Komfortable Zeichenprogramme

Schwert / Schild Pokémon Schwert und Schild sind da! Auf Bisafans sammeln wir alle wichtigen Infos in unseren Guides und dem Pokédex! Alle bekannten Informationen findet ihr hier bei uns:


→ Zum Bisafans-Pokédex | → Zu allen Schwert und Schild-Infos
→ Stellt hier eure Fragen zu Schwert/Schild

  • Hallo alle miteinander ^^


    Ich habe mir kürzlich ein A5 großes Wacom Bamboo gekauft, benötige jetzt aber ein passendes Programm mit dem man vernünftig und komfortabel zeichnen kann. Es gibt nichts schlimmeres als mit Frust Programmen einen Einstieg zu finden, deshalb frage ich eucht, ob ihr Empfehlungen habt bei den Programmen. Ich weiß das Photoshop immer gerne an dieser Stelle erwähnt wird und das möchte ich auch durchaus glauben. Doch sicher wisst ihr auch das Photoshop mit unter sehr teuer sein kann (über 1.000€).


    Meine Frage lautet jetzt, ob es für meine Zeichnerischen zwecke auch günstigere Versionen von Photoshop gibt und ob es vielleicht auch andere Programme gibt die einen ähnlich guten Job erfüllen und zugleich Preisleistungstechnisch günstiger sind.


    Ich habe wenig Erfahrung mit GIMP, GIMP neigt auch dazu, dass man Dinge nicht immer gleich selber findet, sondern ein Tutorial aus dem Inet benötigt, um weiter zu kommen. Des weiteren währe mir GANZ wichtig, dass das Programm nicht in englisch ist, da meine Sprachlichen Fähigkeiten sehr begrenzt sind (Sprachen liegen mir allgemein nicht sonderlich).


    Ich währe euch sehr dankbar, wenn ihr mir konstruktive Vorschläge machen könntet :)
    Danke dafür schon mal im Voraus.



    PS: Ich hoffe das ist der Richtige Bereich für so eine Frage.

  • Empfehlen kann ich auf jeden Fall ArtRage, konnte ich downloaden nachdem ich mein Tablet (ebenfalls von Wacom (allerdings das Intuos Pro Small)) registriert hatte, schau mal ob das bei deinem Tablet auch geht.
    Ich selbst zeichne allerdings mit Photoshop, da ich das Programm auch halt schon kenne, und die Vielfalt an Pinseln und anderen Werkzeugen ist ebenfalls sehr hilfreich.

  • Easy paint tool sai ist auch gut. Der preis allerdings nja ob sich 40 für diesen Umfang lohnen ist für jeden selbst zu entscheiden.
    Gibt es aber glaube ich auch auf deutsch aber englisch ist auch nicht so schwer da die Funktionen überschaubar sind.
    Ansonsten fällt mir abseits von PS und gimp nicht wirklich was ein.
    Gibt so Sachen wir Corel painter noch glaub ich aber die kenne ich selber nicht, da musste man googeln

  • @Satoryu Treiber und alles habe ich drauf gespielt, aber nach einer Registrierung wurde nicht gefragt.


    @Cloudstripe
    Wenn es darum geht ein gutes bzw. Angenehmes Programm zu kaufen, währe ich bereit noch ein max. von 200€ auszugeben, aber das sollte sich dann auch Lohnen.


    @Juuzou Kostet dieses Programm etwas? Wenn ja wie viel etwa. Eventuell gibt es ja auch einen deutschen Patch. Sollte es kostenfrei sein,werde ich es mir mal ansehen ^^

  • Ich nutze für das normale Zeichnen und Malen Sai für 40€, das eignet sich dafür echt am besten. Ich nutze das für fast alle meine Bilder. Schön schlank, direkt auf das Malen ausgelegte Oberfläche und Werkzeuge und man kann damit auch quasi alle traditionellen Malarten imitieren. Ist meiner Erfahrung nach auch ungeschlagen gegen Photoshop, allein schon wegen dem Stabilizer. Selbiges kommt bei mir dann aber manchmal für etwas kompliziertere Sachen oder bestimmte Techniken zum Einsatz, aber selbst dann mache ich die SKizzen meist in Sai :D Bei Photoshop gibt es übrigens auch Schüler- und Studentenlizenzen für, die allerdings trotzdem noch knapp über 200 Euro landen, wenn ich mich recht erinnere.


    Sonst habe ich auch noch den Corel Painter. Ahmt sehr stark realistisches Malen nach, ich persönlich mag den Umgang mit dem Programm aber nicht so und habe es nur ganz selten genutzt. Der Preis lag bei 90€ mit einer Educationlizenz. Hat hier und da mal ein weiteres nettes Gimmik im Vergleich zu Sai, aber sonst lohnt sich der mehr als doppelt so hohe Preis kaum. Mangastudio hatte ich mal getestet, ist aber quasi das gleiche wie Sai, war für mich nur irgendwie unhandlicher.


    Alle diese Programme, die ich hier erwähnt habe, haben auch einen Testmodus, also wäre es für dich sicher am besten, das mal durchzugehen. Jeder hat persönliche Präferenzen bei der Bedienung, also wäre das sicher am besten :3
    Ob sich das Geld lohnt ist natürlich immer Ansichtssache. Ich würde ein ganz klares JA bei Sai geben, denn 40 Euro sind wirklich nicht viel und gegen die Zeit, die ich es schon so genutzt habe... Gutes Verhältnis :D Sowas wie Photoshop würde sich nicht lohnen, wenn du nur malst. Photoshop hat andere Qualitäten, die dann eher im direkten Grafikdesignbereich liegen, die du also dann wohl gar nicht nutzen würdest. Und selbst dann würde ich bei Hobbynutzung auch eher zu Gimp raten, weil das quasi das gleiche kann - ist nur kostenlos (wenn auch ein wenig komplizierter).


    Hoffe, das hilft dir etwas weiter :3

  • Hy,
    ich kann dir Photoshop nur empfehlen. Ich selbst nutze für digitales Malen und Zeichnen Photoshop CS4, weil ich da als Student rangekommen bin. Aber was auch ganz interessant ist, ist das Angebot eines monatlichen Abos von Adobe Photoshop CC für 12,99 €. Und Photoshop CS2 (2005) gibt es als freie Vollversion weil Adobe den Support schon lange eingestellt hat. Vielleicht interssiert es dich ja, dann kannst du hier (ist der Link zur Downloadsite von CHIP.de, EDIT: was aber anscheinend nicht legal ist ... wusste ich leider nicht) mal draufklicken.


    Liebe Grüße,
    Raphael

  • Ich persönlich favorisiere Paint Tool SAI. Von dem ganzen Stuff, den ich inzwischen ausprobiert habe (darunter auch Photoshop und Corel Painter), fällt mir das Zeichnen mit jenem am einfachsten. Nach einer gewissen Eingewöhnungszeit geht seine Bedienung intuitiv von der Hand. Zusätzlich zu der in meinem ebenfalls 40€-Tablet integrierten Zoom-Funktion in Form von einem großen Rad über der Zeichenfläche, verwende ich meine Tastatur mit der linken Hand sehr viel. So bewege ich mich zum Beispiel mit dem gedrückt Halten der Leertaste schnell übers Bild oder drehe dieses, indem ich ALT und die Leertaste gedrückt halte und dabei Kreisbewegungen mit meinem Tablet mache. Genauso habe ich für die wichtigen Brushes Shortcuts eingestellt, sodass ich meine linke Hand im Prinzip wie beim Gaming halten kann (WASD + Shift + ALT/Leertaste + Strg).
    Da das Programm meines Wissens nach von offizieller Seite nur auf Englisch und Japanisch verfügbar ist, mag die Eingewöhnung noch etwas schwieriger sein, als so schon, wenn man allerdings fit in Englisch ist, ist das echt kein Ding. Ansonsten gibt es unzählige Tutorials und Videos, in denen das Programm mit all seinen Funktionen ausführlich erklärt ist, ich denke, wenn du in der Lage bist, Google zu verwenden (und davon gehe ich jetzt einfach mal aus), dann sollten eher weniger Probleme auftreten.


    Von der Verwendung von Photoshop CS2, wie von @Raphy empfohlen, würde ich absehen, da es eigentlich noch immer illegal ist. Auf der Herstellerseite steht explizit, dass der Download und die Nutzung der Serialkeys denen vorbehalten ist, die eine Lizenz für das/die Programm/e auf rechtsmäßigem Weg erworben haben. Sprich, das Downloaden von CS2, ohne dies gekauft zu haben, ist illegal. Dies wird auch auf Seiten wie chip.de, die ich im Prinzip für das Downloaden von allen Programmen verwende, noch einmal deutlich in einem roten Kasten klar gemacht.


    Aber ich habe das Gefühl, ich schweife hier ein wenig vom eigentlichen Thema ab. ewe
    Fazit: Nach meiner persönlichen Erfahrung ist SAI für ein effizientes und intuitives Zeichnen das geeignetste Programm, selbst wenn Photoshop ein bisschen mehr Vielfalt was Brushes angeht, bietet. Mit welchem Programm du am besten klar kommst, musst du jedoch für die selbst heraus finden - weshalb ich dir ebenfalls nur empfehlen kann, dir Testversionen herunterzuladen (die es im Prinzip von jedem Programm gibt) und zu schauen, was du präferierst.

  • @Amaroq
    Ich glaube diese Funktion, so wie du sie beschreibst wird bei mir nicht funktionieren, da ich Linkshänder bin ^^"
    Ich bin Sprachlich leider nie so richtig fit, weil Sprachen mir einfach nicht liegen, egal ob es die Muttersprache deutsch ist, geschweige denn Englisch ._. Aber gut, Versuch macht klug nicht wahr?


    Also ich habe mir jetzt erstmal vorgenommen, die Testversion zu nutzen von Paint Tool SAI. Je nachdem wie gut mir diese gefällt, werde ich aber auch die Photoshop Testversion probieren. Photoshop Elements 15 (oder war es 13?) würde ich für knapp 80€ im Handel bekommen. Mir liegt schon einiges daran, das es auf deutsch ist, dass ich nicht ständig im Inet nach Tutorials suchen muss, sondern eigenständiger bin.
    Nach Manga Studio habe ich auch gesucht, doch irgendwie kommt man bei den offiziellen Webseiten nicht weit und sie scheinen auch für Testversionen Geld zu verlangen.


    Aber trotzdem schon mal Danke für eure Hilfe :)

  • Eine kostenlose Option, die mir eben in den Sinn kommt, ist das Programm Krita. Bin leider noch nicht dazu gekommen, das Programm ernsthaft auszutesten (hab nur kurz ein paar Tools benutzt), aber an sich würde ich es so einschätzen, dass man vielleicht sogar mehr Optionen als mit Paint Tool SAI hat - zumindest von den Tools her. An sich dürfte es jedenfalls alles haben, was man zum Loslegen braucht.

  • Momentan teste ich Paint Tool SAI aus, um mich im zeichnen etwas ein zu üben. Ist aber doch schwerer als ich dachte. Wenn ich gerade frisch starte schauen die Bilder aus wie ein Mischmasch aus Kindergarten und Grundschul zeichnen ^^"
    Nach etwas eingewöhnen sind bisher nur Skitzen möglich, da ich es kaum hin bekomme in einem Zug vernünftige Linien zu zeichnen... geschweige denn mehrmals über ein und die Selbe Linie drüber zu zeichnen (ich verfehle nach dem 2-3. Mal die Linie...)


    Aber eine Frage habe ich noch, falls einer von euch PS benutzt. Stimmt es, dass man gezwungen ist, ins Inet mit diesem zu gehen? Währe für mich nämlich schlecht ._., weil mein Tower nicht an Inet heran kommt und ich mit dem Lapi nicht genug Platz für das Grafiktablett habe ._.

  • Iwie wollte der meine Antwort gerade nicht schicken ;A; Also auf ein neues.
    Du brauchst für die Aktivierung von Photoshop Internet, da der Produktschlüssel ja abgeglichen werden muss. Steht auch hier *klick*
    Das Zeichnen mit dem GT braucht auch etwas Eingewöhnungszeit, also nicht verzweifeln, ich hatte auch Schwierigkeiten am Anfang und habe Einige bis heute :D
    Für wackelige Linien, bzw dass sie nicht mehr wackelig werden gibt es bei SAI den Stabilisator. Ist über dem Zeichenbereich und geht von 1(gaanz weeenig Unterstützung) bis S-7 (gaaaanz vieel Unterstützung).
    So als Tipp, falls du den noch nicht gefunden hast :3 Zumindest ist er bei mir dort...

  • Zitat von Tombery

    Momentan teste ich Paint Tool SAI aus, um mich im zeichnen etwas ein zu üben. Ist aber doch schwerer als ich dachte. Wenn ich gerade frisch starte schauen die Bilder aus wie ein Mischmasch aus Kindergarten und Grundschul zeichnen ^^"
    Nach etwas eingewöhnen sind bisher nur Skitzen möglich, da ich es kaum hin bekomme in einem Zug vernünftige Linien zu zeichnen... geschweige denn mehrmals über ein und die Selbe Linie drüber zu zeichnen (ich verfehle nach dem 2-3. Mal die Linie...)


    Um noch was zu Cloudstripes Kommentar hinzuzufügen: Manchmal können die Pinseleinstellungen/Brushes viel am Zeichengefühl ändern. Es gibt Brushes, mit denen man besser Skizzieren kann und welche, mit denen man besser colorieren kann. Ich würde empfehlen, etwas mit den Einstellungen rumzuspielen oder mal nach möglichen Brushes zu googeln, da gibt es einige gute Einstellungen, die man dann übernehmen kann c: "Ptsbrushes" auf tumblr z.B. hat einige Einstellungen zur Auswahl.


    Viel Spaß beim Zeichnen!

  • Von meiner eigenen (wenigen) Erfahrungen aus komme ich mit Photoshop zurecht. Ich habe eine CS6 durch mein Fernstudium bekommen und nach einigen Erklärungen ist Photoshop einfach zu bedienen. Ich zeichne zwar hauptsächlich mit der Maus (habe zwar ein Grafiktablet von GeneralKeys, aber mir hat es nicht gefallen), aber für Bilder mit mehreren Ebenen ist es sehr gut und speichert in einer noch besseren Qualität als bei Gimp (außerdem kann man Brushes hinzufügen).


    Neben Photoshop habe ich noch eine CorelDraw, aber sie war für mich sehr schwer zu bedienen und habe es am Ende sein lassen. Meine Schwester hat SAI entdeckt und war vom Zeichnen so begeistert, sodass sie mir angeboten hat das Programm zu testen. Aber ich habe bemerkt, dass ich lieber mit Photoshop zeichne, denn meine Testzeichnungen bei SAI sehen sehr komisch aus - SAI ist besser bei ihr aufgehoben als bei mir, da sie schon eine Strandlandschaft zeichnen konnte und ich nicht ^^.


    Ich finde inzwischen, dass es reine Geschmacks- und Übungssache ist welches Zeichenprogramm passt. Man muss es einfach ausprobieren.

  • Ich muss sagen, es kommt wirklich auf das Nutzungsfeld, was du beim zeichnen in den Mittelpunkt legen willst, an. Paint tool SAI muss ich sagen, macht wirklich ordentliche Linien, was ich bei Photoshop leider noch nicht gefunden habe wie das funktioniert, wobei ich glaube das geht auch gar nicht haha .. zumindest nicht in dem Umfang wie bei Paint tool SAI mit dem Stabilisator. Ich habe schon mit beiden Programmen relativ ausführlich gezeichnet, muss aber sagen, dass ich so generell lieber mit Paint tool SAI zeichne, weil es einfach nicht so kompliziert aufgebaut ist, wie Photoshop, da sich SAI wirklich auf's zeichnen konzentriert, nicht so wie Photoshop, wo es natürlich noch viel mehr Funktionen gibt. Jedoch habe ich gemerkt, dass sich Effekte, wenn du diese nachher auf dein Bild klatscht wirklich sehr schön mit Photoshop machen lassen und ich denkte selbst mit etwas Übung würde man auch ordentlich in dem Programm arbeiten können.
    Natürlich ist Photoshop ja auch, wie du schon selbster sagst, ziemlich teuer und für die 40€ ist Paint tool SAI wirklich gut, da man selbst hier einiges mehr an Funktionen hat als bei Paint.


    Ich meine ich bin jetzt nicht so der Zeichenprofi, aber ich habe auch schon von vielen Freunden gehört, die übertrieben gut zeichnen können, das Paint tool SAI wirklich gut ist und von denen hab ich auch das erste mal von dem Programm gehört weil die so geschwärmt haben davon.
    Also ich denke mal mit Paint tool SAI kann man am Anfang nichts falsch machen. :)

  • Also die Testversion von Paint Tool SAI ist jetzt abgelaufen bei mir und als nächstes kommt PS Elements dran.
    Paint Tool SAI hat schon mal einen guten Anfang gemacht, doch es gibt trotzdem ein paar Dinge die mich persönlich gestört haben.
    1. Es scheint keine Möglichkeit zu geben, das Bild bzw. den Untergrund Transparent zu bekommen. Und selbst über GIMP bekomme ich die Transparenz nicht hin, wenn es von PTS ausgeworfen wurde... echt schade, da hat man Potential verspielt...
    2. Das Programm scheint ab und an einige Bugs zu haben, oder ich habe einen Fehler gemacht..., wie dem auch sei kam es öfter vor, das ein Kopierter Vectorlayer sich Linientechnisch nicht umfärben wollte, sondern nur die äußeren Ränder, oder beim Wechsel von Vector auf den Normalen Layer, sind plötzlich striche Linien vom Kopierten aufgetaucht, die man rückgängig gemacht hat und plötzlich wieder auftauten... Was war da los?!
    3. Es ist in Englisch... Ja mit einem Tutorial geht es ganz gut zu Handhaben, aber eigenständiges herleiten von Begriffen ist schwer, wenn man Sprachlich nicht begabt ist.


    An sich hat das Programm aber ganz gut vorgelegt und ich hoffe das PS Elements ähnliche gute Eigenschaften bzw. Funktionen aufweist wie Paint Tool SAI. Die Vector Layer Linien waren Beispielsweise ein Lebensretter, wenn es um gerade Linien und perfekte Rundungen geht. Aber das mit der Transparenz hat mich doch sehr gestört :/

  • Ja das mit der Transparenz ist ein bisschen blöd in SAI. Ich speicher es dann immer als PSD und öffne es in Photoshop wenn ich es ohne weißen Hintergrund speichern möchte.
    Sollte in Gimp doch eigentlich auch klappen oder?
    Da ich Vektoreben noch nie kopiert habe und sie wenn mit einer Clipping Mask einfärbe kann ich dir da nicht helfen.
    Nja gut mit der Sprache kann dir leider keiner helfen. Aber mir recht es wenn ich weiß was, was macht, da muss ich nicht unbedingt lesen können was da steht :D
    Wie das mit PS Elements ist weiß ich nicht. Es wird aber keinen Stabilisator haben denke ich, da ich das selbst bei den Photoshop CS Versionen noch nie gesehen habe. Kann aber sein dass ich es einfach nicht gefunden habe.

  • @Cloudstripe


    Ja GIMP bekommt eine von PTS ausgeworfene Datei nicht Transparent gespeichert. Wenn ich das exportierte Bild von PTS in GIMP einlade, kann ich es zwar optisch mit einem Alpha Kanal transparent machen, aber die Transparenz wird nicht gespeichert. Auch schaut das Bild Export Fenster von GIMP dann anders aus als sonst (siehe Anhang)
    Ich habe die Layer gerne Kopiert, um Dinge auszutesten, naja die Bugs waren manchmal nur etwas nervig. Ja sprachlich kann ich nicht viel ändern, auch nicht daran, das es mir nicht sonderlich liegt, ich sollte das beste daraus machen, notfalls helfen einem Tutorials weiter ^^


    Ich werde PS Elements die Tage mal Testen und dann werde ich weiter sehen... vielleicht muss ich doch in den sauren Apfel beißen und beide Programme kaufen...

  • Ja GIMP bekommt eine von PTS ausgeworfene Datei nicht Transparent gespeichert. Wenn ich das exportierte Bild von PTS in GIMP einlade, kann ich es zwar optisch mit einem Alpha Kanal transparent machen, aber die Transparenz wird nicht gespeichert. Auch schaut das Bild Export Fenster von GIMP dann anders aus als sonst (siehe Anhang)



    Probier mal das Bild als PNG-Datei zu speichern (einfach die Datei-Endung anpassen). JPEG untestützt nämlich keine Transparenz.