Special #1: Collab Fanfictions und Fanarts - Vote

Schwert / Schild Pokémon Schwert und Schild sind da! Auf Bisafans sammeln wir alle wichtigen Infos in unseren Guides und dem Pokédex! Alle bekannten Informationen findet ihr hier bei uns:


→ Zum Bisafans-Pokédex | → Zu allen Schwert und Schild-Infos
→ Stellt hier eure Fragen zu Schwert/Schild


  • FF-Special #1: Collab Fanfictions und Fanarts



    Pinsel und Tastatur vereint! Ja, so lautet das Thema des ersten Specials bei uns im Fanfiction-Bereich und dieses Jahr dachten wir uns, starten wir gleich mal mit einem bisher noch nie da gewesenen Collabwettbewerb. Jeder von euch kennt sicherlich Bilderbücher aus seiner Kindheit oder auch mit Illustrationen verzierte Romane. Genau das soll hier ebenfalls kreiert werden, Autor und Illustrator fanden sich zusammen um gemeinsam eine Fabel - bestehend aus Text und Illustration - zu erstellen. Aber dabei handelt es sich natürlich nicht um gewöhnliche Falben, sondern welche, in denen Pokémon die Hauptrollen übernehmen.

    Bei Interesse gelangst du hier zum Infotopic.

    Vote


    Für das Special haben sich die kreativen Köpfe der Fanwork-Komitees ein spezielles Voting-System ausgedacht. Mit diesem stehen euch insgesamt 7 Votes zur Verfügung, die ihr auf sieben verschiedene Abgaben aufteilen könnt. Solltet ihr nicht alle Votes verteilen wollen, vermerkt es bitte in eurem Beitrag, ansonsten kann es als ungültig gewertet werden. Natürlich klingt das bisher wenig anders - gerade diejenigen, die schon mal bei Fanarts-Wettbewerben gevotet haben, dürften dieses Schema kennen. Besonders ist nun aber, dass ihr jeweils bei jedem der 7 Votes noch einen Pluspunkt zur Verfügung habt, den ihr entweder für die gute Umsetzung der Bilder bzw. des Bildes oder für die des Textes vergeben könnt. Das hat einfach den Grund, dass Ihr dadurch nochmal kennzeichnen könnt, was euch besonders gut an der Abgabe gefällt bzw. was ihr bevorzugt. Denkt aber bitte daran, fair zu bewerten und eure Votes auch anständig zu begründen, damit eure Entscheidung nachvollziehbar ist.


    Anzumerken ist noch, dass ein Vote den Wert von drei Punkten hat. Für eure Abstimmung ist das nicht groß von Bedeutung und sollte euch von daher nicht verwirren; es ist nur nachher für die Auswertung wichtig und sollte euch demnach auch nicht verwundern.

    Der Vote geht bis zum 29.04.2012 um 23:59 Uhr

    Abgaben


    Es gab einige Abgaben, die nicht per Quellcode eingereicht wurden. Daher wurden diese - wie schon in den Regeln vermerkt wurde - größtenteils von den Leitern formatiert. Gerichtet wurde sich aber dennoch nach den Vorgaben der PNs. Solltet ihr noch Anregungen zur eurer Darstellung haben, könnt ihr diese Cyndaquil oder meiner Wenigkeit in den nächsten Tagen per Postnachricht kundgeben.

  • Mitgemacht habe ich zwar leider nicht, aber ich vote dafür mal.


    Mein erster Vote geht an Abgabe Nummer 3.
    Mir gefallen hierran das Bild sehr gut, die Umsetzung der Fabel und dass das Bild und die Fabel zusammen sind. Den Schreibstil finde ich sehr gelungen, ich sehe keinerlei Rechtschreibfehler, ich hab nichts zu verbessern. Auch finde ich das Bild sehr gelungen, die Posen, die Coloration und eigentlich alles.
    1 Pluspunkt gibt es nunmal dafür, dass die Fabel auf dem Bild geschrieben ist, aber keineswegs stört.


    Mein 2. Vote geht an Abgabe Nummer 1.
    Sehr gut gefällt mir die Umsetzung der Fabel, ich mag den Schreibstil. Das gibt auch den Pluspunkt hier. Leider gefällt mir das Bild nicht so gut, aber dies ändert nichts daran, dass dieses Bild meinen 2. Vote bekommt.


    Abgabe 5 bekommt Vote Nummer 3. Die Umsetzung der Fabel ist auch hier wieder gut gelungen, ich mag den Schreibstil. Das Bild ist auch okay, aber die Fabel finde ich besser. Sie bekommt hier auch wieder den Pluspunkt.


    Abgabe 6 bekommt Vote Nummer 4. Aber hier eher wegen des Bildes und nicht wegen der Fabel. Und das Bild bekommt auch den Pluspunkt. Die Coloration ist gut gelungen, ich mag die Posen. Die Umsetzung der Fabel finde ich auch gelungen.


    Vote Nummer 5 bekommt Abgabe 12. Das Bild ist schön gezeichnet und auch wie oben schon gesagt mag ich den Schreibstil und die Umsetzung der Fabel. Der Pluspunkt hier bekommt die Fabel, obwohl es das Bild auch verdient hätte.


    Mehr Votes möchte und kann ich nicht vergeben, da ich mich hier auf beides beziehen muss, sowohl das Bild als auch die Fabel. Solange eines gut und das andere besser ist, Vote ich gerne, sobald aber mir eines von beiden nicht wirklich gut gefällt, möchte ich auch keinen Vote vergeben.
    (Ich glaube zwar, ich hab etwas zu wenig geschrieben, aber nunja.)


    Zusammenfassung:
    Abgabe 1: Vote, Pluspunkt Fabel
    Abgabe 3: Vote, Pluspunkt Fabel auf Bild
    Abgabe 5: Vote, Pluspunkt Fabel
    Abgabe 6: Vote, Pluspunkt Bild
    Abgabe 12: Vote, Pluspunkt Fabel



    Dackel ~

  • »Votes


    Anmerkung: Ich werde nur fünf von den sieben zur Verfügung gestellten Votes vergeben.


    [Vote 1]: Abgabe 3

    Jene Abgabe ist tatsächlich eine, welche mich sehr beeindruckt … Text und Bild vereint, das nenne ich ein richtiges Collab! Wirklich wunderschön gelungen, das Bild ist absolut toll und die Schrift passt wunderbar darauf. Mir gefällt der Stil des Bildes, durch die gekokelten und partiell gerissenen Stellen wird das „Alter“ des Bildes quasi das der Fabel gerecht – sehr interessant! Was mir an dieser Abgabe ebenfalls noch gefällt ist die Tatsache, dass hier Pokémon gewählt worden sind, die den Tieren der betroffenen Fabel „Rabe und Fuchs“ nicht(!) ähneln … keiner kann mir sagen, dass Roserade einem Fuchs und das katzenartige Pokémon einem Raben optisch gleicht; das ist gerade das Kreative in dieser Abgabe; auch wenn es optisch nicht passt, ist es inhaltlich umso kreativer und gelungener, ich mag die Idee sehr gern. Auch die Geschichte an sich spricht mich an, sehr schöner, flüssiger Schreibstil, treffender Plot … insgesamt einfach „fabelhaft“, schöne Abgabe, Vote eindeutig verdient.


    [Vote 2]: Abgabe 4

    Wie … ist es nur möglich, Kramurx derartig süß darzustellen? Dafür liebe ich den Zeichner … allein dieses Kramurx, aw! Es ist so unfassbar niedlich, ich kann keine Worte dafür finden. Ich habe eine absolute Schwäche für Kramurx und jenes ist so super dargestellt, ich kann einfach nicht anders, als dieser Abgabe einen Vote zu geben! Abgesehen vom Kramurx und rein objektiv betrachtet, ist dieses Bild natürlich überaus gut gelungen, da könnte keiner etwas gegen sagen … wie gesagt, mir gefällt es subjektiv besonders gut und objektiv betrachtet ebenfalls – sehr schön, großes Lob an den Zeichner dieses Bildes. Dafür möchte ich einen Pluspunkt vergeben. Auch der Stil an sich ist wirklich unverwechselbar, weshalb ich auch vermute den Zeichner bzw. mehr Bilder dieser Art zu kennen. Der Text mag im ersten Moment vielleicht etwas kurz erscheinen, ja, aber inhaltlich ist alles präzise wiedergegeben und jene Fabeln, die uns bekannt sind, sind ebenfalls nicht die längsten, nicht wahr? Demnach stört mich das in diesem Falle keineswegs und allgemein ist dies ebenfalls eine sehr schöne Abgabe, die meinen Vote durchaus verdient.


