3DS, 2DS, New 3DS Nachfolge. Eure Wünsche, Gedanken und Vorstellungen.

  • Sorry erstmal falls das hier nicht das Passende Unterforum ist, aber dachte, da auch hier über die Switch diskutiert wird, sei dies der passende Ort dafür. :)


    Jedenfalls, haben Switch Producer "Yoshiaki Koizumi" und Nintendo Boss "Shinya Takahashi" persönlich geäußert, das sie nicht glauben, das die Switch auch Handheld Fans lange halten werden könne und man schon an einem tatsächlichen Handheld Arbeite. Angeblich soll dieser den 3DS nicht ersetzten, aber das gleiche haben sie schon über die Switch und Wii U gesagt.


    Und ja wie üblich sind zum neuen Handheld schon erste Gerüchte im Netz zu finde.


    Da kam mir die Idee zu diesem Thema hier, daher meiner Fragen an euch:


    -Was denkt ihr wie der neue Handheld so werden wird, bzw. welche Vorstellungen habt ihr davon ?


    -Welchen Bezug wird er wohl zur Switch haben ?


    -Welche persönliche Wünsche hab ihr zum neuen Handheld ?



    Dann fang ich mal an ^^


    Nun direkte Vorstellungen hab ich noch keiner, da die Handhelds ja immer schon eigenständiger waren. Jedoch denke ich das sie weniger Leistung haben wird um nicht mit der Switch zu konkurieren.


    Außerdem könnte ich mir vorstellen, das sie mit der Switch kommunizieren kann, um mit ihr z.B. Pokémon Tauschen zu können, wie zwischen der 3. Generation und Collosseum oder der 4. und PBR.
    Eine weitere Möglichkeit wäre, das wenn die Switch im Dock ist, und wie den DS bei PBR den neuen Handheld als Controller für die Switch nutzen könnte. Zusätzlich könnte man es so machen, das man durch diese Verbindung die Spiele des Handhelds über die Switch im Dock auf dem Fernseher spielen könnte, wie damals die GBA Spiele über den Game Cube. Damit würde der Handheld die Switch sogar fördern satt behindern. :)



    Meine Persönlichen Wünsche:


    • 3DS Kompatibel, um die 3DS Games noch drauf spielen zu können. :)
    • Stylus, wirkt zwar veraltet, aber spiele lieber mit dem als mit dem Finger. Zumal gerade Zeichnen "Spiele" wie Art Academy den brauchen. Würde ihn daher ungern missen.
    • Doppelter Bildschirm, muss kein getrennter sein, kann auch wie auf dem 2DS einer sein. Einfach für die 3DS Games Kompatibilität und weil es einfach mehr Möglichkeiten bietet. :)
    • Kein Online Abo. Ist für Pokémon Spiele kontraproduktiv (siehe Only Bank Tausch in SoMo), außerdem haben den Online Modus auf dem 3DS die wenigsten Spiele wirklich brauchbar benutzt, also wofür dafür zahlen müssen ? Also zumindest auf dem Handheld sollte es so bleiben, schon alleine wegen Pokémon. :)
    • Der wichtigste Punk: Auch wenns schlecht für den Bildschirm ist, bitte nichts mehr zum Zusammenklappen, Nintendo bekommt einfach keine vernümftigen Scharniere hin :verwirrt: : http://www.gamezone.de/screens…07/dslitecracked4a_1_.jpg , https://www.bisaboard.de/galer…es/82/101132-82c175bd.png


    So das waren so meine Wünsche, ansonnten lasse ich mich gerne von allem neuen überraschen, nur diese sachen hätte ich gerne. :)

  • Jedenfalls, haben Switch Producer "Yoshiaki Koizumi" und Nintendo Boss "Shinya Takahashi" persönlich geäußert, das sie nicht glauben, das die Switch auch Handheld Fans lange halten werden könne und man schon an einem tatsächlichen Handheld Arbeite.

    Das wäre wirklich ganz wunderbar, wenn es doch noch einen "echten" Handheld abseits der Switch geben würde.


    Da ich Nintendo Konsolen wirklich nur als Handheld möchte, ist die Switch für mich uninteressant und vom Preis her echt zu teuer, wenn ich nur die Handheld - Funktion nutzen würde.


    -Was denkt ihr wie der neue Handheld so werden wird, bzw. welche Vorstellungen habt ihr davon ? / -Welchen Bezug wird er wohl zur Switch haben ?


    Könnte mir vorstellen, dass es so eine Art Switch light wird. Also eine günstigere Variante und eben nur die Teile des mobilen Geräts ohne die stationäre Konsole.


    -Welche persönliche Wünsche hab ihr zum neuen Handheld ?


    Ehrlich gesagt bin ich mit dem NDS und dem 3DS total zufrieden. Wenn es weiterhin Spiele für den 3DS gibt, würde mich das schon sehr freuen. Und die Zusammenklapp - Funktion finde ich grade super. Bisher hab ich da keine Probleme mit und finde es gut, dass die Bildschirme so geschützt sind.

  • Wenn ich genau darüber nachdenke, habe ich an sich keine speziellen Wünsche bezüglich eines neuen Handhelden, da ich mit der Umsetzung des NDS Lite und des 2DS vollkommen zufrieden bin. Gerade der NDS war für mich eine Revolution gewesen, die mit dem Nachfolge-Modell nur ein wenig verbessert wurde. Auch wenn ich den 2DS nicht zusammenklappen kann, so ist er an sich nicht empfindlicher als jene, die man zuklappen kann, denn es kommt immer darauf an, wie man mit dem Gerät umgeht und da muss ich sagen, hat keiner meiner NDS ein Problem mit den Scharnieren.
    Die Leistung an sich finde ich auch recht gut für das, was uns bisher an Spielen geboten wurde. Wenn nun aber die Leistung der Spiele höher wird, dann muss man Hardware-technisch natürlich nachziehen. Ich brauche keine grafische Meisterleistung, sondern ein schön anzuschauendes Spiel, das sich nicht die die Riege andere Handhelden und Konsolen einreihen mag, denn das wäre der in meinen Augen verkehrte Weg. Es darf ein technisch aufgebesserter Handheld werden, aber man sollte den Fokus auch richtig legen und dieser muss nicht bei der Grafik sein.
    Nintendo wird den Aufbau des 3DS wahrscheinlich beibehalten, wobei ich glaube, dass dies auch nicht von Vorteil wäre. So wie Jenra schon meinte, wäre eine Art Light-Version des Switch durchaus denkbar, denn eine neue 3DS-Umsetzung ist einfach keine sinnige Option mehr.
    Wie gesagt bin ich einer neuen Handheld-Serie sehr angetan und lasse mich doch einfach mal vom Einfallsreichtum der Entwickler überraschen.

    "Wie beim Kartenspiel kommt es auch im wirklichen Leben darauf an,
    das Beste aus dem zu machen, was einem gegeben wurde,
    anstatt sich über ein ungünstiges Blatt zu beschweren und mit dem Schicksal zu hadern."


    [Astor, Pokémon - Schwarze Edition]

    Nur noch sporadisch im BisaBoard.

  • Ich habe einen Artikel in einer Zeitschrift gelesen. Da meinen die Autoren, es wird wohl keinen 2. Handhelden geben, denn damit macht sich Nintendo nur selbst Konkurrenz.Die Switch ist und bleibt eben ein Handheld, wieso also eine weitere Konsole auf den Markt bringen, nur weil es Leute gibt, die sich an dem Hybridsystem stören? Ich kann mir so schwer vorstellen, das Nintendo darauf achtet. Die Switch verkauft sich so gut, ist oft ausverkauft, also geht die Rechnung von ihnen auf.

  • Die Switch ist und bleibt eben ein Handheld,

    Die Switch repräsentiert beides und ist auch dafür konzipiert. Sie will kein reiner Handheld sein, so war das auch nicht vorgesehen, wie der Käufer sie am Ende nutzt, ist da völlig frei gestellt. Und es gibt genug Menschen, die ihre Switch mit größter Wahrscheinlichkeit nicht mit raus nehmen, sondern sie schlicht nur zu Hause nutzen, egal ob in der Dockingstation oder das Tablet in der Hand.
    Und ehrlich, die machen sich keine Konkurrenz, wenn sie darauf achten, was der neue Handheld mit sich bringen soll und welche Spiele dafür konzipiert werden müssen. Es bringt nichts, wenn man diesen wieder nur mit irgendwelchen Party-Spielen zuknallt, sondern wirklich innovative Games entwickelt, die den Handhelden einzigartig machen. Es gibt genügend Möglichkeiten, den handhelden zu pushen, Nintendo muss nur kreativ genug sein.

    "Wie beim Kartenspiel kommt es auch im wirklichen Leben darauf an,
    das Beste aus dem zu machen, was einem gegeben wurde,
    anstatt sich über ein ungünstiges Blatt zu beschweren und mit dem Schicksal zu hadern."


    [Astor, Pokémon - Schwarze Edition]

    Nur noch sporadisch im BisaBoard.

  • und finde es gut, dass die Bildschirme so geschützt sind.


    Das ist wahr, aber das müsste ja kein Bildschirm sein, sondern einfach nur eine aufklappbarer Schutz. Vergleichbar mit Ashs Pokédexen. Am besten sowas wie beim Hoenndex, um beim Speilen nciht zu stören. ^^


    Ich brauche keine grafische Meisterleistung, sondern ein schön anzuschauendes Spiel, das sich nicht die die Riege andere Handhelden und Konsolen einreihen mag, denn das wäre der in meinen Augen verkehrte Weg. Es darf ein technisch aufgebesserter Handheld werden, aber man sollte den Fokus auch richtig legen und dieser muss nicht bei der Grafik sein.


    Sehe ich auch so, Hauptsache das Spiel ist schön designet, da brauch ich keine PS4 Grafik bei Pokémon oder so. :) Nur einen bestimmten Leistungsstand sollte sie haben um die Konsole für Drittanbieter attraktive zu machen (dafür haben Nintendo laut eigenen aussagen ja auch den New 3DS entworfen).
    würde z.b. als DBZ Fan mehr solche Spiele auf dem Handheld haben wollen. :) Zumal de die wir für den 3DS bekommen haben mir wirklich nicht zusagen.


    Ich habe einen Artikel in einer Zeitschrift gelesen. Da meinen die Autoren, es wird wohl keinen 2. Handhelden geben, denn damit macht sich Nintendo nur selbst Konkurrenz.Die Switch ist und bleibt eben ein Handheld, wieso also eine weitere Konsole auf den Markt bringen, nur weil es Leute gibt, die sich an dem Hybridsystem stören? Ich kann mir so schwer vorstellen, das Nintendo darauf achtet. Die Switch verkauft sich so gut, ist oft ausverkauft, also geht die Rechnung von ihnen auf.


    Das stimmt so nicht, wie @Foxhound schon erklärte ist die Switch kein Handheld sondern ein Hybrid. sprich eine Mobile Heimkonsole und genau so wird sie von Nintendo auch vermarktet.


    wieso also eine weitere Konsole auf den Markt bringen, nur weil es Leute gibt, die sich an dem Hybridsystem stören? Ich kann mir so schwer vorstellen, das Nintendo darauf achtet. <--Wie oben geschrieben, sagt sogar Nintendo selber das sie nicht glauben das die Switch die Handheld Fans bei der Stange halten wird. Deswegen arbeiten sie nach eignen aussagen ja schon an einem neuen Handheld.


    Wer nach dem Wii U Flopp auch ziemlich schlecht für Nintendo alles auf ein Pferd zu setzten, wo sie den Wii U Flopp nur dank ihres zweiten Standbeins, dem 3DS, finanziell überlebt haben. ^^"


    Was die Verkaufszahlen angeht, verkaufte sich die Switch sogar besser als die PS4 am Anfang, allerdings hat sich die Wii U auch besser zu beginn verkauft als PS4 oder die Switch und floppe trotzdem, während die PS4 die bisher beliebteste ist. Daher sagen Verkaufszahlen noch nichts über den möglichen Erfolg einer Konsole aus, das wird erst die Zeit zeigen. :)

  • Die Switch repräsentiert beides und ist auch dafür konzipiert. Sie will kein reiner Handheld sein, so war das auch nicht vorgesehen, wie der Käufer sie am Ende nutzt, ist da völlig frei gestellt. Und es gibt genug Menschen, die ihre Switch mit größter Wahrscheinlichkeit nicht mit raus nehmen, sondern sie schlicht nur zu Hause nutzen, egal ob in der Dockingstation oder das Tablet in der Hand.


    Und ehrlich, die machen sich keine Konkurrenz, wenn sie darauf achten, was der neue Handheld mit sich bringen soll und welche Spiele dafür konzipiert werden müssen. Es bringt nichts, wenn man diesen wieder nur mit irgendwelchen Party-Spielen zuknallt, sondern wirklich innovative Games entwickelt, die den Handhelden einzigartig machen. Es gibt genügend Möglichkeiten, den handhelden zu pushen, Nintendo muss nur kreativ genug sein.

    Natürlich macht man sich selbst Konkurenz, wenn man 2 Konsolen für unterwegs rausbringt. Die Switch hat sich durchgesetzt und man wird wohl an ihr festhalten. Nach dem man bei der Wii U gesehen hat, das Nintendo nicht alleine einen Handheld und eine stationäre onsole versorgen kann und man jetzt schon sieht, das die Switch eben keine Ports abbekommt, wäre es fast schon so als ob an die Switch fallen lasen würde wenn man einen Handheld rausbringen würde und diesen seperat versorgt.
    Die Switch würde dann auf dauer genau da enden wo die Wii U geendet ist, nähmlich als Konsole ausschlieslich dafür, eine Handvoll Nintendospiele auf dem TV zu spielen.


    Das einzige was sinn machen würde wäre eine kleinere Switch ohne Dockingstation ...


    Das wodurch die Switch sich eben von der Konkurenz abhebt ist eben die Hybridfunktion, gegen die Homekonsoles der anderen wird sie sich nie durchsetzen, wenn jetzt im Handheldbereich auch noch wirkliche Konkurenz da wäre, wird dass entweder ein Konkurenzkampf mit Nintendo selbst oder eben das fallen lassen eines von beiden ...

  • Zum aktuellen Zeitpunkt kann ich mir persönlich keinen neuen Handheld vorstellen, einfach weil er in Form der Switch schon da ist, um zu zeigen, dass man Power für unterwegs bieten kann. Das mag in einigen Jahren vielleicht schon wieder anders aussehen, auch wenn es da natürlich noch ein ansprechendes Verkaufsargument benötigt. 3D ist schon seit einigen Jahren kaum mehr ein Thema und auch das Dual-Screen-Gameplay kam jetzt beim 3DS eigentlich gar nicht so stark zum Vorschein wie noch beim DS, wo sich das Spielgeschehen teilweise noch wirklich über zwei Bildschirme gezogen hat.

    Ich brauche keine grafische Meisterleistung, sondern ein schön anzuschauendes Spiel

    Und das ist so gesehen auch das Wichtigste an einem Spiel. Die Grafik soll zum Spiel und der Welt passen und zudem auch noch hübsch anzusehen sein. Gewisse Standards erwartet man von einer Konsole in der Regel schon und in meinen Augen sollte man hier dann auch seine Erwartungshaltung anlegen.

    Das einzige was sinn machen würde wäre eine kleinere Switch ohne Dockingstation

    Da ist halt die Frage, warum man eine Switch ohne Dockingstation möchte, wenn das Verkaufsargument doch dieses Hybrid-Gameplay ist. Ich weiß schon, worauf du hinaus möchtest (weniger Zusätze für mehr Geldersparnis), aber ich glaube nicht, dass auf absehbare Zeit etwas in diese Richtung getan wird.

  • Die Switch ist eine klasse Handheldkonsole. Ich nutze sie bisher so gut wie gar nicht als Konsole. Warum wird der Switch als Handheld keine Chance gegeben? Die Idee ist Kasse, eine Konsole daheim und unterwegs nutzen zu können. Dies haben sich schon welche bei der Wii U gewünscht.
    Der Vorteil an der Switch ist, ich kann sie zu meinen Freunden mitnehmen und wir können gemeinsam an einer Konsole spielen, ohne das einer von uns die Konsole oder einen Controller dazu kaufen muss. Auf der Switch kann man mehrere Konten erstellen, dadurch kann eine Familie sie zusammen nutzen und muss keine Konsole dazu kaufen.


    Das einzige was sinn machen würde wäre eine kleinere Switch ohne Dockingstation ...

    Meinte das Magazine auch. Aber ich bleibe der Meinung, wer sie nicht auf dem TV nutzen will, lässt es bleiben.


    Übrigens, womit ich noch rechne, ist eine neue Switch, deren Akkulaufzeit größer ist, als bisher.

  • Die Switch ist eine klasse Handheldkonsole. Ich nutze sie bisher so gut wie gar nicht als Konsole.

    Entschuldige, aber nur weil du sie ausschließlich dafür nutzt heißt das nicht, dass es eine klassische Handheldkonsole ist.


    Die Switch ist neu und völlig einzigartig und es kann ja wohl eher nicht im Sinne von Nintendo sein, dass sie auf ein niedrigeres Niveau klassifiziert wird, als sie nunmal ist. Nachteil jedoch ist dabei auch, dass man sie so als "nichts Ganzes oder Halbes" betiteln könnte, da sie eben weder Handheld noch Standkonsole ist, sondern beides.


    Im Grunde könnte Nintendo die Switch aufteilen, wie @Hai es schon formuliert hat. Wäre dann eine Art verbesserte Switch (zumindest kann man das bei der Akkuleistung dann nur hoffen) und wenn sie die noch preislich ähnlich ansiedeln, kann es ja nur noch besser werden. So gesehen würde das schon am meisten Sinn machen.

  • Ich denke es wird keinen eigenständigen Nintendo Handheld mehr geben. Nintendo wird den 3DS noch bis 2018 unterstützen und dann eine kleinere Handheld-Only Version der Switch bringen. 5 Zoll Display mit festen Joy-Cons. Dieser Handheld teilt sich dann seine Softwarebibliothek komplett mit der Switch. Nur Spiele die nur mit Joy-Cons Spielbar sind (wie 1, 2 Switch) sind nicht kompatibel. Ist aber ja eh die Ausnahme.

  • Zum aktuellen Zeitpunkt kann ich mir persönlich keinen neuen Handheld vorstellen, einfach weil er in Form der Switch schon da ist, um zu zeigen, dass man Power für unterwegs bieten kann. Das mag in einigen Jahren vielleicht schon wieder anders aussehen, auch wenn es da natürlich noch ein ansprechendes Verkaufsargument benötigt. 3D ist schon seit einigen Jahren kaum mehr ein Thema und auch das Dual-Screen-Gameplay kam jetzt beim 3DS eigentlich gar nicht so stark zum Vorschein wie noch beim DS, wo sich das Spielgeschehen teilweise noch wirklich über zwei Bildschirme gezogen hat.

    Und das ist so gesehen auch das Wichtigste an einem Spiel. Die Grafik soll zum Spiel und der Welt passen und zudem auch noch hübsch anzusehen sein. Gewisse Standards erwartet man von einer Konsole in der Regel schon und in meinen Augen sollte man hier dann auch seine Erwartungshaltung anlegen.

    Da ist halt die Frage, warum man eine Switch ohne Dockingstation möchte, wenn das Verkaufsargument doch dieses Hybrid-Gameplay ist. Ich weiß schon, worauf du hinaus möchtest (weniger Zusätze für mehr Geldersparnis), aber ich glaube nicht, dass auf absehbare Zeit etwas in diese Richtung getan wird.

    Die switsch ist schon etwas groß, eine Lightversion, die auch in die Tasche passt wäre da durchaus zu gebrauchen. Zudem wie oben schonmal geschrieben würde ich die abnehmbaren teile nicht unbedingt kindern mitgeben (mein sohn ist zwar noch etwas klein aber früher oder später wird er wohl auch mal nen Handheld bekommen, da würde ich nur ungern abnehmbare teile haben). Soeine würde dann eben auch aus Geldersparniss auf eine Dockingstation verzichten können oder eben eine als Zusatzgerät haben können...


    So stell ich mir das zumindest vor

  • Natürlich macht man sich selbst Konkurenz, wenn man 2 Konsolen für unterwegs rausbringt. Die Switch hat sich durchgesetzt und man wird wohl an ihr festhalten. Nach dem man bei der Wii U gesehen hat, das Nintendo nicht alleine einen Handheld und eine stationäre onsole versorgen kann und man jetzt schon sieht, das die Switch eben keine Ports abbekommt, wäre es fast schon so als ob an die Switch fallen lasen würde wenn man einen Handheld rausbringen würde und diesen seperat versorgt.


    Die Wii U ist aber nicht geflippt, weil es den 3DS gab, sondern weil Nintendo selbst nicht wusste was genau sie mit dem Bildschirm des Controllers anstellen sollen bzw. wie sie es in Spiel einbringen könnten. Kurz gesagt: gerade mit dem neue Features der Konsole wusste man nicht was man mit anstellen solle.


    Die Switch würde dann auf dauer genau da enden wo die Wii U geendet ist, nähmlich als Konsole ausschlieslich dafür, eine Handvoll Nintendospiele auf dem TV zu spielen..


    Das lag aber auch nicht an vermeintliche Konkurrenz, sondern am Flopp der Konsole selbst.


    Das einzige was sinn machen würde wäre eine kleinere Switch ohne Dockingstation ....


    Wäre ebenfalls ein reiner Handheld dann, und eine mögliche Konkurrenz für die Switch.


    Das wodurch die Switch sich eben von der Konkurenz abhebt ist eben die Hybridfunktion, gegen die Homekonsoles der anderen wird sie sich nie durchsetzen, wenn jetzt im Handheldbereich auch noch wirkliche Konkurenz da wäre, wird dass entweder ein Konkurenzkampf mit Nintendo selbst


    Ich denke eher, das es der neue Handheld schwer gegen die Swtich hätte und nicht anderes herum. Denn die Switch ist nichts anderes als eine Mobile Wii kann man sagen. Genau so wird sie ja von Nintendo selbst angesene, als Mobile Heimkonsole. :)


    Warum sich also noch einen Handheld kaufen statt direkt eine Mobile Heimkonsole mit deutlich mehr Leistung ? :) Daher kann man in Punkto Switch schon mal beruhigt sein. :)


    oder eben das fallen lassen eines von beiden ...


    Das denke ich würden die nie machen, wenn sie es schon bei der Wii U nicht gemacht haben. Alleine schon ums Geld was sie darein investiert haben, wäre es zu schade für sie.


    Die switsch ist schon etwas groß, eine Lightversion, die auch in die Tasche passt wäre da durchaus zu gebrauchen. Zudem wie oben schonmal geschrieben würde ich die abnehmbaren teile nicht unbedingt kindern mitgeben (mein sohn ist zwar noch etwas klein aber früher oder später wird er wohl auch mal nen Handheld bekommen, da würde ich nur ungern abnehmbare teile haben). Soeine würde dann eben auch aus Geldersparniss auf eine Dockingstation verzichten können oder eben eine als Zusatzgerät haben können...
    So stell ich mir das zumindest vor


    Nun die Dockingstation würde nicht wirklich was einsparen, da es im Grunde nur Show ist, und das Teil selber nichts anderes als ein USB/HDMI Adapter.


    Deiner anderen Argumente sind aber eben gute Gründe für einen neuen Handheld, gerade weil die Switch zu schade für den Outdoor Einsatz wäre. :)

  • Die Wii U ist aber nicht geflippt, weil es den 3DS gab, sondern weil Nintendo selbst nicht wusste was genau sie mit dem Bildschirm des Controllers anstellen sollen bzw. wie sie es in Spiel einbringen könnten. Kurz gesagt: gerade mit dem neue Features der Konsole wusste man nicht was man mit anstellen solle.

    Die Wii U ist unteranderem daran gefloppt, weil es nicht genug spiele gab. Nintendo kann eben nicht 2 Konsolen gleichzeitig versorgen und da es kaum 3rd Party support gab, gab es einfach nicht genug abwechslungsreiche Spiele im vergleich zur Konkurenz und hatte schnell den Stempel eine Konsole nur für Nintendofans zu sein ...
    Also ist sie auch daran gescheitert, dass es einen 3ds gab, ohne den hätte sich Nintendo voll und ganz auf die Wii U konzentrieren können und diese wesentich atraktiver zu machen



    Das lag aber auch nicht an vermeintliche Konkurrenz, sondern am Flopp der Konsole selbst.

    Natürlich lag der Flop auch an der Konkurenz, ohne sie hätte es keine alternative zur wii u gegeben und jeder der eine Konsole will hätte zwangsweise zur Wii U greifen müssen und die SPieleentwickler zwangsweise für die Wii U entwickeln müssen. Aber sie gab es also haben sich sämtliche Entwickler auf die atraktivere Konkurenz gesetzt ...
    Wenn die Switch die selbe entwicklung durchmacht wird sie auch in der selben ecke landen.


    Ich denke eher, das es der neue Handheld schwer gegen die Swtich hätte und nicht anderes herum. Denn die Switch ist nichts anderes als eine Mobile Wii kann man sagen. Genau so wird sie ja von Nintendo selbst angesene, als Mobile Heimkonsole.


    Warum sich also noch einen Handheld kaufen statt direkt eine Mobile Heimkonsole mit deutlich mehr Leistung ? Daher kann man in Punkto Switch schon mal beruhigt sein.

    Weil die spiele wohl andere wären. Man kauft doch nicht eine Konsole um eine Konsole zu haben, sondern um darauf Spiele zu spielen. Selbst 2 unterschiedliche Plattformen zu verfügung zu setzen, die auch noch auf dem selben markt sind ist das bescheuerste, was Nintendo machen könnte. Wenn ich jetzt Zelda XYZ haben will und das jetzt nicht für die switch kommt, kann die Switch nochso tolle leistung haben, ich hole mir natürlich das womit ich Zelda XYZ spielen kann. Unterm strich holt man sich dann die Konsole, wo einem das Angebot eher zusagt und das hat wenig mit der leistung zu tun.
    WIe schon gesagt würde man damit nur die Recursen aufteilen, dass das nciht funktioniert sollte man gemerkt haben.



    Ein Handheld jetzt rauszubringen wäre einfach Schwachsinnig und würde Nintendo mehr schaden als nützen. Ich glaube kaum das sie so bescheuert wären.

  • Die Wii U ist unteranderem daran gefloppt, weil es nicht genug spiele gab. Nintendo kann eben nicht 2 Konsolen gleichzeitig versorgen und da es kaum 3rd Party support gab, gab es einfach nicht genug abwechslungsreiche Spiele im vergleich zur Konkurenz und hatte schnell den Stempel eine Konsole nur für Nintendofans zu sein ...Also ist sie auch daran gescheitert, dass es einen 3ds gab, ohne den hätte sich Nintendo voll und ganz auf die Wii U konzentrieren können und diese wesentich atraktiver zu machen


    Ja genau, die Wii U ist gefloppt, weil es keiner 3rd Party Support hatte. Das lag jedoch nicht daran, das Nintendo nicht Heimkonsole und Handheld Händeln musste, sondern wie oben gesagt schlicht und einfach daran, das das Konzept der Konsole für die 3rd Party Anbieter unattraktiv war. Wie gesagt Nintendo selbst wusste nicht was sie mit dem Pad anstellen sollen, was sollen dann Drittanbieter erst sagen ? XD


    "Oh wir haben die PS4 und XBox ONE mit mehr Leistung als wir brauchen, aber nein gehen wir lieber zur Wii U mit zu wenig Leistung als wir brauchen, die hat dafür ein Tablet angebaut.". XD


    Natürlich lag der Flop auch an der Konkurenz, ohne sie hätte es keine alternative zur wii u gegeben und jeder der eine Konsole will hätte zwangsweise zur Wii U greifen müssen und die SPieleentwickler zwangsweise für die Wii U entwickeln müssen. Aber sie gab es also haben sich sämtliche Entwickler auf die atraktivere Konkurenz gesetzt ...Wenn die Switch die selbe entwicklung durchmacht wird sie auch in der selben ecke landen.


    Nicht Play Station und Co. ich meinte das die Wii U nicht deswegen gefloppt ist weil der 3DS vermeintlich Konkurrenz für sie war, sondenr aus den oben genannten Grund. :)


    Weil die spiele wohl andere wären. Man kauft doch nicht eine Konsole um eine Konsole zu haben, sondern um darauf Spiele zu spielen. Selbst 2 unterschiedliche Plattformen zu verfügung zu setzen, die auch noch auf dem selben markt sind ist das bescheuerste, was Nintendo machen könnte. Wenn ich jetzt Zelda XYZ haben will und das jetzt nicht für die switch kommt, kann die Switch nochso tolle leistung haben, ich hole mir natürlich das womit ich Zelda XYZ spielen kann. Unterm strich holt man sich dann die Konsole, wo einem das Angebot eher zusagt und das hat wenig mit der leistung zu tun.WIe schon gesagt würde man damit nur die Recursen aufteilen, dass das nciht funktioniert sollte man gemerkt haben.


    Das hängt eben ganz davon ab, wie das Spiel dir zusagt. Wenn der neue Handheld nur knapp über dem 3DS liegt, wird Zelda Botw für die meisten trotzdem attraktiver sein. Mario gab es auch auf dem 3DS und Wii U, sogar mit gleicher Spielreihe (3D Land und 3D World), trotzdem waren die Wii U Versionen beliebter, da grafisch und spielerisch attraktiver. :)


    Und wie hier schon von anderen zu lesen ist, die Switch ist kein Handheld sie ist eine Mobile Heimkonsole, sie teilt sich also nicht den gleichen Markt wie ein Handheld, sondern den von PS4 und XBox ONE. :)


    Ein Handheld jetzt rauszubringen wäre einfach Schwachsinnig und würde Nintendo mehr schaden als nützen. Ich glaube kaum das sie so bescheuert wären.


    Aso ist das, nein nein, es war nicht JETZT gemeint. ^^ mit dem dürfte man frühestens Ende des Jahres rechnen, realistische wäre sogar nächstes Frühjahr. :)  
    Nach dem Wii U Flopp würde Nintendo bestimmt nicht ihr aktuelles Standbein, dem 3DS, loswerden um Heimkonsole UND Handheld gleichzeitig zu vermarkten. Die warten jetzt erstmal wie sich die Switch verkauft und auf dem Markt hält und haben den 3DS erstmal als Sicherung. Sobald sich die Switch gut hält oder der 3DS nicht mehr zufriedenstellend was abwirft kommen sie dann mit dem neuen Handheld um die ecke. Das wäre zumindest das Gescheiteste. ^^

  • Du verstehst mich einfach falsch, es gab keinen direkten Konkurenzkampf zwischen 3ds und Wii U, jedoch hat man durch 2 systeme die Kräfte verteilt, die man bündeln hätte können. Nintendo kann durchaus ein System tragen, nicht 2, genau das hat der Wii U das genick gebrochen, denn es gab einfach nicht genug spiele. Dadurch dass dann auch die Verkaufszahlen entsprechend zurück blieben war die Wii U auch unatraktiv für die anderen Firmen, während der 3ds durch seine Quasi Monopolstellung (gab ja noch die Vita aber die ist auh gefloppt, eben weil Sony es nicht geschafft hat sie ausreichent zu unterstützen und sie nicht für andere Firmen atraktiv genug war, da hat ihr auch ihre Leistung nicht geholfen) für die anderen Firmen atraktiv genug war, um ihn zu unterstützen.


    Wenn man das selbe spiel wiederholt wird es wieder nicht geschafft werden, beide für die Firmen atraktiv genug zu machen. Die switch ist nicht stark genug um Titel einfach zu Porten also werden es sich die entwickler 2 mal überlegen was sie für die Switch entwickeln. Zumal sie eben auch ein Handheld ist und daher mit einem neuen Handheld diesmal in wirklichen Konkurenzkampf stehen würde, was einfach absurd wäre, wenn Nintendo sich selbst Konkurenz macht.


    Nach den Flop der Wii U ist es blödsinn, jetzt zu meinen jetzt machen wir erst recht 2 Plattformen und lassen wieder eine Floppen, das ist einfach keine Gesunde Marktstrategie. Und darauf würde es hinaus laufen, enn man noch einen seperaten Handheld auf den Markt schmeisst. Besser ist nunmal ein gutlaufendes Produkt zu haben und sich darauf zu konzentrieren.

  • Nachteil jedoch ist dabei auch, dass man sie so als "nichts Ganzes oder Halbes" betiteln könnte

    Ja, man kanns nennen wie man will. Trotzdem bleibt die Switch eine zwei in eins Konsole. Und eigentlich ist damit doch auch schon alles gesagt: sie ersetzt beide Vorgänger, zumindest vorerst. Was auf lange Sicht kommt, gehört eh ins Reich der Spekulationen und hängt auch davon ab, wie sich die Switch entwickelt. Viele können ein solches System halt nur schwer akzeptieren, weil es das vorher noch nicht gab. Spätestens, wenn Tatsachen geschaffen werden und z.B. die nächste Pokemonedi oder andere klassische Handheld Spiele auf der Switch erscheinen, wird es dann aber auch dem letzten klar werden.
    Ich würde mich auch nicht zu sehr darauf versteifen, dass demnächst irgendwelche abgespeckten Versionen oder alternative Formen erscheinen werden. Irgendwann sicherlich, aber bestimmt nicht so bald.

    Wenn in der Hölle kein Platz mehr ist, kehren die Toten auf die Erde zurück! (DotD)


    Per aspera ad astra!
    Momentan kein Partneravatar mit Missy!

  • Warum sich also noch einen Handheld kaufen statt direkt eine Mobile Heimkonsole mit deutlich mehr Leistung ? Daher kann man in Punkto Switch schon mal beruhigt sein.

    Was heißt hier "noch einen Handheld" kaufen? Es gibt wohl noch mehrere Leute (wie mich), die die Switch nicht besitzen und dann aber einen reinen Nintendo Handheld/Switch Light kaufen würden. Ob die Heimkonsole mehr Leistung hat, ist für mich nicht interessant. Mir gehts in erster Linie um die Spielauswahl und das Preis/Leistungsverhältnis. Meine Heimkonsole ist die PS4, die ein breites und gutes Spielangebot abliefert. Wozu soll ich da eine Switch kaufen, wenn ich nur die Handheldfunktion möchte und die stationäre Konsole dann im Schrank rumliegt.

    Viele können ein solches System halt nur schwer akzeptieren, weil es das vorher noch nicht gab. Spätestens, wenn Tatsachen geschaffen werden und z.B. die nächste Pokemonedi oder andere klassische Handheld Spiele auf der Switch erscheinen, wird es dann aber auch dem letzten klar werden.

    Würde jetzt nicht sagen, dass dieses neue System die Leute davon abhält, die Switch zu kaufen. Die Wii war damals auch innovativ und so vorher noch nicht da. Grade das hat ja ihren Erfolg ausgemacht. Ich finde es merkwürdig davon auszugehen, dass man grundsätzlich allem Neuen gegenüber skeptisch ist. Grade im Konsolengeschäft erwarten die Kunden doch Neuerungen und Verbesserungen. Der Dreh und Angelpunkt sind aber immer die Spiele. Wie du schon schreibst, werden neue Pokemon Spiele etc. den Verkauf wohl noch ankurbeln.

  • Der Vorteil an der Switch ist, ich kann sie zu meinen Freunden mitnehmen und wir können gemeinsam an einer Konsole spielen, ohne das einer von uns die Konsole oder einen Controller dazu kaufen muss.

    Ob das wirklich ein Vorteil ist?
    "Hey, ihr müsst euch ja NUR eine Konsole kaufen, so 300€+ und keinen Controller für ca. 60€." XD Also ich finde das "nur" ist hier sehr unangebracht. Aus der Sicht eines Handhelden ist das ja okay, aber aus der Sicht einer Konsole ehr weniger, weswegen ich das "nur" etwas seltsam finde XD


    Deiner anderen Argumente sind aber eben gute Gründe für einen neuen Handheld, gerade weil die Switch zu schade für den Outdoor Einsatz wäre.

    Das denke ich mir auch, Ich habe noch keine gesehen, aber die ist doch locker so groß wie das Pad der WiiU oder? Und der 3DS ist nur so groß wie ein Smartphone. Sorry, aber ich kann mir nicht vorstellen so ne Switch in meine Hosen oder Jackentasche zu stecken XD
    Okay, der 3DS passt auch nicht in die Hosentasche, aber in die Jackentasche allemal.



    Also ist sie auch daran gescheitert, dass es einen 3ds gab, ohne den hätte sich Nintendo voll und ganz auf die Wii U konzentrieren können und diese wesentich atraktiver zu machen

    Dann wäre der N64 geflopt, wegen dem GB/GBC, der GC NUR wegen dem GBA (Ne, der war einfach schlecht und hatte auch kaum gute Spiele.) Und die Wii, die ein Erfolg war, war ja nun eben erfolgreich, ebenso der DS. Also das Argument zieht nicht^^"



    Ein Handheld jetzt rauszubringen wäre einfach Schwachsinnig und würde Nintendo mehr schaden als nützen.

    Ich denke auh das es ihnen schaden würde, aber nicht weil es zwei Geräte sind, sondern weil sonst die Switch als "Hybrid" ihren Sonderstatus verliert. Weil, wieso einen Hybrid kaufen, wenn ich einen Handheld haben kann? So werden sich das einige sicherlich denken.
    (Und der wäre dann auch noch billiger.)
    Ja, ich weis, sie haben im Interview gesagt das da noch ein anderer Handheld kommt aber...Leute, wir reden hier von Japanern, die sagen doch nie klipp und klar was Sache ist, zumindest nicht wenn es um Nintendo geht.


    Du verstehst mich einfach falsch, es gab keinen direkten Konkurenzkampf zwischen 3ds und Wii U, jedoch hat man durch 2 systeme die Kräfte verteilt, die man bündeln hätte können. Nintendo kann durchaus ein System tragen, nicht 2, genau das hat der Wii U das genick gebrochen, denn es gab einfach nicht genug spiele. Dadurch dass dann auch die Verkaufszahlen entsprechend zurück blieben war die Wii U auch unatraktiv für die anderen Firmen, während der 3ds durch seine Quasi Monopolstellung (gab ja noch die Vita aber die ist auh gefloppt, eben weil Sony es nicht geschafft hat sie ausreichent zu unterstützen und sie nicht für andere Firmen atraktiv genug war, da hat ihr auch ihre Leistung nicht geholfen) für die anderen Firmen atraktiv genug war, um ihn zu unterstützen.

    Wie schon geschrieben: Dann wäre das vorher schon passiert. Igendwo im Forum stand auch mal, das viele nicht wussten was die U jetzt sein sollte. Wirklich eine neue Konsole oder nur eine "verbesserte" Wii?
    Und die Vita floppte aus den Gründen, weil sie auch nur eine verbesserte PSP war. An den Games lag es nicht wirklich, erschienen ja zu Beginn oft die gleichen für beide Geräte.



    Würde jetzt nicht sagen, dass dieses neue System die Leute davon abhält, die Switch zu kaufen. Die Wii war damals auch innovativ und so vorher noch nicht da. Grade das hat ja ihren Erfolg ausgemacht. Ich finde es merkwürdig davon auszugehen, dass man grundsätzlich allem Neuen gegenüber skeptisch ist. Grade im Konsolengeschäft erwarten die Kunden doch Neuerungen und Verbesserungen. Der Dreh und Angelpunkt sind aber immer die Spiele. Wie du schon schreibst, werden neue Pokemon Spiele etc. den Verkauf wohl noch ankurbeln.

    Eben, sehe ich auch so. Und wenn es nur so wäre, weil neu, dann hätte auch niemand damals die PSP gekauft (die kein Flopp war) weil man von Sony keine Handhelds gewöhnt war/ist.

  • Dann wäre der N64 geflopt, wegen dem GB/GBC, der GC NUR wegen dem GBA (Ne, der war einfach schlecht und hatte auch kaum gute Spiele.) Und die Wii, die ein Erfolg war, war ja nun eben erfolgreich, ebenso der DS. Also das Argument zieht nicht^^"

    Jein, die N64 hat sich weniger verkauft war aber von dem Marktanteil her atraktiv genug um auch andere anzuziehen. Zumal man auch hier vom NES und SNES noch profitiert hat. Der GC war auf einen Level mit der Konkurenz und man konnte porten, (was aber nicht alle gemacht haben ...), Die wii war Innovativ und hatte eine Menge Leute angezogen, aber eben auch nur das, die 3.anbieter hat man nicht von auf dauer überzeugen können. Also sind mit der zeit immer mehr die anderen entwickler weggebrochen und man stand bei der Wii U alleine da, dass könnte sich bei der Switch widerholen wenn man es eben weder schafft selbsttändig genug spiele für die Konsole zu entwickeln, oder eben die Plattform wieder atraktiv macht. Bei der Wii U ist man an beidem gescheitert.


    Wobei wir uns jedoch einig sein können ist, dass wenn man nicht nebenbei einen Handheld zu versorgen hätte man sich auf die Plattformen konzentrieren könnte und mehr spiele dafür entwickeln könnte, womit man vielleicht mehr Kunden ansprechen hätte können und vielleicht dadurch auch die Plattformen für 3.anbieter atraktiver machen hätte können ...


    Die Switch hat nichts davon und muss sich irgendwie letztendlich auf dauer durchsetzen. Der gute start garantiert nicht auch für die zukunft gute Verkäufe, man muss liefern. Und das kann man besser wenn man sich darauf konzentriert. Ich sehe nicht, wie die Switch mit de Hybridmodels, welches zwar schon cool ist, Durch eine Konkurenz von Stärkeren Heimkonsolen und vieleicht einem besseren/vielleicht auch nur billigerem Handheld durchsetzen soll, wenn sich nintendo nicht vollesten darauf konzentriert und eben die Handheldsparte sich spart