Vote der Woche #227 (29.11.2015 - 06.12.2015) - Pokémon Puzzle-Game

  • Werdet ihr das Spiel downloaden? 118

    1. Ja (52) 44%
    2. Nein (36) 31%
    3. Weiß ich noch nicht (30) 25%

    Seit der letzten Nintendo Direct ist noch nicht allzu viel Zeit vergangen und dennoch steht nun der offizielle Release von Pokémon Picross in Europa bereits fest: Ab dem dritten Dezember dieses Jahres steht es jedem Besitzer einer der Handhelds der 3DS-Familie frei, seine Konsole mit dem Internet zu verbinden und sich anschließend den neuen Free-to-Start-Titel im Nintendo eShop zu downloaden. Pokémon Picross ist eine Mischung aus Pokémon und dem Spielprinzip von Picross, in welchem man verschiedene Puzzles lösen muss, um voranzuschreiten. Bis zu welchem Grad man das Spiel kostenlos spielen und Informationen zu exklusiven Inhalten stehen bislang noch nicht exakt fest, allerdings soll man beispielsweise die Möglichkeit haben, erschöpfte Pokémon mithilfe von zusätzlichen Picroit, die man auch mit echtem Geld kaufen kann, schneller zu heilen. Freut ihr euch schon auf Pokémon Picross oder habt ihr eher geringes Interesse an dem Spiel? Sprechen euch die anderen Free-to-Play-Titel von Pokémon an und wie findet ihr das System solcher kostenlosen Spiele?


    Wer Weiteres über das Spiel nachlesen möchte, kann auch einen kurzen Blick auf den Eintrag zu Pokémon Picross auf Bisafans, der mit der Zeit noch erweitert wird, werfen.

  • Also ich werde mir das Spiel sehr wahrscheinlich nicht holen.


    Mal abgesehen davon, dass ich nicht viel von Free-2-Play-Spielen halte, ist auch mein Interesse an Puzzle-Spielen relativ gering.


    Also nein, ich werde mir Pokėmon Picross nicht holen

  • Ganz klar: Nein! Wieso? Weil ich solche: "Irgendein Spiel mit Pokemon" Spiele nicht mag. Das war damals auch schon so. Pokemon Pinball, Dash, Puzzle Liga usw. Das sind für mich eben keine wirklichen Pokemon Spiele, sondern etwas anderes mit Pokemon, um eben mehr Kunden anzulocken. Davon abgesehen, interessiert mich das Spiel an sich, aber auch nicht. Die sollten sich lieber mal an Snap U oder so setzen, statt so nen Spiel, was vor Jahren hätte rauskommen sollen, rauszubringen.

  • Ich hab noch nie ein Picross gespielt, aber es ist etwas puzzleartiges und Puzzles sind toll :grin:
    Wieso sollte ich mir etwas, das gratis ist, auch nicht downloaden? Schon seit einiger Zeit nehmen die ganzen gratis Spin-Offs bei mir mehr Zeit ein als die Hauptspiele. Ich hoffe mal, dass man in dem Spiel auch ohne Geld in angemessenem Tempo vorankommt.

  • ich mag puzzelspiele solcher art, hatte schon eins der Picrossspiele gespielt und es hat mir sehr gefallen!


    ich werde es mir holen! ist ja auch mal ne gute idee in so einem spiel pokemon nach zu pixeln ^^

    Bithora Happythora


    Dieser Moment; wenn rein zufällig ein shiny Pokémon erscheint und man nicht einen Ball dabei hat...

  • Ich werde es mir höchstwahrscheinlich nicht holen, weil mich solche Spin-Offs, die eigentlich nicht wirklich was mit Pokemon zu tun haben (abgesehen davon, dass sie drin vorkommen, aber man kämpft nicht mit ihnen etc), nicht wirklich interessieren. Aber ich warte da erst einmal ab, bis mehr Informationen dazu raus sind. Immerhin ist das Spiel kostenlos und falls es sich überraschend doch recht gut anhört, ändere ich meine Meinung vielleicht noch, auch wenn ich das derzeit nicht glaube.

  • Ich weiß noch nicht, ob ich es mir holen werde.
    Um ehrlich zu sein kann ich nicht mal einschätzen, ob mir das Spiel gefällt oder nicht. Keine Ahnung warum das so ist. Auf der einen Seite ist im Grunde genommen ein Puzzelspiel und mich locken solche Spiele eigentlich nicht an, aber auf der anderen Seite habe ich zur Zeit auch die Lust etwas simpleres zu spielen, da ich in der letzten Zeit irgendwie keine Zeit finde, um mich mit ''komplexeren'' spielen zu beschäftigen.


