Animes - auf Deutsch oder Japanisch?

Schwert / Schild Pokémon Schwert und Schild sind da! Auf Bisafans sammeln wir alle wichtigen Infos in unseren Guides und dem Pokédex! Alle bekannten Informationen findet ihr hier bei uns:


→ Zum Bisafans-Pokédex | → Zu allen Schwert und Schild-Infos
→ Stellt hier eure Fragen zu Schwert/Schild

  • Ich schaue sie mir meistens eigentlich auch auf Japanisch mit Deutschem oder Englischen Untertitel an. Ja nachdem was ich eher auftreiben kann.


    Direkt auf Ger-Dub sehe ich mir eigentlich nur selten welche an, da es die meisten einfach nicht damit gibt.

    Danke an Evali von Pokefans für den tollen Avatar, den sie als Preis für eine Aktion im Bisaboard angefertigt hat.

  • Ich schaue mir Animes meistens auf japanisch mit englischen oder deutschen untertitel an.
    Ich schaue aber auch animes auf deutsch,nur da ist die auswahl nicht so riesig. ^^


    Und manchmal sind die stimmen im deutschen echt grottig -.-'

  • Ich gucke gerne auf japanisch, dann kann ich entspannen und meine Sprachkenntnisse auffrischen.
    Machmal nervt es nur, dass viele Stimmen für junge männliche Charaktere von Frauen gesprochen werden.

    Ich selbst finde das ziemlich interessant. Insbesondere da viele Animejungs/-männer sehr feminin sind und eine tiefe Männerstimme gar nicht passen würde. Zudem gibt es das auch bei englischen und deutschen Synchronisationen. :D



    Es kommt immer darauf an. Je nach dem was vorhanden ist.


    Ich habe mit dem Deutschen Stimmen meistens (leider nicht immer) kein Problem. Ich lebe nach dem Motto, dass man sich an alles gewöhnt. Richtig Schlimm finde ich es nur, wenn mitten in einer Serie plötzlich die Stimme neu besetzt wird. Das ist für mich immer ein Graus.
    gerade bei den älteren Sachen (Digimon, Detektiv Conan, ...) mache ich mir überhaupt keine Gedanken drüber. Als Kind hat es mich nicht interessiert und heute bin ich daran gewöhnt.


    Englische Synchros finde ich in der Regel weit aus schlechter als die deutschen. Was Schade ist, da die DVDs in der regel in GB oder den USA so viel günstiger sind als hier bei uns. daher schaue ich bei meinen importierten DVDs immer Japanisch mit englischen Untertiteln.
    Ich habe bei meiner Fruits Basket DVD nicht mal die erste Folge voll auf Englisch durchgeschaut. Schon bei der Erinnerung daran läuft es mir kalt den Rücken runter. -.-


    Aber manchmal finde ich auch die ein oder andere japanische Stimme nicht passend. kommt halt ganz auf das eigene Empfinden und eigene Interpretation des jeweiligen Charakters an.


    Ach, und bei den meisten Animefilmen (Ghibli und Co.) schaue ich mir gerne beide Versionen an. Also Deutsch und Japanisch. :D

  • Das liegt aber auch teilweise an den Vorlieben des Publikums, in Japan werden gerne hohe Frauenstimmen bevorzugt,
    weil Sie halt angenehmer jung und frisch für Asiaten klingt. Das ist so ein kulturelles und auch vielleicht traditionell geprägtes
    Merkmal, das anderen Kulturen fremd vorkommt. Jugendliche sind jung und unschuldig und haben deswegen teils fast immer hohe Stimmen, obwohl es auch viele Synchronsprecher gibt, die eine männliche, hohe Stimme haben. Das liegt aber auch einfach an den eigenen Vorlieben, man ist hier in Deutschland anderes gewohnt.


