Die schillernde Müllverarbeitungsanlage

  • http://abload.de/img/muellr6o7z.png


    http://abload.de/img/headervzoo7.jpg


    rise like phoenix from the (tr)ashes


    Herzlich willkommen in meinem bescheidenen Topic.
    Wie der Titel vielleicht schon vermuten lässt, besteht der Großteil meiner sogenannten Kunst aus dem, was früher einmal als Müll bezeichnet wurde und fast im Mülleimer gelandet wäre. Natürlich nur, wenn ich es vorher nicht verarbeitet hätte.
    Angefangen habe ich damit vor einigen Jahren, als ich aus Langeweile aus der Verpackung von Schokolade ein Evoli gebastelt habe. Es wirklich für mich entdeckt habe ich aber erst später, vor etwa zwei Jahren, da habe ich aus Wachsresten Figuren gemacht. Seitdem mache ich fast regelmäßig Figuren aus Alufolie, Wachs oder (natürlich unbenutztem) Klopapier, diese werden wohl auch den Großteil der Updates hier ausmachen.
    Jedoch bin ich auch jederzeit offen für Neues! :3
    Aber ich würde jetzt sagen, bevor ich hier noch länger schwafle... Seht selbst!



    [tabmenu][tab=Wachs-Lavados]


    Dieses Lavados ist nun schon etwa ein halbes Jahr alt. Ich hatte gerade sowohl gelbes als auch rotes Wachs übrig und hatte die Idee dazu. Wie bei den meisten meiner Wachsfiguren habe ich dafür vielleicht eine halbe Stunde oder so gebraucht.
    [tab=Alu-Evoli]


    Das ist das Evoli, das ich schon weiter oben angesprochen habe, mit dem praktisch alles angefangen hat. Ich habe einfach nur am Lagerfeuer gesessen und mit der Schoko-Verpackung rumgespielt, als auf einmal ein Evoli draus wurde... :rolleyes: Ich weiß nun leider nicht mehr, wie lange das gebraucht hat...
    Bei einem späteren Update werde ich einmal eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für eine Alufoliefigur machen.
    [tab=Weißer Klopapier-Rabe]


    Das dürfte nun das neueste Kunstwerk in meiner Sammlung sein, ein weißer Rabe, passend zu meinem Halloween-Update im FF-Bereich (bereichsübergreifende Werbung ftw! :thumbup: ). Bevor sich hier jetzt einer fragt, was dieser Piepmatz mit Klopapier zu tun hat, das geht so: Ich nehm das Papier, mach es nass, drück es zusammen (und natürlich in die gewünschte Form) und wenn es wieder trocknet, ist es ziemlich hart. Dann muss ich es nur noch anmalen. :3
    Alles in allem gebraucht hab ich dafür ca. eine viertel Stunde bis zwanzig Minuten, um den Vogel zu formen, drei oder vier Tage, um ihm beim Trocknen zuzusehen und nochmal eine Stunde oder so, um ihn anzumalen.[/tabmenu]


    Das wars für heute von mir.
    Wir sehen uns beim nächsten Update!
    LG, Kiriki~

  • Hallo Kiriki,


    also erstmal Hut ab und ein großes Lob für dein Kunst-Medium. Ich finde es immer spannend etwas Reste und Müll wieder bzw weiter zu verwerten. Leider fällt mir dazu die Zeit.


    Es gibt nur ein Problem - dadruch das deine Werke so ungewöhnlich sind, ist es schwer ein wirklich gutes Kommentar zu schreiben XD Ich versuche es trotzdem mal - auch wenn ich befürchte, dass nicht hilfreiches dabei rumkommen wird. Aber ein wenig Lobhudelei ist ja auch nicht zu verachten ;-)


    Zu deinem Lavados - sehr, sehr toll. Man konnte sofort erkennen was es ist und die Farben haben eine tolle Leuchtkraft. Woher hast du denn dafür das Wachs genommen? Alte Kerzen oder Wachsmalstifte? Hast du es nur mit Hand modeliert oder auch andere Werkzeuge verwendet?
    Ich glaube Lavados hat es, durch seinen Intensivität, zu meinem Lieblingsstück hier in deiner Gallerie geschafft (bis jetzt).


    Evoli - ich finde es ganz neckig. Der Schwanz könnte etwas zu viel Volumen abbekommen haben, aber so schlimm ist das nicht. Was mir dagegen sehr gut gefällt, sind die Farbtöne des Alu-papiers. Dass du es mit eingearbeitet und nicht versteckt hast, hat sehr viel Charme


    Der Klopapierrabe gefällt mir wegen seiner Einfachheit sehr gut - er wurde mit einer einfachen Technick (sowie du es zumindest beschreibst) gemacht und hat auch ein nicht so überladenes, schlichtes Design. Die Füße sind etwas lang, aber passen trotzdem zum Gesamteindruck. Cool finde ich hier auch die Farbwahl - also weis und rot.


    Damit endet mein Beitrag - ich hätte gerne mehr geschrieben. Leider fehlt mir in deinem Kunstbereicht einfach die Erfahrung um was wirklich tolles dazu abzugeben. Auf jeden Fall bin ich auf neue Sachen von dir gespannt!


    Liebe Grüße,
    Rumi


    P.s. Ich liebe das Größenvergleichs-Pam-Pam! Hab mich fast wegschmissen, als ich das gelesen habe!

  • ...
    ...boah...
    Die sehen ja richtig cool aus :grin:
    Ich gebe Sunaki recht das das Lavados sehr gut aussieht. Wohl wegen der Farben. Die sind irgendwie total angenehm. Aber mir hat es vor allem das Evoli angetan. Frag mich nicht wieso. Diese schillernde Figur mit den Schokoverpackungsknittern finde ich total faszinierend. Der, wie schon erwähnt, tatsächlich sehr große Schwanz stört überhaupt nicht sondern verleiht der Figur eine gewisse Individualität. Wenn alle Evolis gleich aussähen wäre das ja doof, oder? :P  
    Vor allem den Kopf finde ich besonders gut gelungen. Durch die proportionen wirkt er iwie sehr, wie nenn ich das jetzt, zart? Oder besser zierlich? Kp. Hoffe du weißt was ich meine ;)  
    Und ich mag auch den Raben gerne. Wie bei Evoli finde ich vor allem den Kopf echt gut. Der ist, jetzt habich es!!!, so schön filigran. Von den Konturen her meine ich. Der Kopf sieht aus als wäre der Rabe total intelligent. :D  
    Alle drei haben einen sehr individuellen Charakter. Schlichtweg schon wegen dem Material. Das macht sie sehr fesselnd finde ich. Jetzt will ich unbedingt noch mehr sehen :P


    Jetzt hab ich hier einfach geschrieben was mir so dazu in den Kopf kam. Ich habe eig gar keine Ahnung von Kunst :blush:
    Aber mach weiter so. Das gefällt mir echt schon total gut.


    Edit: Mir ist grad noch so in den Kopf gekommen, dass ich Wachs für Lavados als Material total gut finde. Das passt zu dem Flammencharakter. Weil Wachs ja jetzt nicht so mega fest und scharfkantig ist, sondern mehr einer Flamme entspricht (die ja an sich kein Gegenstand ist).

  • Einen wunderschönen Sonntag Kiriki-chan =) Der Titel deines Topics ist echt interessant und hat mich hierher gelockt. Ich kann deinen Reiz durchaus verstehen, aus etwas 'hässlichem' was neues, schönes zu kreiieren. Ich finde es echt schade, wieviel Abfall wir produzieren. deswegen find ich es toll, wie neben Recycling, Müll auch auf diese Weise verwertet werden kann und etwas einzigartiges schafft.
    Das Titelbild mag ich, weil es schön zusammen fasst, mit was du am liebsten arbeitest: Wachs, Alu und Klopapier. Auch der Grössenvergleich mit Pam-Pam ist eine niedliche Idee und hilft als Orientierung, weil man das meist auf Fotos echt schwer einschätzen kann.


    Wachs-Lavados
    Wer mag es nicht mit Wachs zu spielen? Sei es mit Kerzen ziehen oder Wachs über die Fallem zu halten und zusehn, wie es dabei schmilzt. Ich hab höchstens immer so Kugeln mit weichem Wachs geformt, dabei eine Figur zu mahen, darauf kam ich noch ne, weil ich immer das Gefühl hatte, dass all die Kerzenfiguren eine Form benötigen, um wirklich gut gemacht zu werden. Aber wie man hier sieht, ist es auch als Handarbeit möglich.
    Die Farben wurden sehr passen gewählt, der etwas hellere Schnabel, der dunkelgelbe Körper und die roten Flammen. Faszinierend find ich vor allem, wie gut die einzelnen Details, wie der Feuerschweif geworden sind. Auch scheint es mir so, als ob der Körper eine Art Federstruktur hat, als hättest du den extra noch bearbeitet, damit er nicht allzu glatt aussieht. zwar ist es etwas schade, dass Lavados nicht selbsständig stehen kann, aber dann wären die Beine zu dick geworden. So sind sie in meinen Augen echt gelungen. Ein Lob möchte ich noch für den Übergang zwischen Körper und den Flammen geben, weil man da echt nicht sieht, dass es mal zwei unterschiedliche Teile waren und dann zusammen geschmolzen hast =)


    Alu-Evoli
    Was mich so bei Aluverpackungen bei Schokolade immer reizt, ist es die glatt zu streichen, damit möglichst keine Falten mehr drin sind haha^^ Auf alle Fälle hast du Evoli von den Proportionen her, echt gut hinbekommen, dafür, dass es auch so klein. Man sieht Andeutung von Vorderpfoten, Ohren haben eine passende Länge und ja... der Körper ist vielleicht ein bisschen zu breit geworden, aber dafür dass er so kugelig ist, wirkt Evoli gleich viel niedlicher =X Muss aber zugeben, dass es aufgrund des buschigeren Schwanzes, eher an einem Flamara ähnelt. Aber das stört eigentlich nicht gross. Die unterschiedlich farbigen Alupapiere, geben der Figur mehr Form bzw. scheint es so, dass die Strukturen besser ersichtlich werden^^ Bin gespannt, was du als nächstes zauberst =)


    Weisser Klopapier-Rabe
    Zuerst fand ich es komisch, dass du den Raben weiss gelassen hast, aber wenn man bedenkt, dass es an eine eigene FF von dir anlehnt, finde ich es toll, sowas umzusetzen^^ Ich finde es echt einfallsreich, dass du für dieses Werk nur Wasser und Klopapier zur Hilfe genommen hast. Ich hatte immer das Gefühl, dass man für sowas, etwas wie Kleister benötigt, damit es auch fest bleibt. Deswegen bin ich total fasziniert von dem Raben. Vor allem der Übergang vom Körper zu den Flügeln ist dir meiner Meinung nach gelungen. Ebenso die Form des Kopfes und des Schnabels. Lediglich die Beine wirken etwas steif und ein wenig zu dick geraten, wobei es sicher schwierig gewesen wäre, da richtige Krallen anzubringen, ohne dass es umgekippt wäre. Die Schwanzfeder sind für meinen Geschmack auch etwas zu eckig ausgefallen, vielleicht hätte man da auch ein wenig mehr abwechslung mit der Länge einbringen können, dass diese mal ein wenig länger und mal ein bisschen kürzer ausfallen. Nichtsdestotrotz hast du es geschafft, mich damit zu begeistern^^


    Hoffentlich finden sich hier bald noch mehr Werke auf deiner Mülldeponie wieder ^-^

  • Hallo @Kiriki-chan :3



    Du hast zwar schon einige Kommentare erhalten und ich werd mich wohl größtenteils nur wiederholen, aber um mal auch der Feedback-Kette etwas Bewegung zu geben, möchte ich mich mal doch deinem weißen Raben widmen.


    Was mich an dem Werk am meisten fasziniert, ist die Einfachheit der Materialien. Letztendlich kann das jeder User nachmachen und braucht dafür wirklich nicht viel mehr als das, was ein normaler Haushalt hergibt. Die Form ist dir sehr schön gelungen. Ich finde dieser ganze Übergang von Schnabel zu Körper zu Flügel und Schwanz ist richtig authentisch. Grad am Rücken sieht man echt gut, wie ausgebildet die Flügel eigentlich sind. Das einzige, was mir persönlich noch fehlt, ist etwas Detailarbeit. Zum Beispiel mehr ausgearbeitete Klauen oder beim Übergang von Schnabel zu Kopf die Nase oder auch feine Linie, die das Ende vom Schnabel andeutet.
    Was ich mich auch gefragt habe, ist, wie gut die Füße eigentlich halten? Hast du die einfach wie alles andere "dran gepappt" oder sie anderweitig befestigt (z. B. eben durch Löcher im Körper oder Kleber). Und wie stabil halten sich so dünne Körperteile, die rausragen?


    btw. liebe ich das Größenvergleichs-PamPam, lol. Mal im Hinterkopf behalten und vielleicht die Idee klauen, wenn ich mal ein Thema eröffne :D Total praktisch.



    .: Glühwürmchen :.

  • Ja, ich lebe noch. Und ich habe ein Update im Gepäck, wurde ja auch mal wieder Zeit. Thematisch und vom Datum her passend gibt es heute ein kleines Halloween-Special. Und jetzt ohne weitere Umschweife ...


    [tabmenu][tab=Mülligster Müll-Rabe ever]


    Der Vogel an sich besteht aus Klopapier, genau wie der im Startpost auch. Dann habe ich ihn mit schwarzer Acrylfarbe grundiert. Sein Gefieder besteht aus Kunststoffspänen, Abfall, den ich von der Arbeit habe mitnehmen lassen. (Ich erinner mich gerade daran, wie ich mich damals bei der Arbeit in die Finger geschnitten hab, aua ~.~) Der Schnabel und die Beine wurden mit schwarzem Sand bedeckt, den ich ebenfalls hab mitgehen lassen. Die machten ne ganz schöne Sauerei auf meinem Boden, aber das Endresultat find ich ganz nice. :3
    [tab=Gengar-Kürbis]


    Ich wollte unbedingt mal wieder einen Kürbis schnitzen, nachdem das letzte Mal irgendwann war, als ich noch ein kleines Kind war. Für das Gesicht hab ich mich recht spontan von meiner kleinen Gengar-Figur zu einem Gengar-Kürbis inspirieren lassen. Beim Deckel hab ich mir außerdem von meiner Mutter helfen lassen http://abload.de/img/33y4sad.png, weil ich es noch nie selbst gemacht habe. Die Beleuchtung ist Weihnachtsbaumbeleuchtung, die noch wo rumlag und sogar eine Zeitschaltuhr hat, sodass sich das Ding jetzt jeden Tag von allein einschaltet.
    [tab=Fimo-Driftlon-Pentagramm]


    Die Idee hab ich schon ewig, das Fimo hab ich schon ewig, nur die Umsetzung hat lange genug auf sich warten lassen. Irgendwann einmal hatte ich einen Avatar, auf dem fünf Driftlons als Pentagramm angeordnet waren, als die Idee aufkam, das als Figuren umzusetzen. Sie bestehen aus drei Packungen lila Fimo, einer halben Packung weißem Fimo und nicht ganz einer achtel Packung gelbem Fimo. Leider war ich zu doof, schwarzes Fimo zu besorgen, darum sind die Augen nur mit Acrylfarbe aufgemalt. Es war mein erster Fimo-Versuch und eigentlich bin ich sogar ganz zufrieden damit. :3 Für die Drähte, die diese Ärmchen bilden, habe ich extra mit einem Zahnstocher Löcher in die Driftlons gemacht, damit die auch halten, leider ist das bei einem dieser gelben Herzchen nicht ganz so gelungen und es lässt sich nicht aufstecken. ._. Außerdem etwas doof, dass die alle auf der rechten Backe eine Druckstelle haben, weil sie darauf lagen. .__. Aber ansonsten bin ich wie gesagt ganz zufrieden, vielleicht klebe ich die Drähte irgendwann noch fest, vielleicht bleiben sie für immer nur gesteckt, man weiß es nicht.[/tabmenu]



    Endlich die ganzen Rekommis erledigt, haha xD
    Bis zum nächsten Update!
    /Kiriki Ende~

  • Hallo Kiri!


    Ich habe mir gedacht, ich gebe dir jetzt doch mal einen Kommentar *hust* Ich war ja mega faziniert von deinem Kürbis-Gengar :S


    Dann fange ich mal mit dem positiven an:
    Die Aufnahme, die das Gengar n der Nacht zeigt, sieht sehr sehr gut aus und gefällt mir richtig gut, es zeigt das geisterhafte von Gengar.
    Bei den Detailfotos am Tageslicht, bzw im hellen allgemein, fieht man auch, dass sauber gearbeitet wurde (das rechte Foto, auf dem linken sieht er schon ziemlich "verbraucht" aus).
    Ziemlich lustig finde ich, dass ich selber nie auf die Idee gekommen wär, einen Kürbis künstlich (in deinem Fall mit einer Lichterkette) zu beleuchten, irgendwie würde ich immer Kerzen nehmen, das wirkt dann auch anders, durch das Falckern des Feuers^^ Aber das sieht jeder anders und ich finde das Gesamtbild ist sehr stimmig, auch mit Lichterkette (Flackern kann man eh nicht auf nen Bild zeigen ._.)


    Nun zu dem, was mir nicht so gut gefällt:
    Ganz großes Minus.... die schwarzen Linien, die du zum skizzieren benutzt hast. Da solltest du entweder einen dünnen Stift nehmen, oder einen den du wieder entfernen kannst (Abwischen z.B.). Ein Schnitzkürbis soll nämlich auch am Tage gut aussehen, und das ruiniert ihn ein wenig.


    Das rechte Tagesfoto ohne Linien würde eine fast perfekte "Abgabe" zeigen. Und das Nachtfoto ist eh unschlagbar^^


    Aber wie gesagt, ich bin von dem Nachtfoto so faziniert, ich liebe es :love: