Zensur der Namen

Schwert / Schild Pokémon Schwert und Schild sind da! Auf Bisafans sammeln wir alle wichtigen Infos in unseren Guides und dem Pokédex! Alle bekannten Informationen findet ihr hier bei uns:


→ Zum Bisafans-Pokédex | → Zu allen Schwert und Schild-Infos
→ Stellt hier eure Fragen zu Schwert/Schild

  • Selbst wenn ich deine Frage jetzt mit "Nein" beantworten würde, spiegelt das nur wieder, welche tollen Beispiele du nennst. Was du (anscheinend) noch immer nicht verstanden hast ist, dass Hitler um einiges mehr unter der Bevölkerung verbreitet ist als "Husni Mubarak". Wieso sollte man überhaupt Namen wie "al-Gaddafi" oder "Husni Mubarak" verbieten? Beide sind keine Diktatoren mehr und soweit ich weiß gibt es auch keine Gruppen mehr, die diese nachahmen. Anders als bei Hitler, wo sich, in Deutschland, Antijudaismus, Rassismus und Antisemitismus wieder verstärkt zeigen. Also wieso sollte man Namen und deren Begriffe verbieten, die in unserer Zeit schon längst überwunden sind? Hast du vielleicht schon einmal von Neonazismus gehört? Der wird in Deutschland teilweise, auch wenn verboten, noch aktiv und strikt betrieben!

    Dass Du meine Beispiele nicht kennst, zeigt nur wie schlecht Du Dich mit diesem Thema auskennst. Mubarak ist erst im Juni dieses Jahres verurteilt worden und lebt derzeit im Gefängnis. Al-Gaddafi ist letztes Jahr getötet worden. Beide Länder haben sich noch längst nicht stabilisiert, die Krisen sind noch lange nicht überwunden und das Land muss sich derzeit mit Anhängern des alten diktatorischen Systems und denen die das alte nur durch ein neues diktatorisches ersetzen wollen auseinandersetzen. Bei keinem der beiden Länder kann man davon sprechen, dass es "überwunden" ist. Hitler ist übrigens auch kein Diktator mehr. Dich interessiert die Politik anderer Länder einfach offensichtlich nicht! Ich habe übrigens viele Erfahrungen mit Neonazis gemacht. Auf dem Gelände einer der Schulen, die ich besuchte ist einem vierzehnjährigen Mädchen mit einer zerschlagenen Bierflasche ein Hakenkreuz in die Hüfte geschnitten worden. Einige meiner Mitschüler sind über die Zeit, die ich dort zur Schule gegangen bin, ebenfalls von Neonazis angegriffen worden. Insgesamt war ich auf drei verschiedenen Schulen mit einem sehr hohen Anteil an Neonazis und aufgrund meines äußeren Erscheinungsbildes hatte auch ich oft unter ihnen zu leiden. Um nun Deine Frage zu beantworten: Ja ich habe schon etwas von "Neonazismus" gehört, ich habe ihn sogar schon kennengelernt. Und dennoch bin ich gegen eine Zensur! Denn Zensur ist schon immer eines der Mittel einer Diktatur gewesen. Ich sehe in dem Verbot des Names "Hitler" keinen Trost für die Opfer sondern Verdrängung! Es ist den Leuten zu unangenehm sich damit auseinanderzusetzen, deshalb wird es einfach mit einer Zensur unter den Teppich gekehrt. Auch wenn ich wenig Hoffnung habe, dass ihr davon schon mal gehört habt, möchte ich noch ein Beispiel aus dem Ausland bringen: Kony. Joseph Kony ist ein afrikanischer Warlord, der eine der größten örtlichen Kinderarmeen aufgestellt hat. Wer mit dem Begriff "Kinderarme" nicht anfangen kann, dort werden Kinder rekrutiert, in dem man ihre Eltern tötet oder sie dazu zwingt selbst ihre Eltern zu töten. Häufig werden sie auch schrecklich entstellt, ihnen werden Lippen, Ohren, Nasen und so weiter abgeschnitten. Diese Kinder werden mental zerstört um dann für einen Warlord wie Joseph Kony alles zu töten, was er ihnen befiehlt. Das hört sich wahrscheinlich verrückt an aber es funktioniert. Kony hat eine riesige Armee aus Kindersoldaten und terrorisiert damit den Norden Ugandas. Jetzt gibt es die Aktion "KONY 2012" von der vielleicht der ein oder andere hier gehört hat. Dabei geht es darum den Namen "Kony" in der ganzen Welt zu verbreiten und jeden darauf aufmerksam zu machen. Nicht um Kony zu feiern oder sich als dessen Anhänger zu bekennen sondern um es den Menschen vor Augen zu führen, was in der Welt passiert. Die Menschen in Nord-Uganda, die Kindersoldaten und alle anderen Betroffenen können das Problem nicht allein lösen, daher ist es wichtig die ganze Welt darauf aufmerksam zu machen, dass sie Hilfe brauchen. Und genau das ist der Punkt: Wenn ich mein Pokémon "KONY 2012" nennen würde, dann um damit auf einen der schlimmsten Menschen aufmerksam zu machen, die derzeit auf unserer Welt leben. Die Revolution, die schließlich zum Sturz von Mubarak geführt hat, wurde vor allem über Facebook und Twitter organisiert - wer hätte so eine historisch bedeutente Rolle von einem sozialen Netzwerk erwartet? Den Menschen wird mehr geholfen, wenn man sich damit auseinandersetzt, warum jemand sein Pokémon "Hitler" nennt als es mit einer Zensur unter den Teppich zu kehren!

    Ich hatte eigentlich gedacht, dass du weisst, was du gepostet hast und die Aussagen von meinem Post entsprechend richtig zuordnen kannst, aber da habe ich wohl zuviel erwartet (da fragt man sich, wem was peinlich sein sollte).

    Ich weiß genau, was ich gepostet habe! Du solltest Dich einfach mal verständlich ausdrücken.

  • Der Name allein ist kein Verbrechen & ist nicht untrennbar mit der gesamten ideologischen Einstellung und den Verbrechen die dadurch entstanden verbunden, da es wie gesagt bloß ein Name ist & keine Person, zumal auch eine Person aus dem Telefonbuch so heißt & ich dieser Person jetzt auch nicht unbedingt vorwerfen würde, dass dieser Name (bzw. die Person aus dem Telefonbuch) untrennbar mit der gesamten ideologischen Einstellung und den Verbrechen, die dadurch entstanden verbunden ist. Wie gesagt, ein Name alleine fügt einer anderen Person keinen Schaden zu.


    Der Name an sich ist kein Verbrechen und trotzdem ist er mit dieser Zeit untrennbar verbunden. Und er wird es auch bleiben. Die Tatsache, dass es eine Person mit diesem Namen im Telefonbuch gibt, ändert daran nichts (keine Ahnung, wie es überhaupt dazu gekommen ist, für ganz normal kann ich diesen Menschen jedenfalls nicht halten, sorry, dass ich das so sagen muss).



    Warum denn nicht ? Schließlich lebt der Spielehersteller davon, dass die Kunden das Spiel kaufen, ähnlich wie ein TV Sender davon lebt, dass die Leute sich diesen ansehen. Da denke ich auch, dass man versuchen sollte Umfragen durchzuführen & Kompromiss bereit zu sein.


    Der Spielehersteller lebt nicht von einer Person, die einen eigentlich untragbaren Namen hat und auch nicht von Leuten, die aus dem Grund, dass sie ihre pkmn mit Schimpfwörtern und untragbaren Namen bezeichnen wollen (falls es wirklich jemanden gibt, der ein Spiel aus diesem Grund kauft bzw. nicht kauft) spielen.
    Sie haben doch einen guten Kompromiss gefunden: offensichtlich beleidigende Schimpfworte/Namen wurden teilweise gesperrt.



    Auch wenn ich wenig Hoffnung habe, dass ihr davon schon mal gehört habt, möchte ich noch ein Beispiel aus dem Ausland bringen: Kony. Joseph Kony ist ein afrikanischer Warlord, der eine der größten örtlichen Kinderarmeen aufgestellt hat. Wer mit dem Begriff "Kinderarme" nicht anfangen kann, dort werden Kinder rekrutiert, in dem man ihre Eltern tötet oder sie dazu zwingt selbst ihre Eltern zu töten.


    Auch wenn ich wenig Hoffnung habe, dass du dort postest, im Off Topic Bereich gibt es dazu sogar ein eigenes Thema. Dort passt das alles wunderbar rein. Hier bringen Aufzählungen von Verbrechen einiger Dikatoren reichlich wenig und gehen immer mehr am eigentlichen Thema vorbei.




    Noch allgemein...
    Ich frage mich, was euch eigentlich lieber wäre: wenn alle Diktatoren gesperrt wären oder wenn alles frei wäre. Wobei ich bei letzterem immernoch nicht verstehe, warum sich da mit solcher Vehemenz dafür eingesetzt wird. Nur deswegen, weil ihr diese Namen/Schimpfworte mögt oder nur, weil ihr es zwar nicht so machen wollt, aber gerne die Möglichkeit dazu hättet (was auch immer das dann bringen mag).


    Achja, nochwas...
    Ich sags ja nichts gerne, will euch aber schon mal darauf vorbereiten, dass ihr, wenn ihr z.B. mal ein Auto habt auch nicht auf dem Nummernschild alles stehen haben könnt, was euch gefällt. Einige Buchstabenkombinationen sind dort auch nicht möglich. So kann niemand SS darauf stehen haben. Da nützt es auch nichts, wenn man Sebastian Schulze heisst und gerne seine Initialen haben will und auch die Begründung, dass Soul Silver die Lieblingsedi ist, ist leider kein Argument. Manches muss man einfach akzeptieren. ;)

  • Auch wenn ich wenig Hoffnung habe, dass du dort postest, im Off Topic Bereich gibt es dazu sogar ein eigenes Thema. Dort passt das alles wunderbar rein. Hier bringen Aufzählungen von Verbrechen einiger Dikatoren reichlich wenig und gehen immer mehr am eigentlichen Thema vorbei.


    Er hat die Verbrechen aufgezählt, um seine Aussage zu belegen. Ich sehe da kein "Am Thema vorbei", sondern eine richtige Argumentation.
    "Und genau das ist der Punkt: Wenn ich mein Pokémon "KONY 2012" nennen würde, dann um damit auf einen der schlimmsten Menschen aufmerksam zu machen, die derzeit auf unserer Welt leben. Die Revolution, die schließlich zum Sturz von Mubarak geführt hat, wurde vor allem über Facebook und Twitter organisiert - wer hätte so eine historisch bedeutente Rolle von einem sozialen Netzwerk erwartet? Den Menschen wird mehr geholfen, wenn man sich damit auseinandersetzt, warum jemand sein Pokémon "Hitler" nennt als es mit einer Zensur unter den Teppich zu kehren!"
    Grade der letzte Satz wird dadurch belegt, ohne dies wäre es nur eine leere Behauptung gewesen.
    Aber nun ja, soll ja kein Offtopic werden, in dem ich anderen erkläre, was eine Argumentation ist. ^^


    Ich bin eindeutig gegen die Zensur von Pokemon-Namen. Die haben für mich keinen nennenswerten Grund, außer der GTS. Aber dann soll man diese Pokemon halt einfach nicht tauschen können. Wenn ich will, dass mein Pokemon "PenisHitler1337" heißt, dann heißt es auch so. Andere muss ich damit allerdings noch lange nicht nerven. Andererseits sieht man doch beim Tauschen den Spitznamen? Dann sollte man es einfach nicht annehmen, wenn man es nicht will..
    Dann kommt noch hinzu, dass Gamefreak niemals alle möglichen Schimpfwörter "bannen" kann. Zur Not nennt man sein Pokemon eben "Ad.olf H."
    Dort steht das selbe, aber es müsste nicht zensiert sein. Aus diesem Grund finde ich auch Schimpfwort-Zensur in Chats total sinnlos.
    Und wenn mir jetzt noch jemand mit Jugendschutz kommt.. naja, ich kannte solche Wörter bereits in der Grundschule - vor sowas kann man seine Kinder nicht bewahren, zumal Schimpfwörter jetzt auch nicht soo schlimm sind, wie hier manche meinen.


    So.. das dürfte vorerst reichen.
    Mfg~


    E: Btw konnte ich mein Doggystyle aka Hundemon grade Adolf H. nennen.. ist das in HG schon so gewesen oder erst ab B/W?

  • Außerdem liegt es nicht an dem Namen von einem Pokémon, da dieses nicht zum Rassismus aufruft, da es ja bloß ein Name ist. Interessant finde ich es, dass du Mubarak&Gadaffi als längst überwunden bezeichnest, obwohl sie ja erst seit 1 Jahr Tod sind (bzw. ich glaube Mubarak lebt sogar noch) & Adolf Hitler, der ja nun seit 67 Jahren Tod ist anscheind nich als überwundet bezeichnest.


    Dass Adolf Hitler tot ist heißt nicht, dass dieser in unserer Zeitepoche überwunden ist. Gerade im 20. Jahrhundert steigt die Quote an nationalsozialistischen Anhänger und du meinst, dass dieser Diktator überwunden ist? Mir ist bewusst, dass Mubarak und Gaddafi in ihren Ländern weit verbreitet sind, doch, soweit ich weiß, wohnt jeglicher Diskussionsteilnehmer nicht in Libyen. Von daher ist eine Zensur, der dortigen Diktatoren, nicht so relevant wie Hitler, der Diktator, des deutschen Reichs, war. Und auch wenn jeder der, hier genannten Namen, stellvertretend, für die, weltweit, schlimmsten Verbrechen steht, müssen sich GAME FREAK und Nintendo vor allem auf die Begriffe spezialisieren von denen das jeweilige Land betroffen ist/war. Es gibt unendlich viele Wörter, die man theoretisch, mit irgendeinem Diktator, verbinden kann, sodass es unmöglich ist alle ungewollten Inhalte zu zensieren.

    Nun, ich nehme mal an du hast dich intensiv mit dem Thema beschäftigt. Da du ja jetzt mit "was ist schlimmer als Minderheiten zu verfolgen, zu foltern oder zu töten ?" denke ich, dass sowas 1. nicht nur Adolf Hitler gemacht hat, also nicht das du denkst er sticht aus der Masse hervor...Hinzu kommt, denke ich, dass grade so ein Verbot es interessant macht einen solchen Namen zu benutzen & da du ja nicht alles verbietest, kann man sein Pokémon einfach A.Hitler nennen.


    Ich denke, dass ich mich intensiv genug mit diesem Thema beschäftigt habe um zu wissen, dass eine Zensur wichtig ist, um die jüngeren Fans, vor ungewollten Inhalten, zu schützen. Eigentlich sind ja alle Diktatoren gleich. Klar, vielleicht hat der eine oder der andere nicht so viele Leute getötet, dennoch herrscht er nach demselben Prinzip wie die anderen. Weißt du überhaupt was ein Verbot bezwecken soll? Es soll die Menschen schützen und verhindern, dass sie Fehler begehen! Natürlich gibt es auch Leute, die so denken wie du und es cool finden Regeln/Verbote zu brechen. Aber dann könnte man doch auch gleich Drogen und Waffen für jeden zugänglich machen und gesetzlich erlauben, oder? Ein klares Gesetz mit strikten Regeln ist einfach in einer Demokratie mehr oder weniger notwendig.

    Du siehst darin keinen Grund, aber deswegen muss das noch lange nicht für alle gelten. Wenn jemand dadurch eine kleine Freude hat ist es ja nicht mehr unbedingt sinnlos & das es deiner Meinung nach kindisch ist muss den Witz für diese Person ja nicht unbedingt schlechter machen.


    Inkorrekt. Ich bin nicht der Einzige der diese Meinung vertritt. Zudem ist es nicht nur kindisch sondern auch sinnlos, dumm und vor allem unbedacht. Ich verstehe noch immer nicht, was so viele daran witzig finden, Pokémon solche Spitznamen zuzuordnen. Es ist einfach nicht lustig und notwendig in einem Spiel, ohne Altersbeschränkung, solchen Inhalt vorzufinden. Pokémon ist bereits für sehr, sehr junge Kinder optimiert, denen teilweise solche Begriffe unbekannt sind und damit auch noch nicht richtig umgehen können.

    Der Name allein ist kein Verbrechen & ist nicht untrennbar mit der gesamten ideologischen Einstellung und den Verbrechen die dadurch entstanden verbunden, da es wie gesagt bloß ein Name ist & keine Person, zumal auch eine Person aus dem Telefonbuch so heißt & ich dieser Person jetzt auch nicht unbedingt vorwerfen würde, dass dieser Name (bzw. die Person aus dem Telefonbuch) untrennbar mit der gesamten ideologischen Einstellung und den Verbrechen, die dadurch entstanden verbunden ist. Wie gesagt, ein Name alleine fügt einer anderen Person keinen Schaden zu.


    Der Name ist untrennbar mit dieser Zeit verbunden und lässt sich auch nicht mehr davon wegdenken. Das Problem ist nicht, dass manche Fans ihre Pokémon so benennen, sondern, dass sie es mit einem gewissen Sinn verbinden. Ein paar Personen werden sich wahrscheinlich gar nichts dabei denken und glauben, dass sie cool sind. Andere Menschen haben hierbei jedoch nationalsozialistische Gedanken. Das Thema hat nichts mit den Namen aus dem Telefonbuch zu tun. Schließlich wird ihnen ja auch nichts vorgeworfen. Der Nachname fügt zwar alleine keiner Person direkten Schaden zu, jedoch der ideologische Wert, mit dem dieser verbunden wird.

    Warum denn nicht ? Schließlich lebt der Spielehersteller davon, dass die Kunden das Spiel kaufen, ähnlich wie ein TV Sender davon lebt, dass die Leute sich diesen ansehen.


    Damit hast du zum Teil eigentlich schon einen weiteren Konflikt angesprochen. Manche Kunden kaufen nur ein Spiel, wenn es über keinen nationalsozialistischen oder beleidigenden Inhalt verfügt, was man, ohne Zensur oder vernünftigen Jugendlichen, nicht erreichen kann. Zudem liegt es ja teilweise auch an den Erziehungsberechtigten, die nicht begeistert sein werden, wenn sie Pokémon alias ungewolltes Wort sehen.

    Dass Du meine Beispiele nicht kennst, zeigt nur wie schlecht Du Dich mit diesem Thema auskennst.


    Wo hast du bitte gelesen, dass ich deine Beispiele nicht kenne o.O''? Das was ich erwähnt habe war nur eine andere Denkweise aus der Sicht von Minderjährigen, die wahrscheinlich noch nichts von Mubarak oder anderen, vergleichbaren, Diktatoren gehört haben. Wie gesagt ist in Deutschland eher der Neonazismus verbreitet und eher weniger Anhänger von, beispielsweise, Gaddafi. Von daher ist es richtig, Adolf Hitler, in den Pokémon Spielen zu zensieren.

    Ich weiß genau, was ich gepostet habe! Du solltest Dich einfach mal verständlich ausdrücken.


    Eigentlich solltest du dich einmal verständlich ausdrücken und vor allem die Beiträge der anderen Mitglieder lesen bevor du eine Antwort verfasst, denn wie ich sehe, hast du meinen Beitrag völlig falsch verstanden.

    Den Menschen wird mehr geholfen, wenn man sich damit auseinandersetzt, warum jemand sein Pokémon "Hitler" nennt als es mit einer Zensur unter den Teppich zu kehren!


    Inwiefern wird den Menschen damit geholfen? Soll man etwa in den Pokémon Editionen, über solche Themen, aufgeklärt werden? Nein, es ist einfach unnötig, weil man bereits in der Schule von diesem Thema hört. In diesem Fall schützt die Zensur die Menschen einfach davor, Dummheiten zu begehen.


    Mit freundlichen Grüßen,
    Irves
    Glumanda

  • Dass Adolf Hitler tot ist heißt nicht, dass dieser in unserer Zeitepoche überwunden ist. Gerade im 20. Jahrhundert steigt die Quote an nationalsozialistischen Anhänger und du meinst, dass dieser Diktator überwunden ist?

    Namenlos und ich haben nie behauptet, dass Hitler überwunden ist! Du hast behauptet, dass Mubarak und al-Gaddafi überwunden seien:

    Wieso sollte man überhaupt Namen wie "al-Gaddafi" oder "Husni Mubarak" verbieten? Beide sind keine Diktatoren mehr und soweit ich weiß gibt es auch keine Gruppen mehr, die diese nachahmen. Anders als bei Hitler, wo sich, in Deutschland, Antijudaismus, Rassismus und Antisemitismus wieder verstärkt zeigen. Also wieso sollte man Namen und deren Begriffe verbieten, die in unserer Zeit schon längst überwunden sind

    Namenlos und ich haben Dir darin widersprochen. Ich habe auch keine Rangliste der Diktatoren aufgestellt sondern meiner Meinung nach kann man Leid und Grausamkeit nicht messen (es kennt auch niemand das wahre Ausmaß solcher Verbrechen). Gucky und Du, ihr habt Hitler allerdings als den Repräsentant sämtlicher Verbrechen dieses Jahrhunderts bezeichnet und so getan als sei er der einzige gewesen, der Menschen verfolgen, foltern und hinrichten lies. Wie man an diversen Beispielen erkannt hat, war er leider nicht der einzige.

    Mir ist bewusst, dass Mubarak und Gaddafi in ihren Ländern weit verbreitet sind, doch, soweit ich weiß, wohnt jeglicher Diskussionsteilnehmer nicht in Libyen.

    Es spielt keine Rolle wo die Teilnehmer dieser Diskussion wohnen oder wohnt einer von euch etwa noch im Deutschen Reich? Am 23. Mai 1949 wurde das Grundgesetz verkündet und somit die Bundesrepublik Deutschland gegründet. In Deutschland leben Menschen mit unterschiedlichster kultureller und geographischer Herkunft (bestimmt auch einige aus Lybien oder Ägypten). Diese Menschen wie Gucky hier beschrieben hat:

    darauf bezogen:

    ...einfach nicht zu beachten, ist wie keine Fahrstühle an Bahnhöfen zu bauen. Da die Rollstuhlfahrer, die diese benötigen, nur eine Minderheit sind und man muss und kann ja nicht auf alle Minderheiten eingehen - laut euren Aussagen. Damit habt ihr euch unbewusst diskrimierend gegenüber Minderheiten geäußert.


    Durch das Prinzip, das jeder den Trainer-Namen und den Pokémon-Namen vor dem Tausch angezeigt bekommt, kann jeder selbst entscheiden, ob er tauscht oder nicht und wie weit man sein Spiel zensieren will. Das heißt, wenn ich kein nach Hitler benanntes Pokémon will, dann lehne ich es einfach ab und meine Version bleibt frei von solchen Namen - man hat also selbst sein Spiel zensiert! Dadurch wird niemanden eine Zensur vorgeschrieben und jede einzelne könnte für sich selbst zensieren. Das ist doch vollkommen in Ordnung!


    Irves hat stets behauptet ein Zensur würde die Kinder schützen. Laut seiner Aussage ist es für Kinder gefährlich den Namen "Hitler" zu lesen - warum? Weil sie dann von den Grausamkeiten des Nationalsozialismus erfahren? Nein, darin sieht Irves nichts Gefährliches denn er hat ja geschrieben:

    Wie ich bereits in meinen anderen Posts erwähnt habe ist hierbei die Aufklärung das geringste Problem, denn spätestens in der Schule erfährt man von den Nationalsozialisten und u.a. auch von A.Hitler.

    Was ist dann so gefährlich an einem Namen? Ich muss übrigens sagen, dass man nicht besonders viel darüber in der Schule lernt, das meiste habe ich selbst recherchiert. Außerdem wird Nationalsozialismus erst relativ spät behandelt und die meisten sind davon auch nicht besonders begeistert (vor allem in dem Alter). Daher finde ich, dass nicht nur die Schule darüber aufklären sollte.

    Weißt du überhaupt was ein Verbot bezwecken soll? Es soll die Menschen schützen und verhindern, dass sie Fehler begehen! Natürlich gibt es auch Leute, die so denken wie du und es cool finden Regeln/Verbote zu brechen. Aber dann könnte man doch auch gleich Drogen und Waffen für jeden zugänglich machen und gesetzlich erlauben, oder?

    Es nervt mich, dass Du ständig so tust als würde hier irgendjemand irgendetwas nicht wissen, als hättest Du das Wissen mit Löffeln gefressen und das obwohl Du hier schon mehrmals unter Beweis gestellt hast, dass Du große Kenntnislücken in den angesprochenen Themen aufweist. Regeln und Gesetze sind übrigens nicht von Gott gegeben und unfehlbar sondern sie werden von ganz normalen Menschen verfasst. Bis 1988 war Homosexualität in Deutschland zum Beispiel noch strafbar. Doch das hat sich jetzt geändert, weil die Menschen angefangen haben die Gesetze auch zu hinterfragen und eine Zensur muss ebenso hinterfragt werden! Soweit ich weiß will niemand in diesem Thema sein Pokémon Hitler nennen. Man will es sich nicht verbieten lassen. Dein Vergleich mit Drogen und Waffen ist lächerlich - wir reden hier von einem Videospiel. Übrigens sind Zigaretten und Alkohol legal und wenn Du in einen Baumarkt gehst, findest Du dort auch viele freierhältliche "Waffen". Selbst der Besitz von Schusswaffen ist nicht verboten nur an bestimmte Bedingungen geknüpft.

    Zudem ist es nicht nur kindisch sondern auch sinnlos, dumm und vor allem unbedacht. Ich verstehe noch immer nicht, was so viele daran witzig finden, Pokémon solche Spitznamen zuzuordnen.

    Wie kannst Du sagen, dass etwas dumm ist, wenn Du es gar nicht verstehst? Das ist so als würde man sagen: "Ich versteh nicht, wie Organtransplantationen funktionieren deshalb sind sie dumm!"


    Dieses Thema hat mittlerweile einen Punkt erreicht an dem keine vernünftige Diskussion mehr möglich ist. Namenlos schreibt, der Name Hitler sei nicht untrennbar mit dem Nationalsozialismus verbunden, dann schreibt Gucky oder Irves (oder beide), dass Hitler doch untrennbar damit verbunden ist. Es werden aber kaum noch neue Argumente aufgeführt - es ist eine einfach Nein!-Doch!-Nein!-Doch!-Diskussion geworden. Ich denke, Gucky hat hier noch einmal versucht das Gespräch in eine vernünftige Richtung zu lenken:

    Ich frage mich, was euch eigentlich lieber wäre: wenn alle Diktatoren gesperrt wären oder wenn alles frei wäre. Wobei ich bei letzterem immernoch nicht verstehe, warum sich da mit solcher Vehemenz dafür eingesetzt wird. Nur deswegen, weil ihr diese Namen/Schimpfworte mögt oder nur, weil ihr es zwar nicht so machen wollt, aber gerne die Möglichkeit dazu hättet (was auch immer das dann bringen mag).

    Es geht um das Prinzip, wenn man "Hitler" verbietet, dann kann man als nächstes auch alles andere verbieten, das Nintendo nicht passt. Vielleicht "Sony" oder "Microsoft". Vielleicht aber auch "Freiheit" oder "Homosexualität". Wenn so etwas ohne Abstimmung passiert, ist es willkürlich und man darf sich keine willkürliche Zensur gefallen lassen. Zudem kann Nintendo nicht einschätzen, welcher Grund sich dahinter verbirgt ein Pokémon Hitler zu nennen. Vielleicht ist es jemand, der damit nur andere ärgern will, vielleicht ist es jemand, der damit zeigen will, wie sehr die Aufklärung über Hitler nachlässt und wie sehr er einfach nur verdrängt wird, weil es den Menschen unangenehm ist. Vielleicht gibt es einfach Gründe, die das rechtfertigen, die sich aber keiner von uns bisher vorstellen konnte. Ich habe meine Pokémon wie gesagt nach Krankheiten benannt, die zu ihnen passen (mein Kadabra heißt beispielsweise "Hirsutismus", weil es einen Bart hat obwohl es ein Weibchen ist) auf diese Weise habe ich viele Begriffe gelernt und es würde mich sehr ärgern, wenn man mir das verbieten würde.

  • Es geht um das Prinzip, wenn man "Hitler" verbietet, dann kann man als nächstes auch alles andere verbieten, das Nintendo nicht passt. Vielleicht "Sony" oder "Microsoft". Vielleicht aber auch "Freiheit" oder "Homosexualität". Wenn so etwas ohne Abstimmung passiert, ist es willkürlich und man darf sich keine willkürliche Zensur gefallen lassen. Zudem kann Nintendo nicht einschätzen, welcher Grund sich dahinter verbirgt ein Pokémon Hitler zu nennen. Vielleicht ist es jemand, der damit nur andere ärgern will, vielleicht ist es jemand, der damit zeigen will, wie sehr die Aufklärung über Hitler nachlässt und wie sehr er einfach nur verdrängt wird, weil es den Menschen unangenehm ist. Vielleicht gibt es einfach Gründe, die das rechtfertigen, die sich aber keiner von uns bisher vorstellen konnte. Ich habe meine Pokémon wie gesagt nach Krankheiten benannt, die zu ihnen passen (mein Kadabra heißt beispielsweise "Hirsutismus", weil es einen Bart hat obwohl es ein Weibchen ist) auf diese Weise habe ich viele Begriffe gelernt und es würde mich sehr ärgern, wenn man mir das verbieten würde.


    Ich verstehe deinen Zusammenhang zwischen "Hitler" und "Sony"&Co nicht. Es geht ja nicht darum was Nintendo nicht passt. Ich meine mich erinnern zu können, dass man mittlerweile nicht mehr mit einem Plaudagei, welches dieses "Sprachattacke", die Stimme wiedergibt, online spielen kann, weil Nintendo das auf Beschwerden einiger Eltern hin, weil dort eben Schimpfworte aufgetaucht sind, unterbunden hat.


    Aber selbst wenn, letztendlich ist es Nintendos Angelegenheit was sie zensieren, das können sie theoretisch tun wie sie lustig sind, weil du als Spieler nirgends ein geltendes Recht darauf hast, in einem Spiel deiner Kreativität freien Lauf zu lassen. Wenn jetzt ein Spielentwickler von mir aus den Namen "Anna" sperrt weil seine doofe Exfrau so heißt und er keine Pokemon namens Anna sehen will, dann findest du als Spieler dich entweder damit ab oder spielst nicht. Kleine Anekdote hierzu, spielte ich gestern das neue Harvest Moon und kaufe ein Tier, dass ich benennen muss. Uralten Namensgenerator rausgesucht, random Name mit F: Fanny. Joa, die nette Dame meinte, ich kann mein Tier aus welchen Gründen auch immer nicht so nennen. Na und jetzt? Egal, dann eben ein anderer. Damit wird einem Spieler ja nichts verboten, er wird bloß eingeschränkt.
    Bei einem Spiel über Zensur derart negativ zu diskutieren... Ich weiß nicht, ich kann diese ellenlange Diskussion nicht so ganz nachvollziehen.

  • Ich probiere es noch einmal dieses Thema sachlich zu behandeln, mit Vor- und Nachteilen, weil das ständige zitieren, kommentieren und immer dasselbe zu schreiben keinen Sinn mehr macht.
    Warum wurde das Thema überhaupt angesprochen? In der 5. Generation, sprich Schwarz/Weiß, wurde eine Zensur in die Pokémon Editionen implementiert. Beispielsweise ist nun der Name "Adolf H." von Nintendo und Co. zensiert worden(Siehe Startpost). Auch so manche Kraftausdrücke wurden gesperrt. Warum, wieso, weshalb? Darauf will ich jetzt genauer eingehen.


    Jeder wird schon einmal von einer Zensur gehört haben. Im Prinzip ist sie ein politisches Verfahren um Inhalte zu kontrollieren. Ich weiß, dass hört sich jetzt vielleicht schlimm an, aber will Nintendo deswegen gleich eine politische Stellung beziehen? Man muss es so sehen: Pokémon ist ein Spiel für sehr, sehr, sehr junge Kinder und hat auch keine konkrete Altersbeschränkung. Ist eine Zensur nicht eher gedacht, um Kinder vor solchem Inhalt zu schützen? Ehrlich gesagt kann wohl keiner diese Frage zu 100% richtig beantworten. Es ist...(Sagen wir es einmal so) nicht gerade schön, wenn man per GTS oder Tausch, Pokémon mit solchen Spitznamen erhält. Was haben sich die, dafür verantwortlichen, Personen wohl dabei gedacht? War es nur ein kleiner Lausbubenstreich oder hat diese "Tat" einen tieferen Sinn? Egal in welcher Hinsicht wir dies nun beziehen, der gegebene Spitzname wird mit einem gewissen Sinn verbunden, der dem Tauschpartner eventuell auch schaden kann. Nicht der Name, sondern der damit verbunden Sinn ist der Auslöser! Aus dieser Sicht wäre eine Zensur, leider auch schon, für Pokémon relevant. Natürlich fragt man sich nun auch, warum genau jetzt(Nach vier Generationen) die Producer eine Zensur im Spiel einfügen müssen oder machen sie es nur um Geld zu verdienen? Auch diese Frage kann nicht korrekt beantwortet werden, weil weder GAME FREAK noch Nintendo zu diesem "Klischee" Stellung genommen hat.


    Nun kommen wir zu den Nachteilen, die dieses Thema mit sich bringt. Wieso ist eine überhaupt Zensur relevant? In gewissen Fällen ist sie ja zum Teil auch sinnlos. Eigentlich kann eine Zensur auch nicht eine 100%ige Sicherheit gewähren, denn es ist schon im Vorhinein unmöglich alle ungewollten Begriffe/Namen zu zensieren. Immerhin bieten sich unendlich viele Möglichkeiten. Beispielsweise kann man Wörter klein oder groß schreiben, sie mit Sonderzeichen versehen oder auch ein paar Buchstaben davon weglassen. Da ich nun einmal davon ausgehe, dass die Producer die Begriffe manuell sperren, ist eine Zensur auch nicht unbedingt...die beste Lösung. Doch wie sollte man dies sonst umsetzen? Oft wird ja erwähnt, dass man sich einfach mit diesen Themen auseinandersetzen soll, doch glaubt ihr, können 6-jährige Kinder etwas mit diesen Begriffen anfangen? Welchen Sinn ergibt es, wenn die meisten Spitznamen dann falsch oder gar nicht verstanden werden? Ich will mich jetzt nicht gegen eine Aufklärung erheben, doch beleidigende Inhalte sind in Pokémon mehr oder weniger unangebracht. Aber im Prinzip war auch das nur der "wirkliche einzige Nachteil" dieses Themengebietes und wird es, auch bei seriöser und guter Argumentation, immer bleiben.


    Wie gesagt ich respektiere jede Meinung, auch wenn sie nicht unbedingt meiner entspricht und ich denke, dass viele andere Personen diese Sichtweise teilen sollten, denn eine unendlich lange Ja- oder Nein-Diskussion ist einfach sinnlos, besonders da ich in allen neueren Beiträgen keine wirkliche Argumentation mehr erkenne. Anfangs dachte ich, dass dieses Thema zum Diskutieren sei, doch mir wird immer klarer, dass hier jeder eine andere Meinung vertritt und es gibt wie gesagt keine richtige oder falsche Sichtweise.


    Mit freundlichen Grüßen,
    Irves
    Glumanda

  • Hatte auf Gen 4 mal das Pech ein Pokemon über GTS zu bekommen, hatte eins von mir angeboten und konnte daher nicht aussuchen, das einen englischen obzönen Namen hatte, fand das gar nicht gut und hab es nachdem ich damit ein Ei gelegt habe gelöscht. Ich weiß nicht wirklich warum mich das so geärgert hat aber es war so. Wenn das über die GTS korrigiert wird finde ich es daher ok. Aber ich gebe selbst generell auch keine Nicknamen.

  • Ich finde die Zensur eigentlich auch gut, wobei man solche "Kleinen" Schimpfwörter wie "Pimmel", "Mumu" oder "Hirni" von mir aus auch lassen kann, da sie eigentlich ganz putzig klingen, aber vor "Großen" Schimpfwörtern oder Namen von "bösen" Menschen sollte man abraten!


    Bei Pokemon Online muss man mal seine Pokis nach Digimon (also sein Glurak, Greymon nennen oder so! XD) bennenen, das sorgt für verwirrung beim Gegner! XD

  • Nagut , es ist nicht gearde gut wenn man solche Namen evrgibt die unangemessen sind , aber okay...
    Es ist nur ein Spiel..:Was ist daran denn so großartig schlimm ...Jaa die Namen aber is das ein Grund alles zu verbieten...
    Man kann es auf Seiten verbieten aber nicht in einem Spiel ...
    Obwohl bei Animal Crossing auch Sachen verboten sind Ö.ö
    Woher sollten die Japaner denn auch unsere ganze Geschichte kennen...
    Okee...Bei der Übersetzung kann man wohl zensieren , aber ob das was bringt?
    Hmm...Aber so lernen sie wenigstens dass das unangemessen ist..
    ABER solange es nicht über Internet gehtz ( GTS oder Zufallsmatch) ist das die eigener Verantwortung.
    Aber wenn man so eins anbietet dann bin ich strikt dagegen ! Das ist totaler unsiin !
    Also im Spiel okay seine Sache aber nict in Kontakt mit anderen !


    Lg Palimpalim (:

  • Also ich finde schon gut, wenn einige schlimme Namen zensiert sind. Ich moechte keine Pokemon erhalten, die wie Verbrecher heißen, bzw den Namen eines Verbrechers tragen.
    In einem Spiel heißt ein fremder Trainer aber "Franco"... Da war ich sehr geschockt, aber froh, als ich ihn dann besiegt habe. :D


    Wenn ich ein Pokemon nicht mag, dann nenn ich es beispielsweise "Real Madrid" oder so aehnlich.

  • Ich habe überhaupt noch nicht von sowas gehört... in Sachen Zensur kenne ich nur die Geschichte von Plaudagei, dass man nicht in Turnieren einsetzen darf, weil man mit
    seiner Signaturattacke Schimpfwörter aufnehmen kann und die dann online gehen... ich wusste gar nicht, dass man auch die Nicks zensiert... ich habe es auch noch nie ausprobiert. Gilt das dann nur für Global Link
    oder allgemein auch für die Editionen, also offline? Dann müssten sie ja ganz schön viele Begriffe für die Sperre eingestellt haben... aber generell finde ich es schon eine gute Idee. Ich würde zwar nie auf
    die Idee kommen, weil ich aus dem Alter raus bin und selbst wenn ich noch so jung wäre für solchen Schabernack, dann fände ich es albern. Früher habe ich meinen Pokemon ja auch nie peinliche
    oder beleidigende Namen gegeben.

  • Ich verstehe nicht die Leute die sich über sowas aufregen, ich meine ganz ehrlich, wer benennt schon sein Woingenau nach Hitler? Ich kenne viele Spiele wo das mit Zensuren schon recht extrem ist und da im Chat Wörter gebannt werden die eig. keine Beleidigungen sind und da einfach nur der Filter dran schuld ist, damit meine ich Wörter wie z.B. passiert oder selbst Wörter wie dumm werden dort zensiert, da denken natürlich die anderen, dass er was vieeel schlimmeres gesagt hat. Die Namenzensuren bei Pokemon finde ich da recht gut.
    Man stelle sich vor, man tauscht in der GTS und bekommt für sein Bojelin ein Brutalanda mit perfekten DV's und so ein Zeug eben, das Brutalanda hat aber den Namen "Ar***"(ohne die Sternchen), so nun hat man ein Brutalanda mit dem Namen "Ar***" für immer und ewig und muss es auch in Wifi-Kämpfen benutzen, weil man den Namen ja nicht ändern kann(OT undso).
    Da finde ich die Zensur recht gut in solchen Fällen.

  • ich finds Unnötig,wieso soltle man z.b. sein Glurak Scheiße nennen?
    das ist nicht witzig beleidigend und Zeigt Das man Kein Gutes Vorbild ist und wen man Z.b. ein Zufallskampf macht
    und der gegner ein 9 Jähriger ist,sollte dieser nicht unbedingt Schimpfwörter lernen..
    ich finds Gut Das es eien Zensur gibt.
    Sonst währe voll jedes 2. Pokemon Zensiert wenn man es in Tauschbörsen Basaren Versteigerungen etc. anbietet.

  • Ich finde es gut, dass es eine Zensur bei der Namengebung von Pokémon gibt. Es ist nun mal auch ein Kinderspiel und dann wäre es halt unpassend, wenn dann ein Pokémon z.B. Hitler oder so heißt.
    Es gibt immer irgendwelche Leute, die bestimmte schwachsinnige Sachen toll finden und sich dann cool fühlen, wenn sie sowas machen. So kann es auch sein wenn es um die Spitznamen von Pokémon geht. Dann is da irgendwer, der sich ganz groß fühlt, wenn er seine Pokémon nach Beleidigungen, Schimpfwörtern, etc. benennt.
    Deswegen finde ich es gut von Game Freak, dass sie diese Sperre für bestimmte Namen gegeben haben.

  • die zensur ist sicherlich ganz nett und sinnvoll... aber auch ausreichend durchdacht? man könnte ja mehreren pokemon verschiuedene spitznamen geben, die dann eine zusammenhängende beleidigung ergeben


    z.b. pokemon 1 = ado1f
    und pokemon 2 = h!tler oder sowas


    denn bei solchen möglichkeiten macht diese sperre dann wiederum recht wenig sinn find ich... was ich aber persönlich noch gut fände, wäre wenn derjenige, der ein pokemon so benennt, dann für 1-2 tuniere komplett gesperrt wird und bei wiederholung dann seine spielsynchro-ID permanent gesperrt wird, sodass derjenige dann gar nicht mehr an tunieren teilnehmen kann

    "Nicht die Dunkelheit formt deine Gedanken. Sondern deine Gedanken formen die Dunkelheit."


    Mein Team in S2: Giratina Lucario Skelabra Tentantel Swaroness Darkrai

  • Das es inzwischen auch Zensuren bei den Pokemon Spitznamen geben, find ich eigentlich auch gut, da es immerwieder solche 'Kiddies' es toll finden, ihre Pokemon nach Schimpfwörtern/Körperteilen oder sonst was zu nennen. Sowas ist aber kein Wunder, die Welt ist ja auch relativ groß, und da ist es halt auch kein Wunder, das es auch mehrere Leute geben die sowas machen. Es ist ja auch immerhin ein Kinderspiel, da war es eh eine Frage der Zeit, bis es eine Zensur für die Namen geben muss, da es sowieso auch noch Kinder die Zielgruppe für Pokemon ist, auch wenn es teilweise eher weniger stimmt. Aber zum Glück gibt es inzwischen die Zensur existiert, da man Online ohne Zensur gegen nen Gegner spielen kann, der sein ganzes Team mit beleidigungen oder was weiß ich vollgeklatscht hat. Oder auch besonders bitter wenn man per GTS ein gutes Pokemon kriegt, aber einen 'bösen' Spitznamen hat. Zum glück gibt es sowas nicht mehr, auch wenn sie die Zensur auch schon in der 4. Generation hinzugefügt hätten können.

  • Mir ist es erhlich gesagt egal den ich gebe meinen Pokemon, wenn überhaupt, nur namen die einen Eigeschft des Pokemons dartellen oder es einfache süßer,gefärlicher oder so was machen.
    Andererseits ist die Zensur auch gut da Kinder diese wörter nicht zu früh lernen sollten und ausserdem ist es auch nicht gut für das Image von Nintendo.
    Das es früher noch mögliche war liegt warscheinlich daran das es technichs noch nicht möglich war dieses einzubaue.


    LG
    Beatu$^^

  • also mir ists wurscht
    denn ich kann net über die gts tauschen(kein wlan)
    ,meine freunde machen son blödsi nn nich
    und ich benenne nur shinys und dann mit ganz anderen namen
    wie
    Ho oh Rainbowfly
    oder Zekrom Darkheart


    also son zeug

  • ihre Pokemon nach Schimpfwörtern/Körperteilen oder sonst was zu nennen.


    Ein Kumpel von mir hat in G7S/K meine Pokemon nach Geschlechtsteilen benannt, aber zum Glück kann man als OT sie ja selbst umnennen. Er fands super lustig mein Celebie Penis zu nennen.Mew bekam Fo*** ab. Ich weiß noch genau wie sehr ich mich ärgerte und er lachte darüber und meinte ich kann die Pokemon ja umtaufen, das tat ich auch gleich, das war mir damals sehr peinlich.


    Ich habe in der GTS wieder vor kurzem ein Pokemon gesehen das Stupid hieß, übrigens im Enlischen heißt Bidiza Bidoof, fnd ich nicht sehr prickelnd.


    http://d24w6bsrhbeh9d.cloudfront.net/photo/3327441_700b.jpg