Pokémon Let´s Go Pikachu und Let´s Go Evoli

Schwert / Schild Pokémon Schwert und Schild sind da! Auf Bisafans sammeln wir alle wichtigen Infos in unseren Guides und dem Pokédex! Alle bekannten Informationen findet ihr hier bei uns:


→ Zum Bisafans-Pokédex | → Zu allen Schwert und Schild-Infos
→ Stellt hier eure Fragen zu Schwert/Schild

  • Meine Schwester hat sich das Spiel gekauft und mir erzählt wie toll sie alles findet.

    Normalerweise mögen wir dieselben Sachen, aber diesmal ist es anders. Ich mag Lets Go nicht und ich bin froh, es mir nicht selbst gekauft zu haben. Es reizt mich irgendwie gar nicht, zumal die PokePause rausgeflogen zu sein scheint außer für die Titel-Pokemon.

    Obwohl es viele tolle Neuerungen gibt wie das Reiten und das Hinterherlaufen, kommt es mir vor wie eine winzige Ecke eines Sandwiches, welche nichtmal mit allem belegt ist, was das komplette Sandwich zu bieten hat.

    Und so schmeckt mir das Sandwich nicht. Ich warte geduldig auf die achte Generation und gönne mir dann eine volle Mahlzeit mit ein paar neuen Zutaten.

    Trotzdem allen viel Spaß, die sich das Spiel gekauft haben.

  • Das mit den Frisuren hab ich auch noch nicht so richtig geschnallt... .__.

    Gibts da vielleicht irgendwo eine Anleitung... wie genau und wie viele Finger usw...? xD"


    Hab die Pikachu-Edition und spiele im Handheldmodus... aber es passiert so richtig nix, da kann ich wischen wie ich will :c


    Vielleicht wische ich einfach nicht lang genug... aber eigentlich dachte ich schon... werde es gleich nochmal versuchen.

    Hoffe nur ich bekomme dann auch die Frisur, die ich haben will... für Pikachu gibts nur eine, die mir wirklich gefällt.


    Kann man das auch irgendwie wieder rückgängig machen, wenn einem die Frisur nicht gefällt? Oder muss man dann einfach wieder so lange weiter probieren, bis man eine andere Frisur bekommt?

  • Ok.... danke. Aber jetzt ging es plötzlich... glaub ich hab einfach nicht schnell genug gewischt vorher und irgendwie klappt es nur mit 2 Fingern, mit mehr oder weniger passiert irgendwie einfach nichts. :pika:

    Aufgrund dessen habe ich mir selbst ein Video raus gesucht, wie man die Finger überhaupt ansetzen muss ... ich bin die ganze Zeit davon ausgegangen auf dem Kopf herum wischen zu müssen und das ist ein echter Krampf, aber nö ... es scheint einfacher zu sein, als man erst denkt.


    Hier sieht man das sehr gut.

  • Meine Schwester hat sich das Spiel gekauft und mir erzählt wie toll sie alles findet.

    Normalerweise mögen wir dieselben Sachen, aber diesmal ist es anders. Ich mag Lets Go nicht und ich bin froh, es mir nicht selbst gekauft zu haben. Es reizt mich irgendwie gar nicht, zumal die PokePause rausgeflogen zu sein scheint außer für die Titel-Pokemon.

    Obwohl es viele tolle Neuerungen gibt wie das Reiten und das Hinterherlaufen, kommt es mir vor wie eine winzige Ecke eines Sandwiches, welche nichtmal mit allem belegt ist, was das komplette Sandwich zu bieten hat.

    Und so schmeckt mir das Sandwich nicht. Ich warte geduldig auf die achte Generation und gönne mir dann eine volle Mahlzeit mit ein paar neuen Zutaten.

    Trotzdem allen viel Spaß, die sich das Spiel gekauft haben.

    Das ist so inhaltslos von der Kritik daher nicht verwertbar. Das einzige, was kritisiert wird, dass die Pokepause nicht dabei ist, super XD... Das macht auch alles aus und wenn du hier gelesen hättest, wüsstest du, wie man Kritik formuliert

  • Aber der Einstieg würde ja für das Kind nicht wirklich erschwert werden, wenn man beispielsweise die Koop-Kämpfe zu Doppelkämpfen machen würde. Es spricht wirklich nichts dagegen, da Doppel- anstelle von Einzelkämpfen zu haben. Und dass Spieler 2 in der Overworld quasi ein Geist ist, ist auch eher suboptimal. Oder hättest du Lust, ständig nur dem anderen Spieler hinterherzurennen, ohne irgendetwas anderes machen zu können? Genau so ist es nämlich momentan.

    Ich finde das einfach sehr schlecht gelöst, zumal es wirklich wohl kaum ein großer Aufwand gewesen wäre, zumindest das mit den Doppelkämpfen umzusetzen.

    Bei den Doppelkämpfen stimme ich dir absolut zu, wobei der Aufwand immer so eine Sache ist. Sagen wir mal so, zumindest die jeweils eingesetzten Pokemon eines Trainers quasi zu spiegeln wäre vermutlich tatsächlich noch schnell umgesetzt gewesen, da man die selbe Funktion immer wieder verwenden kann (ab 4 Pokemon hätten natürlich einfach 2 ausgespielt werden können, wie es bei einem selbst der Fall ist). Die Frage ist hier nur, wie sinnvoll wäre das gewesen bzw. wie Aufwendig eine andere, bessere Lösung.


    Ich finde es OK so wie es ist, aber natürlich sicher nicht optimal. Mit meiner Freundin die eigentlich mit Spielen nicht viel am Hut hat, ist es beispielsweise auch ausreichend. Kommt natürlich immer darauf an, was man sich erwartet und wie sich der Aufwand lohnt. Wenn es um Multiplayer geht, wäre eine Art MMO für Pokemon die einzig vernünftige Lösung - Splitscreen sehe ich beispielsweise eher nicht und für einen Koop der sich an D3 orientiert fehlt die mögliche Häufigkeit an Interaktion.
    Von der etwas pessimistischen Haltung heraus, dass der Konsolen Multiplayer eh fast tot ist, finde ich es schon mal gut, dass überhaupt wieder etwas in diese Richtung gemacht wurde (ohne das es sich dabei um ein Jump&Run handelt).


    Aber ja, hätte mehr sein können :p

    Hmm ? es ist doch sogar mit GO absolut identisch. Einziger unterschied, ist das man es bei der Switch über die Bewegungssteuerung spielt. Aber das würde ich nicht als "nur im entferntesten etwas zu tun" bezeichnen. :confused:

    Natürlich ist das System an sich gleich, allerdings sehe ich schon einen gravierenden Unterschied zwischen Bewegungssteuerung und einer kurzen Kreisbewegung mit dem Finger am Smartphone! ;)
    Ich habe beides gespielt und mit dem Pokeball in der Hand macht das schon um eine ganze Ecke mehr Spaß - wobei wie gesagt, im Handheld Modus wäre mir das zu langweilig. Grundsätzlich sind beide Systeme von der Ausführung her absolut unterschiedlich - zumindest meiner Meinung nach und ich habe beides gespielt.


    Mir bringt es mehr Spaß als am Handheld und ich würde mir echt wünschen, wenn Gen8 wieder in diese Richtung geht. Dann würde ich auch in Erwägung ziehen, wieder mit den klassischen Pokemon Editionen zu beginnen.

  • nikothemaster

    Srly, werd erwachsen 😅 Wenn jemand das Spiel nicht mag dann mag er oder sie es nicht, das hat nichts mit inhaltsloser Kritik zu tun, sondern mit eigener Meinung.

  • Das ist so inhaltslos von der Kritik daher nicht verwertbar. Das einzige, was kritisiert wird, dass die Pokepause nicht dabei ist, super XD... Das macht auch alles aus und wenn du hier gelesen hättest, wüsstest du, wie man Kritik formuliert

    Oh ich weiß durchaus wie man konstruktive Kritik formuliert. Allerdings scheinst du meinen Beitrag nicht richtig verstanden zu haben. Ich habe meine Gefühle gegenüber dem Spiel beschrieben und nicht, was es objektiv schlecht machen würde.

    Aber wenn es dir um zahlen geht: Nur Gen 1 + Mega Evos + Alola-Formen sind mir nicht genug. Es gibt viel mehr Pokemon, warum sollte ich dieses Spiel kaufen, wenn es mir nur so wenig bietet? Klar kann ich sie mir über die Bank rüberholen, aber was wenn ich z.B. eine Nuzlocke spielen will? Die Auswahl ist nicht groß genug.

  • Ich unterscheide zwischen fundierter Meinung und Meinung, die nur von Trailern her rührt und nicht vom Gespielten, denn man merkt bei einigen hier, wie die Stimmung gekippt ist, deswegen finde ich solche Meinungen eher schlimm. Das mit den Pokemon ist ein Punkt, aber auch nur bedingt, da das alles fehlendes Potenzial ist, man wollte das vielleicht nicht und nur Original Gelb Feeling, was man durch manche Sachen verstärken kann und natürlich sieht manche Entscheidungen da schlecht aus, aber man muss das Gesamtbild sehen. Dieses mangelnde Potenzial nagt zwar an dem Spiel, aber es trübt nicht das Spielempfinden und Nuzlocks sind auch möglich. Ich hab das auch kritisiert, aber es fällt nur gering ins Gewicht und deswegen wer danach urteilt, ist verloren. Und das hat nichts mit erwachsen werden zu tun und auch nicht schildern von Spieleeindrücken, sondern nur wieder grundlos schlecht machen. Ich kann verstehen, wenn jmd sagt, ich habs ausprobiert und das was er aufgezählt hat, ist doch dauerhaft so schlecht, dass ich es traurig finde, dann verstehe ich es, aber ohne Spielempfinden ist das einfach bedeutungslos hier...

  • nikothemaster

    Muss diese Diskussion schon wieder losgehen?


    Man kann doch auch Spiele nicht ansprechend finden, wenn man sich über diverse Dinge im Vorfeld informiert oder auch den Trailer geschaut hat. So, wie ~Kairi~ das schildert, hat ihre Schwester doch ein Spiel, sodass sie da nicht unbedingt nur auf Grund des Trailers gesagt haben muss, dass es ihr nicht gefällt.


    Gibt genügend Spiele, da sprechen mich die Trailer auch nicht an und dann informiere ich mich darüber nicht weiter. So ist das nun leider mal und das erspart mir zum Glück etliche Zeit, die ich dann mit besseren Dingen verbringen kann. Sonst müsste ich mich ja über jeden Mist informieren, um komplett fundiert sagen zu können, dass es mir bis ins kleinste Detail nicht gefällt.


    Ich finde da absolut nichts verwerfliches daran und kann verstehen, dass die Spiele einfach nicht jedem gefallen. :ugly:

  • nikothemaster

    Doch, es hat was mit erwachsen sein zu tun, weil du mal wieder sagst, dass deine Meinung gültig ist und alles andere nicht zählt.

    Ich hab das auch kritisiert, aber es fällt nur gering ins Gewicht und deswegen wer danach urteilt, ist verloren. Und das hat nichts mit erwachsen werden zu tun und auch nicht schildern von Spieleeindrücken, sondern nur wieder grundlos schlecht machen. Ich kann verstehen, wenn jmd sagt, ich habs ausprobiert und das was er aufgezählt hat, ist doch dauerhaft so schlecht, dass ich es traurig finde, dann verstehe ich es, aber ohne Spielempfinden ist das einfach bedeutungslos hier..

    Und ~Kairi~ hat gesagt, dass sie das Spiel aus der Familie kennt und entschieden hat, dass ihr das nicht zusagt.

  • Im Gegensatz zu vielen anderen Usern hat ~Kairi~ nicht die Qualität und den Wert des Spieles nur aufgrund ihrer Eigenarten infrage gestellt, sondern nur rein aus persönlicher Sicht erklärt, warum sie das Spiel nicht mag. Und das ist vollkommen okay.

    Und sie hat - wie sie selber ja bereits gesagt hat - das Spiel nicht objektiv kritisiert, sondern nur ihre persönlichen Gründe geliefert, warum sie es nicht kauft. Das sind zwei komplett unterschiedliche paar Schuhe. Denn persönliche Ansicht kann man auch, wenn man ein Spiel nicht besitzt, äußern. Und solche Meinungen sind nicht schlimm, sondern persönliche Sache.


    Und ja: Man kann aufgrund von Trailern & Co. sich sein persönliches Bild schon machen, auch wenn du es nicht wahrhaben willst. Und das was man an Infos zum Spiel vor Release erhält, reicht locker aus, um sich seine Meinung zu bilden - es ist ziemlich asozial von dir, nikothemaster , dass du die persönliche Meinung einfach als "haltlose Kritik" abstempelst. Denn es ist überhaupt keine Kritik, sondern einfach nur persönliche Ansicht ohne das Infragestellen der objektiven Qualität dieser Spiele. Bitte rufe dir mal den Unterschied zwischen Kritik und persönlicher Meinung ins Gedächtnis, bevor du hier weiter ungefragt Ansichten und persönliche Meinungen einfach untergräbst.


    Darüber hinaus hat ~Kairi~ genau das richtig gemacht, was hier viele falsch machen. Sie hat nur ihre persönliche Sicht geschildert, ohne die Spiele als schlecht abzustempeln.


    Alter, mich kotzt manchmal an, was für einen Bullshit hier einige von sich geben. Das Niveau in diesem Topic ist hier echt so derbe im Keller...

  • Sind wir hier nicht in der Plauder und Diskussions-Ecke? Wenn alle die gleiche Meinung haben, wo ist denn dann die Diskussion?

    Ich habe in jedem Satz exakt geschrieben, dass es MEINE Empfindung ist. Eine Meinung, ein Gefühl. Das kannst du auch gerne nochmal nachlesen. Wenn ich geschrieben hätte "Lets Go ist einfach nur schlecht", dann wäre das eine negative Generalisierung ohne eigene Meinung. In dem Fall hättest du Recht mit der Behauptung "Inhaltlose Kritik". Nur habe ich keine Generalisierung vorgenommen und allen, denen das Spiel Spaß macht (wieder ein Gefühl) weiterhin viel Freude gewünscht.


    Nun denn um von der Kritik der Kritik der Kritik wegzukommen beschreibe ich hier besser mal, was für mich ein kaufwürdiges Spiel ausmachen würde bzw. was an Lets Go für mich persönlich geändert werden müsste. Diese Punkte müssen und werden nicht mit deiner Meinung übereinstimmen, aber du darfst sie gerne aufgreifen und deine eigene Meinung dazugeben.


    Also... Der wichtigste Punkt eines Pokemon-Spiels ist für mich, dass ich mit meinen Pokemon auf Reisen gehe. Undzwar mit denen, die ich entweder gerne mag, oder die das Schicksal mir (in Nuzlockes z.B.) in die Hand gelegt hat.

    In letzter Zeit reizen mich tatsächlich die Nuzlockes mehr. Ich mag es, mein Team hochzuziehen und zu bangen, ob ich den nächsten Gegner verlustfrei schaffe. Ich habe in der Vergangenheit viele Trainings-Sessions einlegen müssen z.B. für Bromleys Aether-Team in USUM (das ist echt hart) oder den Champ von Gen 4 in selbiger Gen.

    Nun hat Lets Go aber die Angewohnheit, das Schicksal teilweise auszuschalten. Ich sehe alle Pokemon auf der Route und kann mich entscheiden in welches ich zuerst reinlaufe. Beim Fangen gibts auch kein Risiko mehr, da meine eigenen Pokies nicht angegriffen werden. Und zuletzt kommt noch das eigentliche Leveln hinzu, das nur noch durch Trainer oder durch das FANGEN von Pokies erreicht wird. Und weißt du was? In Nuzlockes darf man nur das erste Pokie der Route fangen. Das fällt also weg.

    Nuzlockes sind auf diesen Editionen unspielbar bzw. wenn man sie spielbar machen möchte, müsste man so viel an Regeln zurechtbiegen, dass es nicht mehr das gleiche ist.

    Keine Nuzlockes, kein Spiel für mich. Das ist der erste Punkt, den man ändern müsste: Zurück zu random encounters oder zu Schatten, die nicht identifizierbar sind und außerdem Kämpfe gegen wilde Pokemon.


    Sooo Punkt 2 ist das viel zu schnelle Leveln. Der EP-Teiler ist im grunde konstant an. Wie kommt es, dass nach einem Kampf gegen ein einziges Pokemon gleich 3 Teammitglieder aufsteigen? In der ersten Generation hat eine Splittung der EP stattgefunden. Da wurde 1000 noch durch 6 geteilt. Aber hier scheint es, dass mindestens die Hälfte, wenn nicht alle EP auf alle übertragen werden, ungeteilt.

    Das mag wie ein Gen 1 Rant wirken, aber es ist ein entscheidender Faktor. Denn das Farmen von EP ist einfach geworden, es fühlt sich eher an wie ein Spaziergang im Park wo man hin und wieder ein Blümchen pflückt als dass es sich anfühlt wie ein Aufenthalt im Wald im kalten Winter, wo man sich jeden Punkt zusammenkratzen muss. Das hat schon in Gen 6 angefangen, aber da war es wenigstens optional. Ich könnte mich jetzt auch über die Ohrdochs in Gen 5 beschweren, aber wisst ihr was? Die fand ich gut.

    Man musste sie nämlich erst im Gras aufspüren und dann runterhauen. Fühlte sich wenigstens noch so an wie Kaninchenfallen aufstellen und dann das wehrlose Opfer fürs Fleisch umlegen.

    Aber eigentlich will ich gar nicht, dass es weniger EP gibt. Ich will nur, dass es anspruchsvoller wird, diese vielen EP zu erhalten.

    Und dann sollten sie meiner Meinung nach nicht "magisch vermehrt" werden. 2400 Exp für das Donphan Level 40 mit Erdbeben- okay. Dann kriegt halt jeder nur 400 davon, aber es war verdient und ist gerecht verteilt. Es fühlt sich einfach besser an.


    Gut... Jetzt, wo mir mein Team durch Schicksalshand zugespielt wurde und ich es durch anspruchsvolle Gegner gelevelt habe, möchte ich natürlich auch anspruchsvolle Boss-Kämpfe.

    Ganz ehrlich: In Gen 1 war Rocko schon ein Witz. Da musste man nur mit Blubber draufhalten. Aber Misty war ein anderes Kaliber, die hatte ein voll entwickeltes Pokemon mit einer ziemlich guten Attacke. Es war hart, aber nicht völlig unschaffbar.

    LetsGo hat leider das Level runtergesetzt, aber mit Siedewasser eine gute Attacke gegeben, die einen ziemlich ruinieren kann. Das Problem ist nur, dass die Starter da gaaanz schnell ne Waffe gegen haben. An Elektro- und Pflanzenattacken scheint man hier schneller zu kommen. Zumal die Routen davor mit den Pokemon gepflastert zu sein scheinen, die sehr effektiv gegen den Leiter sind. Das ist schade.

    Im Grunde muss man die Waffe gegen den nächsten Gegner bloß noch aufheben und schießen. LetsGo ist aber nicht das Spiel, das damit angefangen hat. Ich bin mir unsicher welche Gen das war, aber ich glaube in Gen 4 hatten wir dieses Prinzip noch nicht so stark ausgeprägt. Gen 5 fällt mir als erstes ein, immerhin geben sie einem literally nebenan das Pokemon, das die Schwäche des Starters abdeckt.

    Nunja, egal. Meiner Meinung nach sollte dieses Prinzip stark abgeschwächt werden. Vielleicht ein einziges oder max 2 sehr effektive(s) Pokemon, das noch dazu recht selten ist. Das würde mir schon reichen.


    Was würde mir sonst noch gefallen? Naja, ich muss sagen, dass es eine Sache gibt, die LetsGo richtig zu machen scheint: Sie haben diese extrem unnötigen Cutscenes aus SM rausgelassen. Es gibt zwar meiner Meinung nach immer noch zu viele (hab diverse Ausschnitte aus dem Spiel meiner Schwester gesehen, da ist mir das aufgefallen), aber sie rudern schon ordentlich zurück. Das ist gut.

    Denn ein weiterer Teil meiner Freude am Spiel ist es, dass kein verdammter Depp mich an der Hand fasst und hinter sich herzieht. Mein Rivale hat mich nur anzusprechen wenn es um ein Duell geht oder darum, mich runterzumachen. Ansonsten Pfoten weg! Du bist hier um mich zu fordern! Meinetwegen schenk mir nach dem Kampf ein Item, aber dafür muss der Kampf auch fordernd sein und Spaß gemacht haben! Sonst lass deine Tränke halt stecken! Und gib sie mir nicht im Voraus, klar!?


    Nun gut, ich sollte den Beitrag wohl nicht ganz so lang gestalten. Meinen Standpunkt habe ich wohl etwas besser klar machen können.

  • Da stimm ich dir in paar Punkten zu. Die Cutszenes sind hier nicht nervig und nur an paar Stellen und auch nicht zuviel. Weiterhin ist das Thema Leveln und Härte ein Punkt, wo dir viele Beiträge hier widersprechen. Man überlevelt nicht und es ist wie früher, halt diesmal nur fangen und nicht sinnlos wegklatschen. Dazu haben einige auch erklärt wie man es machen kann, so dass auch du zufrieden bist und Random encounters is subjektiv, aber ich empfinde es als nicht störend, kann man ja später dann abschalten wie die Cutszenes in späteren Titeln vielleicht, denn das ist nur der erste Teil, der zweite Teil kann vieles besser machen. Der Rivale naja, sag ich mal nichts zu, da subjektiv.

  • In letzter Zeit reizen mich tatsächlich die Nuzlockes mehr. Ich mag es, mein Team hochzuziehen und zu bangen, ob ich den nächsten Gegner verlustfrei schaffe. Ich habe in der Vergangenheit viele Trainings-Sessions einlegen müssen z.B. für Bromleys Aether-Team in USUM (das ist echt hart) oder den Champ von Gen 4 in selbiger Gen.

    Ich kann nachvollziehen, dass Leute, die Nuzlockes mögen, von Let's Go etwas enttäuscht sind, aber hier muss man auch bedenken, dass Nuzlockes ein von Fans erfundener Spielmodus sind, den Game Freak nicht berücksichtigen muss. Die können sich nunmal nicht bei jedem neuen Spiel danach richten, wie all die von Fans erdachten Spielmodi mit den neuen Funktionen harmonieren, vor allem dann nicht, wenn die Änderungen so gravierend sind wie bei Let's Go.

    Ich würde das den Spielen jedenfalls nicht wirklich negativ anrechnen, weil das wie gesagt nicht im Fokus steht und für den Durchschnittsspieler völlig unbedeutend ist.


    Nun hat Lets Go aber die Angewohnheit, das Schicksal teilweise auszuschalten. Ich sehe alle Pokemon auf der Route und kann mich entscheiden in welches ich zuerst reinlaufe.

    Warum solltest du dich frei entscheiden können? Nur weil du die Pokémon in der Overworld siehst, muss das doch nicht heißen, dass du das erste davon ignorieren und in das zweite reinrennen darfst. Klar, meist spawnen gleich bei Betreten eines Ortes mehrere Pokémon gleichzeitig, aber dann nimmt man halt einfach das, das am nähesten ist. Nuzlockes haben wirklich einige Probleme in diesem Spiel, wie von dir beschrieben, aber das mit dem ersten Encounter ist meines Erachtens keines davon. Man muss eben nur ein kleines bisschen anders an die Sache herangehen.

  • Nun hat Lets Go aber die Angewohnheit, das Schicksal teilweise auszuschalten. Ich sehe alle Pokemon auf der Route und kann mich entscheiden in welches ich zuerst reinlaufe.

    Warum solltest du dich frei entscheiden können? Nur weil du die Pokémon in der Overworld siehst, muss das doch nicht heißen, dass du das erste davon ignorieren und in das zweite reinrennen darfst. Klar, meist spawnen gleich bei Betreten eines Ortes mehrere Pokémon gleichzeitig, aber dann nimmt man halt einfach das, das am nähesten ist. Nuzlockes haben wirklich einige Probleme in diesem Spiel, wie von dir beschrieben, aber das mit dem ersten Encounter ist meines Erachtens keines davon. Man muss eben nur ein kleines bisschen anders an die Sache herangehen.


    Und dabei sollte man berücksichtigen, dass nicht alle Pokémon sofort sichtbar sind. Die tauchen nach und nach erst auf und das auch sehr zufällig. Nach einigen Pokémon muss man ewig suchen, was genauso auch in den alten Spielen schon war. In der Hinsicht hat sich gar nicht so viel geändert. Zwar sieht man sie jetzt auf der Oberwelt, aber trotzdem ist es teilweise eine Sucherei, gerade wenn man bestimmte Pokémon haben möchte. Also ein gewisser Zufall (Schicksal?) ist dann immer noch vorhanden.

    Ich habe es jetzt zudem auch mehrfach erlebt, dass die Pokémon manchmal an der Stelle auftauchen, wo ich gerade stehe, so dass ich quasi zufällig in den "Kampf" hinein geschleudert worden bin. Also in den Fangmodus. ^^

    So ganz einfach ist das schon nicht ...


    Und wenn ich mir andere Spiele anschaue, wo das Gang und Gebe ist, dass man die Monster auf der Oberwelt sehen kann, war es für mich nur eine Frage der Zeit, dass Pokémon da nachzieht. Ich finde selbst das sogar sehr gut, mir gefällt das. Das hat für mich mehr Leben in diesem Spiel, als diese zufälligen Begegnungen ...

    Am besten daran finde ich allerdings: Man kann auf dem Wasser surfen, ohne das diese blöden Zufallskämpfe auftauchen! Ich hab's in jedem Spiel, in jeder Generation einfach nur gehasst, dass das beim Surfen so penetrant war. Und wenn man es ausstellen wollte, musste man ständig Schutz einsetzen, was auch genervt hat.

    Jetzt kann ich tatsächlich mal das Surfen genießen, ohne ständig von Tentacha & Co. angefallen zu werden. x3 Ein großer, großer Pluspunkt für mich! Das ist nämlich auch einer der Gründe, weshalb ich die Hoennregion furchtbar finde. Die Hälfte davon besteht aus Wasser, Gen 3 gehört nicht zu meinen Lieblingsgenerationen ...

  • Azaril Mir ist absolut bewusst, dass sich Gamefreak nicht nach den Spielmodi der Spieler richtet. Und das ist auch gut so.

    Ich bin Hobbymäßig selbst Spieleentwickler und weiß daher wie schwierig es ist, die Interessen der Fans unter einen Hut zu bringen. Nur weil jetzt einer auf einem ähnlichen Spiel etwas gemacht hat und will, dass es von mir übernommen wird, heißt das nicht, dass es eine gute Idee oder ansatzweise von mir umzusetzen ist. Manchmal ist es besser, nach der eigenen Nase zu gehen. Denn tatsächlich sind viele der Spiele sehr beliebt, bei denen die Entwickler schlicht das umgesetzt haben, was sie selbst gerne spielen würden. Siehe Monkey Island oder Gothic, um mal ein paar zu nennen.

    Mit den Entwicklern von Gothic habe ich mich sogar schon mal persönlich unterhalten, die wollten einfach nur ein geiles Rollenspiel und jetzt kupfern Witcher und Elder Scrolls von dieser ultra lebendigen Welt mit Tagesabläufen und Interaktionen zwischen Npcs ab.

    Es gab damals fast keine Fans, die exakt das gewünscht haben. Wie denn auch? Sie haben nur herausgefunden, dass sie es gut finden und wollten mehr. Zumindest ging es mir so.


    Ich rechne es dem Spiel auch nicht negativ an. Wo habe ich das denn geschrieben? Ich schrieb klar und deutlich: Ohne Nuzlockes, ohne mich. Das heißt: Dieses Spiel in dieser Form spricht mich persönlich nicht an. Das heißt nicht, dass das ganze Spiel deswegen schlechter ist. Es gibt genug Leute, die ohne Nuzlocke spielen und das können sie gut und gerne tun. Ich möchte das eben nicht.


    Nun zu deinem Encounter-Punkt... Ja ich könnte nach dem gehen, was mir am nächsten ist. Natürlich. Wäre aber schon eine von diesen Regelbiegungen, die ich im Satz danach anspreche. Ich persönlich kriege meinen Kick im Fangen von neuen Pokemon daher, dass ich einfach noch nicht weiß, was es ist. Ich betrete eine neue Route, sehe nicht was es hier gibt, trete ins Gras und lasse mich überraschen. Mit LetsGo sieht man aber teilweise was es gibt. Das nimmt die Spannung raus.

    Das Gen1 "Remake" ist vielleicht ein schlechtes Beispiel dafür, denn ich kenne die Routenbesetzung fast auswendig, aber wenn es in der nächsten Gen beibehalten wird, würde das mein Spielvergnügen wirklich trüben. Denn dann gibts was neues, was ich noch nicht kenne, und schwupps werden mir gleich mehrere (wenn natürlich auch nicht alle) Pokemon gespoilert einfach dadurch, dass ich überhaupt die Route betreten habe :(


    Alexia Das mit dem Surfen finde ich auch als Pluspunkt. Da ist das absolut angebracht und auch meiner Meinung nach gut umgesetzt. Da gebe ich dir uneingeschränkt recht.