Yu-Gi-Oh! Arc-V

  • http://img2.wikia.nocookie.net…0px-Arc-VLogoEnglishC.png


    Yu-Gi-Oh! Arc-V ist der fünfte Anime des Yu-Gi-Oh!-Franchises mit einer eigenen Storyline und einem neuen Protagonisten. Die Geschichte handelt vom Jungen Yuya Sakaki, der ein großer Entertainment-Duellant werden will, genau wie sein verschollener Vater vor ihm. Als er eines Tages die Chance bekommt, in einem Action-Duel gegen den bekannten Spieler Strong Ishijima zu kämpfen, lässt er sich diese natürlich nicht entgehen. Doch während des Duells geschieht etwas seltsames: Vor ihm materialisieren sich zwei Magier-Karten und verwandeln seine Monster in die noch nie dagewesenen Pendulum-Karten!
    Dies setzt den eigentlichen Plot in Gang, denn wenn in einer Welt in der Kartenspiele alles bedeuten plötzlich eine neuen Karten-Art, die nur eine einzige Person benutzen kann, erscheint, ist der Ärger vorprogrammiert! Und als ob das nicht genug wäre, erscheinen in Miami City auch immer mehr mysteriöse Duellanten, die mit übernatürlichen Kräften ihre ganz eigenen Pläne zu verfolgen scheinen...

    [tabmenu]
    [tab=Charaktere] Hier werden die wichtigsten Charaktere des Animes vorgestellt.
    [tab=Yuya Sakaki]http://img1.wikia.nocookie.net…png/229px-Yuya_Sakaki.png
    Yuya ist der Protagonist der Serie. Er ist ein sehr energischer Junge, der mit seinen Duellen am liebsten alle Menschen glücklich machen würde, was auch der Grund ist, warum er an der von seinem Vater gegründeten und von Yuzus Vater geleiteten You Show-Duel School das duellieren lernt. Sein Deck basiert auf den Entermate-Monstern, also süßen Tieren in Zirkustracht, und seinem Lieblingsmonster, dem Odd-Eyes Pendulum Dragon. Seit die beiden Magier-Karten sich ihm angeschlossen und seine Monster in Pendulum-Monster verwandelt haben, ist es sein Ziel, sie zu meistern, um die Action-Duelle auf eine neue Stufe zu bringen. Daher kämpft er zur Zeit auch gegen diverse Gegner, um sich für das nächste große Turnier anmelden zu können.
    Er betrachtet Reiji, den einzigen, der für kurze Zeit ebenfalls Pendulum-Monster hatte, als seinen Rivalen, da dieser besser mit ihnen umgehen konnte als er.
    [tab=Yuzu Hiragi]http://img1.wikia.nocookie.net…png/229px-Yuzu_Hiragi.png
    Yuzu ist eine Freundin von Yuya und die Tocher des aktuellen Leiters der You Show-Duel School. Sie spielt ein Deck mit den Melodious-Monstern. Seit sie in einem wichtigen Duell um das Schicksal ihrer Schule von Masami Kotsu besiegt wurde, trainiert sie viel, um eine stärkere Duellantin zu werden. Zur Zeit erhält sie Unterricht von Sora, der versucht ihr den Umgang mit Fusionsmonstern beizubringen.
    Außerdem hat sie eine mysteriöse Verbindung zu Yuto, denn ihr Armband leuchtet stets auf, wenn er in der Nähe ist. Allerdings konnte sie bisher noch nicht herausfinden, wann und wo sie es erhalten hat.
    [tab=Reiji Akaba]http://img2.wikia.nocookie.net….png/229px-ReijiAkaba.png
    Reiji ist der junge Nachfolger der Leo Corporation, der Firma, welche mit ihrer Technologie die Action-Duelle erst ermöglicht hat. Als hochbegabter Duellant, war er in der Serie bisher der einzige, der nicht nur mehr als eine Beschwörungsart beherrscht, sondern in einem einzigen Duell tatsächlich alle davon verwendet hat, sogar die Pendulum-Beschwörung, welche er mithilfe künstlicher Karten vollzogen hat. Angeblich kennt er auch das Geheimnis, wie man die Stärke der Pendulum-Karten auf die nächste Stufe bringen kann, aber war bisher zu beschäftigt, es wirklich zu tun, da er sich um die anhaltenden Übergriffe der mysteriösen Duellanten auf seine Duell-Schule kümmern muss.
    Er benutzt ein Unterweltler-Deck, das sich um die DD-Monster dreht.
    [tab=Sora Shiun'in]http://img3.wikia.nocookie.net…png/229px-ShiuninSora.png
    Sora ist ein sehr süßer Junge, der als erstes auftaucht, als er eine Gruppe Duellanten, die Yuya wegen seiner Karten überfallen wollen, problemlos außer Gefecht setzt, und sich ihm fortan an die Fersen heftet, um mehr über die Pendulum-Beschwörung herauszufinden. Nach einem Duell freundet er sich mit Yuya an, und nutzt seine Wirkung auf andere Menschen, unter anderem Yuyas Mutter, um auch bei ihm zu Hause täglich ein und aus zu gehen. Er spielt ein Deck mit den Furnimal-Monstern, welche er als Fusions-Nutzer zu gruseligen Ungeheuern verschmelzen lässt. Er zeigt auch ein großes Interesse an den mysteriösen Duellanten und ihren Kräften, und scheint mehr über sie zu wissen, als er verraten will. Er hat sich von Yuzu dazu überreden lassen, ihr die Fusions-Beschwörung beizubringen, doch scheint es so, als hätte er dies hauptsächlich getan, weil Yuto sich am öftesten in ihrer Gegenwart zeigt.
    [tab=Yuto und Shun Kurosaki]http://img4.wikia.nocookie.net…29px-The_Dark_Duelist.png
    Yuto taucht als erstes maskiert auf, und fängt an, Studenten der Leo Duel School, die Reiji gehört, zu Duellen herauszufordern. Allerdings hat er die Fähigkeit, in Duellen echten Schaden zuzufügen, was seine Gegner folglich mal mehr mal weniger schwer verletzt. Wieso er das tut, ist nicht bekannt.
    Außerdem hat er großes Interesse an Yuzu, da er oft in ihrer Nähe auftaucht und sich auch um ihr Wohlergehen sorgt. Er hat ihr auch gesagt, dass er nie wieder zulassen würde, dass ihr etwas zustößt, doch da Yuzu ihn bisher gar nicht kannte, hat der Satz bei ihr nur für Verwirrung gesorgt. Auch die Tatsache, dass er Yuya wie aus dem Gesicht geschnitten ist und nur eine andere Frisur und eine andere Haarfarbe besitzt, hat einerseits Yuya, der für Yutos Verbrechen beschuldigt wurde in Bedrängnis gerbacht, aber andererseits auch Yuzu noch weiter verwirrt, da sie nicht weiß, was sie davon halten soll.
    Sein Signatur-Monster ist der Dark Rebellion Xyz-Dragon.


    Shun Kurosaki ist ein zweiter maskierter Duellant, der vor kurzem in Miami City augetaucht ist, und Leo Duel School-Mitglieder attackiert. Allerdings besitzt er nicht nur die Fähigkeit, mit Karten echten Schaden zuzufügen, sondern kann auch noch seine Gegner inklusive deren Körper in Karten verwandeln. Wie er das macht, ist ein Geheimnis. Allerdings weiß man, dass er Yuto irgendwoher kennt, denn einmal wurde gezeigt, wie die beiden sich in einer verwüsteten, postapokalyptischen Großstadt getroffen haben. Ob das ein Flashback oder irgendetwas anderes war, wurde bisher nicht geklärt. Shun hat ähnlich wie Yuto ein Xyz-Monster als Signatur-Karte, welche allerdings bisher nur schemenhaft zu sehen war.
    [tab=Masami Kotsu]http://img3.wikia.nocookie.net…ng/229px-Masumi_Kotsu.png
    Masami ist eine der Top-Duellantinnen von Reijis Duell-Schule, und hat als Fusions-Userin mit ihren Gem-Knights in einem wichtigen Duell Yuzu besiegt. Seit immer mehr mysteriöse Duellanten ihre Mitschüler verletzen, will sie um jeden Preis die Schuldigen finden, und nachdem sie herausgefunden hat, dass Yuto eine Verbindung zu Yuzu hat, behält sie auch diese immer im Blick.
    [/tabmenu]


    Der Anime läuft in Japan seit dem 6.4.2014. Das Titellied ist Believe x Believe von Bullettrain, während als Ending One Step von Pendulum☆Cute fungiert. Gleichzeitig mit dem Anime hat in Japan durch die Veröffentlichung des Booster-Sets Duelist Alliance auch die neunte Serie des Sammelkartenspiels begonnen.


    Hier noch ein Paar Fragen (aber natürlich könnt ihr auch ganz eigene Sachen zum Arc-V-Anime schreiben, das sind nur Anregungen):
    - Wie findet ihr die Handlung bisher?
    - Welche Charaktere mögt ihr am liebsten?
    - Findet ihr es gut, dass in diesem Anime so viele Beschwörungsarten (also Fusion, Synchro, Xyz und Pendulum) gleichwertig auftauchen?
    - Was glaubt ihr, hat es mit den mysteriösen Duellanten auf sich?
    - Bonus-Frage: Wenn ihr wie Yuya eure Monster von den beiden Magiern in Pendulum-Monster verwandeln lassen könntet, welche würdet ihr wählen? :heart:

  • Zunächst einmal: Da ich Yugioh Arc-V so toll finde, wollte ich hier schon vor einigen Monaten etwas dazu schreiben, schreckte aber immer wieder zurück, da ich dies ausführlich mit entsprechender Zeitinvestition machen wollte. Nun komme ich endlich mal dazu, was zum Anime in die Tasten zu hauen.


    Da ich alle Yugioh-Serien (DM, GX, 5DS, Zexal) gut fand, ließ ich es mir natürlich auch nicht nehmen, Arc-V eine Chance zu geben. Am Anfang war ich etwas skeptisch wegen den Action-Duellen und fand sie eher bescheiden, aber nicht nur aus Gewöhnung empfinde ich als mittlerweile als gelungene Abwechselung. Macht der Protagonist Yuya halt keine Shiny-Draws wie Yuma, sondern zieht im Gegnerzug eine Action-Karte.


    Bis ich begriffen habe, wie man Pendulum-Karten spielt, sind einige Wochen vergangen. Das liegt daran, dass ich Arc-V ausschließlich auf Japanisch gucke. Ich bedauere es, mir die vorigen Yugioh-Serien auf Deutsch jemals angesehen zu haben, denn diese weisen inhaltlich sowie in puncto Sound eine hundsmiserable Qualität auf. Die letzten Yugioh-Serien habe ich innerhalb der letzten Monate/Jahre nur noch auf Japanisch konsumiert, eine Wohltat für die Ohren und keine falschen Dub-Inhalte für kleine Kinder, die krampfhaft lustig sein sollen oder Witze/Anspielungen wie Manjyome Thunder in GX zunichte machen. Wegen des Konsums von Videos in japanischer Sprache braucht es generell länger, um den Sinn zu verstehen als beim damaligen RTL-TV, allerdings handelt es sich nun wirklich um den originalen Sinn. Trotz einiger Japanischkenntnisse, die ich mir angeeignet habe (um die 100 Wörter vielleicht), warte ich häufig auf die Subs, um die Serie mit solchen englischen Untertiteln teilweise noch mal zu gucken und so besser zu begreifen, worum es genau geht.


    Am Anfang von Zexal war ich ziemlich genervt vom Protagonisten, zu schwach und schusselig kam mir Yuma vor. Über die Monate des Zexal-Guckens habe ich mich an ihn gewöhnt und mochte ihn zunehmend mehr, am Ende richtig doll, zumal er wohl eine gewisse Charakterentwicklung, zumindest eine Entwicklung im Duellieren hintelegt hat. Einen besseren Start als Yuma hatte Yuya. Zu Anfang war er ein besserer Duellant als Yuma zu Zexal-Beginn, auch wenn Yuya es derzeit mit vorigen Yugioh-Protagonisten nicht unbedingt aufnehmen kann. Normale Duelle hatte er noch nicht so viele (ohne Action-Karten), ich glaube nur eins bei einem Battle-Royal, bei dem er Sora unterstützen wollte. Dass Yuya "Jetzt geht der Spaß los" oder ähnlich auf Japanisch sagt, fand ich zu Anfang etwas nervig, aber nun gut, ist eben so seine Art. Ich konnte beim im Nachhinein grauenhaften deutschen 5DS auch Yuseis "Jetzt wird aufgedreht" tolerieren.


    Die mit Zexal eingeführten Glanzeffekte beim Ziehen hat man mit Arc-V offensichtlich beibehalten, sie wirken jedoch weniger extrem beziehungsweise intensiv: Gut so, denn Arc-V spielt ja in der Welt Standard, nicht in der Miniwelt von Yuma. Dass hier wieder mehr Realismus die Serie dominiert, ist nötig, immerhin knüpft man an Yugi, Judai, Yusei an; Arc-V spielt ebenfalls in deren Welt. Offensichtlich gab es bislang auch noch keine Monster wie Don Thousand, die sich duellieren. Möglicherweise, ich glaube es aber nicht, bilden rein menschliche Gegner auf lange Sicht die Gefahr.


    Die Story wird jedenfalls gut erzählt: Leider gibt es gefühlt zu viele Folgen, worin sich nie jemand duelliert hat, dafür wird hier Spannung aufgebaut und entsprechendes ist zum konsistenten Erzählen der Geschehnisse ein Stilmittel. Insgesamt merkt man, dass die Macher deutlich besser beim Erzählen der Story sind als etwa bei GX. Ich habe das Gefühl, dass alles gut miteinander zusammenhängt, das war sowohl bei DM als auch GX noch nicht der Fall. Es kann gut sein, dass Arc-V ähnlich gut durchgeplante, miteinander eng verwobene Storyelemente hat wie Zexal, das hier für mich bislang die Bestmarke setzte. Da es unrealistische Elemente aus Zexal nicht mehr gibt, neben Shiny-Draws, Barian-Chaos-Draws und eventuell noch Astral selbst sowie die Number-Karten, könnte man als Zexal-Fan meinen, die Duelle seien weniger spannend. Sehe ich nicht so, ich empfinde die Duelle als gelungen. Man freut sich auch, wenn es mal wieder normale Duelle ohne Action-Elemente gibt, aber auch diese gehören zu den Highlights der Arc-V-Serie.


    Bei den Charakteren hat man sich, wie in allen Yugioh-Serien zuvor, sehr viel Mühe gegeben. Leider habe ich nicht alle Namen im Kopf, da sich manche auch ziemlich ähnlich anhören. Mögen tue ich unter anderem Yuya, Yuze, Sora und Reiji. Yuya, weil er ein guter Progagonist ist, Yuze da sie auch ganz nett ist, wenn auch mit weniger Skills, Sora aufgrund seiner Geheimnistuerei (er spielt den netten Jungen vor und ist wohl böse). Reiji ist ein Charakter für sich, der alles im Griff haben will und sich entsprechend verhält; wie ein Kaiba 2.0, nur eben mit besseren Duellfähigkeiten und einer Firma, die derzeit Karten herstellen darf. Und Reiji beherrscht alle Beschwörungsarten. Yuyas offenbar langjährigen Freund, der sich sich selbst wie der Dino-Junge aus GX in der dritten Person spricht, konnte ich vergleichsweise wenig abgewinnen.


    Offensichtlich hat Reiji neue Pendulum-Karten hergestellt, die zuvor Yuya exklusiv durch einen Zaubertrick hatte (siehe Folge 1). Keine Ahnung, ob das Yuyas Pendel, welches er um den Hals trägt, das er von seinem Vater hat, war, oder ob er auch so ein Shiny-Draw-Befähigter ist. Fand Reijis Möglichkeit, neue Karten zu produzieren, zunächst unfair, dann aber in Ordnung: Die Firma von Pegasus aus Yugioh DM/GX muss ja nicht immer an der Spitze bleiben, Entwicklungen, von denen man nicht direkt was mitkriegt, sind sehr wahrscheinlich.


    Welche Vorteile die Pendulum-Karten bieten, habe ich zu Anfang der Arc-V-Serie nur so halb verstanden. Konkret ist der Vorteil, dass man viele Monster spezialbeschwören kann. Das wusste ich bereits zu Anfang, hinzugekommen ist die Erkenntnis, dass man pro Zug generell nur ein Monster normalbeschwören kann. Weitere Spezialbeschwören sind unter diesem Aspekt in der Menge wie bei Pendulum zumindest sehr schwierig. Pendulum-Karten beschleunigen also durchaus das Gameplay und sorgen somit für Action und Spannung im Anime.


    Dass andere Beschwörungstechniken im Anime auftauchen und alle gleichwertig sind, finde ich super. Gefühlt sind die Spieler mit XYZ-Karten am stärksten, am schwächsten kommen mir Synchro-User vor. Offensichtlich bekriegen sich die Duellanten mit verschiedenen Beschwörungstechniken; Yuya bildet wohl die Mitte und soll die Balance halten/wiederherstellen, darauf weist sein Pendel-Anhänger sowie die von ihm erstmals und dann wiederholt ausgeführte Pendulum-Beschwörung hin. Das am Anfang als etwas nervig empfundene Ansagen einer Fusionsbeschwörung (gabs bei GX nicht, da gings schneller mit dem Beschwören) finde ich mittlerweile okay.


    Yuyas Niederlage am Anfang der Serie haben die Storywriter gut eingebaut: Er verliert gegen Yuzu, da er noch nicht so ganz darüber im Bilde ist, wie Pendulum-Beschwörungen nun eigentlich funktionieren. Das Duell ist kaum ernstzunehmen; wenigstens ein Sieg für Yuzu mehr und ein unwichtiges Duell, womit Yuya seine Pflichtniederlage bekommen hat (Yusei hatte unrealistischerweise offenbar gar nicht verloren, nur in einer Rückblende in die Vergangenheit vielen seine Life-Points auf 0).


    Ich denke, dass Arc-V aufgrund der gut durchgeplanten Story, vielen Kartenarten und interessanten Charakteren viel Potenzial hat und die Spannung noch ausbauen wird. Yuya wird gegen Ende der Serie in puncto Skills wohl zu älteren Yugioh-Protagonisten aufschließen und diese womöglich sogar übertrumpfen können, da er sicher alle Beschwörungstechniken draufhaben wird. Böse wurde Yuya wenigstens schon, was Yusei leider nicht wurde: in seinem letzten Zug in einem hoffnungslos wirkenden Duell, als der absorbierte Yuto die Kontrolle über ihn übernommen hatte, sodass die gegnerischen 4000 Life-Points auf 0 gesenkt werden konnten. Auch dieser Plot war nett und mysteriös und bestärkt mich in der Annahme, dass man noch viele weitere positive Dinge von Arc-V erwarten kann.

  • Ich poste einfach mal wieder, weil ich was Neues zu Arc-V zu sagen habe. Die Sendung gibts nun auch auf Deutsch.


    Grundsätzlich finde ich Yugioh nur auf Japanisch wirklich gut. 5DS hat zwar auch einige Änderungen/zensierte Plots, wenigstens aber zumindest teilweise Originalsounds. Das Interesse, ob Arc-V wenigstest ebenfalls originale Soundtracks vorweisen kann, war bei mir schon da. Auch wie hoch die sonstige Qualität ist, hat mich interessiert.


    Leider bin ich komplett enttäuscht vom deutschen Yugioh Arc-V. Die Stimme des Hauptcharakters ist im Deutschen zwar besser als jene von Yuma im Deutschen (Zexal), allzu viel gehört da aber auch nicht dazu. Dass Yuyas deutscher Synchronsprecher sich erträglich anhört, ist auch schon im Wesentlichen alles Positive.


    Leider haben diejenigen, die Yugioh Arc-V auf Deutsch ermöglichen, rein gar nichts aus der Kritik aus Internetforen gelernt. Der Anime wird von den üblichen Problemen geplagt:


    - Dialge sind stark manipuliert: Inhaltlich reden die Progagonisten ganz einfach mitunter Unsinn. Ich kann aus dem Kopf kein konkretes/korrektes Beispiel nehmen, von Ernsthaftigkeit wie im japanischen Original kann in vielen Situationen aber nicht die Rede sein. Da fallen Sätze a la "Und damit du jetzt endgültig die Klappe hältst, spiele ich einen ganz starken Krieger, los, tritt ihm in den Allerwertesten". Sowas ist erbärmlich, wenn man die hohe Qualität der japanischen Dialoge gewohnt ist. Auch blöd finde ich, dass Yuya wohl irgendwie seinen Vater, was lustig sein sollte, mies gemacht hat. Im Original hat er so etwas wohl nie verlauten lassen. Yugioh ist nun mal ein ernsthafter Anime, dazuerfundene/alternative Dialoge sorgen für Verfälschung.


    - Stille Momente werden ausgelassen: Ist im japanischen Original Funkstille (worin die hochwertigen Melodien gespielt werden), wird im Deutschen dennoch geredet. Können die Charaktere nicht mal ruhig sein und nur das Wesentliche sagen?


    - Soundtracks aus dem Original nicht vorhanden: Man hört sie nicht. Stattdessen kommt wohl wieder so eine 4Kids-Kacke zum Einsatz. Dabei weiß doch jeder: Zumindest bei Yugioh können die Sounds mit den originalen überhaupt nicht mithalten.


    - Geschnittene Szenen: Soras Monster hat jenes von Yuya aufgefressen. Habe gelesen, dass dies im Deutschen nicht gezeigt worden ist. Glaube das natürlich sofort und bin mir sicher, dass auch woanders auf "kindgerecht" gemacht wird.


    - Originale Namen ersetzt: Bei 5DS war es gefühlt am wenigsten dramatisch, bei Arc-V steht man wieder vor dem Problem, Namen vom reinen Hören nicht immer optimal wiederzuerkennen. Einige wurden geändert, zum Beispiel heißt Reiji (Originalname) im Deutschen/Englischen Declan. Kann man es nicht beim echten Namen belassen?


    - Spielweisen werden nicht angesagt: Für einen guten Yugioh-Anime gehört es für mich dazu, mehr zu sagen als "Ich spiele [Name der Karte]". Ich erwarte, dass die einzelnen Kartennamen (Falle/Zauber) sowie Beschwörungsarten angesagt werden. Eventuell kann man sagen, dass von der Hand eine Normalbeschwörung gemacht wird, auf jeden Fall erwähnt werden sollte eine Spezialbeschwörung, Fusionsbeschwörung, Ritualbeschwörung, XYZ-Beschwörung, Pendulum-Beschwörung, Synchro-Beschwörung. Gerade dass die Spezialbeschwörung gefühlt seit jeher im Deutschen nicht angekündigt wird, ist mir ein Dorn im Auge.


    Alles in allem ist Arc-V im Deutschen, wie befürchtet, weniger qualitativ. Ich kann nur jedem raten, die japanische Fassung zu sehen und anhand von Untertiteln im Nachhinein die tatsächliche Handlung nachzuvollziehen. Auch ohne Subs versteht man nach einiger Zeit, was diverse Floskeln bedeuten.

  • Wenn hier noch jemand am Leben ist. Was glaubt ihr, wies weiter geht?
    Da bei mir Videos etwas hängen, bin ich seit ein paar Tagen bei Episode 71 hängen geblieben.
    Wird es noch eine Absorbierung geben?
    Wird Yuzu Selena absorbieren?
    Wird Yugo von Yuya, oder dem Fusionstyp absorbiert?
    Wie gehts mit dem Fusions Yuya weiter und wird man bald dessen Drachen sehen?
    Entwickelt sich Jacks Drache noch in dem Ark, oder belässt ers bei Scarlight?
    Kommen noch mehr 5Ds Charaktere vor?
    Sind wirklich alle aus der Fusionsdimension auf Akademias Seite, oder gibt es Gegner?
    Kommen auch Charaktere aus GX & Zeal? Wäre ja eigentlich seltsam und unfair, wenn nicht.
    Wird das Turnier überhaupt beendet, oder fortgesetzt?
    Wofür braucht man Yuzu, Rin und Selena?
    Wird der Siveru Bengel sterben?^^

  • Leute, das trägt jetzt wenig zum Thema bei, aber uch dachte so: heey, gib dem Ganzen eine Chance.
    Allerdings - und da kann mir keiner das Gegenteil erzählen, das MUSS man doch einfach sehen -, der Junge ist'ne Tomate. O.o
    Ich mein's voll ernst.
    Dat Bubi
    Seine Frisur... Ähem eine Tomate
    Erzählt mir jetzt bloß nicht, dass man das nicht sieht!
    Ehrlich, ich hab auch Atemus Frisur akzeptiert, aber Tomatenbubis sind uncool.
    Vielleicht leidet der Zeichner ja unter einer Rot-Grün-Blindheit? Dann muss er wenigstens diese furchtbar stechenden Farben nicht sehen. X,x
    Sorry, das musste sein xD
    Ich weiß, soll hier laut Beschreibung ein kleiner Entertainer sein und so, aber wer zeichnet denn sowas und hält es auch noch für eine gute Idee? Das tut doch weh! Rot und Grün liegen sich quasi gegenüber, 'ne? ._.

  • Also ich fand die Charaktere aus Zexal sahen noch 1000x schlimmer aus, Yuya ist dagegen sehr angenehm. Und so schlimm sieht er auch nicht aus (die deutsche Stimme regt mich nur tierisch auf, weil mega unpassend. Ein Glück dass ich es auf japanisch gucke). Zexal war allgemein Schrott, aber spätestens dann, als Yuma zum Super-Saiyajin während der Duelle mutierte hab ich endgültig aufgehört zu gucken.


    Allgemein mag ich alle Yu-Gi-Oh!-Staffeln ausgenommen Zexal. Die Original Serie war einfach klassisch (obwohl ca. 90% der offiziellen Regeln ignoriert wurden (ja, auch später ab Battle City), GX war was neues und schon Regel-treuer, 5D's einfach Bombe, Zexal war Ka**e.
    Arc-V ist einfach besonders, da viele Elemente aus allen vorherigen Staffeln mit einbezogen wird. So wird sich nicht nur auf eine einzige neue Beschwörungstechnik konzentriert (Orignal: Normalbeschwörung, etwas Fusion, etwas Ritual; GX: Fusion, etwas Ritual; 5D's: Synchro, etwas Fusion; Zexal: XYZ only (soweit ich weiß), Arc-V: Pendulum + alle anderen). Interessante Charaktere,

    , eine interessante Story, bei der man nicht weiß, wie es allgemein ausgehen wird und und und. Auch finde ich das ganze Solid Vision Action Duell System sehr cool gemacht (auch wenn immer die richtige Action Card im richtigen Moment gezogen wird (ein einziges Duell ausgenommen). Aber wann gab es mal kein Miracle Draw im Yu-Gi-Oh!-Anime?


    Auch bin ich mal gespannt, was letztendlich mit Yuya und seinen Counterparts passiert (ich guck es ja auf japanisch und bin daher ja weiter als alle, die sich selbst mit der deutschen Synchro foltern).


    Bastet : die Frisur ist gar nicht mal so schlimm. Später sieht man andere Varianten davon, die noch skuriler sind. Oh und es gibt Momente, wo sich Yuyas Frisur bzw. er selbst verändert (auf coole Art und Weise). Schau bitte weiter und gib Arc-V wirklich eine Chance. Zexal war wirklich schlecht für das Image von Yu-Gi-Oh!.


    Sunaki : Nichts gegen "Shiveru!", ja? xD Anfangsn dachte ich ja auch erst "WTF ist das für ein Ding?!", habe mich aber dran gewöhnt. Und jetzt taucht er ja auch nur in Rückblicken und Referenzen auf, wodurch er man es nicht mehr so oft ertragen muss.


    Ich jedenfalls hoffe auf mehr alte Charaktere (wobei das ja auch alternative Varianten sein müssten, wie es bei den beiden bereits bekannten ja so ist).

    "When you remember one thing, that leads to remembering another and then another and then another. Our memories are connected. Many pieces are linked together like they’re in a chain that makes up each of us."

    - Naminé (Kingdom Hearts - Chain of Memories)

  • Ih finde Arc V eigentlich garnicht so schlimm. Die AcionDuelle sind ganz ok und auch dass man die Monster nicht nur als Kampffiecher da sind gefällt mir. Die Storyansätze sind ok, kommt aber darauf an wie das weitergeht


    Yuya ist auch so ein Mischmasch. Sein aussehen finde ich garnicht so schlimm, aber ein Held mit einem Zirkus als Deck... irgendwie finde ich das unpassend und fällt mir auch schwer es dann auch ernst zu nehmen.

  • Nichts gegen "Shiveru!", ja? xD Anfangsn dachte ich ja auch erst "WTF ist das für ein Ding?!", habe mich aber dran gewöhnt. Und jetzt taucht er ja auch nur in Rückblicken und Referenzen auf, wodurch er man es nicht mehr so oft ertragen muss.


    Ich jedenfalls hoffe auf mehr alte Charaktere (wobei das ja auch alternative Varianten sein müssten, wie es bei den beiden bereits bekannten ja so ist).

    Ganz nett, wenn du was zum Thema sagen kannst. Aber was ist mit meiner Fragestellung (bis auf die Frage, ob noch weitere Charaktere vorkommen). Schon Gedanken über die selben Fragen gemacht? Interessieren dich, oder andere hier diese Fragen überhaupt?
    Damit es nicht missverstanden wird, ich dachte nur, es wäre schön, hier etwas zu diskutieren.


    Was die anderen Beiden als die Edelsteinritterfrau und der X-Säbeljunge wohl grade machen? Würde mich freuen, wenn die beiden derweil trainieren, damit sie bei einem möglichen Angriff wieder auf Konkurrenzfähigem Level sind. Top wäre, wenn jeder von der Leo Korporation eine Maindeck Monster, Zauber, Fallen und Extradeckmonsterkarte erhalten würde. Vor allem würde es ihre Decks pushen.
    Aber ohne den Dritten im Bunde, also den Constellatyp ist das eher unwahrscheinlich.


    Wer kämpft demnächst gegen Wen?
    Yuya Vs Shinji steht schon fest und wird sicher weniger spektakulär. Aber wer spielt gegen Serena? Vielleicht Shun?
    Die stammte ja aus Akademia, sieht seiner Schwester aber auch ähnlich. Also könnte er in einen moralischen Konflikt geraten.
    Stelle mir das so vor: Wenn er anfängt zu spielen, kommt sein Hass und sein Instinkt sich mit aller Gewalt zu wehren wieder hervor, spätestens wenn sie Yugo (Poly) spielt. Im Duell entwickelt er dann sowas wie Rassismus unterdrückt aber seine Instinkte, sie all zu brutal zu behandeln, wegen der Ähnlichkeit zu seiner Sis, und weil sie ne Gute ist.
    Und wer gegen Crow? Da einige Raid Raptor schon als Blackwings Nachfolger betitelten, würde ich hier wohl ebenfalls zu Shun tendieren.
    Würde sich derzeit einfach unglaublich gut als Fanservice anbieten. Crow ginge All out und sollte er verlieren, macht das nichts, da sein Gegner würdig war.
    Wer bleibt sonnst noch übrig? Yugo... Schon wieder Shun. Immerhin hat Yugo, Yuto auf dem Gewissen. Könnten sich mal aussprechen.
    Oder Serena, um ihn zu verwirren, warum es drei Rins gibt. Puh, schwierig.

  • Sunaki : Na jut.


    Ich denke es ist ziemlich sicher, dass Shun gegen Crow spielen wird, ich meine, Blackwings (ICH HASSE BLACKWINGS!!!111dreizehn) gegen Raid Raptors? Sollte ein epischer Luftkampf werden. Und Yugo vs Serena liefert sicher wieder gute Verwechslungs-Vorlagen und Dialoge/Reaktionen.


    Wird es noch eine Absorbierung geben?
    Also dass es welche geben wird ist so sicher wie Kaiba Blauäugige Weiße Drachen beschwört.


    Wird Yuzu Selena absorbieren?
    Denke eher nicht, ich denke das die Mädels erst am Ende von Academia versucht werden zu fusionieren, weil sie "die Verkörperungen der 4 Welten" darstellen und erst dadurch alle 4 Welten verschmolzen werden können, oder so. Ist meine Vermutung zumindest.


    Wird Yugo von Yuya, oder dem Fusionstyp absorbiert?
    Ich glaube der größere Plottwist wäre wirklich, dass Yuri Yugo absorbiert. Besonders, weil Yuya dann keinen unfairen Vorteil (3 vs 1) hat, sondern die Sache ausgeglichen wird (2 vs 2). Oder aber, Yugo wird gar nicht absorbiert und es gibt entweder ein Handicap-Match (Yuya + Yugo vs Yuri) oder ein Triple Thread Match (alle 3 gleichzeitig gegeneinander).


    Wie gehts mit dem Fusions Yuya weiter und wird man bald dessen Drachen sehen?
    Eine Frage der Zeit, da es ja neue Openings und Endings gibt, und im Opening die Drachen zentral sind.


    Entwickelt sich Jacks Drache noch in dem Ark, oder belässt ers bei Scarlight?
    Ich denke er belässt es vorerst. Wir haben ihn erst einmal beim Yuya-Knechten gesehen und es wäre komisch, wenn er sofort ein Power-Up erhält. Ich meine, Yuya braucht ja selber erstmal eins, um Scarlight zu besiegen.


    Kommen noch mehr 5Ds Charaktere vor?
    Will ich doch schwer hoffen, wobei es noch cooler wäre, wenn welche aus der Original-Serie oder GX vorkommen würden. NICHT Zexal.


    Sind wirklich alle aus der Fusionsdimension auf Akademias Seite, oder gibt es Gegner?
    Ich glaube Sora und Dennis haben das Potential die Sewiten zu wechseln. Außerdem ist Serena ja von dort und zu Academias Gegnern gewechselt.


    Kommen auch Charaktere aus GX & Zeal? Wäre ja eigentlich seltsam und unfair, wenn nicht.
    Siehe weite oben. Gerne aus allen Serien, aber NICHT Zexal.


    Wird das Turnier überhaupt beendet, oder fortgesetzt?
    Ich glaube in der nächsten Runde (Viertelfinale) wird es endgültig unterbrochen, aber es besteht doch die Chance, dass es normal beendet wird. Bisher war vieles ja unvorhersehbar. (Wer hätte mit Antique Gear Karten gerechnet? z.B.)


    Wofür braucht man Yuzu, Rin und Selena?
    Wie gesagt, ich glaube alle 4 müssen gleichzeitig verschmolzen werden um die 4 Dimensionen zu verbinden. Ist aber nur Theorie von mir.


    Wird der Siveru Bengel sterben?^^
    Bitte nicht, solange seine Auftritte zurückgeschraubt werden/bleiben, ist er ganz lustig (ich musste lachen bei Yuzus Imitation xD). Seine Papp-Dinos sind auch interessant.


    Das sind so meine Gedanken. Zufrieden? ;)

    "When you remember one thing, that leads to remembering another and then another and then another. Our memories are connected. Many pieces are linked together like they’re in a chain that makes up each of us."

    - Naminé (Kingdom Hearts - Chain of Memories)

  • Das sind so meine Gedanken. Zufrieden

    Das wäre doch nicht nötig gewesen^^ Scherz.



    Ich denke er belässt es vorerst. Wir haben ihn erst einmal beim Yuya-Knechten gesehen und es wäre komisch, wenn er sofort ein Power-Up erhält. Ich meine, Yuya braucht ja selber erstmal eins, um Scarlight zu besiegen.

    Fürchte ich auch. Wobei das schon Eindruck machen würde und es wäre ihm gegenüber würdig.



    Ich glaube der größere Plottwist wäre wirklich, dass Yuri Yugo absorbiert. Besonders, weil Yuya dann keinen unfairen Vorteil (3 vs 1) hat, sondern die Sache ausgeglichen wird (2 vs 2). Oder aber, Yugo wird gar nicht absorbiert und es gibt entweder ein Handicap-Match (Yuya + Yugo vs Yuri) oder ein Triple Thread Match (alle 3 gleichzeitig gegeneinander).

    Würde ich mir wünschen. Nur die Sache, dass Yuya den Empfänger bekommen hat, spricht leider dagegen. Wird wohl den CWSD bekommen.



    Wie gesagt, ich glaube alle 4 müssen gleichzeitig verschmolzen werden um die 4 Dimensionen zu verbinden. Ist aber nur Theorie von mir.

    Ich denke das denken alle. Nur interessant ist, dass es scheinbar nicht alleine um die Armbänder geht. Aber eventuell kann man sie auch nicht voneinander trennen, warum auch immer.



    Will ich doch schwer hoffen, wobei es noch cooler wäre, wenn welche aus der Original-Serie oder GX vorkommen würden. NICHT Zexal.

    Also, man kann wirklich viel über Zexal sagen, bezüglich der Frage, warum es versagt hat. Neben dem Plot und den schwachen Charaktern waren auch viele andere Dinge lahm.
    -Der Powerceep ist hier noch stärker vertreten, wodurch Charaktere wie Mizael praktisch keine Maindeckmonster haben.
    Rank up-the 7. One unterstreicht das sogar, wo durch man den Boss ganz ohne Mainmonster rufen kann.
    -Rank up ist praktisch die einzige Methode, Xyz aufzubessern und...
    -Kaito ist verdammt nochmal der Einzige, der Ritual und Fusion spielt.
    (eventuell spielt Zexal tatsächlich in eine der Welten und Kaito hatte einfach Kontakt zu Denen)
    -Rio ist wie Aki, als sie Blackrose war, nur weniger Psycho. Sie wurde auch als taff und stark dargestellt.
    Trotzdem kriegt sie keine echten Battles. Noch schlimmer, sie wird in die Rolle der hilflosen Prinzessin gezwungen, die sich nur opfern, oder retten lassen kann. Das kann man ihr aber nicht abkaufen.
    -Astral und Yuma (zählen indem Fall nur als 1 Person, weil sie das selbe Deck spielen und gegen die selben Gegner) Shark und Kaito, also nur die 3, waren die EINZIGEN Spieler, die gegen die Antagonisten angetreten sind und auch mal gewannen.
    In 5Ds gab es zumindest 5. Yusei, Jack, Crow, Aki & Leo (Luna hat kaum was gemacht und zählt nicht). Man könnte sogar Vizor dazu zählen.


    Trotzdem sehe ich ein paar nette Charaktere, die ich schon gerne wieder gesehen hätte.
    Außerdem wäre es ein sabsoluter Gewinn, wenn Yuya gegen alle Rivalen, also Kaito, Chash?, Jack, Reiji und Kaiba antreten würde.
    Mal zusammengefasst, weil es mir grad gefällt.
    Wen möchte ich vom Charakter aus 5Ds und Zexal besonders gerne wiedersehen:



    Wen ich wiedersehen will, damit sein Deck gepusht wird:



    Zum Schluss. Inzwischen ist auch bekannt geworden, wer gegen Shun kämpfen wird. Woher auch immer.
    Also, wer wird gewinnen? Ich bin relativ ratlos, tendiere stärketechnisch derzeit noch zu Shun, aber der Plot erlaubt eigentlich nur seinen Gegner, weiter zu kommen.

  • Ich bin endlich mal wieder auf dem aktuellen Stand, was Arc-V angeht. ^^" Bei Animes kommt es immer mal wieder vor, dass ich monatelang gar nichts schaue und dann alle neuen Folgen binge-watche, haha.


    Dabei finde ich Arc-V, gerade für eine Yu-Gi-Oh!-Serie, ziemlich gut! Momentan würde ich sie ungefähr auf dem Niveau von 5D's ansiedeln (wobei ich 5D's tatsächlich für die beste Yu-Gi-Oh!-Anime-Serie halte). In der ersten Staffel/den ersten 50 Folgen gab es zwar ein Paar Episoden, die ich überflüssig fand (gerade das Duell gegen den kleinen Jungen, der immer Quiz-Fragen benutzt hat, fand ich unnötig. Der kochende Junge und Mieru sind danach zumindest noch mehrmals aufgetreten, was den Duellen gegen sie eine Existenzberechtigung verliehen hat) und gerade in der zweiten Staffel sind die anderen Charaktere dann auch zum Duellieren gekommen, wobei der Fokus schon noch auf Yuya liegt, aber er hat ja auch die Hauptrolle.


    Was mich persönlich, gerade anfangs, glücklich gemacht hat, war die Tatsache, dass, wenn man nach der Plotrelevanz geht, eigentlich das Mädchen Yuzu die Protagonistin war. Gerade in den ersten circa 30 Folgen war es zwar Yuya, der sich ständig duelliert hat, aber Yuzu hatte tatsächlich die ganzen plotrelevanten Erlebnisse mit Yuto und ihre Freundschaft zu Sora und das Erlernen der Fusions-Beschwörung und ihre Rivalität mit Masumi Kotsu (hoffentlich kommt die irgendwann wieder - die ist so dermaßen taff! *o*). Ziemlich viel eigentlich. In der Hinsicht gehe ich auch durchaus davon aus, dass sie mit Absicht ebenfalls die Silbe ''Yu-'' im Namen hat. :)


    Auch, was Diversität angeht, bin ich positiv überrascht. In Animes gibt es davon ja gewöhnlich nicht soo viel (was wohl auch daran liegt, dass Japan selbst, soweit ich weiß, eine relativ geringe Einwanderer-Quote hat oder so), aber gerade deswegen finde ich es angenehm, dass immer wieder Figuren, die aus anderen Ländern kommen, auftauchen. Gerade Gallager, der ja poc ist, fand ich sehr cool!


    Allzu oft sieht man so jemanden nicht in Yu-Gi-Oh!, haha.


    Den Main-Plot mit den verschiedenen Dimensionen und den Figuren aus früheren Serien, die dort wohnen, finde ich, jetzt sowohl von der Geschichte als auch von der Marketing-Strategie her, ziemlich clever. Einerseits sitzen die Protagonisten dadurch nicht immer in der selben Stadt fest, andererseits sind die verschiedenen Dimensionen sehr interessant. Und, dass durch die wiederkehrenden Charaktere auch alte Fans wieder angesprochen (und natürlich neue Sammelkarten zu ihren favorisierten Archetypen herauskommen) werden, ist definitiv ein Bonus. Der Titel der Serie ist ja an sich schon sehr meta (Arc V impliziert im Grunde bereits, dass die vorherigen vier Arcs in irgendeiner Form anerkannt werden), aber, dass es so weit kommen würde, hätte ich echt nicht erwartet. Ich bin positiv überrascht! Wobei ich dahingehend auch Glück habe - mein Liebling Jack Atlas ist vorgekommen! Und jetzt *tratsch* kommen Kaito und Edo Phoenix vor! Damit haben sie es offiziell geschafft, ich werde wieder Geld für Yu-Gi-Oh!-Karten ausgeben müssen. Galaxy-Eyes und D-Heroes sind exakt die Karten, die meine Schwester und ich verwenden!


    Gerade in der aktuellen Staffel, die ja erst eine Handvoll Folgen hat, scheint es Schlag auf Schlag auf eine Art Finale zuzugehen. Schließlich kommt jetzt tatsächlich die Fusions-Dimension selbst vor und sogar Yuyas Vater! Wenn sie es dann noch irgendwie schaffen zu erklären, wo die Pendel-Monster herkommen, haben sie tatsächlich keine Fragen offen gelassen! :)



    Ein Punkt, der mich persönlich bei all diesen guten Eigenschaften stört, ist aber dennoch die Frauendarstellung. Gerade die wichtigeren Frauenrollen haben so klischee-mäßig mädchenhafte Monster - Moonlight/Lunalight sind Tänzerinnern, Yuzu hat Musikerinnen, so was halt - deswegen mochte ich Masumi so sehr, die hatte Gem-Knights, die zwar, okay, es sind Edelsteine, aber sie sind tatsächlich nicht irgendwie feminin sondern gepanzerte Ritter.
    Dazu kommt die Tatsache, dass Mädchen in der Serie, was Duelle angeht, allgemein schlechter wegkommen. Gerade das Duell von Serena gegen Yugo war so frustrierend. Natürlich mussten sie zeigen, dass Serena ihn nicht mal besiegen kann, wenn Roger ihr hilft und das Spiel zu ihren Gunsten manipuliert. Da bin ich schon dagesessen und dachte mir nur wth... <_<
    Und, was gerade durch die gute Asaka/Alexis wieder ziemlich reingebracht wird - Fanservice. Ich hatte erst gehofft, dass gerade Asakas übersexualisierte Darstellung (das Universum, ihre Kleidung und die Kamera haben sich damals in GX echt um ihre Brüste herum verformt...) nie wieder so dermaßen krass auftauchen würde. Tja, jetzt ist sie wieder da, und auch wenn ich erst dachte, dass die kleinen Outfit-Änderungen diese Dinge eventuell etwas kaschieren könnten, nein, es ist genauso schlimm. Und ihre Monster, gerade Vishnu war in der Hinsicht extrem schlimm. Ich mag Asaka als Charakter schon, aber ihre visuelle Darstellung ist echt frustrierend, das geht schon in Richtung Mervamon. ^^"
    Nun ja, alles in allem finde ich Arc-V für eine Yu-Gi-Oh!-Serie überraschend gut, aber manche der typischen Shonen-Probleme hat die Show natürlich offensichtlich auch.

  • Ui dachte hier schreibt keiner mehr rein. Wenn du Theorien zum zukünftigen Handlungsverlauf hast, nur raus damit.
    z.B. ob Edo Phönix gegen Yuya gewinnt, oder so.

    (wobei ich 5D's tatsächlich für die beste Yu-Gi-Oh!-Anime-Serie halte)

    Anime hast du so komisch geschrieben, hast du auch die Manga gelesen? Was war da denn lesenswert?

    Momentan würde ich sie ungefähr auf dem Niveau von 5D's ansiedeln

    Sehe ich genau so.

    Mädchen Yuzu die Protagonistin war.

    Ja, sie war auf den ersten Blick wieder nur ein nutzloser Cheerleader, hat sich aber echt gemausert. Ihr Teamwork mit Sora, oder ihre Rivalität mit Masumi war wirklich gut. Hat Jack nicht sogar gesagt, sie sei in der ersten Hälfte der 1. Runde des Turniers sogar die Beste gewesen? Sie ist mMn die bisher stärkste Yugiohfrau. Alleine dadurch, dass sie sich versucht zu steigern. Aki war zwar optisch viel taffer, wirkte gegen Ende aber viel schwächer als zu Anfang.

    Rivalität mit Masumi Kotsu (hoffentlich kommt die irgendwann wieder - die ist so dermaßen taff! *o*)

    Ja, sie sah cool aus und auch wenn ich Gemknight nicht so mochte, konnte sie das Deck gut präsentieren.
    Vielleicht kommt es ja noch, dass Standard auch angegriffen wird.

    Auch, was Diversität angeht, bin ich positiv überrascht. In Animes gibt es davon ja gewöhnlich nicht soo viel (was wohl auch daran liegt, dass Japan selbst, soweit ich weiß, eine relativ geringe Einwanderer-Quote hat oder so)

    Na ja, war vor allem wegen den Turnieren. 5Ds hatte auch einen Weltweiten Wettbewerb und davor auch noch Greiger.

    und natürlich neue Sammelkarten zu ihren favorisierten Archetypen herauskommen

    Nur Nordic und so kam nicht... Viele hätten sich auch Photonsupport gewünscht. Na ja, ist gut, könnte aber noch besser werden.

    Wenn sie es dann noch irgendwie schaffen zu erklären, wo die Pendel-Monster herkommen, haben sie tatsächlich keine Fragen offen gelassen!

    Theorie 1, es gab noch eine 5. Dimension die Yuyas Vater früher einmal fand. Theorie 2, Standard war einst die Pendeldimension, doch irgendwer entdeckte die anderen Welten und führte die Beschwörungen von diesen Welten ein. Pendel verlor sich irgendwie.
    Theorie 3, irgendwas das die Dimensionen getrennt/erschaffen hat, hatte auch einst alle Beschwörungsarten erschaffen und mit dieser gleichen Kraft kann man neue Beschw. erfinden.

    die zwar, okay, es sind Edelsteine, aber sie sind tatsächlich nicht irgendwie feminin sondern gepanzerte Ritter.

    Lol, es wurde sogar in der Serie gesagt, dass es Mädchenhaft ist. Frauen und Schmuck und so. Finde ich aber OK.

    Nun ja, alles in allem finde ich Arc-V für eine Yu-Gi-Oh!-Serie überraschend gut, aber manche der typischen Shonen-Probleme hat die Show natürlich offensichtlich auch.

    Auch interne Probleme sind besser geworden. Die Actioncards ersetzen Trashkarten, wodurch sich Spielzüge leichter planen lassen und die Charaktere nicht mehr lauter Trash im Deck haben müssen. Sie spielen auch viel mehr Bossmonster aus und sind nicht mehr auf ihr eines Monster beschränkt das sie unbedingt schützen wollen. Der Maincharakter ist längst nicht mehr so stark im Mittelpunkt und auch nicht OP. Überhaupt in 5Ds haben sich nur Yusei, Jack, Crow, Aki und Leo duelliert, in ZeXal sogar nur Yuma+Asral, Shark und Kaito.
    Hier gibt es aber viel mehr Charaktere die immer wieder Duelle bekommen. Gongenzaka, Sora, Yuzu, Selena, Yugo, Shun...
    Kann so weitergehen.
    Wenns etwas unübersichtlich wurde, sorry aber es ist spät und ich will langsam Schluss machen.

  • Hab endlich mal zeit gefunden hier was zu schreiben. ^^


    Nun fange ich mal den Charakter Yuya an. Dessen Design sagt mir nicht wirklich zu es ist quietsch Bund und es ist mir zwar nicht aufgefallen aber es stimmt wie @Bastet sagt, seien Harre sind eine Tomate. 8| Ebenso seine Künstlerkumpel-Monster. Ihre Effekte sind zwar recht gut, aber die sind fast alle so irre quietsch bunt und so zu stark auf "Niedlichkeit" getrimmt. Beispiele:


    http://yugioh.wikia.com/wiki/Performapal_Bit_Bite_Turtle
    http://yugioh.wikia.com/wiki/Performapal_Bubbulldog
    http://yugioh.wikia.com/wiki/Performapal_Gongcat
    http://yugioh.wikia.com/wiki/Performapal_Monkeyboard
    http://yugioh.wikia.com/wiki/Performapal_Kaleidoscorp
    http://yugioh.wikia.com/wiki/Performapal_Splashmammoth


    Ok die Japaner stehen auf so quietsch buntes Zeug, und daher nicht verwunderlich das die Macher sie so bunt gestalten. Aber bei einer Serie die seit Staffel 1 international gesendet wird, hätte man doch etwas mehr auf eine Weltweite Design achten können. ^^" Da gefällt mir der Charakter Design von Yuyas Dimensionspedanten deutlich besser. Wobei Yugo mir etwas zu Kindlich ausieht. Yuto wirkt da noch am reifsten, Yuri in etwas wie Yuya, Yugo aber wirkt mehr so Richtung Zexal-Design (was wohl an den dicken Stiefeln und der "Bananen-Frisur" ^^ liegt): http://vignette4.wikia.nocooki…/latest?cb=20150510112609


    Ansonsten gefällt mir Yugo eigentlich, hätte aber ein etwas reiferen Design alla 5Ds gewollt. Momentan ist da Yuto mein Favorit.
    Bei Yuri muss ich noch loswerden, gefallen mir die Augenbrauen gar nicht, ansonsten hat er ein recht gut passendes Antagonisten Design. Wobei durch das Lila auch recht bunt, aber nicht halb so schlimm wie Yuya. :D


    Zum Charakter von Yuya selber: Nun seinen Charakter finde ich in Ordnung. Anfangs störte mich etwas, das er duellieren nur dafür nutze um Berühmt zu werden, aber es wurde ja schnell geklärt das er es nur für seinen Vater tut. :)


    In der Serie selbst sehe ich großes Potenzial, das leider aber mir zuwenig genutzt wird. Die Duelle sind DEUTLICH besser als in Zexal (was ja nicht sonderlich schwer ist ^^") und auch der Charakter die einzelnen Protagonisten gefällt mir in Arc-V deutlich besser als in Zexal. Was mich an Arc-V aber stört bzw. mir fehlt, ist Story. De Duelle sind hier so dominant, das die Story gerade zu nebensächlich wird. Klar der Anime ist da um die Karten zu promoten, aber bei allen anderen Yu-Gi-Oh! Serien war das ein gesundes Gleichgewicht zwischen Story und Duellen. Zum Vergleich sehe man sich mal den Trailer zum neuesten Kinofilm an. Ein neue Charakter mit einem Millenniumsitem ähnlichen Zauberwürfel in der Hand, BAM das weckt Spannung. Bei Arc-V fehlt mir da halt die Spannung in der Story, weil diese so kaum vorhanden ist. Bin bei den aktuellen Japanischen Folgen, und die Story ist da im groben noch ungefähr an der Stelle wo sie zurzeit auch in Deutschland ist. 5D's oder GX waren zu dem Zeitpunkt schon viel weiter.


    Also wie gesagt die Serie hat Potenzial un gefällt mir deutlich besser als Zexal. Sie hätte Potenzial mit 5D's gleichauf zu kommen, aber momentan reihe ich sie noch unter/mit GX auf, da fehlt mir einfach noch Story. Die hoffentlich, jetzt mal etwas mehr aufgebaut wird. :)


    Achja beinah vergessen, ein weiteres Manko an der Story für mich ist, das Yuyas Powerups irgendwie unnötig in den Duellen sind, in denen er sie bekommt. Bei den Pendelmonstern konnte ich es noch verstehen, da die ja neu eingeführt werden sollten. Aber die erste Fusion war gegen eine normale Turnierduellantin, gut sie konnte Hellsehen, nutzte das aber nicht wie Pegasus und Ishizu fürs Duell. Yuya war also nicht benachteiligt. Ebenso die 2. Fusion, die war ja gegen einen Freund. Das wäre so als ob Yugi ein Powerup im Duell gegen Joey bekommen wurde. Und beim Buntäugiger Rebellionsdrachen, seine Gegner hatten nur 3 Billige 1000 ATK Monster auf dem Feld uns ihre Combo nicht im Gebrauch. Hier wars nicht ersichtlich, warum ernicht einfach mehrere Monster mit der Pendelbeschwörung rief und den Gegner so besiegte. Ich meine er hatte Finsterer Rebellions-Xyz-Drache auf dem Feld, Buntäugiger Pendeldrache auf der Hand. hätte für 2 Gegner schon reichen können. Gut er hatte wenig LP, aber damit hatte er in anderen Duellen und frühere Yu-Gi-Oh! Charaktere auch keine Probleme. Aber gut das Duell wurde kaum gezeigt, vielleicht wars ne brenzliche Lage und es wurde nur nicht richtig rüber gebracht, weil sie zu viele Duelle in eine Folge gepackt hatten.


    Es ist einfach ein plausibler Grund fürs Powerup der mir in Arc-V fehlt, da gerade dies die anderen Yu-Gi-Oh! Serien deutlich besser gehandhabt haben. Da war das dramatischer und der Situation angemessener. Hier ist es mehr, "wir müssen den Spielern neuen Stoff geben, hauen wir ein Powerup in die Story, bam". :sleeping: Hoffe auch hier auf Besserung.



    Zu den Pendelmonstern kann ich sagen, sie gefallen mir. Sie bringen die Möglichkeit alte längst vergessene Themen wieder Turnier tauglich zu machen. :) Ein altes Thema hat sogar in Japan seine persönliche Pendelmonster bekommen. :) Und zwar Kristallungeheuer:


    http://yugioh.wikia.com/wiki/Crystal_Protector
    http://yugioh.wikia.com/wiki/Crystal_Vanguard


    Finde ich gut und hoffe bei sowas auch bei Elementarheld. :) Die hat man zwar mit HELD zu einem größeren Thema ausgeweitet, aber nur die Elementarhelden alleine lassen sich sehr schwer spielen.


    Im Anime haben sich die Pendelmonster eigentlich gut eingefügt, allerdings würde ich mir mehr persönliche Pendelmonster wünschen, die zu den Themen der Decks der Charaktere Passen. Oder besser gesagt, das mehr Charaktere Pendelmonster haben, z.B. Zuzu.

    Im Deutschen haben ja Momentan nur Yuya, Declan und Sylvio (die anderen hatten ja nur Turnier Pendelmonster). Mehr solche würden mir gefallen. :)

  • Zum Charakter von Yuya selber: Nun seinen Charakter finde ich in Ordnung. Anfangs störte mich etwas, das er duellieren nur dafür nutze um Berühmt zu werden, aber es wurde ja schnell geklärt das er es nur für seinen Vater tut.

    Also es war eigentlich schon sehr offensichtlich, dass er den Menschen Freude bringen wollte. Was ich weniger toll finde ist die Rede seines Vaters, man sollte nicht weinen und stattdessen versuchen es durch ein künstliches Lachen zu verdrängen. Uncool.

    Was mich an Arc-V aber stört bzw. mir fehlt, ist Story.

    5D's oder GX waren zu dem Zeitpunkt schon viel weiter.

    Dafür war die Handlung in verschiedene Arks aufgeteilt die nach und nach die Hintergründe zeigen.
    Hier läuft es aber mehr wie in Digimon Xros wars, oder lol One Piece ab. Wir haben diesen starken Antagonisten und müssen uns erst in den anderen Welten zurecht finden, richtig organisieren und dann angreifen. Die Hintergründe kommen erst langsam im letzten Ark, denke ich. Deshalb ist der Plot vielleicht langatmiger aber es ist ein klares Ziel zu erkennen. Derzeit ist das Ziel der beiden Gruppen einander wiederzufinden, den Widerstand in der Xyz Dimension für sich zu gewinnen und dann Richtung Akademia zu gehen und Yuzu zu retten.

    das Yuyas Powerups irgendwie unnötig in den Duellen sind, in denen er sie bekommt.

    Das mit den beiden Fusionsmonstern kann ich dir schon verraten. Sie stammten aus einem Malwettbewerb und waren einfach ein Fanservice Ding. Und was die Obelisk Force betrifft, sehr gute Monster hatten sie nicht, aber sie waren eine Eliteeinheit die die erste Lancersgruppe fast vollständig ausgelöscht hat. Dieser Moment, als Yuya Ood eye Rebellion Dragon beschwor war gerade wichtig, weil Yuto immer noch in ihm war und man verdeutlichen wollte, dass dessen unbändiger Hass ein Teil von ihm wurde. Und drei Eliteduellanten in einem Zug zu killen unterstreicht dann eben nochmal die Power des Drachen.
    Bezüglich Jack. Hier war die Thematik eben dass er seinen eigenen Stil akzeptiert und nicht mehr versucht andere nachzumachen und gegen einen so over powerten Gegner braucht er eigentlich einen neuen Boss. War aber schön, dass er nur mit dessen Effekt und nicht mit ihm persönlich den letzten Schlag ausgeführt hat.


    Bezüglich des Kristallungeheuersupports. Mir wäre es ehrlich lieber wenn man es anders bewerkstelligt hätte.
    Im Anime waren es halt genau 7 Edelsteine, aber man kann im Spiel doch davon abweichen.
    Mir vielen so einige Kristallungeheuer ein die es noch geben könnte und zwar richtige mit Kristallungeheuer im Namen -
    Rainbow - Petitdragon of Salt, Alexandrit Eisbär, Brilliant Eidechse, Diamant Gecko/Schlange, Perlhuhn, was einem halt einfällt.
    Dann könnte man auch Rainbowdragon richtig spielen, den Urteilsdrachen kann man ja auch spielen. Eine Fusion wie das Synchro Michael im Lightsworn wäre auch was.

  • Also es war eigentlich schon sehr offensichtlich, dass er den Menschen Freude bringen wollte. Was ich weniger toll finde ist die Rede seines Vaters, man sollte nicht weinen und stattdessen versuchen es durch ein künstliches Lachen zu verdrängen. Uncool.


    Klar, aber anfangs wirkte das hat echt, wie eine Teilname bei DSDS. ^^" Die Rede von seinem Vater hab ich so verstanden, das man sich nicht hängen lassen soll, wenn man niedergeschlagenen ist und lieber positive denken sollte. Ist aber zugegeben richtig unglücklich formuliert. ^^"


    Dafür war die Handlung in verschiedene Arks aufgeteilt die nach und nach die Hintergründe zeigen.Hier läuft es aber mehr wie in Digimon Xros wars, oder lol One Piece ab. Wir haben diesen starken Antagonisten und müssen uns erst in den anderen Welten zurecht finden, richtig organisieren und dann angreifen. Die Hintergründe kommen erst langsam im letzten Ark, denke ich. Deshalb ist der Plot vielleicht langatmiger aber es ist ein klares Ziel zu erkennen. Derzeit ist das Ziel der beiden Gruppen einander wiederzufinden, den Widerstand in der Xyz Dimension für sich zu gewinnen und dann Richtung Akademia zu gehen und Yuzu zu retten.


    Das ist ja auch ok, aber was mich stört ist das die Story richtig nebensächlich gemacht ist. Was wahrscheinlich wirklich daher kommt, das es nicht wie frühere mehre Sagas gibt, sondern nur eine. Aber es fehlt mir einfach was, was mich fesselt. Die Serie hat momentan 103 Folgen und die Story steigert sich so langsam, das ich mich in dem Punkt langweile. Schade, da die Serie so aufgebaut ist, wie du sagst, wird sich das wohl nicht steigern. :/


    Das mit den beiden Fusionsmonstern kann ich dir schon verraten. Sie stammten aus einem Malwettbewerb und waren einfach ein Fanservice Ding.


    Ach so deswegen, ich wusste nur das die Künstlerkumpel Trumpfhexe aus einem Zeichenwettbewerb stammt. Da die Drachen ach daraus stammen erklärt sich ihr seltsame Einführung in die Serie.


    Und was die Obelisk Force betrifft, sehr gute Monster hatten sie nicht, aber sie waren eine Eliteeinheit die die erste Lancersgruppe fast vollständig ausgelöscht hat. Dieser Moment, als Yuya Ood eye Rebellion Dragon beschwor war gerade wichtig, weil Yuto immer noch in ihm war und man verdeutlichen wollte, dass dessen unbändiger Hass ein Teil von ihm wurde. Und drei Eliteduellanten in einem Zug zu killen unterstreicht dann eben nochmal die Power des Drachen.


    Ja schon, von den Gegnern her hast gepasst, meinte mehr die Situation. Yuya war da nicht wirklich im Bedrängnis als das er ein Powerup gebraucht hat. Und bedingt durch die beiden Fusionsmonster-Situationen wirkte auch dieses Powerup für mich überflüssig. Weil, wie gesagt, er hätte sie auch anders besiegen können in der Situation.


    Bezüglich Jack. Hier war die Thematik eben dass er seinen eigenen Stil akzeptiert und nicht mehr versucht andere nachzumachen und gegen einen so over powerten Gegner braucht er eigentlich einen neuen Boss. War aber schön, dass er nur mit dessen Effekt und nicht mit ihm persönlich den letzten Schlag ausgeführt hat.


    Hatte er das nicht durch die Pendelmonster ? ?( Ja wie gesagt, gegen Jack war für mich auch das erste Powerup was halbwegs logisch passte, bei den 3 vorherigen wirkte es halt total überflüssig. Hier was es auch gut, wie du shcon sagst, das Yuya durhc dessen Effekt als Pendelmonster gewann. :) Den Buntäugigen Rebellionsdrachen hat er ja bisher nie als Pendelmonster benutzt, da war das hier ne Super Abwechslung ein Extradeck Pendelmonster auch als Pendelmonster mal zu sehen. :)


    Bezüglich des Kristallungeheuersupports. Mir wäre es ehrlich lieber wenn man es anders bewerkstelligt hätte.
    Im Anime waren es halt genau 7 Edelsteine, aber man kann im Spiel doch davon abweichen.
    Mir vielen so einige Kristallungeheuer ein die es noch geben könnte und zwar richtige mit Kristallungeheuer im Namen -
    Rainbow - Petitdragon of Salt, Alexandrit Eisbär, Brilliant Eidechse, Diamant Gecko/Schlange, Perlhuhn, was einem halt einfällt.
    Dann könnte man auch Rainbowdragon richtig spielen, den Urteilsdrachen kann man ja auch spielen. Eine Fusion wie das Synchro Michael im Lightsworn wäre auch was.


    Ich versteh was du meinst, aber durch die Vorgeschichte aus dem Anime gehen mehr Kristallungeheuer-Monster wohl nicht mehr (nur 7 Edelsteine und so). :/ Letzteres würde aber gehen, schließlich gab es ja auch Regenbogen-Neos. :)

  • Hatte er das nicht durch die Pendelmonster ? Ja wie gesagt, gegen Jack war für mich auch das erste Powerup was halbwegs logisch passte, bei den 3 vorherigen wirkte es halt total überflüssig.

    Nein das ist nur seine eigene Beschwörungsart. Er versuchte das Andenken an seine Eltern hoch zu halten und hat erst gegen Jack gelernt, nicht so zu spielen wie seine Eltern es tun würden, sondern nach eigenem Ermessen.

    Ich versteh was du meinst, aber durch die Vorgeschichte aus dem Anime gehen mehr Kristallungeheuer-Monster wohl nicht mehr (nur 7 Edelsteine und so). :/

    Na ja, die Fusionsdimension wäre eh nur eine alternative Version der Originalen GX Welt.
    Außerdem Pegasus hat doch nach 7 Juwelen jeweils eine Karte erschaffen, oder? Und danach den Rainbowdragon.
    Und danach den Rainbowdragon. Warum also nicht noch weitere?

  • Nein das ist nur seine eigene Beschwörungsart. Er versuchte das Andenken an seine Eltern hoch zu halten und hat erst gegen Jack gelernt, nicht so zu spielen wie seine Eltern es tun würden, sondern nach eigenem Ermessen.


    Ach so, ja das klingt sehr gut. :) Wobei das mit dem "alle Glücklich machen mit Show Duellen" dann wegfallen würde. Aber gut, das geht wohl auch, ohne eine Kopie seines Vaters zu sein. ^^


    Na ja, die Fusionsdimension wäre eh nur eine alternative Version der Originalen GX Welt.Außerdem Pegasus hat doch nach 7 Juwelen jeweils eine Karte erschaffen, oder? Und danach den Rainbowdragon.
    Und danach den Rainbowdragon. Warum also nicht noch weitere?


    Stimmt Jack und Crow haben ja auch alternative Decks und Assmonster, theoretisch könnte es dank Arc-V 7 alternative Kristallungeheuer geben. :) Und die Auserwählten in 5D's hatten ja auch im Manga alternative Drachen, z.B. Sternenstaub-Funkendrache. Wer also für Konami nichts neues sowas zu machen. :) Gut der Regenbogendrache hätte da noch ne 3te Form dadurch, aber das hat Konami bei Rotdrachen und Sternenstaub auch nicht abgehalten. :D


    Achja beim Regenbogendrachen wars anders, Pegasus hatte durch eine Steintafel von ihm erfahren bzw. überhaupt um die Gesichte der Kristalungeheuer. Die Steintafel wo der Drache aber versiegelt war hatte er noch nicht gefunden gehabt. Deswegen gabs den Drachen erst später. Jesse Anderson hat ja schon beim alle ersten Duell mit seinen Kristallungeheuer-Karten ja zu Jaden gesagt, als das Duell fast vorbei war, "jetzt könnte ich mein Assmoster rufen, den Regenbogendrachen, aber leider besitze ich ihm noch nicht..." anschließend erklärte es das mit Pegasus und der noch fehlenden Steintafel.


    Was man auch machen könnte um mehr Kristallungeheuer Karten zu haben wäre die Advanced-Formen raus zu bringen. Den Regenbogenfinsternisdrachen und Fortgeschrittene Finsternis (die die Kristalungeheuer im Anime zu Advanced-Formen machte) gibt es ja auch schon. Und Arc-V könnte doch für Konami ein Anreiz sein diese mal zu bringen. :) Alexis Cyber-Engel erscheinen auch bald real, würde also gehen. :)


    Nebenbei, hoffe ich das ein Sternenstaub Nutzer in Arc-V vorkommen wird, dann könnten sie endlich mal den Cosmic Blazar Dragon zeigen, der durch ZONE's eingreifen in der Vergangenheit von 5D's gelöscht wurde, bzw. Yusei anstelle dessen den Quasarschnuppen-Drachen bekam. Oder Nummer 5: Verdammnis-Schimärendrache, der in Zexal nur erwähnt wurde, da direkt seine Chaos Form beschworen wurde. Auch in GX gab es 2 Monster die nur Namentlich erwähnt wurden. und zwar: Colorless, Chaos King of Dark World (wollte Brron, verrückter König der Finsteren Welt mit Superpolymerisation beschwören) und Super Fusion God, den Yubel mit Superpolymerisation beschwören wollte um damit die 12 Dimensionen in GX zu fusionieren (siehe letztes deutsches Duell von GX). Gerade letzteres würde sich super in der Story von Arc-V machen oder ? :)

  • Oder Nummer 5: Verdammnis-Schimärendrache, der in Zexal nur erwähnt wurde, da direkt seine Chaos Form beschworen wurde.

    Ja, an den erinnere ich mich. Ich denke die wollen eh alle Numbers nachträglich raus bringen, also hätte ich nichts dagegen.

    Nebenbei, hoffe ich das ein Sternenstaub Nutzer in Arc-V vorkommen wird, dann könnten sie endlich mal den Cosmic Blazar Dragon zeigen, der durch ZONE's eingreifen in der Vergangenheit von 5D's gelöscht wurde, bzw. Yusei anstelle dessen den Quasarschnuppen-Drachen bekam.

    Möglich. Z-One wollte ja seine Evolution beschleunigen und so kam ein Over top Accel Synchro dabei raus.
    Vielleicht benutzt Yugo ja diese Karte. Immerhin erinnert Crystalwing ein klein Bisschen an Shootingstar Dragon.

    und zwar: Colorless, Chaos King of Dark World (wollte Brron, verrückter König der Finsteren Welt mit Superpolymerisation beschwören)

    Davon habe ich gelesen. Dark World ist als Thema ganz nett, wäre also nicht schlecht wenn sie den Push nachträglich bekämen.
    In ZeXal gibt es übrigens auch noch ein Monster, nämlich in einer der frühen Folgen. In der Folge wollten zwei Punks Shark dazu bringen ein extrem seltenes Deck zu stehlen. Das Monster war eine Überversion von BLS -EotB und CED - EotE.

    und Super Fusion God, den Yubel mit Superpolymerisation beschwören wollte um damit die 12 Dimensionen in GX zu fusionieren

    Auch davon habe ich vage gehört, nur denke ich dass es in dieser Version keine Numbers und keine anderen sehr speziellen Karten geben wird. Außer die vier Drachen.

    Achja beim Regenbogendrachen wars anders, Pegasus hatte durch eine Steintafel von ihm erfahren bzw. überhaupt um die Gesichte der Kristalungeheuer.

    Worum gings denn genau? Mein Salzdrache wäre in dem Fall eine art Support, der entweder 1 mal pro Duell einen instand beschwört, oder 1x pro Duell mehrere Kristallungeheuer vom Deck in die Z&F Zone legt. Ich erfinde gerne neue Supportkarten.

    Stimmt Jack und Crow haben ja auch alternative Decks und Assmonster, theoretisch könnte es dank Arc-V 7 alternative Kristallungeheuer geben.

    Interessant ist übrigens, dass einige vermutet haben, dass Jacks Monster eine ältere Version von Red Dragon Archfiend ist, die im letzten Duell mit Yusei diese Narbe bekam. Damals gewann Yusei ja deshalb, weil sein Junkwarrior aufgepowert wurde und Jacks Drachen geschlagen hat. Das könnte dann die Narbe am Arm verursacht haben. Natürlich existiert Yusei hier nicht, es ist reine Symbolik.

  • Ja, an den erinnere ich mich. Ich denke die wollen eh alle Numbers nachträglich raus bringen, also hätte ich nichts dagegen.


    Stimmt, daran hab ich gar nicht gedacht über 20 Nummern fehlten noch als der Anime und der Manga zu Ende gingen. Und im nächsten Dragons of Legend Booster (Dragons of Legend: Unleashed) sind in der japanischen Version schon 2 Nummernkarten bestätigt, die es weder im Anime noch Manga gab. Also stehen die Chancen für Nummer 5 gar nicht so schlecht. :)


    Möglich. Z-One wollte ja seine Evolution beschleunigen und so kam ein Over top Accel Synchro dabei raus.Vielleicht benutzt Yugo ja diese Karte. Immerhin erinnert Crystalwing ein klein Bisschen an Shootingstar Dragon.


    Stimmt da haste recht, cool wäre es. :)


    Davon habe ich gelesen. Dark World ist als Thema ganz nett, wäre also nicht schlecht wenn sie den Push nachträglich bekämen.In ZeXal gibt es übrigens auch noch ein Monster, nämlich in einer der frühen Folgen. In der Folge wollten zwei Punks Shark dazu bringen ein extrem seltenes Deck zu stehlen. Das Monster war eine Überversion von BLS -EotB und CED - EotE.


    Ah ich weiß welche du meist, die war tatsächlich als Karte zu sehen und zwar Chaos End Ruler - Ruler of the Beginning and the End. :) Da sie auch als Karte zuesehen war und nciht nur als Name, könnte sie wiklich irgendwann veröffentlicht werden. :) Und auch als Arc-V Karte könnte sie vorkommen, könnte ich mir gut als Karte von Leo Akaba vorstellen. Mann wäre das dann ein Badass Endkampf im Anime. :scared::sarcastic: Wobei halt, auf grund seienr Söhne, wird er wohl ein A/A und A/A/A Deck haben. Schade dann passt doch nich. :/


    Auch davon habe ich vage gehört, nur denke ich dass es in dieser Version keine Numbers und keine anderen sehr speziellen Karten geben wird. Außer die vier Drachen.


    Fürchte ich leider auch. :/ Aber die Möglichkeit besteht wenigstens. :) Zumindest Leo Akaba müsste noch eine Spezialkarte bekommen als Hauptantagonist. Im Spin Off Manga gibt es schon eine und zwar den Genesis Omega Dragon. Hinter dem sind Yuya und Yuto her. :)


    Worum gings denn genau?


    Soweit ich mich erinnere hatte Gaius Iulius Caesar die Edelsteine auf der ganzen Welt zusammengesammelt und sie bei einem Schiffsunglück verloren gehabt. Wie daraus Monster entstanden sind oder wie der Drache dazu gehört wurde nicht erläutert. Nur das der Drache wie in der Originalserie in ner Steintafel eingeschlossen war und Pegasus daraus erstmal eine Karte anfertigen musste.


    Mein Salzdrache wäre in dem Fall eine art Support, der entweder 1 mal pro Duell einen instand beschwört, oder 1x pro Duell mehrere Kristallungeheuer vom Deck in die Z&F Zone legt. Ich erfinde gerne neue Supportkarten.


    Klingt heftig, damit würden sie eben so stark werden wie Lichtverpflichtet. :D Aber das Thema braucht eh mal Konkurrenz. der Urteilsdrache ist einfach zu overpowert. Und wie gesagt durch Arc-V könnte es durchaus auch neue Karten zu alten Themen geben. :)


    Interessant ist übrigens, dass einige vermutet haben, dass Jacks Monster eine ältere Version von Red Dragon Archfiend ist, die im letzten Duell mit Yusei diese Narbe bekam. Damals gewann Yusei ja deshalb, weil sein Junkwarrior aufgepowert wurde und Jacks Drachen geschlagen hat. Das könnte dann die Narbe am Arm verursacht haben. Natürlich existiert Yusei hier nicht, es ist reine Symbolik.


    Interessante Theorie, seine Hand wirkt auch wie die von Junkwarrior und tatsächlich hat Konami für ihre Artworks auch Hintergrund Geschichte wie man seit 5D's weiß, also gut möglich. :)


    Nebenbei, seine Flüge erinnern mich an seine alternative Manga Version: Glühender Rotdrachen-Erzunterweltler. Bleibt die Frage von WELCHEM Yusei die Karte ihre Narben davon trug. ^^

  • Vielleicht kommt es ja noch, dass Standard auch angegriffen wird.

    Davon gehe ich ziemlich stark aus. Bevor er mit den Lancern aufgebrochen ist, hat Reiji ja extra die ganze Standard-Dimension gewarnt und seine Schulen sollten von dem Moment an auch alle ausbilden, um sich gegen Academia verteidigen zu können. Da momentan die Xyz- und dank Yuzu (^_^) die Fusions-Dimension im Vordergrund stehen und es wohl auch die ganze Staffel bleiben, kann ich mir vorstellen, dass danach noch eine letzte Staffel kommt, in der Academia in Standard einfällt.


    Zur aktuellen Folge: Edo ist endlich da! Und aus seinen Reaktionen lassen sich interessante Rückschlüsse ziehen. Scheinbar verwendet Yuyas Vater auch Künstlerkumpel/Entermate-Monster. Ich frage mich wirklich total, ob er evtl auch Pendel-Monster hat. Er hat Yuya schließlich die Halskette geschenkt, durch die die ersten Pendel-Monster erschienen sind. Andererseits würde das natürlich Yuya ziemlich komisch darstellen, da er dann doch nicht der erste wäre, der Pendel-Monster hatte.
    Wahrscheinlich wusste Yushou um das Potenzial des Pendels und hat es seinem Sohn überlassen, es zu entfesseln.
    Edo selbst fand ich schön, er hat tatsächlich einen persönlichen Groll gegen Yushou. Klingt fast so, als werden die beiden im Laufe der Staffel noch mal gegeneinander kämpfen müssen. Seine neuen Karten mag ich auch sehr, vor allem das neue Fusions-Monster, Dystopia Guy. Das sagt mir persönlich sehr zu. ^^
    Dass Yuto nun aber auch Besitz von Yuya ergreifen kann, finde ich sehr interessant. Es war ja eh dumm, dass Yuto bisher immer nur zukucken konnte, aber nun ist eine völlig neue Dynamik zwischen den beiden vorhanden, wozu es auch gut passt, dass Dark Rebellion ein Level Up bekommen hat.