Fullmetal Alchemist


  • Alphonse und Edward Elric sind Brüder und wohnen seid ihrer Geburt in einem kleinen Dorf namens Resembool. Doch als ihre Mutter Trisha stirbt soll sich das Leben der beiden grundlegend verändern. Mit der Kraft der Alchemie versuchen sie verbotener Weise einen Menschen wiederzubeleben. Diese Person soll niemand anderes als Trisha Elric selbst sein. Doch "Ed" und "Al" müssen dafür einen hohen Preis bezahlen. Die Gesetze der Alchemie sehen vor, dass das Gleichgewicht der Welt immer beibehalten werden muss. Einen Menschen zu "transmutieren" ist damit unmöglich. Der Versuch der Transmutation scheitert und beide müssen einen hohen Preis für die verbotene Technik zahlen. Edward verliert dabei sein linkes Bein und Alphonse seinen ganzen Körper. Edward opfert aus diesem Grund seinen linken Arm, um Als Seele retten zu können und sie an eine Spielzeugrüstung binden zu können, die in deren Zimmer stand. Fortan versucht Ed, der sich für Als Zustand schuldig fühlt nach dem Stein der Weisen zu suchen und mit Hilfe dessen Als Körper wieder herstellen zu können.
    Doch die Suche soll alles andere als leicht werden. Da Edward inzwischen durch seine stählerne Protese (Automail genannt) im linken Bein und Arm als "Fullmetal Alchemist" bekannt ist und nach einigen Jahren eine große Kräfte erlangt hat ist er eine Bedrohung für viele Feinde. Eine besonders große Bedrohung für alle Alchemisten des Landes stellen hierbei die Homunkuli dar, die durch den Stein der Weisen zum Leben erweckt wurden und nahezu unbesiegbar sind.
    Ein großer Kampf um den Schutz des Landes beginnt und soll noch viele Opfer fordern und Ed und Al sind mitten am Geschehen beteiligt.



    Fullmetal Alchemist
    Zeichner & Autor: Hiromu Arakawa
    Regie & Autor: Seiji Mizushima & Hiromu Arakawa
    Genre: Action, Abenteuer, Comedy
    Anzahl Folgen/Bände: 51 Folgen/27 Bände
    Abgeschlossen.



    IMO neben Death Note, Claymore, Soul Eater und Elfenlied einer der besten Anime´s, den man einfach gesehen haben muss. Ich habe den Anime erst seit einigen Tagen fertig und bin immernoch total begeistert^^
    Die ganzen genialen Kämpfe (vorallem gegen die Homunculi und gegen Scar), die vielen witzigen Stellen (Armstrong :D), aber auch die Suche an sich nach dem Stein der Weisen machen diesen Anime so einzigartig.
    Da das Ende ziemlich offen war, sollten sich alle FMA Fans den zusätzlichen Film reinziehen, indem ja schlussendlich alles aufgeklärt wird.
    Mein Lieblingschara ist Edward (Ed), da er auf der einen Seite intilligent und stark und auf der anderen Seite klein und witzig ist (Die ganzen Zwergenwitze über Ed^^).


    Wie findet ihr den Anime?
    Wer ist euer Lieblingscharakter?
    Wie findet ihr die Homunkuli?

  • Also ich muss sagen ich liebe diesen Anime/Manga!!!^^ Seit eine Freundin von mir sich die DVDs davon geholt hat schau ich das total gern an!!!^^ Und ich bin auch dafür zuständig das wir die mangas haben!! :D  
    Naja und mein Lieblingschara dadrinne ist natürlich Hughes^^!! Als erstes war es so wie bei jedem denk ich mal Edward aba dann fand ich hughes imma besser!!^^ Und am traurigsten fand ich beide Szene wo sie Sterben!!! Ich hab echt bei den Szenen geheult!!!! ;(   ;(  
    Und auch is Hughes imma total komisch wenns um seine Tochter geht!!!^^ Der hat echt einen Tochter komplecks!!!^^ aber das macht ihn ja auch gerade so total lustig!!!^^

  • Toll, eigentlich wollte ich auch in diesem deinen Topic als erste posten, inzwischen sind mir aber ein Paar Leute zuvorgekommen :D  
    Also, meine Meinung über FMA: So eine geniale Story gibt es kein zweites Mal. Das ist bis jetzt die einzige Serie, bei der ich sagen kann, dass ich die Handlung überhaupt nicht vorhersehen konnte. Besonders das Ende hat mich umgehauen, denn ich hätte nie gedacht, dass "unsere" Welt auch mit einbezogen wird (vorher hatte nichts darauf hin gedeutet :huh: ). Aber da steckt auch gleich der größte Minuspunkt des Animes: Da er zum größten Teil von seiner Handlung lebt, hat man keine Lust ihn ein zweites Mal zu schauen, wie es oft bei den Animes der Fall ist, die einen durch ihre Atmosphäre/Charaktere/Psychologie/sonst was fesseln. Für mich als jemanden, der sich Animes gerne mehrmals anschaut (mind. 2 mal :whistling: ) ist das ein großer Nachteil.
    Ansonsten ist mir positiv aufgefallen, dass sich meine Sympathien für einige Charaktere im Laufe der Serie geändert haben, z.B. fand ich Greed zunächst blöd, dann aber immer cooler, oder Lust, die am Anfang nur eine der Bösewichter war und mit der Zeit mehr und mehr an Persönlichkeit gewann, genauso ist es mit Scar. Mir ist aber auch aufgefallen, dass kaum mir ein Charakter gefiel, er schon bald darauf starb :cursing:
    Meine Lieblingsfigur war ebenso Maes Hughes (es wundert mich ein bisschen, dass anscheinend viele es genauso sehen, hätte ich gar nicht gedacht :thumbup: ). Er war imho kein Animefigur mehr, sondern schon ein lebender Mensch ;( . Aber auch Ed hat mich überzeugt, mit seinem Schmerz und Schuldgefühlen, die im Laufe der Serie immer stärker wurden. Roy Mustang fand ich auch klasse, ein unglaublich cooler Typ mit geilem trockenen Humor, der aber auch etwas hat, das er sich nicht verzeihen kann und das ihn in seinen Albträumen immer noch verfolgt.
    Ich kann zusammenfassend sagen, dass ich FMA jedem nur empfehlen kann, der auf anspruchsvolle Handlung ohne Lücken mit überraschenden Wenden und Charakterentwicklungen steht. Ich würde es v.a. den Anime-Einsteigern empfehlen, denn FMA ist nicht so "speziell" wie die meisten Animes und kann auch von Leuten mit null Ahnung genossen werden :rolleyes:


    Frage am Rande: Ich habe mich bei Gucken gegen Ende von FMA gewundert, woher diese Lyra auf einmal kam. Edward schien sie zu kennen, aber ich kann mich nicht daran erinnern, dass sie in der Serie schon vorher aufgetaucht war 8|

  • ich bin selbst grad dabei diesen Anime anzuschauen und ich kann allen nur zustimmen, diesrer Anime ist Klasse!!!


    Allein die geschichte von Ed und Al ist so genial geschrieben. Besonders die Idee das Al an eine leere Rüstung gebunden ist und Ed eine Protese (Automail) am rechten Arm und rechten Bein hat, weil sie versucht haben einen Menschen zu transmutieren. Und die Idee mit der Alchemie ist klasse. Das man sie zur Forschung aber auch im Kampf einsetzten kann.


    Dieser Anime ist spannend, lustig und wunderschön gezeichnet.Man muss ihn einfach gesehen haben.

  • Jo Full Metal Alechmist ist nebst, Death Note und Black Lagoon einer DER Animes überhaupt. Bin ja generell auf der suche nach Animes mit ner top Story und da kommt kaum etwas an Full Metal Alchemist ran.


    Ich kann es nur jedem der ohnehin schon animes mag empfehlen.

  • Einer der besten Animes aller Zeiten! Hab mir damals alle Folgen auf japanisch mit Untertitel reingezogen und ich war einfach nur begeistert. Ich finde es nur schade, dass die Story später sehr ernst und düster wird. Gut ist sie dadurch immer noch, aber ich habe immer die witzigen Momente aus den ersten Folgen vermisst.

  • Ich finde diesen Manga super!
    Er erzählt eine gute Geschichte und die Bilder sind auch meistens sehr detailliert gezeichnet.
    Die lustigen oder spaßigen Szenen verleihen dem Manga eine interessante und Spannende Athmosphäre.
    Er ist einer der besten neuen Mangas die ich gelesen habe.
    Man kann die Bände getrost mehrmals lesen! :D

  • warum steht im topic namen anime das ist auch ein Manga^^ ich lese den manga sehr gerne und er ist ziemlich gut witzig spannend.... nur mir ist was aufgefallen nachdem ich den 11 gelesen hab hab ich geguckt wann der nächste rauskommt hinten steht das ja immer dann stand da november der war ja schon dann bin ich halt nach amazone gegen weil ichs mir bestellen wollte da steht aber immer nur das man den vorbestellen kann und das datum 24.11.2008 aber man kann es nur vorbestellen was soll das wird der manger nicht mehr produziert oder was ich hoffe ihr könnt mir antworten^^ hier mal amazone link


    Lol, man kann eben nur ein Präfix einfügen, entweder ist es Anime oder Manga, eins von beiden. Nobody cares :rolleyes: (Ekaterina)

  • Also, ich weiß das 8) Ich frage mich nur, worum es in dieser Staffel gehen wird, denn meiner Meinung nach wurde in der Serie und später im Movie eigentlich alles Nötige gesagt.... :S FMA hatte imho einen perfekten Schluss, und damit könnten echt nur wenige Animes prahlen.

  • Ich finde, dass Fullmetal Alchemist mehr ist, als nur ein lustiges Schauspiel einer Ansammlung von Bekloppten (salopp ausgedrückt).


    Was mich an dem Manga so begeistert ist sind die ethischen Fragen:
    Wie weit darf ich gehen, um einen Menschen zu retten?
    Wie Weit darf ich gehen, um mich selbst zu retten?


    Es ist all das und noch mehr, was den Manga zu dem macht, was er ist.
    Denn in FMA geht es um so viel mehr, als nur wildes Gekloppe.
    Es geht um Leben, Tod, Verzeweiflung und dem winzigen Grad zwischen Menschlichkeit und Wahnsinn.
    Ich finde der Manga zeigt sehr schon, wie sich die Charaktere ihne Ängsten stellen müssen und an ihren Herausforderungen Stück für Stück wachsen, während sie immer an ihre Grenzen gehen und es ihnen schwer fällt, sich selbst treu zu bleiben.
    Wie sie sich zwingen müssen, nicht wahnsinnig zu werden und gleichzeitig versuchen, ein normales Leben zu führen, wohlwissend, dass es ihnen nie vergönnt sein wird.


    Auch das Prinzip der Alchemie, dass so schwer zu verstehen scheint, wird immerwieder durch die Taten der Charaktere verdeutlicht.
    "Das Eine im Ganzen, das Ganze im Einem"
    Eigentlich könnte man die Alchemie als Lebenseinstellung sehen. Das, was man gibt, bekommt man wieder.
    Es ist ein natürlicher Kreislauf, das hat man sehr schön gesehen, als die beiden Elricbrüder auf der Insel waren und sich darüber Gedanken machen sollten.
    Man darf nicht zu viel bekommen, aber auch nicht zu viel hergeben.



    Diese Mischung macht Fullmetal Alchemist zu dem, was es ist.
    Ein Manga, der neben all der Action und dem Humor zum Nachdenken verleitet und in den man soviel hineininterpretieren kann.
    Eine wunderschöne Geschichte mit tieftraurigen Tatsachen...
    Es erinnert mich doch sehr stark an das wirkliche Leben.

  • Ich mag FMA auch total. Allerdings hab ich nur das Manga gelesen, weshalb ich zur serie nix genaues sagen kann. Mein lieblingschara ist die meisterin der beiden. Nicht nur, dass diese Frau die einzige ist, die nachvollziehen kann was edward passiert ist und warum ed keinen Kreis braucht um Alchemie anzuwenden, sie macht auch den eindruck als wüsste sie echt alles :thumbsup: (und ihre Frisur gefällt mir XD)
    @ Black ★ Star, du hast ganz richtig gesagt, dass FMA wesentlich mehr ist als

    Zitat

    ein lustiges Schauspiel einer Ansammlung von Bekloppten (salopp ausgedrückt)

    Alchemie mit ihrem Bezug zum Kreislauf des Lebens ist eine sehr zweispältige Wissenschaft. Alles was sie erschaffen kann, kann durch sie auch wieder zerstört werden. Es hängt ganz von der Moral und der Ethik der Alchemisten ab


    Übrigens, so unglaublich es klingen mag, FMA hat mir tatsächlich schon so manchesmal in Chemie wirklich weitergeholfen (Bestandteile des menschen, usw...)


    Fazit: Full Metal Alchemist ist ein tolles Manga und absolut weiterzuempfehlen, auch für Leute die mit Naturwissenschaften reichlich wenig anfangen können 8-)

  • Toll, eigentlich wollte ich auch in diesem deinen Topic als erste posten, inzwischen sind mir aber ein Paar Leute zuvorgekommen :D

    Ja, mir sind auch ein paar zuvorgekommen. ;D


    Frage am Rande: Ich habe mich bei Gucken gegen Ende von FMA gewundert, woher diese Lyra auf einmal kam. Edward schien sie zu kennen, aber ich kann mich nicht daran erinnern, dass sie in der Serie schon vorher aufgetaucht war 8|

    So um Epi 10 kam sie vor (glaub ich jedenfalls), da war sie bei Yoki (so einem Militärtypi) als Untergebene. Dabei hat sie auch gegen Ed gekämpft, später wird sie die Schülerin von Dante. o,o Dante hat dann eben ihren Körper genommen, weil ihr Alter schon sehr faulig war. xD



    Hui, nja es ist schon lange her, dass ich den Anime zu Ende geschaut habe. Wirklich schon sehr lange. Was es aber schwer macht ist, dass viele Charaktere Leichen im Keller haben und es deshalb nicht einfach ist, einen lieblings-Charakter auszuwählen. Roy z.B. nja, oke, er ist auch sonst sehr unsympathisch. xD Aber was er im Krieg so erlebt hat und machen musste, nja.. es erklärt eben vieles. Aber am Ende stellt auch er sich auf die Seite von Ed und ist darum auch wieder wichtig. Dass er als "Laufendes Feuerzeug" gut ist, kann man nicht abstreiten. xD
    Nja, man muss sagen es ist alles sehr ergreifend und so unfair, dass es wirklich fast real wirkt. Ich mein z.B. das Schicksal von Rose, eindeutig nicht mehr für Kinder geeignet. Obwohl ich zuerst dachte, dass das Kind von Ed ist. lol Sie hatte da so komische Andeutungen gemacht, nja. xD' Was natürlich noch krass war, war Shou Tucker. Eigentlich haben ihn die Brüder als normalen Wissenschaflter kennengelernt. Bis dann rauskam, dass er seine Frau in eine Chimäre transmutiert hat. Und dann die arme Nina.. Ich muss jetzt noch weinen wenn ich an Nina denke.. Nina. ;_;
    Von (Maes) Hughes will ich gar nicht erst anfangen. Er war ein super Charakter, einer den man mögen musste. Und dann immer das gehype um seine Tochter.. Da stellt sich mir aber noch eine Frage.. Ist die danach auch noch gestorben? Also im Film mein ich jetzt, da war Ed vor einem zerstörten Haus, aus dem Mauern hat es IMO geblutet und ein Teddy war da auch und Ed ziemlich geschockt. oO Nja egal, ich schau den Film dann nächstens nochmal, vielleicht weiss ichs dann. o,o


    Sonst gibt es eigentlich nur 2 Konstanten. Wynri und Riza Hawkeye, deren "Geliebten" es nichtmal merken dass es sie gibt, wenn sie von ihnen besprungen würden. xD Wynri vor allem lässt sich eigentlich nie gross etwas anmerken, sie nimmt es wie es ist. oo Ich finde Wynri aber trotzdem tollig. <3
    Und wen ich noch supi finde, ist Alex Louis Armstrong. So verrückt, aber wirklich. xD


    Mmh, zu Ed und Al hab ich noch nichts grosses gesagt. oo Mich nervt es aber zwischendurch schon, dass sich Ed plötzlich ständig Vorwürfe gemacht hat, dass er Als Körper verloren hat. oô Sie hätten das wirklich früher abhaken können.
    Was an Ed vor allem lustig ist, ist dass er sich so aufregen kann, nur weil er so klein ist. Sowas von lustig. xD


    Das waren jetzt nur ein paar Eindrücke, ist wirklich schon länger her und alles so ganz einschätzen kann ich nicht mehr. Aber es lohnt sich sicher, dass man den Anime mal durchschaut. Enttäuscht wird man eher nicht.



    Zur 2. Staffel hab ich da noch Trailer gefunden: http://fmapage.fm.ohost.de/index.php?page=fma/season2 - Schaut mal rein. ^.~

  • Oh alo ich liebe FMA!Ed und Al sind einfach die Coolsten.Ed ist nebenbei gesagt wirklich klein für sein Alter!Und auch urkomisch.Das witzigste war ja als er im Krankenhaus (Episode 23) seine Operation für seinen Arm vor sich hatte,und Winry sich beschwerte dass er seine Milch nicht getrunken hatte! :thumbsup: Die Szene war wirklich genial!!Und Al is auch ein echt Witziger.Das genialste war ja als er damals im Hauptquatier die Katze in der Rüstung versteckte.Oh mann ich dachte ich brech weg!Wen ich noch sehr schätze ist Scar.Er ist ziehmlich stark....und er glaubt an Gott :D Anfangs war er zwar doch ein bisschen brutal aber na ja....Vergeben und vergessen!Jetzt noch ein Wort zu den Hummunkuli:Sie sind echt gefährlich!Mit denen würde ich mich nicht anlegen.Aber manche von ihnen haben auch eine coole Art z B. Envy oder Lust.Glutony mag ich eher nicht weil er....na ja eben weil er Menschen frisst! :blerg: Aber das Ende fand ich schon ziehmlich hart....Da dachte ich wirklich :''Bitte?!Das kann doch nicht das Ende sein!''Deswegen kann ich allen nur empfehlen wenn sie die Serie durchhaben,dass sie sich auch den Film ansehen sollen!

  • Boah ich freu mich jetzt schon auf die 2. staffel °A° (aber, is der trailer auch 100% echt O,o weil es wäre doch komisch wenn Al aufeinmal wieder als rüstung rumrennt)
    ich frag mich nur, wie kommen die von deutschland (bzw "unserer" welt) zurück in ihre welt? xD weil es hies ja das der film den anime abschliest
    naja ich freu mich, und ich überleg ob ich anfang mein taschengeld zu sparen und mir dann die mangas zuleg =3
    aufjedenfall find ich den anime geil, und Ed's ausraster sin auch die besten :assi: und mein lieblings charakter... Roy Mustang <333 er is der beste überhaupt, [edit] ich sollt vllt noch ne begründung dazuschreiben *hust* ok, naja ich steh in letzter Zeit einfach ein wenig auf boys die so eine leichte bad side haben, oder es nich ganz leicht in der vergangenheit hatten (ich fahr genauso auf Zuko aus avatar, und Schattenlink aus dem FS+ manga ab XD) und Mustang, kA ich mag ihn einfach, seine art, fragt mich nich warum XD [/edit]
    deswegen zählt "Der kämpfende Leutnant & Das Rätsel um das 13, Lager"(folge 37) auch zu meinen lieblingsfolgen, aber "Der Stein der Weisen" '(folge 8 ) mag ich auch, kA warum, da merkt man irgendwie schon das Edward eben auch nur ein Kind ist, und selbst wenn nicht, ich glaube jeder wäre da geschockt gewesen wenn er so knapp überlebt hätte...


    naja aufjedenfall gehört FMA zu den besten animes überhaupt und der film is auch klasse :D

  • Boah ich freu mich jetzt schon auf die 2. staffel °A° (aber, is der trailer auch 100% echt O,o weil es wäre doch komisch wenn Al aufeinmal wieder als rüstung rumrennt)

    Es ist nicht komisch. Und zwar, weil es keine Fortsezung der vorhandenen Geschichte ist, sondern ein Remake. Es heißt, man hätte sich beim ersten Mal ab irgendeinem Punkt immer weiter vom Manga entfernt (ich weiß nicht, ob das Ende der Serie mit dem aus dem Manga übereinstimmt). Deswegen hat man jetzt die Story nochmal verfilmt und sich diesmal ganz genau an die Vorlage gehalten. Wobei ich mich echt fragen muss, ob es wirklich so nötig wäre, so einen Kultanime nochmal neu zu machen, man hätte das Geld lieber für die Umsetzung anderer Mangas benutzen können, die überhaupt noch nicht verfilmt wurden...

  • So lange keiner mehr hier geschrieben?


    Also ich finde FMA einfach nur oberklasse. Ein total geiler Anime, geiler Manga und geile deutsche Synchronation (das soll schon was heißen.) Ich liebe die Openings und die Endings und auch der Humor kommt hier überhaupt nicht zukurz. Allein Episode 13 ist eine einzige Lachnummer (Edwards Kampf gegen Roy). Das Ende fand ich schrecklich.. ihc hab geheult... Dann gings mim Film weiter... den fand ich dann nich ganz so toll. Edward gehört einfach nicht nach Deutschland. Außerdem habe ich da bei Alfons Tod wieder geheult.
    Aus der 2. Staffel werde ich nicht schlau. Sie hat ja vor kurzem begonnen und ich sehe mir sie bei Youtube mit englischem Untertitel an. Das Opening ist zwar wieder klasse... aber ich verstehe den Sinn einfach nicht.


    insgesamt ist FMA einfach top. Edward ist zwar wirklich ein bisschen klein und auch seine Ausraster sind es schon wert, die Serie zu gucken. Es gibt viele richtig tolle Charakter, bei denen man immer lachen kann (Armstrong), oder auch weinen kann (Hughes Tod... ich konnte nimmer... T_T).