    Ich werde erstmal gucken, wie es ankommt und dann entscheiden, ob ich es mir downloaden sollte oder nicht.

  • Ich kann ehrlich nicht verstehen, dass man sich als Pokemon-Fan ein solches Spiel nicht herunterladen will um es zumindest einmal auszuprobieren. Nur aus dem Prinzip heraus, dass es die Möglichkeit gibt im Spiel Geld loszuwerden ist doch kein Grund! 8|
    Egal, ich hole es mir natürlich. Bin halt völlig gespannt, wie sie das Spielsystem mit Pokemon umgesetzt haben. Solange man alles erreichen kann und ohne Echtgeld nur der Faktor Zeit eine Rolle spielt, ist das für mich vollkommen ok.

  • Ich kann ehrlich nicht verstehen, dass man sich als Pokemon-Fan ein solches Spiel nicht herunterladen will um es zumindest einmal auszuprobieren. Nur aus dem Prinzip heraus, dass es die Möglichkeit gibt im Spiel Geld loszuwerden ist doch kein Grund!

    Es geht nicht allein um das Free-to-Play-Prinzip, welches manchem Spieler sauer aufstößt, es geht auch um das Genre und das Spiel allgemein. Ich persönlich spiele keine Puzzle-Games und erst recht keine, die in die oben genannte Kategorie gehört. Da kann es auch ein Pokémon-Spiel sein, das wird dann trotzdem ignoriert.


    Zum Thema:
    Tja, wie ich Gucky bereits mit dem oberen Abschnitt erklärt habe, werde ich mir "Picross" nicht downloaden, weil ich einfach absolut kein Interesse an diesem Puzzle-Game habe und mich auch das F-t-P-Prinzip abschreckt. Zudem ist ein reines Puzzle-Spiel für mich zu langweilig, denn meist holt einem die Monotonie schnell ein. Zumindest wenn es nach mir geht.

    "Wie beim Kartenspiel kommt es auch im wirklichen Leben darauf an,
    das Beste aus dem zu machen, was einem gegeben wurde,
    anstatt sich über ein ungünstiges Blatt zu beschweren und mit dem Schicksal zu hadern."


    [Astor, Pokémon - Schwarze Edition]

    Nur noch sporadisch im BisaBoard.

  • Es geht nicht allein um das Free-to-Play-Prinzip, welches manchem Spieler sauer aufstößt, es geht auch um das Genre und das Spiel allgemein.

    Ich denke eher, dass @Gucky eher auf die Leute Bezug genommen hat, die das Spiel einzig und alleine deshalb ablehnen, weil es F2P ist. Und das ist wirklich nicht nachvollziehbar. Wenn dich Puzzle-Spiele nicht interessieren, gut. Ich meine, ich persönlich würde mir zB Tekken auch nicht holen (sofern ich ne Wii U hätte), weil ich Beat 'em up-Spiele nicht interessant finde.
    Aber oft liest man "Boah, schon wieder F2P, das hol ich mir sicher nicht, ist ja voll bescheuert!" – und das ist eine wirklich nicht nachvollziehbare Begründung. Man kann entspannt spielen, auch ohne Geld auszugeben. Und wenn man nicht mal noch weiß, wie die F2P-Elemente Einfluss auf das Spiel nehmen, gleich ablehnen, weil es F2P ist?


    Persönlich werd ich mir Picross auf alle Fälle holen. Puzzle sind immer nett, und wenns nichts kostet? Ich hoffe nur, dass es nicht so viele Updates wie Shuffle bekommt. Shuffle alleine ist schon zeitintensiv genug: Hat mich schon weitaus länger beschäftigt als so manche Hauptedition. Wenn Picross ähnlich werden sollte, geht zu viel Zeit drauf. Vor allem, wenn ich dazu immer die Hauptseite aktualisieren muss/will und mir immer was Neues einfällt. xD

  • die das Spiel einzig und alleine deshalb ablehnen, weil es F2P ist. Und das ist wirklich nicht nachvollziehbar

    Warum sollte dies nicht nachvollziehbar sein? Ich kann es verstehen, wenn man nur aufgrund des F2P-Prinzips das Spiel ablehnt, vielleicht deshalb, weil man schon Erfahrung damit gemacht hat und es deshalb nicht möchte, ganz egal, wie sehr einem das Genre auch ansprechen mag. Man kann nicht behaupten, dass man immer mehrere Gründe haben muss, manchmal ist es nur einer und dann auch noch so simple.

    "Wie beim Kartenspiel kommt es auch im wirklichen Leben darauf an,
    das Beste aus dem zu machen, was einem gegeben wurde,
    anstatt sich über ein ungünstiges Blatt zu beschweren und mit dem Schicksal zu hadern."


    [Astor, Pokémon - Schwarze Edition]

    Nur noch sporadisch im BisaBoard.

  • Ich kann es verstehen, wenn man nur aufgrund des F2P-Prinzips das Spiel ablehnt, vielleicht deshalb, weil man schon Erfahrung damit gemacht hat und es deshalb nicht möchte

    Ja, aber diese Erfahrungen lassen sich nicht 1:1 auf jedes Spiel übertragen. Ob dieses Prinzip wirklich störend ist, kann man doch erst entscheiden, wenn man sich einfach mal darauf einlässt. Im schlimmsten Fall löscht man das Spiel dann wieder. Bei Shuffle ists halt so, dass gerade wegen F2P viele schon so lange motiviert sind dabei zu bleiben.

  • Ich kann es verstehen, wenn man nur aufgrund des F2P-Prinzips das Spiel ablehnt, vielleicht deshalb, weil man schon Erfahrung damit gemacht hat und es deshalb nicht möchte, ganz egal, wie sehr einem das Genre auch ansprechen mag. Man kann nicht behaupten, dass man immer mehrere Gründe haben muss, manchmal ist es nur einer und dann auch noch so simple.

    Es gibt gute und schlechte Umsetzungen von F2P. Man kann nicht von Vornherein sagen, dass F2P immer schlecht ist (was anderes wäre natürlich P2W, weil man da Geld reinstecken muss, um etwas zu erreichen). Gut und schlecht ist hierbei natürlich eine persönliche Wertungsfrage:
    Ich persönlich bin vom Konzept in Shuffle sehr angetan (wie auch vom Konzept von diversen Smartphone-Spielen wie Candy Crush). Man kommt problemlos weiter, das Abwarten von neuen Leben zum Weiterspielen bringt Spannung (wenn man ohne Einschränkungen spielen könnte, wäre schnell die Luft draußen). Mit ein wenig Geschick kann Münzen bei Mauzi grinden, dito Erfahrung bei Ampharos; um das zu verschnellern, gibts das Samstags-Victini und das Sonntags-Mauzi. Grundsätzlich kommt man im Spiel leicht voran, auch wenn man nur fünf oder zehn Versuche am Tag verwendet.
    Ein Konzept, das mich persönlich nicht so anspricht, ist das von Rumble World (wobei da auch das Genre nicht so meins ist): Ohne Geld kommt man nur schwer an PokéDiamanten, die man aber braucht, um die Ballons freizuschalten. Dann die zeitweise lachhaft langen Zeiten, bis man mit einem Ballon wieder fahren kann – und dann hat man nicht mal die Garantie, dass ein bestimmtes Pokémon auftaucht.


    Soll heißen: Man kann nicht allgemein sagen, dass F2P einen selbst nicht anspricht. Es gibt solche und solche. Und nach dem, was ich von Picross gelesen habe, ist es dort so, dass Pokémon bestimmte Fähigkeiten haben, die beim Lösen von Puzzles helfen können. Und diese Fähigkeiten füllen sich erst mit Zeit wieder auf – und das kann man mit "Picrites" (deutschen Namen hab ich nicht gefunden) verschnellern. Klingt also nach einem schnelleren Erlebnis als etwa Rumble World. Deshalb muss man sowas ausprobieren. Oder zumindest warten, bis es erscheint, um dann Erfahrungen von anderen dazu zu lesen. F2P ist nicht gleich F2P. Und schon gar nicht P2W.

  • Puzzelspiele sind nicht mein Ding und waren es zudem noch nie. Schon als kleiner Junge mochte ich Puzzles nie so recht, da ich mich ungeschickt beim Lösen anstellte. Freude konnte da nie aufkommen und trotz sicherlich besserer Fähigkeiten will ich mir Picross nicht antun.


    Unsympathisch ist die Tatsache, dass es weitere Inhalte gibt und das gegen echtes Geld. Generell bin ich nicht bereit, für digitale Ware zu bezahlen. Lediglich bei sowas wie Betriebssystemen wie Windows mache ich eine Ausnahme. Auch ich werde Pokemon Picross also definitiv nicht beziehen. Zumal es Besseres zu tun gibt, wenn ich mal Zeit zum Spielen habe. Konkurrenz zu den Maingames ist Picross ohnehin nicht.