Vote der Woche #438 (22.12.2019 - 29.12.2019 - Was haltet ihr von dem Konzept der alternativen Mini-Serien?

Schwert / Schild Pokémon Schwert und Schild sind da! Auf Bisafans sammeln wir alle wichtigen Infos in unseren Guides und dem Pokédex! Alle bekannten Informationen findet ihr hier bei uns:


→ Zum Bisafans-Pokédex | → Zu allen Schwert und Schild-Infos
→ Stellt hier eure Fragen zu Schwert/Schild

  • Was haltet ihr von dem Konzept der alternativen Mini-Serien? 44

    1. Gefällt mir (20) 45%
    2. Hab ich bisher noch nicht verfolgt (10) 23%
    3. Stehe ich neutral gegenüber (6) 14%
    4. Interessiert mich nicht / ich schaue keine Animationsserien (6) 14%
    5. Gefällt mir nicht (2) 5%

    Mit der Ankündigung vergangener Woche wurde eine neue Mini-Serie für die Youtube-Kanäle von The Pokémon Company angekündigt. Dabei handelt es sich um eine siebenteilige Animationsserie, bei der sich mit den Träumen, Herausforderungen und Konflikten der Einwohner von Galar befasst wird und darüber hinaus eine Vielzahl der neuen Pokémon aus dieser Region gezeigt werden. Nach „Pokémon Generations“ handelt es sich somit um die zweite eigenständige Mini-Serie zum Pokémon-Universum, die unabhängig vom Anime vonstatten geht. Wir möchten von euch wissen, was ihr von dem Konzept der Mini-Serien haltet. Ist es interessant, die Sicht der einzelnen Regionen über andere Perspektiven als des Animes oder der Hauptspiele zu erhalten oder doch eher unnötige Aufmachung von bereits bekanntem.

    Nehmt an der Umfrage teil und tauscht euch aus!

  • Mir gefällt das Prinzip grundsätzlich gut, ich bin sowieso der Meinung, dass man für die etwas älteren Fans (die deutlich in der Überzahl sind) einen Alternativen Anime/Serie anbieten sollte, die sich eher an ältere Leute (ab 12+) richten sollte.
    Dort sollten dann komplexere Themen wie Arbeit, Liebe, physische Probleme etc angesprochen werden. Das kombiniert mit Pokémon wäre bestimmt ein Riesenerfolg

    111068-e09cb402.png                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                          team-rot-1.png

  • Wenn ich mal auf YT zufällig eine Folge finde, gucke ich da bestimmt mal rein, wenn ich Zeit habe, aber an sich habe ich daran eher kein Interesse. Ist mit Sicherheit ganz cool, klingt aber jetzt eher nach was, was eher nicht interessant für mich ist. Daher werd ich mir das nicht gezielt anschauen, wenn ich nicht zufällig drüber stolpere.

  • Mir gefällt das Prinzip grundsätzlich gut, ich bin sowieso der Meinung, dass man für die etwas älteren Fans (die deutlich in der Überzahl sind)

    Und wo siehst du das?

    Und selbst wenn es bei uns so ist, ist die Frage ob das in Japan auch so ist.


    Ich finde diese Mini-Serien schlecht. Nicht die Idee dahinter das man etwas anderes macht, aber das es eben immer nur so kurze Folgen sind, da geht doch eine Menge potenzial flöten.


    Finde die Idee gut. Ich fand auch Origins richtig gut. ^^

    Orgins hat mir auch am besten von allen gefallen, auch wenn es ab Folge 3 etws hektisch wurde.

  • Und wo siehst du das?

    Man sieht es bspw am Fokus auf die 1. Generation. Wen, wenn nicht die "Fans der ersten Stunde", die "alles außer die 1. Generation scheiße finden", und die "Früher waren die Pokémon noch kreativ" will man mit dem ständigen hervorholen der 1. Generation (oder deren Konzepte) ansprechen?


    Dieses "Problem" sieht man übrigens auch bei Dauerbrennern wie Yu-Gi-Oh!. Auch da werden immer wieder (Tin-)Boxen veröffentlicht, welche Yugi, Kaiba und eventuell sogar Joey und deren Karten im Fokus haben. Erst vor etwa einem Jahr kam eine Box raus, welche den Dunklen Magier, den Rotäugigen schwarzen Drachen, dreimal den Blauäugigen weißen Drachen mit allen drei verschiedenen Artworks, sowie allen Ägyptischen Götterkarten und allen Teilen der Exodia beinhaltete.

    Auch die "Legendary Collection", welche 2010 das erste Mal mit Sonderformen der drei Götterkarten erschien und 2011 mit GX weitermachte, ist nach dem kurzen Ausflug nach GX wieder zur Ursprungsserie zurückgekehrt und das Konzept, dass man zu jeder der Serie einen "Ordner" mit den berühmtesten Karten der Serie rausbringt, wurde über den Haufen geworfen.


    Und auch hier ist der Grund mit den "alten Fans" zu begründen, welche vor 23 Jahren zum Sammelkartenspiel über die Urserie gekommen sind und alle anderen Serien, die danach kamen, "scheiße" fanden. Selbst die Kids-Zone (falls die noch jemand kennt: Herzlichen Glückwunsch, ihr seid alt) hat mal eine "Pro und Kontra-Liste" erstellt, mit welcher sie begründen wollten, warum die Urserie von Yu-Gi-Oh! besser ist als alles, was danach kam. Am Ende gab es aber wirklich nur Pluspunkte für die Urserie und bei den neueren Serien hat man sich über jeden Furz aufgeregt. Ähnliche "Fürze" in der Urserie hat man komplett ignoriert.


    Und dieses Phänomen lässt sich ja auch bei einigen "Urfans" von Pokémon beobachten, welche die I. Generation (also wirklich die ersten Spiele) immer noch in den Himmel loben als gäbe es nichts besseres

    111068-e09cb402.png                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                          team-rot-1.png

  • Man sieht es bspw am Fokus auf die 1. Generation. Wen, wenn nicht die "Fans der ersten Stunde", die "alles außer die 1. Generation scheiße finden", und die "Früher waren die Pokémon noch kreativ" will man mit dem ständigen hervorholen der 1. Generation (oder deren Konzepte) ansprechen?

    Ich denke das ist aber bei Pokemon eine "halb/halb Sache".

    Einerseits wissen die schon das es ältere Spieler gibt und wollen die mit "älteren Pokemon/Charakteren" ansprechen und zum Kauf anregen, aber anderseits, wenn man sich die Spiele (voll leicht) und den Anime (ab Alola und auch jetzt eben) ansieht, merkt man ganz klar, das der Fokus auf jüngere zugeschnitten ist.


    Bei YGO! dagegen ist es ähnlich, den die neue Serie welche nächstes Jahr in Japan erscheint, soll wieder jüngere ansprechen.

    Da geht es bei beiden Serien eben darum, das Kinder alles drum herum kaufen und ältere eben nicht, daher ist diese Zielgruppe eben auch nicht so wichtig.



    lbst die Kids-Zone (falls die noch jemand kennt: Herzlichen Glückwunsch, ihr seid alt) hat mal eine "Pro und Kontra-Liste" erstellt, mit welcher sie begründen wollten, warum die Urserie von Yu-Gi-Oh! besser ist als alles, was danach kam. Am Ende gab es aber wirklich nur Pluspunkte für die Urserie und bei den neueren Serien hat man sich über jeden Furz aufgeregt. Ähnliche "Fürze" in der Urserie hat man komplett ignoriert.

    Die Kids-Zone ist ja auch später dumm gewurden und war es irgendwo auch schon immer.

    Genauso wie die "Mega Hero" da kannte ich das mit dem "Bewerten" mal von Digimon.

    Erst Staffel 1-4, da war 1 am besten, dann 3, dann 4 und dann 2, wurde sogar recht logisch und passend begründet. in Jahr später kam Staffel 5 dazu und war auf einmal am besten...wieso wohl? Weil es neu war XD

    Die Zeitschriften haben irgendwann nur noch das geschrieben, was die Leser lesen wollten.

  • Gefällt mir die Idee, alternative Folgen zu bringen. Bei Dragonball Super sieht man das gut: Dragonball Heroes. Hier kann alles Mögliche passieren und Fan-Wünsche werden wahr. Es wirkt zwar vieles unlogisch und etliches overpowered, aber Pokemon sollte ruhig noch mehr von alternativen Geschehnissen bringen (nicht nur, wie bislang, vor allem in Form von Filmen).

  • Es wirkt zwar vieles unlogisch und etliches overpowered, aber Pokemon sollte ruhig noch mehr von alternativen Geschehnissen bringen (nicht nur, wie bislang, vor allem in Form von Filmen).

    Die Filme zählen zum "Kanon" der Pokémon-Serie, sieht man u.a. in Episode 572 ("Ein Legendäres Pokémon"). Dort besitzt Lucia eine Lunarfeder, welche sie sich in keiner der Folgen zuvor gekauft hat, sondern im 10. Film "Der Aufstieg von Darkrai"

    111068-e09cb402.png                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                          team-rot-1.png

  • Dass die Filme Canon sind, ist mir neu; kann ja sein, dass dem so ist. Dann verwundert es, dass Ash sich an Legi-Mons in den Filmen offenbar nicht erinnern kann, da er sie nach den Film-Geschehnissen in regulären Folgen nicht mehr erwähnt.

  • da er sie nach den Film-Geschehnissen in regulären Folgen nicht mehr erwähnt.

    Ash erinnert sich auch so nicht an Pokémon, denen er schon einmal begegnet ist. Er musste bspw zweimal Sheinux im Pokédex nachschlagen, obwohl er dieser Art Pokémon schon sehr oft begegnet ist

    111068-e09cb402.png                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                          team-rot-1.png

  • Die alternativen Serien sind eindeutig ansprechender als die Hauptserie.


    Ich erinnere nur mal an "Pokemon Generations", das war neben der Mega-Evolutions Miniserie mit abstand das Beste, was serientechnisch von Pokemon bisher erschienen ist. Nicht immer dieses kindliche und nicht immer Ash und Pikachu (I despise those two...)

    Eine ernste Serie, ohne Ash und einfach mal wieder mit mehr Wumms, eine Serie die mit den Filmen von früher mithalten könnte - ich mein, das warn keine Kids-Only-Stories. Dennoch auch für Kinder geeignet, aber eben auch düsterer und für die ältere Generation geeignet.

    • Ich persönlich finde sowieso, dass Pokemon mehr und mehr verkindlicht wird...

  • Ich mag solche Miniserien. Das einzige, was schade ist, dass sie so schnell enden (was ja der Name "Mini" schon impliziert) Pokémon Origin war toll, so sollte meiner Meinung nach der Anime aufgebaut sein, spannende Kämpfe, eine gesunde Rivalität und eine merkbare Entwicklung im Charakter und im Können. Leider wurde die ganze Kanto Saga auf 4 Folgen runtergekürzt, denke 8-10 Folgen wären durchaus machbar gewesen ohne dass es sich überstürzt oder überladen angefühlt hätte.


    Auch Pokémon Generationen war toll, schon die rund 5 Minuten haben ausgereicht, um tolle Ereignisse wieder in Erinnerung zu rufen (ausser die Folge in der alten Villa, bin da sogar etwas erschrocken^^) und sie in einem anderen Licht zu zeigen. Wichtig ist aber bei solchen Miniserien, dass man beim übersetzen nichts überstürzt, so fand ich die deutsche Übersetzungen der meisten Folgen recht unpassend und etwas emotionslos an, besonders wenn es keine Game Vorlage gibt (siehe beim Gespräch zwischen N und G-Cis), fand zum Beispiel die Dialoge der Top 4 aus Kanto lächerlich nur schon im Vergleich mit der englischen Übersetzung die sehr gelungen war. Bei Pokémon Origins wurde sich da um einiges mehr Mühe bei der deutschen Übersetzung gegeben.


    Ein drittes Beispiel für tolle Miniserien sind auch Folgen fernab des eigentlichen Animes, die dennoch Bezug auf den Hauptanime nehmen. Pokémon Chronikles ist da ein Beispiel für, jedoch waren die Mega-Entwicklunsfolgen diejenigen, die mir geblieben sind. Es war interessant, wenn einer von Ash's Rivalen plötzlich im Rampenlicht steht und zudem sehr aufschlussreich um Alains Beweggründe besser zu verstehen und nachvollziehen zu können. Auch machen solche Spin-Offs Begleiter und Rivalen interessanter, da man durch solche Folgen mit ihnen besser sympathisieren kann. Ein Team Rocket Spin-Off (von mir aus auch mit Jessie, James und Mauzi (wenn man sie nicht zu kindisch darstellt) oder eines über die aktuellen Bösewichte wäre meiner Meinung nach eine interessante Abwechslung und würde die Serie etwas auffrischen und aufpolieren.


    Da mir der Galar-Bezug etwas zu mager ist im aktuellen Anime freue ich mich doch sehr auf das Spin-Off, weshalb ich auch für "Gefällt mir" gestummen habe

    We do have a lot in common. The same Earth, the same air, the same sky.

    Maybe if we started looking at what's the same instead of what's different...

    well, who knows?

    - Meowth Mauzi

    Switch-ID: 5448-7120-3040