Monster Hunter: Stories


  • Seit gestern können wir es offiziell im Laden kaufen, es ist angekommen - Monster Hunter Stories erobert nun Europa und hoffentlich auch unsere Herzen.


    Begebt euch in ein Abenteuer, dass seinesgleichen sucht. Zum Rider ausgebildet müsst ihr in Kämpfen gegen andere Monster bestehen, euer Dorf schützen und dafür sorgen, dass die Welt wieder im Einklang miteinander lebt. Auf der Suche nach der Ursache des schwarzen Pesthauches, um dem endlich Einhalt zu gebieten, könnt ihr euch als Junge oder Mädchen behaupten und entfalten.


    Im Vergleich zu allen Monster Huntern davor ist man nicht mehr nur der Jäger - ähnlich wie bei Pokémon kann man nun zu den Monstern eine Bindung eingehen und sie zähmen, damit sie an der eigenen Seite mit in den Kampf ziehen. Das gibt dem ganzen Gameplay eine völlig neue Sicht und macht das Spiel noch reizvoller als zuvor. Auch die nun Rundenbasierenden Kämpfe lehnen sich dem mit an und ebenso die Möglichkeit, Eier zu finden und auszubrüten, geben dem Ganzen eine ganz neue Note.


    Habt ihr es schon angespielt, oder seid ihr noch unsicher? Vielleicht helfen euch ja die folgenden Fragen zu entscheiden, ob ihr es testen wollt. :)


    • Sagt euch das Spiel zu, habt ihr bereits Erfahrungen mit anderen Monster Hunter Spielen?

    • Wie empfindet ihr die geschaffene Ähnlichkeit zu Pokémon?

    • Welches Monster ist euer Favorit und warum?

    • Warum könnt ihr dieses Spiel klar empfehlen und was fehlt euch im Vergleich zu den Vorgängern?

    • Welche Erwartungen habt ihr und wurden diese erfüllt?




    Ich habe mir das Spiel am Freitag gekauft und es nicht bereut. ich berichte euch nun aus der Perspektive, dass ich Ni No Kuni liebe, Monster Hunter 4 Ultimate noch spiele und da wirklich Probleme habe, mich komplett reinzufinden und Pokémon vergöttert habe ^^


    Stories erinnert mich sehr an einen Mix aus all den oben genannten Spielen, jedoch eigentlich eher an Ni No Kuni. Es gibt endlich die Möglichkeit die Sicht mit den Schultertasten zu drehen, da hin wo ich sie haben will - für mich als Shooterspielerin eine Möglichkeit, die ich einfach brauche. So kann ich entscheiden, was ich von der Umgebung im Fokus sehen möchte und das liebe ich einfach ^^
    Die Rundenbasierten Kämpfe nehmen dem Spiel selbst die Dynamik und eigentlich somit auch das, was Monster Hunter ausmacht - jedoch passt der damit vereinfachte Modus auch besser zur eher kindlichen Grafik und sondert sich somit vom eigentlichen Monster Hunter ab. Ob es dadurch auch noch attraktiv genug für die alten Hasen bleibt wage ich sehr zu bezweifeln - Ich möchte nun @blackshark957 rufen, der mich zu dem Spiel brachte und ihn herzlich einladen, am Thema teilzunehmen :heart: Denn irgendwie verstehe ich noch nicht wirklich, was dich an dieses Spiel heranführt haha


    Ich bin begeistert von der Verniedlichung und werde es auch weiter zocken. Es gefällt mir einfach zu sehr :blush:  ;D  

  • Du wolltest meine Antwort @Sunlight? Viel Spaß damit *muhaha* :P


    •Sagt euch das Spiel zu, habt ihr bereits Erfahrungen mit anderen Monster Hunter Spielen?


    Ich spiele seit 2005 Monster Hunter und somit seit der Zeit des ersten Teils auf der PS2. Gekommen bin ich dazu, weil eine Demodisk damals in Devil May Cry lag und trotz der damals noch unausbalancierten Mechaniken das Spiel doch irgendwas hatte, was mich in den Bann zog ^^
    Das waren noch Zeiten, wo die Hitboxes noch so groß waren wie Plesioths Bodycheck (kleiner Insider ^^)
    Seitdem habe ich die Serie verfolgt über die PSP, die Wii, den PC (bis Frontier G und für Online würde mich mein PC töten), den 3DS und natürlich wird auch schon für World vorbereitet mit neuem Fernseher X). Anhand von Frontier erkennt man auch, dass ich dabei auch nicht vor den japanexklusiven Teilen zurück geschreckt bin und habe bis heute noch viel Spaß in Portable 3rd. Einzig und allein die Handyteile konnten mich irgendwie nie locken.
    Ich hatte eigentlich in allen Teilen dabei riesigen Spaß.


    Erwähnen ist jedoch, dass gerade japanische Spieler sehr oft xenophobisch erscheinen und tatsächlich sogar sind. In Frontier G gab es dann gelegentlich sogar ein richtiges Ausländerbashing, was es ziemlich schwer machte dann noch ordentliche Gruppen zusammen zu bekommen. In XX habe ich dass dann das erste Mal wieder mitbekommen. Da ich wegen weniger Japanischkenntnisse gerade die japanischen Teile nur aus Fun spiele, hatte ich zuletzt für meine dringende Quest auf Lao-Shan-Lung fast 2 Stunden gewartet - da ich wusste, dass ich die HP allein nicht klein bekomme - bis überhaupt mal eine Person gejoint ist...


    Abgesehen von diesen Vorkommnissen habe ich aber eigentlich immer nur Freunde in diesen Spielen gemacht und habe eigentlich bei jedem Teil der Hauptserie einige Hundert, wenn nicht sogar tauschend Stunden verbraten.
    Monster Hunter ist an und für sich ein wirklich stimmige Serie. Es bleibt immer fordernd, wird aber dabei nur selten Mal ein wenig unfair ;) jeder Fan der Serie ist aber hart verdient, da es leider sehr wenig erklärt und darauf vertraut, dass die Spieler sich etwas mit Ihrem Spiel beschäftigen. Dabei ist zu sagen, dass es seit Tri sogar viel benutzerfreundlicher wurde, als es das vorher war ^^


    •Wie empfindet ihr die geschaffene Ähnlichkeit zu Pokémon?


    Um meine Meinung dazu zu verstehen, muss ich etwas ausholen.
    Auch wenn hierzulande sicherlich die Fanbase von Monster Hunter und Pokemon weit auseinander klafft. So sind in Japan Monster Hunter und Pokemon seit PSP-Zeiten die größten Konkurrenten. Monster Hunter war bis Tri immer Sonys PSP-Verkaufsargumenten im heimischen Markt und Pokemon und Konsorten waren halt auf dem DS zu finden. Somit hat Sony immer das erwachsene Publikum gehabt und Nintendo das jüngere Publikum :) Die Verkaufszahlen waren immer ähnlich und das gönne ich auch jedem Entwickler. Wenn man bedenkt, dass jedoch Pokemon immer mit 2 Editionen antrat und Monster Hunter nur mit Einem, verschiebt das Bild - meiner Meinung - etwas.

    Dass jetzt Capcom mit Monster Hunter Stories mal ein pokemonartiges Spiel veröffentlicht hat, finde ich einfach nur zum schießen ^^ für mich fühlt es sich irgendwie an, als würde man sagen wollen - so macht man das Gamefreak :P
    Ich möchte ehrlich sein...ich habe mit Pokemon erst in Gen6 angefangen und es war auch ursprünglich nur ein Alibikauf (meine Wii erleidet den Staubtod seit in Tri die Server down sind und ich befürchtete ein ähnliches Schicksal für den DS)
    Jedoch ist seit dem Vervollständigen den Dex, des legal möglichen Shinydex und nach dem Sammeln vieler Events für mich einfach komplett die Luft aus dem Spiel raus (für PVP bin ich gar nicht zu haben). Mit Moon wollte ich dem Titel nochmal eine Chance geben und wurde irgendwie auf kompletter Linie enttäuscht. Schulisch ausgedrückt "Gamefreak hat sich stets bemüht, aber....".
    Und obwohl Gamefreak immer direkt für Nintendo entwickelt hat, hat es nie das wirkliche Potenzial des DS genutzt. Was ich gelinde gesagt einfach nur traurig finde. Sicherlich gibt es Programmieraufwand, allerdings muss ich im Hinblick auf Monster Hunter generell sagen: Die können es doch auch!! Und bringen ach in Japan jährlich einen neuen Titel raus. Man mag jetzt vielleicht begründen, dass es nur alle 2 Jahre einen komplett neuen Teil gibt und dass das Jahr danach einfach nur eine Erweiterung kommt. Aber auch die Erweiterungen bringen so viel Inhalt, dass diese locker ein neuer Teil sein könnten.


    Stories ist jetzt halt mal ein perfekter Vergleich zwischen den Titeln, was beim Vergleich von Titeln der Hauptserie mit Pokemon sonst nicht fair war - da es ja 2 komplett verschiedene Herangehensweisen an den Spielspaß sind.


    •Welches Monster ist euer Favorit und warum?


    Einen richtigen Favorit habe ich nicht ^^ Immerhin sind durch die Bingobretter Fähigkeiten und Attacken übertragbar und Farbakzente können leicht verändert werden ^^
    In meinen japanischen Stories war es wohl mein perfekter Pickle mit Furzatem XD gerade im Pseudo-PVP-Turnier hat es mir oft den Arsch gerettet XP in meinem europäischen Stories ist mein Liebling derzeit wohl meine Rathian auf Lvl 51, welche ich schon seit dem 2ten Areal nutze :) - teil des Downloadpacks für Beziehung über Download - Gift ist etwas OP in Stories ^^
    Ansonsten gehört Brachial-Tigrex und die schwarze Diablos (nach der Mainserie ist der schwarze Diablos wegen deren Spezialfähigkeiten zu meinen Lieblingen :) gespoilert wird nicht - have fun :)
    Sonst gilt bei mir nur black is beautiful :P - derzeitiges Team neben Brachial-Tigrex und schwarze Diablos sind Nargacuga, Rathalos, Black-Gravios und halt Rathian


    •Warum könnt ihr dieses Spiel klar empfehlen und was fehlt euch im Vergleich zu den Vorgängern?


    An und für sich kann ich es jedem empfehlen, der in letzter Zeit mit Pokemon unzufrieden war. Jedem der ein neues Franchise neben Pokemon sucht. Und jedem der mal etwas Anderes haben möchte, als den üblichen Einheitsbrei :) Stories bedient sich sicherlich aus Titeln wie Pokemon, Final Fantasy und anderen Titeln. Aber es bringt auch genug eigenen Kontent mit und macht eigentlich nichts falsch :D Spielzeit ist, je nach Anspruch auf Nebenquests, erhaltene Monsties und dergleichen etwas um die 60-100 Stunden. Das Spiel ist herausfordernd Der Anime in Japan ist auch mittlerweile nach der Storyline angekommen (würde ich nur eingeschränkt empfehlen zu schauen - ist an ein junges Publikum gerichtet und zieht sich teilweise) und hat dort mir unbekannte Charaktere eingeführt. Somit ist eventuell Potenzial für einen Nachfolger :) wenn sich genug Fans dafür interessieren, lässt Capcom sicherlich mit sich reden ^^


    Vorgänger hat Stories an sich Keine ^^ die Ähnlichsten Spiele dazu sind sicherlich die MH Diary Poka Poka Felyne Village Teile. Aber auch diese sind nicht wirklich vergleichbar ^^ immerhin spielen diese sich eher wie Patapon ^^
    Generell würde ich sowieso empfehlen, das Spiel unabhängig der Hauptserie zu sehen ;)


    •Welche Erwartungen habt ihr und wurden diese erfüllt?


    Wenn es um Erwartungen geht, muss ich ja sogar noch von meinen Erwartungen zum japanischen Release sprechen und die verfügbare Demo zeigte ja aber schon ganz gut, was Inhalt des Spiels ist. Da es sich um einen Monster Hunter Teil handelt, habe ich Langlebigkeit und eine Gewisse Herausforderung erwartet und dies wurde auch komplett erfüllt :)
    Auch grafisch bin ich nichts Anderes von Capcom gewohnt und freue mich über die großen Flächen die es zu erwandern gilt (Gotta catch all Poogies XP )
    Habe jetzt auf meinem europäischen Spielstand schon wieder gut 40 Stunden drauf - Release war letzte Woche Freitag - und genauso viel Spaß (wenn nicht sogar noch mehr, dadurch das ich endlich alles verstehe XD ), wie schon beim Durchspielen der japanischen Version.



    Falls sich nach diesem Text wirklich noch jemand unschlüssig sein sollte, ob er es sich kaufen sollte:


    Da mein Einzelhändler bei dem Spiel Lieferprobleme hatte von der Retailversion und ich es einfach nicht abwarten konnte und deshalb auf Download zurückgegriffen habe, würde ich - mit Unterstützung der Moderation vorausgesetzt - gerne eine Verlosung der Retail-Version starten, sobald diese bei meinem Einzelhändler eintrifft. Genaueres würde ich aber nochmal abstimmen wollen, bevor ich zu weit gehe ^^"

  • Sagt euch das Spiel zu, habt ihr bereits Erfahrungen mit anderen Monster Hunter Spielen?


    Als ich in der Direct die Vorstellung gesehen habe von Monster Hunter Stories, da war ich sofort begeistert. Ein Monster Hunter, in dem es darum ging die Monster auszubeuten und im Kampf mitzuführen? Also das ist mal etwas Besonderes.
    Die Reihe Monster Hunter kenne ich allerdings bereit. Zuerst bei einem Cousin, der es auf seiner PSP damals gespielt hat ^^ ich müsste nachschauen um welchen Teil es sich gehandelt hat. Ich weiß noch, dass Tigrex das Covermonster war ^^".
    Aber damals reizte mich das Spiel noch nicht selbst. Da war ich schon Pokemon Fan und mehr ein Freund von Monstern als ein Töter.
    Zum Release wollte ich mir also unbedingt Stories besorgen. Die Demo hat mir schon sehr gut gefallen. Auf der Gamescom konnte ich die anspielen und daheim auch ganz durchspielen.



    Wie empfindet ihr die geschaffene Ähnlichkeit zu Pokémon?


    Den Punkt habe ich schon etwas angeschnitten. Die Ähnlichkeit mit Pokemon, das Sammeln von Monster und der Einsatz in Kämpfen ist das, was mir in Stories SO gut gefällt. Das habe ich mir längst in MH gewünscht D: schon immer wollte ich gerne mal auf einem Tigrex sitzen.
    Das rundenbasierte Kampfsystem ist ebenfalls bekannt. Auch wenn mich das gewohnte Kampfsystem aus MH nicht gestört hätte. Soll jetzt kein ausschlaggebender Punkt sein.
    Auch gut finde Ich, dass wie in Pokemon alle Monster gut sein können und man viele Möglichkeiten in Sachen Skills, Strategie und sogar Aussehen hat :D



    Welches Monster ist euer Favorit und warum?


    Ich habe es schon 2 mal erwähnt, ich erwähne es nochmal xD
    Tigrex ist so eines, das mir richtig gut gefällt wegen der Besonderen Bindung als erstes kennengelerntes Monster. Ich kannte nicht allzu viele Monster, aber die größten und eher selteneren ähneln sehr viel Drachen. Ich nenne sie auch gerne Drachen als Monster in so mancher Situation. Ich bin ein sehr großer Fan von Drachen. Die stehen bei mir noch vor Pokemon :D  
    Deswegen gefallen mir (was ich noch bisher gesehen hab) auch recht viele Monster. Rathian und natürlich Rathalos. Ich weiß nicht, ob man ein Ei davon bekommen kann, aber Agnarok gefällt mir auch unglaublich gut. Ingame scheint man es nicht zähmen zu können. Berichtigt mich, wenns doch so sein sollte.



    Warum könnt ihr dieses Spiel klar empfehlen und was fehlt euch im Vergleich zu den Vorgängern?


    Wer auf Pokemon steht und ein neues Bild im alten Rahmen sucht, der ist mit Stories ausgezeichnet bedient ^^ ich nehme gerade eine Pause von Pokemon und da ist Stories genau recht. Ich habe auch schon meine 30 Spielstunden seit dem Release und habe erst die Hälfte der Story geschafft.
    Was ich nicht kenne, kann ich nicht vermissen. Aber die PSP konnte eine bessere, mehr naturalistische Grafik wiedergeben. Mich stört das kindliche Aussehen nicht und zu Stories wäre eine härtere Grafik vielleicht unpassend, aber trotzdem hätte ich mich über die gewohnte gefreut. Vllt packt der 3DS die auch nicht.



    Welche Erwartungen habt ihr und wurden diese erfüllt?


    Erwartungen habe ich nicht viele gestellt. Das ist auch besser so. Erwarte zuviel und du wirst gerne enttäuscht. In Pokemon Sonne/Mond wurde ich deswegen etwas enttäuscht.
    Was aber auf jeden Fall vorkommen sollte ist eine Story :D bis jetzt bin ich auch sehr zufrieden mit dem Storyverlauf. Eine Vielzahl an Monstern wäre auch eine schöne Sache. Und auch hier gibt es soviel, dass ich mich ungern für eine feste Zahl an Monstern entscheide, die ich bei mir trage ^^.




    So. Mein Vorposter kennt sich anscheinend sehr gut aus in MH. Kann man fragen, ob es ein ähnliches Forum zu gibt? Sonst bin ich recht alleingelassen, falls ich mal eine Frage habe. Deswegen habe ich hier nachgeschaut ob es etwas hier im BB zu gibt :.D
    Und Tatsache.
    Außerdem ist das Spiel wie Pokemon xP
    Nur im Monster Hunter Universum.

  • Sagt euch das Spiel zu, habt ihr bereits Erfahrungen mit anderen Monster Hunter Spielen?
    Bisher macht es mir großen Spaß! Um ehrlich zu sein bin ich mit MH vorher nie warm geworden, allein schon die Grafik auf dem DS war gruselig. Ich habe immer meine Probleme damit, Landschaften, Chars & Co. richtig zu erkennen, durch die veränderte Grafik ist es bei Stories aber sehr gut gelöst.
    Ich weiß nicht mehr welchen MH-Teil ich gespielt hatte da es scho eine Weile her ist, aber sehr lange war das nicht.


    Wie empfindet ihr die geschaffene Ähnlichkeit zu Pokémon?
    Um ehrlich zu sein finde ich beide Franchises nicht sooooo ähnlich, zumindest würde ich es nicht direkt mit Pokemon vergleichen. Zwar sammelt man auch hier Monster und kämpft mit ihnen, aber der Aufbau und das Konzept sind unterschiedlich. Viele RPGs haben "Sammel Monster, kämpfe damit"-Aspekte, in unterschiedlichster Form (z.B. Esper in Final Fantasy, Dragon Quest: Monsters Joker). Es war auf jeden Fall nicht der Grund dafür, das Spiel zu kaufen. ^^


    Welches Monster ist euer Favorit und warum?
    Hier muss ich (noch) passen, denn bisher habe ich nur ~zehn verschiedene Monster gesehen und alle waren jetzt nichts, was ich als Favorit bezeichnen würde. Da ich mich auch nicht spoilern lassen will habe ich es vermieden, mir online das Aussehen der weiteren Monster zu ergooglen.


    Warum könnt ihr dieses Spiel klar empfehlen und was fehlt euch im Vergleich zu den Vorgängern?
    Die Story selbst gefällt mir und auch die Aufmachung des Spiels. Es hat zwar bunte, teils niedliche Grafiken dennoch wirkt das große Ganze sehr stimmig. Es macht Spaß, auf seinem Monster die Gegenden zu erkunden, Items zu suchen und andere Monster zu bekämpfen. Ein echter Zeitfresser. ^^


    Welche Erwartungen habt ihr und wurden diese erfüllt?
    Hm, eigentlich hatte ich nur die Erwartung, mir möge das Spiel gefallen und das tut es. Ich brauchte mal wieder etwas anderes als Pokemon auf dem DS, irgendwas Rollenspielmäßiges, das habe ich mit Stories definitiv bekommen.



    Um ehrlich zu sein war ich sogar überrascht, dass man den Char dermaßen anpassen kann, sogar die Rüstung in begrenzten Maßen. Was mir hingegen schon wieder zu viel ist, ist das Sammeln von Gegenständen fürs Craften. Wenn das Crafting optional wäre, kein Problem, aber man muss es machen und ich bin allgemein kein Freund davon :/ Ewiges Grinden und Suchen nach Pflanze XY hat mir noch nie Spaß gemacht, aber okay, der Aspekt lässt sich aufgrund der Vielzahl positiver verschmerzen.
    Ein wenig schade finde ich auch, dass man sich seinen Anfangsgefährten nicht aussuchen konnte. Natürlich muss das kein Flugmonster sein, aber vlt einmal dieser Velo, dann noch etwas katzenartiges und iwas Richtung Golem oder so.


    Nun aber zu meinem Hauptgrund des Posts hier: Möge mir bitte einer dieses Kampfsystem erklären? Ja, es macht Spaß, denn es ist einfach auszuführen und (bisher) übersichtlich. Aber wann setze ich welchen Angriff ein, muss ich das wirklich erraten und dann ausprobieren? Kann man bei besiegten Monstern eine Anzeige finden, welcher Angriff effektiv ist (das kann ich mir nicht alles merken lol)? Und sind diese Konfrontationen und Doppelangriffe Zufall oder lassen die sich gezielt einleiten? Manchmal schüchtert mein Monstie den Gegner ein anstatt anzugreifen, kann ich auch das ändern? Das ging mir bei der Erklärung des Systems einfach nicht auf, entweder habe ich es überlesen oder es war nicht wirklich gut beschrieben.

    • Sagt euch das Spiel zu, habt ihr bereits Erfahrungen mit anderen Monster Hunter Spielen?

    Ich bin seit der dritten Generation ein Hunter, hatte mir damals MH3U für WiiU geholt und seitdem bin ich begeistert von der Reihe. Ich war schon zu PS2-Zeiten fasziniert von dem Spielkonzept, hatte aber immer Angst vor dem Online-Play. Bis heute spiele ich die Online Missionen alleine durch, mit viel Geduld und Grinden kriegt man das auch hin (die Palicoes ab der 4. Gen machen es noch etwas einfacher).


    Stories gefällt mir sehr gut, trotz des rundenbasierten RPG-Kampfstils und der Cell-Shade-Chibi Grafik fühlt es sich sehr wie ein Monster Hunter an (Game-Feel mein ich). Ich finde es toll, dass so viele von meinen Lieblingsmonstern dabei sind und ich mag die Mechanik mit den Partnermonstern (soweit ich weiß gab es schonmal einen MH Titel, bei dem ein ähnliches Gameplay mit Monster sammeln vorkam).


    Ebenfalls begrüße ich die Mechanik mit dem Rüstungen Schmieden sehr. Die Tatsache, dass Monsterparts unterschiedliche Wertigkeit beim Schmieden besitzen, je nachdem, wie selten sie sind macht es sooooo viel einfacher, Ausrüstung zu schmieden. Alle Hunter kennen die frustrierende Situation, wenn man ein Monster immer und immer wieder jagt und auf einen seltenen Drop hofft, der nie kommt. Die neue Handhabe mag zwar sehr einfach sein, aber sie ist doch sehr viel Spielerfreundlicher und verkürzt das Farming enorm.


    Das einzige, was mir nicht so gut gefällt sind die Schere-Stein-Papier- Kampfsysteme, die vor allem im späteren SPielverlauf immer unzuverlässiger werden. Einfache Monster halten sich an ihre Angriffstendenz aber gegen Ende des Spiels wird es immer schwerer ein klares Muster zu erkennen. Gerade bei Monster Huter ist es ganz zentral, dass man die Bewegungsabläufe und die Antizipations-Animationen studiert und lernt, entsprechend zu reagieren. Hier wird einem dieses wichtige Element vorenthalten und der Erfolg einer Konfrontation hängt letzlich vom Zufall ab. Das ist schon frustrierend.

    • Wie empfindet ihr die geschaffene Ähnlichkeit zu Pokémon?

    Wunderbar! Fans beider Serien haben diese schon oft in ihren Werken kombiniert. Man betrachte nur die Auswahl bei Deviantart. Wer die Pokemon-Sammelmechanik mag, wird auch an MH Stories seine Freude haben. Die beiden Reihen passen wirklich gut zusammen. Im Grunde liesse sich bei Stories sogar sowas wie eine Nutzlocke basteln, wenn man das denn möchte.

    • Welches Monster ist euer Favorit und warum?

    Generell ist Barroth mein Lieblingsmonster, im Spiel ist es allerdings nicht sehr lange nützlich. Es ist ein guter Tank aber andere, später im Spiel fangbare Monster erfüllen diese Aufgabe einfach besser. Ich bin auch ein Fan von Qurupeco, seine Fähigkeit, Monster zu rufen macht es in den regulären Spielen zu einer gefürchteten Nervensäge aber in Stories ist es sehr nützlich, da man damit gezielt Mosnter rufen kann, um Quests zu erfüllen oder zur suche spezieller Monster zum Eier-Sammeln. Das grüne Qurupeco finde ich sogar noch besser als die Karmesinvariante, weil Buffs immernoch nützlicher sind als Debuffs. Ansonsten habe ich ein Brute Tigrex sehr lieb gewonnen, es ist mir ein sehr zuverlässiger Partner.

    • Warum könnt ihr dieses Spiel klar empfehlen und was fehlt euch im Vergleich zu den Vorgängern?

    Im Grunde habe ich das bei den oben genannten Antworten schon erklärt. Was vielleicht noch erwähnenswert ist und was ich sehr gut finde ist die Tatsache, dass das Spiel einen dazu ermutigt , öfter mal sein Team zu wechseln. Rider-Fähigkeiten und Element-Stärken/Schwächen machen ein strategisches Auswählen und wechseln seines Teams je nach Situation sinnvoll. Ich finde es bei Pokemon immer schade, dass die meisten Mons in der Box versauern, während man mit seinem gut ausbalancierten Huptteam das Spiel meistert. Erst ab der 7. Gen bekamen die Box-Mons im Pokemon Resort etwas zu tun. MH Stories macht es einfacher, dass gleich mehrere Monster ihre Chance bekommen, im Team sinnvoll genutzt zu werden und das finde ich gut (Congalala und ihre grüne Schwester können aber in der Box versauern, die werde ich nie in mein Team aufnehmen).


    Oh und außerdem ist es ein Segen dass man die Geschwindigkeit der Kampfanimationen erhöhen kann, das macht Grinding und Farming angenehm kurz und ich finde das ist eine Mechanik, die andere RPGs auch implementieren sollten.

    • Welche Erwartungen habt ihr und wurden diese erfüllt?


    Ich hatte schon damit gerechnet, dass die Story etwas klischeehaft sein wird und auch bei Navirou habe ich gedacht, dass es etwas nervig wird (diese Erwartung konnte sich aber nicht erfüllen, ich finde ihn eigentlich ganz nett). Allerdings ist die Story bei MonsterHunter Spielen nie im Vordergrund, die Stars und der gesamte Fokus der Spiele ind die Monster und das ist für mich auch bei Stories so (auch, wenn dem Titel gemäß die Handlung schon etwas mehr Aufmerksamkeit erhält als in den Hauptspielen).



    Vielleicht noch ein kleines Update zu meinem Spielstand, Ich glaube ich bin so ziemlich am Ende der Haupthandlung, es wirkt zumindest so. Momentan besteht mein Team aus Ratha, dem Brute Tigrex namens Chaos, einem Yian Garuga namens Scoundrel, Ivory Lagiacrus mit Namen Rahab, Garm, das Stygian Zinogre und ein Deviljo mit Namen MordGurke.

    “Above all, video games are meant to just be one thing: Fun for everyone.”-Satoru Iwata

    109000-131a8765.jpg