Eure Meinung! Spüren Pokémon Schmerz so wie wir?

  • Tach,
    nach dem ich mich mal mit der Suche herumgeschlagen habe und dort nichts gefunden habe, poste ich das einfach mal hier rein.


    Nämlich: In Trainings/Arenakämpfen oder auch in den Kampfrunden der Wettbewerbe werden normalerweise immer Pokémon zum kämpfen eingesetzt. Wird jetzt ein Pokémon durch eine Attacke verletzt, dann macht es (allerdings nur manchmal) einen kleinen Schmerzlaut z.B. bei einem Tempohieb.
    Während ein Mensch schon längst ohnmächtig wär, kämpft das Pokémon noch immer weiter.


    Deswegen stellte ich mir die Frage: Nehmen Pokémon den Schmerz (wenn überhaupt) anders wahr, als wir Menschen? Und wie fühlen Pokémon den Schmerz nach Eurer Meinung nach? Kann ein Pokémon mehr an Schlägen einstecken als ein Mensch?


    Sicher, Pokémon sind Fantasietiere, jedoch kann man sich doch mal überlegen, wie das Tier zum Menschen steht.


    Eure Meinung ist gefragt!

  • Also ich glaube, dass es eher um die Attacken geht. Diese sind bestimmt viel Schwächer als man denkt, wie sollte Ash sonst die Donnerblitze von Pika überlebt habe?!
    Aber ich glaub auch, dass Pokis mehr einstecken können, weil sie einfach dafür "geboren" sind und das eig das einzige ist was sie machen.
    Aber man darf das sowieso einfach nicht so sehen, weil vieles total unrealistisch ist.

  • wcf/images/smilies/warning.png
    Ist die Frage ernst gemeint???


    NATÜRLICH spüren Pokemon Schmerzen wie wir!Es sind lebende,denkende Wesen,wenn auch nur virtuell.Fällt Klitschko etwa ohnmächtig um,wenn sein Gegner ihn haut?Nein!
    Denn er wurde zum Kämpfen erzogen und ausgebildet,er trainiert täglich mehrere Stunden,ähnlich wie ein Pokemon,nur dass man es nicht Boxkampf sondern Trainerkampf nennt.Wozu gibt es denn wohl ein Pokemon-Center-damit die Pokemon darin spielen können?Nein,das ist ein Krankenhaus,also wird es den Pokemon nach dem Kampf ziemlich be****** gehen...Wenn ein Pokemon den ganzen Tag faul auf dem Sofa liegt,dann ist es nach einem Flammenwurf auch ohnmächtig.Das kommt ganz aufs Training an.


    Wirklich,ihr habt Ideen...*kopfschüttel*

  • Pokémon können garantiert besser Schmerzen aufnehmen als Menschen, sonst wäreb sicherlich schon viele Pokémon bei ihren Kämpfen gestorben. Allerdings muss ich was zur Theorie aussetzen, Während ein Mensch schon längst ohnmächtig wär, kämpft das Pokémon noch immer weiter. Wie viele schon wissen, wurde Ash schon oft von Pikachu's Donnerblitz getroffen. Ash wäre schon oft in Lebensgefahr gewesen, wäre dieser Satz richtig. Anscheinend scheint es an der Stärke der Attacke zu liegen oder an einer mangelnden Logik. Jedenfalls denke ich trotzdem, dass Pokémon sicher mehr aushalten, als Menschen, während es hier bei uns schon fast das Gegenteil ist.

