Animes - auf Deutsch oder Japanisch?

Schwert / Schild Pokémon Schwert und Schild sind da! Auf Bisafans sammeln wir alle wichtigen Infos in unseren Guides und dem Pokédex! Alle bekannten Informationen findet ihr hier bei uns:


→ Zum Bisafans-Pokédex | → Zu allen Schwert und Schild-Infos
→ Stellt hier eure Fragen zu Schwert/Schild

  • Mir ist es egal ob Deutsch oder Japanisch.
    Wenn ich mal keine Lust habe zum mitlesen, zieh ich mir eben die Deutsche Version rein, auch wenn es geschnitten ist und gekürzt ist. Manchmal schau ichs auch mal auf Japanisch mit englischen Untertitel.
    Ich muss aber sagen, dass zum Beispiel bei One Piece die Syno. in Japanisch ziemlich doof anhört. Zumindest bei Ruffy. Der hat so ne... ich kann diese Stimme einfach nicht beschreiben. Da gefallen mir die Syno. auf deutsch wirklich mehr. Zumindest bei One Piece. Der Rest ist mir Schnuppe. ^^

  • Ich bevorzuge seit zwei Jahren die japanische Synchronisation, wahlweise mit deutschen oder englischen Untertiteln. Das lässt sich ganz einfach dadurch erklären, dass die Japaner die Charakterzüge der Figuren, die Emotionen bei den Dialogen und sonst eben das ganze Setting überzeugend rüberbringen, ganz im Gegensatz zu manch deutschen Synchronisationen. Konkret nennen möchte ich hier Chobits. Durch das emotionslose Sprechen der deutschen Synchronsprecher kommen die Gags nun einmal nicht rüber und auch sonst ist das alles irgendwie unglaubwürdig.
    Es ist eben Tatsache, dass es nur mehr wenige, SEHR wenige gute, deutsche Synchronsprecher gibt. Besonders gefallen mir hier Klaus-Dieter Klebsch (manche kennen ihn als Dr. House oder Yami-Marik, er bringt seine Rollen immer sehr überzeugend rüber), Sebastian Schulz (als Kamui aus X oder Yami-Yugi) und Robin Kahnmeyer (Watanuki aus xxxHolic oder Joey aus Yu-Gi-Oh, er schafft es auch, mich zu überzeugen). Diese drei findet man leider viel zu selten in deutschen Anime-Synchronisationen (jetzt fällt mir gerade auf: die haben alle wen in Yu-Gi-Oh gesprochen...).
    Aber um auf den eigentlichen Kern zurückzukommen: Prinzipiell schaue ich keine deutschen Tonspuren mehr, da diese einfach nur mehr schlecht sind. Von meinen Arbeitskollegen wurde ich auch schon gefragt, wie ich bei dem Tempo die Untertitel lesen kann. Was das betrifft, habe ich überhaupt keine Probleme.

  • Also ich sehe mir auch am liebsten die Animes auf japanisch an, mit deutschen oder englischen Untertiteln,
    weil die deutsche Synchro meist sehr mies ist und nicht gut zu den Charaktern passt.
    Hab ich vor allem bei einem meiner Lieblingsanimes gemerkt: Mai-Hime (My-Hime)
    Hatte die erst auf japanisch gesehen, hat mir sehr gefallen und als ich dann bei eBay ein tolles Angebot
    sah, kaufte ich mir die Serie komplett. Hat die erste Folge auf deutsch gestellt und bekam den Schrecken meines
    Lebens^^. Nach 5 Minuten hab ich auf japanisch gestellt.
    Mit den Untertiteln kommt man mit etwas Übung sehr gut zurecht (jedenfalls ich)
    und durch englische Untertitel trainiert man gleichzeitig sein Englisch ein wenig.


    Also zusammenfassend: Japanisch mit englischen oder deutschen Untertiteln ist meist besser als die deutsche Synchro!

  • Ich liebe die Japanische Sprache obwohl ich absolut NICHTS verstehe.
    Vllt mal Wörter wie kawaii oder ai shiteru aber sondst nichts. Versteh nicht mal was ein Satz zuende ist.


    Wenn es möglich ist schaue ich sie mir natürlich auf Japanisch an, mit Englischen/Deutschen Untertitel.


    Bei der Deutschen Synchro ist es oft so das Übersetztungsfehler passieren. Bei Leuten die die Untertitel selber schreiben kriegt man fast alles Wort wörtlich mit, ohne das es iwie schön geredet wird.
    So hat man die Originalstimmen und eine gute übersetzung die einem nichts vorenthällt.

  • hmmm... Also ich hab da jetzt nicht so den Vergleich...
    Es gibt bis jetzt nur einen Anime den ich mir auf Deutsch und Japanisch angesehen habe
    und zwar Inuyasha... Also ich weiß nicht ob das an mir liegt oder daran, dass ich es erst auf Deutsch
    gesehen habe, aber da hat mir das in Deutsch eher gefallen und dieses mitlesen mag ich auch nicht so
    sehr... Hmm... Aber naja muss halt jeder für sich wissen :)

  • Naja, eigenetlich Deutsch. Habt ihr schon mal Detektiv Conan aauf japanisch gesehen? Der Typ klingt wie ein Baby :assi:


    andererseits gibt es icht alle guten Animes auf Deutsch, zB DN Angel. Den hab ich mir japanisch mit deutschen Untertitel angeschaut. Da haben mir die Synchronsprecher eigentlich gut gefalllen.


    Äh ist euch schon mal aufgefallen, dass die meisten Mädchen in den japanischen Versionen so hohe Stimmen haben?

  • Das liegt daran, dass japanerinnen generell höhere stimmen als europäer haben.
    ich finde, dass die japanischen stimmen immer besser zu den charakteren passen, schließlich haben die leute, die sich die charaktere ausgedacht haben, die synchronsprecher ausgesucht.

  • Ich denke, ob ein Synchronsprecher oder der Originalsprecher besser ist, liegt erstens am Zuschauer und zweitens am Anime^^ Zum Beispiel One Piece find ich die Synchronsprecher super, gerade die von Ruffy und Lysopp. Allerdings kann das auch daran liegen, dass ich die Originalsprecher von OP gar nicht mag^^ Allgemein schau ich Animes auf Deutsch, hin und wieder mal auf Japanisch, aber dann nur aus Interesse, wie das im Originalen so ist. Deutsche Animes ist einfach gemütlicher, man muss sich nicht anstrengen, mit zu kommen^^ Achja, was auch entscheidend sein dürfte bei mir, ich schaue sie normal im TV an und da kommen nunmal nur die Synchros.

  • So, jetzt komm ich. :ugly:


    Ich schaue mir immer die japanischen Animes an. (meist immer Pokemon, keine Ahnung warum. :huh: ) Ich kann zwar kein japanisch (ok, ein paar Wörter schon), aber ich kann anhand der japanischen Namen (/Wörter) den Zusammenhang erahnen. Deshalb sind dafür auch keine Untertitel für mich notwendig. (würde trotzdem gerne wissen, wo ihr euch Videos mit Untertiteln anseht.)
    Aber ihr habt Recht, dass die originalen Animes auf japanisch von der Synchronisation und von der Musikauswahl (werden ja immer wieder "auf den europäischen Stand gebracht" 8| , und die sind so gut wie alle kack*.) Außerdem verdirbt die mangelhafte Sychronisation den Spaß beim gucken. Und der letzte Grund warum die Originalfassungen besser sind, liegt daran, dass dort die Serien (noch) nicht verunstaltet wurden.

  • Es gibt genau zwei Animes, die in der deutschen Fassung richtig gut waren: Yu-Gi-Oh(das Original) und Digimon bis und einschließlich zur vierten Staffel.
    Den Rest kann man schmeißen.
    Die Stimmen sind derart langweilig und gefühllos, dass ich gar keine Lust habe mir Animes anzusehen. In der japanischen Fassung steckt jeder Synchrosprecher so viel Gefühl, Arbeit und Liebe in die Figur, dass es richtig echt wirkt.
    Auch die Openings und Endings werden dort nicht einfach nebenbei und am laufenden Band gefertigt.
    Ein wichtiger Punkt ist natürlich auch: es wird nichts geschnitten.

  • Ich schaue mir die Animes lieber auf Japanisch an. Da sind sie im Original und ungekürzt, das finde ich besser, da macht es mir nichts aus, wenn ich Untertitel lesen muss. Die Synchronisation ist auch hundertmal besser, von daher lieber Japanisch. Außerdem sind die Openings auf Japanisch auch meist besser.

  • Meiner Meinung nach sind die einzigen Animes, die es sich Wert sind, auf Deutsch zu schauen, Digimon und Pokemon, zumindest bis zur fünften Staffel. Der Rest ist ehrlich gesagt nur Müll. Und das muss jetzt nicht alles an Pokito liegen, außer für die Schnitte, da können sie wirklich etwas dafür. Aber nicht nur das stört mich, sondern auch die Synchronisation. Im Deutschen fragt man sich manchmal wirklich, ob sich der Sprecher nicht kurz vor dem Einschlafen befindet. Ich mein, die sprechen ihre Texte so gelangweilt runter, das macht die ganze Stimmung kaputt. Im Gegensatz zum Original. Die Seiyuus sprechen ihre Texte mit so viel Gefühl und bringen richtig Leben in den Anime, da bekomme ich oft ein Gänsehaut. Wie zum Beispiel in Death Note, als Raitos Vater ihm damit droht, ihn zu erschießen. Raitos Seiyuu hat da eine fantastische Arbeit geleistet, das war meiner Meinung nach einer der besten Szenen im Anime.
    Ein weiterer Punkt, was mich extrem im deutschen stört ist die Musik. Die Opening und Ending sind ja so schlecht, das tut mir schon in den Ohren weh. Auch die Musik, die während den Animes im Hintergrund gespielt wird, wird einfach durch andere ersetzt und die Stimmung wird dadurch einfach zu nichte gemacht.
    Fazit: Animes NUR auf japanisch mit Untertiteln, wobei ich hier die englischen bevorzuge.

  • Ein weiterer Punkt, was mich extrem im deutschen stört ist die Musik. Die Opening und Ending sind ja so schlecht, das tut mir schon in den Ohren weh. Auch die Musik, die während den Animes im Hintergrund gespielt wird, wird einfach durch andere ersetzt und die Stimmung wird dadurch einfach zu nichte gemacht.


    Bei der Sache mit der Musik kann die deutsche Version gar nichts dafür. Die wird schon in der englischen Version ersetzt. Ich mache immer Vergleiche zwischen der japanischen und englischen Variante um zu gucken, an welcher Stelle Musik ausgetauscht wurde.


    Aber 'ne Frage: Sehr viele sagen, dass sie japanische Folgen mit deutschen/englischen Untertiteln sehen. Wo schaut ihr die euch immer an? (also die Folgen mit den Untertiteln.)

  • Zitat

    Aber 'ne Frage: Sehr viele sagen, dass sie japanische Folgen mit


    deutschen/englischen Untertiteln sehen. Wo schaut ihr die euch immer


    an? (also die Folgen mit den Untertiteln.)

    Guck mal in Youtube oder Myvideo, manchmal guck ich sie auch bei Sevenload an, da aber auch nur wenn ich sie nirgens finde. Gib einfach z.B. "Naruto eng. sub" ein oder "Naruto ger. sub" muss man halt immer etwas suchen.

    Zitat

    Es gibt genau zwei Animes, die in der deutschen Fassung richtig gut
    waren: Yu-Gi-Oh(das Original) und Digimon bis und einschließlich zur
    vierten Staffel.

    YuGiOh?? Ähm...Nein lohnt sich kein bissl auf Deutsch anzugucken. Hab am Anfang auch gedacht das da nicht soooo viel geschnitten wird, aber da hab ich mich sehr getäuscht. Guck mir in den Ferien deshalb nochmal alle Folgen auf Japanisch mit Englischen Untertitel an. Würd ich den meisten auch empfehlen.

  • Genialer Thread. <3 Also wer denkt das in Digimon nicht gecuttet wurde, hat sich aber übelst geschnitten. xD *An die Epi denk wo Junpei sich Izumi im Bikini vorgestellt hat*


    Also ich persönlich schau ja Deutsch und Japanisch. Aber nicht Englisch. Die Englischen Synchros sind meistens NOCH mieser als Deutsche. xD (Man denke an Digimon Frontier... mh, wie alt waren Takuya und Kouji nochmal, vielleicht 30? Nach den Englischen Stimmen her schon.*drop* ) Naja aufjedenfalls schau ich Deutsch und Japanisch, weil die Deutschen auch meistens die Original Soundtracks als Cover Versionen benutzen. (Wie halt auch eigentlich fast alle EU versionen, da die Amis immer eigenen shit fabrizieren müssen~)


    Was ich persönlich auch Lustig finde ist der Fakt das die Japanischen Voice Actors eigentlich fast alle gesanglich auch ausgebildet sind, bei uns sind es nur sehr wenige, bzw. kaum welche. Die einzigen bei denen ich gelesen habe sie sind auch gesanglich ausgebildet sind: Ricardo Richter (Bekannt als Kanbara Takuya, Agunimon/Agnimon [Digimon Frontier], und einer der Typen aus iCarly) , Robin Kahnmayer (Matt/Yamato Ishida aus Digimon, Joey Wheeler aus Yu-gi-oh ... Er hat das übrigens auch selbst bewiesen das er singen kann, weil er ja Matt's Song Cover singt, wenn ich mich nicht irre *drop* ) und Fabian Hollowitz (Davis/Daisuke Motomiya aus Digimon 02. )

  • Ich bevorzuge eigentlich Deutsch.
    Das kann ich lesen.
    Nur Japanisch ist Original, das ist auch schön.
    Außerdem finde ich die Zeichen soo cool.
    Ich hab sogar schon mal welche nachgemalt.
    Is ur schwer.
    Nur Deutsch das kann man lesen.


    Beim Fernsehen ist es anders.
    Da bevozuge ich ei. Japanisch.
    Die reden da dann immer: jfaksdhfklh
    Das kann ich überhaupt nicht verstehen.
    Klingt aber ur cool^^


    lg, Psiana

  • Zitat


    YuGiOh?? Ähm...Nein lohnt sich kein bissl auf Deutsch anzugucken. Hab am Anfang auch gedacht das da nicht soooo viel geschnitten wird, aber da hab ich mich sehr getäuscht. Guck mir in den Ferien deshalb nochmal alle Folgen auf Japanisch mit Englischen Untertitel an. Würd ich den meisten auch empfehlen.


    Ich meinte eher, dass die Synchro wirklich ertragbar war. Generell im Gegensatz zu der englischen Fassung. Da ist Atemu nicht nur über dreitausend Jahre alt, sondern klingt auch so. :ugly:
    Dass viel geschnitten wurde...okay, das ist klar.

  • Ich bevorzuge Animes immer auf Japanisch.Ich habe mir alle "One piece" Folgen im Internet angesehen und bin zu der Feststellung gekommen das sich es auf Japanisch viel besser anhört. Die Stimmen klingen anders, es ist einfach eine Ecke originaler.Auf Deutsch ist eigentlich immer etwas geschnitten, was auf Japanisch anders ist. Man bekommt das original, so wie es aus den Aufnahmestudios kommt. Das ist der Punkt, den ich an den Japanischen Animes einfach bevorzuge. Ich habe sie zwar alle mit German-Sub gesehen, aber es macht durchaus mehr Spaß und man fühlt auch mehr Spannung wenn man die Japanischen Stimmen hört.

    PokefanMete - Medizini - Nights - Sui - Bjartskular - Raveen - Yoshi - Erazer

    Einmal editiert, zuletzt von Erazer ()