Welches ist eurer Meinung nach das beste Ranger Spiel?


Pokémon Karmesin und Purpur sind erschienen!


Alle Informationen zum neuen Spiel findet ihr bei uns auf Bisafans:

Zu den Karmesin und Purpur-Infoseiten | Pokédex | Neue Pokémon
  • so ich kann nur davon berichten von dem 2 und den dritten teil den ersten habe ich noch nie angezockt.
    ich finde am besten pokemon ranger 2 finsternis über almia am besten, weil es eine viel bessere story hatte und man musste sich während der story sich vom grundschüler sich zum profi hoch arbeiten.beim dritten teil fliegt man schon sofort mit dem latios und man war von anfang an eon pro sag ich mal so und die story fand ich nicht so gut deswegen ist pokemon ranger 2 mein klarer favorit und die kämpfe mochte ich mehr beim 2 teil.was beim dritten teil auch gut war man konnte sich legendäre pokemon durch zeichen rufen mit denen fliegen und sleber steuern und man hatte ein ukolelen pichu was gut war ,weil er dich nicht im kampf verlassen hat auch wenn er von einer attacke getroffen wurde.

  • Ich bin für Teil 2.
    Teil 1 war noch unausgereift.
    Die Steuerung war dort für mich am leichtesten.
    Die Pokémonstärken waren am Besten reguliert.


    Außerdem hat mich die Story überzeugt.
    Darkrai ist auch ein tolles Titelpokémon. -^^-

  • Ich stimme für 2


    3 war am zweitbesten, jedoch war für mich die Story in 3 einfach zu vorhersehbar. Ich meine wer hätte bei 2 gedacht das da oben in der Ecke noch ein Gebiet (Lucarios Schloss) ist. Bei drei war alles auf der Karte von Anfang an vorhersehbar, wo was ist, fand ich langweilig. Zudem hat es in der Vergangenheit ein offenes Ende, man konnte garnicht gegen Tenebros kämpfen. Und nur erahnen was mit Solaros nach dem Kampf gegen Arceus geschah.


    Der größte Minuspunkt war für mich vor allem, die zu kleinen Gebiete. In Ranger 2 konnte man so schöne lange Strecken auf Dodu reiten. Zwar konnte man in Ranger 3 auf den Raubkatzen reiten, jedoch waren die einzielen Inseln so klein, das sich dies kaum lohnte.

  • Ehrlich, ich kann mich gar nicht entscheiden, welchen von den drei Ranger-Games das Beste war, denn ich fand alle auf ihre Weise genial. Vor allem, weil sie zu den Haupteditionen echt eine Abwechslung und eine Bereicherung für das Pokémon-Franchise bilden.
    Ranger 1 war eine grösser Herausforderung als die anderen beiden Ranger-Games, da alle Pokis in einem Zug gefangen werden mussten. Bei Glurak hab ich mir damals echt die Zähne ausgebissen, aber es waren alle Drachen-Pokis machbar. Auch fand ich die Idee, wie alles seinen Lauf nahm, mit dem Brief an Spencer und dann die Partnerwahl mit Plusle/Minun einfach liebevoll. Leider war die Story etwas zu kurz und nach der Hauptstory gab es leider nicht mehr so viel zu erledigen, als halt den Dex zu vervollständigen…
    Auch Ranger 2 fand ich sehr unterhaltsam, da man mal den Werdegang eines Rangers an der Rangerschule beobachten konnte. Auch die Möglichkeit, mehrere Partner zu haben, die dann auf der Farm der Familie warten, gefiel mir. Auch hier war die Story abwechslungsreich und ich mochte die Gegner, das Sinis-Trio und so, jeder hatte was Einzigartiges an sich. Muss aber sagen, dass ich echt froh über das Comeback der Power-Rock-Band, also die war schon im ersten Teil amüsant und hach… ich liebe diese Gruppe einfach XD Nun gut, schwach war hier auch etwas, dass man nach der Hauptstory nicht mehr so viel zu tun hatte und auch schnell den Dex vervollständigt hatte…
    Bei Ranger 3 war das dann anders. Mit der Möglichkeit in die Vergangenheit zu reisen… boah das hat echt viel ausgemacht, vor allem weil die Quests unter Zeitdruck sind und so wieder eine grössere Herausforderung war. Allgemein war die Hauptstory hier auch länger als die anderen und allgemein diese Idee mit den Symbolen und wie man auf den drei Katzen reiten konnte, hach, ich war echt geflashed von dieser Möglichkeit <3 Auch der Partner, das Ukulele-Pichu, war eine tolle Idee und joa… vielleicht ist doch der dritte Teil am besten, doch wie gesagt, ich hab es geliebt, alle zu spielen und würde mich echt freuen, wenn weiter Ranger-Games folgen würden^^

  • Also, jeder Teil hatte seine Höhen und Tiefen, aber wen ich mich schon entscheiden soll dann vewinnt ganz klar Spuren des Lichts. Hat mehrere Gründe: die Story ist geil und läst kaum zu wünschen übrig, das Ukulelen - Pichu ist einfach nur süss und die Bonusmissionen in der Vergangrnheit sind hart aber cool. Hab das Game bis auf die Vergangenheitsmissionen fertig, hänge bei der mit Magnezone fest, da keine Zeit mehr bleibt. Kann mir jemand einen Tip geben?

  • Also, ich persönlich finde dass Pokemon Ranger - Spuren des Lichts am Besten ist, weil es mein erstes Pokemon-Ranger-Spiel ist und weil es einfach eine gute Grafik hat und es hat auch schöne Landschaften.


    Ich hoffe es kommt wieder mal ein Pokemon-Ranger-Spiel.

  • Pokémon Ranger - Finsternis über Almia
    Finde ich auf jeden Fall am Besten.
    Die Story war viel besser als im ersten Teil und die Wahl des Partner-Pokémon auch sehr viel interessanter. Dazu noch was man alles erlebt hat an Story und das man Entscheidungen bei manchen Punkten treffen konnte.
    Man hatte da auch so seine Hass-Charaktere und Lieblinge und auch einige die aus dem ersten Teil mit dabei waren.
    Besonders toll war es das man richtig ausgebildet wurde zusammen mit seinen Mitschülern zu einen Ranger und sich richtig hart hochgearbeitet hat :D Hatte einfach was Tolles und Einzigartiges^^

  • Ok, das zweite fällt bei mir eh raus, weil ich es nicht gespielt habe.
    Das dritte war einmal ganz witzig, aber da fehlt mir das gewisse etwas.
    Mein Favorit ist einfach das erste Ranger. Da gabs ja auch so gut wie alles, außer Aufträge, aber das war halb so schlimm. Wenn es ein viertes Ranger geben sollte hätte ich am liebsten ein Remake oder eine Fortsetzung des ersten. Ich zocke es immer noch und spiele mit meiner eigenen ausgedachten Story weiter.
    Naja, das dritte fand ich im Gegensatz dazu ganz nett. Die sollen mal einsehen, dass neu nicht gleich besser ist^^

  • Ich find das erste war das beste Ranger-Spiel. Hat mir am meisten zugesagt, wobei man erwähnen muss, dass ich den dritten Teil nicht gespielt hab.
    Vielleicht lags einfach daran, dass beim zweiten Teil schon alles "verbraucht" war. So gut war das Spielprinzip für mich nicht; der zweite war schon fad.

  • Ranger 1. Ich mags storytechnisch, ich kam besser mit allem zurecht und es war viel schwerer als die anderen beiden.


    Aber oooooh Gott, wie dieses Spiel mein Touchpad ruiniert hat. Das ist auch der Grund wieso ich mir wahrscheinlich kein weiteres Ranger-Spiel kaufen werde - nicht NOCH eine Schutzhülle kaputt machen.


    Das gleiche mit den Pokemonkuchen in Diamant/Perl. Dieses rühren und rühren und rühreeeeeen


    3 war auch echt super. Ist storytechnisch einfach das beste von allen. Ist aber schon ne Weile her, seitdem ichs das letzte Mal gespielt hab..

  • Das beste Ranger Spiel in meinen Augen war Finsternis über Almia:



    Beste Story alle Ranger Spiele, mit einem logischerweise passenden Endgegner Darkrai für mich persönlich. Dazu noch mein Lieblingspokemon Lucario als einer der drei Gemmenwächter. Gute Auswahl an möglichen Partner-Pokemon. Hat mir auch von allen drei Spielen am meisten Spaß gemacht.

  • Ich habe meine Stimme für Ranger 2 gegeben.

    Würde ich eine Rangfolge festlegen müssen, würde diese folgendermaßen aussehen:


    1. Pokemon Ranger: Finsternis über Almia (2)

    2. Pokemon Ranger: Spuren des Lichts (3)

    3. Pokemon Ranger (1)


    Ich finde Ranger 2 und Ranger 3 recht gleichwertig eigentlich. Gehe ich von der Story und der Aufmachung aus, so finde ich aber Ranger 2 etwas besser.

    Man lernt sogesehen den Verlauf des Ranger-Daseins von Anfang an, also Ausbildung, bis zu einem der wohl höchsten Ämter (Top-Ranger) kennen.

    Da man ein gewisses Rangsystem schon aus Ranger 1 kennt, bekommt man in Ranger 2 mehr Infos darüber und vor allem auch eine längere Story.


    Was mir an Ranger 1 missfällt ist diese kurzlebige Story. Man hat eigentlich eine Mission nach der anderen, auf welche dann einfach immer ein Rangaufstieg folgt. Das hat mir so gar nicht gefallen. Da fehlte für mich einfach mehr drumherum.

    Man hat sogesehen auch ein kleines Postgame, was ok war, aber es hat mich nun auch nicht so von den Söckchen gehauen.

    Was ich dagegen iwie cool fand im Vergleich zu den anderen Rangerteilen: die unterschiedlichen Basen mit Leitern und unterschiedlicher Ranger-Uniform.

    Es war wie eine individuelle Darstellung der Ranger-Basis-Zugehörigkeit und die Uniformen haben auch größtenteils zu den Basen gepasst. (besonders Sommerlingen und Frostberg)


    Ranger 3 war für mich auch wirklich gut, ich kann da nun auch nicht groß klagen. Ich habe etwas das Rang-System vermisst, was aber während des Spielens auch nicht so schlimm erschien.

    Finde die Idee mit den Ranger-Symbolen auch richtig gut, da es auch zu Oblivia als Region passt. Es ist ein Insel-Komplex und hat viele alte Schaustätten, die eine Geschichte haben und man spürt einfach förmlich, dass die Region mit der Vergangenheit nah in Verbindung steht.

    Das Postgame war auch ganz gut (Ich merke, dass ich Ranger 3 als nächstes nochmal spiele, weil ich gerade auch nicht mehr soooo viel von weiß)

    Und bitte wer hat nicht gern die Animation gesehen, wenn man zB Raikou gerufen hat?

    Letztlich fand ich die Verbindung zur Ranger-Vereinigung auch nicht so überragend groß gegeben, also hätte schon irgendwie mehr sein können. (Ja ich weiß, dass es da iwie Funkprobleme gab und so, aber trotzdem...)


    Ranger 2 war für mich dagegen schon wirklich nahezu perfekt. Es gab, wie oben erwähnt eine Darstellung des Rangerlebens von Ausbildung bis hohem Amt. (Amt eher relativ gesehen.)

    Dass man in der Ranger-Schule startete und dort auch etwas Unterricht hatte, war schon goldig. Auch die Verbindung mit manchen Schulkameraden dann im Verlauf der Story, war wirklich gut gelungen. Hatte nicht gedacht, dass ich Bodo, Rhythmia und Albert wieder sehe. Und dass man sogesehen auch kurz mal Michel nochmal sieht....(lol)

    Dass man dann erstmal in einem Bezirk ist, ist auch logisch als Ranger muss man erst Erfahrung gewinnen. Was ich nun da etwas doof fand im Vergleich zu Ranger 1 ist, dass man sogesehen der einzige Bezirk ist, bei dem man den Basis-Leiter sieht. Ich gehe auch davon aus, dass Brisenau den einzigen Leiter hat, da ich mir sonst auch nicht erklären kann, wieso er zB nach Havebrück geht oder zu den Brodelanden.

    Auch sieht man in Havebrück und den anderen Städten keine anderen Ranger und Basis-Leiter. Da hätte man vielleicht noch etwas auch mit der Story dann spielen können.

    Letztlich landet man in der Ranger-Vereinigung und wird Top-Ranger. Finde den Storycut damit sehr gut, dass man dann vom ersten Teil in einen zweiten geführt wird.

    Alles wirklich gelungen an dem Spiel, besonders Fähigkeiten wie das Schweben von Drifzepeli oder Driftlon und das Schwimmen mit Bojelin und Impoleon waren eine gute Idee. ^^

    (und wirklich bin ich die einzige, die vllt gerne gewusst hätte, wer nun diese ganzen anderen Top-Ranger sind?)


    Schade, dass es wohl kein neues Rangerspiel mehr geben wird. Hätte irgendwie auch eine Verbindung der Regionen gerne gesehen, ausgehend von der Ranger-Vereinigung.

    So gesehen wird man dann vielleicht in eine andere Region geschickt, um dort Missionen zu erfüllen oder suspekten Ereignissen auf den Grund zu gehen.

  • Ich habe nur den dritten Teil gespielt und das ist jetzt schon so verdammt lange her, dass ich mich kaum noch daran erinnere. Eigentlich ging es mir in erster Linie darum, dass ich damit ein paar sehr seltene Pokemon in die Hauptedi übertragen konnte. Das Spiel hat am Ende aber mehr Spass gemacht, als ich erwartet hatte und so gesehen hätte ich einen Nachfolger auch gerne gespielt, aber das soll wohl wirklich nicht sein.

    Kurz gesagt, aufgrund fehlender Vergleichsmöglichkeiten hab ich mich für Teil drei entschieden.

    Er wandte sich an Gucky: "Der Kommandant hat mich gewarnt für den Fall, dass du bei den Ankömmlingen sein würdest. Deine Kommentare würden schwer zu verstehen sein, weil du in einer Art zwanghaften Humors gefangen bist." Perry Rhodan #3133, Seite 55

    Per aspera ad astra!

    Momentan kein Partneravatar mit Missy!