Warum ist Ash am Anfang immer so schlecht?

  • Es gibt nun schon die 14. Pokemon Staffel und Ash ist immer wenn er in einer neuen Region ist schlecht.
    Beispiel: Am Anfang der 14. Staffel weiß Ash noch nicht mal wie man Pokemon fängt und verliert auch noch im ersten Kampf, obwohl Pikachu eigenlich schon über lvl 80 sein müsste.
    Wisst ihr warum das so ist?

  • stell dir vor der ist von anfang an einer der besten trainer
    dann würde die sendung doch net mehr so spannend sein weil immer im vorraus klar ist das ash gewinnt.
    also am anfang hatte ich net gerechnet das ash verlieren wird
    ich finde das macht die episoden auch spannender.

  • Was soll daran bitte schön so unlogisch sein? Im Anime gibt es keine Level. Dort zählt nur Typ. Und das muss noch nicht mal sein. Bsp: In einer Folge besiegt Pikachu ein Geowaz mit Donnerbitz. Wo bleibt denn da die Logik? Aber wo du Einall ansprichst... da hast du wohl recht. Ash weiß nicht, wie man ein Pokemon fängt :( :wtf:

  • Insgesamt ist das Anime ziemlich unlogisch. Erst einmal, dass Ash nicht altert, aber damit habe ich mich inzwischen abgefunden. Auch damit, dass Ash ein riesieger Trottel ist, habe ich mich abgefunden. Aber dass er am Anfang einer neuen Region immer so schlecht ist, ist seeeeeeeeehr sehr unlogisch. Auch wenn es keine Level gibt, heißt das ja nicht, dass die Pokémon nicht stärker werden. Und wieso nimmt Ash nicht seine alten Pokémon auch noch mit. Es ist unlogisch, denn er muss immer von neuem trainieren.


    Aber nur so als Antwort auf die eigentliche Frage: Ash ist einfach doof!


    Gallopa

  • Sofern es im Anime wirklich keine Level in dem Sinne gibt und das Ganze mehr an der Realität orientiert ist, würde ich schlichtweg sagen, dass Pikachu eben immer trainiert, Muskeln aufbaut und stärker wird. Und wenn es dann halt sich nach einem Ligasieg mit seinem Trainer etwas ausruht und ne ruhige Kugel schiebt, ist klar, dass es nicht mehr so fit ist, wenn sie wieder loswollen. Nicht mehr so schnell und nicht mehr so stark.
    Zumindest wäre das ein Erklärungsansatz.
    Warum sollte ein Poki Lv. 70, das Jahre nicht mehr trainiert und nur rumgesessen hat, noch übelst stark sein? Finde ich unlogisch... Da müsste sich der Körper ja selbst pushen und wiederaufbauen. Ein Pepetoum Mobile. Oder so... p_o

  • @MrJack
    Der Pokémon-Anime dient in erster Linie dem Merchandising und soll die Werbetrommeln für aktuelle oder bevorstehende Spiele rühren. Weil man Neulinge, die erst einige Generationen später auf die Pokémon-Franchise aufmerksam werden, beginnt jede Generation quasi von Neuem. Somit wird Ash auch jedes Mal am Anfang einer Staffel wie ein Anfänger dargestellt, womit neue Zuschauer einen leichten und verständlichen Einstieg in die Serie bekommen. Die einzelnen Staffeln zu den jeweiligen Generationen muss du nicht wirklich als Staffeln, sondern immer wie eine neuen Serie ansehen. Ähnlich wie mit den Generationen der Pokémon-Editionen, die ja auch immer ein neues Videospiel sind. Ash behält man einfach als zentrale Hauptfigur der Serie, da er nach Pikachu und dem Pokéball das drittwichtigste Aushängeschild der Pokémon-Marke ist. Theoretisch hätte man genauso gut für jede Generation einen neuen Hauptcharakter nehmen können, die seine erste grosse Reise antritt, wäre ja auf dasselbe rausgekommen:
    1. Generation: Ash
    2. Generation: Kenta
    3. Generation: Brix und Maike
    4. Generation: Lucia
    5. Toya und Touko

  • Sehr komisch, dieser Ash!
    Am Ende einer Staffel oder mittendrin, ist er total stark, und verliert keinen Kampf! Dann ist er in Einall und ist kein super trainer mehr!?! Er ist in Einall und es kommt so vor, das er nichts mehr weiß.
    Vielleicht hat er die Motivation verloren, Pokemon Meister zu werden.
    Ash altert auch nicht, wenn es halt so ist sollte mann sich damit zurecht finden, oder mann hat keine lust mehr da drauf und mann hört auf denn Anime zu gucken, was ich nicht machen würde

  • Er hat ein Brett auf die Nase bekommen und leidet jetzt unter Gehirschwund.
    Zu einen Teil sehe ich den Anime schon ernst und bin bei fast jeder Szene wieder verblüfft das alles keinen Sinn macht obwohl die einen auf Sinn machen wollen! Ich sag nur eins.... Typ vor - nachteil... einfach nur KLAPPE ZU WENN MAN KEINE AHNUNG HAT.
    Der andere Teil einfach nur lol. Ist doch egal wenns kein Sinn macht, hauptsache die Serie ist seit B/W wieder witzig (Solange man es in Noob/Camper Style sieht. IMAOROFL!)


    PS. Pikachu hat gegen... Serpyfeu verloren (8| ) weils durch Zekromirs Blitzschlag am Arsch war.

  • Eigentlich müsste Ash stark sien am Anfang. Vor allen Dingen Pikachu. ich denke, sein Pikachu verliert zu oft. Er hat es seit Alabastia und wenn es nach Level ginge, hätte Pikachu am Anfang der Staffel 10 bereits Level 100 und würde jeden plattmachen und solche Pokemon wie Glurak, welches vielleich auf Level 60 wäre, oder Panferno auf Level 70. Warum setzt er die dann nicht ein in Einall, wenn er doch fas jeden Kampf verliert

  • Kon'nichiwa
    Ja, ist mir auch n Rätsel O:
    Aber es liegt vielleicht daran, das er sich zuerst garnicht auskennt, keine Ahnung hat und weil er Pikachu halt nicht immer einsetzen will. Und soweit ich weiss gibt es im Anime kein Level, aber Pikachu kann ja nicht aufeinmal so schwach werden o,o


    Sayonara

  • Eine ziemlich gute Frage, worüber sich viele aufregen..


    Meine Therorie bezüglich der Frage ist:
    Da der Anime nicht an die Spiele gebunden sind existieren dort auch keine Levels. Ein Pokémon ist dann stark, wenn es vom Trainer trainiert wird. Daher kann es sein das Ash sich eine Auszeit gönnt oder ähnliches. Pikachu wird in dieser Zeit nicht intensiv genug trainiert, verliert an Stärke und verlernt eventuell einige Attacken. Die restlichen Pokémon lässt er ja alle beim Professor. Daraus könnte man nun schließen, dass Ash die Reise in der neuen Region mit einem 'geschwächten' Pikachu startet. Ich würd gern wissen, weshalb ihr immer sagt Pikachu müsste Level XY sein! Im Anime existieren nämlich keine Level, soweit ich weiss. Wenn ich falsch liege, bitte verbessern.
    Soweit ich weiss wird Pokémon in Japan in Serien statt Staffeln unterteilt. Jeder neuer Serienstart = Ash beginnt von Anfang an. Unter anderem damit neue Zuschauer es verfolgen und verstehen können.


    Ein Anime beziehungsweise eine Serie muss nicht an die Wirklichkeit orientiert sein.

  • Dass Ash am Anfang der 14.Staffel ein paar Anfängerfehler gemacht hat, soll seine kindliche Art unterstreichen. Unter anderem damit Lilia ihn zurecht immerzu als "Kind" aufziehen kann, das hat also die Intention von Running Gags. Aber nach all den Jahren kennen wir Ash auch gut genug, um zu wissen, dass er gerne mal überstürzt handelt, wenn er aus dem Häuschen ist. Da die gesamte Einall Region und alle Pokémon dort noch völlig unbekannt für ihn sind, war er so euphorisch, dass er eben einfach mal einen Pokéball nach Dusselgurr geworfen hat, ohne es vorher zu schwächen. Als Lilia ihm dann aber erklärt hat, dass er es erst bekämpfen muss, hat er gesagt, dass ihm das bewusst ist. Es ist also nicht so, dass er alles vergessen würde, es ist einfach Teil seines Charakters, ohne Nachdenken zu handeln und das war schon immer so.
    Und dass er sich z.B. wunderte, dass alle Schwestern Joy so gleich aussehen, liegt wohl daran, dass die Schwestern Joy in Einall anders aussehen als in den Regionen, in denen er bislang gewesen ist. Bzw. bei Don Georg wusste er es noch gar nicht. Natürlich wird Ash auch absichtlich so dargestellt, damit Neueinsteiger auch einen richtigen Neuanfang erleben können. Doch ist es zugegebenermaßen noch nie so stark dargestellt worden, wie in Einall. Das hängt aber auch damit zusammen, dass man die Idee von Schwarz & Weiß mit einfließen lässt, dass man hier wie in Rot & Blau einen kompletten Neustart unabhängig von dem meisten bislang da Gewesenen machen soll. Das ist sicherlich auch der Grund, warum Ash in Einall noch nie ein Wort über seine früheren Reisen verloren hat, aber das wird alles noch kommen, da bin ich mir sicher.
    Dass sein starkes Pikachu gegen das Serpifeu eines neuen Trainers (Diaz) verloren hat, lag an den Verletzungen durch den Kontakt mit Zekrom. Aber auch sein Pikachu ist nicht unbesiegbar. Pokémon können auch mal einen schlechten Tag haben und nicht so gut kämpfen, wie sonst!

  • Naja das ganze liegt halt tragischerweise im Konzept der Entwickler. Da die Sendung immernoch und dabei wird es wohl bleiben, für die jüngere Generation gedacht ist, ist das Schema immer das selbe. Schwacher trainer am anfang fängt sich viele neue Pokemon und wird mit ihnen besser. Wenn es nach mir ginge könnte Ash gerne Seine Pokemon aus den anderen Regionen benutzen die sind sowieso viel besser als die komischen die er jetzt hat^^. Die Serie wäre dann vielleicht auch mal spannender und es würden bessere kämpfe kommen. Aber es ist und bleibt eben eine Kindersendung. Muss allerdings sagen, dass ich bis jetzt nicht viel über Best Wishes 2 weiß da ich mich gern überraschen lass aber da sollen ja mal wieder ältere pokis auftauchen. Aber gut da hat er ja auch alle 8 Orden, dass war in den anderen Regionen nicht anders :rolleyes: Aber persönlich kann ich natürlich nur zustimmen, ist schon ein bisschen lächerlich wie Ash und Pikachu sich zu Beginn immer anstellen.


    Ich hab immer den Vergleich im Kopf:
    Hoenn=Pikachu besiegt latios
    Einall=Pikachu verliert gegen ein lvl 5 Serpifeu :patsch:

  • Das es in der Serie keine Level gibt stimmt doch gar nicht, Ash kam mal in der Serie an einer Pokemonschule vorbei und da war ein Junge gewesen der wusste bei welchem LEVEL sich taubsi entwickelt und auf welchen LEVELN er welche Attacke lernt. Aber zurück zum Thema, ich glaube Ash fällt nur nach jeder Generation vom Baum oder trifft zu oft ein Kindwurm, wodurch er sein Strategie bezogenes wissen verliert. Somit weiß er weder was über die Typen, noch wie man ein Pokemon fängt

  • Das ist doch völlig logisch!
    Wenn Ash schon am Anfang so stark wäre,würde es garkeinen Reiz oder so mehr geben,vor allem:Genau das ist ja das spannende an der Pokemon-Anime! ;)  


    Für mich ist es zur Selbstverständlichkeit geworden,dass Ash bei einer neuen Region immer etwas schwach ist,da geb ich den Filmentwicklern Recht,die müssen doch igendwie was spannendes mit dem Training und so in den Film stecken :smalleyes:

    You, the marionette.
    Your arms and legs are cracked.
    I will cut your rope off!
    But... you will smile anyway...

  • Ash lernt ja in jeder Staffel neues über das Trainer dasein.
    Aber ich frage mich auch, warum sein Pikachu verliert, zum Beispiel gegen das Serpifeu von Diaz. Es ist doch seid den vielen Staffeln und Folgen stark geworden. Vielleicht, liegt es daran, dass Pikachu keine Kraft hatte und sofort aufgibt...
    Der Anime Pokémon soll ja auch zeigen, dass aus Anfängern richtige Experten werden.


    LG
    Reshikrom94 Emolga

  • Ganz einfach: Plothole. ;)


    Habe zwar ab der D/P Staffel aufgehört zu gucken, aber wenn ich hier lese, dass Pikachu bei B/W gegen ein Serpifeu verliert müsste rein von der Logik her Serpifeu >>>> Latios sein, da Pikachu ein Unentschieden gegen Latios rausholen konnte. (Mit Brandons Regice will ich erst gar nicht anfangen.)
    Und das Argument mit dem es-ist-nicht-fit-da-es-sich-ausgeruht hat, kann auch nicht stimmen, da so manche Pokémon, die Ash sich von Prof. Eich geholt hat (u.a. für die Johto Liga oder Kampfzone) einen überaus fiten Eindruck machten. Höchstens bei Glurak kann ich´s noch durchgehen lassen, da es im Dauertraining ist.


    Da der Animé in Japan eher die Zielgruppe 6-14 ansteuert kann man auch nicht unbedingt viel storylinetechnisch von der Serie erwarten. Wie bereits öfters erwähnt ist es schlicht und ergreifend Werbung für diese Zielgruppe.


    Falls ihr etwas niveauvolleres sehen wollt, kann ich euch nur den Manga empfehlen. Denn der hat eine gute und vor allem logische Story.

  • Ich hab immer den Vergleich im Kopf:
    Hoenn=Pikachu besiegt latios
    Einall=Pikachu verliert gegen ein lvl 5 Serpifeu

    Vor allem Hoenn, ne? :patsch: Erstens existieren im Anime die Level nicht in einem derart strengen System, zweitens hat niemand behauptet, dass dieses Serpifeu nicht bereits selbst einige Erfahrungen machen konnte, drittens hat Pikachu nur ein Unentschieden gegen Latios erzielt und das nur mit Hilfe von Gewaldro und Schwalboss, viertens ist in der Pokémon Liga eine ganz andere Atmosphäre und fünftens: Pikachu war durch Zekrom bereits völlig ausgepowert und geschwächt und hat nur deswegen verloren!!!




    IcyAnimé  
    Äh... Guter Tipp: Wer keine Ahnung hat, sollte grundsätzlich auch nichts sagen!!!


  • Vor allem Hoenn, ne? :patsch: Erstens existieren im Anime die Level nicht in einem derart strengen System, zweitens hat niemand behauptet, dass dieses Serpifeu nicht bereits selbst einige Erfahrungen machen konnte, drittens hat Pikachu nur ein Unentschieden gegen Latios erzielt und das nur mit Hilfe von Gewaldro und Schwalboss, viertens ist in der Pokémon Liga eine ganz andere Atmosphäre und fünftens: Pikachu war durch Zekrom bereits völlig ausgepowert und geschwächt und hat nur deswegen verloren!!!




    IcyAnimé  
    Äh... Guter Tipp: Wer keine Ahnung hat, sollte grundsätzlich auch nichts sagen!!!


    Der Punkt mit der Atmosphäre ist lächerlich.
    Soweit ich es noch in Erinnerung habe wurden Schwalboss und Gewaldro jeweils beide OHKO´ed. Während Latios kaum Schaden erhalten hat.
    Selbst wenn keine Level vorhanden sind - Pokémon, die länger im Training sind, sind im Vorteil. Und Pikachu ist permanent mit Ash unterwegs.
    Lassen wir das mit Serpifeu dann so stehen.
    Erklär mir bitte das.