    [Vote 3]: Abgabe 6

    Äußerst faszinierender Zeichenstil … ich weiß gar nicht, wie ich ihn beschreiben soll – er wirkt sehr naturalistisch, aufgrund der Hervorhebung einzelner Fellhaare etc., und dennoch irgendwie … ich weiß nicht, sieht jedenfalls sehr interessant aus und spricht mich an, äußerst gelungene und präzise Zeichnung, gefällt mir gut. Besonders die Lichtreflexe sind hier wirklich gut gesetzt, beeindruckend! Damit habe ich persönlich immer Schwierigkeiten. Auch ein sehr unverwechselbarer Stil hier … meine ihn bereits zu kennen, aber wie dem auch sei … Klasse. Den Text finde ich recht in Ordnung, er lässt sich gut lesen, hat aber auch nichts Besonderes an sich, ohne den User jetzt verletzten zu wollen … wie gesagt, an sich ist er auch sehr gelungen, der Text, inhaltlich alles wiedergegeben, sehr flüssig, ähnelt auch sehr dem Stil einer Fabel – von daher: Gut, etwas Besonderes fehlt mir hier auch gar nicht, weshalb ich dies auch nicht negativ anmerken möchte … zusammen, Bild und Text, super Werk, hat definitiv einen meiner Votes verdient.


    [Vote 4]: Abgabe 7

    Diese Abgabe ist einer meiner Favoriten meiner Favoriten, also ein Werk, welches ich besonders in meinem Vote hervorheben möchte … alle Werke hier sind schön; die, für die ich vote gefallen mir am besten … und diese Abgabe berührte mich irgendwie besonders. Es scheint, als würde mehr hinter Bild und Text stecken, als man zu sehen mag … aber na ja, ist auch nur irgendwie so ein seltsames Gefühl, was ich mit Worten nicht erklären kann. Wie dem auch sei … die kleinen Bildchen, welche zu Anfang, zum Ende und inmitten der Geschichte gesetzt worden sind, sind wirklich sehr niedlich und wunderbar gelungen, schöner Zeichenstil, er spricht mich äußerst an. Hier mag ich auch ebenfalls wieder dieses „Veraltern“, welches hier durch einige Knicke im Papier hervorgerufen wurde … außerdem trägt diese besondere Farbe ebenfalls dazu bei, dass es älter wirkt, als es tatsächlich ist. Sepia? Ich bin mir nicht ganz sicher, wie sich dieser Farbbegriff nennt. Jedenfalls sind diese kleinen Bildchen sehr gelungen, möchte ich behaupten. Außerdem möchte ich den Schreibstil hier hervorrufen … liest sich sehr schön, tolle Wortwahl; und irgendwie passen hier Bild und Text sehr gut zusammen, schönes Werk! Für dein Schreibstil möchte ich einen Pluspunkt vergeben, er ist einfach sehr berührend ...


    [Vote 5]: Abgabe 8

    „Der Löwe und die Maus“, so niedlich mit diesem Werk dargestellt worden, wirklich! Ich finde es erst einmal bemerkenswert, dass der Zeichner bzw. die Zeichnerin derartig viele Bilder zu der Geschichte bzw. Fabel entworfen hat, wow … und allesamt so schön und voller Emotionen, gefällt mir wirklich, wirklich gut, beeindruckend. Dieses Pichu ist einfach so niedlich, aw … großes Lob, da steckt wirklich enorm viel Mühe hinter, das sieht man! Zudem verstünde man die Fabel auch nur mit den Bildern, das schafft man auch nicht so leicht … wie gesagt, hier möchte ich besonders viel Lob aussprechen, gefällt mir gut! Man merkt bei mir schon, dass ich allgemein von den abgegebenen Bildern immer sehr begeistert bin … ich werde das Gefühl nicht los, dem Schreibenden zu wenig Aufmerksamkeit zu geben, hehe … aber na ja, ich kann mich hier nur wiederholen: Der Stil spricht mich an, Text und Bild passen einwandfrei zusammen, es liest sich schön und flüssig, inhaltlich alles bestens wiedergegeben … schöne Abgabe, den Vote eindeutig verdient.


    Zusammenfassung der Votes:

    • 1. Abgabe 3
    • 2. Abgabe 4 + Pluspunkt
    • 3. Abgabe 6
    • 4. Abgabe 7 + Pluspunkt
    • 5. Abgabe 8


    Ich wünsche allen Teilnehmern noch sehr viel Glück und bin erfreut, dass dieses Collab mit derartig vielen schönen Abgaben beschenkt worden ist.


    http://e.deviantart.net/emoticons/j/jsenn.gif
    ... Oreses

  • So jetzt vote ich mal:


    (Vote 1) Abgabe 2:
    Schön geschrieben, das Bild find ich auch sehr gelungen ;)


    (Vote 2) Abgabe 3:
    Sehr toll geschrieben, und sehr ausfürhlich, bild passt sehr gut dazu und sehr schön design


    (Vote 3)Abgabe 18: Pluspunkt fürs Bild
    Zwar ist die Story nicht sehrr lang, aber dafür ist das Bild Hammer *.*


    (Vote4) Abgabe 17: Pluspunkt für die Story
    Schönes Bild, aber die Story ist einfach hammer und wurde toll geschrieben *_*


    Somit vergebe ich 4 Votes, da diese mir einfach am besten gefallen :)
    Allen viel Glück!!!^^

  • Ich vote dann auch mal, leider hab ich nicht ganz viel Zeit deshalb verteile ich einfach 5 Votes an die Abgaben die mir besonders gefallen haben. Und leider kenne ich mich mit dem FF Bereich und wie dort gevotet wird nicht ganz so aus, aber ich werde mein Bestes versuchen ^^"


    1. Abgabe 1 Tolle Story, ist zwar kurz und simpel und hat ein trauriges Ende aber ich finde es ganz gut, vorallem die Pokemonwahl mag ich, und das Bild finde ich auch ganz gut gelungen aber bei Washakwil fehlt die Bewegung weil es ja einfach so "steif" rumsteht was ich nicht ganz gut finde, aber gelunegn ist das Bild trotzdem. Deshalb bekommt es von mir einen Vote


    2. Abgabe 3 Ganz gut gezeichnet, und ich kenne den Stil nur zu gut ^^ Die Story ist auch ganz gut gelungen, ich finde sie nur etwas zu kurz aber das ist ganz egal, finde ich. Das Bild ist einfach klasse, vorallem die Laterne ist ganz gelungen, und die Häuser erst! Diese Abgabe bekommt einen Vote von mir! Und einen Pluspunkt wegen den coolen Zeichenstil ;)


    3. Abgabe 6 Ganz gut gemalt, echt, und ich glaube ich weiss wer es gemalt hat xD Vorallem die kleinen Details sind sehr gelungen und man kann ganz gut erkennen dass ein Profi daran gearbeitet hat, Respekt! Die Story ist ganz gut, und von der Länge her nicht schlimm, zwar kenn ich mich mit Storys nicht ganz so gut aus, aber ich finde es einfach ganz gut. Die Abgabe bekommt einen Vote.


    4. Abgabe 8 Dieses Bild hat einen Vote verdient, es brauchte bestimmt viel Arbeit und Zeit die ganze Geschichte zu zeichnen, und die Zeichnungen erst finde ich alle ganz gut gelunegn, nur finde ich die Colo etwas zu blass was abr nicht sonderlich schlimm ist, die Geschichte ist auch ganz gut, finde ich. Und ich finde Orestes hat recht, es passt alles ganz gut zusammen und die Bilder sehen alle gut aus. Leider hat Tinypic ein Bild entfernt ^^"


    5. Abgabe 17 Das letzte Bild bekommt von mir auch einen Vote weil ich das Bild ganz gut gelungen finde, vorallem die Action sieht hier gut aus wie das Pikachu rennt, sieht sehr gut aus. Die Story finde ich auch gut, nicht zu lang und nicht zu kurz, dazu finde ich die Beschreibungen auch ganz gut. Ich konnte auch keine Rechtschreibfehler finden und deshalb bekommt diese Abgabe einen Vote von mir ^^


    So bin fertig, sorry wenn ich jetzt falsch gevotet hab oder so, aber ich kenne mich mit dem ff Bereich nicht aus und so, ich beneide auch alle die schreiben können, sowas finde ich echt sehr schwer. Und mir gefallen auch alle Abgaben sehr, ich dachte auch nicht dass es so tolle Abgaben sein werden.
    LG

