Wettbewerb 02: Pokémon-Gedicht


Pokémon Karmesin und Purpur sind erschienen!


Alle Informationen zum neuen Spiel findet ihr bei uns auf Bisafans:

Zu den Karmesin und Purpur-Infoseiten | Pokédex | Neue Pokémon

  • In diesem Thema habt ihr eine bestimmte Anzahl an Punkten zur Verfügung, die ihr den Texten im nächsten Beitrag geben könnt. Achtet jedoch darauf, dass ihr die Punkte, die euch zur Verfügung stehen, komplett ausschöpft. Votes, welche zu wenige oder zu viele Punkte enthalten, können leider nicht gezählt werden. Des Weiteren solltet ihr eure Punkte mindestens auf drei Texte verteilen, eure Wahl ausreichend begründen und natürlich nicht für eure eigenen Texte voten.
    Es ist außerdem hilfreich, euch das "How to vote-Topic" anzusehen. Schreibt ihr in dieser Saison besonders viele Votes, habt ihr die Chance auf Medaillen. Weitere Informationen findet ihr hier: Informationen und Regeln zu den Wettbewerben.

    Zitat von Aufgabenstellung

    Pokémon-Gedicht
    Die Welt der Pokémon, so vielfältig und bunt, wird nun bald zwanzig Jahre alt. In dieser Zeit ist viel passiert in der Welt der kleinen Wesen, die uns so ans Herz gewachsen sind. Also ist nun sicher der ideale Zeitpunkt, eure Eindrücke und Gedanken festzuhalten; natürlich in Versen. Schreibt ein Gedicht, das in irgendeiner Art mit Pokémon zu tun hat: eine Ballade über den Weg eines Trainers, eine Ode an Arceus oder Pokémon-Poesie à la Professor Eich - da sind euch keine Grenzen gesetzt.


    Ihr könnt 8 Punkte verteilen, maximal 4 an eine Abgabe



    Achtet dabei darauf, bei der Schablone zwischen Doppelpunkt und ID/Punktzahl ein Leerzeichen zu machen, damit die Auswertung über den Voterechner ohne Probleme erfolgen kann. Wenn ihr nicht wissen solltet, wie ihr eure ID herausfindet, könnt ihr dies unter anderem hier nachlesen.


    Der Vote läuft bis Sonntag, den 21.02.2016, um 23:59 Uhr.















  • Download-Post


    Wie gewohnt könnt ihr euch die Abgaben der Wettbewerbe hier im PDF- und ePub-Format herunterladen, um so auch unterwegs lesen zu können.
    Die PDF und das ePub wurden von @Deception erstellt . Sollten Fragen und/oder Anregungen bestehen, dann zögert bitte nicht die Urheberin deswegen anzusprechen; konstruktive Verbesserungsvorschläge sind immer willkommen.


    Für eine kurze Anleitung und noch einmal die Einführung zu den "Wettbewerben unterwegs" klicke hier.

  • Erster Vote dieses Jahres von mir! °^°




    ID: 99617
    A01: 1
    A02: 1
    A05: 1
    A06: 2
    A07: 3

  • So, dann gebe ich auch mal meinen Senf dazu.



    "Wie beim Kartenspiel kommt es auch im wirklichen Leben darauf an,
    das Beste aus dem zu machen, was einem gegeben wurde,
    anstatt sich über ein ungünstiges Blatt zu beschweren und mit dem Schicksal zu hadern."


    [Astor, Pokémon - Schwarze Edition]

    Nur noch sporadisch im BisaBoard.

  • Guten Morgen! Guten Mittag!


    Gedichtinterpretationen sind jetzt nicht so meine Stärke, besonders was die technischen Aspekte angeht. Deswegen konzentriere ich mich vorzugsweise auf den Inhalt. Und wenn ich den verstehe, dann reicht mir das. Hier kommt also meine völlig unseriöse Meinung zu euren Meisterwerken. x’D
    (Vielleicht solltet ihr diese einfach ignorieren und euch nur die Punktwertung anschauen. >_<)



  • Manche Gedichte haben keine reinen Reime, gleich Punkte Abzug!
    Interessant, wie unterschiedlich die Autoren dieses Mal an ihre Aufgabenstellung herangegangen sind und mit diesem Vote schließe ich mich den anderen in der Hinsicht an, dass ich gegen diese Lastminute-Votes bin, die ein wenig zu häufig geschehen. Ihr werdet merken, dass sich alle Votes wahrscheinlicheiner völlig unterschiedlichenGewichtungen bedienen und Subjektivität wird bei Gedichten sowieso irgendwie einfließen, aber trotzdem hoffe ich mal, dass es soweit verständlich sein wird und Arbeit, Kreativität und Ähnliches angemessen mit Punkten von mir belohnt wird. Aber nun soll es auch beginnen mit den Kommis und der Punkteverteilung (übrigens kommentiere ich, während ich die Werke mehrmals lese, also verzeiht mir bitte mögliche Gedankensprünge)! Irgendwie ist die eine Hälfte gestern Nacht entstanden, also verurteilt mich nicht.



    Punkteverteilung


    ID: 116512
    A01: 1
    A04: 1
    A06: 1
    A09: 2
    A10: 1
    A11: 1
    A12: 1


    Warum? Ich hasse es das zu sagen, aber es ist ja insofern nicht einmal negativ, denn in diesem Wettbewerb bewegten sich die meisten Abgaben auf einem ähnlichen Niveau. Alle mit positiven und negativen Aspekten besetzt. Klar, jetzt wird irgendwer wieder unzufrieden sein, aber wann ist das nicht so bei Wettbewerben? However, schöne Abgaben und danke an alle Autoren, die hier eine Abgabe abgegeben haben und an alle Voter natürlich. Schönen Tag wünsche ich euch. (:

  • Da ich dieses Mal nicht den Wettbewerb leite, darf ich auch voten! ^-^ Ist immer schlimm, wenn man ganz genau weiß, von wem was ist und man dennoch gern Punkte vergeben würde. Aber nun gut. Regeln sind Regeln und an die hat man sich auch zu halten. Davon abgesehen ist es sowieso recht ungewöhnlich, dass ich bei Gedichten vote... nun ja, ich maße mir für gewöhnlich nicht an, über etwas zu urteilen, mit dem ich mich nicht wirklich auskenne, hu... aber egal. Irgendwann muss man das ja auch mal lernen und wie soll ich das machen, wenn nicht so. Also bitte nicht wundern, wenn ich gewisse Techniken o.Ä. nicht erkenne. Sagt mir am besten nach der Deadline dann einfach Bescheid, sollte ich was falsch gemacht haben. o/ Nun denn, auf gehts.


    Abgabe 1 - Kriegerasche
    Die Thematik, die dieses Gedicht beschreibt finde ich sehr interessant. Teilweise hat es mich an Kalos erinnert bzw. an das, was dort mal geschehen ist. Krieg. Mensch und Pokémon vs. Mensch und Pokémon. Allein die Vorstellung ist schon... nun, recht ungewöhnlich für das Pokémonuniversum; das empfand ich schon so beim Spielen von X und Y. Aber egal. Ich finde es sehr angenehm zu lesen, man stolpert nicht durch die Verse, ohne wirklich zu wissen, um was es geht. Der rote Faden ist klar erkennbar und man kann es leicht nachvollziehen, was dem lyrischen Ich durch den Kopf geht. Scheint auch so, als wenn es von einem Pokémon erzählt wurde, zumindest spricht das "unser" und die getrennte Aufzählung "die Menschen" dafür. Mir geällt die Idee und besonders das Ende des Gedichtes spricht für sich: sie haben nun ihr eigenes Land, fernab von Menschen. Das widerum erinnert mich an PMD, haha. Da wird die Welt der Menschen ja auch völlig abgegrenzt. ^^


    Abgabe 4 - Ein Kampf fürs Leben!
    Ich finde es immer wieder interessant, wenn man Zeichensetzung in Titeln findet, haha. Sei es auch nur ein Ausrufezeichen oder ein Fragezeichen - es liest sich einfach komplett anders und das finde ich gerade bei diesem Titel sehr wichtig. Ohne das Ausrufezeichen hätte es eher... matt gewirkt. So wirkt es auf den Leser richtig nostalgisch und fast schon heroisch, haha. Das Gesamtpaket hat mir auch sehr gut gefallen. Es hat einen schönen Rahmen und als Leser kann man sich eigentlich auch sofort selbst in dem Gedicht erkennen (sofern man eben die Spiele gespielt hat). Das gefällt mir sehr; es ist immer schön, wenn man die Leser dadurch locken kann. Zwar ist das Gedicht vergleichsweise recht kurz aber mich persönlich stört es keinesfalls; man sagt ja nicht umsonst "in der Kürze liegt die Würze". Positiv hervorheben möchte ich auch noch die Reime - ich bewundere ja immer wieder Leute, die das einfach so können, lol. Ich kanns zum Beispiel überhaupt nicht, haha. Verätst du mir deinen Trick dabei? *lach*


    Abgabe 9 - Flammentanz
    Ein wundervoller Titel und auf jeden Fall auch einer meiner Favouritentitel, haha. Sowieso mag ich ja alles, was mit Feuer zu tun hat und es ist nur logisch das ich jegliche Sinnbilder mit dem Element dann auch sehr gern habe. Man kann aber auch so viel damit machen... ist ja irgendwie schon recht sagenhaft, haha. Jedenfalls ahnt man bei dem Titel schon automatisch, dass es sich um ein Kampf handelt und nachdem man fertig gelesen hat, bestätigt sich diese Annahme auch. ^^ Es war richtig erfrischend zu lesen... es hat seinen ganz eigenen Flair gehabt. Besonders die ganzen Sinnbilder haben es mir angetan. Davon abgesehen sieht man hier auch mal den kleinen Zweifel von Trainern, wenn sie einen so wichtigen Kampf bestreiten: sie rennen da nicht einfach durch und besiegen jeden Typen mit Links; nein, sie haben auch Zweifel und Ängste. Lediglich ihre Pokémon schaffen es, ihnen wieder Mut zu geben und das einzig allein durch ihre Anwesenheit und durch das, was sie gemeinsam erlebt haben. Das finde ich sowieso total toll am Pokémonuniversum und es wird meiner Meinung nach viel zu selten wirklich gezeigt... umso schöner, dass ich es aus diesem Gedicht für mich herauslesen konnte!


    Abgabe 10 - Himmelssturz
    Mit Abstand der beste Titel in meinen Augen. Das hat weniger etwas damit zu tun, dass man solche Dinge zwar öfter liest und mit Sicherheit auch gerade "Himmelssturz" als solches sicherlich schon mal irgendwo als Titel aufgetaucht ist... aber ich finde ihn dennoch einfach wunderbar. Besonders in Anbetracht der Tatsache, dass auch der Inhalt für mich persönlich sehr schön war. Es sind keine wirklichen Sätze, die man liest, aber das macht das Ganze nochmal umso interessanter. Es sind mehr oder weniger Gedankenfetzen, die zusammen eine Geschichte erzählen und damit auch ein Ganzes ergeben. Sie tragen einen quasi "über die Wellen" und offenbaren nach und nach, um was es eigentlich genau geht. Diese Herangehensweise liebe ich bei Gedichten, ich weiß nur leider nicht, ob das einen bestimmten Namen hat, haha... Das Einzige, was ich hier sehr schwer finde, ist den Pokémonbezug zu erkennen... es bietet zwar sehr viel Interpretationsfreiraum, aber genau so gut könnte man es auch in ein völlig anderes Genre stecken, da nicht klar ersichtlich ist, dass es wirklich in der Welt der Pokémon spielt. Das finde ich ziemlich schade. Ändert jedoch nichts an der Tatsache, dass ich es gut finde. Ich musste nämlich an Rayquaza denken (Titel) oder aber auch Sonfel, Lunastein oder entaige andere Pokémon, die man mit Sternenstaub in Verbindung bringen kann, haben sich in mein Bewusstsein geschoben.


    Abgabe 11 - hoch hinaus
    Da hat wohl jemand Wert darauf gelegt, dass es zentriert ist? ^^ Süß. Ich muss sagen das mich die Worte "hoch hinaus" irgendwie immer daran erinnern, dass man was erreichen möchte im Leben und gerade an der Schwelle steht; noch nicht weiß, wie man das schaffen will, es aber ganz deutlich vor Augen hat. Lustigerweise scheint es in dem Gedicht auch genau darum zu gehen; zumindest habe ich das für mich herausgelesen. Ich finde den Aufbau des Gedichts sehr gelungen und auch sehr interessant. Auf der einen Seite könnte man denken, dass es einem Trainer meinen könnte, der gerade seine Reise gestartet hat. Auf der anderen Seite könnte man aber auch ein Vogelpokémon meinen... so oder so finde ich es sehr angenehm zu lesen und es macht Spaß, den Gedanken des lyrischen Ichs zu folgen. Zwar fehlen hier auch wieder eindeutige "Worte" für das Pokémonuniversum wie auch bei Abgabe Neun, aber hier kommt es meiner Meinung nach einfach besser zur Geltung. Wahrscheinlich liegt es am Ende; das Wort Entwicklung macht hier ziemlich viel aus. Lustigerweise musste ich dabei auch gerade darüber nachdenken, ob sich eher die Pokémon entwicklen oder aber ihr Trainer...


    Abgabe 12 - Flammende Flügel
    Ja, ich gebe es zu... ich bin vorbelastet und liebe das Gedicht allein deswegen, weil es von einem Phönix handelt. Locker Absicht... -.-' Ändert aber nichts an der Tatsache, dass es sehr gut umgesetzt wurde und man Lavados mal auf eine andere Art und Weise dargestellt hat. Außerdem gefällt mir auch die Aussage des Gedichtes sehr gut. E wirkt so... locker und macht auf mich den Eindruck, als wenn da wirklich ein Lavados sitzt, was einem mit Freuden den Weg nach Hause zeigt, wenn man es respektiert. Die Geschichte kennt man afaik ja auch aus Feuerrot/Blattgrün - wenn mich nicht alles täuscht, sagt der Arenaleiter Pyro, dass er sich mal verlaufen hat und ihm dann Lavados den Weg zeigte. Irgendwie so... spielt es darauf an? Wenn ja: genial, lol.



    Punkte
    ID: 57091
    A1: 1
    A4: 1
    A9: 1
    A10: 1
    A11: 2
    A12: 2

    117249-ba30b9d8-small.png
    »Be the Chaos you want to see in this world.«

    »Ava/Sig made by Xiao; much love dear♥
    «Header made by weyowang from Twitter

  • Moin Moin Teilnehmer,


    Da ich nicht so viel in Denn FF Wettbewerben zu finen bin, wird es Kurz und schmerzlos ausfallen.


    Kommentare

    A1-Kriegerasche: Einsehr realtitäts nahes gedicht, was mir durch den Bezug zu den heutigen Asylbewerbern sehr schön gefällt, nur das leider das letzte nicht zu denen passt, aber dadurch gefällt es mir gerade sehr gut. So könnte es immer sein. Pokemon gehören nicht in ein Land mit Krieg, auch wenn sie es unter einenader gerne auch machen *hust hust* ;D
    A2-Das Bienchen: Das gefällt mir nicht so toll, denn einige gegenwörter passen meiner Meinung nach nicht so schön zu einander, auch wenn sie sich Reimen, aber irgendwie hört sich das teilweise abgehackt an.
    A3-Erinnerungen an dein Abenteuer: Das erinnert sehr schön an die ganzen Games, ist ja immer das selbe geschnösel von den Professoren und dann der Rest, der passt auch suppi. Mir gefällt das Gedicht sehr gut. Man kann sich sehr schön in die Spiele zurückversetzten.
    A4-Ein Kampf fürs Leben: selber Gedanke wie bei A3 nur irgendwie Kreativer und interssanter. Hier gefällt mir nämlich das man sogesehen von Anfang mit dem fangen der Pkmn und am Ende das mit dem Arenasieg.
    A5-Neustart: Ich kann es nicht beschreiben, aber ich mag es nicht so, mir fehlt ihr soetwas, wie was besonderes. Es hat zwar die Aussagen, die ein Leser benötigt aber trotzdem ich komme mit diesem Gedicht nicht ganz klar, vermutlich liegt es daran, dass es zudem noch etwas kurz ist (und ja ich weiß, dass es Gedichte noch kürzer gibt).
    A6-Rigorositäten: Nachdem ich nochmal nach den Farben gegoogelt hatte (hatte die Farben irgendwie zu Erst falsch zu geordnet) , finde ich, dass du es sehr schön gemacht hast. Diese Reihenfolge der Bösen Teams hast du sehr schön in dem Gedicht zusammengefasst, zudem hast du die einzelnen Teams kurz und „stichpunktartig“ zusammengefasst (Ich bin ein Genie in Wiederholungen ;) )
    A7-Reisesucht: Das Gedicht gefällt mir ausgesprochen gut, nur die Letzte Große Strophe gefällt mir Reim mäßig nicht so, mir kommt es so vor, als ob du da nicht so auf die Reimpaare geachtet hättest. Sonst gefallen mir die ganzen Strophen, hast sehr schöne verse mit Reimpaaren geschrieben. Es ört sich auch sehr schön an und mir gefällt, dass du über die letzten drei Regionen geschrieben hast, wobei ich neugierig bin, wie du die ersten Regionen geschrieben hättest, bzw die Regionen, die du nicht mit eingebract hast.
    A8-Karpador’scher Singsang: das hört sich ziemlch Einfallslos und nicht bedacht an, man hätte soviel schreiben können und dann kommt sowas. Mir ist es zu Kurz und nicht bedacht. Auch wenn dieses Pokemon nicht wirklich was an Attacken kann, kann man doch ein gutes Gedicht dazu schreiben.
    A9-Flammentanz: Auch ein sehr schönes Gedicht und lässt sich sehr schön lesen, nichts abgehacktes, sondern schnell und fließend. Mir gefällt wie due die Wünsche und den Kampf geschrieben hast, auch die reime sind gut gewählt. Nur die 3te Strophe hättest du reim mäßig noch an die anderen anpassen könnnen, denn so hört sich das irgendwie abgehackt an und ist nicht so schön fließend, wie der Rest des Geichtes.
    A10-Himmelssturz: Kurz, Knapp, gut geschrieben. Allerdings fehlt mir hier das gewisse etwas, so iist es mir ewas zu Kurz, auch wenn es sich schön lesen ließ.
    A11-hoch hinaus: So wie bei A10, mir fehlt hier was, was wird im Gedicht beschrieben.
    A12-Flammende Flügel: „wer es erkennt“ ja genaus… keine Ahnung, sag du es mir, hab e zwar 2 Möglichkeiten, allerdings weiß ich es nicht. Aber trotzdem hat es sein gewisses etwas.

    Vote
    ID: 71168
    A1: 1
    A4: 2
    A6: 2
    A7: 2
    A9: 1
    _____
    8 Punkte



    So Teilnehmer, dass wars von mir, vielleicht bis zum nächsten Vote (mit kurzen Abgaben) oder in meinem Topik.


    Lg *Miro*

  • Draußen regnet es... :(



    Und jetzt regnet es nicht mehr, dafür ist es jetzt dunkel, so langsam schreibe ich...


    ID: 101835
    A1: 1
    A5: 1
    A7: 2
    A8: 1
    A9: 1
    A10: 1
    A11: 1

    Wenn Sie sich zwischen Oktober 2012 und März 2014 im BisaBoard angemeldet haben, steht Ihnen möglicherweise eine Entschädigung zu.

  • Mein erster Vote dieses Jahr. ^^

    Ich hoffe, ihr sei mir nicht zu böse, wenn ich keine detaillierten Kommentare abgebe.
    Mit Gedichten kann ich normalerweise nicht viel anfangen und gerade da kann ich nur in "gefällt mir, sehr interessant" und "gefällt mir nicht so sehr" einordnen. Bei diesen 12 Abgaben hat mir jedes Gedicht sehr gut gefallen. Ich hab diejeniigen, den ich Punkte gegeben habe, rein aus Bauchgefühl heraus gewählt, weil sie mir am meisten zugesagt haben und irgendwie durch etwas Besonderes im Gedächtnis geblieben sind.


    Kurzkommentare

    01: Kriegerasche hat mir wegen dem Thema gut gefallen. Schöne Wortwahl, erzeugt eine passende Atmosphäre.


    02: Das Bild, das das Gedicht erzeugt, finde ich sehr schön. ^^


    03: Boah, meine Lieblingsabgabe. XD

    Ich liebe diese Ironie. Jede Strophe verarscht das Spiel so hart und gleichzeitig auf diese großartig ironische Art.


    11: Sehr atmosphärisch, gute Formatierung, Abgabe gefällt mir ^^


    12: Ebenso, dieselbe Begründung wie oben. Gefällt mir gut. =)



    ID: 25329

    01: 1

    02: 2

    03: 3
    11: 1
    12: 1


    EDIT: ID vergessen gehabt.

