Pokémon Schwert & Schild - Fragen zum Spiel bitte im Editionen-Bereich stellen


Pokémon Karmesin und Purpur sind erschienen!


Alle Informationen zum neuen Spiel findet ihr bei uns auf Bisafans:

Zu den Karmesin und Purpur-Infoseiten | Pokédex | Neue Pokémon
  • Ziemlich schlechtes Beispiel... Leute, mit so vielen Abonnenten haben meist eine Verbindung zu den großen Firmen. Die sollen noch eher dafür sorgen, die Spiele in positives Licht zu rücken.


    Die wollen außerdem weiterhin Content für die nächsten 3-6 Monate haben um an das spicy Ad Revenue zu kommen, da muss man die Spiele ja quasi gut finden :3

  • Alle YouTuber mit einer hohen Reichweite jetzt als gekauft zu bezeichnen ist schon sehr weit ausgeholt und unrealistisch.

    Nicht so weit ausgeholt wie zu behaupten, sie würden dort tatsächlich ihre ehrliche Meinung sagen. Es ist z.B. kein Geheimnis, dass sie die Spiele schon vor Release erhalten oder diese auch verlosen. So bekommen sie mehr Abonnenten, während die Spielemacher davon profitieren.

  • Es wäre interessant zu sehen wenn die Spiele sich über 15 millionen mal verkaufen würden. Das würde darauf hindeuten dass die Spiele sowieso von der breiten Masse getragen werden wird, egal wie viel jetzt gehated und kritisiert wird. Somit wäre die ganze Aufregung umsonst. Das wäre der Beweis das die casual Spieler, die nicht oder nur mild kritisieren, in der Anzahl den "hardcore" fans haushoch überlegen sind. Eventuell sind durch Pokemon Go mehrere casuals dazugekommen die jetzt die Core Reihe feiert.

    Schwert/Schild kann man als keine Referenz sehen. Es haben ja viele wie z. B. auch Arrior trotz aller Kritik sich die Spiele gekauft. Genau diese Spieler werden das aber mit den nächsten Spielen nicht mehr machen und es wird sicher auch einige geben die ohne Information da ran gegangen sind und erst später verärgert sind. Spätestens dann wenn sie gerne ihr Dragoran übertragen möchten und merken, dass es nicht geht. Bei den Pokemon GO Spielern ist das Interesse schon lange verflogen. Da haben sich definitiv mehr Leute Lets GO geholt. Hab vorgestern in die Runde gefragt aus 700 Leute und da hatten ganze 3 sich gemeldet die sich Schwert/Schild geholt haben. Schild/Schwert werden sich auch keine 15 Millionen mal verkaufen. Der Start war auch eher mittelmäßig und eigentlich werden da immer die meisten Spiele abgesetzt. 12-14 Mio. halte ich für realistisch alles darüber würde mich sehr schwer verwundern. Das liegt btw. auch nicht an der Kritik, dass ich es so einschätze sondern auch an den verkauften Switch Konsolen die noch weit vom 3DS entfernt sind.

    Aussagen wie das nur casuals oder Leute ohne Anspruch die Spiele feiern ist auch einfach nur übertrieben. Man braucht da nur mal nach YouTube schauen, wo eingeschweißte hardcore fans, die seit Jahrzehnten Pokemon zocken, die Spiele absolut feiern und lieben. Beispiel: TyranitarTube.

    Ist es nicht. Gerade ich der die Spiele nicht hat und sich viel im Internet angeschaut hat weiß genau wie die Leute da ticken. TyranitarTube ist das klassische Beispiel eines heuchlerischen Youtubers dem es nur um die Klicks geht. Schön den ganzen Hype bei den Casuals mitnehmen damit auch ja jeder abonniert. Zudem erhoffen sich solche Leute auch immer Verträge von Firmen um Geld zu machen. Und so ticken viele. Auch auf Twitch ist es sehr schwer wirklich Streamer zu finden die ihre ehrliche Meinung sagen weil sie ja keine Leute vergraulen wollen. Nur mit positiven Wibes bringst du die Leute auch dazu bei dir zu bleiben und zu spenden. Das tun viele Kritiker hingegen nicht. Die will auch deshalb kein Streamer haben. Ist alles eine Sache der Psychologie. Würde ich Schild/Schwert streamen würde ich auch nur tolle Sachen erzählen weil man damit mehr verdienen kann als mit Kritik.

    Hohe Erwartungen an die Spiele sind mitverantwortlich für die Unzufriedenheit der Fans. Ich bin mit dem Gedanken "gefallen mir die Spiele mehr als USUM, bin ich zufrieden" an die Sache rangegangen. Alola hat mich die ersten 12 Stunden enorm gelangweilt. Erst das Ende war zufriedenstellend. Ist ein Spiel langweilig, kann noch so vieles andere toll sein, dann ist es einfach kein sehr gutes Spiel. Spaß ist einer der wichtigsten Punkte bei Spielen meiner Meinung nach.

    Damit verfängst du dich aber genau in die Falle die Game Freak auslegt. Immer pro Edition nur ein bisschen verbessern dann kaufen es die Spieler schon. Nimm als Beispiel deine Alola Erfahrung. Hast du Game Freak danach bestraft indem du ein Spiel nicht gespielt hast? Wenn du danach trotzdem alle Spiele gekauft hast obwohl du kein Spaß hattest an Alola, dann wird Game Freak es egal sein, dass du Alola langweilig fandest. Da sollte man dann schon ehrlich zu sich selbst sein und sich gestehen, dass man die weiteren Spiele nur aus Fangründen gekauft hat. Denn ein plausiblen Grund für einen Weiterkauf gab es sonst nicht da du ja Spaß als oberste Priorität setzt. Ich fand S/M so lalala, USUM sehr mies und deshalb habe ich jetzt bei Schild/Schwert 2x hingeschaut und die Spiele sind nichts anderes als eine aufgehübschte 3DS Version mit einer noch mieseren Story. Hop ist für mich Tali 2.0 und Delion Kukui 2.0. Nur Sania war mal etwas erfrischender.

    Aber mit dem Gedanken "gefallen mir die Spiele mehr als USUM, bin ich zufrieden" bin ich mit mehr Offenheit an die Spiele rangegangen. Ich wusste, sie mit BoTW usw. zu vergleichen und sie nicht als das zu Akzeptieren was sie jetzt nunmal geworden sind, würde mir eine negative bias geben.

    Sowas nennt sich schönreden so leid mir das auch tut es sagen zu müssen. Du klammerst dich an winzige argumentative Strohhalme um dir irgendwie die Situation schön zu reden. Man sollte das Spiel als das bewerten was es ist: Ein vollwertiges Switch Spiel. Versuch mal die Situation aus einem anderen Blickwinkel zu sehen. Stell dir vor jemand hat noch nie ein Pokemon Titel gespielt aber dafür diverse andere Switch Titel. Der wird sich Pokemon nicht kaufen oder wenn er es tut später wahrscheinlich genau die gleichen Kritikpunkte haben wie die eigentlichen Fans vor allem was Grafik und Story angeht. Die jahrelangen Vorerfahrungen sorgen dafür, dass man zu stark zum Fan wird und Game Freak nutzt das aus. Die versuchen die genauen psychologischen Schwachpunkte zu treffen. Deshalb kommt auch jedes Jahr ein Spiel weil sie genau wissen, dass die wahren Fans süchtig sind und ihre Ladung Pokemon jedes Jahr brauchen. Das es nebenbei noch viel Geld regnet brauche ich denke ich mal nicht erwähnen.

    Wir erleben alles, immer, subjektiv. Man ist immer irgendwie biased, absolute Objektivität ist unmöglich, ausser vielleicht in den Naturwissenschaften. Wäre aber eine andere Diskussion.

    Subjektivität ist immer eine gefährliche Sache wenn man sich dahinter versteckt. Wenn man alles mit Subjektivität begründet gäbe es keine Werte und keine Kritik und wir würden uns nicht weiterentwickeln. Es gäbe Stillstand weil ja niemand mehr etwas tun müsste weil alles toll ist. Einfach ein paar Aufhübschungen fertig. Dann würden wir noch heute mit dem Game Boy rumlaufen weil die Leute ja nicht mehr erwarten. Game Freak hängt mit seiner Entwicklung gut 10 Jahre hinterher und der Abstand wird mit dieser Politik weiter wachsen. Irgendwann erreicht Nintendo dann Grafik auf PS4 Niveau und Game Freak ist dann gerade mit ihrer Nintendo Switch Grafik fertig obwohl es dann schon die Nintendo Giga gab und die Nintendo Mega gerade auf den Markt gekommen ist. Es wird der Punkt kommen an dem GF neue Spieler nicht mehr erreicht und das merkt man auch schon jetzt wenn Kinder lieber Fortnite als Pokemon spielen.

  • Genau diese Spieler werden das aber mit den nächsten Spielen nicht mehr machen und es wird sicher auch einige geben die ohne Information da ran gegangen sind und erst später verärgert sind.

    Werden sie sehr wohl mein Herr, weil es Pokémon ist.

    Spätestens dann wenn sie gerne ihr Dragoran übertragen möchten und merken, dass es nicht geht.

    GF hat ja bereits bestätigt, dass die anderen Pokémon in den kommenden Editionen auch noch kommen. Also rechne ich damit, dass Dragoran spätestens nach 1-2 Jahren wieder dabei ist, während die Pokémon, die es dieses Jahr ins Spiel geschafft haben, dann für die etwas späteren Generationen/Editionen aufgehoben werden. So sieht nun mal die Strategie aus: weniger Arbeit, gleicher Profit. Muss aber natürlich unterschiedliche und gemischte Pokémon in den Editionen geben, weil ansonsten würden sich die meisten hier vermutlich verarscht fühlen. Sogar diejenigen, die Schwert und Schild eine Bewertung von 10/10 gegeben haben. Wir sind eigentlich sogar zu dem Punkt gekommen, wo nicht mal eine neue Generation oder eine neue Region ein neues Pokémon-Spiel ausmacht, sondern die Auswahl an Pokémon und welche es nun in den Spielen schaffen wird.


    Aber ja, nachdem ich mich hier wochenlang kritisch über die Spiele geäußert habe, bin ich zu den Entschluss gekommen, dass die Einstellung bei GF sich nie ändern wird, weil die Verkaufszahlen immer hoch sein werden, egal, ob es ein paar Leute dort draußen gibt, die diese Spiele ausnahmsweise mal auslassen oder nicht. Höre zum Beispiel Leute, die meinen, sie würden sich die nächsten Editionen, falls Schwert und Schild nicht gut sein sollten, nicht kaufen. Völliger Schwachsinn diese Ausrede, weil du schon Wochen zuvor über die kritischen und negativen Aspekten dieses Spiels informiert wurdest, und trotzdem hast du dich dafür entschieden, die Spiele zu kaufen. Diese Aussage von mir trifft natürlich nur auf die Kritiker, die das meiste an den Spielen schlechtgeredet haben, sie trotzdem aber gekauft haben, zu. Diejenigen, die sich über das Spiel gefreut und diese negativen Aspekten egal waren, die haben auch das vollste Recht, die Spiele zu genießen, so wie sie es möchten.

  • So bekommen sie mehr Abonnenten, während die Spielemacher davon profitieren.

    Du scherst alle YouTuber über einen Kamm, unrealistischer geht's nicht. Meine Betonung liegt auf "alle". Natürlich gibt's viele die das für Geld und klicks machen, aber niemals alle. Viele authentische YouTuber die ihre ehrliche Meinung abgeben. Es ist nicht alles Schwarz und Weiß.


    Phoenixfighter


    Unsere Erfahrungen liegen einfach auseinander. Diskutieren kann man bis zum umkippen. Ist ja auch interessant. Aber letztendlich wird die Zeit zeigen was passiert und wer richtiger liegt mit seinen aussagen. Es ist auch alles nicht so ernst, es ist nur ein Spiel. Versucht Pokémon noch so lange zu genießen wie ihr könnt.

  • Ich zumindest nicht.

    Ich habe die Aussage getroffen, dass die nächsten Spiele GFs letzte Chance ist. Sollte GF daran festhalten, dass es nie wieder alle Pokémon in einem Spiel geben wird, werden ST/SD leider meine letzten Pokémon-Spiele gewesen sein

    Wenn du es nicht tust, würde es mich natürlich freuen. Nur finde ich es schwer an deiner Aussage zu glauben weil ich zu vielen Menschen hier begegnet bin, die am Anfang meinten, sie wären raus, die Spiele aber trotzdem geholt haben.

  • Blizzforte Das tue ich ja gar nicht. Ich habe nur gesagt, dass es ziemlich unrealistisch ist, zu behaupten, sehr bekannte Youtuber mit über 700.000 Abonnenten hätten keine Verbinung zu den Firmen, die sie unterstützen und von denen sie unterstützt werden. Das ist nur eine Win-Win-Situation, mehr nicht. (Und eigentlich sagte ich "meist", wenn du es schon so genau nimmst...) Oder was ist deine Erklärung dafür, dass so gut wie niemand mit einer solchen Reichweite mal wirklich auf den Tisch haut und sagt, was ihm nicht gefällt? Kaum geht es um negative Aspekte, werden sie nur beiläufig erwähnt. Zufall? Wohl kaum. Und sag mir jetzt bitte nicht, "weil es nichts zu bemängeln gibt" (vor allem weil du selbst von Hardcore-Fans geredet hast, denen wird es mit Sicherheit genauso gehen wie uns).

    Aber letztendlich wird die Zeit zeigen was passiert und wer richtiger liegt mit seinen aussagen.

    Das ist doch genau der Punkt, über den so heiß diskutiert wird: Man kann den Erfolg einfach nicht komplett an den Verkaufszahlen festmachen. Viele Leute kaufen sich die Spiele, ohne vorher zu wissen, was sie erwartet, weil es eben Pokémon ist. Die meisten rechnen wohl damit, dass sie das bekommen, wofür Pokémon bekannt ist, werden aber erst enttäuscht, wenn sie das Geld schon ausgegeben haben. Der Preis ist bezahlt, der Umsatz gestiegen. Aber ein Spiel ist eben nicht nur gut, weil es Spaß macht, warum ist das denn so schwer zu verstehen?

    Versucht Pokémon noch so lange zu genießen wie ihr könnt.

    Das würden wir gerne, aber es wird uns zunehmendst schwerer gemacht. Und vielleicht macht es uns wütend und traurig, weil mit derselben Masche weitergearbeitet wird, ohne Verbesserungen zu sehen? Ohne zu sehen, dass den Machern etwas an den Fans, die schon lange dabei sind und sie über die Jahre hinweg unterstützt haben, liegt? Viele sind mit diesen Spielen aufgewachsen, jetzt einfach nur dazusitzen und zuzusehen, wie dieses Franchise sprichwörtlich an die Wand gefahren wird, ist sehr enttäuschend, unfair und man fühlt sich auch ein bisschen ausgenutzt. Von daher denke ich, ist es umso wichtiger, wenn man sich nicht einfach mit dem zufriedengibt, was man vorgesetzt bekommt, wenn man weiß, dass es hätte besser werden können. Schon gar nicht, wenn man in Zukunft noch Pokémon spielen möchte.


    Ich habe mich zu Anfang des Jahres auch wahnsinnig auf die Spiele gefreut und über sehr viele Dinge hinweggesehen, weil ich es mir unbedingt kaufen wollte. Aber mittlerweile haben sich die negativen Punkte so gehäuft, dass ich darauf verzichten möchte, weil ich mir sage: "Stop, jetzt reicht es! Ich werde kein Geld mehr für etwas ausgeben, das den Preis nicht rechtfertigt. Selbst wenn 'Pokémon' draufsteht." Und ich habe über viele, sehr viele Dinge hinweggesehen...


