Informationsfreiheit im Internet

  • Plattform älter als 3 Jahre

    Jahresumsatz mehr als 10 Millionen

    Plattform mehr als 5 Millionen Nutzer im Monat


    Ich glaube allerdings dass alle 3 Sachen stimmen müssen?

    Nein, es reicht schon, wenn EINES deiner 3 Kriterien zutrifft. Sobald auch nur eines davon zutrifft, musst du diesen Uploadfilter installieren. Es wird auch so geschrieben im Artikel - nur andersrum.


    Zitat

    Alle müssen Uploadfilter installieren, es sei denn, sie erfüllen alle drei der folgenden extrem engen Kriterien:


    1. Die Plattform ist jünger als 3 Jahre alt
    2. Der Jahrsumsatz beträgt weniger als 10 Millionen Euro
    3. Die Plattform hat weniger als 5 Millionen Nutzer pro Monat

    Unzählige völlig harmlose Apps und Webseiten, die nicht alle dieser Kriterien erfüllen, müssten demnach Uploadfilter installieren, die User und Betreiber gleichermaßen schädigen, selbst wenn die Plattform bisher überhaupt kein Problem mit Urheberrechtsverletzungen hat.

    im Artikel wird es halt nur andersrum gesagt. Da heiß es, sobald nicht alle Kriterien (hier: jünger als 3 Jahre, weniger als 10 Mio. € Jahresumsatz & weniger als 5 Millionen Nutzer monatlich) auf eine Website zutreffen, müssen diese die Uploadfiler einrichten.


    Und das betrifft ziemlich wenige Internetseiten. Sogar das Bisaboard ist betroffen, da diese Website das Kriterium Nummer 1 NICHT erfüllt. Und das reicht halt schon, damit man hier einen Uploadfilter installieren muss.

  • Habe gerade nochmal geschaut, scheinbar zählt das BisaBoard schon als "kommerziell" weil wir Werbung schalten, selbst wenn es nicht profitorientiert ist. Wenn das dann wirklich zutreffen sollte, werden wir im Worst Case wohl die Galerie dichtmachen müssen und Datei-Uploads manuell freischalten oder so. :(

    Aber ich würde erstmal abwarten wie sich das noch entwickelt, hoffentlich stimmt das Parlament im Mai dagegen.

  • "Hoffentlich" ist gut. Eine Zeit lang dachte ich ja, es würde jetzt endlich gut ausgehen, aber die Ereignisse der letzten Wochen haben mich dazu gebracht, wieder Petitionen zu teilen. Und ganz ehrlich, so langsam schwindet meine Hoffnung. Gehen wir gleich alle ins Darknet oder wasauchimmer, die Politik will nicht auf unserer Seite sein.

  • Ich muss aber tatsächlich sagen, dass ich weitestgehend optimistisch bin, dass der Artikel 13 in seiner jetzigen Form abgelehnt wird. Selbst letztes Jahr wurde der Entwurf nur mit knapper Mehrheit angenommen. Und die jetzige Form ist noch krasser als der Entwurf damals. Und selbst der EU traue ich das nicht zu, dass die da tatsächlich noch für stimmen. Zumal der Widerstand dagegen doch seit letztem Jahr stark gewachsen ist. Und das müsste im europäischen Parlament längst angekommen sein.


    Daher bin ich optimistisch, dass das ganze gut ausgehen wird. Das ist aber nur meine persönliche Meinung.

  • Auch hier möchte ich einmal auf eine Internetseite aufmerksam machen (sry, für den Doppelpost btw, aber es muss sein)


    https://saveyourinternet.eu/de/


    Die Seite ist leider komplett auf Englisch, daher erkläre ich es kurz.


    Auf dieser Seite sindalle deutschen EU-Parlamentarier aufgelistet zu sehen. Diese teilen sich auf in Rot hinterlegt und Grün hinterlegt. Die, die grüm hinterlegt sind, sind auf unserer Seite und stimmen gegen den Artikel 13 und die rot hinterlegten Parlamentarier stimmen dafür. Und jetzt habt ihr die Möglichkeit, allen diesen roten Parlamentariern eine E-Mail zukommen zu lassen, in der ihr unmissverständlich klar machen solltet, dass ihr gegen Artikel 13 seid.


    Und das funktioniert so: Wenn ihr ein Stück runterscrollt, findet ihr über der Liste einen roten und einen gelben Button. Auf diesen roten Button namen "Act Now - My MEPs" klickt ihr drauf. Ihr werdet automatisch ans untere Ende der Seite geleitet. Und dort seht ihr nun auf der linken Seite weitere Buttons und auf der rechten Seite ein Textfenster, in welchem eure E-Mail reinkommen soll. Die Standard-E-Mail ist ebenfalls in Englisch, die löscht ihr raus und schreibt eure Version dort rein. Dann findet ihr unter dem Text zwei Felder. Ihr klickt auf den rechten namens "Copy E-Mail to Clipboard". Und dann klickt ihr auf die roten Buttons. Ihr müsst 3 Mal die gleiche Mail verschicken. Zunächst an die EU-Parlamentarier Nummer 1 bis 20, dann an Nummer 21 bis 40 und zu guter Letzt an Nummer 41 bis 50. Wenn ihr einen dieser roten Felder anklickt, wird sich euer E-Mail Programm öffnen. Und die E-Mails der ausgewählten Parlamantarier sind im BCC-Fenster zu sehen. Kopiert eure Mail da rein. Und dann könnt ihr die Mail abschicken. Ob ihr eine Antwort erhaltet, kann ich nicht garantieren. Und ob das etwas bringt, kann auch erstmal keiner sagen. Aber man muss sich jetzt einfach an jedem Strohhalm klammern. Wir dürfen die Scheiße, die da gerade vonstatten geht, nicht zulassen.


    Ich haue jetzt mal einen sehr umfangreichen Text raus, der verbreitet gehört

    Dieser Text ist nicht von mir, den wurde unter einem YouTube-Video, was ich gesehen habe, gepostet. Und zwar von einem YouTube-Nutzer namens Joshua Dietz. Und ich finde diesen Text richtig gut, denn dieser Text zeigt den Stand der Dinge auf und schafft klare Gründe und Argumente. Daher habe ich den genutzt, und die E-Mails verschickt.


    Das mag sich alles vollkommen übertrieben anhören, was ich hier machen. Aber eigentlich habe ich doch keine andere Wahl mehr, oder? Schließlich bedroht der Artikel 13 die Existenz sämtlicher kleiner Internetseiten, er bedroht die Meinungs- und Informationsfreiheit und wenn das durchkommt, wäre das schon fatal und würde glaube ich auch für eine Überbevölkerung unseres lieben Nachbars Schweiz sorgen, wobei das schon arg aus dem Fenster gelehnt ist, aber Übertreibungen sind hier glaube ich mehr als nur nötig.


    Edit:


    Und ganz wichtig! Tut es JETZT!


    Morgen finden die Trilog-Verhandlungen statt! Morgen wird sich entscheiden, wie es mit Artikel 13 weitergeht! Wenn dagegen gestimmt wird, sind wir erlöst und das Ding ist endgültig gegessen, wenn dafür gestimmt wird, sieht es sehr düster aus

  • Ich muss aber tatsächlich sagen, dass ich weitestgehend optimistisch bin, dass der Artikel 13 in seiner jetzigen Form abgelehnt wird.

    Ich hoffe du behältst recht mit deinem Optimismus, aber nach allem was vor allem jetzt die letzten Stunden/tage war sehe ich da leider keine große Hoffnung mehr.

    (teils gefährliches Halbwissen, weil nicht mehr alle Details 100% im Kopf haften blieben aber wer auf Youtube Kanzlei WBS und Herrn Newstime verfolgt wird bestimmt wissen wie es richtig gemeint war)

    Erst sollten neue verschärfte Regelungen bestimmt werden weil Deutschland und Frankreich sich nciht einig wurden und Merkel überging die Justizministerin mit irgendwelchen Kanzlerprivilegien und winkt schnell mal eine schlimmere Fassung von Artikel 13 durch als vorher. Dann Diskutieren sie jetzt seit Montag über Art13 und hätten eigentlich um 12 Uhr fertig sein müssen mit allen Abstimmungen.


    Die (Piraten) Politikerin Julia Reda gibt grad ab und an einige Twitter Updates (@senficon falls wer schauen will) zur ganzen Thematik und es klingt sehr nach: Die Politiker (allen voran ein gewisser Axel Voss) biegen sich die Sachen so sehr zurecht das es Bertelsmann und anderen Rechteinhabern (denen der Alte Artikel 13 nicht extrem genug war) noch etwas schmackhafter gemacht wird.


    Wir dürfen nicht vergessen: Hier entscheiden Leute die das Internet primär als (winziges unbedeutendes) Neuland ansehen und damit weitaus weniger am Hut haben als wir/unsere Generation. Die wissen vermutlich nicht mal genau was sie kaputt machen mit ihren Abstimmungen.


    Und als kleines P.s. für alle diejenigen hier die wählen gehen und sich dann eventuell mit einem (fehlenden) Kreuzchen bedanken wollen für das ganze Chaos was heute entweder angerichtet oder hoffentlich abgewendet wird, Für den Artikel 13 sind primär folgende Parteien verantwortlich: SPD, CDU, CSU, AfD, FDP und ein paar der Grünen.

  • Die Trilogverhandlungen sind abgeschlossen und es wurde leider dafür gestimmt. Das hat Tiemo Wölken gerade auf Twitter verkündet


    https://twitter.com/woelken/status/1095765620958871552


    Jetzt muss nur noch im Mai das Parlament zustimmen und dann ist das Ding endgültig durch. Hoffen wir auf das beste - nämlich darauf, dass genau das nicht passiert. Aber es sind noch Chancen, dann der Artikel 13 abgelehnt werden könnte, wenn das Volk weiter mit Volldruck dagegen hält.

  • Die künstliche Intelligenz ist auf dem Vormarsch und wird in den nächsten Jahren ohnehin zum Problem werden. Es lässt sich nur als äußerst dumm und kurzsichtig beschreiben, Algorithmen jetzt schon so viele Kontrollmöglichkeiten zu geben. Das mag sich für Sie wie Science Fiction anhören, in einigen Jahren werden Sie jedoch mit hoher Wahrscheinlichkeit feststellen müssen, dass es sich bei diesem Bedenken nicht um Science Fiction handelte sondern es Ihnen an notwendiger Weitsicht mangelte.

    Das Argument finde ich ehrlich gesagt etwas kontraproduktiv. Upload-Filter sind als KI sehr eingeschränkt und das Problem ist nicht, dass sie zu weit entwickelt wären, sondern das genaue Gegenteil. Alle aktuellen Algorithmen sind schlichtweg zu inkompetent, um ihre Aufgabe mit akzeptabler Präzision (insbesondere im Bezug auf False Positives) zu erledigen.


    Für den Artikel 13 sind primär folgende Parteien verantwortlich: SPD, CDU, CSU, AfD, FDP und ein paar der Grünen.

    Da bitte ich doch ein wenig zu differenzieren. Wenn man sich auf der verlinkten Seite mal die Repräsentanten ansieht, merkt man, dass bei allen von dir genannten Parteien (mal abgesehen dass das quasi fast alle Parteien im Bundestag sind), mit Ausnahme der CDU/CSU, mehr Leute gegen Artikel 13 stimmen als dafür. Insbesondere bei der SPD sieht man, dass 85% der Repräsentanten gegen Artikel 13 sind. Die würde ich also im Bezug auf Konsequenzen bei der Wahl nicht dafür verantwortlich machen. Es ist einzig und allein die CDU/CSU, bei denen übrigens ausnahmslos alle für Artikel 13 gestimmt haben. Mag jetzt extrem parteiisch klingen, aber es sind reine statistische Fakten, die ich hier nenne, und mit deinem Aufruf tust du einigen Parteien definitiv Unrecht.


    Jetzt muss nur noch im Mai das Parlament zustimmen und dann ist das Ding endgültig durch. Hoffen wir auf das beste - nämlich darauf, dass genau das nicht passiert. Aber es sind noch Chancen, dann der Artikel 13 abgelehnt werden könnte, wenn das Volk weiter mit Volldruck dagegen hält.

    Im Mai ist übrigens auch Europawahl, zwar leider erst nach der Abstimmung, aber es ist immerhin ein gutes Druckmittel und auch eine Möglichkeit, im Worst Case die Schuldigen sehr zeitnah "abzustrafen".

  • Mag jetzt extrem parteiisch klingen, aber es sind reine statistische Fakten, die ich hier nenne, und mit deinem Aufruf tust du einigen Parteien definitiv Unrecht.

    Okay, muss zu dem Punkt sagen das ich das nicht recherchiert habe sondern viel mehr aufgeschnappt unter den Twitter Diskussionen die zu dem Thema geführt wurden als noch nicht die Endgültige Abstimmung durch war. Im groben gings darum das aus den Parteien zuvor noch die größten Fürsprecher stammten.