    Das Problem für mich ist, wenn ich die Synchronstimme erkenne und Sie mit einer anderen Serie oder Schauspieler verknüpfe.
    Z.B. als ich herausgehört habe, dass der erste Synchronsprecher von Vegeta auch der Sprecher von Spongebob ist, war das für mich ein Graus. So viele Synchronsprecher haben wir hier in Deutschland nicht und deswegen gucke ich gerne Animes als auch Filme und Serien gerne im OT, weil die Künstlerische Freiheit vom Produzenten besser zur Geltung kommt.
    Aber:
    Detective Conan z.B. wurde in den USA komplett anders benannt und vertont (Case Closed) und da bin ich froh über die deutsche Umsetzung, denn ich bin mir durchaus bewusst, dass viele Leute nicht so gern OT hören, nicht gerne Untertitel lesen und vielleicht auch nicht so gut englisch können. Deswegen finde ich, dass Deutschland durchaus eine ansprechende Leistung abliefert, gerade auch was Umsetzung von Openings von alten Animes wie Digimon, Pokemon, Jeanne die Kamikazen-Dieben angeht.


    Es ist durchaus Lob angebracht.

  • Wenn ich mal welche schaue dann meist auf japanisch mit englischem Untetertitel! Aus dem einfach Grund das es meist noch keine deutsche Übersetzung gibt!


    Falls es eine deutsche Übersetzung gibt schaue ich mir aber die an, wenn sich schon eine Firma die Mühe macht und das Geld inverstiert ein Anime zu übersetzen und zu synchronisieren dann sollte man schon irgendwie ein Feedback geben.

  • Also ich gucke Animes hauptsächlich auf japanisch mit englischem Untertitel, weil man auch im Englischen zum Beispiel einige Wörter, die man nicht kannte, lernt und weil ich es einfach lieber so mache.
    Mit deutschem Untertitel gucke ich wenn überhaupt nur manchmal mit Freunden und komplett auf Deutsch wenns halt mal irgendwo im Fernsehen läuft. :3

  • Meistens schau ich auf jeden Fall die englischen Synchros. Ich mag den Klang der Sprache einfach am Liebsten. Dann nehme ich auch in Kauf, dass eine Synchro mal nicht so gut ist. Mich stören Untertitel inzwischen total, weil sie einfach vom Geschehen ablenken und gerade bei einem eher actionreicheren Manga möchte ich voll und ganz die epischen Kampfszenen genießen und nicht noch krampfhaft mit einem Drittel Auge unten zu lesen, was die Charaktere grade sagen. Wenn es einen Anime aber nur auf Japanisch gibt oder ich mir die englische Synchro gar nicht antun kann, dann eben auf Japanisch mit englischen Untertiteln.
    Das hat allgemein noch den positiven Nebeneffekt, dass man die englische Sprache noch mehr verinnerlicht.



    Das Problem für mich ist, wenn ich die Synchronstimme erkenne und Sie mit einer anderen Serie oder Schauspieler verknüpfe.

    ^this. Das ist das Allerschlimmste. Deshalb guck ich Serien auch nur in Originalsprache, weil es einfach zu verwirrend ist, wenn Patrick Dempsey plötzlich Johnny Depp (junge deutsche) Stimme hat. Bei Animes ist das nicht ganz soo schlimm, ich lehne es nicht kategorisch ab, so wie bei Serien, aber mögen tu ich es trotzdem nicht.

  • Mal sehen wie viel sich durch mich jetzt angegriffen fühlen und ob das so endet wie im anderen Forum. xD


    Ich gucke Animes mit GerDub, EngDub und JapDub, Untertitel ebenfalls EngSub oder GerSub, wenn es die Animes auf Spanisch gibt guck ich Sie mir auch mit spanischer Sprachausgabe an.
    Ich bin der Meinung, man kann sich an die deutschen Übersetzungen gewöhnen, man muss es nur wollen, wenn ich von anfangan sage toller Anime, aber deutsche Sprache ist scheiße, wird daraus auch nichts.
    Besonders lustig anzusehen, wenn das Leute in Facebook unter die Posts der Publisher setzen, "ich find den Anime geil, aber gebe kein Geld aus, weil die Synchro scheiße, da guck ich lieber im Internet weiter", ein hoch auf den deutschen Markt, so wird nie was besser werden, wenn man Publisher mit solchen Aussagen abschreckt.
    Klar gibt es Stimmen die im deutschen gewöhnungsbedürftig sind, Yukine aus Noragami hört sich im deutschen Dub VIEL älter an als er eigentlich ist, was für mich aber die deutsche Synchro nicht schlecht macht.


    Man muss das mal so sehen, Animes sind keine Kreation von deutschen MItbürgern, sondern kommen aus Japan, Punkt Nummer 1 ist schonmal die japanische Sprache unterscheidet sich von der deutschen, Punkt Nummer 2 für Japaner sind Animes was ganz normales, da gibt es weitaus mehr Fans die sich in die Rolle steigern als in Deutschland.
    Ich denke mal nicht, dass alle deustchen Synchronsprecher eingefleischte Animefans sind und mit Herz und Seele solange an einem Anime rumsynchronisieren bis alles passt.
    Zumal muss man auch die richtigen deutschen Stimmen haben und nicht jeder Animefan oder Otaku hat ne passende Stimme auch wenn er emotional die einzelnen Szenen bestens nachsprechen kann.


    Was mich angeht, ich habe hunderte DVD's/Blu-Ray's Zuhause und es werden immer mehr, ich habe an GerDub nichts auszusetzen, was jedoch IMMER vermieden werden sollte, dass sich in der nächsten Staffel die Stimmen verändern, das Problem hat man nämlich bei Ikki Tousen, da ändert sich relativ oft ne Stimme.
    Gleiches gilt für Clannad, Nagisas Stimme ist nach der 1 Volume ne andere, weil die Synchronsprecherin weg musste, da hätte man Vol.1 nachbessern müssen.
    Was ebenfalls nicht geht wenn die Sprachausgabe nicht mit der Mundbewegung übereinstimmt und das ist bei mir und meinem Animekonsum extrem, ich versuche schon wenig auf die Mundbewegung zu achten, wenn dann sich der Mund falsch zur Sprachausgabe bewegt, oh gott, das ist der größte Graus. xD


    Jedes Mal, wenn man mir sagt, ich wäre nicht gesellschaftsfähig, werfe ich einen Blick auf die Gesellschaft und bin überaus erleichtert.


    Eine Trennung ist zwar schmerzhaft, aber jemanden zu verlieren, der dich weder respektiert noch schätzt, ist kein Verlust sondern eine Bereicherung.

  • Also ich schaue Anime immer auf Deutsch, wenn es möglich ist. Auf japanisch mit deutschem, wahlweise englischem Untertitel schaue ich Anime nur dann, wenn der Anime auf Deutsch nicht verfügbar ist.


    So habe ich zum Beispiel den deutschen Release von Aldnoah.Zero abgewartet, nur weil ich darauf baute, dass es eine deutsche Synchro gibt.
    Und ich wurde nicht enttäuscht. Die deutsche Synchronisation von Aldnoah.Zero ist absolut genial.


    Und so nebenbei: Die Zeiten der schlechten RTL II Synchros ist vorbei

  • Ich schaue zwar seit ein paar Jahren keine Animes mehr (ok ich habe auch nie regelmäßig irgendwelche angeschaut), aber seitdem ich mir vor ein paar Jahren Soul Eater auf japanisch mit deutschen Untertitel angeschaut habe und dann anschließend die deutsche Synchro rauskam, die ich natürlch auch anschauen wollte, habe ich mich dazu entschieden mir Animes auf japanisch mit englischen/deutschen Untertitel anzuschauen.


    Den letzten Anime (kann man ehe als ein Special bezeichnen, aber ist ja jetzt auch egal), den ich mir angeschaut habe war Pokemon Origin und zwar auf japanisch mit englischen Untertitel.


    SonicX habe ich mir auf deutsch,englisch,japanisch (da gibt es, glaub ich, zwei Folgen, die nicht in den anderen Ländern erschienen ist) und spanisch angeschaut.


    Ja ich schaue mir gerne Serien usw. auf andere Sprachen an.
    Das ist mal ne schöne Abwechslung. Auch wenn ich manche überhaupt nicht verstehe...

