Fanworkthemen 4

  • Willkommen!
    Die Themen der vierten Runde der bisalympischen Spiele 2015 stehen fest und können diesem Thema entnommen werden. Gespielt werden in der vierten Runde Video, FA, Mapping und Foto!
    Bitte beachtet, dass in jeder Kategorie die Regeln der respektiven Wettbewerbssaisons gelten. Fragen können sowohl in diesem Thema als auch privat an die Organisation gestellt werden. Sendet eure Abgaben bestenfalls an alle Organisationsmitglieder per Konversation, zumindest aber an @Aprikose.



    Deadline für die Einsendungen ist am 10.05.2015 um 23:59



    Thema Video

    • Erstelle ein Motivationsvideo, durch das andere Leute wieder Energie und Kraft bekommen. Die Art des Videos ist euch überlassen. Mindestdauer 1 Minute, Maximaldauer 15 Minuten.



    Thema Fanart

    • Male ein Bild zum Thema "Träume" (maximal 2000x2000 Pixel, digital oder traditionell).



    Thema Mapping

    • Das Finale kommt in großen Schritten näher. Erstellt dazu eine Map, die eine mögliche Siegesstraße darstellt. Maximalgröße 150x150 Tiles.



    Thema Foto

    • Schieß ein Foto zum Thema "Grusel". Obgleich die Jugendschutzrichtlinien des BisaBoard gewahrt bleiben sollten, ist hier ein Foto gefragt, das die Leute das Fürchten lehrt!.



    Bitte beachtet folgendes bei der Erstellung eurer Abgaben:

    • Sendet nur Abgaben ein, die von Mitgliedern eures Teams erstellt wurden und niemandem sonst,
    • zeigt die Werke und Ideen nicht außerhalb eures Teams herum und
    • es ist Spielern nicht gestattet, andere Teams bei der Gestaltung ihrer Abgaben zu unterstützen.
  • Ist die Aufgabe beim Mapping nicht ein bisschen... heftig? Eine ganze Siegesstraße zu mappen is eine Riesenaufgabe! Und besonders, wenn das eine gute werden soll. Auch wenn man einen Monat Zeit hat, ist das tbh etwas zu wenig dafür...

  • Ist bei der Siegesstraße ausschließlich der Innenraum, also die Höhle, gemeint oder kann man ebenfalls den Außenbereich einer Siegesstraße mappen? Gibt es eine Größenbegrenzung?

  • Zitat

    Thema Foto


    • Schieß ein Foto zum Thema "Grusel". Obgleich die Jugendschutzrichtlinien des BisaBoard gewahrt bleiben sollten, ist hier ein Foto gefragt, das die Leute das Flüchten lehrt!.
    • Schieß ein Foto zum Thema "Grusel". Obgleich die Jugendschutzrichtlinien des BisaBoard gewahrt bleiben sollten, ist hier ein Foto gefragt, das die Leute das Flüchten lehrt!.


    inb4 13 selfies



    viel glück an alle =)

  • Eine ganze Siegesstraße zu mappen is eine Riesenaufgabe!

    Es muss auch keine ganze Siegesstraße sein und hier kann man sich kreativ auch enorm austoben, was die Gestaltung angeht.

    Ist bei der Siegesstraße ausschließlich der Innenraum, also die Höhle, gemeint oder kann man ebenfalls den Außenbereich einer Siegesstraße mappen? Gibt es eine Größenbegrenzung?

    Sowohl der Innen- als auch der Außenbereich können dafür herangezogen werden. Die Maximalgröße liegt bei 150x150 Tiles.

  • @Rusalka: Eine Siegesstraße ist ja schon schlimm genug. Besonders wenn man die aktuelle Zeit in Betracht zieht, wo es oft Abschlussprüfungen und Klausurenphasen gibt. Da ist besonders diese Aufgabenstellung echt nicht passend. Aber wollt ihr nun wirklich noch eine Maximalgröße einführen?! Die gab es vorher nie im Mapping-Bereich und nun will man sie gerade bei so einer Aufgabenstellung einführen, die eh viel Platz braucht?! Besonders dumm ist dies wenn man die von @Sakul erwähnte idee mit dem Außen&Innen-Maps macht. Dann kommt man echt sehr schnell auf 150x150.. Wieso einfach nicht die maximalgröße weglassen? Ich versteh sowohl die Aufgabenstellung, als auch die Maximalgröße gar nicht bzw ergeben diese gar keinen Sinn für mich....

  • Besonders wenn man die aktuelle Zeit in Betracht zieht, wo es oft Abschlussprüfungen und Klausurenphasen gibt. Da ist besonders diese Aufgabenstellung echt nicht passend.

    Ihr habt dafür fast einen Monat Zeit, das reicht absolut.

    Aber wollt ihr nun wirklich noch eine Maximalgröße einführen?!

    Eine Maximalgröße gab es in Runde 1, in der letzten Olympiade und auch öfter im Mapping-Bereich.



    Das Thema bleibt jedenfalls wie es ist. Tut mir Leid, dass die Aufgabenstellung für dich keinen Sinn ergibt. Aber die Wahl der Aufgabenstellung ist Sache der Organisation und nicht die der Teilnehmer. Als Teilnehmer hast du die Aufgabenstellung so hinzunehmen wie sie ist. Feedback kann natürlich trotzdem gerne geäußert werden, wir ändern aber keine Themen, nur weil sie für einige Teilnehmer zu anspruchsvoll sind und lassen uns auf solche Diskussionen nicht ein.

  • Sekunde, Sekunde Sekunde. 150² Tiles?! Ein Tile ist doch, wo eine Person drauf stehen kann, oder? Das sind doch viel zu wenig! Klar, 150² sind nicht wenig (Für eine Siegesstraße vielleicht schon..., aber was ist, wenn man die Map in eine bestimmte Richtung strecken will?! Das ist doch dann völlig blöd, wenn man eine eher geradliniege Siegesstraße bauen will! Meiner Meinung nach sollte die Grenze erhöht werden und es dem Mapper freistehen, die Maße zu wählen. Es soll halt in einem Rahmen von X Tiles sein, aber Höhe und Breite sind egal.


    Was meint ihr dazu? Äußert ihr euch alle mal :cursing: Besonders die Mapper, findet ihr das nicht auch etwas blöd?

  • Nur als Beispiel: Diese Map (die ich btw zeitweise als Wallpaper verwende, bei meinen 13 Zoll hier lol) hat eine Größe von 80x50 Tiles. 150x150 Tiles wäre also fast doppelt so breit und dreimal so hoch (ernsthaft, das ist riesig!). Damit mal hier überhaupt ein Begriff für die Größe hergestellt ist. 150x150 Tiles entsprechen einer Bildgröße von 2.400x2.400 Pixel – dementsprechend würde so eine Höhe auf sehr viele Bildschirme nicht mehr passen. Ich zB müsste sie auf 33% skaliert betrachten – und würde sie auch nur im Vollbild dann ganz sehen. Zugegeben, ich hab hier wirklich nur einen kleinen Bildschirm, aber um auch die Höhe von 150 Tiles vollständig darstellen zu können, bräuchte man mindestens 4K; Full HD würde 150 Tiles nicht mal in der Breite schaffen, sondern hat dafür fast 500 Pixel zu wenig.


    Eine geradlinige Siegesstraße ist im Übrigen auch nicht besonders zweckmäßig – Schlangenlinien sind viel besser geeignet, um Höhlen darzustellen, da gerade Linien ziemlich langweilig wirken. Außerdem würde eine Siegesstraße ohne Abzweigungen und Kurven wenig spektakulär sein, wenn man sie (gedanklich) durchquert.

  • Jo, ich finde auch dass 150x150 Tiles ned gerade viele sind, ich meine wie viele Tiles haben die Siegestraßen aus den "normalen" Editionen, die haben viel mehr und um 'ne Map stilvoll zu gestalten und paar Ideen unterzubringen braucht man einfach bissi Platz, da kommen ja ansonsten lauter langweilige Einzelräume und keine individuellen Siegesstraßen raus.


    Was ich weiterhin bissi fragwürdig finde, is dass wenn man immer in gewisserweise Kritik an 'ner Aufgabenstellung äußert immer die selbe Ausrede kommt und man sich einfach daran halten solle und des so hinzunehmen wie es ist. Was bringt dann des Feedback dazu wenn sowieso ned darauf eingegangen wird?
    Finde des schon einigermaßen lächerlich, soll jetzt kein Hate oder sonst was gegen die Orga sein, is halt nur meine Meinung dazu.

  • 150x150 Tiles entsprechen einer Bildgröße von 2.400x2.400 Pixel

    Im Namen aller User mit einem nicht superschnellen Internet. Macht das bitte nicht noch größer. Sogar der Fotografie-Bereich hat eine Einschränkung von maximal 2000x2000 px, weil es sonst teilweise unmöglich ist zu voten.

  • ich meine wie viele Tiles haben die Siegestraßen aus den "normalen" Editionen, die haben viel mehr

    Siegesstraße in DP (nicht mitberechnet der Weg zu der Route, auf die man erst nach der Liga darf): Drei Etagen mit jeweils 60x31, 40x38 und 53x62 Tiles (jeweils geschätzt bzw. die Bildgröße von hier durch 16 geteilt). Platin sieht genauso aus, HGSS hat ja die winzige Siegesstraße aus GSK übernommen; BW(2) und XY sind aufgrund des Layouts zu schwierig zu betrachten; dementsprechend das mal als aktuellste nachvollziehbare Siegesstraße hergenommen. Dabei muss man bedenken, wie viel schwarzer "Rand" da eigentlich dranklebt.
    Zudem: Auf einer einzigen Map ist es ohnehin schwierig, mit mehreren Höhlenebenen zu arbeiten, weil das einfach nicht gut darstellbar ist. Und 150x150 für eine einzige Höhlenebene ist wirklich mutantisch riesig.


    /edit:
    Als Vergleich weitere Siegesstraßen:
    Smaragd (exakt wie RS; für ORAS gilt wie XY): 46x31, 46x31, 46x45
    HGSS (größte Version der Kanto-Siegesstraße): 41x44, 66x29, 63x30

  • Es ist eben noch nicht ausreichend. Ich meine viele werden wahrscheinlich das machen, was Sakul gefragt hat. Eine Siegesstraße mit Außengelände UND der Höhle. Und das wird imo eng, wenn man das gut machen möchte. Eine einzige Höhlenmap wird das auch gewiss NICHT werde können. Da eine Siegesstraße gefragt ist und keine einfache Höhle. Das ist nicht riesig, sondern etwas zu klein, wenn man es richtig machen möchte.

  • Was bringt dann des Feedback dazu wenn sowieso ned darauf eingegangen wird?

    Auf Feedback eingehen heißt nicht Feedback auch umzusetzen. Wir sind der Meinung, dass eure Einwände absolut unbegründet sind und werden die Aufgabenstellung daher auch so belassen. Wenn auch @Majiata, ehemalige langjährige Mapping-Moderatorin, eure Einwände ebenfalls für unbegründet hält und das auch nachvollziehbar begründet, solltet ihr euch einfach damit abfinden, anstatt hier eine sinnlose Diskussion zu führen (ich wiederhole: das Mapping-Thema ist in Stein gemeißelt, ihr könnt euch auf den Kopf stellen, es wird nicht geändert).

  • Anstatt hier weiter zu debattieren, dass die Vorgaben nicht zu einer "real existierenden" Siegesstraße passen würden, seht es doch eher so: Alle Teilnehmer haben dieselben Vorraussetzungen. Es wird keine überdimmensionierten Maps geben, mit denen ihr euch zu messen habt, alle müssen sich dran halten. Außerdem habt ihr nicht den Anspruch der Spielbarkeit, wie es ihn in den Spielen gibt, was es meiner Meinung nach sowieso unnötig macht, mehrere Stockwerke auf einmal zu mappen. Seid kreativ, denkt darüber nach, wie ihr diese Einschränkung zu eurem Vorteil nutzen könnt, und hadert nicht zu sehr mit eurem Schicksal. Es ist fast ein ganzer Monat Zeit, da wird euch schon etwas einfallen. Auf bockig zu schalten hilft allerdings nicht.

  • ist die interpretation, inwiefern Träume gemeint ist, dem Künstler frei überlassen oder muss es sich zwangsläufig um Träume im Schlaf handeln?