Roque sieht [Tier- und Naturfotografie]

  • Sou, nach einer doch wieder recht langen Zeit gibt es auch noch mal ein neues Update von mir. Verzeiht mir die ständigen Pausen, aber ich hatte zunächst nichts Neues zu zeigen (Prüfungsphase usw.) und bin danach wieder einmal durch ein emotionales Tief gegangen (um ehrlich zu sein, es ist noch da, aber egal), bei dem ich mich entsprechend weniger um Internetpräsenz in Form neuer Posts gekümmert habe. Na ja. Zwischendurch war ich aber eine Woche an der Nordsee und habe dort tatsächlich auch ganz gut was vor die Linse bekommen.


    Wie dem auch sei, zunächst einmal möchte ich mich – so spät es auch kommt, haha – ganz herzlich beim Komitee für die Beförderung zum Profi bedanken! Ich habe mich riesig gefreut, als ich das gesehen habe und natürlich war es auch ein großer Motivationsschub. Vielen Dank, ich fühle mich unglaublich geehrt (gerade, da ich mich ja ziemlich stark spezialisiert habe und deshalb weniger Vielfalt zeige als andere, hat es mich noch einmal extra überrascht) und hoffe, dem Label denn auch eines Tages gerecht zu werden! ^-^



    °°°




    Zukünftig wirklich keine technischen Daten mehr (sonst kriege ich mich nie mehr zum Updaten), dafür aber Vögel ab jetzt auch mit wissenschaftlichen Namen. Irgendwo muss ich mein unnützes Wissen ja mal loswerden ;P.




    Das war's schon wieder, ich wünsche euch frohe Ostern!
    LG,


    - Roque Lugia

    Einmal editiert, zuletzt von Roque () aus folgendem Grund: Oh man, nicht nachts um zwanzig vor Eins noch posten wollen - das wird nix D:

  • Hi Roque,

    dann will ich mal die Kommentatoren Pause etwas aufheben und anfangen zu pushen. User wo seid ihr, die letzten Monate gab es doch auch regelmäßig Kommentare. Dann fange ich mal an (bevor ich doch noch anfangen darf zu arbeiten).

    Kiebitz

    Sehr schöne Aufnahme.
    + Der Kiebitz ist sehr schön Fokussiert und sehr schön scharf geworden. Auch wenn du meintest, dass er zu nah dran gewesen sei und dadurch die Schärfe etwas verhauen sei, finde ich, sieht man das nicht sonderlich.
    + Das Wetter hat scheinbar auch sehr gut mitgespielt, so dass der Kiebitz sehr schön angestrahlt wurde.
    + Durch den Grashaltigen Hintergrund, wirkt er auch nicht überbelichtet.
    + Die Farben gefallen mir sehr.

    Rotkehlchen

    Ein schönes Bild, was man bloß nicht ran zoomen sollte.
    + Die Farben gefallen mir sehr, am meisten das Federkleid.
    + Auch hier hast du gutes Wetter gehabt, so dass es ein schönes Licht und Schattenspiel gibt.
    + Die Natürlichkeit des Bildes gefällt mir sehr gut.
    - Das Rotkehlchen ist etwas Unscharf, was man am meisten sieht, wenn man das Bild zoomt.

    Nordsee am Abend

    Also ich finde die Nordseebilder nicht lahm. Mir gefallen die sehr gut.
    + Sehr schön finde ich, dass die Nordsee zu dem Zeitpunkt, etwas Unruhig ist, Sodas schöne Wellen zu sehen sind.
    + Die Sonne hast du sehr schön eingefangen, auch wenn sie zu dem Zeitpunkt noch nicht den Himmel in diese Herrlichen Orange-Violetten Farbtöne gefärbt hat.
    + Bei dem ersten Bild gefällt mir vor allem, dass da noch ein Wolke sich gerade vor die Sonne schiebt.
    + Farblich gefällt es mir auch sehr gut, dieses grelle Hellgelb zu dem dunkel blauen der Nordsee.
    + Schön finde ich auch, dass man im Horizont schon das Festland erahnen kann.

    So das wars erst einmal von mir und ich würde mich über einen Kommentar sehr freuen.


    Lg *Miro*

  • Einen wunderschönen späten Nachmittag, meine Liebe!


    Du hast wieder ein neues Update! Wuhu! Ich habe mir es erst gestern angeschaut, da ich momentan an einem der großen Projekte meines Studiums sitze, welches dementsprechend viel Zeit und Geduld beansprucht. Emotionale Tiefs sind gar nicht amüsant, da stimme ich dir vollkommen zu; sie sollten so schnell wie möglich vergehen, damit man wieder Energie und Motivation tanken kann. Allerdings gehören sie zum Leben dazu und die meisten dieser Situationen machen einen im Nachhinein sogar stärker. Demnach: Gib nicht auf! Ich weiß, dass du es durchstehen wirst. Zum Schluss noch eine Kleinigkeit: Seine eigenen Werke und sich selbst kritisch zu hinterfragen, ist notwendig und gut, solange man es in Maßen hält - bei dir hält es sich noch im Rahmen. :b Das Profi-Label hast du dir wirklich mehr als verdient und du musst ihm nicht erst gerecht werden, nein, du trägst es aus gutem Grund: Deine Fotos sind einzigartig und so atemberaubend, so genial, so unbeschreiblich toll; ich freue mich wirklich jedes Mal, wenn ich sie mir anschaue. Wirklich. Nicht jedes ist perfekt, was auch keiner von dir erwartet, aber man erkennt einfach, dass du für deine Vögelchen lebst und das finde ich lobenswert. Mach so weiter. Bitte.


    Kiebitz
    Dieser Vogel ist nur ein wunderbares Beispiel dafür, dass du wirklich sehr gut fotografieren kannst und einfach die Menschen, die deine Werke sehen, ins Staunen versetzt - in jedem Fall mich. In diesem Foto kann ich persönlich kein Detail erkennen, was mich stören würde. Das Tierchen ist ganzheitlich zu erkennen und unglaublich scharf getroffen. Die Bildaufteilung ist einfach phänomenal. Das Lichtspiel ist wunderbar und bringt die sanften Farben an Teilen des Gefieders hervorragend zum Vorschein. Der Hintergrund wirkt natürlich und unterstützt die ruhige Atmosphäre. Und vor allem: Das, was du geschrieben hast, konnte ich auf dem Bild erkennen, ohne dass ich deinen Text zuvor gelesen habe oder Vogelspezialist bin. Ich habe mir wirklich folgendes gedacht: "Der hat da aber etwas mit dem Bein. Trotzdem wirkt er tapfer und gibt nicht auf." Wirklich klasse. Super!


    Sanderling III
    Ich weiß gar nicht, was du hast. Ich finde die Bilder nicht im Geringsten langweilig. Sie sind ein wenig trister als das darüber, aber trotzdem gefallen sie mir. Ich persönlich habe am dritten Bild dieser Reihe gefallen gefunden. Das könnte daran liegen, dass der Sanderling dort eine etwas andere Position angenommen hat und sehr nachdenklich wirkt. In diesem Werk - wie auch in der zweiten Variante - hätte ich wohlmöglich die Helligkeit ein wenig höher geschraubt, da es doch schon recht dunkel wirkt. Aber ansonsten wieder ein super Bild. Erwähnenswert finde ich gerade den Hintergrund, der, ich glaube, dass man das hierbei schon sagen kann, ein Bokeh darstellt oder sich diesem zumindest annähert. Darüber hinaus ist die Bildaufteilung auch hier wieder toll gelungen.


    Rotkehlchen
    Also diesen Vogel hätte ich auch beim Namen nennen können, haha. Das Bild erinnert mich irgendwie an eine Art Postkarte. Ich muss meiner Vorrednerin recht diesbezüglich geben, dass der Vogel selbst unschärfer geworden ist, während gerade die Äste im Vordergrund scharf geworden sind. Allerdings muss ich die Unschärfe nicht sonderbar stört, weil sie wirklich minimal und das Auge des Hauptmotives scharf genug ist, so dass man diese kaum bemerkt. Auch bringt sie eine gewisse Flauschigkeit mit sich, die eben zum Federkleid passt. Wenn ich zu den anderen Bildkomponenten kommen darf: Hintergrund top. Aufteilung top. Format top. Das Foto wirkt echt wie gemalt. Toll!


    Wintergoldhähnchen
    Ich wusste gar nicht, dass solche Vögel in Deutschland leben und sie einen solch besonderen Namen tragen. Interessant. Eine Frage: Wo hast du denn bitte den Fokus verkackt? Gut. Das Hinterteil des Vogels ist unscharf, was aber keineswegs stört. Der Kopf ist scharf genug, genauso wie das Auge. Jaja, es hätte minimal schärfer sein können, aber wirklich minimal. Schau dir doch mal bitte dieses Foto an? Du sagst selbst, dass dieses wunderbare Tierchen sehr klein ist und es demnach nicht einfach zu fotografieren war. Schau dir mal bitte an, wie mega gut dieses Foto geworden ist? Der Vogel hat eine spannende Haltung eingenommen, der Hintergrund (leichtes Bokeh) ist Bombe, und die Helligkeit ist in diesem Werk meiner Meinung nach von Vorteil, da durch den dunkleren Hintergrund der Vogel noch besser zum Ausdruck kommt. Die Farben sprechen mich auch an. Was will man mehr?


    Wie du siehst, gibt es winzige Kleinigkeiten - welch ein Wortpaar - meines Erachtens, die man hätte verbessern können, allerdings sind sie wirklich nur ein Buchtteil vom Gesamtmaß, das ein Bild ausmacht. Es ist keineswegs schlecht auf diese Minimalitäten zu achten, um noch besser zu werden, aber eines sei dir gesagt: Du bist auf einem wirklich unglaublich tollen Weg mit deinen Fotos - vor allem mit deinen Vögelchen. Halt weiter daran fest und beglücke uns bestenfalls damit. Ich finde deine Werke wirklich hervorragend. Weiter so, meine Liebe, weiter so!!!


    ~ Tai

  • Hallihallo, Zeit für ein kleines Update!


    Ja, dieses Mal lasse ich mir damit nicht ganz so viel Zeit :“). Draußen ist es jetzt einfach unheimlich schön, alles wird grün, die Vögel sind am Singen. Ich war in letzter Zeit entsprechend viel in der Natur unterwegs (wenn auch längst nicht genug, aber... Uni) und bringe neue Vögelchen mit.




    °°°



    Zum Update:
    Man, ich hatte in den letzten zwei Wochen so viele Beobachtungen, es ist echt unglaublich. Meine allererste Zwergmöwe war dabei, die hatten sich mir lange entzogen. Viele Kuckucke in den letzten Tagen. Sogar eine Trauerseeschwalbe! Doch jetzt zu den Bildern:



    Uuund das war's!


    LG,
    - Roque Lugia

    3 Mal editiert, zuletzt von Roque () aus folgendem Grund: Da ist der Turmfalke in meiner geistigen Umnachtung doch glatt zum Wanderfalken geworden! (peregrinus statt tinnunculus)

  • Hallo Roque,


    bei dir war ich ernsthaft noch nie zum Kommentieren? Oh Gott! Dabei bin ich bei jedem Update schon heimlich am spannen was du uns mitbringst und dann lasse ich nicht mal ein paar Worte da... Schande über mein Haupt!


    So sehr mich dein Rotkehlchen auch fasziniert, vor allem weil du echt ein Talent hast, im richtigen Moment zur Stelle zu sein und auch noch solche Momente festhalten zu können. Wow!
    Ich mag Vogelbilder, vor allem wenn sie nicht starr auf einem Ast hocken und es eher wirkt als hätte man sie ins Bild geschnitten, aber davon finde ich bei dir nichts, rein gar nichts. Deine Bilder strotzen eher vor Energie, da weiß man gar nicht so Recht, wo man zuerst hinschauen soll und welches man sich zuerst genauer ansehen möchte. Am Besten direkt alle.
    Bei deinem neuen Update wundert mich jedoch dein Auswahl des Titelbildes, das Rotkehlchen, sicherlich ein Hingucker, vor allem wegen seinem Schnabelinhalts, aber ganz ehrlich? DU HAST EINEN FALKEN ERWISCHT! Und das auch noch so nah und in nicht mal so einer schlechten Qualität (wenn ich bedenke, wie meine eigenen Bilder aussehen, die ich in den Himmel fotografiere...der Vogel ist weg bevor ich ihn abgelichtet habe oder komplett unscharf...xD). Also warum das Rotkehlchen als Titelfoto und z.B. nicht dein Falke? :3


    Darf man fragen wie du den Turmfalken so abgelichtet bekommen hast? (Qualität lasse ich bewusst außen vor, das sagtest du selber bereits, wobei die Qualität noch gut ist, wenn man bedenkt, dass du vermutlich über Kopf fotografieren musstest...? Hier finde ich vor allem die Details so beachtlich (mal abgesehen vom Tier an sich, man sieht ja nicht täglich einen Falken, vor allem so "nah"), die Federn sind gut ersichtlich und die Fellmaserung ebenfalls. Dazu die Position vom Kopf, so unter dem Motto, er hat etwas entdeckt und gleich kommt der Sturzflug in Richtung Beute.


    Ich verziehe mich erstmal wieder in meine stille Ecke, aber sei dir gewiss, beim nächsten Update stehe ich direkt wieder hier und begutachte deine Werke .
    Gut Licht und viel Erfolg beim Ablichten der Vögel!


    Liebe Grüße
    Garados

    With every death, comes honor. With honor, redemption.
    => Ryū ga waga teki wo kurau!


    ~ Hanzo, Overwatch

  • Hallihallo Roque, da bin ich mal wieder und keine Sorge - ich bin heute mal nicht zum "Meckern" hier. :D


    Dein aktuelles Update ist Dir richtig gut gelungen, insbesondere der Eidererpel den ich beim ersten Anblick ganz einfach für das Auswahltopic zum FdM vorschlagen musste. Auch alle anderen Foto bestechen durch hohe Qualität und vor allen Natürlichkeit was ich bei Deinen Aufnahmen so mag. (Ob bewusst gesetzt oder nicht - an der Tiefenschärfe gibt es diesmal von meiner Seite aus nix zu mäkeln).


    Das mit dem Falken ist einerseits ärgerlich, aber so dramatisch schlecht finde ich die Aufnahme gar nicht. Die Strukturen sind ganz gut erkennbar, leichte Bewegungsunschärfe bei den Flügel verleiht Dynamik. Bearbeitungstechnisch kann man da vielleicht noch mehr raus holen, vielleicht kann @Godfrey da weiterhelfen. Ich dachte da an eine partielle Aufhellung im Zentrum (Kopf, Bauchpartie) und einem geeigneten Hintergrund mittels Freistellung sowie neuer Ebene.


    Das soll´s für heute sein - ich schau´ bestimmt wieder rein.


    LG
    Deoxys74

  • Hallöchen Roque,


    ich hab grad mal Muße für einen Tauchgang in den Galerienbereich und dabei festgestellt, dass ich auch bei dir noch nie einen Kommentar dagelassen habe. Dabei verschlinge ich jedes Update von dir und freue mir jedes Mal einen Ast über deine Bilder. ^^ Zum einen sind die Aufnahmen selber unheimlich toll, zum anderen ist das für mich hier in der Großstadtwüste auch jedes Mal ein Fenster raus in die Natur. Meine älteste Freundin beringt Vögel und schreibt grad an einer Promotion über Wasseramseln in England - von ihr habe ich eine gründliche Faszination für alles mit Flügeln mitbekommen, auch wenn ich selber leider nur wenig weiß...


    Zu deinem letzten Update auch ein paar Worte. Mich hat genauso wie die anderen dein Bild des Turmfalken wirklich begeistert, trotz der Lichtverhältnisse. Mir ist es auch immer noch ein Rätsel, wie genau man Vögel im Flug erwischt und scharf ablichtet. Erfahrung? (Also gleiche Frage wie @Garados... :))


    Mir gefällt auch das Foto des Sanderling unheimlich gut, vor allem der kleine Touch, dass du genau den Moment erwischt hast, in dem er das eine Bein aus dem Wasser hebt. Das ist ein kleines Detail, das aber das ganze Foto dynamisch macht.


    Ich freue mich jetzt schon auf neue Vögel (oder andere Motive... ;) ).


    Liebe Grüße

  • Hallo!


    Zunächst einmal: Entschuldigt meine Abwesenheit (mal wieder...) - die letzten zwei Monate waren super stressig und wenn ich nicht mit Uni beschäftigt war, habe ich jede Gelegenheit zu irgendwelchen Unternehmungen genutzt – da gab es nicht viel Zeit, irgendwo aktiv zu sein. Das wird sich in nächster Zeit auch erst mal nicht ändern, denn auch wenn die Vorlesungszeit jetzt vorbei ist, hat die Prüfungsphase begonnen und die zieht sich ziemlich... Meine Uni ist einigermaßen scheiße, was das angeht, haha.
    ABER: Zwischendurch war ich ein Wochenende auf Helgoland (Bericht folgt weiter unten bei den Bildern), was einen lange gehegten Traum erfüllt hat!


    Kurz noch ein paar Worte zum Tierwettbewerb und meiner Abgabe: Zunächst einmal bin ich immer noch völlig begeistert von den ganzen wundervollen Abgaben, die sowohl bei den Anfängern, als auch den Fortgeschrittenen eingetrudelt sind. Wow. Es war mir eine Ehre, dabei gewesen zu sein!
    Ich weiß, dass mein eigenes Bild nicht gerade der Knaller war – die Dinge, die kritisiert wurden (und die ich bei meinem Vote z.T. auch selbst angesprochen habe), waren mir schon bei der Abgabe bewusst und ich hatte auch gehofft, noch was Besseres auf die Reihe zu bekommen. Nur fiel die Anmeldezeit für mich leider wieder einmal in einen sehr ungünstigen Zeitraum (wie oben beschrieben), in dem ich kaum in die Natur oder sonst wo hingekommen bin, sodass nicht viel zustande kam. Ich hatte dann einfach mal auf die Kontraste im Bild gehofft, ganz nach dem Motto „Dabeisein ist alles!“ - und das finde ich immer noch :). Danke an alle Teilnehmer und Voter und einen ganz herzlichen Glückwunsch an @Deoxys74! (Du hast es verdient!)


    ____



    ____




    Kleine Warnung: Großes Update. Ich war auf Helgoland natürlich sehr fleißig ;).
    Außerdem viel Text, da das Ganze eher ein Bericht der letzten Monate ist – feel free to ignore.



    Bevor wir zu Helgoland kommen, noch zwei kleine Beobachtungen aus meiner Gegend.






    Das war's und entschuldigt die Massen an Text, aber ich wollte meinen Helgolandbesuch gerne als eine Art Reisebericht verfassen und wegen meiner langen Abwesenheit gab es insgesamt viel zu erzählen. Vielleicht interessiert es ja doch irgendwen. Ansonsten gibt es ja auch immer noch die Möglichkeit, den Text zu überspringen und nur die Bilder anzuschauen :).
    Und wow, ich glaube, ich habe gerade die Maximalgrenze an angehängten Dateien ausgeschöpft.



    LG,
    - Roque Lugia

  • Asche über mein Haupt, dass ich jetzt schon bald zwei Jahre nichts zu deinen Fotos geschrieben habe. Meine Bewunderung ist unverändert groß und ich schau mir jedes Mal gierig deine Bilder an, sobald ich ein Update von dir entdecke!


    Ich will mich deshalb jetzt auch nicht auf deinen letzten Beitrag beschränken, sondern bunt gemischt was zu den Fotos sagen, die mir gefallen :)
    Ganz allgemein gefällt mir die (Farb-)Stimmung eigentlich immer. Die überwiegenden blau-grau-braun Töne, das reine Weiß, aber auch das leicht schmutzige und dazwischen das saftige Grün sind genau die Farben, die ich von der Natur erwarte. Ich mag es, wie die Farbkontraste in deinen Fotos nie übertrieben wirken.


    Hier hast du geschrieben, dass du das Bild von den Schwänen langweilig findest. Find ich gar nicht! Ich find die Szene wundervoll eingefangen und mit ner starken Bearbeitung kann man da sicher eine voll kitschig-romantische Grußkarte drauf machen, haha. Kann mir das richtig gut vorstellen, mit rosa-lila und so, wenn du erlaubst, probier ich mich mal dran und zeig dir dann das Ergebnis xD
    Die Moorfotos von hier find ich schaurig schön. Die triste Stimmung kommt perfekt rüber und ich wünschte, ich könnte auch mal dort sein. Manchmal braucht es einfach weniger Sonnenschein im Leben und mehr Moor! besonders die zweite Hälfte gefällt mir vom Motiv her, die Stege/Wege laden richtig ein, sich ins Ungewisse zu begeben, die kalte Luft auf den Wangen zu spüren.


    Besonders angetan hat es mir der Kiebitz aus diesem Update. Diese Farben in den Federn, ahhh. Aber auch das sanfte Grün der Wiese, und der Gesichtsausdruck von dem Vogel. Wow! Aus dem selben Update find ich auch das Portrait von dem Rotkehlchen zwischen den Palmkätzchen ist dir wunderbar gelungen, genau der richtige Moment getroffen mit dem geöffnete Schnäbelchen.


    Der Turmfalke aus diesem Update erinnert mich schmerzlich daran, dass ich es versaut habe, als ich die Gelegenheit hatte. Muss man sich vorstellen, wie viel Übung dazugehört, so ein tolles Foto zu machen: ich, seit Monaten nicht mehr richtig fotografiert, bin bei einer Greifvogelschau (wundervolle Tiere allesamt, Adler, Falken, Geier, wuhu) - und versuche mich daran, die Vögel zu fotografieren, such die beste Stelle. Hab das richtige Objektiv drauf, aber - in der Aufregung - alles bei Offenblende fotografiert. Und ich wunder mich noch, warum alles so unscharf wird. Ein paar akzeptable Bilder (für die Erinnerung) hab ich hinbekommen, aber naja. Umso beeindruckter bin ich aber von deinen Bildern und wie scharf sie alle sind, dazu gehört schon einiges an Können. Mit welcher Blende fotografierst du da meistens? :) (wenn ich schon die Gelegenheit habe, beim Profi zu fragen, damit es nächstes Mal besser klappt, haha)


    Womit ich auch schon bei deinem neuesten Update bin. Hervor sticht natürlich das Foto vom Basstölpel, das du auch als Header genommen hast (ich finde deine Beitragsgestaltung übrigens super, ich glaub die schau ich mir jetzt ab von dir, und bin sicher nicht die einzige :P ) Etwas dunkel scheint es mir nur zu sein. Aber die vielen Details machen das allemal wett! Beim fliegenden Exemplar finde ich es sehr schade, dass in den meisten Fotos eine Flügelspitze abgeschnitten ist. Aber siehe voriger Absatz, ich möchte gar nichts gesagt haben, haha. Muss ich direkt schauen, welches 400mm Objektiv du meinst... ich hab was von tele-Adapter gelesen, womit genau verwendest du den? :)
    Für die cuten Fotos von der Robbe markier' ich mal kurz @Sebi, ich hoffe das stört nicht. Schau Sebi, die cute Robbe!!


    Ich freu mich auf weitere Fotos, wie immer ♥

  • Hallo Roque,
    dann will ich dir auch mal wieder einen Kommentar hinterlassen.


    Wie ich mich gerade überhaupt nicht entscheiden kann.


    Star

    Dieses Bild mag ich deswegen so gerne, weil es mit einer Ähre am Fuß gemütlich die Samen „frisst“.
    Die Position auf dem Schaf hast du sehr gut erwischt und auch das der so Ruhig war, finde ich bemerkenswert. Dazu kommt noch diese schärfe von dem Vogel dazu, die finde ich wieder mal klasse.
    Zudem mag ich die Farben, zum einen das hellgrüne im Hintergrund und dann dieses beige weiße der Schafe, das past gut zusammen und sieht schön aus.
    (Hättest auch gerne die Schafe noch mit fotografieren können, gerade bei dem Wetter sieht sowas schick aus!)
    Der Bildaufbau gefällt mir auch soweit gut. Der Star wurde schön seitlich fotografiert und es ist sogar noch schicker weise etwas von dem Rücken des Schafes mit drauf.

    Bastsölpel

    Panorama #1: Dieses Bild finde ich ausgesprochen schön hinbekommen. Hier hast du sehr schön das Wasser und die Küste mit auf dem Bild und natürlich im Vordergrund die Basstölpel.
    Die du sogar recht scharf hinbekommen hast. Auch finde ich die Stimmung gut eingefangen. Und auch der Himmel gefällt mir sehr gut - leichte flauschige Wolken mit blauem Himmel, so gefällt es mir.
    Fliegend: Hier finde ich alle Bilder sehr gelungen. Auch wenn leider die Flügel teilweise beim fotografieren abgeschnitten wurden. Ich bekomme es zwar hin Vögel zu fotografieren, aber irgendwie sind die dann trotzdem leicht unscharf.

    Düne

    So zum Schluss noch was hierzu.
    Ich finde die Kegelrobbe noch mit am besten gelungen. Die hast du sehr schön erwischt. Die Schärfe finde ich auch sehr gelungen.
    Was mir allerdings doch auffällt und ich hoffe es ist wirklich der Fall und zwar, finde ich dass das Bild etwas schief ist, zumindest kann man das am Boden gut erkennen. (kann aber auch eine optische Täuschung sein.

    So das wars erst mal von mir und vielleicht hast du ja Zeit und Lust einen Kommentar in meiner Galerie zu hinterlassen.


    Lg *Miro*

  • Hallöchen.


    Leider gibt es heute keine so schönen Nachrichten (oder doch, was weiß ich, wie andere das sehen :O ).
    So überraschend dürfte das nach über einem Jahr aber auch nicht kommen: Ich werde diese Galerie wahrscheinlich nicht mehr updaten.




    [[Kanarengirlitz Serinus canaria]]



    TL;DR: Ich habe vor allem keine Energie mehr zum Updaten.



    Wer trotzdem noch Bilder von mir sehen möchte: Ich habe vor Kurzem einen DeviantArt-Account eigens für meine Fotografie erstellt:


    ==> coronalpheus.deviantart.com <==


    Ich werde dort keinen Leuten folgen usw., da ich sonst wahrscheinlich direkt wieder von all dem Input überfordert wäre. Aber ich habe vor, regelmäßig Bilder hochzuladen (ab jetzt ca. 1 Bild pro Woche). Einige davon sind schon älter und habe ich hier bereits gezeigt, aber es gibt auch Neues!



    Trotzdem noch die Antworten auf die letzten Kommentare (sorry it took so long):

    RE:



    Jo. Das war es dann wohl. Viel Spaß euch allen! :)


    LG,
    -- Roque Lugia

  • Ich werde diese Galerie wahrscheinlich nicht mehr updaten.

    Ich finde es gut, dass du es offen hältst. :grin:


    Liebe Roque - danke für Deine ehrlichen Worte und ja, ich kann es ein Stück weit nachvollziehen und respektiere deine Entscheidung. Dennoch sei gesagt - nicht nur ich, sondern auch viele andere User im BB sind große Fans Deiner Naturaufnahmen, die eine wesentliche Bereicherung dieses Forums sind. Auch wenn ich weiß, wo ich diese zukünftig finden kann :ahahaha: - ich bin dir nicht böse, wenn Du von Zeit zu Zeit auch hier mal ein Foto da läßt. Muss ja nicht immer ein Update sein - die BB Galerie zieht meiner Erfahrung nach noch viel mehr Betrachter an.


    LG

    Deoxys74