Bisasam fragt nach! (8): Mad Max


  • Nach einer kleinen Pause ist Bisasam mit seinen Interviews wieder zurück. Zu Beginn der zweiten Staffel hat es sich dieses mal die Fanart-Moderatorin @Mad Max ausgesucht. Diese berichtet von ihrerer Karriere als Zeichnerin und von ihrem künstlerischen Talent, sowie ihrem BisaBoard-Dasein und erzählt wie sie sich selbst in fünf Jahren einschätzt!
    Fragen können wie üblich gestellt werden, bis zu drei pro User.
    Viel Spaß beim Lesen!


    http://abload.de/img/48594fyd8.png
    Hallo Mad Max, schön, dass du dich bereits erklärt hast, dich von mir interviewen zu lassen. Es freut mich sehr, dass du heute da bist!
    http://abload.de/img/50425-138ad2e630e97c8glkhd.png
    Freut mich ebenso!
    http://abload.de/img/48594fyd8.png
    Fangen wir zuerst einmal mit etwas an, womit dich wohl die meisten User verbinden. Du bist im Laufe deiner BB-Zeit ja als Zeichen-Ikone und Repräsentantin des Fanart-Bereiches bekannt geworden. Neben Bildern wie Crest of Light oder deinen realitischen Pokémonbildern, hast du deine Fähigkeiten auch in Kunst und Handwerk unter Beweis gestellt. Wie hat sich dieses künstlerische Talent bei entwickelt?
    http://abload.de/img/50425-138ad2e630e97c8glkhd.png
    Im Grunde hat sich das Interesse entwickelt, so weit ich zurückdenken kann. Sobald ich Stifte in der Hand halten oder im Sandkasten mit Förmchen spielen konnte, fand ich das Erstellen von eigenen, individuellen Sachen toll. Und mit diesem Interesse und ständiger Beschäftigung mit der Thematik lernt man natürlich dazu und Neues kennen. Allerdings war ich auch eine Zeit lang an einer Mal- und Zeichenschule, was jedoch weniger als Unterricht ablief, sondern eher die Möglichkeit gab, mit verschiedensten Materialien zu experimentieren - von Speckstein bis Ölfarbe. Das dürfte zumindest zu dieser breit gefächerten Neugier auf alles Kreative geführt haben.
    http://abload.de/img/48594fyd8.png
    Das klingt wirklich sehr spannend und sehr interessant. Ich kann mir vorstellen, dass dir das sehr viel Spaß gemacht hat. Neben deinen großartigen Bildern und Werken stellt sich mir auch noch die Frage, ob du deine kreative Ader auch anders auslebst. Hast du z.B. auch schon eine Kamera in die Hand genommen und rumgeknipst oder auch mal Stift und Papier und - nicht gezeichnet - sondern geschrieben, und deine Ideen so ausgelebt?
    http://abload.de/img/50425-138ad2e630e97c8glkhd.png
    Ja, das habe ich. Fotografie war in meiner Schulzeit ein nicht ganz kleines Thema, sodass ich mir damals sogar viel Geld für eine digitale Spiegelreflexkamera zusammengespart habe. Während dieser Zeit hatte mein Zeichnen sogar ein paar Jährchen Pause, ich dürfte im Alter zwischen etwa 14 und 17 Jahren kaum Bilder gemalt haben. Erst mit dem digitalen Zeichnen ging das wieder los.
    Auch schreiben tue ich gern... Wenn man sucht, findet man vielleicht sogar etwas im Fanfiction-Bereich des Bisaboards von mir, haha. Allerdings ist das etwas, was ich wirklich nur für mich mache. Irgendwie etwas sehr... Intimes, wo ich auch kein Bestreben habe, mich zu verbessern oder mit anderen zu messen.
    http://abload.de/img/48594fyd8.png
    Oh, das überrascht mich! Aber das hätte ich mir bei einer Person wie dir schon gedacht, dass du dich nicht "nur" auf das Zeichnen beschränkst. Bei der Qualität deiner Bilder könnte man ja fast schon sagen, dass du das Zeichnen nicht nur als Hobby betreibst, sondern auch beruflich viel damit zu tun hast. Doch nun frage ich mich, ob dem auch so ist? Strebst du beruflich nach dem Job einer Grafikerin, oder bist du das vielleicht schon?
    http://abload.de/img/50425-138ad2e630e97c8glkhd.png
    Beides genau genommen. Ich bin gerade in der Aufnahmeprüfung für meinen neuen Studiengang des Kommunikationsdesigns, arbeite aber bereits seit geraumer Zeit in einer Agentur als Grafikerin. Erst hatte ich einen wirtschaftsorientierten Studiengang verfolgt und nebenher selbstständig diverse Grafikarbeiten erledigt, um mir etwas dazuzuverdienen. Dabei merkte ich dann, dass ich dieser Nebentätigkeit viel mehr Aufmerksamkeit widmen will als meinem eigentlichen Ziel, sodass ich nach drei Semestern beschloss, doch noch umzusatteln.
    http://abload.de/img/48594fyd8.png
    Du beantwortest mir mein nächste Frage schon von vorne weg. Widmen wir uns deshalb mal ein anderen Sache neben dem Zeichnen, nämlich deinem Dasein im BisaBoard. Deine Karriere im BB verlief ja doch recht steil. Zuerst wurdest du Mitarbeiter, und hast immer mehr Zuständigkeiten gesammelt, bis du dann Ende des letzten Jahres erst zum Forenhelfer und dann auch einen Monat später zum Moderator befördert wurdest. Aber wie bist du überhaupt auf das BisaBoard gestoßen?
    http://abload.de/img/50425-138ad2e630e97c8glkhd.png
    Anstoß für meine Registrierung war eines der Fanart-Pokédex-Projekte, wo immer ein bestimmtes Pokémon gemalt werden muss. Dort bin ich auf die Runde mit Washakwil, einem meiner Lieblingsmons, gestoßen. Da wollte ich unbedingt mitmachen. An sich war das der Startschuss, ich war aber danach nicht sonderlich aktiv und hatte auch richtig inaktive Phasen. Zum Hackchecker und Fanart-Komiteemitglied wurde ich erst etwa ein Jahr später.
    http://abload.de/img/48594fyd8.png
    Aha, erstaunlich! Bei vielen ist es ja oft so, dass sie auf der Suche nach einem Moveset für ein bestimmtes Pokémon, oder zum Tauschen von Pokémon im Tauschbasar auf das BisaBoard treffen. Von vornerein bist du ja schon durch deine Hingabe und dein Fachwissen aufgefallen. War es schon von Anfang an dein Ziel auf den Posten eines Moderators hinzuarbeiten, oder wunderst du dich im Nachhinein selbst darüber wie du Moderator geworden bist?
    http://abload.de/img/50425-138ad2e630e97c8glkhd.png
    Im Grunde ist es so, dass ich mich sogar über jede Aufnahme in eine Mitarbeitergruppe wundern müsste. Tatsächlich habe ich mich nie aus Eigeninitiative irgendwo beworben, sondern bin jedes Mal von einer Seite angesprochen worden, ob ich mithelfen kann und möchte. Unter den Mitarbeitern war ich definitiv lange Zeit auch nie die Aktivste, ich habe eher nur meinen Teil erledigt, hatte aber kein Bestreben, mich nach oben zu arbeiten. Erst durch die BBO letztes Jahr habe ich ein globaleres Interesse am Forum entwickelt und daraus erst entstand mehr Engagement.
    http://abload.de/img/48594fyd8.png
    Nun möchte ich zum Abschluss noch eine persönlichere Frage stellen, ich hoffe das ist okay für dich. Im Laufe der Zeit ist es ja meistens so, dass sich das Interesse an etwas, oder eher die Motivation an einer bestimmten Sache auf lange Sicht hin legt, oder zumindest etwas abflacht. Wo wirst du also in fünf Jahren sehen? Eventuell im neuen Studium? Liegt dann das BisaBoard schon hinter dir? Wie sieht es also aus?
    http://abload.de/img/50425-138ad2e630e97c8glkhd.png
    Wow, fünf Jahre sind natürlich eine Menge Zeit. Ich kann absolut nicht sagen, wie es dann aussieht. Idealerweise bin ich mit meinem Studium in fünf Jahren gut vorangekommen und vielleicht schon fertig. Ob das BisaBoard dann immer noch Teil meines Alltags sein wird? Möglicherweise. Da ich mit Fanart sicher nicht aufhören werde, habe ich auf jeden Fall immer einen Grund, im Forum zu bleiben. Und solange es meine Zeit zulässt - warum nicht? Diese Zeitspanne ist aber natürlich zu lang, um irgendetwas sicher sagen zu können.
    http://abload.de/img/48594fyd8.png
    Auch wenn das deinerseits nur eine Spekulation ist, freut mich das sehr zu hören. Ich hoffe, dass du dem Forum mit deinem Charakter und deinen Fähigkeiten noch lange erhalten bleibst. Deshalb freue ich mich sehr, dass du mit dieser Einstellung weiterhin durch den Forenalltag gehst.
    Und das war es auch schon mit dem Interview. Es hat mir wirklich großen Spaß gemacht, und ich hoffe, dass es das dir auch gemacht hat!
    http://abload.de/img/50425-138ad2e630e97c8glkhd.png
    Danke ebenfalls, das war ein sehr nettes Gespräch!

    „ I think it was his eye! Yes, it was this! He had the eye of a vulture - a pale blue eye, with a film over it.

  • Dann würde ich auch gleich mal noch ein paar Fragen stellen, nämlich:


    Wie bist du zu Pokémon gekommen?
    Spielst du noch aktiv Pokémon?
    Was ist dein Lieblings-Pokémon und warum?


    Danke im Voraus und noch viel Spaß mit deiner Arbeit ^_^

    111068-e09cb402.png                                                                                                                                                                       team-rot-1.png

  • Wie bist du zu Pokémon gekommen?

    So, wie wahrscheinlich viele in meinem Alter. Pokémon war gerade neu und aufregend und eigentlich hatte man ja kaum eine Chance, nicht damit in Kontakt zu kommen. Angefangen hat es bei mir mit den Sammelkarten, weil ich erst noch keinen eigenen Game Boy hatte, stattdessen habe ich mal bei meinen Nachbarn über die Schulter geschaut, die bereits Rot und Blau hatten. So richtig gehyped war ich dann erst, als ich endlich meine eigene Edition hatte - nämlich Kristall.


    Spielst du noch aktiv Pokémon?

    Jein. Also ich habe bis jetzt jede Generation gespielt, auch 6. Meine Beschäftigung mit den aktuellen Spielen ist derzeit aber eher u.a. dem Checking zuzuschreiben, richtig spielen und züchten zumindest momentan nicht. Allerdings fallen mir auch meine alten Spiele immer wieder mal in die Hand. Mit dem Release der neuen Editionen werde ich sicher wieder aktiv spielen, aber bis dahin ziehe ich eher andere Games vor, wenn ich mal Zeit für diese habe.


    Was ist dein Lieblings-Pokémon und warum?

    Als Lieblingspokémon habe ich Yveltal angegeben, jedoch habe ich eher eine Sammlung an Lieblingen, weniger eines, das total hervorsticht. Allerdings mag ich besonders gerne Vögel, Dinos/Drachen und den Typen Unlicht - und das verbindet Yveltal natürlich ganz gut miteinander, haha. Mit so kleinen, niedlichen Viechern kann ich nicht so viel anfangen, ich stehe eher auf die großen Monster.


    Wie fandest du den Film zu deinem Namen ?

    Der war für mich schon ziemlich, ziemlich gut. Auf jeden Fall eines meiner persönlichen filmischen Highlights des Jahres und unter meinen allgemeinen Favoriten. Habe den, glaube ich, sogar fünf Mal im Kino gesehen. Das war allerdings eher der Tatsache geschuldet, dass ich, nachdem ich ihn von selbst bereits gesehen hatte, noch von mehreren verschiedenen Freunden ins Kino gezerrt wurde. Und da sag ich natürlich nicht Nein :'D


    was hältst du von klassischen Kunst/Musik

    Quasi zwei Fragen in einer.


    Ich muss gestehen, dass ich mit Kunst tatsächlich gar nicht so viel anfangen kann. Ich mag es, sie zu machen, aber Kunstgeschichte oder die Werke anderer Künstler interessieren mich deutlich weniger. Auch wenn ein Gang ins Museum mit dem Skizzenblock inspirierend sein kann... Kunst im klassischen Sinne ist jetzt nicht so mein Spezialgebiet.


    Klassiche Musik finde ich dagegen gut. Ob jetzt tatsächlich Classical Stuff oder sowas wie Scores, beides höre ich hin und wieder sehr gerne. Ergänzend dazu bin ich aber noch im Metalbereich unterwegs.


    Deine Lieblingsband ist ...

    Habe keine direkte Lieblinsgband, das ist sehr stimmungsabhängig. Bands, die sich bei mir aber jaaahrelang bereits halten konnten, sind Rammstein, In Flames... Eighteen Visions, Korn und eigentlich auich Oomph! und vieleicht noch Slipknot, obwohl die bei mir viel Auszeit haben :D Momentan höre ich noch ganz gerne The Dope und Hollywood Undead.

  • Möchtest du noch mehr im Forum „erreichen“?

    Hm, schwer zu sagen. Ich hätte auf jeden Fall kein Problem mit mehr Verantwortung, aber ich bin mit meinen derzeitigen Zuständigkeiten gut bedient und so langsam auch an der Grenze dessen, was ich im Durchschnitt an Zeit aufbringen kann. Also von daher: möchten erst einmal nicht. Würde man mich in einem anderen Bereich aber dringender brauchen als in meinen derzeitigen, würde ich das nicht ausschließen, solange ich den Fanart-Bereich dafür nicht abgeben muss :'D Ist allerdings nichts, was ich jetzt erwarten würde.


    Interessiert dich neben dem Zeichnen und Pokémon etwas ähnlich stark?

    Eigentlich nicht, nein. Für viel mehr bleibt mir auch gar keine Zeit, haha, so viel wie dafür investiere ich in kein anderes Hobby. Mehr als 24 h pro Tag wären eine praktische Sache.


    Wie ist deine Telefonnummer?

    Kennt doch eh gefühlt das halbe Bisaboard

  • Warum bist du so süß?

    Viele süße Sachen essen :thumbup:


    Wie würdest du dich selbst beschreiben? (Ob in Worten, Sätzen oder Textwänden ist dir überlassen)

    Immer solche schweren Fragen :'D
    Hm, würde sagen perfektionistisch, gerne mal etwas verwirrt, kreativ, eigentlich immer freundlich, unabhängig, humorvoll, fast immer gut drauf, absolut unromantisch... Versuche immer eine möglichst objektive Sicht auf die Dinge zu haben. Selbstbewusst, aber auch sehr selbstkritisch. Äußerst wissbegierig... Und ausgeglichen. Sollte an Schlagworten wohl reichen :smalleyes: