Wettbewerb #14: Halloween [Verkürzte Vote-DL!]

Schwert / Schild Pokémon Schwert und Schild sind auf dem Weg zu uns! Auf Bisafans sammeln wir alle wichtigen Infos in unseren Guides und dem Pokédex! Alle bekannten Informationen findet ihr hier bei uns:


→ Zum Bisafans-Pokédex | → Zu allen Schwert und Schild-Infos




  • Wettbewerb #14



    Halloween







    Herzlich Willkommen zum Vote des 14. und somit letzten Wettbewerb dieses Jahres!
    Ich freue mich sehr darüber, dass alle 5 Teams, die sich angemeldet haben, auch abgeben konnten und wir somit 5 Abgaben haben, was für einen Collab-Battle imo recht erfreulich ist.


    Regeln & Allgemeine Informationen


    • Mit Ausnahme des Leiters darf jeder voten! Nur Selbstvotes sind nicht gestattet.
    • Auch Sympathievotes und das Anstiften zum Voten für die eigene Abgabe sind nicht gestattet.
    • Begründungen für eure Votes sind nicht verpflichtend, jedoch gerne gesehen. Hier findet ihr einige Richtlinien für gute Votes.
    • Gevotet wird nach der Kette 2-1-KP (siehe hier). Der Kreativpunkt muss nicht zwangsläufig vergeben werden.
    • Der Vote endet am 07.11.2015 um 23:59. Beachtet, dass die Deadline hier verkürzt wurde, da das anschließend beginnende Saisonfinale sonst sehr spät starten und sich sehr lange ziehen würde.


    Die Abgaben


    [tabmenu]
    [tab=Aufgabe 1]

    Zitat von Illuminatus

    http://abload.de/img/chp4cnjwu3ljg.png
    Pumpdjinn sieht sich selbst als King des Halloween. Denn was verbindet man mehr mit Halloween, als richtig schaurig geschnitzte, von innen beleuchtete Kürbisse? Richtig, nichts! Auch dieses Jahr bereitet Pumpdjinn sich wieder darauf vor, Halloween zu rocken. Doch irgendetwas fehlt ihm, irgendwie reicht ihm sein Aussehen und seine Ausstrahlung doch noch nicht ganz. Und wie durch ein Wunder findet es plötzlich einen mysteriösen Stein, von dem es sich wie magisch angezogen fühlt und von dem eine enorme Kraft ausgeht.
    ... Und wie durch Magie vollzieht Pumpdjinn eine Mega-Entwicklung, als es diesen Stein berührt.


    Eure Aufgabe besteht nun darin, eine Mega-Entwicklung von Pumpdjinn Pumpdjinn zu selfen, bzw. faken. Diese Mega-Entwicklung soll grusliger aussehen, bzw. noch besser zu Halloween passen als Pumpdjinns normales Design. Ihr könnt Teile von Pumpdjinns Sprite als Grundlage nehmen, wenn ihr das wollt, jedoch sollte der größte Teil selbst gepixelt sein. Weitere Details und auch die Farbgebung sind weitestgehend euch überlassen. Für diesen Sprite steht euch eine Gesamtgröße von 130x130 Pixeln zur Verfügung, diese müsst ihr jedoch nicht ausnutzen.


    1. http://abload.de/img/krbisentwicklungz2syz0xuwb.png
    2. http://abload.de/img/megagourgeistd6skn.jpg
    3. http://abload.de/img/pumpkiin6zs2q.png
    4. http://abload.de/img/mega_pumpdjinwtpzd.png
    5. http://abload.de/img/mega-pumpdjinnensom.png


    [tab=Aufgabe 2]

    Zitat von Illuminatus

    http://abload.de/img/platzhalter-pokmon_gbzwkx5.png
    Nicht nur Pumpdjinn, sondern auch dessen Freunde fühlen sich zu Halloween besonders wohl, und lieben es, sich entsprechend zu verkleiden. Einem von ihnen ist es besonders gut gelungen, es ist kaum wieder zu erkennen und es sieht so richtig schön schaurig aus, sodass seine Freunde diesen besonderen Moment auf einem Foto festhalten.


    Eure Aufgabe besteht nun darin, ein beliebiges Pokémon im Halloweenstil zu verkleiden. Hierbei ist sowohl Oldschool-Pattern erlaubt, als auch das Anbringen von Accessoires sowie das geringfügige Verändern von Außenlinien, sofern das Pokémon, und auch der Grundsprite noch erkennbar sind. Es ist beispielsweise erlaubt, einen Arm umzupixeln, sodass ein gehaltener Gegenstand besser zur Geltung kommt, oder ähnliches. Auch hier sind die Details und die Farbgebung weitestgehend euch überlassen.



    1. http://abload.de/img/frosdedjeyhset.png
    2. http://abload.de/img/vampirskorgro3tsel.png
    3. http://abload.de/img/0f94b3sgi.png
    4. http://i.imgur.com/cAskTg8.png
    5. http://abload.de/img/halloweenluxtrav2ovw.png


    [/tabmenu]


    Ich hoffe auf eine rege Votebeteiligung. o/


    Liebe Grüße,
    ~Illuminatus

  • Einfach um meine Ferien zu nutzen und weil Illu es mir befohlen hat:


    Aufgabe 1:


    2 Punkte: Nr 4
    Mir fiel es deutlich schwer zwischen Nummer 4 und Nummer 5 zu entscheiden, bezüglich der Punktevergabe, habe mich nun aber doch wegen einigen Punkten für diese Abgabe entschieden. Zuerst gefällt mir die Idee gut, aus dem Pokemon den weiblichen Oberkörper zu übernehmen und sozusagen daraus eine noch "feinere" Dame zu gestalten, deren Schatten jedoch eine Art Bestie ist, welche mit ihr verbunden aus dem Kürbiskörper hervorgeht.
    Allgemein wurde die Megaentwicklung recht gut umgesetzt, sodass man die Referenzen zum Hauptpokemon noch deutlich erkennen kann, es aber deutlich gruseliger wirken lässt, dadurch, dass der Kürbis ein größeres und verzerrteres Maul besitzt und sonst auch einen furchteinflößenderen Blick darbietet. Der Schatten hinterlegt die eher friedliche Gestalt des Frauenkörpers durch seinen Gegensatz auch passend. Der Kürbis erinnert mich btw an eines der bauschigen Barockkleider, irgendwie witzig.
    Nun zu der Anatomie. Der von uns aus rechte Arm erscheint mir etwas hoch angesetzt zu sein, da es so wirkt, als würde die Megaentwicklung die Schultern anheben wie bei einem Schulterzucken. So wirkt die Gesamtgestalt ein wenig eingekauert und macht einen leicht ängstlichen Eindruck. Hier hätte eher eine selbstbewusste Haltung etwas mehr punkten können, indem man die Schultern etwas weiter nach unten setzt bzw den Kopf einfach weiter nach oben. Ansonsten kann ich spontan nur noch sagen, dass ich nicht so genau erkennen kann, was die rötlicheren Elemente im Mund des Kürbis darstellen sollen. Zähne? Für einfaches Feuer wäre dies nämlich zu stark in Formen angepasst worden, da Flammen ja eher willkürliche Gestalten und Richtungen annehmen.
    Im Shading dagegen fehlt mir in diesem Sprite etwas die Tiefe und der Kontrast an Haut und den weißen Handschuhen, welcher ansonsten am restlichen Sprite genügend vorhanden war und somit die eben genannten beiden Stellen etwas in den Schatten rückt.(Eventuell auch etwas mehr Einsatz der Schattenfarben auf den Haaren wäre gut gewesen) So habe ich nicht viel zu meckern. Mir gefällt vor allem das blau-graue Shading auf dem Kürbis, wobei ich die Haare wiederum vielleicht etwas dunkler bzw weniger auffällig gestaltet hätte, damit ich diese eher dem düsteren Gesamtbild fügen. Sowie die Augen vielleicht einen etwas stechenderen bzw dunkleren Ton hätten vertragen können, da man diese sonst mit der hellen Haut nicht wirklich von Weitem erkennt. Dafür gefällt mir die Gestaltung und der Übergang zum Schatten richtig gut.


    1 Punkt: Nr 5
    Kommen wir nun zum fünften Sprite, welcher von mir auch einen Punkt verdient. Auch hier gefällt mir die Idee recht gut und man erkennt, vor allem an dem kleinen Megaentwicklungs Zeichen, die Entwicklung zu Pumpdjinn. Die Gestaltung ist etwas weniger ausgefallen als die von Nummer vier, jedoch mag ich die Idee mit den kleinen Vampirflügeln und die etwas verspielt wirkende Pose, welche dem Self eine gewisse Dynamik verleiht. Auch die ausgeprägteren, wehenden Haare und das, wie auch schon beim vorherigen Sprite angewandte, finsterer gewählte Gesicht tragen zu der Entwicklung zwischen den beiden Pokemon bei.
    Anatomisch habe ich hier eigentlich nichts auszusetzen, außer dass der linke Flügel eventuell einen kleinen Ticken hätte größer sein können, da er, trotzdessen, dass er nach hinten geschreckt ist, etwas klein im Gegensatz zu seinem Partner wirkt.
    Die Farbgebung erscheint mir weitgehend sinnvoll und mir gefällt die Einbringung der blau-grünlichen Farbe, welche mich an Moos erinnert, welche den pflanzlichen Körper unterstreicht und den Eindruck von Alter verleihen. Was mich etwas stutzig macht, ist der hellbräunliche Bereich links neben dem Mund. Ist das das Innere des Mundes, welcher vom orangen Licht beleuchtet wird? Wenn ja, sieht das ein wenig zu breit aus, weshalb ein schmaler Grad zwischen dem Hellbraun und den Ols in der Grundfarbe der äußeren Oberfläche hätte sein können.
    Das Shading ist hier mein größter Kritikpunkt, welcher mich davon abhielt diesem Sprite die zwei Punkte zu geben. Zwar sind Kontrast und Farbwahl recht passend gewählt worden, jedoch wirkt der Gesamteindruck durch das weitläufige Differing ziemlich fleckig, statt dass es wirklich einen einheitlichen Schatten bildet. Vor allem fällt dies bei den Haaren bzw den dunklen, grünen Stellen auf, hier hätte es eher in Richtung des Restkörpers gehen können, da weniger oftmals mehr ist. Eine Struktur mit nicht unterbrochenen Pixelketten, welche eher wie Haare wirken, hätte das Ganze mehr unterstrichen, da diese Technik eher bei schuppigen Oberflächen wirkt, als bei Haaren (außer sie sind vllt kurz). Sonst könnte man noch die Highlights des Gesichts/Halsbereichs etwas heller einfärben, da diese ziemlich herausstechen. Zudem lichtere Einfärbung der OLs am Bauch/Flügelbereich und den Grünstellen.


    Kreativpunkt: Nr 3
    Auch beim Kreativpunkt habe ich lange hin und her gedacht, bis ich mich auf eine Abgabe einigen konnte. Letztendlich entschied ich mich für die Dritte, welche sich einen Kampf mit Nummer 1 lieferte. Überzeugen könnte sie mich, durch die sogar recht clevere Idee, das Pokemon umzudrehen und aus dem Körper den Kopf zu machen und aus den eigentlichen Haaren eine Art Anzug. Mag zwar nicht ganz so interessant erscheinen, wie die Skeletttaktik der ersten Abgabe, aber dennoch kreativ genug, um hier einen Punkt abzustauben.
    Anatomisch kann ich keine Fehler erkennen und auch farblich sagt mir der Sprite sehr zu. Thematisch erinnert er mich an den kopflosen Reiter im Schlafanzug :'D.
    Der einzige Grund für mich, diesen Sprite nicht unter die obigen Beiden zu schieben war, dass das Shading nicht so auffallend und Kontrastreich ist. Jedoch wurde es gezielt und passend eingesetzt. Die Farbstufen unterstreichen die Grundfarbe gut, wobei ich die letzte Stufe des Kopfes entweder ganz weggelassen oder dunkler gemacht hätte, da sie durch den geringen Kontrast eher weniger auffällig ist. Gleiches gilt für den schmalen Streifen unten am Mundrand, welcher diesem tiefe verleiht.
    Ansonsten hätte ich mir vielleicht gerne hier und da ein wenig ausgeweitetes Highlight gewünscht, beispielsweise am Augenbereich, wo sicherlich ein wenig des Flammenlichts durchscheinen wird und nicht nur die Ränder bescheint, sonder sich auch etwas weitgehender auf die Kopffläche auswirkt. Ebenso das Shading auf der rechten Seite unter dem aufgesetzten Kopfteil, welcher die Haare darstellen soll (?).




    Aufgabe 2


    2 Punkte: Nr 4
    Auch hier gehen die zwei Punkte an Nummer 4. Die Idee ist recht interessant durchgeführt worden, aber auch irgendwie witzig, dass Nebulak sich als schwebender Kürbis verkleidet.
    Über die anatomische Ausführung kann man nicht meckern. Die Lines sind sauber gesetzt und ergeben auch keine Unklarheiten oder Fehler in der Umsetzung, welche man irgendwo bemängeln könnte.
    Das Shading gefällt mir bei diesem Pattern aber besonders, da hier eine ausgewogene und eher unauffällige bzw matte Farbpalette gewählt wurde, anstatt einer eher ausstrahlender und kräftigeren, was die Düsterheit Halloweens recht gut unterstreichen mag.
    Auch über die Umsetzung allgemein kann man nicht meckern. Die Schatten wurden passend gesetzt und haben ausreichend Kontrast. Höchstens der Dunst hätte durch einige Highlights oder in anderer Weise auffälliger gestaltet werden können. Zudem hätte ich mir eventuell farbige OLs gewünscht, um sich eher an den hellen Nebelschleier anzupassen, damit der Sprite wie ein einheitliches Gesamtbild erscheint.


    1 Punkt: Nr 3
    Hierbei wusste ich wieder nicht, wie ich entscheiden sollte, habe aber schlussendlich doch Nummer 5 den KP gegeben, wegen seiner nun mal kreativen Umsetzung und diesem Sprite den normalen Punkt.
    Die Idee ist relativ simpel, jedoch hat sie durchaus etwas.
    Was mir allerdings das größte Manko ist, ist die farbliche Gestaltung bzw allgemein die Wahl des Shadings. Ich kann nicht ganz erkennen, was es darstellen soll. Einerseits sieht es so aus, als wäre dem Gengar die Haut abgezogen worden an einigen Stellen, sodass man die Knochen sehen kann, wo aber in dem Fall im Knochenbereich eindeutig der Schatten fehlt, welcher Haut und Knochen abgrenzt bzw eine klare Linie schafft. Andernfalls könnte es einfach auch nur ein ziemlich harter, lilaner Schatten sein, welcher durch Einsatz eines dezenteren Fliedertons das Ganze abschwächen soll oder auch eine weiße Gesichtsbemalung.
    So hätte ich mir gerne eine eindeutigere Farbgebung gewünscht und, wenn es Knochen sein sollen, eventuell einen Beigeschatten gewünscht, um es etwas ersichtlicher zu machen oder bei Farbbemalung einen etwas weicheren Übergang, damit die normale Hautfarbe etwas mit dem Weiß vermischt wird, wie es beim Gesichtsschminken oft der Fall ist.
    Der Rest sieht ganz solide aus. Besonders gefällt mir das schwarze Auge, welches sich wie bei vielen dämonischen Zeichnung in die Haut frisst und somit dunkelgraue bzw schwarze Schatten setzt.
    Das Blut (?) an den Händen hätte in der Grundfarbe vielleicht etwas in Richtung Grau-Rosa gehen können, um einen eher düsteren Kontrast hervorzurufen, als mit solch einem hellen und strahlenden Rosaton.


    Kreativpunkt: Nr 5
    Den Kreativpunkt staubt Abgabe fünf deswegen ab, weil seine Idee und Umsetzung zwar durchaus gelungen und einfallsreich war, mir jedoch die Farben nicht so recht zusagen wollten.
    Wie ich das anscheinend richtig sehe, soll Luxtra als Mumie dargestellt werden.
    Hier macht nun die Farbwahl aus meiner Sicht also recht wenig Sinn, da Bindung bekanntlich weiß sind und hier, auch im Lichtbereich, viel zu stark mit den dazugehörigen Schattentönen gearbeitet wurden. Heller gespritete Stellen wären vor allem an Schädeldecke, Vorderbeinen und Schweif wünschenswert gewesen und ein dezenterer Einsatz der Schattenstufen.
    Zudem erkenne ich recht wenig, was die herausragenden bläulichen Bereiche darstellen. Entweder könnte hier Knochen angedeutet sein, für welchen das blaue Shading aber eher ungeeignet ist (hier empfähle ich wie zuvor Beigetöne/Brauntöne) oder man hat versucht Eis darzustellen, was mir aber reichlich unlogisch erscheint, lel.
    Schlussendlich weiß ich btw nicht so genau, was die gelben Pixel da auf dem Blutfleck bzw dem kleinen Rotbereich zu tun haben und anschließend als letzten Kritikpunkt würde ich empfehlen: Benutzt doch für die blauen Stellen des Sprites die dunkelste Schattenfarbe, dort wo die Grundfläche fast schon weiß ist, da sich die dunkelblaue OLfarbe fast gar nicht von der Farbe für die dunklen Bereiche abhebt.



    ~Adurna

  • Aufgabe 1:
    2 Punkte: Nr. 5
    1 Punkt: Nr. 4
    Kreativpunkt: Nr. 1



    Aufgabe 2:
    2 Punkte: Nr. 4
    1 Punkt: Nr. 3
    Kreativpunkt: Nr. 5


  • Aufgabe 1:
    2 Punkte: Nr. 4
    Die Idee gefällt mir sehr, vor allem weil man so theoretisch eine weiblichere Mega-Entwicklung zu Pumpdjinn und eine männlichere Mega-Entwicklung zu Trombork machen könnte - keine Ahnung, ob der Spriter sich das gedacht hat, aber ich finde es gut! Der Self sieht sauber aus, wobei der Stab imo nicht so gut aussieht, aber dagegen kann man halt auch echt nichts machen. Die Farben harmonieren gut miteinander und die Schattierungen sind auch super, dagegen habe ich echt nichts zu sagen. Nur frage ich mich, was dieser Geist hinter Pumpdjinn soll, klar kann es zur Mega-Entwicklung gehören, aber den hätte man vielleicht auch weglassen können.
    1 Punkt: Nr. 5
    Bei der Abgabe fällt neben dem Mega-Zeichen (welches ich mal nicht bewerte, da ich nicht weiß, ob das wirklich wichtig ist) eine verspieltere und freundlich wirkendere Pose auf. Es ist eine gute Idee, leider passt es dann weniger in die Aufgabenstellung, da es gruseliger wirken soll. Trotzdem ist der Sprite gut geselft, manche Stellen sind zwar zu gerade, aber abgesehen davon ist er dir gelungen! Bei der Farbwahl würde ich eher ein dunkleres Pink empfehlen, weil das Pink und das Dunkelgrün nicht gut zusammenpassen, zum Anderen würde ein dunkleres Pink den Sprite auch gruseliger machen. Die Schattierungen passen, da hat jemand auch aufgepasst, welches Material er schattiert! (da der Körper anders schattiert ist als die Haare und so)
    Kreativpunkt: Nr. 3
    Den Punkt kriegt die Nummer 3, weil man bei diesem Sprite gut sehen kann, dass der Unterkörper und der Kopf miteinander "vertauscht" wurden, was ich mir eigentlich ganz gut als Mega-Entwicklung vorstellen könnte. Spritetechnisch kann man da aber noch etwas machen, du bist aber schon auf dem richtigen Weg! (z.B. sehen alle Teile sehr ähnlich wie der "normale" Pumpdjinn-Sprite aus.


    Aufgabe 2:
    2 Punkte: Nr. 3
    Die Idee ist toll und die Umsetzung auch! Genau sowas hätte ich wahrscheinlich auch aus einem Sprite gemacht, Blut, scharfe Zähne und schwarze Augen passen halt extrem zu Halloween (außerdem bin ich manchmal jemand, der gerne schwarze Augen mit Blut malt... keine Ahnu*ng wieso). Spritetechnisch würde ich weniger schwarze Outlines nehmen, da der Körper weiß ist und anderes Shading benutzen - sieht so aus, als wäre das das alte Shading von Gengar.
    1 Punkt: Nr. 4
    Anfangs wollte ich dem Sprite die zwei Punkte geben, aber irgendwie war er mir halt doch zu unkreativ. Klar, man kann das machen, aber bei Newschool-Shading finde ich es sehr wichtig, dass man auch den Körperbau des Pokémon benutzt. Hier wurde eigentlich "nur" ein Kürbis gespritet und darum den Rauch/irgendwas von Nebulak gemacht. Abgesehen davon ist er aber richtig gut geworden, weshalb ich dem Sprite dann doch einen Punkt gebe.
    Kreativpunkt: Nr. 5
    Den Kreativpunkt bekommt der Sprite, einfach weil es Luxtra ist und Luxtra an sich nicht wirkich düster oder so aussieht. Außerdem mag ich die Idee, eine Mumie daraus zu machen. Die Bänder sehen aber sehr nach Metall aus, deswegen lieber nächstes Mal weiß nehmen und dann eher in ein sehr helles braun/orange übergehen (Vielleicht war das auch so Absicht, man weiß es ja nicht).


    Liebe Grüße,
    SilverFlame

  • Nach kurzer Verspätung - ihr könnt euch bei Goethes Faust und meinem Deutschlehrer bedanken x) - folgt nun auch die Auswertung. Nachdem eine gute Zahl an Abgaben zustande kamen, gab es jetzt auch recht viele Votes im Vergleich zu den vorhergegangenen Wettbewerben, weswegen ich sagen würde, dass dieser Collab doch einen gelungenen Abschluss der Saisonwettbewerbe für dieses Jahr darstellt. Ich hoffe, auch hier hattet euren Spaß dran und freut euch nun auf die Auswertung. :)


    Besonders schön finde ich, dass alle Abgaben eine gewisse Anzahl von Punkten bekommen haben, also alle Sprites hatten echt viel Potenzial! Auf dem Siegertreppchen schließlich befinden sich die Abgaben von @Lime de Pie und @Renari, die mit ihrer Abgabe 3 insgesamt 19 Punkte erreicht haben, und somit auf dem 3. Platz sind! Den zweiten Platz belegen @Meilynn und @AleMax mit ihrer Abgabe 5, die insgesamt 25 Punkte erreicht hat. Den ersten Platz schließlich belegen @Businesswolf und @Quapselfreund Kasah mit der Abgabe 4, die insgesamt stolze 29 Punkte erreichen konnte. Ich gratuliere!





    Informationen zu dem bald startenden Saisonfinale werden in den nächsten Tagen folgen. o/


    Liebe Grüße,
    ~Illuminatus