[Aprilscherz 2013] Grenzen - hat Bisofank keine?

  • Hallo meine Lieben,


    es ist sicherlich kaum jemandem entgangen, dass dieses Forum sich nach über 10 Jahren einem neuen Pokémon, nämlich Bisofank zugewendet hat. Aber um das Pokémon soll es auch nicht gehen, dafür haben wir andere Bereiche. Trotzdem war das Anlass für mich über einige Dinge, die damit in Verbindung stehen, näher nachzudenken.


    Der amerikanische Bison zeigt deutlich die Ähnlichkeit zum Bisofank. Wie man auf dem Bild erkennen kann, könnte die berühmte „Afrofrisur“ im Prinzip einfach dem natürlichen Aussehen des Bisons entnommen worden sein und dann etwas „übertrieben“. Trotzdem ist es unter Fans weit verbreitet davon zu reden, dass es eine Afro-Frisur ist, wie sie sich vor allem in den 60er Jahren profiliert hat.


    Ich sehe mit dem ganzen eine große Problematik verbunden: Wie weit dürfen fiktionale Charakterdesigns, Symbole oder andere von der Wirklichkeit inspirierte Ideen gehen? Wird hier nicht etwas ins Lächerliche gezogen, dass symbolisches für etwas wichtiges in der Menschheitsgeschichte steht?


    Gehen wir mal näher auf die Bedeutung der Afrofrisur ein. Nur die wenigsten wissen, dass gerade diese Frisur eine wichtige Rolle in der amerikanischen Bürgerrechtsbewegung gespielt hat. Denn es sollte sich vom „weißen Schönheitsideal“ absetzen und das Slogan „Black is beautiful“ unterstützen. Mit der Frisur wurde gezeigt, dass man stolz darauf ist dunkelhäutig zu sein und dass das nichts Minderwertiges ist.
    In Anbetracht dieser Hintergründe also, ist es nicht verkehrt, dass diese Frisur mittlerweile für alles Mögliche gebraucht wird? Sollten wir Bisa, Verzeihung, ich meine natürlich Biso nicht für solche Unverschämtheiten anzeigen? Und versucht Nintendo mit Bisofank in die Fußstapfen von Rossana zutreten und kommt diesmal damit durch? Was haltet ihr von der ganzen Sache? Oder ist das am Ende nur ein Zeichen dafür, dass Bisofank außergewöhnlich ist?

  • Hallo meine Lieben,


    es ist sicherlich kaum jemandem entgangen, dass dieses Forum nach über 10 Jahren einem neuen, unlustigem Meme, nämlich "Bisofank", das schon seit über zwei Jahren ausgeschlachtet wurde zugewendet hat. Aber um Forced Memes soll es auch nicht gehen, dafür haben wir andere Bereiche (Chat). Trotzdem war das Anlass für mich über einige Dinge, die damit in Verbindung stehen, näher nachzudenken.


    Der typische Bisafan zeigt deutlich die Ähnlichkeit zum Random. Wie man auf dem Bild erkennen kann, könnte die berühmte „Afrofrisur“ im Prinzip einfach dem Nick des bekanntesten Randoms entnommen worden sein und dann etwas „untertrieben“. Trotzdem ist es unter Randoms weit verbreitet davon zu reden, dass es eine Afro-Frisur ist, neben dem allseits beliebten Kekse-Werfen, Lucario-Heiraten und "Wir sind keine Furries, Drachen haben nämlich keine Schuppen"-Selbstmocking, wie sie sich vor allem durch den Nebenhat profiliert haben.


    Ich sehe mit dem ganzen eine große Problematik verbunden: Wie weit dürfen fiktionale Charakterdesigns, Symbole oder andere vom Nebenchat inspirierte Ideen gehen? Wird hier nicht etwas zu stark verbreitet, das(s) im Original grammatisch keinen Sinn macht und dafür in diesem Rewrite keinen Kontext hat?


    blablabla kb mehr infinity pool wartet bye


    EDIT: neeein doch nicht :(

  • OMG langsam HASSE ich dieses hässliche Bisofank -_-.


    Bisofank hat Grenzen! Es sollte seinen hässlichen Afro wegrasieren und zum Schlachthaus rennen! -_-


    Worüber ich gerade nachdenke: Das BisAboard will uns heute echt trollen xD.

  • Das stimmt... GameFreak ist es.
    Es soll ja nicht wegen seinem Aussehen ins Schlachthaus, sondern weil es einfach nur so nervig ist und ich den ersten April abgrundtief hasse.

  • Meinst du mich? xD. Ich hasse den ersten April und heute wird Bisofank so gehypet, was mich einfach nur nervt xD.


    (Bestehen diese Themen eigentlich weiter? xD. Hoffentlich nicht...)

  • Trotzdem ist es unter Fans weit verbreitet davon zu reden, dass es eine Afro-Frisur ist, wie sie sich vor allem in den 60er Jahren profiliert hat.


    Gehen wir mal näher auf die Bedeutung der Afrofrisur ein. Nur die wenigsten wissen, dass gerade diese Frisur eine wichtige Rolle in der amerikanischen Bürgerrechtsbewegung gespielt hat.


    Ich meine mich zu erinnern, mal alte Fotos von Bisofank gesehen zu haben, die definitiv vor den 60er Jahren entstanden sind gesehen zu haben und die von Experten definitiv als echt befunden wurden. Von daher stellt sich wohl die Frage, ob Bisofank nicht das Vorbild für diese Frisur war und es somit indirekt für die Bürgerrechtsbewegung verantwortlich ist.
    Allerdings gefällt mir der Gedanke nicht, dass Pokemon sozusagen politisiert werden. Es handelt sich dabei schliesslich um Fantasiefiguren, die für ein Spiel entwickelt wurden.

  • Bisofank ist außergewöhnlich und inspiriert mich ständig aufs neue. Auch ich kann mich seiner Faszination nicht entziehen und musste unbedingt diese visionäre Frisur übernehmen. Ich finde, das Ergebnis steht mir ausgezeichnet und ich bin mir sicher, dass diese Frisur tatsächlich erst durch Bisofank populär wurde. Vielen Dank, Biso! Bisofank

  • Bisofank ist unser Retter. Schon alleine anzumaßen, es habe Grenzen, ist pure Blasphemie und gehört bestraft. Glaubt ihr an Gott? Gebt es auf. Die einzig wahre Gottheit ist das Bisofank. Das ist schon allein zu erkennen am hier erwähnten Afro, dem Symbol seiner Überlegenheit. Er mag einst einen anderen Zweck gehabt haben, doch in Wahrheit war es der Afro des Bisofank, der diese Bewegung erst veranlasst hatte. Bisofank ist grenzenlos, Bisofank ist unendlich.


    Bisofank ~