BisaBoard-Olympiade: Vote Spriting

  • [tabmenu][tab=Vote Spriting]


    Herzlich Willkommen zum Vote der Disziplin Spriting im Finale! Hier entscheidet sich, welches Team den Sieg in dieser Disziplin davontragen wird.
    Bitte beachtet beim Voten, dass ...

    • ihr eure Votes durch zumindest mehrere Zeilen angemessen begründet,
    • Sympathievotes untersagt sind,
    • ihr nicht für die Abgabe eures eigenen Teams abstimmen dürft,
    • ihr bei der Punktevergabe sowohl das Treffen der Themenvorgabe, den Inhalt und die Ausführung einbezieht und bewertet,
    • ihr das richtige Punkteschema verwendet (siehe unten),
    • ihr die im Vote-/Feedback-Tutorial genannten Punkte beachtet.

    Selbstverständlich darf jeder voten, auch wenn man nicht selber an der Olympiade teilnimmt!


    WICHTIG: Es gibt im Votesystem nun zwei Neuerungen:

    • User, die insgesamt in der Olympiade 9 Votes schreiben, bekommen am Ende ebenjener einen individuellen Benutzertitel mit der Dauer eines Monats - bei 16 Votes sogar 3 Monate! (Bezug)
    • Wenn ihr einem Team angehört, dann werden die Punkte, die ihr an euren Gegner verteilt, nicht gewertet. Ihr braucht also keine Angst haben, den Gegner durch eure Votes gewinnen zu lassen. (Bezug)


    Themenvorgabe:


    Punkteschema:

    Code
    1. Abgabe 0X: 3 Punkte
    2. Abgabe 0X: 2 Punkte
    3. Abgabe 0X: 1 Punkt



    Der Vote geht bis zum 29.10.2013 um 23:59!


    [tab=Abgaben]


    [/tabmenu]

  • Omg, ich hoffe der Vote wird nicht allzu mies ausfallen. :(



    Abgabe 02: 3 Punkte
    Der zweite Sprite bekommt von mir einfach mal die drei Punkte. Weil?
    Thema wurde umgesetzt. Die ganzen zu verwendeten Pokémon-Teile
    kann man auch alle schön im Sprite wiederfinden. Außerdem erkennt man ganz klar, welche Typen denn dieses neuartige Pokémon hat - nämlich Drache/Elektro. Farben wurden auch alle benutzt. Der Sprite sieht auch jeden Fall mühevoll aus - wobei ich davon eig keine Ahnung habe - außerdem gefällt mir das Shading bei diesem Sprite hier sehr gut.



    Abgabe 01: 2 Punkte
    Ai, der Sprite sieht auch sehr schön aus und scheint auch aufwendig gemacht zu sein. Alle Körperteile wurden bei diesem Sprite eingesetzt, wobei ich auch sagen muss, dass die ziemlich nice eingesetzt worden sind. Gehe mal davon aus, dass das ein Feuer/Stahl Pokémon ist, denn die roten Elemente sehen mir irgendwie nach Lava aus. Außerdem finde ich, dass der Schwanz mit dem silbernen Element am Ende klar auf ein Stahlpokémon deuten soll. Farben wurden sehr schön eingesetzt und auch das Shading mag ich hier sehr. Wobei ich hier noch erwähnen muss, dass mich hier irgendwas am Körper gestört hat - weiß nicht ob das an mir liegt, aber irgendwie wirkt der so unproportional vorne vor allem.



    Abgabe 03: 1 Punkte
    Wirkt auf mich jetzt nicht ganz so aufwendig wie die anderen beiden. Hier bin ich mir auch nicht ganz so sicher wegen dem verwendeten Typen, hehe. Könnte jetzt entweder Drache/Elektro sein oder Stahl/Feuer, weil wegen Stahlflügel, haha. Aber gut, denke mal, da der Wolkige-Körperteil beim Schwanz verwendet wurde, dass es sich hier um Ersteres handelt. Von den Farben her finde ich den auch nicht ganz stimmig - mir wollen die grauen Flügel da nicht ganz so gefallen. Aber ansonsten find ich das Kerlchen ganz süß.




    Das wars,
    Blair

  • Abgabe 01
    Auf den ersten Blick gefällt mir schon mal die Abwechslung in den Details und die durchgängige Unterbringung der Panzerstücke am Körper, die auf den Stahltyp hinweisen (für die Knie wären Panzerstücke meiner Meinung nach auch noch passend gewesen, das aber nur am Rande). Die Farben passen zur Typenwahl, die Schattierungsarten zu den einzelnen Körperteilen (Chessboard-Shading an den markanten, unebenen Stellen, ansonsten weiche Schattierung für die Haut) und der Lichteinfall wurde trotz der komplexen Pose berücksichtigt. Die Teile hast du sauber miteinander verknüpft und so verbaut, dass sie natürlich wirken und nicht erzwungenermaßen dort sitzen. Mein Kritikpunkt liegt vor allem in der Anatomie bzw. in den Proportionen, denn der Körper wirkt zu lang gestreckt (vermutlich liegt dies auch an der Pose, da das Stützbein und generell der Vorderkörper nahezu frontal ausgerichtet sind) und der Brustpanzer scheint über die Brust hinauszureichen. Des Weiteren würde ich dieses grelle Rosa wirklich nur für die Augen verwenden, weil es sich doch stark abhebt und man rätselt, was es am restlichen Körper darstellen soll, aber das ist wohl mehr Geschmackssache.
    Bis auf die Proportionen und ein paar subjektiven Kleinigkeiten finde ich deinen Sprite gelungen.