  • Die halten bestimmt mehr aus wie wir. Wenn zB chelast ein Flammenwurf ab bekommt wer es wenn man genauer drüber nachdenkt zur Asche werden
    aber auch die Charakter. zB: Wo Pikachu auf ash Donner(oder Donnerblitz) einsetzt steht er immer noch sieht er Putzmutner aus.
    Eig müsst er ja Sterben(ja oaky villt nicht aber wenn mann mindest 3 mal von Blitz getroffen wurde muss mann auch sterben) wenn man ein Blitz(donner) ab bekommt



    das ist meine Meinung MFG Pokemon-(mew)fan

  • Sicher spüren Pokémon Schmerzen! Warum geben denn die Trainer manche Kämpfe auf? Weil sie keine Lust mehr haben? Natürlich nicht, sie wollen, dass ihr Pokémon nicht stirbt! Allerdings halten diese Wesen viel mehr aus als die Menschen. Trotzdem wäre es echt unlogisch, wenn sich Pokémon nicht ernsthaft verletzen könnten. Wozu gäbe es dann Pokémon Center? *auf Folge 2 verweis*
    mglg, Banana :cat:

  • Also - sie können mehr einstecken als Menschen.
    Vergleichen wir mal einen Pokemon Kampf mit einer Menschlichen Prügelei. Aufs selbe kommt es hinaus, die Menschen sind relativ gleich stark so auch die meisten Pokemon (natürlich ist immer eins etwas überlegen)
    Wenn sich Menschen prügeln tut es natürlich weh (einfach mit Fäusten, ohne Waffen - keine Tot Schlägerei), den Pokemon tut es auch weh. Aber die Gegner machen nur Attacken die es einstecken kann.


    Den Schmerz sollten sie schon genau so empfinden wie wir, ein unangenehmes Gefühl verursacht durch starke Veränderungen außerhalb des Körpers - ein Hieb o.Ä. (ähnlich Krankheiten - die sind aber jetzt nicht das Thema)
    Wie soll ich es jetzt am besten erklären... Pokemon spüren den Schmerz wie wir, nur stecken die höheren Schmerz ein da sie stärker angreifen.
    Ein kleines Beispiel: Ein Nockchan gegen Kicklee (sagen wir mal, beide gleich Stark - in Angr. und Vert.) Nockchan setzt Tempohieb ein, das tut Kicklee so weh wie ein Fausthieb eines durchschnittlichen Menschen gegen einen anderen. lol
    Der Tempohieb von Nockchan würde den Menschen natürlich mehr weh tun.


    Natürlich gibt es ab und zu Ausnahmen. Eine etwas aktuellere - (Spoiler!!! weiter lesen auf eigene "Gefahr" :P)
    In DP 163 aktivierte sich bei Ashs Panpyro Großbrand wegen den Kampf gegen Barrys Impoleon. Panpyro konnte mit der neu gewonnenen Kraft von Großbrand nicht umgehen, weshalb es mit Flammenrad usw. herum tobte. Ash hat es aufgehalten. Er hat das glühende Panpyro fest umarmt und befand sich im Feuerrad. Er empfand starken Schmerz, ließ aber nicht los. Solche Wunder gibt es auch oft im RL wo zB. Leute in Not Situationen Autos anheben <- btw.


    Hmm, was sollte man noch erwähnen... Fazit? ^^
    Pokemon empfinden Schmerz wie wir, sicher gleiches System usw. Nur stecken sie mehr ein da sie mehr austeilen. Sportler die einen starken Hieb haben, können auf mehr einstecken.
    Das dass einige Feuerwirbel oder Gesteinsbrocken ertragen ist halt Anime. Sicher würde eine Blume verbrennen, aber das wäre nicht so interessant - oder? :P

  • Ähhh, nun ja... in erster Linie ist Pokémon eine Animeserie (und ein Gameboy-spiel), also bestehen Pokis in erster Linie aus Strichen und Farben und können keinen Schmerz verspüren, die sind schließlich nicht real.
    Okay, aber mal im Vergleich Pokémon : Mensch im Anime. Generell halten sie schon mehr aus, wobei auch Menschen teilweise ziemlich einstecken bzw. austeilen können (siehe Iversons Beispiel mit Ash und Panpyro, oder der "Kampf" von Jessy gegen Vipitis^^). Vor allem bei psychischen Attacken, wie Flammenwurf/ Aquawelle und co. hätte ein Mensch keine Chance.

