Mehr als 6 Pokémon mitnehmen?


Pokémon Karmesin und Purpur sind erschienen!


Alle Informationen zum neuen Spiel findet ihr bei uns auf Bisafans:

Zu den Karmesin und Purpur-Infoseiten | Pokédex | Neue Pokémon
  • Ich brauche nicht umbedingt mehr Platz, nett wäre es aber schon. Zumindest für die VM-Knechte, ja man kann die Attacken im Team verteilen, aber mir sind die meisten Pokemon dann doch zu schade. Manche gehen ja noch, wie z.B. Surfer, die Attacke eignet sich ganz gut für die Story, aber so was wie Zertrümmerer ist einfach Platzverschwendung.


    Abgesehen davon kann man mit 6 Pokemon alles abdecken und mehr wäre mir zu unübersichtlich. (Ich will mir garnicht vorstellen was passieren würde wenn mich ein Angler mit "Tadaah" 15 Karpador angreift) :blerg:

  • In der ersten Generation gab es etwa 150 Pokémon und man durfte 6 mitnehmen, nun gibt es mehr als 700 Pokémon und man kann trotzdem nur 6 mitnehmen, das sind mir zu wenig. Es ist zu schwer sich zu entscheiden und es gibt für mich kein Sinn alle legendären Pokémon zu fangen wenn ich von dennen eh nur 6 nehmen kann.

  • Ein paar mehr Pokemon mitzunehmen wäre schon schöner, dann bekommt man wenigstens die Möglichkeit geboten sein Team zu vergrößern.
    Die, die es dann doch eher "traditionell" haben wollen können ja dann immer noch nur 6 Pokemon bei sich tragen.
    Ich fände es auch besser, wenn man die Möglichkeit WIE man die Pokemon mit sich mitnimmt bestimmen könnte.
    Zum Beispiel im Pokemon Ranger Stil oder eben so, wie es bei HG/SS war..
    Aber zu sehr vergrößern würde ich mein Team jetzt nicht wollen..also ein Kampf mit 20 Pokemon wäre dann doch vielleicht etwas übertrieben und würde mir dann auch irgendwo die Lust nehmen zu kämpfen.
    Vielleicht sollte es beim Champ oder den Top Vier dann doch lieber eine Art Beschränkung geben,dass dann angegeben wird wie viele man maximal benutzen darf.
    Aber so generell fände ich es eine gute Idee,mehr als 6 mitzunehmen.

  • So für die Hauptstory und die Top 4 finde ich, dass das System so bleiben sollte, wie es ist.
    Auf manchen Strecken verliere ich jetzt schon teilweise die Geduld, wenn ich gegen eine Menge Trainer auf einer Route kämpfen muss. Gut, in den neueren Spielen werden es leider immer weniger, was auch nicht so super ist, aber mehr als die gewohnten sechs könnten ziemlich langweilig werden. Man beachte hierzu den obligatorischen Karpadorangler.
    Nach der Story könnte ich mir aber durchaus mehr als 6 Pokemon unter bestimmten Umständen vorstellen. So ein Kampfhaus mit verschiedenen Modi wäre zum Beispiel toll. In diesem kann man zwischen verschiedener Pokemonanzahl wählen. So können die, die das wollen, zum Beispiel mit 10 Pokemon kämpfen. So ein ähnliches System könnte ich mir ebenfalls für Onlinekämpfe vorstellen, da dort auch niemand dazu gezwungen wird mit so vielen Pokemon zu kämpfen und damit den Kampf zu verlängern.

  • eigentlich sagt dieses Bild alles.


    http://rs2img.memecdn.com/PROF…ANTS-TO-FIGHT_o_96362.jpg



    mehr als 6 Pokemon sind unnötig und würden das Gleichgewicht im Spiel & die Kampfdauer nur unnötig hinauszögern.

  • Das jetzige Limit von sechs Pokemon ist gut und sollte beibehalten werden.
    Eine Erweiterung auf zehn oder mehr Pokemon würde lediglich für Ungleichgewicht und/oder eine ins Nervige erhöhte Kampfdauer sorgen. Ein Ungleichgewicht wäre vorhanden, wenn sich die Erweiterung nur auf den Spieler beziehen würde. Mit zehn Pokemon hätte man einen enormen Vorteil, der es eigentlich beinahe unmöglich machen würde, zu verlieren. Zumindest, wenn das Team sich ansatzweise auf dem empfohlenem Level bewegt und man sich nicht vollkommen inkompetent anstellt.
    Eine solche Erweiterung würde sich aber höchstwahrscheinlich sowohl auf den Spieler als auch auf die NPC's beziehen. Viele Kämpfe würden sich zu stark in die Länge ziehen, besonders die Kämpfe gegen die Top Vier und den Champ.
    Was Online-Kämpfe betrifft hätte man zwar mehr Möglichkeiten zum Aufbau eines Teams, aber auch sie würden sich, zum Teil gerade durch diese Möglichkeiten, enorm in die Länge ziehen.
    Außerdem traue ich Game Freak zu, dass sie auch den "traditionellen" Karpador-Trainer an diese Erweiterung anpassen würden.