  • Bevorzuge Originalsprache mit deutschem Untertitel. Am schönsen wäre natürich, wenn man die japanische Sprache verstehen würde. Somit weiß man genau, wie es gemeint ist. Bei Animes ist es mir jetzt noch nicht so aufgefallen, da ich eigentlich, bis auf ein paar Ausnahmen, welche zum Beispiel Yu-Gi-Oh! und Co sind, nur Ger-Sub anschaue. Naja, habe bis jetzt zwei Animes auf DVD, somit könnte ich das besser vergleichen. Im Internet mache ich mir nicht die Mühe Dub und Sub einzeln anusehen, was bei neuen Animes auch nicht möglich ist. Schaue grade meine Lieblings nicht ANime Serie erneut mit Originalspacre und deutschem Untertitel an, da die deutsche Synchro zwar sehr gut gelungen ist, ich sie aber schon fast auswendig kenne. Untertitel deswegen, da mein Englisch Texverstämdnis nicht das beste ist - leider. Aber da habe ich eben gestern bemerkt, als ein Charakter über ein Geschehniss erzählt hat, dass eine Person etwas wahrscheinlich in dem Zeitraum getan hat. Während es in der Synchro als Fakt dargestellt wurde. Ist zwar nur eine Kleinigket, aber sowas häuft sich dann eben. Und bei Anime ist das sicherlich auch nicht anders. Zudem passen die deutschen Stimmen nicht immer ganz mit den Charkterzügen oder dem Alter der jeweiligen Figur zusammen. Zudem kommen meiner Meinung nach die Gefühle im original viel besser rüber.

  • Zudem passen die deutschen Stimmen nicht immer ganz mit den Charkterzügen oder dem Alter der jeweiligen Figur zusammen. Zudem kommen meiner Meinung nach die Gefühle im original viel besser rüber.

    Also das mit dem Alter, da würde ich gerne mal wissen, welchen Anime du da gezielt meinst. Meist ist es doch ehr so, das in Japan, sehr viele 12 Jährige, die "cool" sein sollen, von irgndwelchen Erwachsenen Männern gesprochen werden. Im deutschen ist das meist nicht so. Da hat man auch sehr oft Kinder, Kinder sprechen lassen. (Oder jugendliche Kinder sprechen lassen.)


    Ich denke, das viele auch einfach nur "denken" das die Japaner so toll sprechen, weil die Sprache eben anders ist und man sie nicht kennt. Wie @Dark Flame Master schon schrieb: Die Sprachen sind ganz anders, demnach auch die Betonung. Und die meisten deutschen Sprecher, haebn mit Animes nichts am hut. Sie wissen grob was das ist, aber sie interessieren sich nicht dafür. (Auch wenn sie manche Rollen und Serien gut fanden/finden.)


    Außerdem, ich schreibe es nochmal: In Japan wird ganz anders und leichter synchronisiert als im deutschen! Das muss man unterscheiden. Und was Lippensynchron angeht, sind die Japaner deutlich schlechter als die deutschen, die da wirklich genau drauf achten. (Bei Serien von 199X-2002 mal abgesehen.)
    Es gibt schon Animes die im deutschen wirklich sehr gut klingen, auch Sprecher die im deutschen sehr gut klingen. Viele die bei uns Sprechen, sind ja nicht einmal Schauspieler und haben auch keine Ausbildung gemacht, in Japan ist das ja auch ganz anders.


    Letzlich, natürlich darf jeder mögen was er will, aber es gibt viele die behaupten, nur wegen 1-2 Serien die mal nicht so gut waren, das Animes auf deutsch schlecht seien. Das stimmt aber einfach nicht! Es gibt schlechte ("Blood" oder "Chobits" oder "the candidate for goddess") Es gibt vieles was okay ist. ("Digimon", "Dragonball" oder "Pokemon") aber auch einiges was richtig gut ist. (Cowboy Bebop", "Hellsing" "Inuyasha")
    Normal müsste man sich jeden Anime auf deutsch und japanisch ansehen, um genau zu beurteilen, aber dazu hat man ja nicht immer Zeit und Lust. (Was ich verstehen kann^^)



    Naja, ich finde, jenachdem, beides gut. Deutsch bevorzugt, weil wir sonst irgendwann nichts mehr auf deutsch bekommen, aber auch weil vieles gar nicht so schlecht ist. Japanisch aber dann, wenn es wirklich billig ist. (SAO ist deutsch ja auch schlecht.)
    Englisch schaue ich aber nie, weil ich englisch einfach als Sprache nicht schön finde, also zum anhören, jedenfalls nicht bei Animes. Bei Real Filmen/Serien und Game, okay, aber bei Animes nicht! Da klingen die Stimmen immer unpassend. Aber ob die alle schlecht sind, nur weil ich die Sprache nicht mag, möchte ich doch arg bezweifeln XD

  • Ich schaue mir Animes sowohl auf Japanisch als auch auf Deutsch und Englisch an. Japanische Synchronsprecher sind natürlich meist viel erfahrener und sprechen ihre Rolle auch sehr überzeugend, aber trotzdem habe ich in deutschen und englischen Fassungen auch öfter Mal eine Synchro gefunden, die mir persönlich besser gefällt als die Japanische. Um mal zwei Beispiele zu nennen:
    Ich habe mir Code Geass in Deutsch, Japanisch und Englisch in genau dieser Reihenfolge angeschaut. Und wisst ihr welche mir am besten gefiel? Die englische Umsetzung. Zum einen empfand ich die Stimmen für die jeweiligen Charaktere am passendsten und zum anderen wurden die Gefühle meiner Meinung nach besser umgesetzt als auf Japanisch. (Zum Vergleich: Schaut euch mal die letzten 3-4 Minuten der 1. Staffel in beiden Sprachen an)
    Als Beispiel für eine gute deutsche Synchronisation gibt es sogar recht viele (und zum Teil auch aktuelle) Animes. Ich nenne hier mal "The Devil is a Part-Timer". Vor allem bei einer bestimmten Stelle (Stichwort Verkäufer) wurde die Synchronisation so viel besser und lustiger umgesetzt als in der Japanischen. Zumindest als Deutscher wird man die selbe Stelle auf Japanisch als deutlich weniger witzig empfinden und der Rest der Synchro ist ebenfalls gut umgesetzt.


    Um mal allgemein etwas zum Thema "Deutsch vs Japanisch vs Englisch" zu sagen: Es ist natürlich Jedem das Seine, was er da bevorzugt und wenn er sich Animes nur auf einer Sprache anschauen will, ist mir das auch vollkommen egal. Ich finde es jedoch ziemlich lächerlich wie manche Leute so machen, als ob eine Synchronisation(in so ziemlich allen Fällen ist hier natürlich die japanische Fassung gemeint) die beste wäre und alle anderen totaler Schrott. Als Argument sucht man sich natürlich nur die schlechtesten Synchros anderer Sprachen raus und hackt darauf rum. Es gibt durchaus schlechte Umsetzungen im Deutschen und Englischen, aber wie kann jemand, der Animes ausschließlich nur auf Japanisch schaut, mir erzählen, dass alle anderen Fassung kompletter Müll sind? Dazu kommt meist noch, dass diese Person sich überhaupt nicht mit eben dieser Fassung beschäftigt hat oder diese nach nur wenigen Sätzen bewertet, wenn er noch eine andere Synchronisation gewohnt ist. Wie bereits gesagt: Mir ist es sowas von gleichgültig, welche Version andere Menschen als die "beste" Versionen empfinden, aber diese ewigen Diskussionen führen doch zu überhaupt nichts und nerven im Endeffekt nur. Wieso muss ich unter jeder deutschen oder englischen Szene aus einem Anime immer gefühlt tausend Kommentare mit der Aussage "Boah die Synchro ist sowas von schlecht! Im Japanischen klingt das viel besser!" lesen? Natürlich sollte man in den Kommentaren seine Meinung schreiben können, aber wieso schaffen es so viele nicht, so etwas einfach wegzuklicken und zu ignorieren als einen unnötigen "Bitchfight" heraufzubeschwören?

  • Animes auf Deutsch finde ich grausam. Während man Pokemon, Digimon, Dragonball (Z) vergleichsweise gut auf Deutsch oder Englisch gucken kann, sind andere deutlich schlechter. Am liebsten nenne ich Yugioh als Negativ-Beispiel: Hiervon gibt es fünf Generationen (DM, GX, 5DS, Zexal, Arc-V). Alle finde ich sehr gut, doch mittlerweile ausschließlich die japanischen Pendants. Dass ich die deutschen Fassungen teils mochte, lag lediglich daran, dass ich die tollen japanischen Originale nicht kannte. Kein Wunder: Damals als kleines Kind hatten wir einen (Billig-Röhrenbild-)Fernseher, aber kein Internet, sodass gar keine echte Möglichkeit für den Konsum der Originalinhalte bestand.


    Bei Digimon hört sich die Musik nochmal deutlich besser an auf Japanisch als im Deutschen, obgleich die Melodien etwa bei Savers oder Tamers unverfälscht scheinen. Eine Frechheit ist, was aus allen Yugioh gemacht worden ist. 5DS ist noch am erträglichsten, wirken die Synchronsprecher akustisch hier doch vergleichsweise reif und die Produzenten hierzulande sind nach Staffel 2(?) zu den guten Japan-Battlethemes übergegangen. Zahlreiche wichtige Dialoge in Yugioh-Serien sind verfälscht; wo im Original geschwiegen wird, wird im Deutschen gelabert. Berührende Melodien des Originals weichen schlechten 4Kids-Versionen. Und sogar ganze Staffeln fallen weg (bei GX die vierte Staffel). Zu den verfälschten Dialogen: Es werden nicht nur Aussagen dazugedichtet, sondern selbige auch grob im Sinn manipuliert. Wozu das alles? So ist es unmöglich, dem wahren Geschehen zu folgen. Vermutlich soll Yugioh durch 4Kids-Witze lustig sein, dennoch ist Yugioh nun mal ein ernster Anime ohne viel Humor. Habe im Web gelesen, manche gucken Yugioh wegen den Sprüchen. Solche Leute sollten sich eigentlich andere Serien suchen, denn Yugioh ist kein Anime der großen lustigen Worte.


    Bei der schlechten Yugioh-Qualität wäre es völlig okay, wenn es eben keine deutschen Dubs geben würde. Jeder sollte mal darüber nachdenken, die Inhalte mit Untertiteln/Subs zu gucken. Obwohl ich kein gutes Japanisch kann, beherrsche ich dennoch die wichtigsten Floskeln, um dem Sinn grob zu folgen. Mindestens 100 Wörter (Zahlen ausgenommen, da geht mehr!) sollte ich können. Gucke viele Epiosen mehrfach: erstmal als RAW ohne Untertitel, dann halt mit selbigen. Gibt nicht nur englische, auch deutsche eingeblendete Übersetzungen. Mittlerweile bin ich sogar recht stolz auf meine Japanisch-Kenntnisse, klanglich finde ich Japanisch besser als Deutsch, Englisch oder Französisch.


    Das alles ließe sich noch weiter ausführen, aber das erstmal so als das Wichtigste...

  • Jeder sollte mal darüber nachdenken, die Inhalte mit Untertiteln/Subs zu gucken.

    Und warum sollte man das, wenn Leute auch die deutschen Stimmen gut finden?


    Jedes Mal, wenn man mir sagt, ich wäre nicht gesellschaftsfähig, werfe ich einen Blick auf die Gesellschaft und bin überaus erleichtert.


    Eine Trennung ist zwar schmerzhaft, aber jemanden zu verlieren, der dich weder respektiert noch schätzt, ist kein Verlust sondern eine Bereicherung.


  • Zu Digimon, weil ich es so nicht stehen lassen kann:
    Im Falle von Staffel 1-2 hat man, wie auch bei den DBZ OPs, nur eins gemacht: Die Lieder klanglich aufgepusht weil die sonst einfach nur alt und uncool klingen würden. Außerdem sind Lieder wie "Butter-Fly" totaler kitsch und dreck, weil sie nichts mit Digimon zu tun haben. "Leb deinen Traum" ist da nun wirklich die bessere alternative.
    Im Falle von Tamers, Frontier UND Data Squad/Savers haben wir die Lieder teilweise noch sehr gut, textlich, aus dem Original übernommen und manchmal sogar besser. Die Musik ist aber SEHR ähnlich! (Nicht 100% aber zu 80-90% auf jedenfall, abgesehen von Savers.)


    YGO! GX wurde nicht gezeigt, weil man die Ami Rechte hatte, die zudem Zeitpunkt a) billiger waren und b) es so sein sollte.
    Die Amis mochten GX nicht sonderlich, daher hat man Staffel 4 übersprungen und RTL2 hat es dann auch gemacht. (Gab ja keine Vorlage.)
    Bei 5D's gab es rechtliche Gründe, weswegen die Amis die ganzen Rechte, ab Staffel 3, verloren hatten. (Stand damals genauer auf Otakutimes.)
    RTL2 konnte so Staffel 3 einkaufen, auf grundbasis der Japanischen Original Fassung.


    So, wegen Staffeln die weggefallen sind: KSM bringt ja YGO! auf DVD, haben auch die Rechte von GX/5D's und ZeXal und sie haben schon gesagt bzw. bestätigt, das Staffel 4 vo GX und 4 von 5D's dabei sein werden! Ob gedubbt oder mit Untertitel (ich denke mal letzteres) ist noch unklar.


    Jedenfalls, was die Fassung angeht, das hat ja nichts mit Sprechern zu tun, oder? Die Sprecher können nichts zu der Fassung, aber dann solltest du Pokemon auch darunter zählen. (Ebenso BeyBlade.)
    Die Sprecher sind auf jedenfall gut.


    Und nebenbei....ich habe YGO! nie leiden können, ich habs auch nur mal "so" gesehen, aber selbst mir vielen, ohne I-net einige Dinge auf. Wie war das doch? Ach ja, Kaiba wird umzingelt, von "Agenten" und die zeigen mit dem Finger auf ihn. (Wie Kinder die so tun, als ob sie eine Pistole in der Hand haben) und sagen: "Stehn bleiben!" Das hier die Pistolen fehlen, sollte doch wohl jeder gemerkt haben, oder? XD Ganz zu schweigen von den Karten die bearbeitet wurden^^

  • YGO! GX wurde nicht gezeigt, weil man die Ami Rechte hatte, die zudem Zeitpunkt a) billiger waren und b) es so sein sollte.

    Glaube RTL II hatten anfangs die YGO! Rechte von 4kids Entertainment, welche in Amerika ziemlich verhasst dafür waren, sämtliche Anime in der Ami Lokalisation verschandelt haben (u.a sämtliche Referenzen zu Japan entfernt und denen haben wir auch das Reich der Schatten/Shadowrealm zu verdanken, welches in der japanischen Version garnicht existierte), die sind mittlerweile auch pleite, weil die anscheinend viel Mist gebaut haben, als sie die Lizenzen vergaben. Nur mal ein bisschen Trivialwissen zu der Sache von meiner Seite.


    Naja zum Thema - Ich bevorzuge meistens die japanische Originalfassung, meistens mit englischen Untertiteln, da die deutschen sehr oft nur von den Englischen rüberübersetzt wurden und nicht vom japanischen. Ab und zu schaue ich aber auch mal die deutschen Dubs, meistens aus Neugier. Ding ist ja auch, dass Voiceacting in Japan echt serious Business ist und viel ernster genommen wird als in Deutschland, weshalb die Qualität meistens in meinen Augen oft viel besser ist.


    Wobei ich muss anmerken - ich finde Deutsche Dubs meistens um einiges besser als die Englischen.

  • Ich bevorzuge auch eher die Deutsche Synchro. Die japanische Synchro ist zwar nicht schlecht aber das Lesen der Subtitles ist auf Dauer nervig und nach ner Zeit hat man einfach kein Bock mehr weshalb ich sogar manchmal auf End Dubs zurückgreife. Manche Japanische Sychronisationen sind aber besser als die Deutsche. Man nehme als Beispiel Fate Stay Night Unlimited Blade Works. Es kommt also eigentlich immer darauf an welche Synchro mir besser gefällt.