Neuer Promotion-Trailer zum 22. Pokémon-Film veröffentlicht

Schwert / Schild Pokémon Schwert und Schild sind da! Auf Bisafans sammeln wir alle wichtigen Infos in unseren Guides und dem Pokédex! Alle bekannten Informationen findet ihr hier bei uns:


→ Zum Bisafans-Pokédex | → Zu allen Schwert und Schild-Infos
→ Stellt hier eure Fragen zu Schwert/Schild

  • Rusalka

    Hat das Label Anime hinzugefügt
  • Oh nein. Da wacht man auf und das Erste, was man sieht, ist DAS. :meh:

    Ich hab meine Gedanken zu allem, was wir bisher von dem Film gesehen haben, in einem schönen Blogbeitrag zusammengefasst. Ist ziemlich lang geworden. Und weil ich mich hier nur wiederholen würde, verlinke ich den jetzt stattdessen: Was mich an "Mewtu schlägt zurück EVOLUTION" stört (Es ist ein schlauerer Zeitvertreib, als sich die Trailer anzusehen, versprochen!)

  • Der Film sieht aus wie ein Remake zum ersten Film.

    Wie kann das nur sein??? :unsure: :unsure: :unsure:


    Dieser Trailer sieht aus wie eins von diesen Pokémon-AMVs, die ich mir 2013/14 immer angeschaut hab, lol. Nur halt nicht mit Anime, sondern mit Billig-3D-Animation. Die Musik und die gewählten Szenen sind aber genauso edgy.

    Gladiantri..107626-81915eb0.png..Reshiram (schillernd)

    „In dir fließt mein Blut, Kind. In dir lodert meine Flamme. Dennoch sei gewarnt, denn du bist nicht Reshiram. Meine Bestimmung ist es, eine Welt der Wirklichkeit zu schaffen. Deine Aufgabe soll eine andere sein, dein Weg von dir selbst gewählt.“

  • Es scheint sich irgendwie ein Trend abzuzeichnen, Ash in den Filmen sterben zu lassen?


    Erst im Film "Pokemon - Der Film "Du bist dran" mit Ho-oh und Marshadow ist Ash gestorben

    und dann wieder zum Leben erweckt worden. Man kann traurige Emotionen auch anders

    lösen.


    Ansonsten fand ich den Trailer ganz nett, auch wenn mir die 3D-Animation nicht gefällt, werde

    ich mir den Film hinterher, wie auch andere Filme auf DVD holen.

  • Uff, also...

    Wie sag ich das jetzt ohne beleidigend zu werden?

    Was zur $%"§&§@$%$/("§%


    So, das musste raus.

    Vanchningth hat es in ihren Blog recht gut zusammengefasst, was einem an diesem Stil stören kann und dem schließe ich mich auch ausnahmslos an.

    Ich frage mich vor allem: Wie viel will man in der VII. Generation was Anime und Filme angeht noch herumexperimentieren?
    Zuerst der andere Zeichenstil in der Serie (Anmerkung: Ich habe keine der S/M-Folgen bisher gesehen, da ich immer noch beim nachholen von X/Y/Staffel 17 hänge, kenne aber die Bilder). Beim Zeichenstil in der Serie existieren ja schon unendlich viele Memes. Warum es einen alternativen Stil plötzlich gibt, kann ich mir auch nur damit erklären, dass man damit den Unterschied zwischen Alola und den anderen Regionen deutlicher machen will (keine Arenaleiter und keine Liga)

    Die Filme haben dann aber wieder den "normalen" Zeichenstil und handeln dazu nicht einmal in der Alola-Region, sondern sind "Reboots" der ersten Pokémon-Staffel und des zweiten Films (Anmerkung: Ich habe die beiden aktuellen Filme noch nicht gesehen, aber schon hier daheim stehen, daher bitte keine Spoiler >.<)

    Dennoch hatten sie, anders als die "Originale" sich nicht ausschließlich auf die I. Generation beschränkt, sondern lassen nicht nur aktuelle Pokémon (Marshadow im 20., Zeraora im 21.) sondern auch andere Pokémon wie Lucario vorkommen (zumindest laut Promobild im Steelbook)


    Der Logik folgend hätten wir auch eine Art Reboot vom 1. Pokémon-Film bekommen sollen (welcher ja praktischer Weise vor ein paar Wochen auf Blu-Ray neu veröffentlicht wurde).

    Aber nein, wir kriegen ein 1-zu-1-Remake, und das sieht dazu in diesem 3-D-Stil einfach nur schrecklich aus.
    Das sieht so aus wie Pokémon-Apokélypse, nur dass man auch die menschlichen Darsteller gegen billige 3D-Modelle ausgetauscht hat. Als hätten Fans die Modelle animiert


    also ich steh eigentlich überhaupt nicht auf computeranimierte filme, deswegen habe ich detektiv pikachu auch komplett außen vor gelassen.

    Ist eigentlich Schade, du hast da echt was verpasst.

    Ich habe hier meine (kurze) Meinung über den Film gesagt :)

    111068-e09cb402.png                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                          team-rot-1.png

  • Ist eigentlich Schade, du hast da echt was verpasst.

    Ich habe hier meine (kurze) Meinung über den Film gesagt :)

    hab ich grad gelesen und sicherlich hast du auch recht damit :D ich kann mich ehrlich nicht an diesen stil gewöhnen und so schön die geschichte auch sein mag, das macht es für mich kaputt. genau so wie das jetzt eben bei diesem schrotttrailer evolution der fall ist, wo mir die pokemon wie gesagt ganz in ordnung erscheinen (sind ja eigentlich ähnlich animiert wie in let's go, so wie ich das gesehen hab) aber der rest... puuh, dem blog eintrag von Vanchningth sei dank, das fasst auch meine meinung in etwa zusammen.

    nichtsdestotrotz Arrior danke für deine empfehlung :D

  • Je mehr ich darüber nachdenke, desto (wütender werd ich) sinnloser wird mir dieses kreativlose Remake des 1. Pokémon-Films, der der offizielle 22. Pokémon-Film wird.

    Klar könnte man auch über den 20. und 21. Film sagen, dass es billige Reboots der 1. Staffel bzw des 2. Films sind. Aber nach dem, was ich so aus den Inhaltsangaben bzw von Spoilerfreien Reviews gelesen/gehört habe, würde ich sie eher als "Reboot, but with a Twist" bezeichnen.

    Misty und Rocko flogen raus und wurden durch andere Charaktere ersetzt und Ash erlebt eine komplett andere Reise (es soll auch mehr Charakter-Entwicklung geben). Ich würde vermuten, dass man durch diese beiden Filme zeigen wollte, was aus dem Pokémon-Anime geworden wäre, wenn er nicht ein Jahr nach den ersten Spielen gestartet wäre, sondern erst 20 Jahre später (ich weiß, klingt komisch, ist aber...äh, ich meine, kommt mir so rüber)


    Anstatt dass man nun auch den 1. Film auf dieselbe Art und Weise rebootet (was Sinn macht, wenn man bedenkt, wie viel Fokus in letzter Zeit auf Mewtu gelegt wurde), macht man ein billiges 3D-Remake. Ich habe mich zwar schon darüber ausgelassen, aber ich kann es nicht oft genug betonen. Die Pokémon-Modelle sehen zwar recht "ok" aus, aber die Charaktere gehen gar nicht. Die Haare sind zwar schön detailiert, aber der Rest davon...

    Es ist sogar das erste Mal, dass ich die Augen der Charaktere (vor allem von Misty und Ash) wirklich komisch (und gruselig) finde. Im Anime passt es zwar zum Zeichenstil, aber in diesem 3D-Look... :blerg:


    Ich weiß zwar derzeit nicht, ob einer der Macher (Regisseur, Animatoren,...) vom 1. Original-Film an diesem Film mitarbeitet, aber es würde mich doch sehr wundern, wenn sie es tun.

    Ich persönlich, wenn ich einer der Personen wäre, die damals in mühsamer Handarbeit die Szenen einzeln gezeichnet/animiert hätte, würde mich, meine Arbeit und "mein" Werk durch so einen Schnodder mehr als nur beleidigt fühlen.

    111068-e09cb402.png                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                          team-rot-1.png

  • Es ist sogar das erste Mal, dass ich die Augen der Charaktere (vor allem von Misty und Ash) wirklich komisch (und gruselig) finde.

    Würde dir recht geben, aber ich finde Mistys Augen von den drei ja noch am erträglichsten. Die von Rocko hingegen sind ja ständig geschlossen und das macht es für mich nur umso ungemütlicher. Da er sie im Film wahrscheinlich nicht öffnet, hat sein Modell darunter bestimmt nicht mal richtige Augen.

    Gladiantri..107626-81915eb0.png..Reshiram (schillernd)

    „In dir fließt mein Blut, Kind. In dir lodert meine Flamme. Dennoch sei gewarnt, denn du bist nicht Reshiram. Meine Bestimmung ist es, eine Welt der Wirklichkeit zu schaffen. Deine Aufgabe soll eine andere sein, dein Weg von dir selbst gewählt.“

  • Ja, also...ich werde damit immer noch nicht warm. Der 1. Film ist bis heute mein absoluter Lieblingsfilm und eigentlich müsste ich mich freuen, dass die mit dem Film noch was machen, aber ich werde damit einfach nicht warm. =/

    Ich kann den wirklich nicht ernst nehmen, weil der für mich viel zu sehr nach TCG Werbung aussieht. Wenn man drüber nachdenkt, ist das wieder nur ein mittlerweile (und besonders in dieser Generation) ziemlich gemelkter Kanto-Hype, der einem nur noch auf den Sender geht (und ich mochte Kanto eigentlich).

    Wenn ich mir die Charas so angucke, dann tut es mir wirklich leid, aber Misty sieht aus, wie eine asiatische Prostituierte, Ash wie ein schieldener Inder und Rocko wirkt, als hätte er gerade etwas genommen. Nicht sehr ansehnlich. Daran hätten die Arbeiten müssen. Schließlich erkennt doch jeder Designer, ob sein Werk gut ist oder nicht. Oder vielleicht hat auch wieder die böse Pokémon-Company gesagt, dass der Film schnell fertig gestellt werden soll, und das Aussehen egal ist, denn Geld spielt der Film ja sowieso ein. :ugly:

  • Würde dir recht geben, aber ich finde Mistys Augen von den drei ja noch am erträglichsten. Die von Rocko hingegen sind ja ständig geschlossen und das macht es für mich nur umso ungemütlicher. Da er sie im Film wahrscheinlich nicht öffnet, hat sein Modell darunter bestimmt nicht mal richtige Augen.

    Stimmt, aber anhand von Ash merkt man wieder, dass 3D-Modelle nicht für Anime-typische Gesichts"reaktionen" gemacht sind.


    Geschmack ist ja bekanntlich verschieden, auch wenn es bei 3D-Anime einen recht großen, einstimmigen Konsens dazu gibt.
    Dennoch finde ich, dass Studios wie Polygon-Pictures gezeigt haben, wie CGI-Anime aussehen müssen, um nicht schon allein von der Präsentation her "durchzufallen".


    So wie der Film aussieht, wird es wahrscheinlich der erste Pokémon-Film, den ich mir weder kaufen werde, wenn er mal in Deutschland erscheint, noch überhaupt anschauen werde.

    Wenn ich billiges 3D sehen will, kann ich das auch auf diversen Seiten mit "Content für Erwachsene" tun

    111068-e09cb402.png                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                          team-rot-1.png

  • Die Grafik sieht ja mal so was von shit aus, aber echt :sick: Aber was anderes als computeranimierten Mist kriegen die Filmemacher heutzutage ja nicht mehr hin.

  • Erst im Film "Pokemon - Der Film "Du bist dran" mit Ho-oh und Marshadow ist Ash gestorben

    und dann wieder zum Leben erweckt worden. Man kann traurige Emotionen auch anders

    lösen.

    im ersten Film Mew vs Mewtu stirbt er auch. Der Film ist eine Art Remake des ersten, denn auch dort weinen die Pokemon, und beleben Ash so wieder.


    deswegen habe ich detektiv pikachu auch komplett außen vor gelassen.

    Wenn ich Pokemon nicht so lieben würde, ich auch. Ich werde mir auch keinen der neuen Disneyfilme ansehen. Aber es kommt immer auf die Filme an. Bibi und Tina interessiert mich eher, da will ich mal einen sehen. Benjamin Blümchen liebe ich auch sehr.

    Der König der Löwen spricht mich nicht an, auch nicht die anderen neu Verfilmungen.

  • Entoron und Sichlor finde ich gut, fein, dass beide vorkommen. Man sieht sie mittlerweile nahezu anderswo gar nicht mehr.


    Bisaflor ist optisch ganz okay, Turtok ein bisschen schlechter als Flor (aber noch immer gut). Wobei: Die Grafik insgesamt sagt mir nicht zu. Ash vor allem wirkt blöd. Aber: Besser als in Alola. Mistys Potenzial ist ebenso verschenkt. Bei Garados amüsant ist, dass es offenbar an Land (habe kein Wasser gesehen) kämpfen kann.

  • Es scheint sich irgendwie ein Trend abzuzeichnen, Ash in den Filmen sterben zu lassen?


    Erst im Film "Pokemon - Der Film "Du bist dran" mit Ho-oh und Marshadow ist Ash gestorben

    und dann wieder zum Leben erweckt worden. Man kann traurige Emotionen auch anders

    lösen.

    Also der "Trend", das jemand stirbt, zeichnet sich in vielen Pokémon-Filmen ab und Ash trifft es besonders häufig, auch im 14. Film ist Ash beinahe gestorben^^


    Klar könnte man auch über den 20. und 21. Film sagen, dass es billige Reboots der 1. Staffel bzw des 2. Films sind. Aber nach dem, was ich so aus den Inhaltsangaben bzw von Spoilerfreien Reviews gelesen/gehört habe, würde ich sie eher als "Reboot, but with a Twist" bezeichnen.

    Misty und Rocko flogen raus und wurden durch andere Charaktere ersetzt und Ash erlebt eine komplett andere Reise (es soll auch mehr Charakter-Entwicklung geben).

    Also der 20. Film wurde tatsächlich als Art Remake der ersten Staffel beworben, jedoch weicht er mir zu sehr von der originallen Erzähung ab aber hey, immerhin traff er endlich auf Ho-Oh^^ Der 21. Film ist eine Anspielung an den Titel des 2. Films und an Lugia, erzählt aber eine total andere Geschichte, würde den Film alles andere als einen billigen Reboot nennen. Fand den Pokémon Film auch als einer der besten überhaupt, da er den Fokus nocht so auf das legendäre Piokémon lenkt. Es sind die Taten der einzelnen Figuren, die dazu beitragen, dass das Chaos beseitigt wird und nicht die der Protagonisten der Serie oder des legendären Pokémon. Ich fand es toll, dass der Fokus nicht alleine auf Ash lag. er war eine wichtige Figur des Filmes, aber er war nicht die wichtige Figur, dasselbe gilt für Zeraora. Würde diesen Film im unterschied zum vorherigen und zum nachfolgenden Film nicht als Reboot/ Remaster oder Remake bezeichnen trotz der offensichtlichen Anspielung im Titel und trotz Lugia.


    Stimmt, aber anhand von Ash merkt man wieder, dass 3D-Modelle nicht für Anime-typische Gesichts"reaktionen" gemacht sind.

    Der König der Löwen spricht mich nicht an, auch nicht die anderen neu Verfilmungen.

    Hatte kürzlich in meiner WG ein Gespräch über "Der König der Löwen". Ich freue mich wirklich auf das Remake, besonders nach der genialen Umsetzung in Detektiv Pikachu, aber meine WG steht dem kritisch gegenüber. Konnte zuerst nicht verstehen wieso doch einer konnte es mir doch sehr einleuchtend erklären. Was Disney so besonders macht, ist die Darstellung der Gestik und der Mimik in ihren Trickfilmfiguren. Besonders Scar wurde im Trickfilm mit den verschiedenen Gesichtsausdrücken, seiner Figur und seiner Färbung extrem gut inszeniert. Bei den bisherigen Trailer kam dieses Schurkenhafte bei Scar einfach nicht so zur Geltung. Er sieht ZU sehr aus wie ein normaler Löwe. Das gleiche gilt auch beim Remake des ersten Filmes, um Arrior zu zitieren: "anhand von Ash merkt man wieder, dass 3D-Modelle nicht für Anime-typische Gesichts"reaktionen" gemacht sind." Dies trifft auf der König der Löwen, dort anstatt 3D-Modelle eher "reelle 3D Modelle" wie auch auf Pokémon zu. Ich möchte nicht behaupten, dass dies bei allen Filmen so ist, fand da Detective Pikachu sehr gut gemacht, die Emotionen kamen durch die Gesichtsausdrücke mehr als gut zur Geltung, jedoch bei einigen ist dies der Fall.


    Werde aber die Umsetzung beider Filme betrachten und gleich darauf die originale Fassung (und bei König der Löwen zugleich auch die Timon und Pumba Fassung) nochmals schauen um endgültig ein Fazit zu ziehen. Mag die Knetgrafik aber mehr bei Links Awakening oder bei Kirby als bei Pokémon^^

  • die Umgebungen sehen schick aus, aber sobald Menschen oder Pokémon auftauchen, ist es für mich vorbei. es sieht aus wie Actionfiguren & Puppen, die in der Fantasie eines Kindes lebendig werden. so wie so'n Super Smash Bros-Intro. oder wie ne Ad für ein mobile game, bei dem der Trailer komplett anders ist als das Spiel. ich komm da einfach nicht drauf klar, dass das ein Kinofilm wird. CGI-Anime können klar gehen (PreCure macht's sehr gut momentan), aber dann muss man sich auch entscheiden, ob man es komplett realistisch oder komplett Anime-like macht, nicht so'n komisches Mittelding hhhh


    aber hey, zwingt mich ja keiner, den anzuschauen. find's nur gerade deswegen schade, weil wir noch keinen Alola-Film hatten und stattdessen nur altes Zeugs remade / rebooted wird ... oder was auch immer Pokémon 21 anstellen wollte, hab ihn noch nicht gesehen.


    irgendwie nur komisch, dass mir im selben Franchise innerhalb kürzester Zeit eine westliche Spieleverfilmung mit Abstand mehr zusagt als eine Animeproduktion aus Japan. was ist denn das für ne Welt, in der wir leben?! Detective Pikachu war toll bitte schaut ihn

  • Auch wenn Trailer-Szenen natürlich nur selten 1:1 im Film vorkommen müssen, hier mal ein Direktvergleich


    1998 vs 2019

    (ja ich weiß, ist billig von der Blu-Ray abfotografiert, es tut mir leid)

    111068-e09cb402.png                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                          team-rot-1.png

  • Der 21. Film ist eine Anspielung an den Titel des 2. Films und an Lugia, erzählt aber eine total andere Geschichte, würde den Film alles andere als einen billigen Reboot nennen.

    Da sollte aber auch dazu gesagt werden, dass die Anspielung auf den Titel nur im Westen existiert, nicht aber in Japan. Zwischen "Lugias Offenbarung" und "Jedermanns Geschichte" ist da doch ein kleiner Unterschied. Ich würde sagen, die einzige Referenz für die Japaner zum zweiten Film ist Lugias Lied, die zumindest in einem Trailer (hier ganz am Ende) kurz war, wenn nicht sogar auch am Ende des Films. Ansonsten besteht da kein Zusammenhang.

  • Zitat von Weltenbummler Johnson

    Hatte kürzlich in meiner WG ein Gespräch über "Der König der Löwen". Ich freue mich wirklich auf das Remake, besonders nach der genialen Umsetzung in Detektiv Pikachu, aber meine WG steht dem kritisch gegenüber. Konnte zuerst nicht verstehen wieso doch einer konnte es mir doch sehr einleuchtend erklären. Was Disney so besonders macht, ist die Darstellung der Gestik und der Mimik in ihren Trickfilmfiguren. Besonders Scar wurde im Trickfilm mit den verschiedenen Gesichtsausdrücken, seiner Figur und seiner Färbung extrem gut inszeniert. Bei den bisherigen Trailer kam dieses Schurkenhafte bei Scar einfach nicht so zur Geltung. Er sieht ZU sehr aus wie ein normaler Löwe. Das gleiche gilt auch beim Remake des ersten Filmes, um Arrior zu zitieren: "anhand von Ash merkt man wieder, dass 3D-Modelle nicht für Anime-typische Gesichts"reaktionen" gemacht sind." Dies trifft auf der König der Löwen, dort anstatt 3D-Modelle eher "reelle 3D Modelle" wie auch auf Pokémon zu. Ich möchte nicht behaupten, dass dies bei allen Filmen so ist, fand da Detective Pikachu sehr gut gemacht, die Emotionen kamen durch die Gesichtsausdrücke mehr als gut zur Geltung, jedoch bei einigen ist dies der Fall.

    Gerade das finde ich gut tbh. Scar war nicht DER Schurke, für den ihn der Film darstellen wollte. Find es gut, wenn man ihm etwas Klischeehaftigkeit nimmt.


    Zum neuen Pokemonfilm... schweig ich mal aus. :mellow: