Eure Namen - Gut oder hättet ihr euch anders genannt?

  • Also ich mag meinen Namen, er ist zwar nicht wirklich selten und in manchen Fällen auch ein Jungsname, was mir aber sehr gefällt :D . Aber sobald mir jemand versucht Spitznamen, wie Mischi, Misch usw. geben wollen, ist Schluss mit der Freude über den Namen. Aber das macht zum Glück seit Jahren niemand, eine Ausnahme gibt es aber noch: Ein Kollege von mir glaubt die männliche Form von Michelle wäre Mike XD, weswegen er mich schon seit Jahren so nennt, weil man Stil usw, eher an einen Jungen errinnert. Habe mich aber daran gewöhnt, aber aus Spass nenne ich ihn jetzt immer Dig, was er hasst. ;D

  • Ich bin eigentlich ganz zufrieden mit meinem Namen, da er nicht sehr oft in meinem Umfeld vorkommt. Er passt eigentlich nicht zu meiner Abstammung, weswegen ziemlich viele Leute denken ich käme aus einem anderen Land aus dem ich wirklich bin~
    Früher wollte ich unbedingt Jennifer oder Kimberly heißen, doch dann wurde mir bewusst, dass der eigene Namen ziemlich viel über einen aussagt. Es gibt zwar schon einige Spitznamen die ich wirklich hasse, wenn mich jemand so ruft, aber darüber bin ich weg und stören tut es mich nicht wirklich~

  • Ich bin vollkommen zufrieden mit meinen Namen, wieso sollte ich es denn nicht sein ?
    Ich mag ihn und werd ihn auch behalten (man kann auch seinen Namen ändern lassen) selbst meinen zweiten Namen mag ich einfach,
    die passen einfach zu mir. Mein richtiger Name ist zwar ein oft verwendeter aber hey schei* drauf ;)
    Bin glücklich wie ich bin, hät jetzt auch keine Ahnung was zu mir sonst passen würde.

  • Also ich persönlich will meinen Namen so behalten, wie ich ihn von meinen Eltern bekommen habe!
    Ich finde mein Name ist "okee", es gibt schönere aber ich will diesen behalten, weil es schwer fällt aufeinmal auf einen ganz anderen Namen zu reagieren...
    Oder wenn ihr mit eurem alten Namen gerufen werdet, dann fühlt man sich immer angesprochen und dann wird man gleich immer so genannt!
    Aber für einen anderen Name Geld zu bezahlen, kommt für mich überhaupt nicht in Frage!
    Meine Name bleibt so, wie er ist! =P
    Ich bin zufrieden...!

    Well, today is my birthday. Another documentable year of surviving in a world run by idiots.

  • Ich find meinem Namen sehr gut denn ich heiß Alexander was übersetzt "Der Beschützer" bedeutet und ich das coool finde zudem gibt es sehr viele Namensvariationen von Alexander als Beispiel : Alexandre oder Alexandro.Außerdem mag ich auch meinen zweiten Namen da mein zweiter Vorname der Name meines Vaters ist und ich stolz bin seinen Namen zutragen.Ich würd höchstens meinen Nachnamen in den meines Vaters ändern weil mein Name dann die Abkürzung AK haben würde und das cool wäre.


    Gezeichnet : Scheroxfreak

    Wirklich gute Freunde sind Menschen, die uns ganz genau kennen, und trotzdem zu uns halten.


    Marie von Ebner-Eschenbach

  • Damals habe ich meinen Namen, Nils, irgendwo gehasst. Speziell für die Verbindungen zu "Nils Holgerson" etc.


    Inzwischen komm ich aber gut damit klar. Mein Zweitname ist weitaus schlimmer xD Gerrit


    Meist wird das auch in Anmeldungen etc. automatisch zusammen gefügt. Also Nils-Gerrit - die Hölle .___.'

  • ich bin sehr zu frieden mit meinem namen, es ist nicht gerade der alltäglichste und trotzdem nicht so ein spezieller^^
    zum glück hat mein Onkel vor meiner Geburt einen Hund gekauft und ihn IGOR genannt, sonst würde ich jetzt so heissen xD
    Persönlich kenne ich genau einen Menschen, der den Selben Vornahmen hat wie ich und ist gut so. :thumbup:

    ____━━____━━____━━____━━____┓━╭━━━━╮
    ____━━____━━____━━____━━____┗┓|:::::::^━━^
    ____━━____━━____━━____━━____━┗|:::::.|。@_@。|
    ____━━____━━____━━____━━____━━╰O-O----O-O

  • Ich mag meinem Namen, den gibt es nicht so oft und hat auch eine schöne Bedeutung, aber früher als ich kleiner war, wollte ich mich immer um benennen lassen, da ich meinen Namen zu der Zeit einfach nicht mochte. Ich wollte mich immer Mulan nennen, aber es kam nur davon, weil ich den Film "Mulan" immer so toll fand und das Mädel war auch einfach klasse und darum wollte ich auch so heißen oder ich wollte mich auch immer gerne Tatjana nennen. Nun ja, jetzt mag ich meinen Namen und kommt mit ihm auch ganz gut zu recht. Nur was mich immer nervt ist, das andere ihn meistens falls ausprechen und das e dann immer so lang zuziehen oder auf die Idee kommen statt als Endung -en zunehmen nein, machen wir doch lieber ein -ia hinters r klingt ja viel schöner. Mein Name passt auch mehr oder weniger zu meinem Charakter. (:
    Jedenfalls jeder Name hat seine Vor- und Nachteile.

  • also ich liebe meinen namen er ist auch sehr selten^^ früher fand ich ihn doof weil ich als junge im kindergarden betrachtet (T.T) wurde man war das sch... ich wollt meinen namen mit 18 umändern aber inzwischen mag ich ihn das einzige das mich nervt sin bescheuerte spitznamen wie Isel oder Inuitsh baby oder einfach Inuitsh

  • Meinen Namen, und das in aller Ehre meiner Elten, kann ich leider bis heute nicht wirklich leiden ...
    Das liegt vor allem daran, dass er in Bayern sehr selten vorkommt und ich mir in der Grundschule einige Hänseleien und Falschaussprachen anhören musste. Natürlich hat sich das mit der Zeit auch geändert, aber die Skepsis gegenüber dem Namen ist bis jetzt geblieben.
    Jeder, der mich kennt, sagt, dass der Name sehr gut zu mir passt und er gefällt soweit auch jedem davon, aber ich persönlich komme damit eben leider nicht so gut klar. Und ich finde, das sollte man mit einem eigenen Vornamen eigentlich schon tun.
    Gegen Abkürzungen von meinem Namen habe ich mich von anfang an vehement gewehrt, allerdings bekam ich in der Grundschule irgendwann den Spitznamen Lilli (Ähnlichkeiten mit Hexe Lilli und so ^^), der sich immer noch hält. Mittlerweile werde ich aber weitestgehend bei meinem ersten Vornamen genannt, wobei ich in letzter Zeit dazu übergegangen bin, meinen zweiten Vornamen dazuzunehmen. Den mag ich aber auch nicht besonders! xD


    Seltsamerweise könnte ich mir aber auch keinen anderen Namen vorstellen, der zu mir passen würde und den ich auch gerne tragen würde. Meine Eltern wollten mich ursprünglich Sophie, Sarah oder Nina nennen, aber leider haben sie sich dann kurz vor meiner Geburt doch noch umentschieden. Sie selber mögen den Namen und sind der Meinung, dass sie ihn gut ausgesucht haben, aber ich kann es mir leider auch heute nicht verkneifen, ihnen immer wenn es zum Thema Namen kommt, zu sagen, dass ich mit meinem eben nicht zufrieden bin.
    Nicht mal mit der Übersetzung des Namens kann ich mich anfreunden, da keine davon auch nur ansatzweise zu mir passt ö.ö
    Also von wegen nomen est omen :P

  • Gestatten, Maria. Maria Franziska Susanne Leonie. Okay, das funktioniert Bond-Style einfach nicht xD


    Ich habe ja ganz offensichtlich eine ziemlich große Auswahl, was Namen angeht. Franziska ist mir von denen eigentlich noch am liebsten, aber ich bin zu faul, um das durchzusetzen. Kann ja die armen Lehrer nicht noch mehr verwirren. Die schaffen es sowieso nie, mich nicht Marie zu nennen. Oder Sophie. Oder Anna O.o
    Obwohl ich meinen Namen auch aus kirchentechnischen Gründen (aka Krippenspiel ._.) nicht besonders gut leiden kann, ist es immernoch mein Name und ich bin, mal abgesehen von der Weihnachtszeit, eigentlich ganz zufrieden damit. Zu meiner verteidigung muss ich allerdings sagen, dass ich nicht aus biblischen Gründen Maria heiße, sondern nach dieser netten Lady benannt wurde.
    Passt mir ganz gut in den Kram, ich mag Schottland und ich mag Geschichte.
    So manch einer hat schon versucht, mich zu ärgern, indem er mich "bloody Mary" genannt hat, was aber nicht so ganz geklappt hat. Geschichte = win. Geistergeschichten = MEHR WIN.


    Mit meinem üblichen RL-Spitznamen, Mia, bin ich aber eigentlich ganz zufrieden.

  • Ich find meinen Namen ok.
    Allerdings habe ich so viele Spitznamen, dass mich Leute, die mich näher kennen, kaum noch mit meinem "richtigen" Namen ansprechen... sondern eben mit irgendwelchen Kosenamen. Meine engsten Freunde nennen mich RL mittlerweile auch oft "Nery", da sie mich jetzt schon immer irgendwie mit diesem Namen verbinden. Aber auch damit hab ich kein Problem.


    Außer es sind dumme oder peinliche Spitznamen... dann sollen sie mich doch lieber bei meinem echten Namen nennen xD.

  • Ich habe 3 Namen. Den ersten haben sich meine Eltern ausgesucht und mit dem bin ich eigentlich zufrieden. den 2. hat sich mein bruder ausgesucht (er nahm den namen seines besten freundes früher -.- sehr einfallsreich *ironie*) und den dritten Namen haben sich meine Großeltern ausgesucht und den find ich besonders nervig denn es ist ein alter Name und er kommt auch in einigen (bescheuerten) Filmen vor. Ich würde ihn schon gerne ändern, aber am liebsten würde ich ihn für immer ausradieren. naja hätten meine eltern was gegen den namen gesagt hätten meine großeltern warscheinlich einen anderen blöden Namen genommen. :(

  • Ich kan zb. meinen Namen,überhaupt nicht asstehen .-. wie mein Nick Name schon sagt "Maria-Chan" heiße ich Maria.Ich finde diesen Namen so schrecklich,vor allem weil es diesen Namen zu oft gibt ;o; und auch an die Geschichte Jesus handelt >: ich hätte so gern Saskia geheisst *-* der Name ist so schön,und auch süß *w*

  • Ich denke das sich der Namenswunsch immer wieder mit der Zeit ändert. Je nachdem wie alt man ist kann der Name anders ausfallen. Mit 12 wollte ich beispielsweise 'April' heißen. Heute kann ich bei dem Gedanken nur noch schmunzeln und den Kopf schütteln. Mit 14 war ich von dem Namen 'Lara' begeistert. Was ich damit sagen möchte, es ändert sich von Zeit zu Zeit immer.


    Allerdings bin ich mit meinem Namen echt zufrieden. Er ist zeitlos und schön.
    Ich finde es seltsam, dass einige ihren Namen so wenig leiden können. Meiner Vermutung nach wollen Menschen, die einen völlig anderen Namen wollen, meist ein anderes Dasein. Sie wollen einfach jemand anders sein und die Namensänderung ist der erste Schritt in diese Richtung. Der eigene Name ist doch etwas besonderes, worauf man stolz sein kann, egal wie dieser lautet. Außerdem finde ich die Geschichte, wie es zu der Auswahl des Namens kam, sehr interessant. Immer eine schöne Geschichte. Alles in allem ja, ich bin glücklich mit meinem Namen.

  • Also ich mag meinen Namen jetzt nicht so, ich finde er passt iwi net zu mir. Aber ändern würde ich ihn nicht, meine Eltern wollten es so, und so wird es auch richtig sein.
    Mit meinem 2. Namen bin ich sehr zufrieden. Ich bin sogar stolz darauf. Ich heiße so wie die Mutter von Jesus. Meine Omas heißen auch so. Was ich nicht verstehe ist, das meine Oma mal gesagt, dass sie nicht mit ihrem Namen zufrieden ist.
    Ich glaube ich habe meinen 2. Namen weil meine beiden Omas so heißen : D

  • Ich mag meinen Namen, doch es ist halt nur der zweite Name, den ich noch habe, den ich überhaupt nicht ausstehen kann. Also ich würde ihn niemals ändern wollen, das wäre doof, schließlich wachse ich schon seit Jahren mit diesem Namen auf, wieso sollte ich ihn ausgerechnet jetzt ändern wollen? Das wäre eine Umstellung, die ich mir persönlich nicht antun würde, aber das ist jedem selbst überlassen, kann ich nur sagen. Ich mag meinen Namen, nur meinen zweiten nicht. Wer ihn ändern will, bitteschön, aber nicht mit mir. <: