Happy Halloween!








  • Jedes Jahr, wenn der Oktober stirbt, kommt der Halloweenabend, um die Welt in Angst und Schrecken zu versetzen!
    Gruselige Dekorationen, Süßigkeiten en masse und verrückte Partyspiele sowie Halloweenkostüme werden jährlich zu Hauf verkauft, doch wozu Geld ausgeben, wenn man auch selber basteln kann? Egal ob Halloweendekoration, Halloween"cosplays" oder Halloweenleckerein, zeigt uns eure Werke passend zu diesem Fest!
    Für eure Abgabe erhaltet ihr als kleines Dankeschön eine Medaille und Saisonpunkte!


    • Schwerpunkt des Werkes ist das Thema Halloween (Gruseldeko, Kürbisse, Skelette, Fledermäuse, etc.)
    • Nur selbst erstellte Werke posten
    • Beachtet bitte, welche Art von Werken in diesen Bereich passt
    • Denkt daran, dass "das tägliche Mittagessen" - also das bloße Zeigen eines Rezeptes - nicht regelkonform ist!
    • Bereits veröffentlichte Werke dürfen gepostet werden
    • Deadline ist der 31. Oktober 2016


    Wir wünschen euch viel Spaß!



  • Hi @tairenar271!
    Worauf genau beziehst du dich denn?
    Wenn du Tipps oder Diskussionen zu Rezepten/Gerichten haben möchtest, gibt es hier dieses Diskussionstopic: Kochen, Backen, Braten :)


    Wenn du selbst Rezepte posten möchtest, weil du sie super findest und sie nicht unbedingt bekannt sind, gibt es dieses Topic: Rezeptesammlung des BisaBoards :)


    Wenn du Gerichte kochst/backst, die einen sichtbar künstlerischen Aspekt haben, kannst du diese entweder in einer eigenen Galerie vorstellen oder zumindest mal hier posten: Allgemeiner Sammelthread


    Mfg. Kato

  • Achso, ja da musst du einfach irgendwas basteln/backen/kochen, was dem Thema entspricht :D Kürbis schnitzen, giftgrüne Cupcakes mit Gummiwürmern, Würstchen mit Mandelblättern und Ketchup als "abgeschnittene Finger" oder whatever und das dann in diesem Topic posten. :)

  • Ach abonniert man schon was mit einem Like? Wusste ich jetzt nicht.
    Ich werde voraussichtlich einen Kürbis spenden. Übrigens auf dem Bild, ganz in der Mitte, ist das ein Krana?
    Finde den am interessantesten, weil man scheinbar das selbe macht wie ich.
    Jedenfalls bin ich etwas faul geworden, weshalb Oktober wegen Halloween mein großer Kunstmonat ist.
    Theoretisch hätte ich noch eine Premo Figur von einer Yugiohkarte, die definitiv dazu passt,
    (Hust, das Motiv hier, https://i.ytimg.com/vi/kjK0M0khYxg/maxresdefault.jpg hust, das Werk kommt am 31 Hust) aber ich denke ein Kürbis ist schön klassisch und elegant. Bringe vermutlich ein Motiv aus Hellsing.
    Soll man hier in den Thread posten, oder privat per PN? Und gibt es auch eine Rangliste? Etwas Wettbewerb würde mir guttun und mich etwas anstacheln. Edit: Ach ja, hier Posten, danke.

  • In 10 Tagen ist Halloween! Also hier von mir schon mal ein schaurig-süßer Vorgeschmack auf die Party.

    Die knuffige Fledermaus habe ich für meine Mutter gehäkelt. Die macht nämlich jedes Jahr eine Halloween-Party und ab und an neue Deko schadet ja nicht.


    ~Linkle

  • Da ich mal wieder krank bin und somit viel Zeit habe, kommt ein kleines Update für die Halloween-Aktion.


    Gespenster-Kette
    [IMG:https://abload.de/img/dscn1322e9ssi.jpg]


    Mehr Bilder:



    Material:
    - Taschentücher
    - Geschenkband
    - Filzstifte


    Anleitung:
    Das Taschentuch ausfalten und dann in der Mitte packen.
    Mit der Hand alles von dem Tuch nach unter streichen.
    Den Teil aus der Mitte wenige Zentimeter mit einem Geschnkband abinden. Das ist der Kopf.
    Nun mit Filzstiften das Gesicht aufmalen.


    Zum Schluss wird eine lange Schnurr durch das Band der abgeknoteten Köpfe ziehen. Diese dient dazu, später die Gespenster aufhängen zu können.
    An das Band kann man nun so viele Gespenster hängen, wie man möchte.
    Bevor alles aufgehangen wird, schneidet man vorsichtigt das zu viele Geschenkband vom Kopf ab.

  • ich hab zum ersten Mal einen Halloween-Kürbis mit der Nadel gefilzt - und weil's Spass gemacht hat, kam noch ein zweiter dazu - Größe ca 8 cm (erster Versuch, rechts) und 10 cm (Nachkömmling, links). Leider bin ich nicht gut beim Fotografieren...



    fc: 4167-4630-1482 Name: Ely
    Typ Geist: Shuppet, Paragoni, Golgantes
    bei adden :) bitte pn senden

  • Ich weiß immer noch nicht ob man in Konkurrenz miteinander steht.
    Wie auch immer.
    Mein erstes Bild stellt den Vampir Alucard dar.
    Das Material war ein Kürbis, ein Messer und eine Kelle, einen Stift, sowie eine Nadel und eine Schablone.
    Zuerst habe ich mit dem Bleistift folgendes Bild abgepaust. http://static.comicvine.com/up…6234-0851010030-aluca.png
    Im Anschluss habe ich das Bild auf den ausgehöhlten Kürbis gelegt und möglichst genau mit einer Nadel löcher als Markierungen hineingestochen, die ich dann mit einem Filzstift nachgezogen habe. Anschließend habe ich ohne ganz durchzustecken die entsprechenden Linien herausgeschnitten. Anleitung für Blöde könnte man sagen, aber was soll ich sagen, ein paar Schritte eignen sich doch als Tipp zum weitergeben.
    Also hier ist er, der NoLifeKind, der Graf, der Beyond Human, Alucard (ich hoffe ich verspreche nicht zu viel und er gefällt euch):


    Das nächste was ich euch zeigen möchte ist eine Premofigur einer Yu-Gi-Oh! Karte, die bisher noch nicht im realen Kartenspiel erschienen ist.
    Sie heißt Earthbound Servant Geo Glasya-Labolas. Hier wäre ein Bild des Originals. http://yugioh.wikia.com/wiki/E…abolas-JP-Anime-AV-NC.png Die Figur besteht aus Premo, einer Backofenknete. Sie ist der bekannteren Fimo ähnlich, aber etwas spröder.
    Ich habe in dem Fall bewusst zwei Teile produziert. Oberkörper und alles was dazu gehört und Der Unterkörper. Auf die Art konnte ich den Oberkörper liegend in den Ofen stellen und so eine eine etwas schönere Körperposition schaffen. Ich fürchte aber das der Klebstoff etwas glänzt. Einer der beiden kleineren Arme ist auch abgefallen, was aber bei größeren Projekten recht oft vorkommt, leider.
    Hier ist er, ich denke er wird vielen hier gefallen.



    Falls es tatsächlich sowas wie eine Benotung gibt und nur einer zählt, wäre ich für den Kürbis. Die Figur finde ich zwar besser, sie ist dafür aber etwas fehlerhaft, wegen der Ausbesserungen.

  • So, hier ist jetzt mein Beitrag:
    Schoko-Rotwein-Kuchen mit Puddingfüllung, Zuckergussspinnennetz und Oreofledermäusen





    Ich hoffe es gefällt euch und ich entschuldige mich für die nicht allzu gute Bildgrafik.


  • H_A_P_P_Y__H_A_L_L_O_W_E_E_N



    [size=8]

    Materialien Rocailles in unterschiedlichen Farben Ø 2,5 mm, 2x schwarze Wachsperlen Ø 6 mm, Draht Ø 0,3 mm, Nylonfaden schwarz Ø 0,5 mm, Watte, eventuell eine kleine Nadel und weitere Werkzeuge
    Zeit ca. 9 h


    Als ich nach einer Idee für diese Aktion gesucht habe, bin ich auf eine Anleitung zu dem kleinen Gespenst aus dem gleichnamigen Buch "Das kleine Gespenst" von Otfried Preußler gestoßen und hab mich sofort dazu entschieden, dass ich das machen werde. ^^ Allerdings bin ich zwischenzeitlich schon ganz schön an der Anleitung verzweifelt, da ich vorher noch nie eine Tabellen-Anleitung verwendet habe. Deshalb ist der untere Teil des Körpers hauptsächlich auch improvisiert, weil ich die Anleitung nicht ganz geblickt habe, haha. x3 Man kann zu den 9 Stunden auch locker nochmal eine weitere Stunde dazu zählen, in der ich komplett gefailt habe und Teile wieder von vorne beginnen musste, lol. Die Arme habe ich allerdings bewusst etwas abgeändert, da mir diese Variante besser gefiel. Eigentlich gehört zu dem Gespenst noch einen kleiner Schlüsselbund mit 13 Schlüsseln dazu, in Anlehnung an das Buch, allerdings hab ich es bisher noch nicht geschafft, etwas Zufriedenstellendes zu basteln und hab den Teil weggelassen. :"D
    Das kleine Gespenst ist etwa 5,5 cm hoch, 4,7 cm breit (mit Armen) und 2,8 cm lang. Die Anleitung für Gespenst und den dazu passenden Schlüsselbund ist in der Heartbead Ausgabe 16, Oktober 2014 zu finden.


    [font=tahoma]
    [b][align=left][color=#828282]Eva/2337 4563 7963


    [align=right][color=#D81611]Nur wer wagt, kann gewinnen.
    #TeamWagemut

  • Happy Halloween!


    Zusammen mit den Kids wurde in den letzten Wochen einiges gebastelt. Eine Kleinigkeit die nun auf der Fensterbank steht möchte ich an dieser Stelle mit der Community teilen. Hier mein bescheidender Beitrag zu dieser Aktion:



    Die Innenseiten der Gläser wurden mit Bastelleim und Acrylfarbe bemalt. Die Außenseiten lassen sich unterschiedlich gestalten. Meine Kinder haben sich vor allem für viele Fledermäuse entschieden. Das Gehirn als auch die Spinne wurden zusätzlich mit Wackelaugen aus Plastik beklebt. Teelichter dazu und fertig. Die Kinder sind stolz auf ihre Werke - das ist die Hauptsache.




  • So, extra für die kleine Aktion gestern hingesetzt und rumgepinselt und mein Zimmer zu einer vergifteten Höhle aus Nagellackgeruch gemacht. Worth it! Ich wollte schon seit längerer Zeit selber Windlichter machen und Halloween bietet sich natürlich als Thema sehr gut an. Das Windlicht ist dementsprechend aus einem Marmeladenglas (sehr schmal), Motiv mit Nagellack gemalt, mit Nagellackentferner die Konturen nachkorrigiert. Hintergrund mit einem Schwamm und ebenfalls Nagellack abgetupft. Ich wollte unbedingt, dass das Ganze auch noch glänzt und war aber zu faul, es mit Überlack zu lackieren. Etwas anderes, das man als Glanzlack verwenden kann, hatte ich leider nicht mehr im Haus und habe dann FIMO-Seidenmatt genommen. Weniger gute Idee, weil das leicht mit dem Nagellack reagiert hat und eher einen ganz leicht milchigen Touch gegeben hat. Für ein Halloween-Motiv nach wie vor in Ordnung, da es etwas nebliges hat, aber eben nicht das, was ich eigentlich wollte. Zumal man jetzt leider auch das Motiv (den Baum) auf der Rückseite schlechter durchsieht. Wollte eigentlich, dass das noch im Hintergrund der Katze besser erkennbar ist. Egal - man kann sich definitiv sehr gut an Marmeladengläsern austoben, empfehle aber für größere Motive auch die übliche Größe zu nehmen, damit man mehr Fläche hat.


    .: : :.


    PS: Hä was - natürlich habe ich lila Nagellack benutzt!