Euer aktueller Manga

  • xLyfa

    Also so stimmt das so gar nicht. Bei vielen geht auch ohne diese Powercreeps, die nie irgendwo ihre Grenzen gesetzt bekommen und am Ende doch mit Leichtigkeit stärker als die Antagonisten sind, weil sie mal wieder ein Levelup erhalten haben. ^^"

  • xLyfa

    Also so stimmt das so gar nicht. Bei vielen geht auch ohne diese Powercreeps, die nie irgendwo ihre Grenzen gesetzt bekommen und am Ende doch mit Leichtigkeit stärker als die Antagonisten sind, weil sie mal wieder ein Levelup erhalten haben. ^^"

    Shounen, pal, shounen... die bekommen immer Grenzen "gesetzt" und trainieren dann wie blöde um nicht mehr zu verlieren, das ist ja gerade was das Genre ausmacht. :x

  • xLyfa

    Also so stimmt das so gar nicht. Bei vielen geht auch ohne diese Powercreeps, die nie irgendwo ihre Grenzen gesetzt bekommen und am Ende doch mit Leichtigkeit stärker als die Antagonisten sind, weil sie mal wieder ein Levelup erhalten haben. ^^"

    Shounen, pal, shounen... die bekommen immer Grenzen "gesetzt" und trainieren dann wie blöde um nicht mehr zu verlieren, das ist ja gerade was das Genre ausmacht. :x

    Eigentlich nicht, pal? Wäre es so, wäre ich schon längst von alledem weg.

    Dass es für die Protagonisten am Ende zumindest in den meisten oder sehr vielen Fällen nun doch gut ausgeht und sie ihre Antagonisten schlagen, findest du querbeet durch alle möglichen Formen von fiktiven Werke durch, aber deshalb muss man kein Powercreep sein.

  • Neben den vier, fünf anderen Manga, die ich regelmäßig lese und ein paar, die ich etwas unregelmäßiger lese, habe ich einen Kürzeren begonnen und bin schon fast am Ende.


    Will den kurz mal vorstellen, da ich davor auch noch nicht davon gehört habe:


    Shimanami Tasogare


    Gibt anscheinend leider noch keine englische oder deutsche Ausgabe, aber der erste Band scheint auf englisch am 7. Mai rauskommen und ist in vier Bänden aufgeteilt. Also merk ich mir das geistig nochmal vor den dann auch wirklich ins Regal zu stellen. xD


    Jedenfalls ist das ein total schöner SOL-Manga, der sich um Probleme und Lebensgeschichten, wenn man es so will, von verschiedenen LGBT-Personen dreht. Hauptcharakter ist Tasuku, bei dem die Klassenkameraden Schwulenpornos am Handy gefunden haben und da beginnt der Spott von allen. Er trifft per Zufall eine Frau, die ihn in eine Lounge bringt, wo Personen mit ähnlichen Geschichten und Problemen trifft.


    Außerdem ist es so schön gezeichnet und die Symbolik der Illustrationen ist so toll. :bigheart:


    Meine anderen, zuletzt gelesenen Kapitel:


    Owari no Seraph Kapitel 71

    Owari no Seraph: Guren Ichinose - Catastrophe at Sixteen (Manga): Kapitel 10 oder 11, muss schauen, wo ich bin xD

    Noragami Kapitel 78

    D.Gray-man Kapitel 229

    Magi Kapitel 281


    Und die ich "unregelmäßiger" lese:

    Vanitas no Carte Kapitel 15

    Arslan Senki Kapitel 55

    Akatsuki no Yona Kapitel 120

    Houseki no Kuni Kapitel 13

    The Promised Neverland Kapitel 20

    Aoi Hana Kapitel 16

    To Your Eternity Kapitel 12

    Harukaze no Etranger Kapitel 12

  • Dann liste ich auch mal alles auf, was ich gerade so lese o/ Schaue zwar mittlerweile kaum noch Anime, lese dafür aber umso mehr Mangas und interessanterweise sind da auch mehrere SoL-Titel dabei, obwohl das bei Animes eigentlich so gar nicht mein Genre ist haha.

    Ao no Flag (Ch. 32/?)
    Nach wie vor so ziemlich der beste SoL/Romance-Titel, den ich kenne. Die Charaktere sind alle - inklusive Nebencharas - sehr sympathisch und glaubwürdig und der Manga traut sich, Themen anzusprechen, die man sonst selten in Shounen-Mangas findet; viele Dialoge sind mir sehr ans Herz gegangen und ich kann dem Manga eigentlich nur jedem empfehlen, der nichts gegen SoL hat. Das einzig negative ist imo, dass sich im Moment alles ziemlich zieht, weil meistens monatliche Updates, keine allzu langen Chapter und generell ein recht langsames Pacing. Aber Qualität > Quantität. Kommt ab Ende Oktober btw auch auf deutsch raus o/


    Fukigen na Mononokean (Ch. 60/?)
    Da ist's seit meinem letzten Post afaik noch nicht so lange her, bzw. sind seither kaum neue Chapter rausgekommen, meine Meinung ist aber nach wie vor sehr gut haha. Der aktuelle Arc hat wieder mal Potenzial, vom Ton her etwas düsterer zu werden und ich bin gespannt, was die Zeichnerin daraus macht. Freu mich auch nach wie vor sehr auf die zweite Animeseason.

    Gunjou ni Siren (Ch. 8/?)
    Bin da nur über Zufall drübergestolpert und leider sind auch erst wenige Chapter übersetzt worden, bzw. scheint es nicht sicher zu sein, ob überhaupt noch mehr kommt :'D Ist jedenfalls ein Josei über Baseball, hat einen sehr schönen Zeichenstil und der Plot ist... in Ordnung, werde zwar nicht so wirklich mit den beiden Maincharas und deren merkwürdiger Beziehung warm, finde dafür den Nebencast recht interessant. Würde auf jeden Fall vorerst weiterlesen, wenn denn mehr Chapter rauskommen. :'D

    Mairimashita! Iruma-kun (Ch. 23/?)
    War eine Empfehlung und gefällt mir soweit ziemlich gut, warte auch hier darauf, dass mehr Chapter übersetzt werden. Lizensiert wurde der hier nämlich leider auch noch nicht. Die Story handelt von einem Jungen, der an einer Schule voller Dämonen zurechtkommen muss und auch wenn der Plot nichts allzu außergewöhnliches ist, hat der Manga doch einen tollen Humor und unterhält sehr gut. Der Hauptcharakter ist auch super, die Nebencharaktere sind vergleichsweise etwas schwach, könnte aber auch dran liegen, dass eben erst sehr wenig Content bzw. Plot vorhanden ist. Insgesamt mag ich's wie gesagt aber gerne.

    Shounen Maid (Ch. 27/62)
    Mochte den schon sehr gerne, als der Anime gelaufen ist, vom Manga hat man damals aber noch nicht viel gefunden, jetzt wurde er scheinbar endlich aufgegriffen und updated regelmäßig. Finde die Story nach wie vor Zucker, ist halt so ein Fall, wo man nicht nach dem Cover bzw. der Synopsis urteilen sollte :'D Im Moment decken die übersetzten Chapter nur den Teil ab, den ich ohnehin aus dem Anime kenne, bin aber schon gespannt auf den Manga-only content.

    Youkai Gakkou no Sensei Hajimemashita! (Ch. 24/?)
    Meine aktuelle obsession hahaha
    Noch ein Manga über Youkai und Schulen mit übernatürlichen Wesen (so bin ich auch auf Iruma-kun gekommen), ist vom Genre her... kein wirklicher Shounen, aber auch kein wirklicher Shoujo, typisch GFantasy eben. Macht aber auf jeden Fall total Spaß zu lesen, die Charaktere sind sehr sympathisch (Seimei ist best boy 2k18 ohne Frage) und der Humor trifft genau meinen Geschmack. Angeblich wird es in Volume 6 angsty, aber bis wir das auf Englisch bekommen dauert es wohl noch bis kommenden März ;___; Hoffentlich ist das Fandom bis dahin schon ein bisschen gewachsen, momentan kennen leider noch viel zu wenige den Manga haha

    Bastet Shimanami Tasogare sollte ich auch endlich mal lesen ;___; Schon alleine, weil es vom selben Mangaka wie Nabari no Ou kommt. Hab bisher auch nur positives darüber gehört, konnte mich aber noch nicht dazu bringen, es selbst zu lesen. Vielleicht wird's ja in den kommenden Wochen was, nachdem ich SoLs gegenüber ohnehin gerade so aufgeschlossen bin haha

  • Yuno

    Schande über mich, Schande über meine Kuh, ich hab das gar nicht bemerkt oder nachgesehen. :blush:


    SOLs (als Manga) bin ich meist gegenüber nicht so aufgeschlossen, aber ein paar schaffen es doch immer wieder in mein Herz und vll. auch Regal. Besonders, wenn sie in ein paar Bänden abgeschlossen sind. ^^ Längeres SOL ohne Fantasy find ich auch bei Animes meist etwas meeh.


    Was ich vergessen habe zu erwähnen:

    Natürlich sammle und lese ich auch fleißig Die Walkinder und Ein Fremder im Frühlingswind. Von den Walkindern sind bisher leider nur drei Bände auf Deutsch erschienen (soviel ich gesehen habe) und das Zweite ist auch noch nicht so weit, aber es macht sich neben Orange, und hoffentlich bald Aoi Hana, gut in der SOL-Reihe. xD

  • Ich hab eine gefühlte Ewigkeit nicht mehr in diesem Topic geschrieben, also hier eine kurze Übersicht was ich momentan lese:


    One Punch Man

    Immer noch mein Lieblingsmanga. Die Zeichenqualität sucht seinesgleichen, und der aktuelle Arc neigt sich auch langsam dem Höhepunkt zu. Auch wenn ich durch den Webcomic schon ungefähr weiß, wie es enden wird, bin ich trotzdem hyped^^


    Jagaaaaaan!

    Irgendwie genieße ich diesen Manga mehr, als ich es sollte. Es ist überfüllt mit Rape, Gewalt und Klischees, aber obwohl mich sowas sonst eher abschreckt, zieht es mich hier in Kombination mit dem "kranken" Artstyle an. Es kann irgendwie alles passieren, gefühlt ist keiner der Charaktere sicher vor dem Tod.


    JoJo Part 7

    Erstmal ein paar Worte zu Part 5 und 6, die ich zwischenzeitlich auch gelesen habe: 5 gefiel mir sehr gut (bin auch richtig hyped auf den Anime dazu), nur 6 war nicht ganz mein Geschmack. Gerade das Ende missfiel mir doch sehr.

    Und 7? Wird ja von den meisten als der beste Teil beschrieben und auch wenn ichs es bisher ganz gut finde hab ich irgendwie das BlackLatias Syndrom und schaffe es nicht weiterzulesen. Ich will eigentlich, aber mehr als 1 Kapitel pro Woche geht irgendwie nicht, weil ich aus irgendeinem Grund keine Motivation finde :/


    One Piece

    Muss man was dazu sagen? Bin immer noch nicht der größte Fan davon, aber schlecht ist es nicht. Nur der aktuelle Arc gefällt mir bisher so gar nicht, aber das hatte ich bei vielen Arcs am Anfang.


    Siscon Ani to Brocon Imouto ga Shoujiki ni Nattara

    Eigentlich hab ich das hier aus Spaß angefangen, da ich bekannterweise ein Image als Inzest/Imouto-Fan habe und das spaßeshalber stärken wollte, aber holy moly gefällt mir dieser Manga gut. Es ist mir völlig egal, dass es von vielen als Trash bezeichnet wird, aber er macht bisher alles richtig, was man in dem Genre richtig machen kann. Allen voran: Die kleine Schwester ist unfassbar niedlich. Außerdem ist die Story (bisher) sehr realistisch gehalten, die beiden Geschwister struggeln, weil sie ihre Liebe nicht öffentlich zeigen können und keinen richtigen Plan haben, was sie tun sollen. Dieser Konflikt zwischen Liebe und dem, was die Gesellschaft für richtig hält begeistert mich an dem Genre und ist hier bisher gut umgesetzt. Lacht mich aus, aber für mich ist dieser Manga eine 10/10.

    Dusk gefällts auch.


    Tomo-chan wa Onnanoko!

    War jetzt lange auf Hiatus, müsste aber bald weitergehen. Ich freu mich schon darauf, jeden Tag eine neue Seite lesen zu können. Die Story scheint nach langer Zeit jetzt auch endlich voran zu schreiten und nicht beim Status Quo still zu stehen.


    Gabriel DropOut

    Bei dem Tempo wie neue Kapitel erscheinen (Gefühlt alle 2 Monate, ka ob das an den Übersetzern liegt), kann ich kaum sagen, ich würde es momentan lesen. Nur der Vollständigkeit hier gelistet, der Anime gefiel mir damals sehr und auch den Manga genieße ich. Bei dem recht episodischen Comedy Format ist es auch nicht schlimm, wenn man längere Pausen dazwischen hat und nur ab und zu etwas zu lesen bekommt.


    Was ich demnächst vielleicht beginnen werde:

    Please don't bully me, Nagatoro

    Scheint auf reddit beliebt zu sein, sowas gefällt mir dann meistens auch. Hatte kurz reingeschaut und ich glaube, dass es was für mich sein könnte. Außerdem: Klingt nach Femdom, genau mein Fetisch.


    Und noch den ein oder anderen Manga, den Namine mir nahe gelegt hat (Graneliers, Olympos).

  • Wie lange es wieder her ist, dass ich mir einen Manga zu Gemüte geführt habe.




    In These Words - Band 3


    Als ich damals den ersten Band las und anschließend den zweiten, war ich ziemlich gespannt, wie es weitergeht und wartete entsprechend freudig drauf. Allerdings muss ich sagen, dass es da einen Wermutstropfen gibt, der sich etwas unangenehm bemerkbar macht und der sich nicht abschütteln lässt. Die Wartezeit zwischen den ersten beiden Bänden betrug ein Jahr, zwischen den zweiten und dritten inzwischen drei Jahre... ziemlich lang und auch wenn ich nie die Hoffnung aufgegeben hatte, so macht mich das Warten wahnsinnig (im positiven Sinne ^^).

    Ach ja, was soll ich sagen, ich bin wieder gefixt vom erwachsenen Stil der Story und der Charaktere. Die Geschichte nimmt Fahrt auf und endlich kommen auch mehr zwischenmenschliche Züge zur Geltung, die den Plott entspannen bzw. wieder kräftig anziehen, wodurch der gesamte Zusammenhang immer schlüssiger wird. Das macht natürlich Appetit auf mehr, weshalb ich hoffe, dass es nicht zu lange dauert bis der vierte Band erscheint.



    Kleine Katze Chi - Letzter Band


    Die Geschichte um die süße Katzendame ist nun zu Ende und fands zwar immer noch niedlich, muss aber sagen, dass ich beim Lesen irgendwie viel zu abgelenkt war, um es richtig zu genießen. Die Ziechnungen waren wie gewohnt einfach, aber schön anzusehen, ich konnte nicht klagen. Tja, wieder mal eine Serie zu Ende gegangen. Find ich aber gut. Diese Endlos-Serien finde ich furchtbar.

    "Wie beim Kartenspiel kommt es auch im wirklichen Leben darauf an,
    das Beste aus dem zu machen, was einem gegeben wurde,
    anstatt sich über ein ungünstiges Blatt zu beschweren und mit dem Schicksal zu hadern."


    [Astor, Pokémon - Schwarze Edition]

    Nur noch sporadisch im BisaBoard.

    Einmal editiert, zuletzt von Foxhound ()

  • Da werde ich meine Liste mal wieder aktualisieren, ist viel dazu gekommen die letzten Wochen.


    Goblin Slayer

    Den habe ich angefangen weil viele hier im Forum über den Anime geredet haben. Gerade zu Beginn war ich doch etwas skeptisch, mittlerweile hat mich das große Ganze aber überzeugt und ich habe bis zum aktuellen Kapitel gelesen. Ich mag es dass endlich mal eine Priesterin eine wichtige Rolle einnimmt, die sieht man so selten aktiv agieren in diesen RPG-Mangas. ^^ Vor allem sind die Chars hier nicht übertrieben OP mit ihren Skills und leiden tatsächlich mal unter Verletzungen, zudem gefällt mir das Charakterdesign der aktuellen Partymember - jeder hat seine Stärken und Schwächen, Vorlieben und besondere Eigenschaften.


    Nanatsu No Taizai

    Meine aktuelle Hassliebe. Mein größtes Problem mit dem Manga ist wieder dieses elendige OP-Skill-Geschnetzel, jeder besitzt gefühlt unendlich starke Moves die sämtliche mega starken Gegner plätten können, aber ups, der Gegner besitzt ebenfalls den Mega-OP-Skill wodurch der Hyper-OP-Skill leider nicht effektiv genug ist und der Prota einen Ultra-OP-Skill aus der Kiste holt usw usf. Man! Warum muss man das direkt übertreiben? Dadurch geht bei mir jedes Verständnis verloren was die Chars aushalten können, man weiß nie wie gefährlich der Megahyperultramove jetzt war oder ob das wieder in einer Nullnummer endet. Und dann kommt ein kleiner Laserstrahl und der Char ist direkt tot, hä? Aber die mega Explosion zwei Kapitel zuvor waren kein Problem. *gnarf* *in den Tisch beiß*

    Zum Positiven: Ich bin Fan der Story. Die muss auch gut sein um den ganzen OP-Kram zu ertragen. Weiß nicht wie weit die deutschen Mangas sind, dementsprechend will ich nicht spoilern und beschränke mich darauf zu sagen dass die ersten 200 Kapitel iwie gefühlt nur Vorgeplänkel waren und es erst ab ~210 richtig losgeht. Btw, Diane und King sind Zucker. <3 lol


    Shokugeki No Soma

    Keine Ahnung warum ich den Manga noch immer lese (Kapitel 100iwas), denn die meisten Gerichte die dort gekocht werden sprechen mich überhaupt nicht an. xD Weder esse ich Meerestiere noch Fisch noch Fleisch, die Zutaten die zu 95% verwendet werden regen meinen Appetit nicht an, ganz im Gegenteil manches klingt echt eklig. Die Vergleiche wenn irgendwem eine Mahlzeit besonders gut schmeckt sind aber wirklich witzig dargestellt, und so bescheuert diese ganze Cooking School mit ihrem Shokugeki auch sein mag, iwie ist es zugleich lustig und man fiebert mit wenn sie in der Arena stehen und Gerichte kochen. ='D Auch wenn es so manches Mal recht vorhersehbar ist wer gewinnt.


    Plunderer

    Der Manga geht in eine vollkommen andere Richtung als erwartet und je mehr er diese Richtung einschlägt, desto weniger gefällt er mir. Schade eigentlich da mir der Beginn sehr gut gefiel, jetzt lese ich nur noch weiter in der Hoffnung es wird wieder besser.


    Kimetsu No Yaiba

    Gerade erst begonnen, bin bei Kapitel 22. Der Zeichenstil bzw. das angepriesene Cover haben mich immer abgeschreckt, aber die Story ist bisher wirklich sehr gut und fesselnd. Das Setting mag ich, der Hauptcharakter glaubwürdig, die Skills (bisher) gut umgesetzt. Freue mich schon darauf weiterzulesen. ^^


    World Customize Creator

    Hier habe ich ehrlich gesagt etwas vollkommen anderes erwartet: Ich dachte der Prota hat mehr gottgleiche Kräfte und modelt die Welt um, stattdessen hält sich das alles sehr im Rahmen und seine Fertigkeiten sind stark eingeschränkt. Trotz der vielen Kapitel bin ich mir unsicher was ich davon halten soll, dieses pseudo-kritische Menschen mit Fähigkeiten unterdrücken Menschen ohne Fähigkeiten wirkt eher halbherzig umgesetzt. Mal sehen was da noch kommt.


    Death Note

    Endlich habe ich den Manga mal gelesen. Band 1 stand seit Ewigkeiten in meinem Regal und wartete auf mich, jedoch hatte ich nie die Motivation anzufangen. Nun bin ich durch und muss sagen: Ich bin enttäuscht vom Ende. Das Katz-und-Maus-Spiel hat Spaß gemacht, stellenweise gab es seeeehr langweilige Kapitel bei denen ich viel geskippt habe bis wieder Spannung aufkam und das Death Note selbst als Element mag ich ebenfalls. Aber das Ende... ohje, das Ende gefiel mir überhaupt nicht, da hätte ich mir eine andere Auflösung gewünscht. Hmm!

  • Da ich mich gestern mit einigem eingedeckt habe und irgendwie heute Morgen nicht mehr abwarten konnte, habe ich einfach mal bei dem Einzelband angefangen, den ich mir gegönnt habe - I hear the sunspot.


    Irgendwie kannte ich die beiden Charaktere auf dem Cover, weshalb ich auch auf den Manga aufmerksam geworden bin, bis ich gemerkt habe, dass ich das vor Jahren schon mal auf Japanisch angefangen hatte zu lesen und das war mir auch ganz süß in Erinnerung geblieben. Und ich muss sagen, es ist überhaupt nicht das, was man von einem solchen Manga erwartet.

    Da ich den Anfang kannte, hatte ich mich beim Rest auf eine fluffige Geschichte eingestellt, auf einen netten Band zwischendurch, den man locker neben seinen eigentlichen Reihen liest und am Ende mit einem warmen Gefühl im Herzen zurückbleibt - und jetzt sitze ich hier, aufgewühlt, traurig und wütend und möchte manchen (Neben-) Charakteren einfach nur ins Gesicht schlagen für die Art und Weise,wie sie sich verhalten, was sie denken und was sie sagen.

    Man erkennt schon einige Elemente aus Koe no katachi (fast Gehörloser, der auf einen Hörenden trifft und sich trotz aller Zweifel mit ihm anfreundet) und dieser Film hat mich schon sehr mitgenommen, aber I hear the sunspot schafft es tatsächlich, auch wenn es vielleicht nur mir so geht, da noch eins drauf zu setzen. Und das Schlimmste für mich, was ich beim Lesen die ganze Zeit über im Hinterkopf hatte, war, dass es so, wie das Verhalten der Charaktere Kohei (dem fast Gehörlosen) gegenüber dargestellt wird, vermutlich auch in Wirklichkeit abläuft.


    Trotz allem - oder gerade deshalb - ein schöner Einzelband, der sich sehr schön mit seinen Hauptcharakteren befasst und auch die kleineren Probleme der Kommunikation miteinander aufgreift.

    Das Einzige, was ich wirklich zu bemängeln hätte, ist der Stil der Mangaka bei Kohei. Irgendwie kamen mir seine Proportionen und sein Gesicht so falsch und unförmig vor, obwohl das bei Taichi alles wunderbar aussah. Das hat mich durchweg ein wenig irritiert und manchmal zu sehr abgelenkt, aber gut, daran will ich mich jetzt auch nicht zu lange festbeißen.



    Was ich ansonsten noch hier rumstehen habe und darauf wartet, gelesen zu werden, sind

    ~ Ten Count ( Band 1 bis 5 )

    ~ Servamp (Band 3 bis 5)

    ~ Bungou Stray Dogs (Band 7)

  • Was ich ansonsten noch hier rumstehen habe und darauf wartet, gelesen zu werden, sind

    ~ Ten Count ( Band 1 bis 5 )


    Lüge!!!

    1-3 steht Do h noch bei der Post :cool::unsure::woot:

    "Ich habe gelernt, dass Mut nicht die Abwesenheit von Furcht ist, sondern der Triumph darüber.

    Der mutige Mann ist keiner, der keine Angst hat, sondern der, der die Furcht besiegt."

    Nelson Mandela - südafrikanischer Aktivist und Politiker (1918-2013)


    Favo Game: Fire Emblem - Forum

    Nice to know: MyAnimeList - NewKiteTH (nicht vollständig)

  • So, dann ich mal wieder, damit hier mal wieder Leben reinkommt.

    Trotz Doppelpost gibt es eine Pushbenachrichtigung für alle :D notfalls kann der Beitrag hierdrüber auch gelöscht werden :unsure: ( Namine )


    Seit meinem letzten Post, der schon länger her ist, kam wieder einiges an Bewegung rein.


    Meine Wiedergeburt als Schleim in einer anderen Welt 1 + 2 - Deutschland, mehr haben wir ja noch nicht (gelesen bis Kapitel 46)


    Meine Wiedergeburt als Schleim hat mich leicht begeistert, die arme Waifu BlackLatias kann da ein Lied von singen :D

    Da es ja diese Season als Anime läuft und dabei wirklich nicht so trashig war, wie man es nach der Beschreibung erwartet hätte, gab ich mir nach langem überlegen den Manga dazu. Als Folge 5 vorbei war, starteten wir ungefähr im Manga mit Kapitel 7, man muss dazu sagen so ein Kapitel hat um die 30 Seiten wodurch es relativ lang ist und viel davon bisher auch in der Serie gezeigt wurde, die Umsetzung ist also echt gut.

    Doch egal wie der Anime ist, es geht hier um den Manga, und was soll ich sagen? Der hypt mich mal so richtig. Ein super toller Manga wie ich ihn lange nicht mehr hatte, von dem was ich derzeit lese und bisher gelesen habe, wird er vorallem in meinem Herzen einen Ehrenplatz erhalten.

    Erstmal ist er wunderschön gezeichnet und sieht dadurch optisch viel besser aus als der Anime, gerade was Mainchar Rimuru angeht, wirkt er im Manga, im Anime kommt es noch, viel cooler als man ihn zB im OP sehen kann, wie soll ich sagen es ist hübscher und süßer gezeichnet? Das trifft es gut.

    Dazu ist es bisher mit Abstand einer der besten Isekai die ich gelesen habe, da manches der Welt merkwürdig ist, sehr merkwürdig, es aber doch in jedem Moment absolut toll und glaubwürdig rüberkommt.

    Da wären wir auch schon beim letzten Pluspunkt des Manga, er verkörpert Emotionen oder wie es Oliver Kahn sagen würde, der Manga hat Eier. Egal ob es pure Comedy, Slapstickcomedy oder Drama ist, alles wirkt vernünftig und gut platziert, wodurch er sehr ernste Momente erzeugt, dann aber auch wieder keine unpassenden Momente wo man sich vor Lachen kugeln muss.

    Kurzum, danke Anime dass du mich zu diesem Manga inspiriert hast. Und auch Danke an BlackLatias die es schon vor mir gelesen hatte und sagen konnte wo ich einsteigen musste.

    Und, um dies auch nochmal zu verdeutlichen, der Schleimmanga von Altraverse hat bisher 2 Bände, welche bereits nachgedruckt werden mussten. Ab 20.11 ist die 2. Auflage erhältlich ohne interne Farbseiten. Denn der Manga bekam in Deutschland farbige Seiten die selbst Japan nicht hat, die 2. Auflage ist nicht mehr mit bunten Seiten bestückt!!!


    Grand Blue Dreaming 2 ENG (3 kommt erst Ende des Monats und 4 gegen Richtung Februar)


    Auch hier insperierte mich der Anime aus der letzten Season dazu den Manga zu lesen. Drauf hingewiesen hat mich Jimboom mit wirklich niederträchtigen Screenshots, doch iwie bin ich im Dankbar (zum ersten Mal in meinem Leben) diesen Anime gesehen zu haben.

    Doch auch hier zählt der Manga, welcher eigentlich eine 1:1 Umsetzung des Animes ist, oder eher umgekehrt der Manga war ja eher :D

    Ich holte mir Band 1 des Mangas, dachte aber er wird mich nicht so begeistern wie der Anime, da diese merkwürdigen Witze nur 1 mal wirken. Aber nein, ich habe mich sowas von getäuscht. Die Witze sind immer gut und kommen jedes mal Neu über einen, es ist wirklich erschreckend wie unterhaltsam Tauchen und schlechte Trinkerwitze sind. Aber gut so, er trifft die Comedy wie es für mich wenige andere Manga bisher geschafft haben. Nach dem Erfolg von B1 holte ich auch gleich B2, danke Amazon, und konnte auch hier nicht mehr vor lachen und warte nun auf Band 3.

    Optisch sieht der Manga dem Anime sehr ähnlich, Nuancen die sich unterscheiden, wodurch Nanaka im Manga echt süßer wirkt und die anderen Chars etwas anders aussehen, was aber bei keinem Char negativ auffällt. Alle Chars verkörpern einfach Charakter. Sie haben große Corones, auch wenn diese zum glück nicht zu sehen sind, was in dem Manga möglich wäre :DDD


    Der Wüstenharem 1


    Hier ist die Entscheidung des Kaufes aus dem Bauch herraus gefallen. Er fiel mir mal auf Amazon aus und sah recht interessant aus. Dann sagte mir Namine allerdings, dass er wohl nicht so gut sei, obwohl sie den Kerl interessant fand :D

    Darum war ich mir unsicher was ich machen sollte und kaufte ihn mir am Ende doch. Und bisher, es gibt ja erst einen Band, bereue ich es gar nicht ihn mir geholt zu haben, frage mich aber auch insgeheim ob er die Spannung oder eher Unterhaltung bis zum Ende halten kann.

    Da ich wenige, bis kaum Manga des Genre Romance lese oder eher habe (bin ich da eher Animes zugeneigt), dachte ich mir gib dem eine Chance. Nun werden einige sagen es ist ein Shojo, mag sein, ich sehe es einfach nur als Romance.

    In dem Manga wird das Girl Mishe ein Mitglied des Harem von Prinz Kallum, wo nun wieder alle denken, Harem ist ja doof. In Band 1 bekommt man aber von dem Harem sehr wenig mit, klar weiß man es ist da und spielt eine wichtige Rolle, durch die Fokussierung auf das Maingirl Mishe fällt dies aber kaum ins Gewicht, da wir eigentlich sie begleiten und nicht den Prinzen.

    Als ehemalige Sklavin hat Mishe natürlich schwer zu kämpfen, wodurch sie nicht als Hauptfrau infrage kommt, sondern eigentlich eher als Nebenfrau dienen soll. Aber aus diesem Käfig will sie raus, sie will die Nr. 1 sein.

    Wie gesagt, bisher ist die Story gut gemacht, habe aber Angst dass das schnell langweilig wird und ein alltags Trott eintritt.

    BlackLatias meine zumindest nach 2,5 Seiten es sei ein standard Shojo, was ich so nicht beurteilen kann, da ich dieses Genre bisher kaum gelesen habe.


    Sacrifice to the King of Beasts 1 + 2


    Auch hier ein überraschendes Projekt, wo ich in einer Konversation mit Namine gestoßen bin. Das Erscheinen erfuhr ich aus der Animania, konnte mir aber dazu wenig vorstellen und es kannte iwie auch keiner mit dem ich mich unterhalten habe, alle äußerten nur Vermutungen. Also holte ich es mir und dachte so, es ist Neu, notfalls kannst du es auf Facebook-Gruppen tauschen oder Verkaufen.

    Wir begleiten hier das Mädchen Saliphie, welche dazu erzogen wurde dem König der Biester (Dämonen) geopfert zu werden um den Frieden weiter zu erhalten. Doch während dieser Opfernacht entdeckt sie das Geheimnis des Königs, welcher dann beschließt sie als Gemahlin zu behalten (wieso und welches Geheimnis will ich nicht spoilern), aber so beginnt eigentlich erst die Storyline.

    Denn ab diesen Moment treten die Probleme auf, Seliphie will den König näher kennen lernen und ihm eine Stütze sein, was für ein Mädchen was bisdato wenig Charakter und Selbstbewusstsein hatte echt schwer ist. Und noch dazu kommt, dass zB die Berater am Hof nicht akzeptieren dass der König sich ein Menschenmädchen zur Gehmalin nehmen will. Die niedere Rasse der Menschen soll als Königin herhalten?, dies bringt viele Konflikte mit sich. Bisher ist Band 2 da, es ist wirklich schön anzusehen und ich bereue es nicht. Zur Optik will ich eigentlich nichts sagen, da diese ja sehr geschmacksabhängig ist.


    Daydream Lover 1 + 2


    Daydream Lover war auch ein Spontankauf ohne darüber mit jemandem zu Reden.

    Es wurde nur geholt, da die Beschreibung recht lustig klang.

    Die junge Studentin Jun wird als heißer Vamp dargestellt, obwohl sie eigentlich eher ein schüchternes Mauerblümchen ist. Schuld daran ist ihre Schwester, welche will dass das Aussehn für Aufrur sorgt, wenn es ihr Charakter schon nicht macht.

    Das Problem ist, Yun leidet an Tagträumen. Sobald sie einen "heißen" Kerl sieht stellt sie sich gleich nicht jugendfreie Szenen vor, was recht lustig ist, aber auf den Gegenüber wirkt dies recht bizar :D. Iwann passiert ihr dieser Tagtraum als sie Mr. Right trifft, welcher sich als ihr Nachbar entpuppt. Von nun an versucht sie natürlich diesen für sich zu gewinnen, obwohl sie dazu ihre Schüchternheit überwinden muss. Was recht lustig ist, denn auch ihre Tagträume kommen ihr dabei immer in die Quere.

    Bisher auch recht lustig zu lesen, mal sehen was noch so passiert.

    Aber der Manga ist schon dadurch PLUS ULTRA, weil er eine Trap hat, und noch dazu eine recht süße Trap :D


    Kasumi ich habe hier mal hingeschrieben was ich nach dazu angefangen habe, wäre auf deiner PW zu lang gewesen :D


    Desweiteren wurden noch folgende Serien erweitert, aber dazu schrieb ich in alten Posts schon:


    • Game: Lust ohne Liebe bis 3
    • Wotakoi: Keine Cheats für die Liebe bis 4
    • Goblin Slayer bis 2
    • Attack on Titan bis 23
    • My Hero Academia bis 14 (mit dem genialen Cover immer als Erstauflage)
    • Killing Bites 7
    • Food Wars 16
    • Haikyu!! 8
    • The Tale of the Wedding Rings bis 3
    • Tokyo Ghoul:re 14
    • Archenemy und Hero 17
    • Citrus 8LE
    • The Rising of the Shieldhero 7


    Im November kommen noch hinzu: Goblin Slayer 3, Attack on Titan 24, My Hero Academia 15, Killing Bites 8, Food Wars 17, Citrus 9, Grand Blue Dreaming 3


    "Ich habe gelernt, dass Mut nicht die Abwesenheit von Furcht ist, sondern der Triumph darüber.

    Der mutige Mann ist keiner, der keine Angst hat, sondern der, der die Furcht besiegt."

    Nelson Mandela - südafrikanischer Aktivist und Politiker (1918-2013)


    Favo Game: Fire Emblem - Forum

    Nice to know: MyAnimeList - NewKiteTH (nicht vollständig)

    Einmal editiert, zuletzt von niemand ()

  • Hab heute von der Comic Con neben den DVDs nur einen Manga mitgehen lassen und das war dieser. Gleich nach dem Heimkommen gelesen und empfinde ihn genauso wie du.

    Erst bin ich wegen des wunderschönen Covers auf ihn aufmerksam geworden und nun hat mich der erste Band einfach nur depremiert, weil er so realistisch und schön ist. :confused:


    PS: Das ist kein Einzelband. Ich bin so gespannt, der Nächste soll Ende Jänner kommen. x3

    https://m.carlsen.de/taschenbuch/i-hear-the-sunspot-2/72636

  • PS: Das ist kein Einzelband. Ich bin so gespannt, der Nächste soll Ende Jänner kommen. x3

    https://m.carlsen.de/taschenbuch/i-hear-the-sunspot-2/72636

    Oh, echt? Wow, wusste ich gar nicht *^*

    Wahrscheinlich werde ich dann auch wieder begeistert, aber dennoch unendlich frustriert und wütend da sitzen xD


  • Wenn Geburtstag, Comic Con und Black Friday (aber da hab ich nur Pokemon Let's Go Pikachu bekommen) innerhalb von zweieinhalb Wochen stattfinden, ja dann vergrößert sich die Sammlung schon ein wenig. xD :bigheart:




    Eigentlich hab ich schon alles früher gesehen gehabt, bloß etwa die zweite Hälfte der zweiten Ghost in the Shell-Staffel nicht. Ich weiß gar nicht mehr wieso...

    In den Weihnachtsferien will ich beide, und vielleicht auch noch Wolf's Rain, rewatchen.

    Bei Big Fish & Begonia handelt es sich übrigens um einen wunderschönen, chinesischen Film, der recht an Chihiro erinnert.

    Ja und Madoka hab ich kürzlich erst gesehen, aber die DVDs laufen einem nicht davon.


    Beim Manga zu Owari no Seraph les ich immer online das neueste Kapitel, weil er einer der Wenigen ist, bei denen ich einfach nicht warten mag. Dafür kauf ich mir immer den neuen, englischen Band und les sie sowie D.Gray-man und Noragami beizeiten nochmal. Auf Papier ist es eben doch schöner.

    "I hear the Sunspot" und den vierten Band von "To your Eternity" hab ich am selben und nächsten Tag gelesen. x3

  • Ich habe heute Ten Count beendet, aber dazu habe ich an anderer Stelle schon etwas geschrieben; da ich momentan allerdings wieder richtig in Leselaune bin, hab ich noch etwas anderes parallel, zu dem ich etwas schreiben kann x3


    Ballad Opera von Samamiya Akaza ~

    Da das dieselbe Mangaka wie von Bloody Mary ist, was ich wirklich sehr mochte, dachte ich, ich versuche es auch mal mit dieser neuen Reihe, nachdem BlackLatias mir davon erzählt hat und ein paar Tage später lag auch schon der erste Band bei mir Zuhause.

    Nur was soll ich sagen... vielleicht ist das auch wieder so eine Erwartungsgeschichte, aber ich habe bisher die Hälfte des ersten Bandes gelesen und bin nicht sonderlich begeistert ^^" Es ist einfach so... die Gleichgültigkeit des Protagonisten, mit der er sich in die Geschichte fügt und sein Schicksal annimmt, die mich stört, also im Grunde das, was Bastet und ich ja schon beim Anime Spiritpact kritisiert haben. Gut, es wird versucht, ein Grund dafür aufzuführen, wieso Haruto sich so verhält, wie er es eben tut, und damit könnte ich mich arrangieren, wäre es nicht direkt in den ersten Kapiteln so "In your face, Leser!" , damit man es abgehakt hat und irgendwie möglichst schnell zur Hauptstory kommen kann.



    Also mal schauen, ob ich das weiterlese. Vielleicht braucht es einfach, bis die Geschichte sich richtig entwickelt und alles, vor allem, da die Mangaka bei Bloody Mary so eine schöne Erzählweise und so ein angenehmes Pacing hatte und ich deshalb dachte, bei Ballad Opera wäre es genauso, aber hm =/




    Ansonsten kann ich - da Ten Count nu vorbei ist </3 - mich in den nächsten Tagen noch weiter mit den Servamp Bänden befassen, die hier noch auf mich warten :heart:

    Und Band 7 und 8 von Bungou Stray Dogs, wobei das ja für mich mehr ein Recap des Animes ist, aber da der Manga ja bekanntlich in den meisten Fällen weiter führt als der dazu produzierte Anime, freue ich mich schon auf den Band, ab dem endlich neuer Content kommt (wenn bis dahin nicht die dritte Staffel erscheint oder zuerst der Dead Apple Film abgehandelt wird, wovon ich doch stark ausgehe) ^___^

  • Dann auch mal wieder ein Post von meiner Seite o/ Wirklich was neues angefangen hab ich nicht (bzw. diejenigen bald wieder gedropped :c), deshalb einfach mal ein paar Updates zu den Mangas aus meinem letzten Post haha


    Ao no Flag (Ch 38/?)

    Es bleibt auf einem sehr hohen Niveau. Ich fand zwar die paar Chapter, in denen es vor allem um Taichi und Futaba ging, etwas schwächer als den Rest (was nicht daran liegt, dass ich die beiden nicht mag oder so, ich finde sie supersüß zusammen :'D Allerdings hat sich das Pacing da einfach... zu langsam angefühlt), der Arc um Mami war in Ordnung, bin jetzt aber vor allem froh, dass sich die Story mit Chapter 37 & 38 offenbar endlich wieder Touma und Masumi zuwendet. Die sind seit Tais Geburtstag einfach viel zu kurz gekommen und ich hoffe, dass sie jetzt endlich einen eigenen Arc bekommen.


    Youkai Gakkou no Sensei Hajimemashita (Ch 31/?)

    Nach wie vor mit Ao no Flag zusammen mein Manga of the Year. Und Haruaki ist und bleibt best boy 2k18, mit weitem Abstand von allen anderen. :'D Vor ein paar Tagen ist endlich Volume 5 auf Englisch rausgekommen, demnach gab's endlich wieder ein bisschen neuen Content. Am meisten freu ich mich aber auf den Release von Volume 6 kommenden März, da hab ich aus Neugierde schon ein bisschen in die Raws geschaut und oh boy, das wird supi. :'D Der Manga hat's zwar aufgrund des Humors in meine Favoriten geschafft, aber angsty chapter begrüße ich immer. Vielleicht schreib ich die Tage auch mal einen Extra-Post dazu im Manga-Empfehlthread. Lest den Manga, das Fandom braucht mehr Leute!


    Fukigen na Mononokean (Ch 64/?)

    Hat seit meinem letzten Post nicht allzu viel Progress gemacht, gerade ist die Story wieder an einem ruhigeren Part angekommen, macht aber immer noch Spaß zum Lesen. Das letzte Chapter hatte wieder ein ähnliches monster-of-the-week-feeling wie der Anfang des Mangas, deshalb hoffe ich sehr, dass der Manga nicht wieder dahin zurückfällt, nachdem es jetzt schon einige sehr interessante längere Arcs gab. Wobei Aoi scheinbar nach wie vor relevant ist. Könnte mir demnach gut vorstellen, dass wir bald einen längeren Flashback-Arc zu Abeno und Aoi bekommen (und dabei hoffentlich auch erfahren, wie Sakae da mit drin hängt :'D)

    Mairimashita! Iruma-kun (Ch 32/?)
    War da ja bei meinem letzten Post afaik noch etwas skeptisch, weil es bis auf den Prota eher schwach ist, was die Charaktere angeht. Dann kam der School Festival-Arc mit Kirio und ich hab mich so ein bisschen in den Manga verliebt. :'D Klar, Kirio könnte man als Klischee-Bösewicht bezeichnen, weil es für sein Handeln scheinbar keinen anderen Grund als sein eigenes Vergnügen gibt, aber wie sein Charakter umgesetzt wurde ist halt extrem gut gelungen. Gerade weil der Manga die letzten 30 Chapter über mehr so Friede-Freude-Eierkuchen war und die anderen Charaktere, auch die vermeintlichen Antagonisten/Rivalen letztendlich alle auf Irumas Seite waren, bildet Kirio einen krassen Kontrast zum restlichen Cast und das macht ihn für mich so interessant.

  • Einige werden mich schief anschauen, denn momentan lese ich diese teils absurden Isekai total gerne. x'D Natürlich gibt's hier besonders schlechte und, ähm, mehr mittelmäßige Storys, ist ganz nett wenn man was anspruchsloses für Zwischendurch haben möchte.

    Aber auch beim "Mainstream", wenn man das so nennen mag, habe ich fleißig weitergelesen.


