Vote der Woche #405 (05.05.19 - 12.05.19) - Sollen Wander-Pokémon wieder in Pokémon-Spielen auftauchen?

  • Sollen Wander-Pokémon wieder in Pokémon-Spielen auftauchen? 71

    1. Ja (45) 63%
    2. Nein (20) 28%
    3. keine Angabe / weiß ich nicht (6) 8%

    In dieser Woche möchten wir von euch wissen, ob Wander-Pokémon wieder in Pokémon-Spielen auftauchen sollen. Mochtet ihr umherreisende Legendäre Pokémon? Hattet ihr Spaß daran, sie zu suchen oder fandet ihr sie eher lästig? Nehmt an der Umfrage teil und tauscht euch mit anderen Usern aus!

  • Da kein RNG mehr nötig/möglich ist: Ja, Wandermons können gerne zurückkommen. Wenn es Silberkronkorken weiterhin gibt, wovon ich ausgehe, dann wird man diese in künftigen Editionen (Schild/Schwert; Ultra-Schwert? / Ultra-Schild?) nutzen können, um miese-DVs-beeinflusste Werte von Wandermons zu korrigieren.


    Da Pokemon einfach genug ist, tut ein bisschen Spielrutenauf gut und es zieht das Gameplay schön in die Länge (im Positven, im Gegensatz zu inhaltsleeren Spam-artig wegzuskippenden Phrasen von NPCs, siehe vor allem Gen7).

  • Ich für meinen Teil hatte da immer viel Spaß daran den Legis hinterherzujagen. Finde die Idee daran auch total super, dass diese starken Pokemon nicht nur an einer Position verweilen und dort ihr Dasein fristen, sondern anscheinend wahllos in der Region umherstreifen. Das bringt doch viel mehr Leben ins Spiel. Das Gefühl nach einer schier endlosen Jagd dann doch endlich dem Pokemon gegenüberzustehen, dessen Spur man die letzten Stunden verfolgt hat, ist doch auch ein großartiger Moment (Da sind schon viele Meisterbälle draufgegangen, vor allem in der 2. Gen). Auch super ist der Moment, wenn man gar nicht nach den Wander-Pokemon gesucht hat und dann zufällig im hohen Gras eines auftaucht. Drn Gesichtsausdruck der Spielers müsste mit der Frontkamera automatisch festgehalten werden ;P
    Kann es aber durchaus verstehen, dass diese Lauferei vielen Spieler auf die Nerven geht. Ist eben stellenweise sehr zeitintensiv

  • Ich kann gerne auf Wanderpokémon verzichten. Hab letztens wieder Pokémon Silber und Pokémon HeartGold gespielt und finde es immer nervig, ständig den Pokédex, Pokécom oder ähnliches zu öffnen um dann zu sehen, dass das Legi schon wieder weg ist. Gerade in HeartGold wollte ich eigentlich Raikou und Entei mit passenden Wesen fangen, was aber maximal bei einem klappt, weil die Wesen ja festgelegt werden, wenn man im Pokémon Turm in Teak City gewesen ist. Und das nervigst daran ist ja auch, dass die auch noch Brüller können. Und in Feuerrot und Blattgrün gabs ja auch noch den Bug, dass die Pokémon weg sind, wenn sie Brüller genutzt haben. Das hat mich schon immer aufgeregt. :angry:


    Daher finde ich es gut, dass es in Generation 6 und 7 keine wirklichen Wanderpokémon gibt. Kann von mir aus in den folgenden Generationen gern so bleiben. xD

  • Aber ja unbedingt.


    Fand das Zapdos in XY (bzw. die anderen beiden Vögel) fand ic es richtig langweilig, das es am ende wieder stationär wurde.


    Hoffe zukünftig wieder auf wander Pokémon das war immer ne schöne Herausvorderung sich eine Strategie aus zu denken sie einfangen zu können, besonders bei den Raubkatzen wegen Brüller. ^^

  • Ehrlich gesagt fand ich die Wanderpokémon immer etwas störend. Denen immer hinterher jagen zu müssen, bis man sie hoffentlich irgendwann erwischt. Dazu benötigt man auch ein speziell dafür trainiertes Pokémon, dass sie mit Horrorblick oder anderem festhält, damit sie nicht schon wieder abhauen, was leider allzu oft geschah.

    Ich habe mir kaum die Mühe gemacht, die zu suchen und zu fangen. Ich mag eher festgelegte Orte... wobei, ich sag's mal so, ich habe nichts dagegen, wenn ein bestimmtes Monster wandert, der Radius sollte dabei aber nicht so gravierend groß sein, dass ich jedesmal, wenn ich einen Ort betrete, das Monster plötzlich am völlig anderem Ende wieder auftaucht und so weiter. Das macht mir dann meist keinen Spaß.

    Da ich Pokémon Schwert/Schild an Ermangelung einer Switch nicht spielen werde, ist es an sich auch wurscht, ob die da wieder vorkommen oder nicht.

    "Wie beim Kartenspiel kommt es auch im wirklichen Leben darauf an,
    das Beste aus dem zu machen, was einem gegeben wurde,
    anstatt sich über ein ungünstiges Blatt zu beschweren und mit dem Schicksal zu hadern."


    [Astor, Pokémon - Schwarze Edition]

    Nur noch sporadisch im BisaBoard.

  • 10 Minuten Top-Schutz spammend durchs Hohe Gras zu fahren und immer mal wieder die Route um 1 Feld verlassen um das Pokémon in ne neue Route zu schieben ist jetzt nicht der größte Spaß den ich bisher in nem Pokémon Spiel hatte. Kann rausbleiben.

  • Auf Wanderlegis hätte ch jetzt keine Lust aber ich würde mich über Schwarmpokemon wieder freuen. Es gibt sooo viele Mons und es wäre nett, einem noch mehr Gelegenheiten zu bieten, den Dex zu füllen.

    “Above all, video games are meant to just be one thing: Fun for everyone.”-Satoru Iwata

    109000-131a8765.jpg

  • Als Ergänzung bzw. Verbesserung könnte man ja auch festgelegte Wandermuster für diese Pokémon programmieren. Diese sind nich einfach zu durchschauen und reagieren auch auf Routenwechsel des Spielers nach einem festgelegten Muster. Wenn man dann dieses Muster erkannt hat, lässt sich bspw. dadruch der Erscheinungsort voraussagen. Somit ist dann auch noch ein kleines Rätsel miteingebaut. Dadurch ist es keine banale Glückssache mehr, welches ja Vielen hier unpässlich ist, sondern geht dann tatäschlich eher auf das "Jagen" des Pokemon ein

    Und wem das dann immer noch zu umständlich ist, kann ja im Internet nach der passenden Lösung suchen und hat dann quasi ein standortgebundenes Pokémon :)

  • Ich mag persönlich keine Wanderpokemon. Wenn dann vielleicht auch nur ein einziges und dann auch bitte so das man dessen Overworld-Sprite sehen kann im Spiel während man es verfolgt. (finde es sollten zumindest alle Legis einen Overworld-Sprite besitzen, ob Wanderpokemon oder stationäres Pokemon).

  • Also ich mochte die Wanderpokemon gern. Es war schon recht nervenaufreibend ihnen duch die komplette Spielwelt zu folgen. Die Pokemon immer nur an einem festgelegten Ort fangen zu müssen ist allerdings auf Dauer auch langweilig.

    Hätte nichts dagegen.

  • Wenn ich mich mal wieder richtig in ein Pokemonspiel vertiefen könnte, fände ich eine Rückkehr solcher Wanderpokemon schon cool ^___^

    Zumindest für mich war es schon spannend,denen hinterher zu reisen und darauf zu hoffen, dass sie, sobald ich an dem angezeigten Ort auf der Karte ankomme, noch da sind und ich ihnen im hohen Gras begegnen kann x3

    Und ich habe es immer ohne Meisterbälle, sondern auf dem "normalen" Weg versucht, weil mein Stolz was anderes einfach nicht zugelassen hätte :'D

  • Ach Namine, jetzt hast du geschrieben was ich auch schreiben wollte :biggrin:


    Kann ich absolut so unterschreiben, auch das nicht mit Meisterball fangen, das habe ich auch nie gemacht. Langweilig xD

    Ich hätte also auch echt nichts gegen Wanderpokemon.


    Was ich auch immer so spannend fand (und was mir Spaß machte) war, das Pokemon überhaupt erstmal zu finden und im Dex zu haben, bevor ich überhaupt sehen konnte wo es sich denn nun aufhält^^


    Wanderpoki's an die Macht :heart: