Wen hättet ihr gerne mal getroffen?

  • Ich finde das total überbewertet!


    Mir ist es egal, ob ein Mensch bei Anderen berühmt ist, oder nicht. Ich finde es allgemein schwachsinnig, dass die Promis bekannter sind, als "normale" Menschen. Die Promis geben viel zu viel darauf, und halten sich somit nur für was viel wichtigeres. Ohne das ganze Geld, wären sie nämlich genauso berühmt wie wir alle, und zwar garnicht. Ich weiß auch nicht, wie man sich dafür interessieren kann, was i.welche prominenten Leute tun, denn man hat schließlich ein eigenes Leben.




    Ich kann es gerade nicht gut in Worte fassen, wie sehr mich so etwas nervt. Aber ich hoffe ihr versteht, was ich euch mitteilen will.



    So einen IQ, wie Albert Einstein hatte, kann man sich nicht "antrainieren". Es würde dir recht wenig bringen, ihn zu fragen wie er so schlau geworden ist, denn er wüsste bestimmt auch keine Antwort darauf. Entweder ist man schlau, oder aber nicht. Das einzige, was man sich aneignen kann ich dann noch das zusätzliche Allgemeinwissen.





    Ich würde gern mal Jesus treffen- Der muss ein schlauer Mann sein, ich meine es gibt ein Buch über ihn und eine Religion und er hat Millionen Anhänger und so.
    Und er hat bestimmt Humor, der Typ.
    Ich würde aber nicht über Gott labern, er hat ja selber relativ wenig über Gott gesprochen sondern eher derüber wie man manche Probleme lösen soll oder angehen soll.

    Ich glaube, es geht hier darum, dass man Leute treffen will, die es wirklich gegeben hat. Ich glaube "Jesus" ist einfach nur eine Erzählung, damit die ganzen Gläubigen etwas haben, woran sie sich festklammern können. Es gibt keine Beweise, dafür dass es ihn je gegeben hat, jedoch auch keine dafür, dass es ihn nicht gegeben hat. Hmm...








    MfG Ich

    It's a song to say goodbye

    My oh my

    Einmal editiert, zuletzt von Seal () aus folgendem Grund: Zitate

  • Ich finde das total überbewertet!


    Mir ist es egal, ob ein Mensch bei Anderen berühmt ist, oder nicht. Ich finde es allgemein schwachsinnig, dass die Promis bekannter sind, als "normale" Menschen. Die Promis geben viel zu viel darauf, und halten sich somit nur für was viel wichtigeres. Ohne das ganze Geld, wären sie nämlich genauso berühmt wie wir alle, und zwar garnicht. Ich weiß auch nicht, wie man sich dafür interessieren kann, was i.welche prominenten Leute tun, denn man hat schließlich ein eigenes Leben.
    Ich kann es gerade nicht gut in Worte fassen, wie sehr mich so etwas nervt. Aber ich hoffe ihr versteht, was ich euch mitteilen will.


    MfG Ich


    Ähm nein.
    Wenn du dir ein paar durchgelesen hättest, hättest du gesehen, dass es Leute gibt, die nicht nur Superstars treffen wollen, sondern Leute, die mit anderen Dingen als mit Geld berühmt geworden sind.


    Und selbst wenn jemand einen Star treffen will, lass ihn doch. Du hörst genauso Musik sicherlich wie jeder andere auch - und wie man vielleicht weiß, fallen weder Musik noch Filme, etc. vom Himmel, sondern müssen fabriziert werden ;X


    Wenn wir von Stars ausgehen, würde ich viel gerne treffen, um sie einfach persönlich kennenzulernen. Ich geb nichts darauf, was Klatschblätter berichten.
    Die Truppe von Linkin Park steht da ganz oben, aber auch einige Popsänger(innen), Schauspieler und vielleicht Modedesigner.


    @Mars II
    Madame Curie habe ich glatt vergessen. Die Frau ist bewundernswert. x3

  • Erstmal @DeathPain:Was laberst du?
    Ich meine hier reden wir nicht wie in einem Boulevard-Magazin,niemand hat gesagt,dass sie wissen wollen was sie tun,oder alles über sie herausfinden wollen weil sie "reich" sind,sondern weil sie sie bewundern weil diese "reichen" etwas erreicht haben was sie sich schon immer erträumt haben,sie finden sie nur an sich nett oder fühlen ihn als vorbild!
    vllt hast du nicht so ein leben und nur weil du nicht sowas erreichst machst du die runter?
    Echt Scheiße ist sowas


    So jetzt mal zum wesentlichen:


    Jon Favreau:
    Regissuer/Schauspieler


    Er ist einer meiner Vorbilder,weil ich seine Filme so ziehmlich alle gesehen hab und sie eig. auch sehr gut fand
    Er ist nicht der Beste und auch nicht der Berühmteste aber ich finde sein werk ist bis JJetzt eigendlich sehr gut!


    Steven Spielberg:
    Regissuer/Produzent


    Ich hoffe ihr kennt ihn alle,er ist soziehmlich der aller größte und beste Regissuer der Welt!
    ER hat Blockbuster wie Jurassic Park,Der weisse Hai oder E.T. gemacht!!!
    Ich habe mir ihn als Vorbild genommen,weil er so viel erreicht hat nur weil er dies machen wollte,ich würde mit ihm wohin gehen wo ich mit ihm schön
    über Filme von ihm oder anderen Leuten diskutieren kann,was verbässerlich ist und was gut!


    *seufz*das wär schön...

    "Sagt, was denkt ihr, wann stirbt ein Mensch? Wenn er von einer Kugel getroffen wird? Nein! Wenn er am Herzen leidet, oder eine andere schlimme Krankheit hat? Nein!!! Wenn er eine Suppe ist die aus einem giftigen Pilz gekocht wurde? Nein... Man stirbt, wenn man vergessen wird!" ~ Doc Bader kurz vor seinem Tod

  • Zitat

    Ich glaube, es geht hier darum, dass man Leute treffen will, die es wirklich gegeben hat. Ich glaube "Jesus" ist einfach nur eine Erzählung, damit die ganzen Gläubigen etwas haben, woran sie sich festklammern können. Es gibt keine Beweise, dafür dass es ihn je gegeben hat, jedoch auch keine dafür, dass es ihn nicht gegeben hat. Hmm...

    Sei mal vorsichtig was du da sagst, du hörst dich ziemlich herablassend an, nur weil es deiner Meinung nach Jesus nicht gegeben hat muss es nicht stimmen und es gibt sehr wohl ne Menge Beweise für Jesus. Ich glaube eher an Jesus als an Gott (ich glaube aber an beide).

  • Sei mal vorsichtig was du da sagst, du hörst dich ziemlich herablassend an, nur weil es deiner Meinung nach Jesus nicht gegeben hat muss es nicht stimmen und es gibt sehr wohl ne Menge Beweise für Jesus. Ich glaube eher an Jesus als an Gott (ich glaube aber an beide).


    Jesus hat es tatsächlich gegeben ^^ Das ist genug bewiesen.
    Nicht die wissenschaftlichste Quelle, aber der erste Link :D
    Ob man natürlich daran glaubt, was er getan hat, ist eine andere Sache.
    So wie das für mich aussieht, war er einfach der Ghandi seiner Zeit. An übernatürliche Taten glaube ich nicht.

  • Ich hab irgendwo mal gelesen, dass Jesus einfach ein sehr verbreiteter Name war und man von den manchen Quellen gar nicht sicher ist ob von dem "Jesus von Nazareth" die Rede war und es fehlen auch Quellen ,z.B. römische, einer damals hoch entwickelten Kultur, die viel dokumentiert hat, die es hätte eigentlich "geben müssen" (hört sich komisch an, aber so formulier ich das mal :D) Es gibt aber ziemlich viele Bewesie für so einen Propheten namens Jesus, ich glaube aber auch nicht, dass Jesus Wunder vollbracht hat. Man hat damals wichtigen historischen Persönlichkeiten in Schriften, übernatürliche Fähigkeiten (meistens für die Menschen helfende) verliehen um sie der Nachwelt als besonders, ehh... besonders zu präsentieren und damit sie gelobt werden und in Erinnerung bleiben.

  • Es gibt aber ziemlich viele Bewesie für so einen Propheten namens Jesus, ich glaube aber auch nicht, dass Jesus Wunder vollbracht hat. Man hat damals wichtigen historischen Persönlichkeiten in Schriften, übernatürliche Fähigkeiten (meistens für die Menschen helfende) verliehen um sie der Nachwelt als besonders, ehh... besonders zu präsentieren und damit sie gelobt werden und in Erinnerung bleiben.


    Und wenn er tatsächlich Wunder vollbringen konnte, dann würde es aus heutiger Sicht doch sowieso keiner glauben bzw. sagt man heute einfach, wie du schreibst, dass ihm übernatürliche Fähigkeiten nur angedichtet wurden. Aber genau das würde es ja so interessant machen, Jesus mal treffen zu können. Zum einen könnte man herausfinden, ob es ihn so wie beschrieben überhaupt gab, wann genau er nun gelebt hat und ob er irgendwie übernatürlich war.

    Wenn in der Hölle kein Platz mehr ist, kehren die Toten auf die Erde zurück! (DotD)


    Per aspera ad astra!
    Momentan kein Partneravatar mit Missy!

  • Da gibt es so viele, besonders Schauspieler aus meinen Lieblingsserien, die ich gerne mal kennengelernt hätte. Wenn ich jetzt welche aufzählen würde, kennt sie sowieso so gut wie keiner, von daher lasse ich es mal bei bestimmten Schauspielern meiner Lieblingsserie. Wen ich auch gerne kennenlernen würde wäre Jan Hofer oder Peter Kloeppel, man könnte schon sagen, es sind Vorbilder für mich. Ist nun mal mein Traumberuf und diese beiden Personen haben mich auch irgendwie dazu gebracht, mich für Journalismus zu interessieren. Man sieht sie täglich im Fernsehen und träumt einfach davon, selbst dort vor der Kamera zu stehen, das wäre schon etwas Tolles.Als Journalist um die Welt zu reisen, zu bestimmten Themen recherchieren und ausführlich davon zu berichten, die Menschen aufzuklären und sie über das Wichtigste auf der Welt zu informieren, würde mir sicherlich sehr viel Spaß machen. :> Die beiden repräsentieren diesen Beruf meiner Meinung nach einfach am besten, sie haben so einige Jahre auf dem Buckel und jede Menge an Erfahrung gesammelt, und könnten mir so einige Ratschläge für meine berufliche Zukunft geben. o/ Tolle Menschen, hätte ich beide gerne mal getroffen!

  • So, dann melde ich mich hier auch mal zu Wort.


    John F. Kennedy
    Keine Ahnung, wieso. Ich würde den Typen nur so gerne einiges fragen. Schon alleine, wie es ist, bzw. war, der Präsident der Vereinigten Staaten zu sein. Klar, da könnte ich genauso gut Obama fragen. Aber na ja, mich interessiert die Zeit der DDR eher, als die heutige. Und außerdem feiere ich seinen berühmten Spruch "Ich bin ein Berliner" irgendwie total.


    Jupp Heynckes
    Ganz einfach, weil der Typ den FC Bayern zu einer so starken Mannschaft gemacht hat und eine so geile Saison mit diesem gespielt hat, dass ich den Typen einfach nur über alles ausfragen möchte. WWie er es erlebt hat, wie es war, so viel zu erreichen, und, und, und.

  • Jupp bereits getroffen :D


    Albert Einstein war einfach ein schlauer Mensch und er ist einer mein er Vorbilder, v.A, da ich mich seit immer für Physik interressiere und auch vorhabe, Physik zu studieren.
    Ich will wissen, wie er seine Relativitätstheorie verstanden hat und seine ideen zu den heutigen Erkenntnissen der Wissenschaft erfahren. :)

  • Cliff Burton
    Metallica Bassist


    Ich spiel zwar schlagzeug aber ohne ihn wäre metallica heute nicht so berühmt geworden meiner meinung nach ist er der beste bassist ich würd ihn gern ma fragen wie er auf die ganzen ideen gekommen ist :) leider ist er 1986 bei einem bussunfall gestorben

  • Albert Einstein, Max Planck, Isaac Newton & Johannes Kepler, weil sie einen großen Einfluss hatten was Physik, Astronomie und Mathematik betrifft, und ich sie gerne darüber fragen würde, wie sie zu diesen bahnbrechenden Erkenntnissen gekommen waren, und welche Ideen sie zu den heutigen Erkenntnissen in der Wissenschaft haben.


    Mahatma Ghandi & Martin Luther King, weil sie für die Unabhängigkeit Indiens bzw. für die Rechte der Schwarzen kämpften, und für einen gewaltlosen, friedlichen Protest stehen, was ich besonders bemerkenswert finde, da es leider meistens Gewalt gibt, wenn Menschen um ihre Rechte oder um ihre Freiheit kämpfen. Heutzutage bräuchte diese Welt einfach mehr von diesen Menschen, aber stattdessen schauen in den meisten Staaten das Volk nur zu, während die Regierungen immer weiter die Freiheit der Menschen einschränken und überwachen, was wirklich schade ist.


    Pele, Michael Jordan, Michael Schumacher, Eddie Merckx, Michael Phelps & Lionel Messi, weil sie alle große Sportler waren/sind, und sehr ehrgeizige Personen waren/sind, und in den meisten Fällen auch große Vorbilder sind. Insbesondere Lionel Messi würde ich gerne mal treffen, weil er mir wirklich sehr symphatisch erscheint, und am Boden geblieben ist, nicht so prahlt mit seinem Geld wie viele andere Fußballer. Ich würde ihn dann wohl Fragen darüber stellen, wie es so ist, der beste Fußballer des Planeten zu sein, und (fast) jeden großen Titel gewonnen zu haben, obwohl er in jungen Jahren bei der Jugend des FC Barcelona Wachstumshormone nehmen musste, um überhaupt Fußballprofi werden zu können.


    Chester Bennington, Mike Shinoda, Dave Farrell, Brad Delson, Rob Bourdon, Joe Hahn (Linkin Park) & Hayley Williams, Jeremie Davis, Taylor York (Paramore) Weil Linkin Park & Paramore meine beiden Lieblingsbands sind, und ich mittelweile schon seit einigen Jahren ein großer Fan bin. Leider hatte ich bis jetzt noch nicht die Mitglieder der beiden Bands getroffen, Chester, Mike und die anderen würde ich wohl fragen, ob es schwer für sie war, weiterzumachen obwohl sie 3 Jahre lang keinen Plattenvertrag bekamen und wie sich der plötzliche Megaerfolg durch das Debutalbum Hybrid Theory anfühlte, und warum sie nach Meteora in jedem Album neue Wege gehen und immer elektronischer werden. Und Hayley, Jeremy und Taylor würde ich wohl fragen, wie es genau dazu kam, dass die Farrow Brüder die Band verließen.

  • Kool Savas, Farid Bang, SSIO
    Kool Savas ist der in meinen Augen beste Rapper Deutschlands und (zumindest in Interviews) sehr sympathisch. Würd den Kerl gern mal treffen, vielleicht mal fragen, wie das so ist, immer als King of Rap betitelt zu werden und bla. Und natürlich würd ich nach 5.378.198 Autogrammen fragen. Farid will ich eigentlich nur mal sehen, um seine Lache live zu hören. Und SSIO weil er der Ottticker ist.


    Achja und NAYA ISSO, weil die einfach geil ist.

  • Where to start..



    Ich finde das total überbewertet!
    Mir ist es egal, ob ein Mensch bei Anderen berühmt ist, oder nicht. Ich finde es allgemein schwachsinnig, dass die Promis bekannter sind, als "normale" Menschen. Die Promis geben viel zu viel darauf, und halten sich somit nur für was viel wichtigeres. Ohne das ganze Geld, wären sie nämlich genauso berühmt wie wir alle, und zwar garnicht. Ich weiß auch nicht, wie man sich dafür interessieren kann, was i.welche prominenten Leute tun, denn man hat schließlich ein eigenes Leben.




    Ich glaube, es geht hier darum, dass man Leute treffen will, die es wirklich gegeben hat. Ich glaube "Jesus" ist einfach nur eine Erzählung, damit die ganzen Gläubigen etwas haben, woran sie sich festklammern können. Es gibt keine Beweise, dafür dass es ihn je gegeben hat, jedoch auch keine dafür, dass es ihn nicht gegeben hat. Hmm...



    Wenn wir mal davon anfangen wollen, dass "Promis" ja bekannter sind WEIL Sie viel Geld haben, manchmal sich für was besseres halten und eben im Mittelpunkt der Medien sind.
    Ich verstehe nicht an was du gerade daran rumhaten musst. Wenn jemand in einem Film mitspielt, wie zum Beispiel Neil Patrick Harris, hat dieser eben Geld durch seine Arbeit und ist zugleich wegen dieser berühmt.
    Ohne das alles wäre Er so normal wie jeder andere. Und es gibt natürlich Menschen die gerne bei seinen Filmen zuschauen und ihn interessant finden könnten.


    Wie du dich aufführst könntest du genauso Hassgefühle für einen Apfel haben. Denn ohne seine Form, Farbe und Geschmack wäre es doch auch eine andere Frucht, und "ganz normal". Ne?



    Und zu dem Teil mit Jesus kann ich nur lachen. Seine Existenz ist vielleicht umstritten, aber diese Person war sicherlich "nicht nur eine Erzählung, damit die ganzen Gläubigen etwas haben, woran sie sich festklammern können."


    So etwas kann man auch googlen.

  • Silphco
    ich gebe dir bei all deinen argumenten recht bis auf das letzte, das mit jesus!
    so komplett unrecht hat deathpain damit nicht, es ist sehr wahrscheinlich dass jesus nur ein normaler mensch war, welcher sich vielleicht in heilkunst auskannte und mit der zeit wurden aus normalen geschichten von ihm legenden, da diese mündlich überliefert worden waren und jede etwas kleines verändert oder vergessen hatte. Und so denke ich auch dass sich viele gläubige daran festhalten weil es sonst nichts zum festhalten gäbe. Und meiner meinung nach ist das oft sehr übertrieben. ich persönlich glaube nicht an die geschichten der bibel aber ich glaube daran dass es etwas nach dem tod gibt.

  • Silphco
    ich gebe dir bei all deinen argumenten recht bis auf das letzte, das mit jesus!
    so komplett unrecht hat deathpain damit nicht, es ist sehr wahrscheinlich dass jesus nur ein normaler mensch war, welcher sich vielleicht in heilkunst auskannte und mit der zeit wurden aus normalen geschichten von ihm legenden, da diese mündlich überliefert worden waren und jede etwas kleines verändert oder vergessen hatte. Und so denke ich auch dass sich viele gläubige daran festhalten weil es sonst nichts zum festhalten gäbe. Und meiner meinung nach ist das oft sehr übertrieben. ich persönlich glaube nicht an die geschichten der bibel aber ich glaube daran dass es etwas nach dem tod gibt.


    Meines Glaubens nach hat Jesus nicht das Christentum gebildet, sondern das Christentum sich um ihn.
    Ich bin der festen Überzeugung, dass es Jesus gab. Er predigte von Nächstenliebe, Gott und desweiteren. Er lebte nicht lag genug um um das heutige Christentum zu bilden, das ist die Wahrheit.
    Auch ob mündliche Überlieferung oder auch nach dem "stille Post" System wo bei jeden Erzähler es etwas anders kam, es gab ihn.


    Dies können wir aber auch gerne hier im passenden Thread besprechen : Glaubt ihr an Gott?

  • Meines Glaubens nach hat Jesus nicht das Christentum gebildet, sondern das Christentum sich um ihn.
    Ich bin der festen Überzeugung, dass es Jesus gab. Er predigte von Nächstenliebe, Gott und desweiteren. Er lebte nicht lag genug um um das heutige Christentum zu bilden, das ist die Wahrheit.
    Auch ob mündliche Überlieferung oder auch nach dem "stille Post" System wo bei jeden Erzähler es etwas anders kam, es gab ihn.


    Dies können wir aber auch gerne hier im passenden Thread besprechen : Glaubt ihr an Gott?


    Da Jesus nicht Gott ist, würde das Thema Religionen - Fluch oder Segen? in dem Fall sicher besser passen.

    Wenn in der Hölle kein Platz mehr ist, kehren die Toten auf die Erde zurück! (DotD)


    Per aspera ad astra!
    Momentan kein Partneravatar mit Missy!

  • Mein erster Gedanke beim Lesen des Themas ging an Mitch Lucker.
    Mitch war eine riesige Inspiration und Hilfe für mich, die ich auch gerne persönlich gekannt hätte. Ein Gespräch mit ihm zu führen wäre einfach unglaublich, weil ich es mir einfach so simpel vorstelle. Von dem, was ich über Mitch weiß, sind wir uns in einigen Sachen ziemlich ähnlich. Es ist einfach auch die ganze Person - seine Worte, sein Erscheinungsbild, wie er sich immer bewegte, wie er anderen Menschen mit seiner Arbeit half. Er war ein so interessanter Mensch und eine richtige Konversation mit ihm wäre für mich Gold wert, doch leider musste er viel zu zeitig gehen.
    Ich würde mich auch mal gerne mit Misha Collins unterhalten. Einfach über Gott und die Welt labern. Misha ist ein klasse Schauspieler und sicherlich ein toller Mensch an sich, von dem, was man so von ihm mitbekommt. Keine bad news über ihn, man hört quasi nur gutes Zeug und man beschäftigt sich auch gerne mit ihm. Klar hatte er auch mal seine schlechten Zeiten, aber die liegen hinter ihm. Dort lässt er sie auch. Deswegen wäre Misha meine zweite Wahl.
    Ich könnte jetzt auch durch meine ganzen Bandmitglieder tingeln, wäre hundertpro unglaublich sich mal mit allen unterhalten zu können, aber Mitch und Misha stehen so auf meiner Liste ganz oben.

  • Ich würde unglaublich gerne einmal Andy Biersack, Oli Sykes, Alex Gaskarth, Vic Funetes oder Danny Worsnopp + den Rest ihrer Bands treffen.
    Diese fünf Bands haben mir sozusagen das Leben gerettet und dafür würde ich ihnen eigentlich ganz gerne mal persönlich danken. Vor allem Alex Gaskarth und Andy Biersack. Sie inspirieren mich einfach und machen meinen Tag einfach immer besser, egal wie doof er vorher gewesen ist.