigentlich die Demo mal (an)gespielt?


    Ich hatte sie mir mal runtergeladen und es angespielt und ich WEIß, dass zu Beginn der Demo extra gesagt wird, dass es aus der Mitte des Spiels stammt und bewusst etwas schwerer gemacht wurde, als es vllt (abhängig von wählbarem Schwierigkeitsgrad I guess) am ist, aber ich fand das jetzt zum Teil doch etwas...heftig?


    Also liegt eh an mir, aber ich komme mit dem Kampfsystem, was gezeigt wurde jetzt nicht allzu gut klar, auch wenn es nur die Demo ist, mir fehlt es zum Teil ein wenig an Erklärungen (auch wofür z.B. einzelne Stats da sind, wie zum Teil der Schaden berechnet wird (nicht für alles, einiges wird ja erklärt, usw.) und... vllt liegt es am Schwierigkeitsgrad, aber die Kämpfe fühlen sich für mich zum Teil auch etwas "gestreckt/stationär" an, hauptsächlich deswegen, weil man eher zum Rückzug gezwungen ist, als wirklich zu einem mehr offensiven Kampfstil, da zum Teil (Kampf 2 der Demo hab ich dann noch nicht mal wirklich schaffen können) die Menge an Gegnern, die dann auch wirklich immer nur die gleichen Charaktere auf einmal targeten, so überwältigend ist, dass man da nicht immer schnell genug hinterherkommt, bzw. sind viele der Charaktere die man da hat halt auch durch die zum Teil sehr starken gegnerischen Angriffe 2-3HKO und man hat halt auch nur einen Charakter mit ner doch recht begrenzten Healing-Range und keine Ahnung, vllt hat man da auch einfach nicht die praktischsten Kämpfe gewählt, aber das hat mir persönlich eher weniger zugesagt.


    Die Fetzen an Story, die man in der Demo so bekommt und das Prinzip mit den Entscheidungen und der Waage gefallen mir hingegen sehr gut, erschien mir auch durchaus interessant, konnte mich zum Teil auch wirklich in die Charaktere reinversetzen. Also rein von der Story und den Charakteren sehe ich sehr viel gutes Potential, aber das noch derzeitige Kampfsystem würde mich nach jetzigem Stand ein wenig vom Spiel abschrecken, auch wenn es in den Trailern halt eig. doch ziemlich geil klang, hm. :S

    Pokémon Y WonderWedlocke-Challenge: Feelinara&Tentacha ; Sichlor&Camaub ; Tangela&Garados


    Fire Emblem Heroes ID: 7375759395 - Added mich! :D

  • aber ich fand das jetzt zum Teil doch etwas...heftig?

    Meines Erachtens spielt hier nicht nur der höhere Schwierigkeitsgrad mit rein, sondern dass der Demo-Ausschnitt auch mitten aus der Story ist. Die Gruppe ist bereits sehr groß, man wird einfach reingestoßen und auch wenn die unmittelbaren Zusammenhänge etwas erklärt werden, bleibt das Problem halt, dass man am Anfang praktisch überrollt wird und das Gameplay lernen muss. Und ich denke, dass sich bei dir aufgrund dieser Umstände genau dieses Gefühl eingestellt hat.


    Wenn du an der Story Spaß hattest und dem Gameplay grundsätzlich nicht abgeneigt bist, würde ich trotz allem dazu raten, das Spiel noch weiter zu verfolgen. Du musst es ja nicht am ersten Tag spielen, sondern kannst es natürlich auch später nachholen. Aber es ist davon auszugehen, dass du mit den Kämpfen besser eingeschult wirst, wenn du am Anfang mit vergleichsweise wenigen Möglichkeiten und vor allem weniger Charakteren anfangen kannst, um dich einzufinden.