Episode 680: Die Verlorene Welt von Morbitesse!

Schwert / Schild Pokémon Schwert und Schild sind da! Auf Bisafans sammeln wir alle wichtigen Infos in unseren Guides und dem Pokédex! Alle bekannten Informationen findet ihr hier bei uns:


→ Zum Bisafans-Pokédex | → Zu allen Schwert und Schild-Infos
→ Stellt hier eure Fragen zu Schwert/Schild

  • Erstausstrahlung D: 28.08.2011, Japan: 03.03.2011



    Unsere Helden sind auf dem Weg nach Stratos City, dabei müssen sie die imposante Himmelspfeilbrücke überqueren. Doch bevor sie das machen können, zieht dichter Nebel auf. Sie beschliessen trotzdem den Weg über die Brücke zu nehmen, doch dann werden sie angegriffen! Ein Morbitesse versperrt den Weg und setzt Psystrahl ein. Ash beschliesst mit Serpifeu den Gegner aus dem Weg zu räumen.



    Zur Folge bei Bisafans.de...

  • Diese Pokemon-Folge ist die bisher beste von allen der 14.Staffel gewesen^^


    Gut:
    - Eine rührende Geschichte über ein Morbitesse und seine Vergangenheit
    - Der Augenblick als die große Sally erscheint und an Morbitesse herantretet <3
    - Kein Team Rocket, das dieses wundervolle Ereignis stört
    - Eine Reise in eine andere Zeit
    - Die Folge ist auf einer sehr hohen emotionalen Ebene gebaut (mir kamen fast die Tränen) / herzzerreisend
    - Geheimnisvoller Nebel
    - Verhältnis zwischen Pokemon und Mensch sehr schön hervorgehoben
    - Pokemon haben auch Gefühle
    - Sally und Morbitesse: ein unzertrennbares Team
    - Kampf zwischen Serpifeu und Morbitesse: Kurz, aber eindrucksvoll



    Ich habe nichts an dieser Episode auszusetzen. Ich gebe ihr die Schulnote: 1 - 1+


    Das ist meine Meinung^^

  • Also die Folge fand ich gut :/


    + Morbitesse Debüt
    + Emotionale Momente
    + Die Brücke sieht so geil im Anime aus.
    + Kein Team Rocket


    - Langweille
    - Aussprache vom Namen - Morbitess (Ich dachte das "e" muss man auch sagen, also für mich klang das komisch)


    Igrendswie fand ich sie langweillig aber kann auch sein das ich noch nicht ganz Wach war XD
    Heißt das Mädchen jetzt Sallie oder Sally?

  • So, dann will ich auch mal meinen Senf dazugeben. :D


    pros:
    +Serpifeu in Action (wenn auch nur kurz)!
    +Himmelspfeilbrücke
    +Morbitesses Debüt
    +Officer Rocky mit Swaroness (total witzig. :'D)
    +Die Story


    kontras:
    -Morbitesses Aussprache
    -Design von diesem (ich weiß ja auch nicht, aber in S/W siehts einfach viel besser aus. :()
    -kein Team Rocket (dabei sind die jetzt so cool geworden ^.^)
    -Ash schickt Strawickl weg, ohne es benutzt zu haben
    -verwirrend, wie Sally auf einmal in die "Welt von Morbitesse" gekommen ist (mal so spontan reinspaziert, oder wie?) :wtf:


    Alles in allem würde ich diese Folge mit einer 3 bewerten, da sie mir persönlich nicht so besonders gefallen hat bzw. sie meiner Meinung nach die langweiligste und schlechteste dieser Staffel war (mal abgesehen von der letzten Folge mit den Piccolente). :thumbdown:

  • Ich fand die folge voll emotional und auch ein wenig traurig



    Positiv:



    - Die Brücke sieht voll cool aus
    - Man sieht Prof. Esche wieder
    - Morbitesse (ich finde der name ohne "e" klingt besser)
    - Reise in die Vergangenheit
    - Serpfifeu iwie voll süß
    - Traurige Momente (sieht man in Pokemon sehr selten)
    - ABer eigentlich auch schöne Geshichte



    Negativ:


    - kein TR (wo sind die denn in letzer Zeit?)
    - Lilia mit ihrem "Kind" gelabbere
    - kein Ottaro


    Aber das sind eig.nicht alle negative Gründe, deswegen gebe ich der Folge eine 1, das ist die beste Folge dr 14. Staffel finde ich bis jetzt^^


    Liebe3 Grüße


    otti

  • ich fand die folge ganz gut vor allem die haupthandlung auch wenn noch immer das prinzip gleich ist. Dafür war die ganze geschichte sehr emotional was ich gut fand :) ich hab mich auch gewundert warum morbilitesse ohne e ausgesprochen wurde, ich find nicht schlecht. Der kampf zwischen serpifeu und morbilitess war auch ganz gut aber wann hat serpifeu blättersturm gelernt ?( sah aus wie grassmixer also vermutlich synchronisations/übersetzungsfehler...
    Swanoress gefiel mir auch gut und im anime sieht es besser aus als im spiel. Die gestaltun der landschaft war toll. Die zeitreise war auch eine gute ideer nur warum haben die soo ewig gebraucht um zu kapieren das sie in der vergangenheit sind? Die brücke und der hügel sind doch unverkennbare merkmale so wie stratos city. Nur das sie noch nicht fertig war aber es war offensichtlich das das diese brücke war...naja :)
    Negativ fand ich wieder mal die bemerkung von lilia auch wenn sie sich bereits gebessert hat. Diesen satz sollten sie echt streichen mittlerweile hat das eh jeder kapiert -.-
    Auch negativ war das team rocket gefehtl hat. Ich warte seit wochen wieder auf deren auftritt und ich hätte nie gedacht das ich sie mal unbedigt in den folgen haben will aber sie sind jt wirklich cool! Ansonnsten......hab ich nichts hinzuzufügen, ich fand die folge nicht schlecht bis gut :)

  • ich fand die folge ganz gut vor allem die haupthandlung auch wenn noch immer das prinzip gleich ist. Dafür war die ganze geschichte sehr emotional was ich gut fand :) ich hab mich auch gewundert warum morbilitesse ohne e ausgesprochen wurde, ich find nicht schlecht. Der kampf zwischen serpifeu und morbilitess war auch ganz gut aber wann hat serpifeu blättersturm gelernt ?( sah aus wie grassmixer also vermutlich synchronisations/übersetzungsfehler...
    Swanoress gefiel mir auch gut und im anime sieht es besser aus als im spiel. Die gestaltun der landschaft war toll. Die zeitreise war auch eine gute ideer nur warum haben die soo ewig gebraucht um zu kapieren das sie in der vergangenheit sind? Die brücke und der hügel sind doch unverkennbare merkmale so wie stratos city. Nur das sie noch nicht fertig war aber es war offensichtlich das das diese brücke war...naja :)
    Negativ fand ich wieder mal die bemerkung von lilia auch wenn sie sich bereits gebessert hat. Diesen satz sollten sie echt streichen mittlerweile hat das eh jeder kapiert -.-
    Auch negativ war das team rocket gefehtl hat. Ich warte seit wochen wieder auf deren auftritt und ich hätte nie gedacht das ich sie mal unbedigt in den folgen haben will aber sie sind jt wirklich cool! Ansonnsten......hab ich nichts hinzuzufügen, ich fand die folge nicht schlecht bis gut :)


    Es heißt Morbitesse nicht Morbilitess, und die Attacke war Blättersturm nicht Grasmixer. Also ich fand es schon komisch das Morbitesse denn Weg zurück zur Brücke gefunden hat ?(

  • So, schreib Ich mal gleich sonst ist alles wieder weg^^


    Wauh, die Brücke sah richtig geil aus und auch Stratos City im Hintergrund,
    freu mich schon wie sie aussieht wenn sie dort sind
    So dann kam schon der erste Lacher mit Off. Rocky und ihren Missglückten versuch denn Nebel aufzulösn,
    vorallem ihr Blick dabei^^ ohman cool
    Morbitesse s Aussprache ohnein das geht mal garnicht mit e klingt das viel besser
    und dann der 2 nicht unbedingt ein Lacher aber auch etwas seltenes, Ash als Gentlemann, das man sowas noch erleben kann^^^
    Aber Lilia wieder mit ihren Kind, Ich dachte es wäre endlich zuende..........
    Die beiden Kämpfe waren kurz aber knackig muss ja nicht immer einen Sieger geben, nur frage Ich mich beim 2 Kampf aber sie ziehmlich viel
    kaputt gemacht, aber gut war ja nur eine Illusoin
    Naja sonst ging es zum großen Teil um die Vergangenheit von Sally, wenn so geschrieben, und Morbitesse, <<<<<ich bin nunmal
    ein Actionfan und so fand Ich diese Folge eher langweilig
    Sieht man auch an das was Ich schreibe, nicht wirklich viel^^
    Jedoch war die Zeitreise eine nette Abweckslung und schön zu sehen wie die Brücke endsteht, nur in einer Folge wirkt das mehr reingequetscht
    Noch was: schade Strawickl ist schon wieder weg----das Vieh ist einfach zu geil, aber gut Dusselgurr ist auch nicht so schlecht


    So naja das war es schon eine 4 denn wie gesagt liebe Action und die kam zu kurz

    Bei dem obigen Post handelt es sich um MEINE persönliche Meinung!
    Ich erwarte NICHT, dass sie sich vollends mit der Meinung anderer User deckt!
    Zudem behaupte ich ausdrücklich NICHT, die Weisheit mit Löffeln gefressen zu haben!
    Sollten andere User meine Meinung NICHT teilen, so ist das ihr gutes Recht!
    Etwaige "Belehrungsversuche", sowie Versuche, mich in jeglicher Art "bekehren zu wollen", bitte ich zu unterlassen!

  • Eine wirklich sehr tolle Folge die ans Herz geht. Hier ist meine Bewertung:


    Pro:


    • Man sieht eine andere Welt
    • Morbitese und seine Geschichte :cookie:
    • Sally und Morbitesse (ein sehr gutes Team)
    • Man sieht mal wieder wie nahe sich Pokemon und Menschen stehen
    • Viele wirklch herzzereisende Seznen ;(  


    Contra:


    • Leider mal wieder keiN Team Rocket (naja obwohl sie sicher die Atmospähe der Folge kaputt gemacht hätten. Trotzdem schade)


    Eine wirklich sehr tolle Folge, die wirklich den Titel "Pokemon" verdient. Von mir gibts eine 9 von 10.

  • Positiv
    + Dusselgurr ist wieder da
    + geschichtsmäßig ganz weit vorne mit dabei
    + Swaroness tauchte auf, wenn es auch keine große Rolle spielten
    + Serpifeu und Morbitesse schrotten mal eben kurz die Brücke, aber kampfesmäßig jetzt nicht ganz schlecht
    + In dieser Szene, wo sich Morbitesse umdreht, guckt es so schön fies



    Negativ
    - Strawickl ist weg. Hätte man auch Zurrokex zu PRof. Esche schicken können, oder. Die hätte bestimmt viel spaß mit ihm gehabt.
    - Ich finde Morbitesse leider alles andere als hübsch. Alle Pokemon, die wie Menschen aussehen hab ich nicht so gerne.
    - Sally ist natürlich rein zufällig auch in dem Morbitesse-Nebel geraten.
    - Officer Rocky mal wieder ganz unbeholfen und nutzlos. Hat die Frau eigentlich je schon mal was gemacht?
    - Bennys Zitat "Wir sind wahrscheinlich in einer Zeitschleife gefangen.... oder auch nicht". Ja neeeee, is klar.
    - kein Ottaro ;( ;( ;( und auch kein Floink. ;( ;( ;(


    Ja, ich weiß. Ottaro und Floink können ja nicht in jeder Folge dabei sein. Dafür war mal ein schönes Swaroness zu sehen und die Story war auch mal auf jeden Fall ansprechend. Über die kleinen Logikfehler, die wir ja alle kennen brauchen wir nicht zu reden, nur Morbitesse finde ich einfach als Pokemon überhaupt nicht hübsch. Naja, jetzt war ja die Folge mit ihm da und hoffentlich wird es nicht mehr so schnell auftauchen. Ich gebe der Folge die Note 3.

  • Hallu. ^-^



    Schöne Bilder.
    An Bennys Stelle wär Rocko jetzt verliebt und würde nerven.



    So viel Nebel ist das jetzt nicht, da kann Ash nicht sagen, dass er fast nix sehn kann.



    Hat bestimmt sehr viel Spaß gemacht.



    Wie süß das Serpifeu da aussieht <3



    Ein Wiedersehen, aber wenn man sieht wie groß die geworden ist, war sie lange weg.


    +


    - die Brücke
    - Swaroness
    - Morbitesse
    - Rückblick in die Vergangenheit
    - kein TR


    -


    - Lilia sagt wieder, dass Ash ein Kind wär -.-

  • Naja die Folge war ganz okay, obwohl ich sie schon kannte.
    Morbitesse hat ja'ne nette kleine Weld gemacht *lach*
    Und am Anfang mit Swaroness war cool, zum ersten mal fand ich es
    echt knuffig^^
    Das gleiche zählt auch für Morbitesse. Leider habe ich 5 Minuten in
    der Mitte verpasst.
    Deshalb bewerte ich nur kurz den Teil den ich gesehen habe.


    Top:
    - Swaroness is ja voll knuffig ^^
    - Morbitesse ist cool
    - Team Rocket kam nicht bz. kam vor. (Weiß ich nicht, weil ich habe ja was verpasst =( )


    Flopp:
    - Die Folge war irgenntwie anders als die anderen, keine ahnung wieso...

  • Sehr spannende Folge,ich fand es ziemlich unheimlich als man anfangs einen schwarzen Schatten im Nebel gesehenhat und dann plötzlich waren Ash und seine Freunde in einer anderen Welt,bzw. wie sich später herausstellte in der Vergangenheit.

    Gut:

    • Die Folge war sehr spannend
    • Etwas unheimlich,was ich gut fand
    • Sie hatte ein unerwartetes "happy end"


    Schlecht:

    • Die "Einleitung" der ganzen war etwas langweilig
    • Als Ash in der Vegangenheit war passierte eig. nichts wirklich so aufregendes
  • Diese Episode war für mich persönlich der Höhepunkt der Best Wishes-Staffel. Ich muss an dieser Stelle zugeben, der Wechsel von total sinnlos-schlecht durchdachten Episoden wie die Folge um die 3 Piccolente zuvor (http://www.bisafans.de/tv/g14/679.shtml) und solche die sehr gelungen sind wie die wundervolle Geschichte um Morbitesse tun der Staffel in der Gesamtheit nicht gut. Man kommt sich wie auf einer Achterbahnfahrt vor bei dem der Sturz umso schlimmer ist da die Erwartungen durch sehr gut gelungene Episoden wie diese hier die Hoffnung wecken, der Erzählstrang würde genauso intensiv weitergehen. Umso enttäuschter ist man dann wenn dem nicht so ist. So hoffe ich mal auf weitere gute Episoden.


    Positiv:
    -rührende Geschichte um das Pokemon Morbitesse das die Vergangenheit nicht loslassen kann und deswegen die Gegenwart bekämpft.
    -Die Figuren um Morbitesse sind sehr glaubwürdig. Die Charaktere kommen derart natürlich rüber dass man unmittelbar Empathie für diese empfindet. Dennoch geht ein überwältigender Anteil daran an Morbitesse. Obwohl es ein Pokemon ist, kommt ihre Physis aber auch ihre Gestik und Mimik einem Menschen sehr nah, um einiges näher als ein Pokemon das offensichtlich einem Tier nachempfunden ist wie Pikachu. Somit ist die Empathie sofort vorhanden obwohl man es nicht kennt.
    -Sally aber auch der kurze Rückblick zu Sarahs Vater, dem Kapitän, vermitteln einen nachvollziehbaren Handlungsstrang samt gut durchdachter Hintergrundstory.
    -Die Episode hat eine sehr schöne Kernaussage an den Zuschauer: Versuche nicht in der Vergangenheit zu leben.
    -Auch ein kleiner Schockmoment findet seinen Weg in die Episode: Die Gruppe um Ash und Co. folgen Morbitesse' auf die Mitte der Brücke. Ihr fröhliches Gesicht verzieht sich, just im selben Moment in dem sie sich zur Gruppe umdreht, in eine sehr bedrohliche und furcht einflößende Fratze.
    -Toll untermalte Soundeffekte die zur jeweiligen Situation passen & diese optimal ergänzen. Ob langsam-melancholisch anmutende Stücke oder gruselige, variierende Tonfolgen: Alles passt!


    Contra:
    -Das Ende wirkte etwas abrupt. Man hätte 2-3 Minuten dranhägen können um Morbitesse' Gefühle am Ende näher zu beleuchten.



    Bewertung: 9/10



    Die Folge spielt hauptsächlich auf der emotionalen Ebene. Erwartet man in der Folge eine Haupthandlung so wird man enttäuscht. Lässt man sich aber auf ein ungemein trauriges Schicksal eines Pokemon ein, so berührt das Schicksal einen, ganz besonders, weil Morbitesse' Erscheinung so menschlich wirkt.

    Immer auf der Suche nach DV-Pokemon für Sonne/Mond
    Maxax (schillernd)Freundescode: 3411-3032-5599 Maxax (schillernd)
    Viscogon (schillernd) IGN: Ashleigh Viscogon (schillernd)



    7 Mal editiert, zuletzt von Unovian ()

  • Ich war vor dem Anschauen dieser Episode extrem skeptisch, weil die gesamte Entwicklungsreihe von Mollimorba zu jenen Pokémon gehört, die ich einfach nur schrecklich finde. Ich mag das Design von Mollimorba, Hypnomorba und Morbitesse überhaupt nicht und verspüre in den Pokémon-Spielen immer den Drang, die Viecher brutal zu quälen, wenn sie auftauchen und kämpfen wollen.
    Meine Erwartungshaltung hat allerdings nicht darunter gelitten. Die drei vorherigen Episoden ("Strawickl und Artie im Ewigenwald!", "Kenner gegen Kenner!", "Pikachu und das Piccolente-Trio!") waren endlich mal auf einem Niveau, dass ich mich nicht dazu zwingen musste, sie bis zum Ende zu schauen. (Ja, ich habe beim BW-Anime nun schon ziemlich häufig mit dem Gedanken gespielt, bestimmte Folgen einfach mittendrin abzubrechen.) Aus diesem Grund habe ich gehofft, dass sich die Episoden weiterhin steigern würden, und dafür war ich auch bereit, ein Morbitesse über mich ergehen zu lassen.


    Und siehe da, so schlimm war diese Folge gar nicht. Ganz im Gegenteil, sie gehört meiner Meinung nach zu den besten Episoden des (bisherigen) BW-Animes. Zwar finde ich das Design von Morbitesse immer noch abgrundtief hässlich, aber die Produzenten haben es geschafft, zumindest dieses Exemplar so menschlich darzustellen, dass man - wie mein Vorposter bereits richtig angemerkt hat - teilweise empathische Gefühle für dieses Pokémon empfindet. In Anbetracht dieser Tatsache konnte ich sogar darüber hinwegsehen, dass das Grundgerüst dieser Episode überhaupt nichts Neues mehr gewesen ist und man den Verlauf der Folge praktisch 1:1 vorhersagen konnte. Schließlich gab es im Pokémon-Anime schon mehrere Zeitreisen, mit deren Hilfe die Protagonisten Abläufe ändern oder Verhaltensweisen nachvollziehen konnten. (Auf Anhieb fallen mir hier die Episoden "Ich bin du!", "Eine Zeitreise heilt alle Wunden!" und "Rotoms Wunsch!" ein, wobei Letztere aus dem XY-Anime stammt.) Wenn man auch nur zu den halbwegs erfahrenen Pokémon-Zuschauern gehört, wusste man spätestens mit dem Auftauchen der jungen Sally, worauf die ganze Sache am Ende hinauslaufen würde.


    Einen negativen Beigeschmack hat diese Episode dennoch: Sally war ein dermaßen sympathischer Charakter, dass ich den Anime dafür verfluchen könnte, dass diese One-Time-Charaktere immer so schnell abgehandelt und nach ihrer eigenen Episode nie wieder thematisiert werden. Ich genieße es, wenn Ashs Hunger, Lilias kindisches Gekeife und Bennys kulinarische Ausbrüche zugunsten einer anderen Figur in den Hintergrund geraten, weil mir die drei mittlerweile permanent auf die Nerven gehen. Wenn man ehrlich ist, dann hat Sally in dieser einen Episoden fast schon mehr erzählt als Ash, Lilia und Benny im gesamten BW-Anime. Da wiegt das Wissen, dass man sie wohl nie wieder zu Gesicht bekommen wird, umso schwerer. Können wir die junge Sally nicht einfach gegen Lilia tauschen?


    Eine Moral hat diese Episode auch noch in petto: Man soll aufhören, in der Vergangenheit zu leben. Im Grunde handelt es sich dabei um einen Allgemeinplatz, aber wenn man bedenkt, an welche Altersgruppe der Pokémon-Anime primär gerichtet ist, finde ich sie in ihrer Deutlichkeit doch ein wenig heftig. Oder handelt es sich dabei um eine an die älteren Zuschauer versteckte Aufforderung der Produzenten? Soll man aufhören, den alten Zeiten von Pokémon nachzutrauern und die neuen annehmen? Wenn das so sein sollte, dann ist die ganze Sache nach hinten losgegangen, denn schließlich hat der BW-Anime sich spätestens mit den Decolor-Inseln wieder an den eigenen Wurzeln bedient.

  • Ich fand diese Folge in Ordnung. Die Handlung, naja eher langweilig mit der Zeitschleife und dem Wassertaxi, zumindest war sie relativ geheimnisvoll mit dem Psycho-Pokemon. Kaum einmal mit dem Boot gefahren und schon weiß Benny über alles bescheid. :wtf:


    Gefallen haben mir diese Szenen besonders:
    + Das die Helden in die Vergangenheit verschlagen wurden um das Wassertaxi zu benutzen
    + Die Vorstellung von Morbitesse und Swaroness
    + Die Himmelspfeilbürcke
    + Die etwas traurige Geschichte von Morbitesse


    hingegen nicht so:
    - Lilias Verhalten allgemein


    Note: 3