Identifiziert ihr Pokémon Attacken in eurem Alltag?

  • Identifiziert ihr Pokémon Attacken in eurem Alltag? 87

    1. Ja, sehr oft. (29) 33%
    2. Nein, eigentlich nie. (28) 32%
    3. Manchmal / Gelegentlich (30) 34%

    Öfters kann Ich Pokémon Attacken im Alltag "erleben".


    Wenn Ihr sowas auch schon erlebt bzw. indentifizieren habt/konntet schreibt es einfach so wie im Beispiel rein:


    Beispiel: Wenn meine Mutter sauer ist, ist sie lange Zeit wütend und hört nicht mehr auf zu plappern. Irgendwann ist sie davon erschöpft/genervt/ oder hat keine Lust mehr. (Pokémon Attacke: Wutanfall)


    Also, ich fange mal an.
    Wenn ich eine Freundin mitbringe die meine Mutter nicht kennt, ist sie komischer Weise immer und überall da. (Pokémon Attacke: Doppelteam)

  • Hallo :)
    Ja, das tue ich öfters.
    Meine Katze Felizia rennt manchmal auf mich zu und stösst mit voller Wucht ihren Kopf gegen mein Bein.Attacke: Kopfnuss
    Und einmal hat sie mich blitzschnell ohne das ich meine Hand richtig bewegt habe (vielleicht ganz wenig) am Finger gekratzt (hat sogar geblutet).Attacke: Kratzer
    Ja ich weiss, Katzen kratzen eben daher ist das auch nicht so wirklich mit einer Attacke vergleichbar^^Aber irgendwie auch schon^^
    Und ausserdem beisst mich mein Kater Flavio wenn ich ihn hochhebe und er keine Lust hat.Attacke: Biss
    Auch irgendwie typisch für Katzen^^Was solls^^

  • Hallöchen~


    Mir sind ebenfalls schon öfters Pokémon-Attacken im Alltag begegnet. Meine kleine Schwester schafft es zum Beispiel meisterhaft den Angriff meiner Eltern mit Heuler zu senken. Wenn meine Mutter mal ausrastet, verdückt sich das "Zielobjekt" des Ausbruchs meistens schnell, während jemand anders dann widerspricht, weil er anderer Meinung ist als meine Mutter/genervt ist. Das wäre also Brüller. Und zuletzt noch meine große Schwester, die mithilfe ihres Gesangs so einen Aufruhr veranstaltet, dass keiner mehr schlafen kann. (Wobei ich mir sicher bin, wenn sie es versuchen würde, würde sie auch Gesang hinbekommen)

  • Ich erlebe Pokemonattacken häufig im Alltag. Zum Beispiel, wenn mein Vater wütend wird dreht er durch und nach einer Zeit ist er dann völlig erschöpft (Wutanfall). Wenn meine Mutter mit unserem Hund schimpft, dann tut er so als wäre er ganz brav und der Angriff meiner Mutter sinkt stark (Charme). Manchmal sieht mich mein Vater mit einem richtig furchterregenden Blick an und dann kann ich mich nicht mehr bewegen (Horrorblick). Und in meiner Schule werden die Schüler manchmal verspottet und dann kann der Verspottete nur noch angreifen (Verhöhner).
    von Rayquaza200

  • Wenn man so darüber nachdenkt kann man so ziemlich alles mit Pokemon Attacken identifizieren, die Pokemon Entwickler haben ihre Attacken ja nicht einfach so erfunden, sie basieren auf echte dinge. Aber ich identifiziere mich im echten Leben mit keiner Attacke und/oder identifiziere auch andere nicht aufgrund was sie tun mit Attacken.

  • charme: bei meiner freundin wenn sie was mit mir machen will.
    Rasierblatt: wenn blätter vom wind getragen werden.
    sandwirbel: wenn kleinkinder sich mit sand bewerfen.
    blubber: schluckauf :D
    Feuersturm: wenn ein haus brennt.
    zahltag: wenn man geld bekommt :D
    und und und...

  • Zitat

    Irgendwann ist sie davon erschöpft/genervt/ oder hat keine Lust mehr. (Pokémon Attacke: Wutanfall)

    Würde ich eher als "Geschwätz" einsortieren, zumal Wutanfall eine sehr starke und brutale Drachenattacke ist und da meiner Meinung nach der Vergleich etwas hinkt.
    Und ja, ich denke, ab und zu kann ich schon Attacken in meinem Alltag identifizieren. Allein in meiner Beziehung gibt es dermaßen viele Pokémonmoves, die angewandt werden...


    Ich setze zum Beispiel gerne Charme oder Bitterkuss ein... Mein Freund kontert gern mit Spaßkanone und wir kitzeln uns gegenseitig durch, um unsere Spezialverteidigung gegen die Geschlechtsangriffe des anderen zu senken. Auch benutzt mein Schatz gerne Angeberei und bringt mich damit zur Weißglut, manchmal versuche ich ihn dann zu hauen (spielerisch), bin dann aber zu schwach, sodass ich mich im Endeffekt nur selbst verletze. Bäääääääm!^^


    Dass mein Freund ebenfalls die Attacke Egelsamen beherrscht, die sich zu Samenbomben ausweiten kann, muss ich nicht erst erwähnen. Zudem setzt er gern die Schleckerattacke ein, keine Ahnung, was er daran findet. Ich benutze die höchstens im Sommer für mein Eis.
    Jede Nacht verwende ich Erholung, mit dem Unterschied, dass ich selbst entscheiden kann, wann ich wieder aufstehe. Während ich esse und Energie für den Tag sammle, benutze ich Horter, wenn ich dann ins Fitnessstudio gehe, dann entfessle oder verzehre ich diese Energie, um durchzuhalten.
    Und jeder hat auf der Toilette schon mal mit Lehmschuss oder Schlammbombe angegriffen, oder? ;)  
    Zum Mittag fülle ich meinen Kochtopf mit Siedewasser, damit die Nudeln schön kochen können. Hier ist es der Wasserhahn, der "angreift". Und wenn mein Vater anfängt, rumzuschreien wegen irgendwelcher Kleinigkeiten, nutze ich Kehrtwende, um in meinen Pokéball (=mein Zimmer) zu verschwinden. ;)


    Das war soweit alles, was mir spontan in den Sinn kam.

  • Wenn ich ehrlich bin, dann habe ich das schon öfters erlebt. Meine Katze springt immer auf meinen Schreibtisch, wenn ich Hausaufgaben mache und stupst mich immer mit dem Kopf an. Für sie ist das nicht schlimm, aber manchmal habe ich das Gefühl, dass sie ein wenig zu doll zuhaut. Ich würde das der Attacke "Kopfnuss" zuordnen. Und manchmal verwirrt mich mein Cousin mit seinem sinnlosen Geplapper (der ist noch recht jung^^), dass ich denke, er beherrscht die Attacke "Konfustrahl". Doch gibt es nicht überall etwas, dass man mit Pokemonattacken in Verbindung bringen kann?


    Mfg der Igel Igelavar

  • Manchmal erlebe ich das auch, ein Beispiel:
    Wenn ich total ausraste und in eine Prügelei verwickelt bin (passiert zum Glück selten) verletzte ich mich auch gelentlich selber und kann dann nicht mehr(Nahkampf)
    Ausserdem furzt mein Kumpel immer (Smog^^)
    Meine Sis heult auch bei jedem Schei**s und ich kriege Ärger (Trugträne)

  • Mein Sitznachbar gähnt die ganze Zeit und macht mich müde damit, immer wenn wir Englisch haben xD.
    Attacke: Gähner


    Wenn meine Lehrerin schreit, schreckt die ganze Klasse auf.
    Attacke: Erstauner


    Oder wenn unsere Mathelehrerin uns etwas erklärt verstehen wir es nicht.
    Attacke: Superschall


    Die Katze meiner Freundin beißt fast alles und jeden (bin öfter bei ihr).
    Attacke: Biss


    Meine Freundin gibt mir dauernt Kopfnüsse.
    Attacke: Kopfnuss


    Und zu guter Letzt, meine Mutter schaut mich oft sehr böse an, z.B. wenn ich eine Aufgabe nicht erfüllt habe (ich unbraves Mädchen O:)
    Attacke: Horrorblick



    Aber das sind bestimmt noch viele mehr, welche mir gerade nicht einfallen.. xD


    LG, Enderauge

  • Meiner Meinung nach nimmt man Pokemon zu ernst, bzw. denkt viel zu sehr an das Spiel, wenn man wirklich an manchen Stellen im Alltag Pokemonattacken sieht. Es ist ja noch okay, wenn man daran denkt, was man als nächstes im Spiel macht, aber wenn man irgendwo eine Pokemonattacke sieht, sollte man sich fragen, ob man das Spielen doch nicht lieber lassen sollte.
    Aber nun gut, wenn man so will, kann man überall Pokemonattacken sehen, ein kleines Kind, das weint setzt Heuler ein oder ein Lehrer der mal wieder jeden im Unterricht langweilt setzt Hypnose ein! Wenn dich jemand sehr schnell mit der Faust schlägt setzt er Tempohieb ein, im Grunde kann man doch überall Attacken sehen.

  • Wenn ich mir z.Z. die Temperaturen ansehe, wird offenbar gerade Eiseskälte gegen mich eingesetzt und ich habe noch keine passende Attacke zum kontern gefunden. Da hilft wohl nur Geduld.
    Ein paar meiner bevorzugt benutzten Attacken sind:
    Schlecker - besonders effektiv gegen Softeis aber auch gut z.B. gegen Lollies einsetzbar.
    Pflücker - setze ich meistens gegen alle Arten von Obst an Bäumen und Sträuchern ein und das hat sich wirklich sehr gut bewährt.
    Auswringen - ist sehr effektiv gegen nasse Wäsche.


    Nachspiel - na das gibts meistens, wenn ich irgendwelchen Mist gebaut habe, aber da bin ich eigentlich resistent dagegen. Und falls es da zu einer wirklichen Notsituation kommen sollte, habe ich eine Zuflucht. :)

  • Ja das passsiert gelegentlich.


    Beispiele:


    1. Wenn mein Hund bellt denke ich manchmal an heuler!
    2.Wenn es einen heftigen Schneesturm draussen hat, denke ich manchmal an blizzard!
    3.Wenn ich müde bin denke ich an gähner xD


    Joah und dann gibt es noch ganz andere Attacken die im Alltag passieren ; D

  • Passiert mal gelegentlich. Hier mal einige Sachen:


    Ein Vogel schnappt sich eine Raupe. Dabei stürzt er vom Himmel, um sie zu bekommen. Bei dieser Aktion denke ich an Fliegen oder Sturzflug.
    Wenn ich Kickboxen gucke, denke ich spontan an die Attacken Wuchtschlag, Sprungkick oder Turmkick.
    Wenn ein Hund bellt, denke ich an die Attacke Brüller.
    Oder wenn ich einen Fisch angle und er zappelt, ist das die Attacke Platscher in der Pokémon-Welt!


    Naja. Mehr Sachen fallen mir jetzt nicht mehr ein...

  • Also ich könnte jetz sehr viel aufzählen aber das wäre zu viel.
    Also nähmlich Alle die schrieben Nein nich oder gelegentlich liegen 100% falsch, denn ich glaube das jeder Nachts schläft :yeah: (also Erhohlung) außerdem wird oft gekratzt und wenn man alat isst, ist das ja als würde man Biss auf Myrapla einsetzt :assi::yeah:. oder gelegentlich Tackle oder Bodycheck,-slam oder Windstoß von einem Vogel oder Stampfer :D :assi::yeah::ugly:

  • Nicht dauernd, aber manchmal bei meinem Vater z.B wenn ich was anstelle krieg ich Ärger, wenn ich in der Woche wieder was anstelle krieg ich heftiger Ärger u.s.w., die Kette wird nur unterbrochen wenn mein Bruder was anstellt...Pokémon Attacke: Raserei.
    Erholung und Gähner brauch ich nicht erklären. Seifenblasen machen = Blubber/Blubbstrahl. Wenn mich ein Krebs kneift, Klammer. Eine Boa Constrictor setzt immer Wickel ein...u.v.m.

  • Dass mein Freund ebenfalls die Attacke Egelsamen beherrscht, die sich zu Samenbomben ausweiten kann, muss ich nicht erst erwähnen.

    Du perverses Schweinchen! o________o'
    Der kann bestimmt auch Härtner & Ladevorgang, wat? :'<




    Im Moment vermisse ich die Attacke "Hagelsturm".
    Es ist superkalt, aber es fällt nichtmal ein bisschen "Pulverschnee". ;s
    Aber nur meine Meinung, manchen gefällt bestimmt ein "Sonnentag". :)

  • Zitat

    Du perverses Schweinchen! o________o'


    Der kann bestimmt auch Härtner & Ladevorgang, wat? :'<

    Welch geniale Idee! :D   :D  
    All diese Attacken liegen in der Natur der Dinge, außerdem habe ich sie so kaschiert, dass (hoffentlich) die jüngste Bisaboardfraktion (6-10) sie nicht versteht. Das hoffe ich zwar, bin mir allerdings auch nicht mehr sooo sicher, weil immer wieder die Rede davon ist, dass die "Teenies" immer früher mit sowas konfrontiert werden bzw. sich selbst konfrontieren.
    Aber wie gesagt, deine Idee ist super. Ich schmeiß mich weg. xD


    Darf ich zudem fragen, warum du die Attacke "Hagelsturm" vermisst? Ich meine, zart fallende Schneeflöckchen sind mir momentan deutlich lieber als harte Hagelkörner, die auf meinen Kopf prasseln. Bei entsprechender Größe kann das schon mal sehr unangenehm sein...
    Wichtig ist mir nur, dass auf den Pulverschnee kein Regentanz folgt, sonst wird es schnell mal glatt und ich werde zur Frostbeule.


    Was mir noch einfällt - mein Freund hat letzte Nacht teilweise Schnarcher eingesetzt. Nach einem Trugschlag meinerseits hat er dann aber damit aufgehört. :thumbsup:

  • Passiert mir ab und zu mal. z. B. wenn mich jemand total nervt bekomm ich echt die Wut oder wenn meine 2 Freundinnen immer so blöde Ausreden haben also Wutanfall oder unser kleiner Kater, wenn er spielen will, dann setzt er sozusagen Kratzer und Biss ein. Es tut zwar nicht wirklich weh, aber ich habe oft Kratzer und habe mittlerweile auch Narben, aber nicht nur von einen Kater, wir haben 5 Katzen, von daher ist das ja normal. Oder wenn dich ein Meerschweinchen beißt nur weil es das Leckerlie vom Finger schnappen will, das tut ziemlich weh. Mich hat mal unsere Wüstenrennmaus gebissen, das hat geblutet... mein ganzer kleiner Finger war geschwollen. Oder Horrorblick wenn meine Mutter mich anstarrt und ich nicht höre... Oder Brüller wenn man nicht aus mein Zimmer geht, wenn ich es verlange ;) das kommt aber nicht immer vor, deswegen gelegentlich ^^
    Liebe Grüße   ;)

  • @ Pachiley : 5 Katzen? :-D


    Also ich vergleiche so einiges mit Pokémon Attacken

    • Erdbeben ~ Wenn ich an die ganzen Erdbeben in Japan denken muss.
    • Surfer ~ Tsunamis etc.
    • Sonnentag ~ Wenn die Sonne scheint ;>.
    • Taucher ~ Wenn ich tauche :ugly:
    • Anziehung ~ Wenn mein Hund immer den Hundeblick anwendet und ich nicht widerstehen kann :-D
    • Gähner ~ Wenn ich mal gähne
    • Brüller ~ Wenn ich jemanden anschreie.
    • Prügler ~ Wenn ich mal raufe.


    Ich könnte mehr schreiben, wollte aber nicht xD