  • Pokemon spüren bestimmt Schmerz, sonst wären sie nicht erschöpft und könnten unendlich lange weiter kämpfen.
    Trainer brechen auch Kämpfe ab um ihre Pokemon vor noch mehr Schmerz zu beschützen. Höchstwahrscheinlich spüren Pokemon Schmerz, genauso wie wir Menschen.

  • Pokemon sind lebewesen also würde ich mal sagen das sie
    auch Schmerzen verspüren so wie wir Menschen.
    Aber ich glaube da sie ja im Kampf sehr viel einsteken müssen
    haben sie eine hohe Schmerzgrenze. ;)

    Wolwerock Wolwerock Nachtform
    Der Wolf streift frei durch Deutschland!!!" ...
    Mir macht es mehr angst, dass unsere Regierung frei rumläuft




  • Denke auch das sie Schmerz spüren so wie Menschen und Tiere.
    Sie sind normale Lebewesen und spüren genauso Schmerz das sieht man ja auch oft genug in der Serie.
    Viele Pokemon wie STahl und Gesteinspokemon spüren warscheinlich weniger Schmerz als andere genauso wie Schildkröten bei uns^^
    Naja aber wäre schon ziemlich dumm zu denken dass es nur seelenlose Kampfmaschienen sind die keinen Schmerz spüren und nur für einen Kämpfen wie Roboter.

  • Wie schön, dass es einen weiteren Thread gibt, der sich mit Fiktion auseinandersetzt.
    Ich behaupte mal, dass Pokemon den Anschein machen, als würden sie etwas mehr verkraften als Menschen. In den ersten Staffeln war es oftmals so, dass Pikachu gegen eine Wand geschleudert wurde, welche dann Risse bekam. Ein Mensch... nunja, Steven Hawking demonstriert, wie es damach aussieht. Die Wucht, die dahintersteckt müsste demnach reichen, um Eisen zu verbiegen -mit der Faust o.ä. Trifft das auf einen Menschen, würde er heulen vor Schmerzen (oder ohnmächtig werden). Aber Poggis keuchen nur und machen "Piii- Ka -CHU!" Es folgt ein Donnerblitz, der rein zufällig Team Rocket mitnimmt und so wieter... Auch die Darbietung von Glurak (Geowurf mit Schmettern des Feindes auf den Boden) demonstriert, dass Poggis nicht zart beseitet sein können.

    "Ich habe leider keine Zeit, um Versprechen zu machen... Denn ich bin schon damit beschäftigt, sie einzulösen!"
    (Charles Foster Kane, 'Citizen Kane' by Orson Welles)

  • Yakomi : Oh ja, das ist ein super Beispiel. In vielen (übrigens auch in den neueren) Episoden gibt es Szenen, wo ein Pokémon gegen die Wand oder einen Stein geschleudert wird. Der Kampf gegen Veit und Adam ist das beste Beispiel. Dort flogen Satoshis Pokémon gegen Steine, die durch die Kraft entzweibrachen. Aber das Pokémon... das kämpfte weiter. Während der Mensch hier sicherlich im Koma gelegen hätte, kämpft das Pokémon so, als hätte man ihm nur eine Backpfeife verpasst.


    Wie gesagt, das ist ein super Beispiel und das war auch eigentlich das, was ich mit dem Thread hier diskutieren will. ;D

  • Ich dencke, Pokemon fühlen auch einen Schmerz nur nicht so stark wie wir, außerdem sind sie ja auch dadrauf spezialisiert. Wenn zum Beispiel ein Pokemon immer nur verhätschelt werden würde und niemals schmerz spüren würde, da es ja keine Attacken abbekommt, dann würde dem Poki es wescheilich genauso weh tun wie uns. Und wenn wir von klein an schon imme Attacken abbekommen hätten, dann würde uns das später im Leben nicht mehr so weh tun wie den anderen.

  • Natürlich spüren Pokemon ein Schmerz, sie schreien ja auch oft wenn sie getroffen werde. :D Nur ob sie es so spüren wie wir Menschen ist fraglich. Vielleicht spüren in der Pokemon keine Lebewesen den Schmerz so stark wie wir Menschen in der realen Welt. Ich meine Ash wird auch oft von einem Donnerblitz getroffen und es tut ihm zwar weh, aber das hat doch Nachfolgen oder? Stirbt man da denn nicht, ich kenne mich da nicht so aus, aber ob man es so leicht wegsteckt. :D Oder Team Rocket wird immer in die Luft geschleudert, wenn sie am Boden ankommen würden sie doch eigentlich sterben, so hoch wie die immer fliegen. ^.^

  • Ja klar warum auch nicht?


    Ich sag mal das Pokemon in der Pokemonwelt das sind was wir hier Tiere nennen nur ein bischen ander was das mit den Attacken und den Käpfen und so betrifft,aber klar spüren die schmerzen schließlich bestehn die ja auch (zumindest die meisten) aus Fleisch und Blut.Das sind ja keine Roboter.Schließlich haben die ja auch ein eigenes Denken und so.

  • Ich denke schon, dass sie den Schmerz etwas anders wahrnehmen und auch abgehärteter sind, sonst würde ein Wasserpokemon zum Beispiel den Kampf mit einem Elektropokemon doch niemals überleben. Allerdings hat man ja in einer Folge gesehen, wie Pikachu wieder mal einen aufs Leiden Christi gemacht hat und fast gestorben wäre :rolleyes: Wir dürfen aber auch nicht vergessen, dass diese Sendung vor allem für kleine, naive Kinder gemacht wurde, deshalb können die Pokemon ja nicht gleich nach einer Attacke tot umfallen- die Serie und das Spiel sind eben unlogisch, das ist einfach so.
    Mehr kann ich dazu leider auch nicht sagen.


    lg TaScar

  • Tja, also "so wie wir" spüren Pokémon sicherlich keinen Schmerz, aber auch die menschlichen Charaktere dieses Animes spüren Schmerz nicht so, wie wir.


    Dass Pokis Schmerz spüren, ist eigentlich ziemlich sicher. Sonst würden sie ja praktisch nie besiegt werden können, weil sie einfach immer weiter machen. Man sieht ja auch öfter mal, dass ein Poki dann auch "aufjault", wenn es attackiert wird.
    Also sind sie schonmal nicht schmerzfrei.


    Die Begründung, dass Pokémon ja darauf trainiert werden, Treffer einstecken zu können, klingt logisch.
    Ich mein, wenn ich mir nen Boxkampf angucke, dann wäre ich beispielsweise schon längst K.O., aber der jeweilige Boxer eben nicht :D Die trainieren ja auch darauf, anzugreifen und auch angegriffen zu werden. Aber nur, weil sie standhafter sind, heißt es ja nicht, dass ihnen der Schlag nicht genauso weh tut, wie er mir weh tun würde o.O Ich kann mir irgendwie schlecht vorstellen, dass ein trainierter Mensch auch wirklich weniger Schmerz empfindet. Er wird wohl eher darauf trainiert, den besagten Schmerz besser wegstecken zu können. Das heißt also, dass Pokémon schon den gleichen Schmerz wie Menschen empfinden. Das beziehe ich aber mal auf die Menschen im Anime, denn wenn nem normalen Menschen in der Realität manches passieren würde, was Ash schon so passiert ist...manches überlebt man einfach nicht. xD


    Tja, Pokis spüren Schmerz, genau wie ihre Trainer. Aber wie immer ist es im Anime eben alles nicht so logisch ^.^

  • Pokemon spüren natürlich Schmerz.
    Man sieht oft das die Augen der Pokemon Kreis förmig sind, Das heißt Kaputt.
    Pokemon gehen in das Pokemon Center um den Schmerz heilen zulassen, sonst würde es kein Pokemon Center geben.
    Ist eigentlich Logisch das sie Schmerz spüren, Jedes Lebewesen spürt Schmerz, Wenn man das Pokemon aber
    sehr Gut Trainiert dann wird z.B. Die Verteidigung gestäarkt und sie spüren weniger Schmerz.


    lg FreeStyl