Neues Pokémon-Spiel der Pokémon Company und der Timi Studio Group angekündigt

  • Uff, noch ein Mobile-Spiel...

    So langsam wird's nervig. Ich weiß zwar schon, dass TPC ihren Fokus mehr auf Mobile-Spiele legen will, aber da hat man fast das Gefühl, TPC verhält sich der aktuellen Kritik über wie die drei heiligen Affen Vegichita Grillchita Sodachita

    Nichts gehört, nichts gesehen, nichts gesagt

  • Ich werde diesen Weg der Pokémon Company nicht mitgehen. Finde das auch bisschen frech gegenüber der Fanbase. Kann auch nicht ganz verstehen, warum dieser Weg gegangen wird. Klar wegen dem Geld. Aber TPC ist doch ein Unternehmen an dem Nintendo, Creatures und GF gleichermaßen Rechte halten. Kann mir nicht vorstellen, dass GF diesen Weg gut findet. Creatures denke ich auch nicht. Kann das nicht ganz verstehen.

  • Rusalka

    Hat das Label Spiele hinzugefügt
  • Ihr wisst aber schon, dass über das Spiel noch fast nix bekannt ist, oder?


    Also, ich versteh zwar die Leute, die lieber vernünftige Hauptspiele haben wollen, aber deswegen das kommende Spiel so schlecht reden, obwohl noch gar nix drüber bekannt ist (wir wissen ja auch noch gar nicht zu 100 %, ob es überhaupt n mobile Game ist) , ist schon dezent übertrieben.

  • Die Mobile Games und die Hauptspiele haben aber nichts miteinander zu tun. Das einzige was sie teilen ist das Franchise (Pokémon). Die Qualität der Spiele wird dadurch nicht anders ausfallen. Abgesehen davon finde ich jetzt gerade nur Statistiken aus 2017, aber diese sagen mir, dass die Konsolenspiele einen sehr großen Teil der Einnahmen ausgemacht haben - nämlich einen genau so großen, wie die mobilen Spiele (ca 38%). Einen wichtigen Stützpfeiler der Firma zu vernachlässigen, nur weil der andere gut läuft, ist nichts, was einfach so getan wird.

  • Es geht halt wie immer um das liebe Geld. Pokemon GO war und ist so erfolgreich, dass TPC natürlich mit anderen Games an diese Erfolge anknüpfen will. Pokemon GO hat mittlerweile so einen Stellenwert erreicht, dass das Spiel sogar Exklusivrechte vor den richtigen Spielen bekommt wie Meltan oder jetzt Rüstungs-Mewtu. Zudem kann man jeden erreichen, da so gut wie jeder heutzutage ein gutes Smartphone besitzt. Es würde mich nicht einmal wundern wenn eines Tages das komplette Pokemon Franchise auf das Smartphone wandert oder zumindest eine Spezial-Edition dafür herausgebracht wird. Pokemon ist als Marke so mächtig, dass es mittlerweile selbst bestimmen kann wo es existiert. Dieses Smartphone Spiel wird nicht das Letzte sein und ich rechne zukünftig eher mit noch mehr als weniger auf dem Smartphone.

  • TPC geht also dem Trend nach und bringt ein weiteres Handy Game auf den Markt,

    das ist nicht meine Welt bzw. ich spiele da lieber Konsolenspiele und keine

    Smartphone-Spiele.


    Nur ich denke TPC schaut wie man am besten Gewinn machen kann,

    Pokemon Go ist sehr erfolgreicher, wie ein User (ich glaube Arrior ),

    der erwähnt hat wie viel, die Spiele von GF in 20 Jahren erwirtschaftet

    haben und Pokemon Go alleine in 3 Jahren, dort findet man auch schneller Abnehmer.

    Man kann so ein Spiel schnell kostenlos downloaden, dieses tun dann auch Leute die

    einfach Langeweile haben und denken probiere ich das mal aus, auch wenn ich Pokemon

    nicht kenne. Auf das eine folgt dann das andere, wenn einem das Spiel zusagt,

    was das ausgeben von Geld betrifft.


    Edit: Bin gespannt wie lange es Pokemon für Nintendo noch geben wird, solange werde

    ich noch das eine oder andere Spiel spielen, sollte dann der Tag kommen und es Pokemon

    nicht mehr auf die Konsole geben, bin ich dann auch raus. Ich schaue mir die Spiele im November

    an, dann werde ich weiter gucken.

  • Die Mobile Games und die Hauptspiele haben aber nichts miteinander zu tun. Das einzige was sie teilen ist das Franchise (Pokémon). Die Qualität der Spiele wird dadurch nicht anders ausfallen. Abgesehen davon finde ich jetzt gerade nur Statistiken aus 2017, aber diese sagen mir, dass die Konsolenspiele einen sehr großen Teil der Einnahmen ausgemacht haben - nämlich einen genau so großen, wie die mobilen Spiele (ca 38%). Einen wichtigen Stützpfeiler der Firma zu vernachlässigen, nur weil der andere gut läuft, ist nichts, was einfach so getan wird.

    Dass die Mobile-Spiele nichts mit den Hauptspielen zu tun haben, stimmt nicht so ganz, auch, dass die Qualität der Spiele dadurch nicht beeinträchtigt wird.

    Pokémon GO hat seit 2016 knapp 2,3 Milliarden US-Dollar erwirtschaftet. Das gesamte Pokémon-Franchise in den 20 Jahren Existenz knapp 90 Milliarden US-Dollar.

    Natürlich sind diese 2,3 Milliarden US-Dollar nicht im Ansatz so viel wie der Wert des gesamten Franchises, aber man muss bedenken, dass diese 2,3 Milliarden innerhalb von 3 Jahren zusammen kamen und von einem einzigen Spiel erwirtschaftet wurden.

    Deswegen hat TPC ihren Fokus stärker auf Mobile-Games und Micro-Transactions verschoben. Das merken wir derzeit an Masters, welches sehr stark an FEH mit Gacha-Elementen und Micro-Transactions erinnert (FEH besitzt diese Elemente auch) und an Pokémon Sleep, sowie an der Tatsache, dass HOME auch Funktionen fürs Smartphone haben wird und eben jetzt aktuell an diesem neuen Mobile-Game.


    Und das wäre generell kein Problem aber:
    1) Mit diesen Games werden eine Menge Casual-Spieler angelockt. Vorrangig die Casualspieler, die, wie Masuda selbst sagte, keine Zeit/Ausdauer/Ehrgeiz/Geduld mehr für normale Videospiele haben

    2) durch diese Casuals die Qualität der Hauptspiele abnimmt.


    Die Hauptspiele werden immer leichter und beinhalten weniger Content als es die Spiele davor taten. Das hat mit X/Y begonnen und wurde mit US/UM auf die Spitze getrieben. Gerade an US/UM merkt man, wie sehr die Spiele gerusht werden, was wieder belegt, wie viel Einfluss GF innerhalb der COmpany verloren hat.


    Alles weitere habe ich in meinem Blog Wie 'The Pokémon Company' die Marke Pokémon ruiniert geschildert



    Und aktuell mag es zwar noch so sein, dass GO und die Hauptspiele denselben Betrag erwirtschaften, aber GO (und Mobile-Games mit Micro-Transactions) werden auf lange Sicht rentabler sein als die Hauptspiele. Zum Opfer der Qualität der Hauptspiele

  • "Verschwörungstheorie On"

    ... Oder aber, der Kurs der Pokemon Company, weg vom Hauptspiel hin zum Mobile Game, wurde bereits mit Game freak abgesprochen, weshalb diese sich jetzt mit neuen Projekten befassen (Town) , um ein zweites Standbein zu haben, wenn es keine Hauptspiele mehr geben wird ^_____^

    "Verschwörungstheorie Off"


    ... Naja wieder ein Mobile Game.

    Profit lässt grüßen. ^^

    "An dieser Stelle verabschiede ich mich von allen 807 Pokemon aus USUM, die ich besitze. Game Freak wollte einige von euch nicht dabei haben. Ich wäre gerne auf eine neue Reise mit euch gegangen, meine Freunde. Wir haben so viele Regionen bereist und so viel geschafft. Aber diesmal ist Endstation für euch. Lebt wohl. Es war schön euch gekannt zu haben." [by Schattenmann]
    :bigheart: Fan from the 1.Gen.[1999] to the 6.Gen [2015] :crying:

    #BringBackNationalDex

    #PokemonDeservesBetter


  • Ich bin jedenfalls mal gespannt. Bin grundsätzlich keine Gegnerin von Mobile Games. Fire Emblem Heroes z.B. hat mir bislang mehr Spaß bereitet und mich länger gefesselt als jeder andere Fire Emblem Teil. Auch auf Pokemon Masters freue ich mich (sogar mehr als auf Generation 8). Auch Pokemon Go hat einen Hype rund um Pokemon damals ausgelöst den ich bei den Hauptspielen von Generation zu Generation mehr vermisse.

    Die Smartphones von heute sind inzwischen unglaublich stark was die Hardware angeht. Deshalb kann ein Handygame heutzutage auch schon quasi so gut aussehen wie ein Switch-Spiel (oder zumindest 3DS) und einen ordentlichen Umfang haben.

    Ich würde jedenfalls erst einmal abwarten bevor ich das Spiel jetzt direkt verurteile. Es grundlos zu haten nur weil es fürs Handy ist finde ich unsinnig.

  • Ich würde jedenfalls erst einmal abwarten bevor ich das Spiel jetzt direkt verurteile. Es grundlos zu haten nur weil es fürs Handy ist finde ich unsinnig.

    Dem stimme ich zu, und das tue ich auch nicht, ich kritisiere den Kurs, den TPC derzeit fährt, welcher zum Opfer der Hauptspiele gegangen wird (und der Community)

  • "Verschwörungstheorie On"

    ... Oder aber, der Kurs der Pokemon Company, weg vom Hauptspiel hin zum Mobile Game, wurde bereits mit Game freak abgesprochen, weshalb diese sich jetzt mit neuen Projekten befassen (Town) , um ein zweites Standbein zu haben, wenn es keine Hauptspiele mehr geben wird ^_____^

    "Verschwörungstheorie Off"

    Das halte ich schon für seeehr unwahrscheinlich. Wahrscheinlicher ist eher das Game Freak Pokemon verliert und TPC damit machen wird was sie wollen. Ein Smartphone ist mittlerweile so weit, dass man da auch Editionen drauf spielen kann. Wir brauchen ja auch immer neue Pokemon.

  • Anstatt, dass man der Fanbase ein richtig gutes Spiel gibt und richtig Geld in die Hand nimmt, wird auf diese Leute ge********. Mit Mobile wird das schnelle Geld gemacht und wenn da ein langer Fan abspringt ist das auch egal. So fühlt es sich an

    Smartphonespiele sind nicht für die Fans in 1. Line gedacht, sondern es geht darum, all die Leute zu erreichen, die eben keinen 3DS und keine Switch mehr kaufen.

    Die Hauptzielgruppe ist hier eine ganz andere, als auf der Switch und dem 3DS.

    Während du früher noch Leute unterwegs gesehen hast, die auf einer Konsole zockten, sind es heute die Smartphones, fast alle haben eines, da erreichen GF, Nintendo und Co die Leute viel schneller, als auf der Konsole, denn hier gibt es kostenlos oder für wenig Geld ein Spiel.

    Für Pokemon Ultrasonne zum Beispiel müssen sich Leute erst eine Konsole kaufen, viele wollen es nicht mehr, sie haben ihr Smartphone eh immer dabei, also weshalb nicht für sie Spiele machen? Richtige Pokemontitel erscheinen ja weiterhin, etwas anders wäre es, wenn sie sagen würden, wir machen jetzt nur noch Mobile Spiele.

  • Richtige Pokemontitel erscheinen ja weiterhin, etwas anders wäre es, wenn sie sagen würden, wir machen jetzt nur noch Mobile Spiele.

    Unter dem Aspekt, dass TPC ihren Fokus mehr auf Mobile-Spiele mit Gacha-Elementen und Micro-Transactions verlegt und auch allgemein mehr Mobile-Spiele herausbringen will, ist die Befürchtung, dass es irgendwann keine (guten) Pokémon-Hauptspiele mehr geben wird, berechtigt

  • Unter dem Aspekt, dass TPC ihren Fokus mehr auf Mobile-Spiele mit Gacha-Elementen und Micro-Transactions verlegt und auch allgemein mehr Mobile-Spiele herausbringen will, ist die Befürchtung, dass es irgendwann keine (guten) Pokémon-Hauptspiele mehr geben wird, berechtigt

    Aber GF stellt doch Pokemon her und nicht TPC. Warum denken jetzt welche, GF gibt sein Steckenpferd auf, ich würde keine Pferde scheu machen, aufgrund dieser Kooperation.

  • Aber GF stellt doch Pokemon her und nicht TPC. Warum denken jetzt welche, GF gibt sein Steckenpferd auf, ich würde keine Pferde scheu machen, aufgrund dieser Kooperation.

    GF gibt nicht ihr "Steckenpferd" auf, wenn dann entzieht TPC GF die Pokémon-Lizenz

    Warum, habe ich bereits in meinem Beitrag oben und in meinem Blog geschrieben

  • GF gibt nicht ihr "Steckenpferd" auf, wenn dann entzieht TPC GF die Pokémon-Lizenz

    Warum, habe ich bereits in meinem Beitrag oben und in meinem Blog geschrieben

    Mich stören die Vereinfachung in USUM nicht so sehr. Ich habe bei Dualtypen nicht immer den Überblick, welche Attacken alles im Vorteil sind und welche nicht und mit der Karte hat mir geholfen, wenn ich länger nicht gespielt habe, wo ich hin muss.


    Pokemon braucht einfach einen Schwierigkeitsgrad, dann können wir solche Dinge abstellen. Jeder sollte selbst entscheiden können, wie schwer er sein Spiel gerne hätte, aber sie beißen sich ja daran fest, das es Anfänger auch einfach haben sollen.

    In Mario Bros Delux gibt es für uns normale Spieler auch Mario, Luigi und Toad. Einstieger können dann Todette oder Mopis wählen, wobei sie Mopis auch damit bewerben entspannt spielen zu können, da er keinen Schaden nimmt. Wie dem auch sei, in S2/W2 haben sie uns gezeigt, es gibt einen Schwierigkeitsgrad, leider nur erst gegen Spielende.

  • Bin ich froh, wenn weitere 20 Jahre verstreichen und Konsolenspieler der alten Generation aufhören Smartphone-Spieler als nicht wert zu schätzende Spielerbase anzusehen. Wäre das Smartphone vor 20 Jahren schon so weit gewesen, hätte es parallel zu den Haupteditionen die Spiele gegeben und die wenigsten würden sich beschweren. Jetzt muss man sich richtig verteidigen, wenn man als Pokémon-Fan der ersten Generation das Spiel über das Smartphone bevorzugt und sich freut, dass man nicht von den Unternehmen geleugnet wird. Natürlich geht es auch um Geld, aber darum ging es auch bei Pokémon Rot und Blau. Beim Gameboy, beim GameboyColor, bei den DS-Spielen und jetzt der Switch. Das Smartphone ist nur ein weiteres Gerät mit dem zusätzlichen Vorteil, dass es eine breitere Masse erreicht und mehr alten und neuen Fans das Spielen erlaubt.


    Freue mich über die Entwicklung, unabhängig davon, ob das jetzt eines ist oder nicht. Generell ist es für mich sehr schön, dass ich nicht zusätzliche Konsolen kaufen muss, nur weil ich gerne Pokémon spiele. Natürlich, wenn ich dann bestimmte Spiele haben möchte, muss ich das dennoch tun, aber ich habe halt Alternativen, die ich sehr lange Zeit nicht hatte.