User und Moderator des Jahres 2015: Informationstopic

  • _____


    Den aktuellen Stand des Votings könnt ihr hier einsehen.


    In diesem Thema findet ihr eine Übersicht aller wichtigen Informationen und Abläufe zu den diesjährigen User-, beziehungsweise Moderator des Jahres-Wettbewerben. Sollten davon abgesehen weiterführende Fragen bestehen, könnt ihr diese gerne hier stellen!


    Um für den Wettbewerb nominiert werden zu können, müssen die folgenden Bedingungen eingehalten werden:

    • User des Jahres

      • Der User darf zum aktuellen Zeitpunkt nicht permanent gesperrt sein,
      • muss sich vor dem 01. November 2015 registriert haben und
      • darf sich aktuell (das bedeutet: Zum Start der Nominierung) nicht in der Moderation befinden und insgesamt nicht länger als sechs Monate des Jahres moderiert haben (siehe die Liste der potentiellen Teilnehmer des MdJ-Wettbewerbs).
    • Moderator des Jahres

      • Der User muss sich zum aktuellen Zeitpunkt (das bedeutet: Zum Start der Nominierung) im Team befinden oder
      • muss mindestens sechs Monate des Jahres als Team-Mitglied aktiv gewesen sein. Eine Liste aller berechtigten Teilnehmer findet ihr hier.


    Die Nominierungsphase läuft bis zum 03. Januar, die darauffolgenden Runden dauern jeweils fünf Tage an. Die Auswertung zwischen den einzelnen Runden wird voraussichtlich nicht länger als einen Tag dauern. Auf neue Runden wird auch stets durch die News-Funktion des Boardes aufmerksam gemacht!
    Darüber hinaus sollten die folgenden Informationen zu diesen Wettbewerb beachtet werden:

    • Zu Beginn wird der Wettbewerb im Gruppensystem ausgetragen. Dabei ziehen stets die Teilnehmer mit den meisten Punkten pro Gruppe in die nächste Runde ein. Um unterschiedliche Gruppenstärken etwas ausgleichen zu können, werden darüber hinaus die übrigen Teilnehmer mit den meisten Punkten weiterkommen (Best of the rest); die genaue Anzahl hängt von der jeweiligen Runde ab.
    • Beim User des Jahres-Wettbewerb sind drei Nominierungen nötig, um teilnehmen zu können; beim Moderator des Jahres eine einzige.
    • Den Gewinnern winkt neben einem individuellen Avatar die besondere Sieger-Medaille dieses Wettbewerbs.
    • Um die eigene Teilnahme zu bestätigen, reicht eine Bedankung bei dem Nominierungs-Beitrag. Wenn ihr nicht am Wettbewerb teilnehmen möchte, meldet ihr das bitte der Leitung (zum Beispiel in einem gesonderten verschickten Aktivitätsprüfer), andernfalls gilt dies als Zusage.
    • Die Leitung behält sich vor, Teilnehmer bei besonderem Fehlverhalten vom Wettbewerb auszuschließen.

    Sollten noch Fragen offen sein, können diese hier im Thema oder per Konversation an die Leitung, welche aus @Kräme, @Lime de Pie, @White Tulip, @Zephyros und @007 besteht, gestellt werden.


    Wir wünschen euch viel Spaß!

  • Beim User des Jahres-Wettbewerb sind drei Nominierungen nötig, um teilnehmen zu können; beim Moderator des Jahres eine einzige

    Das wirkt auf mich auf den ersten Blick wie eine fehlende Gleichberechtigung zwischen Moderatoren und Benutzern in diesem Wettbewerb. Da ich jedoch annehme, dass ihr euch bei dieser Regel Gedanken gemacht habt und euch dessen bewusst seid, würde ich gern erstmal nachfragen, weshalb ihr sie eingeführt habt (grundsätzlich finde ich die Notwendigkeit einer gewissen Anzahl von Nominierungen nämlich sinnvoll; es geht mir nur darum, weshalb nicht auch für Moderatoren drei Nominierungen für die Teilnahme notwendig sind).


    Apropos Gleichberechtigung: Wer hat eigentlich diese schwulen Header erstellt? :'D

  • Das wirkt auf mich auf den ersten Blick wie eine fehlende Gleichberechtigung zwischen Moderatoren und Benutzern in diesem Wettbewerb. Da ich jedoch annehme, dass ihr euch bei dieser Regel Gedanken gemacht habt und euch dessen bewusst seid, würde ich gern erstmal nachfragen, weshalb ihr sie eingeführt habt (grundsätzlich finde ich die Notwendigkeit einer gewissen Anzahl von Nominierungen nämlich sinnvoll; es geht mir nur darum, weshalb nicht auch für Moderatoren drei Nominierungen für die Teilnahme notwendig sind).

    Bei dieser Regelung haben wir uns in erster Linie am Konzept des letzten Jahres orientiert, welches bei den Benutzern sehr gut ankam. Beim MdJ-Wettbewerb ist die mögliche Teilnehmerzahl von Anfang an begrenzt, während der UdJ theoretisch eine Unmenge an Teilnehmern hervorrufen kann, was die Aktion sehr in die Länge ziehen würde. Damit beide Wettbewerbe ungefähr gleich lange dauern, haben wir uns hier für unterschiedliche Nominierungszahlen entscheiden, was im letzten Jahr auch ganz gut geklappt hat. So können wir in beiden Fällen schon eine kleine Vorauswahl treffen, um möglichst eine ähnliche Zahl an Teilnehmern zu bekommen und die Wettbewerbsdauer so verhältnismäßig einzugrenzen.

  • @Juri
    Die Organisation hat sich dazu entschieden, diese vier Beiträge zu löschen; andere Benutzer wurden auch angeschrieben, wenn ihre Begründungen keine waren. Und dass Aussagen wie Der Adolf Hitler unserer heutigen Zeit oder Chilliger Dude nun einmal nicht ausreichen, war noch nie anders. Es ist okay, nicht besonders objektiv zu begründen, solange ihr aber eben trotzdem begründet. Muss nun einmal irgendwo gerechtfertigt werden. Dieses Jahr ist die Regel da eh lockerer als die Jahre zuvor, gerade einmal letztes Jahr haben wir ebenfalls so kurze Begründungen angenommen. Ein wirklich begründender Satz reicht ja im Moment sogar aus.

  • Ich gebe Hai recht , aber ich finde hier diese Gegenseitigen Massennominierungen die zur selben Zeit kamen einfach nur blöd. Das riecht nach Betrug , und verdirbt vielen die Freue am Wettbewerb.


    @Lime de Pie
    Bitte nur max 5 Nominierungen bei UJD am besten machen.


    Mfg Reducto
    #FirstStep

    Timo, lass die doch, die fliegen dann alle in der ersten Runde chancenlos raus, weil der Großteil nicht für die voten wird und Ende

  • Hi, wurde im Chat bei @007 heute schon angesprochen, aber nur um Klarheit zu haben:


    1. Will man bei knapp 50 Teilnehmern in der ersten Runde wirklich an den 3 Runden vor den Finali festhalten? Das wäre von Runde eins auf zwei ein Cut von ungefähr 20%, der doch sehr sehr wenig scheint und den Bewerb trotzdem um 2 Wochen verlängert. Erfahrungen haben außerdem gezeigt, dass das Interesse an solchen Bewerben mit der Zeit stärker nachlässt, vor allem wenn der anfängliche Hype verschwindet. Ein Cut auf 28 Leute (die besten 4 aus jeder Gruppe) auf R2 wäre noch immer human, würde nicht stark von der bisherigen Regelung abweichen und quasi eine Runde einsparen.


    2. Seeding für die nächsten Runden?

  • Der Vorschlag wurde besprochen und wir kamen auf folgende Ergebnisse:


    • Es wird eine Runde gestrichen, es kommen also wie vorgeschlagen 28 Benutzer weiter. Dabei sind 21 auf den Top-Cut (Top 3 der Gruppen) und 7 auf den Top of the Rest (25%) verteilt. Damit kommen dann 56% der Benutzer weiter, wir halbieren das Feld also fast.
    • Seeding wird ab Runde 2 angewandt.
  • Mag man mir erklären, warum man sich entscheidet, von 16 Leuten auf 5 runter zu gehen? Letztes Jahr war das Finale immerhin mit 10 Usern und geschadet hat das nicht, weshalb ich nicht verstehe, warum man hier n Cut Off vom >50% setzt anstatt einfach die T4 aus jeder Gruppe weiterzulassen. Und warum hat man noch gleich vier Votes wenn nur zwei pro Gruppe weiterkommen?