    Abgabe 02
    Erst einmal Respekt für den Mut, sich mit solch grellen Farben an einen Sprite zu wagen, denn eigentlich passen zu Lebewesen gesättigte und wärmere, dunklere Töne vor allem bei der Haut wesentlich besser, allerdings finde ich deine Wahl auch passend, weil ein Elektro-Pokémon, klar am Schweif und den Blitzen erkennbar, auch durchaus einen gummiartigen Körper besitzen könnte. Egal ob das nun eine bewusste Idee oder ein unbeabsichtigter Effekt war, gleicht das die anfängliche Kritik durch den ersten Blick wieder aus. Die Detailliertheit sagt mir zu, die Farben sind äußerst kontrastreich und schon fast zu sehr bunt gemixt, allerdings, wie schon gesagt, zum Typen noch passend, wobei der Zweittyp Drache ebenfalls deutlich durch Flügel und Kopf erkennbar ist.
    Der Lichteinfall wurde berücksichtig, auch wenn durch die Blickrichtung nach rechts unten vom Betrachter aus gesehen sich ebenfalls ein Lichteinfall von rechts oben angeboten hätte, wobei der Körper klar nach links gerichtet ist, weshalb der aktuelle Lichteinfall besser passt. Die ausschließliche, weiche Schattierung (oder auch Cell-Shading? Ich schwanke etwas zwischen den beiden, weil drei Stufen für weiche Schattierungen mir unüblich erscheinen) sehe ich selten in den Wettbewerben, aber mir gefällt sie eigentlich recht gut, wobei ich mir eben wie in Klammern schon geschrieben noch stärkere Kontraste gewünscht hätte, also mehr Abstufungen, damit der Sprite interessant wirkt. Im Gegensatz zu Abgabe 1 sind bei deinem Sprite die Proportionen jedoch stimmig und die Teile wurden meiner Meinung nach sogar noch flüssiger und passender eingebaut. Zum anderen wirkt der Sprite kreativer, weil du noch die Blitze eingebaut hast, die meiner Meinung nach schwer realistisch zu pixeln sind, aber du dies gut gemeistert hast.
    Insgesamt sticht deine Abgabe meiner Meinung nach aufgrund der Kreativität und der Umsetzung der Aufgabenstellung am stärksten hervor, auch wenn ich auf technischer Seite kleine Kritikpunkte hatte und mir des Öfteren unsicher war, ob der Sprite in sich stimmig ist, aber das Resultat bejaht dies.


    Abgabe 03
    Zunächst wirkt dein Sprite wesentlich einfacher und mit weniger Liebe zu Details gestaltet als die beiden anderen Sprites, was ihn irgendwie untergehen lässt. Die Farben harmonieren insgesamt und würden zu einem Feuer-Typ passen, wobei ich genauso wie mein Vorposter zwischen Feuer/Stahl und Drache/Elektro schwanke; den Typ hättest du meiner Meinung nach auf jeden Fall noch deutlicher herausstellen sollen. Was mir ebenfalls missfällt, ist das Einbauen des grellen Rosas in einem einzigen Quadrat nahe des linken Auges, denn dadurch setzt du die Aufgabenstellung weniger um im Vergleich zu den anderen Abgaben und zusätzlich ergibt die Farbe an der Stelle meiner Meinung nach keinen Sinn, denn ich frage mich, was sie darstellen soll. Das Chessboard-Shading beherrschst du schon sehr gut, aber ich würde dir raten, dich noch mehr von der strikten Umsetzung von Quadrat zu Quadrat zu entfernen, weil es so meist noch natürlicher wirkt.
    Die Zusammensetzung der Teile ist dir teils gelungen, teils finde ich sie befremdlich, z.B. die Füße, welche zu unförmig wirken (das Teil wurde von Abgabe 2 z.B. stimmiger umgesetzt). Die Teile an sich hast du aber sauber zusammengesetzt. Die Proportionen stimmen, wobei ich den Körper für zu massiv halte, dass er von diesen Flügeln getragen werden kann; mit Armen würde das vielleicht ein ganz anderes Bild abgeben und vor allem die Übergänge von Bauch zu Hals und Beine sind ziemlich plötzlich und stark.
    Dein Sprite sticht nicht wirklich hervor und steht auch in der Technik meiner Meinung nach den beiden anderen Abgaben hinterher, aber dennoch sieht man, dass du nicht nur Potential hast, sondern vermutlich auch viel mehr kannst, vor allem kreativer arbeiten, da bin ich mir sicher.



    Abgabe 02: 3 Punkte
    Abgabe 01: 2 Punkte
    Abgabe 03: 1 Punkt
  • 3 Punkte an Abgabe 2
    Bei diesem Sprite wurde die Aufgabenstellung beachtet.
    Man erkennt außerdem noch die einzelnen Teile der Pokemon.
    Desweiteren finde ich, dass der Sprite sehr gut geshadet wurde und die Pose gut gewählt.
    2 Punkte an Abgabe 1
    Auch hier erkennt man die einzelnen Teile und die Aufgabenstellung wurde auch befolgt.
    Das Shading ist auch hier gelungen, nur nicht so gut wie bei Abgabe 2.
    Aber sonst im Großen und Ganzen ist der Sprite sehr schön.
    1 Punkt an Abgabe 3
    Bei diesem Sprite muss ich leider sagen, dass er, abgesehen vom Shading, mir nicht gefällt.
    Es gibt weniger Details und irgendwie sieht er im Gegensatz zu den anderen einfach hässlich aus.


    LG The_Kings

  • Abgabe 02: 3 Punkte
    Abgabe 01: 2 Punkte
    Abgabe 03: 1 Punkt


    Abgabe #1
    Ich finde die Körperproportionen hier leicht verschoben, gerade was den Bauch angeht. Vielleicht liegt es auch an der Pose. Die Aufgabe wurde imo gut erfüllt, ich finde alle vorgegebenen Teile, erkenne die Farben und denke mal es ist Feuer-Stahl, was die stählernen Körperteile andeuten. Insgesamt erinnert es mich durchaus auch an ein Feuerpokémon, das eben eher in Richtung Vulkane geht. Das Gesamtkonzept gefällt mir dabei ziemlich gut, nur wie Anfangs erwähnt, erscheint mir nicht alles ganz richtig proportioniert.


    Abgabe #2
    Ich find ja quietschebunte Farben eigentlich furchtbar, aber irgendwie gefällt mir die Abgabe dennoch, lol. Auch hier gilt, dass die Aufgabe für mich erfüllt wurde. Alle Teile sind vorhanden, die Farben erkennt man sofort und auch der Typ kommt gut rüber. Ich mag die Andeutung von Elektro durch den Schwanz und finde den Einsatz der vorgegebenen Körperteile gut gewählt. Der geringelte Schwanz hat was, allerdings stört es mich etwas, dass der Flügel genau am Übergang von Schwanz zu Schwanzspitze bzw. Wolke ist. Hätte es besser gefunden, wenn er etwas länger wäre und man sieht, wie die Wolke ansetzt.


    Abgabe #3
    Die Farben hier sind mir eigentlich am angenehmsten, wenn ich auch am längsten nachdenken musste welche Farbpalette genau genommen wurde. Körperteile sind alle erkennbar, aber auch beim Typ war ich mir gar nicht so sicher. Das liegt allerdings daran, dass die Aufgabenstellung einem Drachen-ähnliche Teile anbietet und man fast gleich bei jeder Abgabe von Drache ausgehen kann. Ich tippe mal wegen der intensiven Farbe und den grauen Flügel dennoch auf Feuer-Stahl, kann mir aber auch Drache-Elektro vorstellen.

  • Abgabe 3: Schaut man einmal kurz drüber, finde ich diese Abgabe ein bisschen liebloser und weniger detailierter, als Abgabe 1 oder Abgabe 2. Allerdings gibt es dennoch ein paar gute Gesichtspunkte: Die Farben passen gut zueinander und die Teile sind im Groben gut verbunden worden, allerdings stören mich die Proportionen dieses typ-unklaren Pokémons ein bisschen - besonders die Zähne sehen ein bisschen unnatürlich aus, genauso wie diese kleinen Füßchen zu diesem massiven und etwas sehr breiten Bauch. Alles in allem finde ich schon, dass sich der Spriter Mühe gegeben hat und ich selbst empfinde diese Fanwork Kategorie als nicht sonderlich einfach, allerdings hätte man sicherlich ein bisschen mehr rausholen können, beispielsweise dem Shadding, welches mich hier nicht so überzeugt hat, oder dem Ausarbeiten von Details. -> 1 Punkt


    Abgabe 1: Auch, wenn diese Abgabe als besser empfinde, so hat mich eines auf den ersten Blick gestört - der Brustpanzer (ist ja Stahl, oder?). Er wirkt leider sehr aufgesetzt und hat ein bisschen etwas Unnatürliches. Er müsste etwas schräger stehen, wenn man sich an der Drehrichtung/Position des Kopfes/Halses orientiert. Deshalb sehen auch diese pinken/magentafarben Streifen unter der besagten Platte unnatürlich aus - man sieht nicht wirklich, wo sie genau hingehören. Ob sie jetzt mehr am Panzer sind oder doch am Bauch. Allerdings gefallen mir hier die Details sehr - die Proportionen stimmen, diese Ohren oder der Schweif sehen richtig klasse aus! :3 -> 2 Punkte


    Abgabe 2: Hier gefällt mir eigentlich (bis auf das Gesicht, wobei das wohl eher ein persönlicher Faktor ist) alles, das Shadding ist toll, die Farben sind zwar gewagt, passen aber gut, die Details und die Proportionen heben das schöne Bild noch hervor. Besonders gefällt mir hier der Schwanz mit diesem weißen Flauschdings (:D) und den Blitzen recht gut, hat also wohl den Typen Elektro. Insgesamt sehr gut umgesetzt, wobei es doch etwas gibt, was ich zu bemängeln habe/hätte : Das Shadding im Gesicht. Wenn es nur um 20% größer gewesen wäre, hätte das Shadding besser aussgesehen, an dieser Stelle, tschuldigung x3 -> 3 Punkte

  • So, mit Akas Erlaubnis kommentier ich mal die Sprites. :3


    Abgabe 1:
    Ja, die Idee ist schon mal gut, an der Umsetzung und am Shading könnte man aber noch arbeiten. Das Hauptproblem bei der Umsetzung sind die Proportionen, der Schwanz ist z.B. unnatürlich gebogen, die Beine sind zu steif (und nicht sehr dynamisch) und die OLs teilweise wackelig. Außerdem sollten die OLs nicht so linear sein (klick, Meine Überarbeitung selbst ist *hust* aus Zeitgründen zwar auch nicht perfekt, aber die Proportionen sind imo logischer).
    Das Shading insgesamt gefiel mir auf dem ersten Blick schon recht gut, da es so auffällig war und mir die Kontraste gut gefallen haben, doch nach ein paar Sekunden merkt man, dass es keinen eindeutigen Lichteinfall gibt (und mehrere Lichtquellen kann es auch nicht geben, da es dann nicht mehr mit dem Schatten passen würde). Bei der "Brustplatte" und bei den Flügeln (den Ohren) hat man zum Beispiel Pillow Shading (= Es gibt keinen eindeutigen Lichteinfall und die Highlights sind immer in der Mitte der Fläche; klick) benutzt und beim Kopf normales / logisches Shading, bei dem das Licht von links oben kommt. Des weiteren hat man hier imo zu viele Farbabstufungen benutzt, eine Highlight- und eine Schattenfarbe reichen völlig, wobei man die Highlightfarbe auch hätte weglassen können, da die Hautoberfläche des "Tieres" nicht unbedingt so stark das Lich reflektieren muss. Und man hätte noch das Shading an die Fläche anpassen können (also nicht eckiges Shading bei runder Fläche benutzen usw.).
    Der Rest ist ganz gut, ich hätte mich nur gefreut, wenn die OLs besser an die Fläche angepasst wären, um eine plastischere Wirkung zu erzielen. ^^


    Abgabe 2:
    Die Verwendung der Teile finde ich schon mal sehr kreativ, man hätte lediglich die Wolke nicht wieder als Wolke benutzen müssen, da es bei den anderen Körperteilen auch nicht als dasselbe Körperteil wiederbenutzt wurde.
    Das Shading finde ich insgesamt logisch, man hätte nur bei dem Flügelinneren das Shading besser anpassen können und ein paar Highlights weglassen / kleiner pixeln können. Außerdem wurde bei der Wolke auch Pillow Shading benutzt, es lässt die Wolke zwar "flauschiger" aussehen, aber ein paar Highlights, besonders die rechten hätte man lieber weglassen sollen.
    Des weiteren passen die Farben nicht so gut zu einem Pokemon mit dem Typ Drache/Elektro, das Blau und das Lila/Pink in Kombination mit diesem viereckigem Shading lässt es eher gummiartig aussehen.
    Ansonsten hätte man mehrere Merkmale für ein Elekropokemon spriten können, da es wegen der Farbe und der Blitze nicht unbedingt ein Elektropokemon sein muss. ;)


    Abgabe 3:
    Powershading sieht man nicht oft, was keinesfalls negativ gemeint ist! Die Idee, einen Teufel zu spriten, finde ich richtig gut, an der Umsetzung hätte man aber noch arbeiten können, vor allem bei den Proportionen, imo. Zu allererst will mir der rechte Flügel nicht gefallen, weil es einfach keinen Übergang gibt und es nicht richtig mit dem Körper verbunden ist, man hätte z.B. OLs weiterführen können und den Flügel weiter oben ansetzen können. Des weiteren ist Noktuskas Hut zu groß für den Kopf und weil der Kopf so klein ist, sehen die Hörner auch ein bisschen unlogisch aus. Ansonsten sieht der Hals auch merkwürdig aus, er ist zu dick und passt imo nicht zum Kopf. Der Körper ist auch noch etwas unförmig und man hätte noch den Bart und die Zähne weiter ausarbeiten können.
    Außerdem passt die Textur (und das Shading) zur Flamme nicht, hier würde ich empfehlen, sich ein Mal Galoppa oder Lavados anzuschauen.
    Ansonsten passen Powershading und Dithering imo nicht so gut zusammen, ich bin generell kein Fan von übermäßigem Gebrauch von Dithering, aber schön, sich zur Abwechslung hier auch mal Powershading anzugucken. ^^


    Tut mir Leid, falls die Kommentare etwas zu streng / kurz sein sollten.
    lG

  • Oh, da brettern wir ja dem Ende entgegen. Hoffentlich kommt uns kein Baum entgegen, denn die Strecke war zuletzt doch etwas holprig...


    Zur Aufgabe: Ich habe sie selbst nicht bearbeitet, weiß also nicht, wie schwierig sie war. Zumindest kann ich mir aber vorstellen, dass man mit Biegen und Brechen doch etwas sehr ansehnliches auf die Beine stellen kann, denn Grauzonen findet man vor allem bei der Formulierung eine Menge. Vor allem ist das auch eine Aufgabe, deren Ergebnis nicht so sehr beeinflusst werden kann. Besonders die Vergleichbarkeit fehlt mir hier ehrlich gesagt, man hatte eine so große Bandbreite an Möglichkeiten, dass letztendlich jede erdenkliche Richtung möglich war. Einzig die Typenvorgabe (die allerdings auch drei verschiedene Möglichkeiten offen ließ) schränkt das ein wenig ein - wobei gerade das, wenn ich die Sprites betrachte, etwas mit Füßen getreten wurde.
    Mir gefällt die Aufgabe nicht, mir fehlt die klare Struktur dahinter - schade.



    Zu Nr. 01: Was diesem Sprite total abhanden kommt, ist eine gesunde Anatomie. Ich würde auch so verzweifelt schauen, wenn mein Rumpf, meine Brust und meine Arme so schief wären.. jaja, wenn Sprites reden könnten. Positiv hervorheben kann ich zunächst immerhin die Umsetzung der Aufgabe. Man erkennt den Typen Feuer7Stahl, das nicht einmal nur durch großes Wohlwollen. Ziemlich klare Strukturen wurden hier mit der Coloration und den Stahlplatten geschaffen. Auch das erste Set wurde intelligent eingesetzt, die Details, die gemacht wurden, sind sinnvoll, weitere wären überflüssig. Ein schöner Mittelweg wurde hier gefunden. Positiv erwähnen möchte ich noch die Harmonie der grauen und dunkelroten/braunen Farbe. Gerade diese den gesamten Sprite bedenkende Dualität mit weiteren kleinen Akzentfarben, macht diesen Srite hinsichtlich coloration so ansehnlich.
    Aber dann treffe ich immer wieder auf die Anatomie, die schlichtweg schlecht ist. Erstens die Beine, wobei das hintere Vorderbein tiefer steht, als das vordere, ohne, dass das vordere in irgendeiner Form angewinkelt ist (im Gegenteil, das hintere ist angewinkelt). Die Beine sind zu weit voneinander entfernt oder anders ausgedrückt: das vordere der beiden vorderen ist viel zu weit links (a.S.d.B.). Das wiederum macht die ganze Brust viel zu breit und im vergleich dazu den Rumpf viel zu schief. Ebenso kann man erkennen, dass der Rumpf aus der schrägen betrachtet wird, der Oberkörper jedoch von geradeaus. Dieser Effekt ist nur dann möglich, wenn sich der untere Teil des Körpers dreht - das erkennt an hier allerdings auch nicht. Von der größe der Körperteile ist aber fast alles soweit in Ordnung, einzig den Schweif finde ich in seiner Mitte dann doch zu breit, verglichen mit dem Körper und dem Schweifansatz.
    Es wäre aber zu einfach, wenn die Anatomie das einzige Kritisierbare wäre. Mir wird beispielsweise auch nicht bewusst, was die rosanen Linien darstellen sollen. welchen Zweck haben sie? Muss zumindest irgendwas nicht zum Körper gehöriges sein, da sie in keiner Weise schattiert wurden. Das passt dann allerdings nicht dazu, dass immerhin die roten Striche eine Schattierung vorzuweisen haben. So oder so, hier ist etwas falsch gelaufen. Was mich bei den rosanen Linien ebenso stört ist, dass sie sich stark mit dem Rot beißen. Hier wäre etwas mehr geschick schlauer, entweder, man benutzt das Rosa sehr dezent für kleine Teile (Augen, Mund) oder aber, man benutzt das Rosa so, dass wenigstens dunklere und ungesättigtere Schattierungsstufen davon bestehen. So löst es aber einen unschönen Reiz im Auge aus, der durch die hellen roten linien absolut nicht besser wird. Ebenfalls unschön finde ich die Benutzung drei mal des gleichen Fußes. Und ganz ehrlich. Das erkennt man, auch, wenn der eine umgedreht ist. Etwas mehr Veränderungen wären hier schön gewesen..
    Aus der Schattierung wurde nicht viel rausgeholt. Ich bin Fan von leichten, sanften Stilen, die das Augenmerk mehr auf dem Sprite denn auf großartige und teilweise doch arg unnötige Effekte legen. Dies ist ein solcher Sprite. Und zugegeben, der Stahleffekt kommt rüber! Aber gerade beim Körper kommt es dann zu Ungenauigkeiten. Schachbrettschattur ist bei rauer Haut sinnvoll, besonders das hintere vordere Bein sieht gut schattiert aus. Allerdings wurden Highlights nicht immer richtig gesetzt (es gibt zu viele unnötige, die einen Anspruch auf Aufwändigkeit zeigen) und im Großen und Ganzen sind Lichtkegel viel zu unrund und ungenau. Unrund bedeutet in diesem Fall nicht, dass es nicht so symmetrisch ist, nein, damit meine ich bestimmte Stellen, wo nicht so sorgfältig die Struktur des Sprites fortgeführt wurde. Am Hals hätte es btw noch eine schöne Schattenschattur geben können, hätte den Effekt des drehenden Halses erhöht.
    Das waren so die wichtigsten und auffälligsten Sachen, die mir eingefallen sind - weiter ins Detail möchte ich ausnahmsweise mal nicht gehen, immerhin soll mein Voting noch rechtzeitig fertig werden. Abschließend gesagt ein durchschnittlicher Sprite, mit vielen kleineren Fehlern, einer guten Coloration und einer guten Aufgabenumsetzung. Man erkennt Potential, aber ebenso auch große Baustellen.



    Zu Nr. 02: Ein gewollt humorvoller Drache - das hat was. Aber hier kann man noch mehr rausholen, besonders in technischer Sauberkeit gibt es noch Nachholbedarf. Was ich von der Farbwahl und der Schattierungstechnik halten soll, da bin ich noch sehr unschlüssig. Ich bin mittlerweile bei dem Punkt angelangt, der mir sagt, dass das alles Absicht ist, um eben den Effekt eines witzigen Drachen zu erhöhen. Denn bei dem Gesichtsausdruck und dem Schweif kann man nun wirklich nicht von einem total blutrünstigen Drachen ausgehen. Insofern ist das recht clever gemacht (und auch die Aufgbenumsetzung war dementsprechend sehr intelligent). Man erkennt übrigens auch gut den Typen, wobei ich mir vielleicht etwas mehr kreativität bezüglich des Elektrotypen gewünscht habe. Donnerwolke am Schweif (die zudem viel zu hell ist, Gewitterwolken sind in meinem Universum dichter und dunkler) ist mir dann doch eher eine Alibiaktion. Was ich ebenfalls recht witzig finde sind die zwei kleinen Zähne. Grundschuleffekt, ein löchriges Gebiss - herrlich!
    Aber auch, wenn das mit Abstand der beste Sprite der Runde ist, gibt es noch etwas zu kritisieren. Bei der Coloration ist es die Farbenvielfalt, die dann doch etwas zu hoch ist. Das Weiß der Wolken wurde leider kein zweites Mal benutzt, ebenso sind vie rverschiedene Farben für den körper doch zu viel. Das Dunkelblau war gar nicht mehr so nötig (höchstens noch, um einen dunkleren Akzent einzubinden, das ginge aber auch durch die verdunklung eines weiteren anderen Farbtons. Dort, wo der Sprite dunkelblau ist, kan er genauso gut gelb oder eine mischung aus gelb und rosa/hellblau sein. Ebenfalls nicht gefallen (wobei das letztendlich auch wieder lsutig aussieht, harhar) ist die Ansetzung des Noktuskahelmes. Er verschmelzt absolut nicht mit dem Gesicht, vielleicht um zu zeigen, dass das Teil benutzt wurde. Ja gut, aber das hätte man wohl auch erkannt, wenn die Outlines sich eben an die Innencoloration angepasst hätte. So sieht es sehr aufgeklebt aus, zumal auch die Schattierung nicht angepasst wurde. Besonders im gesicht ist technische Sauberkeit wichtig, darauf musst du achten. Etwas blöd ist auch der Brustbereich, der sehr latt wirkt. Irgendwo dort muss anstatt eines Highlights ein Schatten sein, immerhin verhindert der Kopf dort eben die direkte Lichteinstrahlung. Generell gibt es mir hier viel zu viele Wichi-Waschi Highlights, welche, die keinen Sinn machen und welche, die viel zu klein sind. Großflächigeres Arbeiten wäre manchmal wirklich gut geworden. Was beim dunkelblau auch etwas unpraktisch ist, ist die sehr dichte Staffelung der einzelnen Schattierungsstufen. Es wurden zwer nur drei Farbabstufungen verwendet (wie es sich auch gehört, bei so vielen unterschiedlichen Farben), diese sehen sich aber zu ähnlich im vergleich zum Rest des Körpers.
    Ansosnten wärs das aber auch erstmal wieder zu diesem Sprite. Die Intention wird hier deutlich klar, ein guter Sprite, wenngleich auch nicht in seiner Vollendung brillant.



    Zu Nr. 03: Gekonntes ignorieren der Aufgabenstellung, respekt. Egal, wie häufig ich mir das Wesen angucke, ich erkenne keinen dieser Doppeltypen. Geist wäre wegen der Flügel möglich, aber Wasser ist hier ja absolutnicht vorhanden. Drachen sehen auch anders aus und irgendwie fehlt hier auch eine Elektrokomponente. Feuer könnt eman irgendwie bei der Färbung erwarten, aber keine Spur von Stahlelementen. Mein letzter Versuch wäre Fee, das stand aber nicht zur Auswahl - bezeichnend. Dieser Sprite hat überall seine Baustellen, fusionstechnisch, anatomisch, schattierungstechnisch. Einzig die Coloration finde ich dann doch sehr gelungen. rot und goldgelb ist eine passende und wunderschön anzusehende Kombination. Kombiniert mit dem schwarz ergibt das einen colorativ schönen Sprite. Einzig die Augen, naja, grün asst nicht so, gelb wäre schöner. Zumal es keinen weiteren Farbakzent brauchte. Achja, der rosane Punkt unterhalb des AUges ist ne wunderschön groteske Art, die Aufgabe irgendwie zu ignorieren aber dennoch zu erfüllen. Ich hätte es wohl etwas dezenter und subtiler gemacht, das ist mir dann doch etwas zu krass mit dem Mittelfinger nach oben zeigend.
    Der Sprite ist schlicht, grundsätzlich nichts falsches, wenn auch bei einer Finalkonkurenz immer mit gewissem Risiko behaftet. Wenn er allerdings dennoch noch so viele Fehler hat, dann wird das nichts mit dem Sieg. Zuerst sei mal die Anatomie genannt. Zwei runde Kugeln, ok, da gegen habe ich nichts, wenn sie von Flügeln gehalten werden. Wo die Flügel allerdings angesetzt werden ist etwas sehr unrealistisch, dort können sie das gesamte Gewicht doch nicht tragen. Achja, man kann davon ausgehen, dass der hitnere Flügel zu weit am Rücken des Körpers angesetzt ist, auch, wenn der davorstehende Kopf versucht, das zu schattieren. Wäre er auf der gleichen Höhe wie der vordere, dann müsste er allerdings auch noch zu sehen sein an seinem Ansatz. Auch der Übergang von Hals zu Körper ist schwach, da ist ein zu starker Knick, der dann nicht einmal durch die Schattur gezeigt wird. Der Teufelchenbart ist ganz nett, ebenso wie die Hörner und auch die Füße. Nur weiß ich nicht, was der Schweif dann darstellen soll, passt für mich irgendwie absolut nicht ins Bild. Ein großes Problem habe ich mit der falschen Schattur. Zu viel Schachbrettmuster, was bei so vielen Farbabstufungen gar nicht nötig war. Auch das highlight am Hals ist abgrundtief falsch, ernsthaft, dass ist mit die dunkelste Stelle des Körpers. Und dass die dunklen Outlines den Sprite noch viel härter machen, als er durch die vielen Farbabstufungen gewollt ist, ist auch nicht gut. Ach, und was man noch sagen kann: Der Schweif ist zu tief angesetzt, der muss höher und darf nicht auf einer Ebene mit dem untersten Strich des Bauches sein.
    Insgesamt ein eher schwacher Sprite, muss ich leider so sagen. Besonders die nicht so gute Umsetzung der Aufgabe ist allerdings für den Genickbruch zuständig....




    Platz 01: Nr. 02
    Platz 02: Nr. 01
    Platz 03: Nr. 03


    Habe die Ehre.

  • [tabmenu]
    [tab=☁]
    Die drei Punkte gehen an die Abgabe zwei, was auch zu guter Recht verdient ist. Was mich ein bisschen nervt sind die Proportionen an manchen Teilen, welche du aber bei dem Körper gut gemeisterst hast. Das was mich "nervig" macht, ist, dass die Flügel so sehr klein sind und das nicht zu einem etwas stärker gebauten Pokémon passt. Der Hut von Noktuska wirkt auch so "drangequetscht", es wirkt imo nicht so als wäre das ein Teil des Kopfes. An manchen Stellen (z.B. linker Arm (Vielleicht ist das auch beim Pokémon schon so gewesen)) sind die Lines etwas zu gerade. Den Typ Elektro kann man recht gut sehen, aber auf schwarzen Hintergrund sieht das viel besser aus und du hättest vielleicht auch noch ein wenig Elektrizität an anderen Stellen machen können, da es sonst so eingeteilt aussieht. Den Schweif finde ich aber schön gemacht und gelungen, dieser Schwung ist mein Libling an dem Teil. Bei den Farben hast du dich recht für grelle entschieden, was aber hier auch gut aussieht. Das Shading and der Wolke gefällt mir gut, ich habe das selbst einmal gemacht. Ich finde aber das diese zu sehr nach "Gewitterwolke" aussieht und deswegen hätte man nicht unbedingt weiß als Highlight nehmen sollen, besonders an der rechten Seite sind Highlights eher unlogisch. An den anderen Stellen gefällt mir das Shading auch sehr, nur zum Beispiel an dem linken Flügel (von uns aus rechten) hätte man noch eine dunklere Farbstufe machen können. Außerdem passt mir an manchen Stellen das CB nicht, ist aber eher Geschmackssache, denke ich. Um nochmal auf die Farben zurückzukommen, ich finde diese sehrmutig gewählt, da ein Elektrodrache nicht unbedingt hellblau und pink ist.
    [tab=' ☁']
    Die zwei Punkte gehen an Abgabe drei, irgendwie haben alle anderen die erste vor gesetzt. An manchen Stellen sind die Proportionen imo nicht so ganz toll,a ber ich finde diese Idee mit dem Dämon/Teufel/Bösem recht gut und einfallsreich. Aber mal mit den Proportionen anzufangen... der Kopf ist zu weit Links (bzw. rechts von der Figur aus) angesetzt oder es hat auch einfach nur einen langen Hals. Um beim Kopf noch zu bleiben, der Hut ist auch etwas zu groß für den Kopf und ich hätte ihn dem Kopf auch ein wenig mehr angepasst, also etwas nach links (bzw. rechts von der Figur aus) vom Kopf. Bei den Flügeln ist für mich der Rechte (bzw. linker von dem) zu weit unten angesetzt, ich hätte ihn gerade genau in diesen Knicks reingesetzt. Die Beine sind auch etwas "schräg" gemacht und außerdem frage ich mich, wie das bei diesem Gewicht fliegen kann, trotzdem ist es auch irgendwie süß. Zum Shading, so eine Art Powershading + CB, oder wie? Ich finde das gut gelungen und es passt auch zu diesem Pokémon. Und wenn dieses Teil am Schweif eine Flamme sein soll (Wobei ich nichts anderes daraus iwie erkennen kann) ist das Shading bzw. die Textur falsch, denn es wirkt nicht flammenartig. Achja, ich habe einen Fehler entdeckt, am Auge ist ein pinkener Punkt zu finden, ich weiß nicht was der da zu suchen hat. Es klang jetzt vielleicht etwas härter, aber ich finde diesen Sprite trotzdem recht schön, ich kann halt oft nur das schlechte bewerten.
    [tab=' ☁']
    Und nun die letze Abgabe, die Nummer eins. Den letzten Punkt bekommt sie, weil erst einmal die Bewegung des Pokémons richtig steif ist, also als wäre das eine Statue. Außerdem sind an vielen Stellen die Lines zu wackelig oder auch beim Schweif, er sieht nicht wirklich echt aus, da man diesen Knick nicht machen hätte sollen und den Schweif etwas weiter rechts anfangen lassen sollen (Da ich mal wieder Mist rede und man es nicht verstehen kann: :klick:). Das gleiche auch bei dem ganz rechten Bein (also das linke von dem), das sollte man auch weiter hinein in den Körper spriten und nicht so einen weiten Abstand machen. Eigentlich finde ich aber die Idee ganz gut mit diesen pinknen Streifen. Wobei mich das Shading bei der Brust ein wenig irritiert. Denn normalerweise kommt das Shading von links oben (Sag ich mal so) und bei den Platten sieht es so aus, als würde das Licht frontal auf die beiden strahlen. Außerdem ist da viel CB-Shading, das würde ich ändern. Und du hast ja bei dem Bein ganz rechts (also links von dem aus) den Schatten wie ein Knicks gemacht, das hätte ich gerne auch bei den anderen gesehen, wobei das auch irgendwie nur drei Beine sind...


    (Btw, die Klauen sind transparenz)
    [tab=' ☁']
    Abgabe 02: 3 Punkte
    Abgabe 03: 2 Punkte
    Abgabe 01: 1 Punkt
    [/tabmenu]Grüße, SilverFlame

  • Lol, wie mein Vote neben denen meiner Vorposter einfach mal voll kurz wirkt. >.>


    3 Punkte an Abgabe 2
    http://s14.directupload.net/images/131015/7qeqg469.pngIn meinen Augen eine sehr gelungene Umsetzung der Aufgabenstellung. Die verwendeten Sets sind direkt zu erkennen und wurden sehr schön miteinander kombiniert, die Teile der Pokémon wurden insgesamt ziemlich stimmig zusammengesetzt und auch die Typen sind sehr klar; an Kopf und Flügeln wird der Drachen-Typ deutlich, an dem blitzenden Schweif und der gelben Farbe der Elektrotyp. Überhaupt gefällt mir der Umgang mit den eher knalligen Farben, was ja sicher nicht leicht ist, die Colorierung ist da meiner Meinung nach wirlich gelungen. Auch das Shading mag ich, es wirkt recht weich und ausgereift auf mich, ich kann da soweit keine großen Unstimmigkeiten entdecken (hab da aber auch einen eher ungeübten Blick). Zusammenfassend für mich einfach die beste Abgabe des Finales.


    2 Punkte an Abgabe 1
    http://img69.imageshack.us/img69/231/ee8h.png Auch das ist wieder ein ziemlich gelungener Sprite. Die Umsetzung der Aufgabe ist auch hier als Gesamtes nicht schlecht, gefällt mir aber nicht ganz so gut wie bei der vorangegangenen Abgabe. Die Sets wurden auch hier ziemlich gut miteinander kombiniert, wobei mir allerdings die Verwendung der Farbe Rosa/Pink nicht all zu gut gefällt, diese Linien, die sich über den Körper des Pokemons ziehen hätte ich lieber in rot gehabt, um den Feuer-Typen deutlicher herauszuarbeiten. Ansonsten gefällt mir aber die Verdeutlichung des Stahl-Typens insbesondere über den Brustpanzer aus 1b. Überhaupt finde ich es interessant, wie die Pokemon-Teile miteinander verbunden wurden. Zu kritisieren ist hier aber die Anatomie, der Körper wirkt irgendwie fehlproportioniert, trotz des eigentlich gelungenen Shadings, abgesehen vom Hals, der besonders unförmig wirkt.



    1 Punkt an Abgabe 3
    http://s14.directupload.net/images/131015/iafp92qq.pngBleibt hier deutlich hinter den anderen Abgaben zurück, da sie in meinen Augen nicht wirklich etwas besser gemacht hat als die vorangegangenen Abgaben. Die Idee ist zwar süß, aber das war es dann auch schon fast wieder. Das Shading ist mir bezüglich des Lichteinfalls nicht so ganz klar (vergleich von Kopfstück und Bauch), die Positionierung des hinteren Flügels und die stellenweise einfach zu dunklen Outlines passen nicht. Was ich hier aber wirklich sehr schön finde, sind die Colorierung und die Farbabstufungen, Schwarz, rot und gold harmonieren einfach sehr schön miteinander, sieht man ja an der deutschen Flagge. ;D Ansonsten scheinen mir hier die Sets 1a, 2c und 3a oder c verwendet worden zu sein, ich bin mir da nicht so ganz sicher, ob dieses Pokemon nun Elektro/Drache oder Feuer/Stahl ist, tippe aber eher auf ersteres.




    Gratz und so. :)


    FOTOGRAFIETIMELESS


    The earth isn't dying it's being killed
    and whose who are killing it have names and adresses.

    Einmal editiert, zuletzt von Jilka ()

  • Ja, hab's völlig verhauen, sorry an meine Mitbestien. Fand die Aufgabe doch sehr schwer, vor allem mit diesen Hybridteilen, da durch diese schon Kopf- und Brustpositon vorgegeben waren und der Rest irgendwie "drangebastelt" werden musste, so sieht das Ergebnis dann leider auch aus; hätte es wohl von Anfang an anders anlegen sollen. Aber gut gemacht an D.O.P.E und FTM!