    Es ist schön, wenn euch die Spiele gefallen. Aber bedenkt auch, dass es Leute gibt, denen andere Dinge, die euch nicht wichtig erscheinen, wichtig sind. Wenn diese wegfallen, ist das für sie eine große Enttäuschung. Und von daher ist es nur verständlich, wenn diese Leute mit Protest dagegen vorgehen, weil sie etwas retten wollen, was ihnen wichtig ist und an dem sie immer Spaß hatten und zukünftig auch noch haben möchten.

  • Völliger Schwachsinn diese Ausrede, weil du schon Wochen zuvor über die kritischen und negativen Aspekten dieses Spiels informiert wurdest, und trotzdem hast du dich dafür entschieden, die Spiele zu kaufen.

    In einem Jahr werden wir die gleichen Diskussionen wieder haben. Erst heißt es "du musst das Spiel gespielt haben ansonsten kannst du keine Kritik äußern" dann wieder "ist mir alles egal" usw. Das die Kritik nach dem Release jetzt nicht abgeflaut ist müsste doch eigentlich jedem klar machen, dass die Kritik berechtigt ist und bestehen bleibt. Dafür brauch ich die Spiele nicht zu spielen. Schwert/Schild sprechen eine spezifische Gruppe an und der Rest kann zusehen. In einem Jahr wird dann auch schon der Support für Schwert/Schild aufgrund der neuen Edition beendet und man darf wieder 60+20 Euro ausgeben für ein 15% Switchtitel. Wie gesagt, irgendwann ist dann die Kuh ausgemolken und es kommt keiner mehr nach weil man neuere Spieler mit solch einer Performance nicht mehr anlocken kann und die älteren Spieler steigen aufgrund des miserablen Angebots aus. Das ist nicht einmal Schwarzmalerei sondern der natürliche Kreislauf eines Produkts.


    Und noch einmal zu den Streamern. Stellt euch vor Streamer X wird als Pokemon Streamer berühmt und hat damit jede Menge Streams gefüllt. Shinys hunten, Story usw. Und dieser Streamer sagt jetzt "ne Pokemon Schild/Schwert sind so scheiße ich spiel die nicht und es wird keine Streams dazu geben". Was wird wohl passieren? Die Allermeisten werden zu anderen Pokemon Streamern abwandern, er selbst verliert Programm für sein Kanal und im schlimmsten Fall hauen jahrelange Mitglieder ab weil man "sich ja verändert hat". So dumm sind glaube ich nur die Allerwenigsten vor allem wenn sie auch noch gesponsert werden. So quasi nach dem Motto "ich rede mich in die Arbeitslosigkeit". Die Einzigen die wirklich frei Schnauze reden können sind die Streamer, die sonst nichts mit Pokemon am Hut haben und es einfach mal spielen weil es da ist. Da kann man dann auch ehrliche Kritik raushauen, weil Pokemon den eigenen Nutzern auch nicht wichtig ist. Aber alle anderen müssen sagen "ist toll" auch wenn sie es eigentlich nicht so empfinden.

  • Eigentlich wäre der Cut ideal gewesen um die Chance zu nutzen die Pokemon neu zu modellieren/animieren. Bei zuerst nur 400 Pokemon hätte man mit jedem Teil nach und nach die Pokemon neu machen und sich so ausreichend Zeit für jedes einzelne nehmen können. So hätte ich mich sogar mit 300 Pokemon zufriedengegeben.

    Aber nun hat man das irgendwie verpasst :mellow:


    Wenn ich mir Videos von BattleRevolution ansehe, bekomme ich richtig viel Bock auf eine Fortsetzung davon :haha: sieht halt schon geil aus wie die Pokemon agieren und die Attacken rein knallen. (Und die Original-Grössen der Pokemon stimmen auch! :blush: Ja, ich bin detailverliebt! :yeah:)

  • Ich konzentriere mich auf das Positive. Sonst kann man ja wirklich alles schlecht reden. Fakt ist, GameFreak hat uns die schönsten, ambitiösesten Pokémon Spiele beschert die es jemals gab. Macht damit, was ihr wollt. Ich verstehe ihr habt euch was anderes gewünscht, aber mit schlecht reden werdet ihr euch selber keinen Gefallen tun, ganz im Gegenteil. Die Negativität kann einen zerfressen und somit jegliche Freude von Pokémon nehmen. Das wollt ihr nicht. Denkt zurück an eure Kindheit, als ihr noch die Pokemon Spiele als das genießen konntet, was sie waren. Das heißt nicht, das Negative zu ignorieren, sonder auch das Positive wertzuschätzen. Nur so werdet ihr mit dieser Situation frieden finden.


    Falls nicht, sitzt ihr noch in einem halben Jahr hier und redet die Spiele schlecht, anstatt Pokémon wieder etwas genießen zu können.

  • Ich konzentriere mich auf das Positive. Sonst kann man ja wirklich alles schlecht reden. Fakt ist, GameFreak hat uns die schönsten, ambitiösesten Pokémon Spiele beschert die es jemals gab.

    Swosh und Ambitionen ?!?! Das ist mit Abstand der unambitionierteste Teil der letzten 15 Jahre... Das Spiel besteht eigentlich nur aus Kompromissen. Alleine der Kampfturm ist im Vergleich zu den Arealen aus Gen 3-5 lächerlich

  • Hinweis: Es ist nicht erwünscht, dass sich über andere User lustig gemacht wird, Meinungen als naiv usw. bezeichnet werden oder man sich in endlosen Diskussionen um immer wieder die gleichen Geschichten dreht. Es gilt im Übrigen der Verhaltenskodex.


    Wer sich daran, aus welchen Gründen auch immer, nicht halten kann oder will, muss damit rechnen, in Zukunft recht zügig verwarnt zu werden und/oder eine längere Auszeit in diesem Bereich zu bekommen


    Danke für eure Aufmerksamkeit.

    Er wandte sich an Gucky: "Der Kommandant hat mich gewarnt für den Fall, dass du bei den Ankömmlingen sein würdest. Deine Kommentare würden schwer zu verstehen sein, weil du in einer Art zwanghaften Humors gefangen bist." Perry Rhodan #3133, Seite 55

    Per aspera ad astra!

    Momentan kein Partneravatar mit Missy!

  • Schwert/Schild kann man als keine Referenz sehen. Es haben ja viele wie z. B. auch Arrior trotz aller Kritik sich die Spiele gekauft. Genau diese Spieler werden das aber mit den nächsten Spielen nicht mehr machen [...]

    Doch, ich glaube ebenfalls, dass sich diese Spieler die nächsten Spiele erneut kaufen werden, so schade ich es finde.


    Die lautesten negativen Stimmen, die kaum positive Worte für die Spiele übrig hatten und die Spiele über Monate hinweg kritisierten, sagten schon vor Release: "Das werden definitiv meine letzten Pokémon-Spiele!"


    Ehm, ja. Genau. Wenn die Spiele so schlecht sind, dass man über Monate hinweg nichts positives findet und man schon weiß, dass die Spiele so schlecht sind, dass sie die letzten werden, dann kauft man sie sich einfach nicht. Aber nein, vor Release zu behaupten, sie werden gekauft, aber werden definitiv die letzten sein, zeugt einfach nur von Heuchelei.


    Wie viele Benutzer haben im Vorfeld gesagt, dass sie sich die Spiele nicht kaufen werden und standen dann zu ihrem Wort?

    Uns kann man an einer Hand abzählen.

    Meinungen können sich ändern, aber wenn man glaubt, dass die Spiele schlecht sind und nicht unterstützt werden dürfen, sie aber dennoch kauft, dann hat man keine guten Spiele verdient.

  • Um das ganze Thema hier wieder in eine andere (vielleicht auch toxische) Richtung zu lenken: Ich habe meine Auswertung vom Galar-Dex fertig.


    Region Anzahl Regionalform in Galar (Bekannte) Gigadynamax-Formen
    Kanto 53 6 5
    Johto 33 1 -
    Hoenn 40 2 -
    Sinnoh 38 - -
    Einall/Unova 85 4 -
    Kalos 34 - -
    Alola 36 - -
    Galar 81 - 3
    Gesamt 400 13 8


    Dafür, dass sich viele wieder zu Beginn darüber aufgeregt hatten, dass Kanto eine Extra-Wurst bekommen hat (was auch in gewisser Weise der Fall war), hat Unova diesmal den Pokal für die meiste Anwesenheit abgeräumt. Am schwächsten vertreten ist Johto, dicht gefolgt von Kalos, Sinnoh und Alola liegen fast gleich auf, werden aber von Hoenn übertroffen. Dass Kanto hier wieder gut aufgestellt ist, liegt einfach an der Beliebtheit der Region innerhalb der Community.

    Die Überraschung für mich war tatsächlich Unova, weil es mit Abstand die unbeliebteste Region innerhalb der Comm ist (was nicht auf mich zutrifft, ich liebe diese Region). Ob allerdings die Auswahl der Mons tatsächlich so gut gelungen ist, ist weiterhin fraglich. Anstelle von Kiesling, Sedimantur und Brockoloss hätte ich mir z. B. Wuffels und Wolwerock gewünscht. Oder anstelle von Wingull und Pelipper dann lieber Dartiri, Dartignis und Fiaro


    Was haltet ihr davon?

  • stimme dir völlig zu! Wolwerock wäre aber wahrscheinlich zu beliebt. Heißt es würde den Coverlegis die Show stehlen (denke sowas hat sich GF gedacht) ich hätte es cool gefunden mit einem Wolfteam nen 2. run zu machen...


    Brockoloss halte ich wegen dem ähnlichen Design zu dem klonket oder wie das heißt für fast unnötig. Allerdings übertragbar hätte selbst das sein dürfen. Alte Wunden und so...😥

  • Eigentlich sind es 54 aus Kanto, da Mew auch zu Kanto dazugehört!

  • Ich werde mal, wenn es meine Zeit zulässt, noch die anderen Regional-Dexe auseinander nehmen. Rein für die Statistik.


    Ich hätte auf viele Pokémon aus Unova, die in Galar zu fangen sind, verzichten können: Monozyto (+Evos), Gelatini (+Evos), Kiesling (+Evos) Somniam & Somnivora, um nur ein paar zu nennen.


    Unratütox und Deponitox passen ein wenig vom Region-Konzept nach Galar, eben weil es an England und die Industrie angelehnt ist, deswegen finde ich Klikk (+Evos) auch sehr passend. Aber bei den erstgenannten hätte man vielleicht doch eine andere Auswahl aus Kalos, Johto und Alola machen können. Meiner Meinung nach.

    Aber hier sieht man auch wieder, dass sich GF mittlerweile über die schiere Masse an Pokémon nicht mehr bewusst ist.


    IcEDoG Mew ist aber meines Wissens nach in Galar nicht fangbar ;)

  • Kat's Psiana Ob Kanto wirklich so beliebt ist? Zumindest hier haben sich viele über die Fixierung von Kanto beschwert, einschließlich mir.

    Kanto ist vermutlich außerhalb der Community beliebter als innerhalb.


    Für mich war die erste Generation immer einer der schwächsten von allen, aber je mehr mir von Kanto aufgezwungen wurde, desto mehr Abneigung habe ich dagegen empfunden.

  • Nun, in Japan (welches noch immer der Haupt-Absatzmarkt von Pokémon ist) ist und bleibt Kanto die beliebteste Region. Eben weil da nunmal alles angefangen hat. Und das der Pseudo-Drache diesmal 'ne richtig fette Extra-Wurst bekommt, schließt auch auf die Beliebtheit. Den Hype um Glurak konnte ich noch nie nachvollziehen. Ja, es sieht nicht schlecht aus und hat auch was drauf und kann ein bisschen Feuer spucken, aber... es ist nichtmal ein richtiger Drache... Wäre es von Beginn an als Drache typisiert worden, wäre das wahrscheinlich ein nachvollziehbarer Grund, aber so...


    Wobei ich gestehen muss, dass Kanto auch nicht wirklich in meiner Beliebtheitsskala sehr weit oben ist... eigentlich sogar schon fast relativ weit unten. Ich fand die Favorisierung von Kanto auch nicht so prickelnd, nachdem dann das 20-Jährige durch war.