Schiedsrichter - Unnötig?

  • So jetzt mal ein Thema, das wahrscheinlich kaum im Pokemon Anime gesprochen wird: Schiedsrichter!


    Wie wir ja wissen, wird bei jedem Kampf eine Art Schiedsrichter benötigt. Sei es nun ein offizieller Kampf oder ein inoffizieller Kampf. Dieser Schiedsrichter nennt vor dem Kampf die Regeln, erklärt ein Pokemon für K.O, ernennt ein Trainer als Sieger usw.
    Um sich als ein offiziellen Schiedsrichter der Pokemon Liga ernennen lassen zu können, muss man eine Art "Ausbildung" in einer Schiedsrichterschule belegen (Episode 368).
    Das man für offiziele Kämpfe Schiedsrichter braucht, kann man ja noch verstehen, aber das man einen für inoffiziellen Kampf braucht, kommt mir nicht in Kopf da man eh leicht erkennen kann, wann ein Pokemon kampfunfähig ist und wann nicht.
    Und warum man so eine große Ausbildung dafür braucht, um ein offizieller Schiedsrichter zu werden, find ich auch seltsam, da man auch nicht so viel beachten und lernen muss. Selbst Takeshi hat sich als Schiedsrichter für absolut in Ordnung entpuppt.



    Wie findet ihr die Schiedsrichter?
    Findet ihr sie für (inoffizielle) Kämpfe unnötig oder doch für sinnvoll?

  • Auch für inoffizielle Kämpfe halte ich Schiedsrichter für sinnvoll, da es sich meist um Übungskämpfe und Tests handelt. Außerdem trainiert man so auch schon unter Bedingungen von offiziellen Kämpfe, um so besser in Stresssituationen zurecht zukommen.

    Zu viel Wissen ist gefährlich, zu wenig Wissen auch.
    -Albert Einstein-
    alter FC 3566-2304-8011, neuer FC 3196-4962-0078

  • In gewissen Umständen finde ich ihn bei inoffiziellen Kämpfen sinnlos und auch die Logik fehlt mir etwas. Ich mein, es gibt so viele Trainer die durch die Welt reisen und ihr könnt mir jetzt nicht weis machen dass alle einen Benny, Rocko oder was weis ich wen dabei hat der den Schiedsrichter spielen kann, viele reisen doch alleine!
    Für offizielle Kämpfe ist es total in Ordnung, immerhin geht es da ja auch um DIE Herausforderung der Pokémon-Liga die man nur antreten kann, wenn man die offiziellen Arena-Kämpfe meisterte, genauso bei Wettbewerben etc. Aber bei inoffiziellen finde ich es unlogisch und nur dann nützlich um den 'Ernstfall' zu proben.

  • Meiner Meinung nach sind Schiedsrichter bei offiziellen Ereignissen sinnvoll, da sie einen geregelten Ablauf sicherstellen, und als Streitschlichter zwischen den Trainern agieren, indem sie das Machtwort über den Kampfausgang sprechen (welches Pokemon ist zuerst umgekippt). Einen Lehrgang zum Schiedsrichter halte ich nur für bedingt sinnvoll, da es keine zu komplizierten Regeln gibt, und ein Trainer die vorhandenen kennt, allerdings ist es im Zweifelsfall besser eine dritte unparteiische Meinung einholen zu können, die im besonderen Maße darin geschult wurde.
    Bei inoffiziellen Kämpfen ist ein Schiedsrichter unnötig, da der Entscheid über den Sieg bei weitem nicht so große Auswirkungen hat (maximal gekränkter Stolz).

  • NAtürlich sind die Sinnvoll, in Trainingskämpfen jetzt nicht aber bei den Liga oder Wettbewerbskämpfen zb.
    Was ich aber nicht verstehe, wieso müssen die dazu extra eine Ausbildung machen? Ich meine Rocko hat doch auch keine gemacht und ist meistens der Schiedsrichter

  • Selbst Takeshi hat sich als Schiedsrichter für absolut in Ordnung entpuppt.

    Weil er auch ein Arenaleiter ist, der so etwas beherrschen sollte.
    Davon abgesehen haben viele private Kämpfe keinen Schiedsrichter. In Staffel 1 gabs auch keinen.
    Ich denke offiziell, oder Inoffiziell ist der Schiedsrichter meistens nur zur Zierde da, oder um einen Trainer daran zu hindern sein Pokemon zu sehr anzutreiben.

  • Ein Schiedsrichter ist genau für das da, was er sein soll: Jemand Unbeteiligtes, der im Zweifelsfall entscheidet, wessen Pokémon nicht mehr weiter kämpfen kann oder wenn es allgemein Probleme gibt. Dass er im Anime eher wie eine Zierde wirkt, liegt wohl unter anderem daran, weil ihn das Script nicht aktiv einbindet und er halt immer nur kurz auftaucht, wenn ein Pokémon am Boden liegt. Mal davon abgesehen ist es bei einer offiziellen Veranstaltung oder einem Kampf um einen Orden wichtig, dass jemand unbeteiligt ist. Sonst könnten tatsächlich beide Seiten darauf beharren, dass sie gewonnen haben, was ja an sich nicht Sinn der Sache ist. Dass das so im Anime noch nie gezeigt wurde, zeigt halt auch, wie starr das System ist.

  • Um ehrlich zu sein, ich habe über die Schiedsrichter im Pokémon-Anime noch nie wirklich nachgedacht. Sie sind halt einfach nur da, erklären in manchen Fällen die Regeln und winken besiegte Pokémon ab. Ich glaube sogar, dass die Information, ob ein Pokémon noch weiterkämpfen kann oder nicht, in erster Linie für die TV-Zuschauer gedacht ist und nicht für die Anime-Charaktere. Wobei, seitdem man besiegte Pokémon an ihrem Gesichtsausdruck erkennen kann, braucht man diese Information auch nicht mehr.


    Die Tatsache, dass der Werdegang eines Schiedsrichters bisher nur in einer einzigen Episode thematisiert wurde, zeigt doch, welchen Stellenwert dieser Job im Anime hat. Fast alle Handlungsstränge werden mindestens einmal pro Region durchgekaut, aber die Position des Schiedsrichters wurde - obwohl so gut wie immer einer anwesend ist - bisher nur in "Das Herz am rechten Fleck!" stärker in den Fokus gerückt. Und diese Folge habe ich als extrem schleppend und langweilig in Erinnerung.


    Und dennoch, in manchen Episoden war ich froh darüber, dass Charaktere wie Rocko den Part des Schiedsrichters übernehmen konnten. Auf diese Art und Weise bekommen blasse Figuren immerhin noch so etwas wie eine Funktion. Trotzdem ist es schade, dass man bisher davon abgesehen hat, den Schiedsrichtern eine relevante Funktion zu geben. Eine Episode, in der Ash einen Kampf durch einen unabsichtlichen Fehlschluss verliert oder ein (natürlich von Team Rocket) geschmierter Schiedsrichter einen Kampf durch bewusste Fehlentscheidungen manipuliert, hätte durchaus ihren Reiz.

  • in erster Linie für die TV-Zuschauer gedacht ist und nicht für die Anime-Charaktere. Wobei, seitdem man besiegte Pokémon an ihrem Gesichtsausdruck erkennen kann, braucht man diese Information auch nicht mehr.

    Eher damit es sich wie ein hochoffizieller Kampf anfühlt. Leider ist es furchtbar unnötig, da man wie du sagst deutlich sehen kann, ab wann ein Pokemon besiegt ist.

  • Ich weiß es ehrlich gesagt nicht.
    Wenn Ash jetzt gegen Team Rocket kämpft, wird ja kein Schiedsrichter benötigt, einfach weil man sie ja nur abwehren will und ein richtiger Kampf entsteht selten.
    Ich denke wirklich es ist einfach nur damit es sich wirklich wie ein offizieller Kampf anfühlt, wenn man sich gegenseitig zu einem Kampf herausfordert.
    Warum man allerdings solch eine gute Ausbildung benötigt, das verstehe ich auch nicht.
    Aber anscheinend gelten bei der Liga dann doch noch andere Regeln. xD

    108044-fa8355b0.png

    Wer interessiert sich für die Geschichten der Champions von League of Legends?

    Ich vertone sie auf Deutsch! Schaut gerne vorbei! :)