  • Ich dachte mir oft, dass ich zu wenig Pokemon im Team habe. Oder ich jedes Mal das falsche dabei habe. 10 Pokémon würden alles verbessern. Aaber , dann kommt ein kleiner aber sehr wichtiger Punkt dazu. Das Thema Zeit. Ich dreh schon fast durch wenn ein Random Trainer 6 Pokémon dabei hat. Wie würde ich wohl reagieren wenn er dann 10 Pokémon hat? 10x Safcon oder 10x Karpador? Hell no!
    Dann bin ich plötzlich ganz zufrieden mit der 6er Regel. Vorallem wären dann die CP Kämpfe noch Zeitaufwändiger. Hab dann keinen Bock eine Stunde an einem Kampf festzusitzen.

  • Dass man maximal nur sechs Mons mitnehmen kann, fand ich früher blöd, inzwischen finde ich es gut. Damals dachte ich mir bei vielem: Da sollte noch mehr gehen, diese und jene Einschränkung sollte wegfallen. Manch eine Beschränkung ist jedoch sinnvoll.


    So wie Pokemonspiele zwecks guter Übersicht nicht allzu viele Konfigurationsoptionen bieten sollten, sollte auch die Pokemon-Anzahl auf 6 beschränkt bleiben, die maximal parallel mitnehmbar ist: Dies reicht und die Übersicht bleibt halbwegs gewahrt. Viele Strategieteams für Einzelkämpfe sind darauf ausgelegt, das Bestmögliche aus 6 Mons im Zusammenspiel rauszuholen; würde eine Aufstockung des Maximums stattfinden, wären viele Teamkonzepte dahin und müssten womöglich grundlegend geändert werden.


    Ich brauche das nicht, mehr als sechs Mons. Duelle würden sich dadurch auch in die Länge ziehen, obgleich natürlich per EP-Teiler schnelleres Hochleveln möglich wäre.

  • Viele Strategieteams für Einzelkämpfe sind darauf ausgelegt, das Bestmögliche aus 6 Mons im Zusammenspiel rauszuholen; würde eine Aufstockung des Maximums stattfinden, wären viele Teamkonzepte dahin und müssten womöglich grundlegend geändert werden.


    Eben, zur Zeit kann man aus 6 Pokemon kein Team basteln, dass keine Schwächen hat, was fürs Spiel natürlich gut ist. Schon mit einem Pokemon mehr könnte man sicher ein team zusammenstellen, dass gegen jeden Typ sehr effektiv oder gegen jeden Typ resistent ist.


    Eine Änderung fände ich aber praktisch:


    Ein oder zwei zusätzliche Pokemon, die man mitnehmen kann, die aber nicht kämpfen dürfen. in den beiden Slots nimmt man dann einfach seine VM-Sklaven mit, und schon hat man nichtmehr das nervige Problem dass immer ein Slot durch das Surfer-Lapras oder das Zerschneider-Porenta besetzt ist

  • Ich bin zufrieden mit meinen 6 Pokémon, die VM-Sklaven-Probleme in der Hauptstory gäbe es auch nicht mehr wenn, wie bereits in einem anderen Thema angesprochen, jedes Pokémon einen VM-Only-Slot extra hätte, der nicht im Kampf genutzt werden kann. Mehr als 6 Pokémon würden die Kampfdauer nur unerträglich in die Länge ziehen - ich drehe ja so schon fast am Rad, wenn ein Random-Trainer mit 6 Pokémon ankommt, die partout nicht bei der ersten Attacke kaputt gehen wollen - und außerdem ist es Tradition. Seit der 1. Generation ist es so, dass man bis zu 6 Pokémon bei sich haben darf, selbst im Anime hat sich daran bis jetzt noch nicht geändert.
    Also nein, ich bin vollends zufrieden mit der aktuellen Maximal-Anzahl und möchte nicht mehr haben

  • Ich denke, mit 6 pokemon ist es gut geregelt. Schon mit 6 pokemon kriegt man die Story gaaanz locker durch, eig auch schon mit 2-3, könnte man noch mehr mitnehmen, sagen wir mal 8, wäre es auch langweilig, denn:
    Wenn 6 pokemon beim 2 orden sagen wir mal auf level 20 sind, wären 8, wenn man genauso viel trainiert hätte, nur zB Level 15.
    Damit wäre das Pokemon von kamillo schonmal besser; wenn die arenaleiter dann selber noch zB 4 anstatt 2 hätten (in bezug auf kamillo), müsste man viel mehr trainieren, das wär dann auch iwann langweilig.