    One Piece (Ch. 928)

    Nun endlich habe ich aufgeholt und bin beim aktuellsten Kapitel angekommen. Die Reise dahin war spannend und so langsam geht es doch Richtung Ziel, okay vlt eher sehr langsam. Persönlich frage ich mich schon wie Oda noch ein weiteres Power-Up für Ruffy raushauen will wenn er gegen die Yonkai gewinnen will, außer das wird eine große Teamaufgabe.


    The Promised Neverland (Ch. 117)

    So begeistert ich von dem Manga anfangs war, umso mehr enttäuscht er mich mittlerweile. Das Tempo in dem erzählt wird ist sehr langsam und macht kaum Fortschritte außer von einem Geheimnis ins nächste zu laufen. Ok, ich verstehe dass man die Geschichte mysteriös lassen möchte um den Leser bei Stange zu halten, aber es passiert in letzter Zeit kaum etwas und man tritt ziemlich auf der Stelle.


    Kimetsu no Yaiba (Ch. 139)

    Zurzeit einer meiner Lieblinge, weil mir die Chars, die Fähigkeiten und das Erzähltempo gefallen. Die Menschen sind nicht unverwundbar sondern müssen sich (mehr oder weniger) in Echtzeit heilen, ihre Skills haben Grenzen und gegen die Dämonen merkt man häufig dass sie alleine unterlegen sind, selbst die Pillars haben Probleme. Außerdem gefällt mir das Setting und dass nicht alles schwarz-weiß ist - nicht jeder Dämon ist automatisch böse.

    Aktuell ist es sehr spannend, aber ich denke nicht dass sie den Oberbösen bereits erwischen, dafür sind noch zu viele Handlungsstränge offen.


    My Hero Academia Illegals (Ch. 43)

    Das Spinoff macht mir großen Spaß, wobei ich die Szenen in denen sie Merch für Pop evaluieren gerne skippe. :'D Langweilig. Dennoch stimmt das Drumherum und ich finde es toll zu sehen, wie die Chars mit einem scheinbar nutzlosen Quirk das beste aus ihrer Situation machen.

    BnHA pausiere ich derzeit weil ich keine Lust auf (schon wieder!) den Kampfarc habe. Ja ich weiß, in dem Manga gibt es viele Kämpfe aber muss es schon wieder ein Turnier mit den Klassen sein ... ? ;_; Der Storyarc davor war sooo toll, was habe ich mitgefiebert!


    Isekai De Kuro No Iyashi Te Yobarete Imasu (Ch. 32)

    Mein erster Isekai mit einer Frau w00t. Macht es nur leider auch nicht besser. xD Die Prota landet als Heilerin in der neuen Welt und Heiler sind dort sehr selten, war ja klar. Generell wird sie stellenweise typisch imbaaa dargestellt, hat aber ständig ihre Aufpasser dabei und mittlerweile wird sie wie ein Prinzesschen verwöhnt, nichts mehr mit Abenteuer in Sicht. Schnarch! Dabei fing es so gut an.


    To You The Immortal (Ch. 86)

    Hm ja, mittlweile nimmt der Manga auch immer mehr den Zustand von Kaugummi an. Es passieren Dinge, aber so richtig weiß der Leser nicht warum oder wohin sie führen sollen. Man will die Knocker besiegen, schon klar, aber ... keiner will so richtig helfen. Bon nervt mich mittlerweile ebenfalls mit seinen komischen Ideen und Immo will immer alles alleine machen.


    That Time I Got Reincarnated as a Slime (40 oder so?)

    Ein weiterer Isekai den ich wegen des Settings des Schleims begonnen habe. xD Die Rezensionen waren gut und einige meinten, das wäre nicht der 0815-Isekai mit dem OP-Hero, also mal reingeschnupprt. Und ja, ist definitiv einer der besseren und ich lese ihn gerne. Vor allem finde ich es erfrischend dass der Char, in seinem vorherigen Leben ein Mann, jetzt selbst in menschlicher Form androgyn ist (weil Schleime keine Geschlechter haben) und häufig sogar für eine Frau gehalten wird. Momentan ist besagter Schleim auf einer Art Quest unterwegs und das Townbuilding ist "pausiert", man hat sogar eine halbwegs vernünftige Geschichte mit traurigem Hintergrund.

  • Ich könnte hier auch mal wieder meine aktuellen Errungenschaften auflisten :D


    Spice & Wolf 16: Der letzte Band (mit einem sehr süßen Cover, wohlbemerkt). Ich wollte aber die ganze Reihe noch einmal am Stück lesen, bevor ich mich tatsächlich dem letzten Band widme, einfach da aufgrund der langen Wartezeiten zwischen den einzelnen Bänden mein Gedächtnis bei Spice & Wolf ein wenig schwammig ist. So oder so, es war eine tolle Reihe und ich bin froh, dass ich damit endlich die Geschichte von Lawrence und Holo beenden konnte, da der Anime es mit Staffel 2 doch sehr offen gelassen hat.

    Gegebenenfalls überlege ich auch mir die Light Novel zu holen und danach dann mit der Fortsetzung weiterzumachen, von der ich weiß, dass sie existiert. Aber das ist doch noch eher in der Ferne, mal schauen wann/ob ich die Bände tatsächlich kaufe.


    Bloom Into You 1 (2 ist schon vorbestellt): Ja, ich habe, nachdem der Anime begonnen hat, es noch einmal mit dem Manga versucht und mich dann in die Charaktere verliebt. Als ich dann gesehen habe, dass der Manga hier bei uns erscheint, konnte ich nicht anders als ihn mir einfach zu kaufen. Ich möchte wissen wie die Geschichte von Touko und Yuu ausgeht und ich weiß nicht, ob der Anime ein gutes Ende bieten wird, da der Manga ja noch nicht abgeschlossen ist.

    Abgesehen davon finde ich Nio Nakatanis Zeichenstil wirklich sehr ansprechend und bin einfach froh eine weitere gute GL Story zu haben, gerade da Citrus trotz seinem recht süßen Ende schon mehrere Hänger in der Geschichte hatte und vielleicht früher hätte beendet werden sollen. Aber bevor ich abschweife, Bloom Into You hat tolle Charaktere, kein unnötiges Drama und eine wirklich angenehme Story und überhaupt Atmosphäre. Kann es wirklich kaum erwarten Band 2 zu haben und es endlich weiterzulesen.


    The Rising of the Shield Hero (LN) 1-13: Nun, wer mich so ansatzweise kennt, wird wissen dass ich die Reihe absolut liebe. Momentan dürfte es wohl meine liebste Geschichte sein. Der Manga hatte mich schon relativ gut in die Welt der Reihe eingeführt, aber die LN macht das noch viel, viel besser. Alleine schon dadurch, dass man vielmehr von Naofumi selbst erlebt und mitbekommt, da die Geschichte aus seiner Sicht heraus stattfindet und es so noch ein wenig persönlicher ist. Alleine schon durch das etwas andere Medium können aber viel mehr Details in die Geschichte einfließen und man fühlt sich einfach mehr noch eingebunden und einige Situationen, oder wie gewisse Dinge in der Welt einfach funktionieren, sind besser verständlich.

    Außerdem sind die Illustrationen in den Novels auch sehr gut und ich liebe den Zeichenstil davon und von den Covern.

    Bisher war jedes einzelne Cover sehr ansprechend und ich kann mit dem Loben eigentlich gar nicht aufhören. Kurzum, ich liebe es und bin froh, dass ich mich dazu entschieden habe die Light Novel anzufangen!


    Éclair: Ein Einzelband (auch wenn es nächstes Jahr im März, glaube ich, eine Fortsetzung geben wird) mit einer Ansammlung von Girls Love Kurzgeschichten. Bis auf zwei der Kurzgeschichten habe ich alle schon gelesen und ich muss doch sagen, dass die meisten ein klein wenig durchwachsen waren. Vom Zeichenstil her gab es einige, die mir relativ gut gefallen haben, aber aufgrund der jeweiligen Längen der einzelnen Geschichten konnten viele davon nicht so ganz glänzen.

    Es gab aber auch eine handvoll, die ich doch ganz süß fand aber so als zusammenfassende Meinung muss ich doch sagen, dass es leider ein wenig durchwachsen war. Dennoch werde ich mir sehr wahrscheinlich auch die nächste Sammlung holen, da ich insgesamt einfach gerne Geschichten von diesem Genre lese und es hier bei uns doch noch relativ wenig davon gibt (gerade im Vergleich zu BL) und da kam mir diese Sammlung sehr recht.


    Graineliers 1: Die Reihe habe ich bei Namine schon einmal auf Englisch ein bisschen lesen können und so ein gewisses Interesse war schon damals bei mir da gewesen. Mich hatte nur gehindert, dass die Mangaka bisher nur (glaube ich) BL Mangas hatte und ich von ihrer Letzten, Ten Count, nicht sonderlich angetan war. Schlussendlich habe ich mir aber doch einen Ruck gegeben und den ersten Band gekauft und bisher wurde ich in eine interessante Welt geführt, die meine Neugierde weckt, mehr davon kennenzulernen. Rihito Takarai hat auch einen sehr ansprechenden Zeichenstil und daher bin ich froh, dass Graineliers mal vom BL Genre weggeht und eher Fantasy/SF, zumindest der Bezeichnung auf dem Manga selbst nach :D

    Auf jeden Fall hoffe ich hier darauf, dass die Reihe mich weiterhin so interessieren wird, wie bisher im ersten Band.


    Ansonsten habe ich auch noch Interviews mit Monster Mädchen 5 gekauft, aber noch nicht gelesen. Worauf ich bisher noch warte ist Archenemy & Hero 18 (der letzte Band ;^;), Keine Cheats für die Liebe 5, The Case Studies of Vanitas 4 und eben Bloom Into You 2.

  • Ich hatte über die Feiertage endlich auch mal wieder Zeit in Ruhe Manga zu lesen.


    JoJo Part 7

    Meine Erwartungen an diesen Teil waren sehr hoch, da ich darüber von vielen Quellen gehört habe, es sei der beste JoJo Teil. Die #2 Platzierung unter allen Mangas auf MAL deutete auch darauf hin.

    Das kann ich allerdings nicht bestätigen. Also der Teil ist definitiv nicht schlecht, aber ich persönlich würde ihn nur im JoJo-Mittelfeld einordnen und kann nicht wirklich nachvollziehen, warum er so extrem beliebt ist. Ja, die Chars (vor allem Gyro) sind super gut, aber darüber hinaus hat mich die Story nicht sonderlich gepackt. Die meisten Stand Fähigkeiten blieben meiner Meinung nach hinter den früheren Teilen zurück. Die Idee mit dem Rennen und finden der Leichenteile von Jesus war an sich eine gute Idee, aber wie das gemischt wurde war oftmals nicht gut gelungen. Teilweise suchten die eine gefühlte Ewigkeit nach irgendeinem Leichenteil, und als sie dann zum Rennen zurückkehren ist es zufälligerweise ein Kopf an Kopf Rennen zum nächsten Checkpoint. In dem Sinne fand ich das Pacing stellenweise auch nicht gelungen. Am meisten gestört hat mich aber diese ganze Rotationsgeschichte. Ich finde, Araki hätte es bei Stands belassen sollen und nicht noch so eine komische "Superkraft" einführen sollen, die ich im Gegensatz zu Stands ziemlich langweilige fand. Es war prinzipiell nur "man wirft etwas mit Rotation" - "man wirft etwas mit Rotation aus goldenen Rechtecken" - "man wirft etwas mit Rotation aus goldenen Rechtecken die durch laufende Pferde produziert werden" -> optisch sah das aber leider irgendwie alles gleich aus, auch wenn mich die Erklärungen dabei ein wenig zum Schmunzeln gebracht haben, wie viel Bullshit man sich ausdenken kann xD

    Klingt jetzt nach viel Gemecker, aber es hat mir natürlich immer noch gefallen, auch wenn es hinter meinen Erwartungen zurück geblieben ist. Als positive Punkte würde ich wie gesagt die Charaktere nennen, den Humor der in diesem Teil bisher am besten gelungen ist, das interessante Setting in den USA mit diesem Rennen und einige sehr gelungene Stand Battles (vor allem das Finale gegen Dio).


    Death Note

    Ich hatte mir vor einer Weile die "Complete Box Edition" gegönnt und lese seitdem genüsslich und langsam immer mal wieder davon. Da ich den Anime, der für mich ein absolutes Meisterwerk ist, schon mehrfach gesehen habe, spüre ich keinen Druck hiermit zu hetzen. Eine 10/10 wird auch der Manga mit Leichtigkeit erhalten. Und auch wenn der Anime den Manga perfekt umgesetzt hat und nichts wichtiges ausgelassen hat, so ist es doch schön, immer mal wieder das ein oder andere Detail zu entdecken :)


    Please don't bully me, Nagatoro

    Nachdem ich mit JoJo Part 7 durch war, stand ich vor der Entscheidung, was ich als nächstes Lesen sollte. Direkt mit Part 8 weiter zu machen hatte ich keine Lust, also hab ich meine relativ lange Plan-To-Read Liste sortiert, nach Reihenfolge, was als nächstes dran ist. Tja, dann mach ich mir da ziemlich viel Aufwand für, komme zum Schluss als nächstes Golden Kamuy und Pluto zu lesen, öffne meine Manga-App um loszulegen und sehe dabei zufällig Nagatoro. "Ey, darüber wird auf reddit immer viel diskutiert. Kannst ja mal kurz reinschauen". Man kann sich denken, was daraus geworden ist: Ich hab alle bisher erschienenen Kapitel am Stück gelesen^^"

    Zum Manga an sich kann ich nur sagen, dass er mich hervorragend unterhält. Ich weiß selbst, dass es keine wirklich Qualitätsstory ist, wie ich sie bei meinen eigentlich geplanten Mangas erhalten hätte, aber ich mag es einfach sehr, sehr gerne, was vor allem an den beiden Main-Chars liegt und der Dynamik zwischen ihnen. Es ist einfach super niedlich, wie sie ihn immer aufzieht und mobbt, er sich nicht dagegen wehren kann weil er zu schüchtern und ängstlich ist, aber sobald er von anderen Seiten Probleme bekommt sie sich doch für ihn einsetzt. Dass der MC ein totaler Self-Insert für Nerds ist, ist mir schon klar, aber (traurigerweise) erkenne ich mich darin viel zu sehr wieder^^"

    Jetzt muss ich leider auf neue Kapitel warten :(


    Abgesehen davon bin ich immer noch wöchentlich (oder x-wöchentlich, je nachdem wann die Kapitel erscheinen) am Lesen von One Punch Man, Jagaaaaaan, Siscon Ani to Brocon Imouto ga Shoujiki ni Nattara, Tomo-chan wa Onnanoko und One Piece.