  • [tabmenu]
    [tab='I Just Came To Say Hello...']
    [subtab='Sunday Morning...']
    Huhu. x3
    Ich dachte mir wo ich gerade nichts zu tun habe und ich immer noch nicht gevotet habe, könnte ich mal damit anfangen. Leider habe ich gerade keine Zeit, weswegen ich bedauerlicher Weise nur bepunktete Abgaben bewerten, bzw etwas zu ihnen schreiben kann. :|
    [subtab='Anmerkung']
    Ich finde es irgendwie schon geil, wie fast alle Maler ihren Namen unter das Bild gesetzt haben. :3
    [tab='Die Punkte']
    [subtab='Abgabe 4']
    Wow, einfach nur toll. Die gewählte Fabel kenne ich zwar nicht, aber die umgeschriebene hat mich wirklich fasziniert. Ich liebe das Bild einfach nur und die Geschichte ist auch richtig gut. Ich finde den Anfang besonders lustig, wie Kramurx den Käse klaut, hat mir wirklich sehr gefallen. Zu guter Letzt wurde auch Vulpix gut rüber gebracht und ihre Handlung war wirklich lustig, dass Kramurx so naiv ist und den Schnabel wirklich öffnet, naja, das liegt an der Fabel. Trotzdem hat mir die Fabel sehr gefallen, das Bild sowieso, ein Vote für diese Fabel + Extra Punkt für das Bild.
    [subtab='Abgabe 6']
    Schon allein wegen der Darstellung von Pikachu auf dem Bild ist diese Abgabe einen Punkt wert. Nun ja, das war aber nicht der Grund, warum sie letztendlich auch einen Vte von mir bekommt, es war viel mehr die Fabel die mich überrascht hat. Eigentlich habe ich nicht so viel erwartet, denn das Bild hat mich ziemlich belustigt (es ist nicht schlecht gezeichnet, aber Pikachu ist einfach nur geil. x3) Doch als ich dann die Fabel gelesen habe, mei o mei, echt gut geschrieben. Auch die Fabel an sich ist lustig, die kannte ich übrigens auch nicht. Mir gefällt besonders das Ende, auch die Lehre ist gut. Das einzige was ich noch anmerken wollte: Wenn man vor und nachstehende wörtliche Rede verwendet, muss man die erste schließen und die zweite dann wieder öffnen und nicht durchgehend machen, sonst gehört das "sagte xyz" eigentlich noch zur wörtlichen Rede. (Das ist mir da ein, zwei mal aufgefallen) Ansonsten tolle Abgabe und wer hätte es gedacht, Vote + Extra Punkt für die Fabel.
    [subtab='Abgabe 7']
    Hm, die Fabel ist jetzt nicht ganz meins, sie ist nicht schlecht, aber nicht unbedingt mein Favorit, viel eher finde ich es schön, dass der Künstler der Bilder gleich vier dieser Sorte gemalt hat. Anhand der Bilder brauchte man die Fabel eigentlich gar nicht lesen, denn es war wie ein kleiner, wortloser Comic. Zwar ist auch die Fabel gut (ich wiederhole mich. :/) aber das Bild, bzw die Bilder sind für mich hier das Ausschlag gebende. Besonders gefällt mir das Bild mit der Beere, ich kann nicht sagen warum. Im Gegensatz zum Letzten, da gefällt mir das gemalte Gras nicht so. Natürlich auch hier, ein Vote.
    [subtab='Abgabe 13']
    Wow, ein toller Titel, ein tolles Bild und auch eine tolle Fabel. das Bild ist sehr schön, Schatten wurden gut gesetzt und alle Pokémon wurden mehr oder weniger gut in Szene gesetzt (außer Feurigel, aber naja...) Die Fabel ist auch ganz gut, ein netter Schreibstil und ab und an sehr gute Formulierungen vorhanden. Der Titel, sowieso einfach nur toll. Das Ende der Fabel ist etwas "barsch" und nicht unbedingt mein Ding aber das schöne Bild und die am Ende doch gute Fabel haben es dann doch geschafft, dass diese Abgabe auch einen Vote bekommt.
    [subtab='Zusammanfassung']
    Abgabe 4: Vote + Extra Punkt (Bild)
    Abgabe 6: Vote + Extra Punkt (Fabel)
    Abgabe 7: Vote
    Abgabe 13: Vote
    [tab='Im Standing Still...']
    So, das wars. (Wie ich es liebe, Lieder zu zitieren. <3)
    Ich hoffe ich konnte mal wieder damit helfen und so, ja, bis zum nächsten Mal, ich freue mich schon aufs Ergebnis. (:
    Liebe Grüße,
    Chess ♔
    [/tabmenu]

  • Hier nochmal eine kleine Erinnerung, dass der Vote morgen enden wird.


    Es wäre daher schön, wenn sich noch ein paar finden würden, die voten, da das bisher kaum passiert ist. Danke aber auch an diejenigen, die es bereits getan haben.
    Ein wenig Zeit bleibt noch zum Voten, also hopp! c;

  • Ich hoffe mein Vote passt, wenn nicht bitte bei mir melden C:


    Vote 1: Abgabe 3
    Diese Abgabe bekommt ein Vote, weil mir die Idee das Bild und die Geschichte zu vereinen einfach super erscheint. Ausserdem machen diese Seitenrandeffekte einen schönen ersten Eindruck.
    Es muss einfach einen Pluspunkt bekommen.


    Vote 2: Abgabe 4
    Diese Abgabe bekommt auch ein Vote, weil die Geschichte einfach amüsant ist und dass Bild ebenso, da Vulpix wirklich den Tränen nah ist.
    Leider wirkt der Käse aber so ... bröselig, dass versaut den Pluspunkt.


    Vote 3: Abgabe 6
    Das Bild ist einfach Klasse, die beiden Pokemon sehen so lebhaft und menschlich aus. Das ist sehr erstaunlich und erfreuent zugleich.
    Aber die Geschichte haut mich hier leider auch nicht um.


    Vote 4: Abgabe 7
    Es ist eine gute Idee mit den Teilbildern, ich finde auch die Geschichte super. Ich muss dem einfach ein Vote geben. Leider habe ich aber schon den zweiten Pluspunkt gleich vergeben.


    Vote 5: Abgabe 11
    Hier das letzte Vote, dass ich vergebe da mit das Bild einfach super klasse gefällt. Die Geschichte klingt auch ganz ok und das Bild erklärt eben die Story perfekt und die zwei kleinen Bilder sind auch sehr originel.


    Zusammenfassung der Votes:

    • 1. Abgabe: 3 + einen Pluspunkt
    • 2. Abgabe: 4
    • 3. Abgabe: 6
    • 4. Abgabe: 7
    • 5. Abgabe: 11 + den zweiten Pluspunkt

    Lg Honey~

  • Da sich hier mehr Votes gewünscht wurden, gebe ich auch mal meine Meinung ab.
    [tabmenu]
    [tab=Bewertungskriterien]
    Als Teilnehmer an diesem Wettbewerb, habe ich mir natürlich auch mehr Gedanken zur Umsetzung des Themas gemacht, als ich es normalerweise tun würde. Damit man auch meine Votes nachvollziehen kann, werde ich auch erläutern, nach welchen Kriterien ich gegangen bin.


    Geschichte:
    Der Schwerpunkt liegt natürlich auf den Merkmalen einer Fabel. Denn schließlich war genau das die Aufgabe: Eine Fabel mit Pokémon anstelle der typischen Tiere/Pflanzen zu schreiben. Ein bedeutendes Merkmal einer Fabel ist, dass sie eine eher kurze Erzählung bietet, ohne viel Drumherum. Die Erzählung reduziert sich auf das Wesentliche. Wichtiger Punkt ist auch, dass die Pokémon einen Sinn ergeben, da auch in unseren üblichen Fabeln eine Personifizierung der Tiere/Pflanzen natürlich eine wichtige Rolle spielt.
    Weniger wert lege ich hier auf die Intention der Fabel, da es ja nur übernommene Geschichten sind und man sich selber keine Gedanken dazu machen musste, was für eine Pointe angebracht wäre.


    Zusammengefasst sollte die Einreichung kurz sein, nicht zu stark ausgeschmückt und eine passende Pokémonwahl haben, die man sich gut in dieser Situation vorstellen kann.


    Bild
    Hier wird es für mich schwieriger, da ich kein Künstler bin. Wichtig ist natürlich, dass das Bild eindeutig eine Szene aus der dazugehörigen Fabel beschreibt. Auch die Wahl der Szene ist für mich ausschlaggebend. Es sollte schon eine gewisse Schlüsselszene sein und nicht irgend ein Moment der Fabel.
    Die Umsetzung spielt auch eine Rolle. Was für ein Gefühl weckt das Bild? Wirkt das mit der Geschichte harmonisch? Dieser Punkt ist sehr subjektiv, aber in Anbetracht der Abgaben, finde ich das als Kriterium wichtig.


    Allgemein
    Da man die ganze Abgabe als Quelltext abgeben konnte, bewerte ich auch die Form mit. Ist es übersichtlich formatiert? Sind die Bilder gut eingesetzt?
    Das ist etwas worauf man sehr wohl einen Einfluss hatte als Teilnehmer, also denke ich, ist es nur fair, wenn man das miteinbezieht.



    .: Cassandra :.


    [tab=Bewertungen]
    [subtab=Abgabe 2]
    Land- und Stadtmaus
    mal anders


    Geschichte:
    Der Anfang ist gar nicht mal so schlecht, doch sehr bald driftet die Geschichte viel zu stark ins Original ab, sodass am Ende nur Stadtmaus und Landmaus durch Sandan und Pikachu ersetzt wurden, als Begriffe und nicht als Pokémon. Kurz gesagt, die Geschichte ist nicht wirklich umgeschrieben worden. Es hätte definitiv die Katze umgeschrieben gehört. Auch das Essen hätte man ein wenig anpassen können, da es doch eine große Rolle in der Geschichte spielt. Dass ein Sandan in einer Speicherkammer in einem Regal ein Honigglas ausleckt, wirkt etwas seltsam. So ein Sandan ist dann doch nicht so klein, wie eine Maus. Das hätte man besser integrieren sollen.
    Die Pokémonwahl an sich finde ich aber recht gut, da sowohl Sandan als auch Pikachu Mauspokémon sind und auch in etwa gleich groß. Außerdem kann man beide mit neutralen Persönlichkeitsmerkmalen in Verbindung setzen, da es recht "normale" und harmlose Pokémon sind (ich hoffe, man kann mir hier folgen).


    Bild:
    Das Bild finde ich eigentlich recht süß und gut gezeichnet. Ich finde vor allem Pikachu irgendwie total niedlich dargestellt, wie es da ankommt mit dem Essen ♥ Ein wenig mehr mit Schatten arbeiten, würde das Bild etwas plastischer wirken lassen. Das würde ich hier halt noch empfehlen. Vor allem da man doch recht gut am Schatten des Zauns sieht, wo die Sonne steht.
    Nicht ganz so gut, finde ich die Wahl der Szene. Hier würde ich fast die gefährlichen Situationen nehmen oder die Abschlussszene, wo Sandan sich entschließt zu gehen. Die gewählte Szene selber dient in der Fabel eigentlich nur als Einleitung, um den Unterschied der beiden Situationen zu verdeutlichen.


    Allgemein:
    Das Bild als Einleitung zu nehmen, kommt eigentlich immer passend. Daran kann ich nichts aussetzen. Auch der Text ist normal als Fließtext gehalten und somit übersichtlich und kurz. Man hätte vielleicht 1-2 Absätze einbauen können, z. B. an der Stelle, wo der Abschnitt beginnt mit Sandans Besuch in der Stadt. Aber da der Text, wie gesagt, insgesamt "normal" kurz gehalten wurde, ist ein Fließtext völlig legitim.


    [subtab=Abgabe 3]
    Das Felilou und das Roserade


    Geschichte:
    An dieser Fabel kann man wohl nichts aussetzen. Die Geschichte ist so, wie sie sein sollte: kurz mit der Erzählung des Wesentlichen und gut umgeschrieben. Sehr schön finde ich die Wahl der Pokémon. Das Felilou als etwas eitles Wesen, kann man sich sehr gut vorstellen und auch Roserade als vermeintlicher Gentleman, passt da äußerst gut rein.
    Die Persifbeere, als die Beere, die Anmut erhöht, macht sich da auch gut, da es wohl eine Beere ist, die beide Pokémon begehren.


    Bild:
    Das Bild ist einfach super gelungen ♥ Wunderschöne Farben, toll gemalt. Die Szenenwahl ist auch in Ordnung, da es den Hauptteil der Geschichte zeigt. Vor allem in der Form der Umsetzung (also als Hintergrund für den Text) ist es eigentlich die beste Szene für das Bild.
    Der "Altpapier"-Effekt mit den leicht angebrannten Stellen, gibt dem ganzen noch das gewisse Etwas. Mein Lob an den Zeichner hier.


    Allgemein:
    Viel kann ich hier nicht mehr hinzufügen. Der Text ist gut leserlich und die Idee finde ich sowieso super.


    [subtab=Abgabe 4]
    Fuchs und Rabe


    Geschichte:
    Hier gibt es positives Feedback für die Kürze und Prägnanz der Fabel. Wobei ich hier fast schon wünschen würde, dass die Schmeicheleien des Vulpix etwas "länger" gedauert hätten, bis Kramurx tatsächlich den Schnabel öffnet.
    Was mir beim Lesen nicht gefallen hat, ist das "Dame" für das Vulpix. Das wird vorher nirgends angedeutet und kommt daher sehr plötzlich. Auch mag ich es nie, wenn ein Pokémon ohne Namen mit sie oder er angesprochen wird, anstatt es. Selbst wenn es ein weibliches Vulpix ist, ist es noch immer "das Vulpix".
    Das Kramurx als Dieb nehmen, erachte ich als gute Wahl. Vulpix ist nicht schlecht, aber so ganz kann ich es mir nicht in der Rolle des Schmeichlers vorstellen. Andererseits ist natürlich Vulpix einem Fuchs nachempfunden, weswegen ich die Wahl hier nachvollziehen kann.


    Bild:
    Das Bild finde ich einfach super. Die Pokémon sehen klasse aus und an der Szenenwahl kann man nichts aussetzen. Vulpix Gesichtsausdruck ist echt genial.
    Und echt schöne Schattierungen <3


    Allgemein:
    An der Formatierung kann man nichts aussetzen. Wie bereits bei Abgabe 2 erwähnt, finde ich dass ein Bild zu Anfang der Geschichte einfach immer passt. Ansonsten find ich es auch gut, dass jeder Satz des Dialogs einen eigenen Absatz gekriegt hat.


    [subtab=Abgabe 5]


    Geschichte:
    Die Geschichte hat kleine inhaltliche Fehler drin, auf die der Autor in Zukunft achten sollte. Zum Beispiel:
    dachte sich das vor Selbstbewusstsein strotzendes Kramurx vor sich hin
    über solche kleinen Fehler stolpert man im Text öfters, wo man sich nicht sicher ist, ob der Satz vorher nicht anders hätte lauten sollen.
    Was mir auch aufgefallen ist, war der Logikfehler in der Geschichte. Kramurx unterhält sich mit Vulnona, aber erst als er zu singen anfängt, fällt der Käse aus dem Schnabel. Das hätte ja dann eigentlich vorher passieren müssen, denn nichts in der Geschichte deutet auf das Gegenteil hin (z. B. dass Kramurx beim Singen den Schnabel ganz weit aufmacht, oder so). Die Verwendung von "er" im Bezug auf Vulnona finde ich, wie bei der Abgabe 2, nicht so gut.
    Was mir an dem Text positiv auffällt, sind die schönen und teilweise amüsierenden Umschreibungen. Manchmal etwas zu viel für eine Fabel, aber doch sehr unterhaltsam; vor allem im Bezug auf Kramurx' Verhalten/Gedanken. Auch Vulnonas Verhalten ist so schön umschrieben, dass man es sich sehr gut vorstellen kann, wie sich die Schmeichel-Szene abspielt.


    Bild:
    Das Bild finde ich eigentlich sehr schön. Mir gefällt es auch, dass die Taubsis im Hintergrund zu sehen sind. Ein wenig vermisse ich die Blumenpracht oder zumindest mehr Blätter am Baum, weil die Geschichte sich da eigentlich viel Mühe in der Beschreibung dieses Bildes gegeben hat. Da der Käse hier fehlt, gehe ich davon aus, dass es die Schlussszene ist. Die Wahl finde ich eigentlich recht gut, da die Abgaben vorher immer eher die Mittelszene genommen haben. Auch das verschmitzte Lächeln Vulnonas passt sehr gut.
    Im Übrigen finde ich es echt schön, wie detailliert die Ahornblätter gemacht sind.


    Allgemein:
    Wie gesagt, ich gehe davon aus, dass es die Schlussszene ist, weswegen ich das Bild am Ende eigentlich passender gefunden hätte. Da der Text so mittellang ist, wäre es vielleicht auch übersichtlicher gewesen, ab der ersten direkten Rede (also wo Vulnona Kramurx begrüßt) einen neuen Absatz anzufangen.
    Ich merk auch gerade, dass ich hier einen Titel vermisse.


    [subtab=Abgabe 6]
    Pikachu und Rottomurf


    Geschichte:
    Wunderbar geschrieben. Ich find auch, dass es nicht zu lang ist, da die Geschichte tatsächlich die wesentlichen Punkte behandelt und dort umschreibt, wo es passt. Viel kann ich hier wirklich nicht sagen, weil es einfach wie eine Fabel klingt.
    Die Auswahl der Pokémon kann man auch nicht bemängeln. Rottomurf passt perfekt und Pikachu scheint eh so ein Allrounder zu sein und ich könnt mir gerade in dieser Geschichte nicht wirklich ein passenderes Pokémon vorstellen.
    btw. ist schon mal jemandem aufgefallen, dass diese Fabel Betrug in ein positives Licht rückt, lol?


    Bild:
    Also das Bild ist einfach episch. Diese Liebe zum Detail ist bemerkenswert und wirklich großes Lob an den Künstler. Perfekte Schattierungen und die Pokémon erst ♥ Pikachu sieht echt einfach arrogant aus und dazu im Kontrast ein total liebenswürdiges Rottomurf. Landschaft, der Baum, der Himmel, die Umrahmung... alles einfach super.
    Jetzt hätte ich beinahe vergessen zu erwähnen, wie ich die Szenenwahl finde, vor lauter Begeisterung :3 Ich hätte ja die Szene am Ende oder die, wo Pikachu jedes mal erstaunt feststellt, dass Rottomurf schon da ist, fast besser gefunden, aber da durch diese Begrüßungsszene alles seinen Lauf nimmt, finde ich es gar nicht mal so schlecht.


    Allgemein:
    Super Formatierung mit gut eingesetzten Absätzen. Das Bild passt für die Einleitung perfekt und sehr schön finde ich auch den farbigen, großen Buchstaben am Anfang.


    [subtab=Abgabe 7]
    Das Zorua und das Kramurx


    Geschichte:
    Ich kann mich bei der Geschichte nicht entscheiden, ob ich sie zu lang finde oder nicht, lol. Eigentlich ist sie so geschrieben, dass man die Länge gar nicht merkt. Bedeutet also, dass es so gut ist, wie es ist. Allerdings erscheint mir das Ende dann doch etwas zu sehr in die Länge gezogen. Es ist durchaus süß, wie sich Zorua noch über das Kramurx lustig macht, jedoch wird die Pointe für eine Fabel zu sehr in die Länge gezogen.
    Insgesamt ist die Fabel aber toll umgesetzt worden. Die Pokémonwahl ist perfekt ♥ Ich find es schön, dass anstelle des Vulpix hier mal Zorua dran kommt und um ehrlich zu sein, denke ich, dass es einfach passender ist. Zorua bringt man eher mit der Gewitztheit, die diese Rolle in der Fabel beansprucht, in Verbindung.


    Bild:
    Die Bilder sind simpel gehalten, aber strahlen ein unglaublich märchenhaftes Flair aus. Auch hier mag ich den zerknitterten Effekt sehr. Die einzelnen Bilder sind gut gewählt und begleiten die Geschichte super. Mein persönlicher Liebling hier ist das zweite Bild mit Zorua. Ich finde das Pokémon echt süß gezeichnet. Schön finde ich auch die Integrierung der Überschrift und des Abschlusswortes am Ende.


    Allgemein:
    Das Format und die Aufteilung ist super. Auch die Schriftart ist gut gewählt, wie ich finde. Die Bilder runden die Formatierung perfekt ab. Also nichts daran auszusetzen.


    [subtab=Abgabe 8]
    Zwischen Feuer und Funke


    Geschichte:
    Süße Geschichte ♥ Ich mag die Charakterisierungen der beiden Pokémon. Etwas lang finde ich die Szene, wo Entei das Gebäude entdeckt und gefangen wird. Das hätte man ruhig kürzer gestalten können. Sehr schön finde ich ja die Titelwahl; ziemlich metaphorisch :3
    Die Auswahl der Pokémon passt, meiner Meinung nach, perfekt. Entei als starkes, etwas stolzes und doch ruhiges Pokémon und Pichu als klein und vorlaut.
    Und das Ende <3 Pichus letzte Bemerkung und Enteis Reaktion darauf ist wirklich herzallerliebst ♥


    Bild:
    Hätte nicht gedacht, dass ich das bei einer Abgabe sage, aber ich finde es sind etwas zu viele Bilder. Vor allem in Relation zur Textmenge, kommt man ein Bild zu schnell. So hätte ich das 2. ausgelassen, da es nicht so nötig wäre, die Szene zu zeichnen. 3 und 4; eins von beiden. Tendenziell Nummer 4, weil ich das 3. so toll finde <3 Aber eines hätte für den Abschnitt ebenfalls ausgereicht. Womöglich auch das siebte, weil es auch nicht so wichtig für die Geschichte ist.
    Ich liebe aber das erste Bild. Finde das als Titelbild echt super. Die Zeichnungen an sich, finde ich auch alle wirklich gut gelungen. Das Pichu ist jedes mal einfach zu niedlich. Abgesehen von der etwas hohen Anzahl und den damit verbundenen bereits genannten Bildern, sind die restlichen gut gewählten Szenen und begleiten die Geschichte passend.


    Allgemein:
    Ich glaub, ich fand es beim Lesen etwas schade, dass die Bilder nicht zentriert waren. Wirkt optisch meist schöner. Ansonsten gut gesetzt und beim Text kann man auch nichts aussetzen, da die Bilder ja Absätze schaffen. Vielleicht hätte man zwischen Bild und Text jeweils eine Leerzeile lassen sollen, damit das nicht so gestaucht aussieht.


    [subtab=Abgabe 9]
    Nachtara und die Sinelbeeren


    Geschichte:
    Mir gefällt die Fabel. Der Text ist an sich auch nicht schlecht geschrieben, sowie auch die Pokémonwahl. Ich mag es, dass für die beiden "guten" Pokémon so normale ausgesucht wurden, wie Rattfratz und Tauboga, während Nachtara doch eher "besonders" wirkt.
    Mich stören die vielen Fehler im Text :/ Es fängt schon mit dem einleitenden Satz an:
    Unruhig tanzen sie im Wind, hatten eine immer noch dunkle, aber trotzdem wunderschön strahlend grüne Farbe. Die Arme der Bäume schwangen, ähnlich wie die Blätter, im Wind, verließen ihre Bäume im Gegensatz zu ihnen jedoch nicht.
    Falsche Zeitform gleich am Anfang und eine etwas unschöne Wortwiederholung bei der Beschreibung.
    versuchte ich mit kräftiger Stimme zu antworten, sodass es das neugierige Wesen am Boden verstanden hätte.
    wieder falsche Zeitform. Sind halt solche Kleinigkeiten, die beim Lesen wirklich stören. Auf so was bitte etwas genauer achten, weil der Stil an sich schön zu lesen ist.


    Bild:
    Wiedermal ein tolles Bild. Vor allem der Hintergrund bzw. die Darstellung der Natur sieht toll aus. Die Pokémon sind ebenfalls gut gelungen, wobei ich finde, dass Rattfratz wirkt etwas zu nah, dafür, dass es am Boden ist, während das Nachtara hoch springt.
    Aber super Szenenwahl und wie gesagt, ist das Bild auch echt schön geworden (finde die Beeren so toll *___*)


    Allgemein:
    Der Text hat gut gesetzte Absätze und Bild am Anfang ist in Ordnung.


    [subtab=Abgabe 10]
    Das Plaudagei und das kleine Evoli


    Geschichte:
    Kleiner Tipp(?)fehler: es machte sich schon gedanken . Ansonsten finde ich den Text dann auch für eine Fabel zu knapp. Am Ende hätte man vielleicht noch den "Und die Moral von der Geschicht"-Satz hinzufügen können und es nicht nur bei Evolis Lachen belassen. Zudem findet sich auch hier ein kleiner Logikfehler. Das Plaudagei singt schon am Anfang der Geschichte, trotz des Käses im Schnabel. Wieso fällt er dann später runter?
    Die Wahl des Plaudagei finde ich passend, Evoli weniger, ähnlich wie bei Vulpix. Kann ich zwar nachvollziehen, aber ich finde es zu süß, um es in der Rolle des Schmeichlers zu sehen.


    Bild:
    Das Bild sieht aus, als ob es mit Bleistift vorgezeichnet wurde, aber mit Paint ausgemalt. Davon rate ich ab; lieber mit Bleistift ausmalen, auch wenn die Farben dann weniger kräftiger sind. Bleistiftzeichnungen mit Farbe füllen, macht genau diese unschönen weißen Ränder, wie man auf dem Bild sieht.
    Die Szenenwahl ist gut und ich mag, dass auch viel wert auf den Hintergrund gelegt wurde. Vor allem der Pikachuheißluftballon ist toll. Da musste ich echt schmunzeln :D


    Allgemein:
    An der Formatierung kann man nichts aussetzen.


    [subtab=Abgabe 11]
    Das Vulpix und das Magnayen am Brunnen


    Geschichte:
    Haha, die Geschichte. Wie böse :x
    Was mir negativ aufgefallen ist, ist wieder dieses Hin und Her mit den Personalpronomen. Hier springt das sogar einmal von weiblich auf männlich (Niemand war da, der ihn aus dem Schlamassel befreien konnte.). Da vor allem hier oft "das Vulpix" gesagt wird (oder "das Pokémon") hätte man bei "es" bleiben sollen. Gleiches gilt für Magnayem.
    Ansonsten kann ich hier am Geschriebenen nichts aussetzen. Perfekte Länge, erzählt die wichtigsten Sachen und ist recht schön geschrieben.


    Bild:
    Das Bild ist echt super <3 Mir gefällt auch die Idee mit den zwei kleinen Vorher/Nachher-Bildchen am Rand. Das beste sind aber die beiden Pokémon und ihre Gesichtsausdrücke. Das erste Mal, dass ich in einer Geschichte dem Vulpix die Rolle des Hinterlistigen zutraue und das nur dank dieses Bildes. Die Lichtreflexe auf Magnayems Fell sehen klasse aus <3 Ich finde das Pokémon auf dem Bild allgemein echt zum Knuddeln.


    Allgemein:
    Die Formatierung ist echt unschön zu lesen. Anscheinend direkt aus Word kopiert? Die unnötigen Absätze stören etwas. Aber das Bild ist passend gesetzt.


    [subtab=Abgabe 12]
    Der Fuchs und der Storch


    Geschichte:
    Ersteinmal zu ein paar kleinen Fehlern, die mir beim Lesen aufgefallen sind:
    und so viel es ihnen schwer
    Doch muss ich erst erfahren, was du für deinen Körber tust
    Längt hatte es erkannt, dass sein Gastgeber es nicht gut gemeint hatte.
    Insgesamt finde ich, dass es mehr eine Kurzgeschichte ist, als eine Fabel. Es wird viel zu viel drumherum erzählt. Vor allem Vulpix Vergangenheit nimmt sehr viel Platz ein, der in einer Fabel anders verwendet werden sollte. Schön finde ich die Verwendung des PokéDex-Eintrags, da es damit leichter fällt Vulpix als den hinterlistigen Fuchs zu sehen. Dodu finde ich als Wahl auch recht gut, da es natürlich zum Inhalt der Geschichte passt und auch sonst ein recht neutrales Pokémon ist.
    Obwohl ich die Einleitung zu lang finde, ist die Idee mit einer kurzen Vorstellung von Vulpix Persönlichkeit ziemlich gut. Nur wie gesagt, wurde dann zu stark abgeschweift.


    Bild:
    Das Bild gefällt mir richtig gut. Eine sehr schöne Holzstiftzeichnung <3 Vor allem das Fell der beiden Pokémon ist echt klasse geworden. Ich mag vor allem die verwuschelten Haare auf Vulpix Kopf :3 Szenenwahl ist auch passend und ich finde es gut, dass man den Blick von einem Dodu-Kopf sieht, weil das doch ausschlaggebend für diese Szene ist. Das einzige was mich stört ist der Weg+Brücke im Hintergrund. Irgendwie hab ich das Gefühl die Perspektive stimmt nicht ganz.


    Allgemein:
    Absätze sind gut gesetzt. Bei der Länge des Textes hätte man das Bild wohl auch in den Text einarbeiten können und nicht als Einleitungsbild nehmen.


    [subtab=Abgabe 13]
    Hochmut kommt vor dem Fall


    Geschichte:
    Der Stil der Geschichte spricht mich wirklich an. Schöne Wortwahl und tolle Umschreibungen. Jedoch wirkt es teilweise etwas übertrieben für eine Fabel(!). Es ist nicht so lang, wie die Abgabe vorher, jedoch trotzdem teilweise etwas viel unnötiger Text. Als Kurzgeschichte wirklich wunderbar, aber in diesem Fall hätte man sich etwas mehr auf die wesentlichen Punkte beschränken sollen. Die ausgewählten Pokémon finde ich gut, vor allem das süße Feurigel passt einfach perfekt in seine Rolle <3 Aber natürlich auch das etwas zu selbstbewusste Vulpix. Das einzige, was hier etwas zu kurz gekommen ist, ist Vulpix Hochmut. Als es ankommt, wirkt es eigentlich nicht wirklich abweisend oder hochmütig, weswegen dann die Moral am Ende etwas weniger intensiv ausfällt.


    Bild:
    Ich liebe diese Farbwahl ♥ Einfach nur wunderschön; vor allem das Grün des Grases. Ich finde auch das Feurigel absolut niedlich da hinter dem Stamm (würde Cynda sicher super im Herbst als Ava stehen :D) Das Vulpix sieht auch echt spitze aus. Was mich etwas stört ist, dass die Bäume doch arg hoch wirken, vor allem weil im Text von Sträuchern die Rede ist. An der Szenenwahl lässt sich auch nichts bemängeln.


    Allgemein:
    Das Bild hätte ich vielleicht schon fast in der Mitte positioniert, weil die Länge des Textes bietet da eine gute Möglichkeit dafür. Ansonsten sind die Absätze passend und gut gesetzt und auch die Schriftart passt dazu.


    [subtab=Abgabe 14]
    Inochi no Hitomoshi


    Geschichte:
    Hmm... das ist keine Fabel per Definition. Eine sehr sehr schöne Geschichte, aber nun mal keine Fabel. Nichtsdestotrotz finde ich die Pokémonwahl durchgehend wirklich gut. Von den beiden Brüdern, über Jirachi bis hin zu den Pokémon im Himmelreich. Die Geschichte selber ist auch gut geschrieben. Es ist hier wirklich schade, dass es nun mal keine Fabel ist und ich deswegen auch keinen Vote dafür geben werde.


    Bild:
    Sind das Wasserfarben? Ich komm einfach nicht darauf mit was das Bild gezeichnet wurde. Aber ich finde es auf jeden Fall schön. Das Jirachi oben ist episch <3 Hab es zuerst gar nicht bemerkt, aber eine wirklich gelungene Idee. Das Lichtel.. total traurig und süß ._. Das möchte man ja wirklich sofort trösten und sich drum kümmern. Was mich etwas stört ist die Farbe des Bodens; irgendwie ist es mir nach all den Beschreibungen im Text etwas zu bunt. Achja, die Szene ist natürlich super gewählt.


    Allgemein:
    Formatierung ist in Ordnung, bloß mag ich die Schriftart nicht so für ein Märchen. Das Bild passt sogar ziemlich gut am Anfang.


    [subtab=Abgabe 15]


    Geschichte:
    Oh, noch eine Geschichte ohne Titel :( Was ich hier vor allem mag, ist die komplette Einbindung in die Pokémonwelt. Die meisten anderen Geschichten haben sich nur auf die Pokémon konzentriert, während es hier mitten im Geschehen, der uns bekannten Pokémonwelt abläuft. Ich empfinde es auch nicht als zu viel; nur den Pokémonkampf hätte ich etwas abgekürzt. Es hätte eigentlich schon gereicht nur zu erwähnen, dass sie kämpfen und dann der Ball geworfen wird.
    Ganz gut finde ich auch den Anfang, der bringt wirklich Schwung in die gesamte Geschichte (wobei ich dieses "sie" für Pikachu wieder nicht gut finde). Es ist zwar etwas unüblich für eine Fabel so direkt einzusteigen, aber verkehrt ist es nicht.


    Bild:
    Wirklich schönes Bild. Insbesondere das Entei gefällt mir hier. Die Szene ist auch sehr süß, wobei sie so in der Geschichte nicht vorkommt. Aber ich mag es, wie Pikachu sich schützend davor stellt.


    Allgemein:
    Ja, wieder so eine Formatierung, die wohl direkt aus Word kopiert wurde. Die plötzlichen Absätze stören den Lesefluss und wirken unordentlich. Das Bild hat am Ende einen guten Platz, daran kann man nichts aussetzen.


    [subtab=Abgabe 16]
    Vom Kater und vom Schwalben


    Geschichte:
    Wunderbar zu lesende Geschichte. Tolle Umschreibungen, tolle Wortwahl und die eingesetzten Lyrics sind auch sehr schön. Mit der Länge kann man auch zufrieden sein, da die Geschichte sich nicht in unnötigen Beschreibungen verliert. Allein das Ende hätte man vielleicht etwas abkürzen können mit den Eltern. Die Wahl der Pokémon ist auch sehr gut. Das Snobilikat macht sich einfach gut als eleganter Reisender. Hat was vom Ritter in weißer Rüstung :3 Gleichzeitig wirkt es auch etwas unnahbar, was halt doch sehr gut zu diesem anmutigen Pokémon passt. Was ich an der Geschichte auch mag, ist das Waumpel anstelle einer Beere. Wirkt zwar wirklich grausam, aber ist eine gute Abwechslung und bringt damit auch ein weiteres Pokémon in die Geschichte mit ein.


    Bild:
    Ich mag das Bild vom Stil her sehr gerne. Was mich etwas stört ist, dass es von der Geschichte abweicht. Das Waumpel befindet sich hier im Schnabel, nicht in den Krallen. Auch das verdeckte Snobilikat wirkt leicht seltsam. Dem Schwalboss hätte man vielleicht einen mehr bösen Blick verleihen können; es gut allzu lieb hier.
    Insgesamt mag ich aber die düster gehaltenen Farben, da es sehr gut zu der Szene passt. Die Szenenwahl ist natürlich auch völlig in Ordnung.


    Allgemein:
    Hier kann ich nichts aussetzen. Der Text ist schön und übersichtlich, das Bild passt am Anfang.



    [subtab=Abgabe 17]
    Schnell wie der Blitz


    Geschichte:
    Die Fabel ist schön geschrieben, mit guten Umschreibungen, die nicht zu viel wirken. Ich kann hier gar nicht mal mehr dazu sagen, denn ich find sie echt schön erzählt. Die Wahl der Pokémon kann man auch nicht bemängeln. Dass Pikachu sich in der Rolle des Meister Lampe gut macht, hat uns ja schon die Schwester-Fabel mit Rottomurf und Pikachu gezeigt. Auch das Pottrott passt sehr gut in die Rolle.


    Bild:
    Das Bild finde ich so super ♥ Ich hab mich direkt in Pikachu verliebt, weil es einfach genial aussieht. Auch die Umgebung ist toll gemacht worden, man kann einfach nichts an dem Bild aussetzen.
    Was die Szenenwahl anbelangt, ist sie in Ordnung, auch wenn ich die Stellen, wo Pikachu überrascht das Pottrott bemerkt, passender finde. Aber dieses Bild ist einfach so klasse gemacht, dass es auch egal ist.


    Allgemein:
    Sehr süß sind die kleinen Bildchen in der Geschichte. Das Bild ist auch gut gesetzt und der Text hat passende Absätze. Was für mich ein absolutes No-Go ist: Schriftgröße 8. Ich finde es schon schlimm, wenn User normale Beiträge in der Größe schreiben, aber längere Geschichten sollten einfach mindestens in 10 sein. Es ist mühsam die kleine Größe zu lesen und ich denke nicht, dass man davon ausgehen sollte, dass der Leser die Schriftgröße per Tastaturbefehl erweitern sollte.


    [subtab=Abgabe 18]
    Von Kramurx und Vulpix


    Geschichte:
    Das Ende kommt zu abrupt, da hätte man das ganze schöner abrunden können. Auch hier hat sich meiner Meinung nach ein Logikfehler eingeschlichen, denn das Kramurx krächzt ja schon vorher, trotz der Beere im Schnabel. Ansonsten finde ich den Einsatz der Adjektive recht gut, weil das genug umschreibt, aber nicht zu übertrieben ist. An der Pokémonwahl kann man nichts aussetzen. An das Vulpix als Fuchs hab ich mich nach zahlreichen Fabeln auch schon gewöhnt.


    Bild:
    Hier ist es das Bild, das mich absolut überzeugt hat und die Schwächen des Textes ausradiert. Ich finde es einfach so super gelungen. Sowohl Kramurx, als auch das Vulpix sehen echt genial aus. Vor allem halt Vulpix Ausdruck und seine Haltung. Schöne Farben, tolle Schattierungen. Einfach ein super Bild.


    Allgemein:
    Wieder Schriftgröße 8, wobei es hier weniger ins Gewicht fällt, da der Text kürzer ist. Trotzdem, es ist eine unschöne Schriftgröße, die man nicht im Fanfictionbereich nutzen sollte. Das Bild am Ende passt, nur zentriert wäre das optisch vielleicht besser gewesen.


    [tab= Votes]
    Hier schon mal meine Votes. Die Bewertung ist leider noch nicht abgeschlossen, weil mir grad die Zeit davon läuft, deswegen erst mal nur die Fabeln, die einen Vote kriegen. Im Laufe der Nacht werden alle Fabeln kommentiert.
    War mehr Arbeit als zuerst gedacht. Hat aber Spaß gemacht. Hier also meine Votes ^^


    Abgabe 3: Vote
    Pluspunkt für das herrliche Bild (und eigentlich die Gesamtumsetzung)
    Abgabe 6: Vote
    Pluspunkt für die Geschichte. Hat echt Spaß gemacht sie zu lesen.
    Abgabe 7: Vote
    Obwohl ich die Geschichte als viel zu lang empfinde, ist sie gut geschrieben und die Bilder verdienen außerdem einen Pluspunkt.
    Abgabe 8: Vote
    Verhält sich ähnlich, wie Abgabe 7. Aber schön geschrieben und gut durch Bilder begleitet. Aber kein Pluspunkt, da ich die Geschichte zu lang finde und die Bilder nicht so hervorstechen, wie manch andere.
    Abgabe 17: Vote
    Gut geschriebene Geschichte und episches Bild. Sehr süß auch die Unterstützung durch die kleinen Bildchen in der Geschichte. Pluspunkt also für den Text (wobei das Bild es auch verdient hätte).
    Abgabe 18: Vote
    Vor allem das Bild überzeugt hier, mit super Farben und einem tollen Vulpix. Pluspunkt dafür auch.


    6 Votes verteilt; den letzten lass ich verfallen.
    [/tabmenu]

  • Da der Vote bisher eher unbeachtet geblieben ist, haben wir - Cyndaquil und ich - uns dazu entschlossen, ihn noch um diese Woche zu verlängern.
    Denn es wäre schade, wenn die Abgaben weiterhin eher unbeachtet bleiben, da es sich doch um ein besonderes Special handelt, wo es sich durchaus auch lohnt, seine Stimmen abzugeben.
    Wäre super, wenn manche von euch - die es bisher noch nicht gemacht haben - noch voten. :)


    Bis zum 29.04. (23.59 Uhr) hab ihr also noch Zeit.

  • Ich wollte schon letzte Woche voten, habe es leider verschlafen naja dann kommt mein Vote halt jetzt. :D


    Meine Votes:


    Abgabe 1:
    Sehr nette Fabel die ihr euch ausgesucht habt. Mir gefällt das Märchen sowohl als auch das Artwork. Im Bild kann man so schön erkennen, wie perplex das arme Wiesor doch sein musste. :3 Zur Fabel kann ich auch nicht mehr sagen, als das es mir sehr gut gefallen hat. Der/die Schreiber/in hat einen sehr guten Ausdruck gewählt und ich konnte gut mit dem Wiesor mitfühlen. Tolle Abgabe! (:
    Kreativpunkt vergebe ich keinen, da ich mich leider zwischen der Fabel und dem Bild nicht entscheiden konnte.


    Abgabe 3:
    Wow das ist aber eine wirklich tolle Abgabe! Sowohl FF als auch FA sind gut gelungen. Mir gefällt das Layout dieser Seite. Nette Idee die umgeschriebene Fabel auf das Artwork zu packen und es wie eine richtige ‚Seite‘ eines Märchenbuches aussehen zu lassen. Gefällt mir sehr! (:
    Der Kreativpunkt bekommt die Illustration da man merkt, wie viel Mühe sich der/die Zeichnerin gegeben hat.


    Abgabe 7:
    Mir gefällt es sehr, dass ihr mehrere Zeichnungen zu den passenden Textabsätzen gemacht habt. Die Artworks sind sehr gelungen und dadurch, dass es auf ‚zerknittertem‘ Papier gezeichnet wurde, übermittelt es so einen typischen Märchen Flair. :3 Die Fabel lässt sich leicht und locker lesen und auch gefällt es mir gut, wie der Autor die Schmeicheleien geschrieben hat, genau so stellt man sich die Redewendungen eines Schmeichlers vor. ;D Wie gesagt tolle Abgabe! (:  
    Kreativpunkt bekommt von mir die Fabel.


    Abgabe 12:
    Sehr schönes Märchen welches hier verfasst wurde. Tolle Ausdrucksweise und wirklich schön, für mich persönlich eine der besten in diesem Wettbewerb! (: Das Artwork ist auch recht hübsch, mir gefällt die Mimik in den Gesichtern der beiden Pokemon. :>
    Kreativpunkt bekommt die Fabel.


    Abgabe 13:
    Mir gefällt die Umschreibung dieser Fabel ziemlich. :> Der Stil in dem der Autor geschrieben hat, ist gut und leicht zum Lesen, der Ausdruck ist gut gewählt. Die Illustration ist auch gut gelungen und passt sehr gut zum Märchen. Gute Abgabe! :3
    Kreativpunkt bekommt die Illustrastion.


    Den letzten zwei Punkte vergebe ich nicht, da mich die anderen Abgaben nicht so sehr angesprochen haben, aber dennoch viel Erfolg weiterhin den Teilnehmern! :3

  • lololo, anmerkung: ich vergeb halt nur einen vote und so. <;
    und zwar für 18, ich finde zwar, dass andere abgaben auch teilweise sehr gut waren, aber entweder sprach mich der text oder das bild nicht komplett an und hier trifft es meiner meinung nach beides zu. zunächst, der text ist zwar relativ kuzr gehalten, aber dennoch finde ich die ausdrucksweise sowie die übertragung echt gut. die wörter sind gut gewählt und sprechen einen an. auch das bild finde ich echt super, auch wenn ich persönlich es besser fände, wenn alles komplett per hand gemacht worden wäre, aber dies beeinträchtigt nicht meine entscheidung, dass ich für diese abgabe voten werde. trololol. hoffe das reicht. :3


    Nicht in der Bewertung drin aufgrund eindeutigem Sympathievote. ~Noxa

    Zitat von Castle

    You know what? I don't know what we are. We kiss and then we never talk about it. We nearly die frozen in each others arms, but we never talk about it. So no, I got no clue what we are. I know I don't want to see you throw your life away.

  • Ein schönes Special. Hat eigentlich noch mehr Votes verdient, darum kommt jetzt hier auch meiner:


    Abgabe 3: Das Felilou und das Roserade


    Wow, gefällt mir sehr gut. Die Fabel hat eine angenehme Länge, ist gut eingeteilt und sehr flüssig zu lesen. Sehr gute Wahl der Pokemon, Felilou als anmutiges Katzenpokemon, dass als solches auf ein Baum klettert und Schmeicheleien nicht abgeneigt ist, und Roserade als hinterlistiges Pokemon, dass man sich wegen seiner Rosen gut beim Schmeicheln vorstellen kann.
    Das Bild ist auch super, es ist die Kernszene dargestellt, die auch im Text nicht zu kurz kommt und genau so beschrieben wird, wie man es hier sieht. Selbst die Beere ist als Pirsifbeere natürlich rosa. Sehr schön. Auch diese Zusammenführung von Bild und Text sieht genial aus.


    Abgabe 6: Pikachu und Rottomurf


    Als erstes fällt leider auf, das der eine Protagonist falsch geschrieben ist; statt Rotomurf heißt das Pokemon hier Rottomurf. Das ist aber einer der nur äußerst wenigen negativen Punkten. Die Textlänge ist wieder angenehm, der Text an sich äußerst solide. Bei dem Satz "Nur so kann der Herr von Welt auf Reisen gehen" musste ich schmunzeln. Ein bisschen schade, dass in diesem Stil nicht weitergeschrieben wird. Die Pokemonwahl - ja, Rotomurf passt als ländliches Pokemon, Pikachu kann man immer mal nehmen. Vielleicht hätte man aber auch Pokemon nehmen können, deren tatsächlicher Init-Wert drastischer auseinander liegt.
    Das Bild ist einfach nur genial. Super viele Details, die Kleidung der Pokemon ist herrlich. Die Haltungen der beiden sagen auch schon das aus, was man in der Geschichte dann liest - ich kann mir keine bessere Umsetzung vorstellen.


    Abgabe 7: Das Zorua und Das Kramurx


    Hier empfinde ich den Text als ein bisschen zu lang. Auch wenn dadurch natürlich noch Details geklärt werden. Zum Beispiel, wie begehrt die Beere, um die es geht, eigentlich ist. Oder welche Aspekte des Vogels das Zorua alles lobend erwähnt. Diese Stelle ist jedoch vielleicht ein bisschen zu ausführlich. Auch, wenn sie wirklich schön beschrieben ist. Tolle Wortwahl, sehr abwechslungsreich und angenehm zu lesen. Die Pokemonwahl ist auch hier sehr gut gelungen, Zorua ist eigentlich genau das Pokemon, was man sich als hinterlistig vorstellt. Man denke hierbei nur mal an seine Fähigkeit Trugbild. Das Kramurx, welches mehrere Teilnehmer gewählt haben, passt natürlich auch.
    Die Bilder sind auch toll. Besonders gefällt mir das Anfangsbild, das gut einleitet, das Bild vom leichtgläubigen und geschmeicheltem Kramurx und die Gestik des Kramurxes im letzten Bild, wo er mit hängendem Kopf dasitzt.


    Abgabe 17: Schnell wie der Blitz


    Schöner Text. Schöne Beschreibungen, schöne wörtliche Rede. Mir gefällt auch besonders die Einarbeitung der Pokemon-Welt in die Fabel. Brütende Schneckmag am Bau, Sinelbeereneintopf, Chaneira als Krankenschwester. Hier ist das, was ich bei Abgabe 6 angemerkt habe, auch tatsächlich so umgesetzt: Pottrott als langsamstes Pokemon überhaupt, sein Konkurrent wie vorher auch das Pikachu. Die Einsicht von Pikachu am Ende ist ganz nett, aber meiner Meinung nach nicht wirklich notwendig. Die Moral finde ich auch nicht so gelungen. Insgesamt aber ein super Text.
    Das Bild ist auch toll. Pikachu in Action. Man sieht deutlich den Siegeswille. Die Kett mit dem goldenen Blatt sieht klasse aus. Genau wie Umgebung. Und die ganze Bewegung. Das ganze Bild.


    Zusammenfassung


    Insgesamt viele tolle Abgaben. Da man aber seine Stimmen nicht weiter gewichten kann, bleibt es von mir bei diesen vier Votepunkten, die anderen drei lasse ich verfallen. Hier nochmal brav mit hinzugefügten Pluspunkten aufgeschrieben:


    Vote für Abgabe 03. Pluspunkt Bild bzw. für die Zusammenführung von Bild und Text.
    Vote für Abgabe 06. Pluspunkt Bild.
    Vote für Abgabe 07. Pluspunkt Bild(er).
    Vote für Abgabe 17. Pluspunkt Text. Bild hätte auch einen bekommen, wäre der Text nicht so gut.

  • Endlich ist es soweit. Nachdem auch für die Sieger die "Belohnungen" bereitstehen, können diese auch endlich bekannt gegeben werden. Wundervolle Abgaben wurden bei diesem Special getätigt und jeder, der teilgenommen hat, kann sich selbst schon einen Sieger nennen für die Leistung, die er erbracht hat. :)  
    Natürlich stand ja auch das Voting aus und somit steht nun das Ergebnis fest, wer für die User der Favorit war.
    Nochmal die Anmerkung: Jeder Vote hat den gleichen Wert wie drei Punkte und zusätzlich konnte man noch Pluspunkte vergeben.



    Platz 3 hat ein Team erobert, was besonders durch die gemeinsame Mühe und somit auch durch das entstandene Ergebnis hervorgestochen ist. Auch wenn einige der Ansicht waren, dass die Fabel ein wenig zu lang ist, so ist doch beachtenswert, wie der Text mit den verschiedenen Bildern harmoniert. Gleichermaßen wurden auch auch jeweils zwei Pluspunkte an Fabel und Bild vergeben. Insgesamt also bekam Abgabe 7 von Chi und Snake 22 Punkte. Glückwunsch zum dritten Platz.


    Platz 2 hat ein Team errungen, bei dem man Ebenso Fabel und Bild als ausgewogen empfunden hat, da hier gleichermaßen jeweils zwei Pluspunkte an Fabel und Bild vergeben wurden. Optisch und inhaltlich wirklich eine gängige Geschichte, die sich gut lesen lässt. Mit knapp einem Vote mehr als bei Abgabe 7, konnte Abgabe 6 von MILOTICIA und ritrick konnte diese Ausarbeitung also den zweiten Platz erreichen und das mit insgesamt 25 Punkten. Glückwunsch auch an dieser Stelle.


    Nun kommen wir zu dem Sieger dieses Specials und somit auch zu dem entscheidenden Ergebnis, auf das alle gespannt sein dürften. Hier war es besonders die kreative Idee, die die User überzeugt hat, für diese Abgabe zu voten. Und ja, bestimmt wissen viele direkt, worum es sich handelt, wenn ich sage, dass hier Bild und Text vereint wurden. Genau, Abgabe 3 konnte mit der umwerfenden Ausarbeitung den Sieg erringen und das mit ganzen 30 Punkten! Herzlichen Glückwunsch also an die Gewinner dieses Collabs: pachika und Paya.
    Neben den Avas, die alle drei Plätze bekommen, werdet ihr auch für drei Monate Rang + Ranggrafik tragen dürfen.



    Somit stehen also die Ergebnisse letztendlich fest. An all die, die eine Abgabe getätigt haben auch nochmal ein kräftiges Dankeschön. Ebenso aber auch an die, die so fleißig gevotet haben. Hoffentlich wird das auch beim nächsten Mal der Fall sein ... ;)