  • Ich finde, dass 6 Pokémon im Team vollkommen ausreichen. Wie viele auch schon sagen, würden sonst die Kämpfe überhaupt kein Ende mehr nehmen, vor allem in sowas wie in der Pokéliga, oder in Kämpfen, wo der Gegner ebenfalls ein volles Team hat, da dauern die Kämpfe ja schon gut an. Und sonst könnte man ja auch bald von jedem Typ eines mitnehmen. Klar fällt einen manchmal die Entscheidung schwer, welches Pokémon man im Team haben will, dass ich, das ein oder andere Pokémon auch noch gern dabei hätte, auch wenn das Team schon voll ist, da ich mich schon manchmal nicht entscheiden kann. Aber ich würde es so lassen wie es jetzt ist und finde es auch gut so. Außerdem sind 6 Pokémon auch eine perfekte Anzahl im Team, finde ich.



    Liebe Grüße
    Mizuki

  • Das man sechs Pokemon mitnehmen finde ich die passende Menge, so kann man ein Drittel (bei Monotyp) oder zwei Drittel (bei Dualtyp) aller Typen im Team haben, das genügt. Wenn ein anderer Trainer die gleiche Menge hätte, würde sich der Kampf zu sehr in die Länge ziehen. Mittlerweile braucht man gar nicht mehr unbedingt extra zum PokeCenter gehen um auf alle Pokemon die man besitzt zugreifen zu können.

  • 6 Pokemon waren mir schon immer etwas zu wenig! Ich kann mich nie entscheiden welches Pokemon ich zurücklassen soll wenn man zu viele tolle Pokemon hat und dann nur 6 mitnehmen kann. Bei fast tausend Pokemon könnten sie einen 7 oder 8 Pokemon mitgeben :winker:

  • Hm...so leicht ist das nicht zu beantworten.

    Früher konnte man den EP-Teiler nicht auf alle Teammitglieder anwenden und da war es zumindest bei mir so, dass 2 vielleicht 3 Pokémon wirklich an den Kämpfen teilgenommen haben. Die ganze Story lang war mindestens die Hälfte des Teams nur als Puffer da, falls mal etwas schief geht. Da machen mehr Pokémon im Team nicht wirklich mehr Sinn für mich. Eher noch für die Gegner, aber das muss nicht unbedingt sein.

    Mit dem EP-Teiler, der tatsächlich für die ganze Manschaft arbeitet, würde ich ein Team aus 8 Pokémon auch bevorzugen.

    Dass die Top-Trainer der Liga und überhaupt schwieriger zu besiegen wären, sollte dann auch von ihrem Können zeugen. Ansonsten hatten, denke ich, nur noch Züchter ein volles Team und deren Pokémon kann man nun wirklich nicht widerstandsfähig nennen. Mal abgesehen davon, dass diese zum Teil übersprungen werden können bzw. eben auch gutes Trainingsmaterial abgeben.

    Man könnte mit einem größeren Team auch mehr neue Pokémon ausprobieren, denn das ist zumindest bei mir häufiger ein Problem. Es gibt ja nicht nur 1 neues Pokémon pro Typ, so dass ich, wenn ich mich entscheiden muss, lieber eines pro Typen ins Team nehme, also einzweites mit gleichem Typen in der Box lasse. Bei 6 Pokémon, habe ich das Gefühl, braucht man das einfach. Bei 8 Pokémon kann sich auch ein Typ doppeln und es würde wenig ausmachen. Falls es dann zwei Pokémon gibt, die einem selbst gefallen, aber leider den gleichen Typen aufweisen, wäre das Problem nicht mehr da.

    ...ich glaube ich habe mich gerade selbst überzeugt. Ja, ich bin für mehr Pokémon im Team.

  • Ich habe mich so sehr an dieses Maximum von sechs Pokemon gewöhnt, das ich behaupten würde, das ich nicht mehr mitnehmen müsste. Halte diese Anzahl auch irgendwie in Ordnung, mittlerweile ist es sogar manchmal möglich jederzeit auf alle Pokemon zugreifen zu können bzw. kann man so sein Team stets auswechseln, ohne extra den Weg zum Pokemon Center gehen zu müssen.

  • Duscario

    Hat das Label von Diskussion auf Allgemein geändert.