Sollte es mal ein Pokémon Spiel geben was genauso aufgebaut ist wie der Anime?

  • Sollte es mal ein Pokemon Spiel geben was genauso aufgebaut ist wie der Anime? 34

    1. Auf keinen fall (11) 32%
    2. Ja (10) 29%
    3. Nein (8) 24%
    4. Ist mir egal (5) 15%

    Ich habe neulich mal im Fernsehen Pokemon geguckt und mich gefragt ob es vieleicht sinnvoll wäre wenn Nintendo mal ein Pokemon Spiel macht das genauso aufgebaut ist wie der Anime. Also ich fände es auf jeden fall ne cooleIdee. Aber am besten fände ich es das die Pokemon die man in die Box tut im Garten vom Professor sind und man sie da besuchen kann. Sowas ähnliches gab es ja schon bei Pokemon Origin was auf der app Pokemon TV lief. Nur eben anders rum das die story so wie das spiel gemacht ist fände ich auf jeden fall keine schlechte Idee

  • Naja, es gibt schon einen Grund, warum der Anime anders ist als das Spiel. Vor allem das Kampfsystem ist im Anime ganz anders und unabhängig von z.B. Leveln. Immerhin kämpft Pikachu seit mehreren Regionen, wird aber immer noch von ersten Arenaleitern besiegt. Ich denke, dass es extrem frustrierend wäre, wenn das im Spiel auch so wäre. Deshalb bin ich dafür, dass es auf gar keinen Fall ein Spiel geben sollte, das dem Anime gleicht, auch, weil es schwer umsetzbar wäre.

  • Muss mich da Dragica anschließen, vorallem das Kampfsystem umzusetzen wäre ein Problem bei der Sache.
    Ganz nett wäre es für mich schon wenn man vielleicht auch mal auf die ein oder andere Person aus dem Anime trifft & diese dann vielleicht mal eine wichtigere Rolle spielen, das letzte mal dass es das gab wäre ja Red aka Ash Ketchum gewesen, wenn ich mich recht entsinne.
    Das die Spiele eine komplette Abhandlung des Anime wären halte ich aber für kaum umsetzbar.

  • Ich hätte ja gerne die Laute aus dem Anime für die Pokemon.
    Also das sie ihren eigenen Namen sagen. Die Schreie fand ich nie so gut.
    Hab in Pokemon X nur ein Pikachu dabei, weil das das einzige Pokemon ist das die Laute aus dem Anime verwendet.


    Ich weiß es gibt viele die die Schreie lieber mögen... eventuell könnte man das auch lösen indem man bei den Optionen einstellen kann was man will.


    Ich glaube aber nicht das das so schnell kommt. Das Problem wäre die Lokalisierung. Man müsste ja die Soundfiles je nach Sprache anpassen. Also ein Bisasam soll auch im Deutschen "Bisasam" sagen.^^

  • ich würde es furchtbar finden, als Kind mochte ich den Anime (die ersten Staffeln damals)ich habs damals geliebt.
    Aber aus heutiger sicht finde ich es nur noch grauenhaft :'D


    Sie können ruhig mehr Tiefe in die Geshcichten bringen, das wäre super. Aber wie der Anime sollte es nicht werden.

  • Ist zwar schon alt aber ich antworte trotzdem mal :)


    Ich fände es cool wenn man das Spiel etwas weitläufiger (OpenWorld-mäßiger) machen würde, im Anime bspw. sieht man dass es Tage dauert bis man in die nächste Stadt kommt usw. Soll jetzt nicht heißen dass man im Spiel jetzt tagelang rumlaufen soll aber längere, freiere bzw. offenere Routen wären aufjedenfall cool (Sonne und Mond haben dass ja bereits einigermaßen umgesetzt).


    Den Soundtrack könnte man ruhig auch auf Anime-/Filmniveau anheben, da dieser meiner Meinung nach viel besser klingt.


    Was mich allerdings am meisten stört ist dieses ,,Multiverse"-Gedingse.
    Manga, Anime und Spiel sind ja eigene, unabhängige Universen und dass müsste man iwie angleichen find ich, heißt dass es eben bspw. nicht den Spiel-Rot, Manga-Rot und Ash gibt, sondern in jedem dieser Universen der gleiche ist.
    Dann kämen auch Manga und Anime-Charaktere ins Spiel rein was auch eine Bereicherung wäre

  • freiere bzw. offenere Routen wären aufjedenfall cool (Sonne und Mond haben dass ja bereits einigermaßen umgesetzt).

    Finde ich jetzt mal gar nicht. Die Routen sind sogar fast schlauchartiger als die der alten Spiele. Aber ich meine mit sowas hat Pokémon noch nie geglänzt und ich möchte ehrlich gesagt nicht, dass es in irgendeine Art Open World wird. Ich bin kein Fan von Open World, da die meisten Entwickler es sehr schlecht umsetzen (man sehe FF15...). Wenn es allerdings so gut umgesetzt wäre, wie in Guild Wars 2, das man auch wirklich Gründe hat, Dinge zu entdecken, wäre es okay. Dennoch finde ich nicht, dass Pokémon ein Spiel dafür ist.


    Und zum Thema, ich finde es sollte nicht passieren. Der Anime ist nämlich relativ schlecht gemacht, für Anime Verhältnisse. Ich habe keinen Lust, dass sowas passiert, wie ein Pikachu das drei Bodenpokémon mit einer Elektroattacke Onhittet. Oder auch dass Pokémon ihre Namen sagen. Außerdem wäre das Kampfsystem unmöglich in ein Spiel umzusetzen, da die Stärke eines Pokémon im Anime relativ ist und jedes Pokémon dort mega durchtrainiert sein kann, auf bestimmte Dinge spezialisiert und all sowas, oder eben auch mega schwach, weil man es nur als Hauspokémon hält.

  • Außerdem wäre das Kampfsystem unmöglich in ein Spiel umzusetzen, da die Stärke eines Pokémon im Anime relativ ist

    In so einem Fall darf man es aber auch nicht auf Randomfaktoren ankommen lassen, sondern muss ja weiterhin darauf achten, dass die Kämpfe machbar sind, wenn es sich um ein RPG handelt. Was anderes wäre es, wenn das am Ende ein Echtzeitkampfsystem werden würde, aber selbst dafür müssten so viele Dinge geändert werden, dass es in dem Sinn kein klassisches Pokémon wäre. Übrigens sagen die Pokémon in den Spielen auch schon ihren Namen in Sprechboxen, weswegen das jetzt gar nicht mal so abwegig wäre. Synchronisiert könnte ich mir sie aber auch nicht vorstellen.


    Jedenfalls, Open World ist halt nicht gleich Open World. Besonders bei einem RPG ist sowas relativ schwer umzusetzen, weil du in der Regel bestimmte Level Caps hast, die dich nicht vor eine Wand stellen sollen. The Elder Scrolls lässt die Gegner mit dir mitleveln. Xenoblade Chronicles etwa bietet dir einen Open Schlauch, also nacheinander verbundene Gebiete, die in der Regel sehr groß sind und zum Erkunden einladen. Es gibt also schon mehrere Ansätze, das zu lösen.

  • Der Thread ist zwar schon etwas älter, aber ich fände es eig. sehr cool, wenn man den Pokemonkampf deutlich komplexer machen würde. Ausweichen, Spielfeldvorteile, Schnelligkeit, Genauigkeit von Attacken das könnte oder würde alles in Gewicht fallen.
    Man würde das Kampfsystem deutlich beweglicher machen. Zu mal ich es auch cooler fände, wenn die Pokemon mehr als vier Attacken lernen könnten wie im Anime. Typen- und Levelvorteile sollten natürlich weiterhin berücksichtigt werden.


    Im Allgemeinen denke ich ist das programmiertechnisch machbar Pokemon Tekken verfolgt ja ein ähnliches Konzept, abgesehen dass es da nicht um Strategie geht, welche deutlich erhöht werden könnte, wenn Wasserpokemon aus dem Wasser heraus in einer Wasserarena versteckte Angriffe starten könnten. Das würde die Stärke von Wasserpokemon aufgrund des Elementsvorteil erhöhen, wenn man den Kampf von Misty vs Ash in Sonne und Mond als Beispiel nimmt, aber ein Elektropokemon hätte auch einen Vorteil aufgrund, dass Wasser leitet, im Falle von Pikachu wäre die Bewegung dann aber auf einer Platte im Wasser beschrenkt.


    Ich bin gespannt wie das neue Pokemonspiel auf der Switch aussehen wird oder was die Zukunft uns bringen wird.

  • Gelb ist ja der Serie schon ziemlich nahe. Ich denke aber, es wird nicht kommen, da der Anime ja auf den Spielen basiert. Es sollte dann eher im Anime mehr sein, wie in den Spielen.
    Ich glaube nur Pokemon Originale mit Rot orientiert sich noch mehr an den Spielen.


    Ash hätte ruhig im Anime richtig gegen TR kämpfen können und damit meine ich nicht nur Jessy und Co. Im Spiel dringt der Spieler ja bei Silph und Scope ein, während in der Serie fast nur gehen diese 3 Nervensägen gekämpft wird.


    Ich sehe leider den aktuellen Anime kaum, aber ich denke Mal die selbe spannende Geschichte wie im Spiel, wird es nicht geben.

  • An sich haben sie ja Gelb praktisch nach dem Anime gerichtet, wie Smaarty es schon erwähnt hatte.
    Der Anime ist bis zu einem gewissen Punkt toll, das stimmt, aber irgendwie ist es letztendlich nur immer das Gleiche, nur mit unterschiedlichen Story Aspekten.
    Zudem würde es sich einfach extrem in die Länge ziehen, wo man letztendlich doch immer das gleiche tun muss.
    Man sammelt Pokémon, trainiert sie, geht mit ihnen durch eine Region und dann lässt man sie zurück und nimmt nur noch seinen Starter mit und muss wieder von ganz von vorne anfangen, wobei man ja rein theoretisch ein überleveltes Pokémon dabei hat, wenn man denn seinen Starter wirklich mitnimmt und wenn man mit nem neuen Starter starten müsste, wäre es ein wenig dämlich. Denn der Start einer Pokémon-Reise soll ja etwas Besonderes bleiben.


    Also, ich bin zufrieden wie die Spiele bisher aufgebaut sind.
    Ich denke jeder hat so seine Lieblings-Edition, mit seiner liebsten Story und diese spielt man denn mal des Öfteren. Du kannst durch alle Regionen reisen und neu starten, indem du einfach das Spiel austauschst.
    Also nein, ich denke solch ein Spiel wäre nicht wirklich erwünschenswert.


    Ich weiß dass viele sich ein Spiel wünschen, wo man durch alle Regionen reisen kann. Aber das würde ich lieber so haben, dass man sein Team behält die Gegner aber immer stärker werden. Dass die Trainer vielleicht irgendwann die Pokémon selbst auf Level 90 oder so haben.
    Das könnte ich mir noch eher vorstellen. Aber kein Spiel was nach dem Anime gerichtet ist.

    108044-fa8355b0.png

    Wer interessiert sich für die Geschichten der Champions von League of Legends?

    Ich vertone sie auf Deutsch! Schaut gerne vorbei! :)