  • Guten Abend. :') Ich war von Anfang an begeistert von den vielen tollen Abgaben, also vielen Dank dafür! Außerdem hoffe ich, dass noch der ein oder andere Vote hier eintrudelt, schließlich ist der Abend noch nicht vorbei. :3



    03 - Erinnerungen an dein Abenteuer
    Mir gefällt die Ironie in dieser Abgabe und die Art, wie genau diese erste Szene herausgegriffen wurde, mit der so ziemlich jedes der Pokémon-Spiele startet. So wurde auch der Titel hier sehr passend gewählt, und allgemein hat das Gedicht etwas Nostalgisches, gefällt mir wirklich. Schade, dass das gegen Ende der Abgabe etwas abnimmt, aber Punkte vergebe ich hier gerne. :3



    07 - Reisesucht
    Was für eine Abgabe. Da zieht doch gleich noch einmal die komplette Pokémon-Welt an den Augen vorbei wie ein kleiner Film. Das Thema Reisen wurde wirklich toll umgesetzt und in mir keimt grad die Sehnsucht nach den guten alten Zeiten, in denen man ein Spiel nach dem anderen durchgesuchtet hat. Es sind viele Anspielungen und Andeutungen auf Ereignisse gegeben, außerdem werden die einzelnen Regionen explizit genannt. Das Gedicht ist wirklich toll zu lesen und gefällt mir ingesamt sehr gut, auch die Auflösung am Ende, dass alles aus der Sicht von Mew erzählt wird.



    09 - Flammentanz
    Die beschriebene Kampfszene hat es mir wirklich angetan! Die Wortwahl ist toll, außerdem scheint alles wahnsinnig schnell, fast schon chaotisch abzulaufen, was in einer Situation wie dieser durchaus passend ist. Mir gefällt die Wahl der Perspektive; statt allgemein und in einem Überblick diesen Kampf zu beschreiben, bleibt der Autor hier ganz bei der handelnden Person. Dadurch fühlt man sich zwar mit ihr verbunden und kann sich in sie hineinfühlen, allerdings bleibt eine gewisse Distanz. Ein wunderbar geschriebenes Gedicht!



    11 - Hoch hinaus
    Hier musste ich erst ein wenig grübeln, bis ich darauf kam, was gemeint sein könnte. Naheliegend wäre der Wunsch eines Pokémon nach einer Weiterentwicklung, oder ist es allgemein gesagt einfach nur der Wille, stärker zu werden und seine Ziele zu erreichen? Wie auch immer es genau gemeint ist - das Gedicht gefällt mir, ebenso die Struktur und die Atmosphäre, die anfängliche Niedergeschlagenheit verwandelt sich letztendlich doch in Hoffnung und es bleibt ein positives, warmes Gefühl.



    12 - Flammende Flügel
    Der Autor dieses Gedichts hat hier wirklich wundervoll mit so wenigen Worten alles gesagt. Ich mag auch die Zweiseitigkeit; auf der einen Seite sind Wut und Zerstörung, allerdings zeigt die vorletzte Strophe auch etwas Gutes. Es handelt sich wohl um Lavados, wegen der Flammenschwingen, allerdings hatte ich zuerst an Ho-oh gedacht. Wie auch immer, das Gedicht ist toll geschrieben, gut umgesetzt und wunderbar zu lesen!


    ___________________________________



    ID: 57178
    A3: 1
    A7: 2
    A9: 2
    A11: 1
    A12: 2
    ________
    8 Punkte



    Gracidea


  • Das waren einige wirklich tolle Abgaben und ich freue mich schon darauf, mehr von euch zu lesen! Aber erst einmal gibt es noch die Punkteverteilung:


    ID: 37843
    A2: 1
    A4: 1
    A5: 1
    A7: 1
    A8: 1
    A9: 2
    A10: 1

  • Hoothoot beim ersten Vote meinerseits für diese Saison. Für den ersten hatte ich noch ne Ausrede, nicht zu voten, was sich hier leider nicht bietet. Naja. Es gibt Kommentare zu den Bepunkteten. Erstens hab ich keinen Bock auf mehr, zweitens hab ich keine Zeit für mehr, drittens finde ich die meisten Abgaben sehr durchwachsen und will mit meinem Kommentar ja niemanden verletzen. Also los.


  • 'n Abend,
    hier auch noch ein Vote von mir:



    Punkte:


    ID: 108001
    A1: 1
    A5: 1
    A9: 1
    A10: 2
    A11: 1
    A12: 2

  • Und damit endet auch schon der zweite Wettbewerb dieser Saison. Ich bedanke mich herzlich bei allen aktiven Teilnehmern, ob Autoren oder Votern, die diesen Wettbewerb so gut haben werden lassen.


    Platzierung

    Titel

    Autor

    Punkte

    Vote

    Prozent

    1.

    Abgabe 9: Flammentanz

    23

    Nein

    14.02%

    11 + 2 MP

    2.

    Abgabe 10: Himmelssturz

    21

    Ja

    13.91%

    10 + 2 MP

    3.

    Abgabe 11: hoch hinaus

    20

    Ja

    13.42%

    8 + 2 MP

    3.

    Abgabe 12: Flammende Flügel

    20

    Ja

    13.42%

    8 + 2 MP

    5.

    Abgabe 1: Kriegerasche

    16

    Ja

    10.53%

    7 + 2 MP

    6.

    Abgabe 7: Reisesucht

    15

    Ja

    10.07%

    6 + 2 MP

    7.

    Abgabe 2: Das Bienchen

    10

    Ja

    6.67%

    4 + 2 MP

    7.

    Abgabe 6: Rigorositäten

    10

    Ja

    6.67%

    4 + 2 MP

    9.

    Abgabe 4: Ein Kampf fürs Leben!

    9

    Nein

    5.49%

    3 + 2 MP

    10.

    Abgabe 5: Neustart

    8

    Nein

    4.88%

    2 + 2 MP

    11.

    Abgabe 3: Erinnerungen an dein Abenteuer

    6

    Ja

    3.97%

    1 + 2 MP

    12.

    Abgabe 8: Kapador'scher Singsang

    6

    Nein

    3.66%

    0 + 2 MP



    Herzlichen Glückwunsch an @Naoko, die tatsächlich auch meine persönliche Favoritin war, wie auch an @Faolin, @Rusalka und @Thrawn und natürlich an @Keksis Gebieterin, @Foxhound`71, @Kukkisa, @Cherié, @Iluna, @Kräme, @Musicmelon und @Flocon; ein großes Dankeschön für all eure wundervollen Gedichte. Ebenso danke ich @Kukkisa, @Foxhound`71, @Alexia, @Musicmelon, @Kräme, @*Miro*, @Thrawn, @Bastet, @Faolin, @Rusalka, @Keksis Gebieterin und @Voltobal für die Votes!
    Wer noch nicht genug von der gerade erst startenden Saison hat, kann gerne noch Liebesbriefe bewerten, die Nacht erkunden oder sich an einem kleinen Pokémondrama versuchen. Da ist für jeden etwas dabei!


    //e: Entschuldigt bitte, ich habe versehentlich @Faolins ID falsch eingegeben, wodurch sich das Ergebnis geringfügig änderte. Ich hoffe, nun ist alles korrekt.

  • (und du sagst mir besser, dass es so ist, denn sonst bin ich sauer, weil ich mich geirrt habe)

    Es ist genau so, wie du geschrieben hast.
    Ich... Ich habe mich so gefreut, dass du es erkannt hast! :)


    Anfangs hatte ich Angst, dass es beim Gedicht zu sehr mit dem Zaunpfahl rüberkommt, weil ich jedes Mal als allererstes das Geschlecht erwähnt habe, haha.

  • Gratulation an die ersten drei Plätze. ^^ Wundert mich tbh nicht, dass die Gedichte so weit vorn mit dabei waren, da sie schon die gesamte Zeit über Punkte bekommen haben. ♥


    Und ja... ich und ein Gedicht schreiben. Also ich weiß auch nicht, warum ich das immer wieder versuche, lol. Muss da noch Einiges lernen und ich bedanke mich für die Kritikpunkte bzw. das allgemeine Feedback dazu. Eventuell wird das ja mit der Saison noch besser (wäre zumindest wünschenswert) und vlt. habe ich beim nächsten Gedichtswettbewerb schon mehr Glück. Mal schauen, haha.

    117249-ba30b9d8-small.png
    »Be the Chaos you want to see in this world.«

    »Ava/Sig made by Xiao; much love dear♥
    «Header made by weyowang from Twitter

  • Guten Tag und herzlichen Glückwunsch an die ersten drei Plätze, wirklich wunderschöne Abgaben! Ich habe die ganze Zeit gegrübelt, von wem wohl Flammentanz kommt, haha. Ich muss sagen, die Wettbewerbe machen wirklich Spaß, denn irgendwie haben alle Abgaben bisher etwas Spezielles und Schönes an sich. Ich hatte sogar Sorge, dass sich die Arbeit, die ich in das Gedicht gesteckt habe, sich nicht auszahlen würde, aber tatsächlich wurde ich überrascht. Durchgehend schien der Inhalt nicht zu viel zu sein und den meisten, wenn nicht sogar allen, schien das Gedicht als solches zu gefallen, freut mich sehr. Ich hatte am Schluss Sorge, dass es zu lang sein würde und deshalb hatte ich die anderen Regionen gekürzt. Vielleicht mag ich die ersten Regionen auch irgendwie mehr, vor allem Hoenn, hu.


    Wichtig anzumerken wäre wohl, weil es manchen nicht auffiel, dass ich alle Regionen bedacht hatte, aber ihnen in der einen Strophe jeweils „nur“ vier Verse widmete, um sie auch auf die optischen 12 Verse zu bringen, aber eben nicht noch mehr lange Strophen zu haben, ansonsten hättet ihr noch ein Gedicht mit tausend Worten, haha, und das wäre mir irgendwie zu viel gewesen. Zur Auflösung: Die Träumerin ist Cresselia, die verkehrte Welt ist Girantina, somit Sinnoh. Dann kommen Einall mit N und G-Cis. Am Ende kommen die eisige Stadt, die Fractalia City sein soll und der 3000 Jahre alte Stein, der in Fluxia City steht, also Kalos. Manchen waren deswegen wohl etwas verwirrt das tut mir leid.


    Übrigens ist Mew für mich die Mutter aller Pokémon, die sie erschaffen hat und sich deswegen in sie verwandeln kann. Arceus hat für mich das weltliche erschaffen, die Welt als solches, aber für mich war es immer so, dass er nie etwas mit dem Erschaffen der Pokémon zu tun hatte. Ansonsten freut es mich, dass euch das Gedicht gefallen hatte und ihr so gut wie alles richtig interpretiert habt. Ich hatte mich auf Seiten informiert, große Kenntnisse über den Anime und Ähnliches hatte ich übrigens auch nicht, hatte mich auf meine Erinnerungen von den Spielen berufen und dann auf Seiten genauer nachgelesen, um keine fälschlichen Informationen einzubauen oder Ähnliches.
    Danke an alle Leser, Voter und Autoren, für die Abgaben, Kritik, Feedback und was noch alles dazugehört, haha. ♥

  • Gratulation an die Erstplatzierten und natürlich meinen Seelengenossen @Thrawn, da wir Blech in diesem Wettbewerb verhindert haben. :P Aber auch an alle anderen ein Dankeschön fürs Mitmachen und die Tatsache, dass sich jeder anders an das Thema Pokémon herangewagt hat!


    Danke übrigens auch für die vielen Votes, Kommentare und Punkte. Ich hätte nicht damit gerechnet, dass es sich für den dritten Platz ausgeht und umso glücklicher macht mich die Platzierung!
    Wie eigentlich alle richtig festgestellt haben, geht es um den Traum vom Fliegen - nur eigentlich nicht mit Kindwurm, sondern mit Wablu. Darauf sollte unter anderem der Vers "verschmelze mit des Himmels Weiß und Blau" hinweisen, welche ja die Hauptfarben für Wablu sind. Mir ist das leider erst im Nachhinein aufgefallen, dass man es durch die allgemeine Formulierung auch auf Kindwurm auslegen kann, hab's dann aber dabei belassen und so konnte sich eben jeder selbst aussuchen, was er für richtig hält.
    Übrigens war das Gedicht ursprünglich darauf ausgelegt, sehr frei und ohne Metrum auszukommen. Die Struktur und die Reime kamen erst mit der aufbauenden Idee dazu und das hat sich schließlich vermischt.


    Ansonsten noch ein paar Re-Kommentare: